Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken TDZ Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic WS HW16
Profil für Mephitis > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mephitis
Top-Rezensenten Rang: 35.868
Hilfreiche Bewertungen: 183

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mephitis

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
The Infection
The Infection
Preis: EUR 4,29

2.0 von 5 Sternen Gebraucht oder Neu???, 3. Februar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Infection (Audio CD)
Das Album verdient zwar locker vier bis 5 Sterne, allerdings frage ich mich was ich da bekommen habe. Das Digipack an den nicht bedruckten Stellen vergilbt als ob es schon jahrelang irgendwo in der Sonne rumstand. Die Vorder und Rückseite etwas beschädigt und nicht so glatt und glänzend wie es bei einer noch eingeschweißten Neuware sein sollte. Zudem fehlt das Booklet und die Pappe ist dort wo es sein sollte schon eingerissen. Was zur Hölle? Verschweißt Amazon jetzt schon gebrauchte Ware und verkauft sie als NEU??? Bin etwas enttäuscht. Da sich ein Rücksenden nicht lohnt behalte ich das Teil, bin aber arg enttäuscht.


Greatest
Greatest
Preis: EUR 6,99

4.0 von 5 Sternen Grandiose Songauswahl, schlechtes Artwork..., 5. Januar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Greatest (Audio CD)
Eine wunderbare Best-Of-Compilation. Leider war ich etwas enttäuscht von dem einfallslosen Artwork. Sieht leider für meinen Geschmack sehr billig aus und spiegelt in keinster Weise die geniale Musik wider. Auch die vielen editierten/singleversionen sind Geschmackssache. Aber bei einem Best-Of muss man meiner Meinung nach mit solchen Kompromissen, seitens der Künstler, leben. Die Auswahl der Titel ist jedenfalls durchweg gelungen. Ob es sich lohnt falls man die meisten Tracks als Albumversion schon im Schrank hat muss letztendlich jeder selbst entscheiden. Aber es gibt trotz derm schwachen und in meinem Augen schlechtem Artwork eine klare Kaufempfehlung!


PS3 Controller Silicone Case, Black
PS3 Controller Silicone Case, Black
Wird angeboten von ChannelExpert
Preis: EUR 2,58

5.0 von 5 Sternen Preis/Leistung Top, Super Schutzhülle!, 25. November 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für den Preis von 2,60€ top Preis/Leistung. Passt perfekt über den Controller und bietet super Schutz ohne irgendeine Funktion einzuschränken. Das Gummi riecht auch nicht chemisch oder giftig. Kann ich nur weiterempfehlen.


Rise of the Tomb Raider: 20-jähriges Jubiläum - Day One Edition [PlayStation 4]
Rise of the Tomb Raider: 20-jähriges Jubiläum - Day One Edition [PlayStation 4]
Wird angeboten von Excess Gaming
Preis: EUR 44,93

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsam wie der Vorgänger, 3. November 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich muss sagen anfangs war ich leicht geschockt wie groß die Sammelgegenstände und ständigen Audiologs doch den Spielfluss ins stocken geraten ließen. Normal bin ich ja Gegner von solchen Gameplay Elementen. Aber gerade da der Vorgänger für mich die perfekte Balance zwischen Sammeln, Erkunden, kurzen knackigen Storymissionen und Zwischensequenzen bot, war ich hier etwas "geschockt".
Nach kurzer Gewöhung sieht das ganze aber nicht mehr so schlimm aus. Die Änderungen halten sich in Grenzen und die Sammelobjekte verlängern letztendlich nur etwas die Spielzeit. Insgesamt muss ich allerdings sagen hat mir die Story im Vorgänger besser gefallen und sie hat auch mehr Raum eingenommen. Dafür wird hier mehr Rätsel und Erkundungskost geboten.
Wirkliche Kompromisse muss man aber nicht eingehen. Wem der Vorgänger gefallen hat der wird hiermit auch sehr glücklich sein und prima unterhalten. Wer diesen Teil hier zuerst spielt, sollte aber den grandiosen Vorgänger auf jeden Fall nachholen oder sogar noch vor diesem Teil spielen.
Auch wenn die Story nicht an den ersten Teil direkt anknüpft, so ist die hier dargestellte Lara erst durch die Erlebnisse aus dem Vorgänger zu diesem "Tomb Raider" geworden.

Klare Kaufempfehlung, auch wenn etwas mehr (bessere) Story durchaus drin gewesen wäre und der Sammelkram teilweise etwas aufgesetzt wirkt.


