find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für Herbert Sowa > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Herbert Sowa
Top-Rezensenten Rang: 107.660
Hilfreiche Bewertungen: 574

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Herbert Sowa (Rhein-Main)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16
pixel
Sommersonnenparadies
Sommersonnenparadies
Preis: EUR 1,29

5.0 von 5 Sternen schönes gute-Laune-Lied, 11. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sommersonnenparadies (MP3-Download)
Das ist ein schönes Lied zum Frühlings- und sommereinstieg und Gute-Laune-Machen. Regt zum Mitklatschen und Mitfeiern an. Sommersonnenkind ist eine schöne Wortschöpfung.


Lego Monster Fighters 9468 - Vampirschloss
Lego Monster Fighters 9468 - Vampirschloss
Wird angeboten von Spielzeugalarm_Aachen
Preis: EUR 227,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen hervorragend gelungen, 17. Januar 2013
Ein wirklich tolles Vampirschloss von Lego!
Sehr gut ist die neue Tendenz von Lego, dass jetzt im Gebäude auch eine tolle Einrichtung dabei ist. Früher waren die Gebäude zwar nach außen gefällig, aber innen leer.

Das Design mit den Dächern gefällt auch.

Die Spielfunktionen sind überaus zahlreich. Ein Gefängnis, dass mit dem Skelett an der Kette eine Art SM-Studio ist. Die Falltürfunktion, die Orgel, das Labor, die Bücherei und das Bett, eine wirklich große Vielfalt. Schön ist auch die Idee mit den verkehrtrum hängenden Fledermausmenschen.

Da fällt es auch kaum ins Gewicht, dass keine Bodenplatte dabei ist und das Gebäude nicht geschlossen ist. Die Phantasie kann das ersetzen.


Churchill, Hitler, and "The Unnecessary War": How Britain Lost Its Empire and the West Lost the World
Churchill, Hitler, and "The Unnecessary War": How Britain Lost Its Empire and the West Lost the World
von Patrick J. Buchanan
  Taschenbuch
Preis: EUR 17,99

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen alternative Geschichtsbetrachtung, 17. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein sehr interessantes und lesenswertes Buch des amerikanischen Politikers und ehemaligen Präsidentschaftskandidaten Pat Buchanan. Ich empfehle übrigens die Lektüre auf Englisch, Buchanan schreibt in einer sehr feinen Sprache.
Das Buch liefert keine neuen Fakten und ist aus Sekundärliteratur geschrieben, aber Buchanan nimmt eine alternative Inerpretation der Geschichte der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts vor.

Buchanan ist weit davon entfernt, Hitler und den Nationalsozialismus zu verklären oder zu verharmlosen. Dass Hitler ein Staatsmann ohne jede Moral war, wird von Buchanan in keiner Weise bestritten und zieht sich als roter Faden durch Buchanans Ausführungen.

Buchanan stellt die These auf, dass das zweimalige Eingreifen Englands gegen Deutschland 1914 und 1939/40, bei der in beiden Fällen Winston Churchill in federführender Weise beteiligt war, aus der Sicht Englands wie auch Europas und des Westens als Fehler einzustufen ist. Spätere Generationen werden die beiden Kriege noch viel stärker als heute als Bürgerkrieg des Westens einstufen, mit dem der Anfang des Abstieges begann.

Buchanan holt bei seiner Argumentation weit aus und geht zurück bis in die Vorgeschichte des ersten Weltkrieges. Auch die Geschichte des dritten Reiches wird in allen Facetten (wie zum Beispiel Nacht der langen Messer oder Hitlers Antisemitismus/Reichspogromnacht) nacherzählt. Der Autor verwahrt sich so vermutlich gegen einen etwaigen Vorwurf eines zu engen Blickwinkels.

