Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily Fußball longSSs17
Profil für Aurel Gergey > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Aurel Gergey
Top-Rezensenten Rang: 3.954.802
Hilfreiche Bewertungen: 178

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Aurel Gergey (Bern)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Copywriting by Design: Bringing Ideas to Life With Words and Images
Copywriting by Design: Bringing Ideas to Life With Words and Images
von David Herzbrun
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Wenn der CD keine Zeit hat..., 3. November 2003
...dann ist David Herzbrun zur Stelle. Beziehungsweise sein Buch. Schritt für Schritt erklärt es, wie man Ideen mit Worten und Bildern zum Leben erweckt. Hoher Praxisbezug. Typischer Satz: "In advertising, communication is becoming more visual all the time. That doesn't mean it's nonverbal, but it does mean that the words and the pictures must work together. That unity is the theme of this book."


Differentiate or Die: Survival in Our Era of Killer Competition
Differentiate or Die: Survival in Our Era of Killer Competition
von Jack Trout
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Eine Bedienungsanleitung, 3. November 2003
Jack Trout, der Positionierungs-Pionier, doziert nicht, er resümiert. Trout zeigt auf, welche Positionierungen funktionieren können und welche nicht, zudem erklärt er, welche Vorgehensweisen sich bewähren. Typischer Satz: "An Explosion of Choice: What has changed in business over recent decades is the amazing proliferation of product choices in just about every category...the big difference is that what used to be national markets with local companies competing for business has become a global market with everyone competing for everyone's business everyday."


Was sagen Sie, nachdem Sie » Guten Tag « gesagt haben ?
Was sagen Sie, nachdem Sie » Guten Tag « gesagt haben ?
von Eric Berne
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,95

25 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Reise ins Innere, 2. November 2003
Je besser man sich mit Menschen auskennt, desto wirksamer kann man mit Worten auf sie wirken. Willkommen zu einem Rundgang durch das innere Ausland: die menschliche Seele. Typischer Satz:
«Die Tragödie bzw. die Komödie des menschlichen Lebens besteht darin, dass das Leben bereits von einem Kleinkind im Vorschulalter geplant wird, einem Wesen, das nur eine sehr begrenzte Kenntnis von der grossen Welt draussen hat und dessen Herz überwiegend mit Dingen angefüllt ist, die es von seinen Eltern erfahren hat.»


Ogilvy on Advertising
Ogilvy on Advertising
von David Ogilvy
  Taschenbuch
Preis: EUR 24,49

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schräge Lebensläufe als Garant für geradlinige Werbung?, 2. November 2003
Rezension bezieht sich auf: Ogilvy on Advertising (Taschenbuch)
Bevor er seine Werbeagentur gründete, die später zu einer der weltweit grössten wurde, zog David Ogilvy ohne bestimmtes Ziel durch die Welt und arbeitete als Koch, Fürsorger und Tabakfarmer. Typischer Satz: «When I write an advertisement, I don`t want you to tell me that you find it creative. I want you to find it so interesting that you buy the product. When Aeschines spoke, they said: how well he speaks. But when Demosthenes spoke, they said: let us march against Philip.»


The Copywriter's Handbook: A Step-By-Step Guide to Writing That Sells: A Step-by-Step Guide to Writing Copy That Sells
The Copywriter's Handbook: A Step-By-Step Guide to Writing That Sells: A Step-by-Step Guide to Writing Copy That Sells
von Robert W. Bly
  Taschenbuch

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vom "Stephen King der Werbetexter", 2. November 2003
Gute Übersicht über Aufgaben, Techniken und Märkte des Textens. Ideal für Auftraggeber und Werbetext-EinsteigerInnen. Typischer Satz: «Words, not pictures, are the most important way of communicating great ideas. The bible contains many thousands of words and not a single picture.»


Das neue 1 × 1 der Erfolgsstrategie: EKS - Erfolg durch Spezilaisierung
Das neue 1 × 1 der Erfolgsstrategie: EKS - Erfolg durch Spezilaisierung
von Kerstin Friedrich
  Gebundene Ausgabe
Wird angeboten von minerva-buchmarkt
Preis: EUR 24,90

9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ist Ihre Strategie falsch?, 18. Oktober 2003
«Ihre Strategie ist falsch», damit warb der Management-Vordenker Wolfgang Mewes um Kunden für seine Strategielehrgänge. Mir gefällt dieser Slogan nicht, die vorgeschlagenen Vorgehensweisen aber bewähren sich. Mewes hat mit mehreren tausend erfolgreichen Menschen und Unternehmen gesprochen und daraus Grundsätze abgeleitet; darauf aufbauend wurde das hier präsentierte Buch verfasst. Typischer Satz: «Der Erfolg eines Unternehmens wird nicht von der Grösse seiner Kräfte und Mittel bestimmt, sondern von der Fähigkeit, die Leistungen besser und präziser als die Konkurrenz auf das von der Zielgruppe am brennendsten empfundenen Problem zu richten.»