The Heavy Rain and Beyond:Two Souls Collection - [PlayStation 4]
The Heavy Rain and Beyond:Two Souls Collection - [PlayStation 4]
Preis: EUR 39,75

3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eigentlich gut, aber..., 3. November 2016
Über die Story von Heavy Rain kann man ja gut streiten. Die einen fanden sie gut, die anderen wegen der Logikfehler und unschlüssigen zusammengeschustert und unrealistischen Story sehr schlecht. Inszenierung war aber so gut, dass sie dennoch unterhalten konnte und dem Michael Bay und Marvel verwöhntem Kinogänger wohl auch völlig egal war. Spielerisch unterhaltsam war es ja dennoch, irgendwie.
Ich würde zwar abschließend Heavy Rain 4 Sterne für die Grafik geben, aber durch die Story komme ich nur auf 2.
Beyond Two Souls hat mir zwar wesentlich besser gefallen, aber hier greift für mich der Grund, dass ich mir diese Collection nur für die PS4 gekauft habe, da ich das Game nicht für die PS3 besitze....Letztendlich ist das gebotene aber zu wenig. Man bekommt eine hochskalierte PS3 Version ohne sichtliche Verbesserung und mit mickrigen 30fps. Und es gibt genug Remastered Games die es besser machen: The Last of Us Remastered, Uncharted Collection, Tomb Raider Definitive Edition, Bioshock Collection, God of War III Remastered...All diese Spiele waren Grafikkracher auf der PS3 und konnten Problemlos auf der PS4 mit 60fps wiedergegeben werden. Warum nicht auch diese beiden Spiele hier? ein Rätsel. Für mich also keine wirklichen Vorzüge zur PS3 Version und wer die Möglickeit hat sollte sich diese auch lieber kaufen. Heavy Rain lohnt sich nicht und Beyond sollte nur gekauft werden wenn man keine PS3 besitzt. Die Collection an sich riecht aber mehr nach Geldgier als nach wirklich aufrichtigem und angemessenem Geschenk an die treuen Gamer.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 6, 2016 6:53 PM CET


Mafia III - Deluxe Edition - [PlayStation 4]
Mafia III - Deluxe Edition - [PlayStation 4]
Wird angeboten von Cmal2_GmbH
Preis: EUR 34,90

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Repetetiv und doch motivierend..., 26. Oktober 2016
Sicher nicht perfekt, aber durchaus sehr unterhaltsam. Auch wenn es in der Mitte des Spiels etwas gedrosseltes Tempo gibt, was die Story betrifft, dennoch motivierend. Das Zuteilen von Gebieten an Unterbosse lässt einen nicht nur direkt Einfluss auf gewisse Ereignisse in der Story nehmen, es entscheidet auch über die freischaltbaren Fähigkeiten.

Klar gibt es einige Bugs. Ich habe das Spiel jetzt 2x durchgespielt und die Platin Trophäe geholt und hatte "nur" 3 Abstürze. Die Speicherpunkte sind fair und häufig, wodurch auch kaum Frust bei Absturz oder Neustart wegen Bugs etc enstehen sollte. War bei mir jedenfalls so. Gibt wesentlich schlimmere Spiele.
Allerdings sind die gesamten Features im Spiel sehr überschaubar, daher fallen Fehler manchen wohl auch mehr auf.
Die Story, die Charaktere und die allgemeine Atmosphäre sind nicht nur die Stärken des Spiels sondern waren augenscheinlich auch der Fokus der Entwickler. Sicher war das ganze in den Vorgängern etwas kompakter verpackt und die Story straffer und knackiger, aber dafür hatte man eine kleine und leere Open World komplett ohne Inhalt außer die Hauptmissionen.
Hier bekommt man eine gut gefüllte Welt in der sich die Story Missionen gut verteilen, aber durch Wiederholungen und gleiche Strukturen etwas die Kompaktheit der Vorgänger vermissen lassen.

Grundsätzlich würde ich sagen ist es schwer zu sagen ob das Spiel nun gut oder schlecht ist. Es macht einiges richtig und gut, geht aber nicht in die Tiefe und lässt einige Sachen vermissen die man von fast jedem anderen Open-World-Game inzwischen gewohnt ist. Kompromissbereitschaft sollte also schon vorhanden sein, sowohl bei alten Mafia Fans sowohl Anhängern von gut gefüllten Open World Spielplätzen.

Wer das Spiel Mad Max kennt und mit diesem sehr viel Spaß hatte, der kann aus meiner Sicht mit Mafia III nichts falsch machen. Was die Open World Mechanik und den Aufbau betrifft sind sich die Spiele sehr ähnlich.