Hauptkritikpunkt Buchanans ist Chamberlains Garantieerklärung für Polen vom 31.03.1939. Diese sei völlig konträr zum Interesse des britischen Weltreiches gewesen, zumal England gar nicht in der Lage war Polen wirklich zu unterstützen. Die Garantieerklärung sei zudem moralisch auch keinesfalls indiziert gewesen; bei Polen handelte es sich um einen expansionistisch orientierten Staat,der beim Zerfall der Tschechoslowakei mitprofitieren wollte (Annexion von Teschen), regiert von einer Militärjunta, ein Staat,der die Minderheiten im Land massivst mishandelte. (Die Konnexität zwischen der Garantieerklärung Engalnds gegenüber Polen und der Verschärfung der Verfolgung der Deutschen Minderheit in Polen wird von Buchanan noch nicht mal erläutert; hier wären Buchanans Ausführungen sogar noch zu ergänzen.)

Für Buchanan war die englische Garantieerklärung letztlich nichts anderes als die Garantie für den Krieg.

Durch Englands Allianz mit Stalin sei das halbe Europa einer Diktatur unterworfen worden, die Massenmorde in weit größerem Ausmaße begangen habe im Vergleich mit Hitler. Der Völkermord an den Juden durch Hitler wäre im Falle des Nichteingreifens Englands und der USA möglicherweise geringer an Umfang gewesen, hier bezieht sich Buchanan auf Hitlers Reichstagsrede vom 30. Januar 1939. Zu dieser Thematik hätte ich mir allerdings etwas ausführlichere Darlegungen Buchanans gewünscht.

Durch ein Nichteingreifen Englands wäre der Westfeldzug wie auch die Besetzung Westeuropas und Griechenlands durch Hitler nicht erforderlich gewesen. Unvermeidbar gewesen wäre wohl der Krieg zwischen Deutschland und der Sowjetunion, dies entsprach ja Hitlers Programmatik schon in Mein Kampf. Ob der Krieg auch in jedem Falle Stalins Absicht war, damit beschäftigt sich Buchanan nicht. Doch unabhängig vom Ausgang dieses Krieges wäre das britischen Weltreich im Falle des Nichteingreifens unversehrt geblieben und hätte wahrscheinlich noch länger bestanden.

In diesem Zusammenhang richtet sich Buchanans Kritik an den Fähigkeiten Churchills als Staatsmann, unangefochten seien lediglich Churchills Fähigkeiten als Kriegsherr. Die moralische Integrität Churchills wird von Buchanan bestritten. Churchill war einer der maßgeblichen Initiatoren der Hungerblockade gegen Deutschland im ersten Weltkrieg und deren Verlängerung nach Abschluss des Waffenstillstandes.
Weiter nennt Buchanan Churchills Vorgabe einer gezielten Bombardierung der Zivilbevölkerung mit Amtsantritt am 10.Mai 1940, die ausgesprochen wurde, lange bevor die deutsche Luftwaffe entsprechende Taktiken anwandte. Außerdem Churchills Vorschlag, deutsche Weideflächen mit Milzbranderregern verseuchen zu lassen, um die deutscche Bevölkerung über Rindfleisch zu vergiften (wurde nicht ausgeführt); außerdem Churchills vorläufige Zustimmung zum Morgenthauplan im Herbst 1944 und seine "Aufteilung" Europas mit Stalin und damit der Verrat unter anderem an Polen, für das doch Großbritannien angeblich in den Krieg gezogen sei. Folgen dieser "Aufteilung" war nicht zuletzt die Vertreibung von 11 Millionen Deutschen mit 2 Millionen Todesopfern.

Das Buch ist in jedem Fall im Sinne einer kritischen Geschichtsbetrachtung zu empfehlen, Buchanans vornehm abwägender Stil (in der englischen Originalausgabe) lässt den Leser den Lesestoff mit Leichtigkeit durchdringen.


Churchill, Hitler und der unnötige Krieg: Wie Großbritannien sein Empire und der Westen die Welt verspielte
Churchill, Hitler und der unnötige Krieg: Wie Großbritannien sein Empire und der Westen die Welt verspielte
von Patrick J Buchanan
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 25,95

35 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen alternative Interpretation der Geschichte, 17. Januar 2013
Ein sehr interessantes und lesenswertes Buch des amerikanischen Politikers und ehemaligen Präsidentschaftskandidaten Pat Buchanan. Ich empfehle übrigens die Lektüre auf Englisch, Buchanan schreibt in einer sehr feinen Sprache.
Das Buch liefert keine neuen Fakten und ist aus Sekundärliteratur geschrieben, aber Buchanan nimmt eine alternative Inerpretation der Geschichte der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts vor.