Die McDonald's Story
Die McDonald's Story
von John F. Love
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen McDonalds von innen, 18. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Die McDonald's Story (Taschenbuch)
John F. Love wirft einen Blick hinter die Kulissen des multinationalen Konzerns mit all seinen Intrigen und Machtkämpfen und durchleuchtet die Marketingstrategien und Werbekampagnen. Ein Lehrstück über eine der größten Erfolgsstories überhaupt. Typischer Satz: «Im Gegensatz zur - damals wie heute - üblichen Fastfoodwerbung wurde das Werbeobjekt nie direkt angepriesen, sondern als Teil einer positiven emotionalen Erfahrung, die ein Besuch bei McDonalds verspricht.»


Hidden Champions, die heimlichen Gewinner
Hidden Champions, die heimlichen Gewinner
von Elmar A Voigt
  Broschüre

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erfolgsursachen führender mittelständischer Unternehmen, 18. Oktober 2003
Hermann Simon hat die Erfolgsursachen führender mittelständischer Unternehmen untersucht. Seine Quintessenz: «Ich stellte fest, dass sie über die Ländergrenzen hinweg verblüffend ähnlich sind. Die gleichen Prinzipien scheinen überall zum Erfolg und zur Marktführerschaft zu führen». Typischer Satz: (aus der deutschen, vergriffenen Ausgabe) «Zum Überleben benötigt ein Unternehmen zumindest einen Wettbewerbsvorteil. Ein Prinzip der Evolutionstheorie, Gauses Gesetz des gegenseitigen Ausschlusses, drückt einen ähnlichen Zusammenhang aus: Eine Spezies wird nur überleben, wenn sie wenigstens eine Aktivität besser beherrscht als ihre Feinde. Sie muss fähig sein, schneller zu laufen, tiefer zu graben oder höher zu klettern. Das gleiche trifft auf den Wettbewerb zu, weil Wettbewerb - wie Evolution - nichts anderes ist als ein fortwährender Kampf um das Überleben.»


Moderne Markenführung. Grundlagen. Innovative Ansätze. Praktische Umsetzungen
Moderne Markenführung. Grundlagen. Innovative Ansätze. Praktische Umsetzungen
von Franz-Rudolf Esch
  Gebundene Ausgabe

2 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Aus der Branding-Praxis und für sie, 18. Oktober 2003
Der Markterfolg wird immer mehr zum Marken-Erfolg. Wie diese Entwicklung in die unternehmerische Praxis einbezogen werden kann, erläutert dieses Buch - anhand praxisbezogener Essays und Fallstudien führender Branding-Experten. Typischer Satz:
«Obwohl der Markenursprung im Bereich der Konsumgüter liegt, erstreckt sich das Markenkonzept heute auf alles Käufliche.»


Die Gewinnung des öffentlichen Vertrauens. Ein Lehrbuch der Markentechnik. (ergänzt durch: Typische Denkfehler der Reklamekritik)
Die Gewinnung des öffentlichen Vertrauens. Ein Lehrbuch der Markentechnik. (ergänzt durch: Typische Denkfehler der Reklamekritik)
von Hans Domizlaff
  Gebundene Ausgabe

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Hauptwerk des "Urfausts des deutschen Marketings", 18. Oktober 2003
Hans Domizlaff hat in Deutschland Branding betrieben, Jahrzehnte bevor es Mode wurde. Er unterstützte beispielsweise Carl Friedrich von Siemens dabei, in den Konsumgütermarkt einzutreten und entwickelte gemeinsam mit Philipp F. Reemtsma die Zigarettenmarken R6 und Ernte 23. Typischer Satz: «Der Stil einer guten Markenwerbung muss der Stil einer jungen Dame sein, die sich niemals hemmungslos und gewalttätig aufdrängen darf, sondern die sich mit der heimlichen Kunst der Verführung in das richtige Licht setzt, bis die Männer ihr Opfer bringen.»


Seite: 1 | 2 | 3 | 4