Ich freue mich jedenfalls auf die kostenpflichtigen DLC's und hoffe sie motivieren mich genauso wie das Hauptspiel. Abwechslung und neue Features wären aber sehr wünschenswert.


No Man's Sky - [PlayStation 4]
No Man's Sky - [PlayStation 4]
Wird angeboten von Electronic-Service
Preis: EUR 24,49

26 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Man nehme eine Vision, anspruchsvolle Kunst, eine Portion Innovation und einen Sack Fehlermeldungen!, 11. August 2016
Rezension bezieht sich auf: No Man's Sky - [PlayStation 4] (Videospiel)
[[[Da die Abstürze, die zu meiner 1* Bewertung führten, inzwischen seit gut 3 Tagen nicht mehr aufgetreten sind, und ich es dank dem guten Speichersystem und dem praktischen Online Speicher der PS4 inzwischen relativ entspannt spielen kann ohne Spielstandverlust zu befürchten, erhöhe ich meine Wertung von 1 auf 4 Sterne. Potential ist bei dem Spiel aber immer noch nach Oben. Trotzdem behalte ich die ursprüngliche Rezension bei. Inhaltlich ist sie ja schließlich noch korrekt]]]

Vorneweg, es tut mir im Herzen weh nur einen Stern zu vergeben. Das Game, die Vision dahinter und auch die Umsetzung ist durchweg sehr gut. Warum also nur einen Stern? Ich werde meine Rezension vielleicht später nochmal bearbeiten und auch die Wertung anpassen, momentan lässt sich das Spiel für mich aber kaum spielen, da ich entweder direkt beim Start mit einer Fehlermeldung rausgeworfen werde, oder spätestens jede Stunde im Spiel. Entweder Fehlermeldung, Standbild, oder Komplettabsturz der PS4. Ich habe mich tierisch auf dieses Spiel und das Konzept gefreut und bin damit auch wirklich mehr als zufrieden. Aber bei den ganzen Verschiebungen des Releasetermins, ständigen Änderungen/Optimierungen und einem Day-One-Patch der nach dem Gold-Status nochmal nahezu alles optimiert und verbessert, ist es für mich unbegreiflich warum es nicht vernünftig läuft. Da muss ich mir ja schon Sorgen um das Wohlergehen meiner Konsole machen bei den ganzen Abstürzen. Von dem dauernden Spielstandverlust der mit den Abstürzen einhergeht ganz zu schweigen.

Wie gesagt, das ist der momentane Stand und ich bin da auch (zum Glück) kein Einzelfall bin, So viele Abstürze wie ich in den letzten 2 Tagen hatte, habe ich in den ganzen 2 1/2 Jahren mit der PS4 nicht gehabt.

Nun aber zum Spiel:
Grundsätzlich kann man (zumindest soweit ich bisher gespielt habe) das Spiel in 3 Phasen einteilen.
Die Anfangsphase, wo man (wenn man will) ziemlich gut an die Hand genommen wird und die Grundlagen des Spiels erklärt werden. Jeder der wichtigen Schritte wird hier quasi vorgegeben damit man alles einmal gemacht hat und lernt.
Die Einfindungsphase setzt relativ abrupt ein, nämlich ab dem Punkt wo man dann seinen ersten Warpsprung gemacht hat. Auf einmal muss man sich selbst zurecht finden und man hat das Gefühl, dass einen das Spiel von der Leine lässt. Viele Spieler (so wie ich auch) werden nun alles ausprobieren wollen und vielleicht auch Dinge tun die sie in sehr ungünstige Situationen bringen. Alleine auf einem Planeten, mit kaputten Schiff und keine Ressourcen in der Nähe um es wieder zu reparieren....Was tun? Hilflosigkeit. Einige werden wohl in dieser Phase auch gar nicht wissen was sie tun sollen und wenn doch, fragen sie sich warum? Die meisten werden hier wohl aufgeben, Dinge sagen wie: "Das Spiel ist scheiße", "verbuggt" oder ihm vorwerfen es wäre einfach nicht durchdacht genug. Sicherlich ist das ärgerlich. Auch ich musste wegen so einigen blöden Situationen schon meinen Speicherstand löschen weil ich einfach nicht mehr von einem Planeten wegkam oder Käufe/Verkäufe tätigte, die ich bereute.
Danach setzt allerdings die dritte, die Motivationsphase ein. Man findet sich zurecht, man findet immer mehr gute Dinge, die Prinzipien des Spiels werden klarer und man kann sie nutzen um wirklich viel Spaß und weitere Motivation aus dem Spiel zu ziehen. Allerdings vergehen bis zu dieser dritten Phase je nach Spielweise locker 10-20 Stunden. Da hat so mancher ein Spiel schon 2-3 Mal durchgespielt.