Buchanan ist weit davon entfernt, Hitler und den Nationalsozialismus zu verklären oder zu verharmlosen. Dass Hitler ein Staatsmann ohne jede Moral war, wird von Buchanan in keiner Weise bestritten und zieht sich als roter Faden durch Buchanans Ausführungen.

Buchanan stellt die These auf, dass das zweimalige Eingreifen Englands gegen Deutschland 1914 und 1939/40, bei der in beiden Fällen Winston Churchill in federführender Weise beteiligt war, aus der Sicht Englands wie auch Europas und des Westens als Fehler einzustufen ist. Spätere Generationen werden die beiden Kriege noch viel stärker als heute als Bürgerkrieg des Westens einstufen, mit dem der Anfang des Abstieges begann.

Buchanan holt bei seiner Argumentation weit aus und geht zurück bis in die Vorgeschichte des ersten Weltkrieges. Auch die Geschichte des dritten Reiches wird in allen Facetten (wie zum Beispiel Nacht der langen Messer oder Hitlers Antisemitismus/Reichspogromnacht) nacherzählt. Der Autor verwahrt sich so vermutlich gegen einen etwaigen Vorwurf eines zu engen Blickwinkels.

Hauptkritikpunkt Buchanans ist Chamberlains Garantieerklärung für Polen vom 31.03.1939. Diese sei völlig konträr zum Interesse des britischen Weltreiches gewesen, zumal England gar nicht in der Lage war Polen wirklich zu unterstützen. Die Garantieerklärung sei zudem moralisch auch keinesfalls indiziert gewesen; bei Polen handelte es sich um einen expansionistisch orientierten Staat,der beim Zerfall der Tschechoslowakei mitprofitieren wollte (Annexion von Teschen), regiert von einer Militärjunta, ein Staat,der die Minderheiten im Land massivst mishandelte. (Die Konnexität zwischen der Garantieerklärung Engalnds gegenüber Polen und der Verschärfung der Verfolgung der Deutschen Minderheit in Polen wird von Buchanan noch nicht mal erläutert; hier wären Buchanans Ausführungen sogar noch zu ergänzen.)

Für Buchanan war die englische Garantieerklärung letztlich nichts anderes als die Garantie für den Krieg.

Durch Englands Allianz mit Stalin sei das halbe Europa einer Diktatur unterworfen worden, die Massenmorde in weit größerem Ausmaße begangen habe im Vergleich mit Hitler. Der Völkermord an den Juden durch Hitler wäre im Falle des Nichteingreifens Englands und der USA möglicherweise geringer an Umfang gewesen, hier bezieht sich Buchanan auf Hitlers Reichstagsrede vom 30. Januar 1939. Zu dieser Thematik hätte ich mir allerdings etwas ausführlichere Darlegungen Buchanans gewünscht.

Durch ein Nichteingreifen Englands wäre der Westfeldzug wie auch die Besetzung Westeuropas und Griechenlands durch Hitler nicht erforderlich gewesen. Unvermeidbar gewesen wäre wohl der Krieg zwischen Deutschland und der Sowjetunion, dies entsprach ja Hitlers Programmatik schon in Mein Kampf. Ob der Krieg auch in jedem Falle Stalins Absicht war, damit beschäftigt sich Buchanan nicht. Doch unabhängig vom Ausgang dieses Krieges wäre das britischen Weltreich im Falle des Nichteingreifens unversehrt geblieben und hätte wahrscheinlich noch länger bestanden.