Ich kann nur jedem empfehlen sich auf das Spiel einzulassen und eine gehörige Portion Geduld und Frustresistenz mitzubringen.. Das benennen der Pflanzen, Tiere, Planeten, Monde und ganzen Systemen gibt dem Spiel noch so eine persönliche Note, dass man wirklich das Gefühl hat in seinem EIGENEN UNIVERSUM zu sein. Der Drang neue Dinge zu erforschen, immer mehr zu entdecken, seinen Charakter durch bessere Schiffe, Ausrüstung und Waffensysteme zu verbessern kann, wenn es einen packt, so motivierend sein wie in kaum einem anderen Spiel. Es ist kein Open World Spiel. Vielmehr ein Open Universe Spiel mit einigen (starken) Rollenspiel und Survival Aspekten.

Wenn es jetzt mit einigen Updates noch etwas gebalanced wird, noch mehr Features hinzukommen (verdammt ich brauche einen Tresor oder zumindest eine kleine Lagerkiste in den Raumstationen), die Übersichtlichkeit der "Weltkarte" und eine bessere Anzeige über Routen oder Ziele integriert wird und vor allem die technischen Probleme behoben werden (die ja ausschlaggebend für meine Wertung sind, weil kaum spielbar) dann klappt es auch mit den 5 Sternen.
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 16, 2016 1:41 AM MEST


Apple iPhone SE (2016) / 5S / 5 Hülle , i-Blason Prime Serie - 2-Schicht Holster Schutzhülle / Tasche / Gehäuse / Zubehör mit Standhalter, schwenkbaren Gürtelschnalle mit Locking-Mechanismus (Weiß)
Apple iPhone SE (2016) / 5S / 5 Hülle , i-Blason Prime Serie - 2-Schicht Holster Schutzhülle / Tasche / Gehäuse / Zubehör mit Standhalter, schwenkbaren Gürtelschnalle mit Locking-Mechanismus (Weiß)
Wird angeboten von I-Blason EU
Preis: EUR 12,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gute Hülle soweit..., 2. August 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Erstmal bin ich positiv überrascht, wie gut die Verarbeitung wirklich ist und dass alle Funktionen so gut umgesetzt wurden. Natürlich sieht das ganze auf Bildern immer etwas "edler" aus als das "echte" Produkt. Kennt man ja von gewissen Fast-Food Ketten und ihren Burgerfotos ;). Aber ich muss sagen hier gibt es kaum etwas zu meckern. Ich hätte mir persönlich etwas mehr Grip gewünscht, da das Plastik doch releativ glatt ist. Die Zeit wird zeigen wie sich die Hülle im Stresstest bewährt. Bisher bin ich da aber recht positiv eingestellt und werde ggf. in einigen Monaten meine Rezension updaten.


Catherine
Catherine
Wird angeboten von gamedealer online - Preise inkl. Mwst - Impressum und AGB finden Sie unter Verkäuferhilfe
Preis: EUR 29,90

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Catherine oder wie mich Puzzle zur Weißglut trieben..., 23. Juli 2016
Rezension bezieht sich auf: Catherine (Videospiel)
Nunja im Grunde muss ich dem Spiel zugute halten, dass es wirklich vieles in sich vereint. Storytelling, eine neue frische Art des Gameplays, eine gute comichafte Erzählweise die aber auch schon sehr nah an die Realtität geht.
So, das Gameplay, bzw das Balancing bricht allerdings für mich dem Spiel das Genick. Egal wie sehr man Puzzlespiele mag, dafür bietet das Spiel eine zu gerade Story. Wer Stories mag, der wird zu oft von nervigen Trial and Error Puzzles unterbrochen die Teils arg am Nervenkostüm des Spielers nagen. Somit kann man grundsätzlich sagen, dass das Spiel zwar in Ansätzen sehr interessant ist, aber die vielen Elemente nicht gekonnt verbindet um wirklich einen guten Spielfluss und durchgängige Spannung zu liefern. Ein Nischentitel, zurecht. Sicher kein schlechtes Spiel, aber aufgrund der vielen Komprosmisse nichts für mich.....Verschenktes Potenzial.


Journey - Collector's Edition - [Playstation 4]
Journey - Collector's Edition - [Playstation 4]
Wird angeboten von ak trade
Preis: EUR 27,99

11 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kann einem gefallen, muss es aber nicht..., 17. Juli 2016
Grundsätzlich bin ich ein Fan von emotionalen Spielen, Stories mit Wendungen, Handlungen mit Tiefgang etc.....Rollenspiele, kurze psychologische, poetische und auch philosophische Gedankenspielerein. Egal in welcher Form, ob 2D Abenteuer wie das geniale und sehr berührende "To the Moon" ein modernes imposant und graphisch umwerfendes Epos wie Soma oder das gemütliche "Everybody's gone to the rapture".
Nun habe ich vor einiger Zeit schon Flow und Flower gespielt und beide Games waren für mich mehr Technik und Gameplay-Demo als wirkliches Spiel mit Sinn. Eine Art Benchmark mit netter Hintergrundgeschichte zum Selbstinterpretieren.
Nun habe ich günstig im Playstation Store das fehlende Journey bekommen und habe mir Abends mal 2 Stunden Zeit genommen um dieses mit guten Kritikien und Lobpreisungen überhäufte Game zu genießen. Ich versuche Spoiler zu vermeiden, sehe allerdings in dem Spiel auch nicht allzu viel was man spoilern könnte, also wer aber dennoch denkt, dass er lieber gar nichts über den Inhalt wissen will, springt bitte unten direkt zum Abschnitt FAZIT!!
Bei Jorney startet man also als vermummte Gestalt in der Wüste und schnell wird klar, man muss zu dem Berg am Horizont. Also, Stick auf Anschlag und nach vorne gehen.....das Gameplay beschränkt sich auf simples Hüpfen und Lenken der Spielfigur. Ab und an wird auch elegant geschwebt und Mechanismen mit einer Art Rufsignal aktiviert. Ganz kurz begegnet man sogar Feinden, die man aber mit einem simplen Trick (einfach außen an der Wand laufen) umgehen kann. Gegen Ende des Spiels, also kurz vor dem Berg, verlangsamt sich das Spieltempo extrem und man kommt nur noch sehr langsam voran, Wind, Schnee und eingeschränkte Sicht machen der Spielfigur zu schaffen. Dann Oh Wunder wir haben den Berg erreicht, die Spielfigur geht ins Licht und nachdem wir dann ganz elegant durch eine imposante Grafische Kurzvariante aller Level geflogen sind ist das Spiel auch zu Ende und fängt von vorne an.
Abschließend kann ich sagen, ist Journey eine Metapher auf das Leben. Man fängt unwissend an, schlägt sich durch bis ans Ende, tritt ins Licht, lässt dann nochmal kurz alles an sich vorüberziehen und wird dann (so sehen es wohl die Entwickler) wiedergeboren.
Tja, eigentlich ein emotionales Unterfangen, warum ich persönlich das ganze überhaupt nicht emotional fand? Nun das liegt an mehreren Faktoren. Die Hauptfigur bleibt blass, man baut keine Beziehung zu ihr auf, also ist ihr "Tod" und ihr Weg dahin, irgendwie nicht berührend. Auch die simplen Handlungen die man vollführt und das sehr kurze und kryptische Spielerlebnis (ich habe 1,5 Stunden gebraucht) führen nicht dazu überhaupt irgendeine Verbindung oder Gefühle für die Spielwelt zu entwickeln. Ganz anders als in Spielen wie ICO oder Shadow of the Colossus.

FAZIT:
Journey ist ganz in der Tradition von Flow und Flower, es hat einen Gedanken, eine gewisse Hintergrundgeschichte, ein Konzept, ein Philosophisches Konstrukt, dass es vermittelt. Für mich persönlich fehlt aber einfach der Funke, der das ganze entfacht. Es fehlt einfach so viel damit die Ideen und die Intentionen der Entwickler die Wirkung erzielen die sie angeblich sollten. Spiele wie SOMA und "Everybody's Gone To The Rapture" haben mich einfach viel mehr in den Bann gezogen und eine wesentlich bessere Geschichte erzählt. Auch die Länge der Spiele ist entscheidend ob überhaupt eine Verbindung aufgebaut wird. Journey ist so kurz, dass man einfach am Ende sagt "ja war ganz nett, die Idee ist auch toll, aber warum sollte ich dafür jetzt 15 Euro ausgeben?" So war es zumindest bei mir.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 4, 2017 10:52 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5