In diesem Zusammenhang richtet sich Buchanans Kritik an den Fähigkeiten Churchills als Staatsmann, unangefochten seien lediglich Churchills Fähigkeiten als Kriegsherr. Die moralische Integrität Churchills wird von Buchanan bestritten. Churchill war einer der maßgeblichen Initiatoren der Hungerblockade gegen Deutschland im ersten Weltkrieg und deren Verlängerung nach Abschluss des Waffenstillstandes.
Weiter nennt Buchanan Churchills Vorgabe einer gezielten Bombardierung der Zivilbevölkerung mit Amtsantritt am 10.Mai 1940, die ausgesprochen wurde, lange bevor die deutsche Luftwaffe entsprechende Taktiken anwandte. Außerdem Churchills Vorschlag, deutsche Weideflächen mit Milzbranderregern verseuchen zu lassen, um die deutscche Bevölkerung über Rindfleisch zu vergiften (wurde nicht ausgeführt); außerdem Churchills vorläufige Zustimmung zum Morgenthauplan im Herbst 1944 und seine "Aufteilung" Europas mit Stalin und damit der Verrat unter anderem an Polen, für das doch Großbritannien angeblich in den Krieg gezogen sei. Folgen dieser "Aufteilung" war nicht zuletzt die Vertreibung von 11 Millionen Deutschen mit 2 Millionen Todesopfern.

Das Buch ist in jedem Fall im Sinne einer kritischen Geschichtsbetrachtung zu empfehlen, Buchanans vornehm abwägender Stil (in der englischen Originalausgabe) lässt den Leser den Lesestoff mit Leichtigkeit durchdringen.


Lego Monster Fighters 9463 - Werwolfversteck
Lego Monster Fighters 9463 - Werwolfversteck
Wird angeboten von TOYS66
Preis: EUR 43,49

5.0 von 5 Sternen auch für Castle-Serie passend, 5. Januar 2013
Das Baumversteck mit dem Werwolf fügt sich auch nahtlos in jede Castle-Sammlung ein und ergänzt sehr gut z.B die forestmen-Serie oder auch die jüngst zu Ende gegangene kingdoms-Serie. (dies gilt natürlich nicht für das auto, das man dann halt weglassen muss)

Der Werwolf ist jednfalls etwas ganz neues im Rahmen der Lego-Figuren und daher auch für Sammler interessant.


Anthem (2002 Fifa World Cup Official Anthem) Synthesizer Version
Anthem (2002 Fifa World Cup Official Anthem) Synthesizer Version
Preis: EUR 1,09

5.0 von 5 Sternen Tolle WM-Hymne, 20. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine wirklich beeindruckend komponierte WM-Hymne. Ein Glanzstück von Vangelis. die Hymne wurde immer beim Stadioneinlauf der Spieler gespielt, viel beeindruckender als der übliche 08/15 Marsch bei den anderen WM-Turnieren.

Das Thema diese Hymne geht einem unter die Haut und bleibt für immer im Gedächtnis.


Bismarck
Bismarck
DVD ~ Paul Hartmann

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannend, mit klarer politischer Botschaft, 19. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Bismarck (DVD)
Ein sehr sehenswerter Film, spannend aufbereitet, neben Bismarck ist vor allem auch König Wilhelm I. (Frierich Kayssler) faszinierend dargesellt.

Eine politische Intention verfolgt der Film ganz klar: Das Parlament hindert die Regierung an der Verfolgung der Interessen des Landes, und da Bismarck ja mit seiner Politik gegen das Parlament und dann auch nach außen Erfolg hatte, wirbt der Film für die Vorzüge einer starken, autoritären Regierung.

Napoleon III. hat in dem Film ohne Zweifel etwas Diabolisches. Einige Dialoge wirken etwas überspitzt und haben sich sicher nicht so abgespielt. Auch Kaiserin Eugènie (Lil Dagover) als beauté du diable.

Die Reichsgründung von 70/71 wird in dem Film nicht mehr schwerpunktmäßig dargestellt, sondern die Vorgänge von der Ernennung zum preußischen Miniserpräsident 1862 bis nach dem Bruderkrieg 1866. Schwerpunkt sollen die inneren politischen Konflikte sein in der Auseinandersetzung mit Liberalismus und Parlament, außerdem Bismarcks erfolgreiche Hinhaltetaktik gegenüber französischen Forderungen.

Die Szene, wo Benedetti Bismarck im Schlaf überrascht, hat sich sicherlich nicht so abgespielt. Die Forderungen, die Benedetti gegenüber Preußen vortrug, waren übrigens nicht die Annexion des Rheinlands, wie im Film dargestllt, sondern von Luxemburg und Wallonien.
Dass unabhängig davon in Frankreich die populäre Forderung nach einer Annexion des Rheinlandes bestand (Francais, au Rhin!! so ein Buchtitel aus dem Jahr 1869), ist allerdings zutreffend.


Deutscher Schulatlas
Deutscher Schulatlas
von -
  Gebundene Ausgabe

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen für historisch Interessierte, 9. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Deutscher Schulatlas (Gebundene Ausgabe)
Der Atlas ist bildet die Welt ab, mit Schwerpunkt Deutschland und Berlin und ist eine schöne Erinnerung an das damalige Zeitalter. Abgesehen von den anderen Grenzen und teilweise anderen Namen (z.B. Wasgenwald statt Vogesen) merkt man nicht, dass es sich um Karten handelt, die über 100 Jahre alt sind, denn Art und Weise der Darstellung sowie die Illustrationen entsprechen derer heutiger Atlanten.

Mit dabei ist ein Stadplan von Berlin, von dem ich mir allerdings etwas mehr erwartet hätte, denn er ist leider etwas unübersichtlich, damalige Straßennaman (das ist ja das Interessante) nur schwer zu erkennen, und er ist wohl etwas zu klein im Maßstab.


Die Fussball-WM ~ Klassikersammlung 17 ~ Deutsche Triumphe, deutsche Tragödien ~ Halbfinale 2002 ~ Deutschland  - Südkorea 1:0  ~ Das Spiel in voller Länge
Die Fussball-WM ~ Klassikersammlung 17 ~ Deutsche Triumphe, deutsche Tragödien ~ Halbfinale 2002 ~ Deutschland - Südkorea 1:0 ~ Das Spiel in voller Länge
Wird angeboten von dvd-schnellversand
Preis: EUR 4,28

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Topfn-Truppe, aber Finale erreicht, 8. Dezember 2012
Schaut man sich heute (2012) dieses Spiel von vor 10 Jahren nochmal an, traut man ja seinen Augen kaum. Das ist spielerisch ein Quantensprung, den unsere Mannschsft seit dieser Zeit gemacht hat.

Die damalige Elf war spielerisch mindestens zwei Klassen schlechter als die heutige. Kaum Kombinationsspiel, ungeschicktes Zweikampfverhalten, Hüftsteifheit, diese Eindrücke gewinnt man heute beim Betrachten dieses Spiels.

Den damaligen Spielern kann man keinen Vorwurf machen, sie können ja nichts dafür, dass keine besseren anderen da waren.

Mit Ramelow, Jeremies, Jancker, Hamann, Marco Bode und auch Metzelder muss man dazuzählen, verglichen mit unseren heutigen Super-Kickern eine Topfn-Truppe.

Aber diese Mannschaft hatte die typisch deutsche Siegermentalität, gewinnt auch bei schlechtem Spiel. Das ist uns heute ein bisschen abhanden gekommen.


Panini 807994 - UEFA Euro 2012 Starterset, Album, 10 Stickertüten, 2 Quadrotten (Stickerbogen)
Panini 807994 - UEFA Euro 2012 Starterset, Album, 10 Stickertüten, 2 Quadrotten (Stickerbogen)
Wird angeboten von Toysandstickers, Preise inkl. MwSt
Preis: EUR 10,99

2.0 von 5 Sternen Stickerbögen immer gleich, 8. Juli 2012
Das Set ist nur zum einmaligen Kauf zu empfehlen, denn von den beigelegten Quadrotten (Stickerbögen) gibt es nur wenige Verschiedene.
D.h. kaufst du es zum zweiten Mal (und du brauchst ja bekanntlich viele, um das Album vollzzkriegen!), dann kann es dir leicht passieren, dass du den gleichen Stickerbogen hast.

Ohne die Stickerbögen ist dann das Set nicht günstiger als die Einzelpäckchen, sondern teurer.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16