Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Pierz Newton-John > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Pierz Newton-John
Top-Rezensenten Rang: 6.003.023
Hilfreiche Bewertungen: 6

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Pierz Newton-John
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Huber spannt aus: und andere Geschichten aus der Business Class (detebe)
Huber spannt aus: und andere Geschichten aus der Business Class (detebe)
von Martin Suter
  Broschiert
Preis: EUR 8,90

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zwar amüsant, aber auf die Dauer ein bisschen berechenbar, 3. September 2009
Ich habe dieses Buch gekauft, um mein Deutsch zu verbessern. Fünfzehn Jahre nach dem Universitätsabschluss war es schon ziemlich eingerostet, und ich wollte es mittels etwas deutscher Lektüre ein bisschen auffrischen. Was ich vor allem gelernt habe ist, wieviele englische Buzzwords sich in die deutsche Geschäftssprache eingeschlichen haben, und wie echt hässlich sie auch wirken können!

Die Geschichten in dieser Sammlung haben alle den gleichen Zweck: sie nehmen die Businesswelt aufs Korn, indem sie Kleinlichkeit, Ehrgeiz und Eitelkeit der typischen Führungskraft auf bissigste Weise abbilden. Die Erzählungen sind äußerst kurz, enden alle mit einer Art Pointe, und wirken daher fast wie Witze. Ich frage mich, ob sie ursprünglich als Zeitungskolumne erschienen sind, sie machen diesen Eindruck. Diese satirischen Stücke haben mich zwar oft zum Lächeln gebracht, selten aber zum Lachen. Dabei hatte ich kein Problem, das Buch zu Ende zu lesen, aber auf die Dauer bekam ich den Eindruck eines gewissen Einerleis. Die Witze folgen alle dem gleichen zynischen Muster, und nach einer Weile war die Pointe vieler Geschichten vorwegnehmbar geworden. Als Unterhaltungslektüre nicht das allerschlechteste, was man finden kann, aber ich muss gestehen, das Ganze schließlich ein wenig unergiebig gefunden zu haben.


Seite: 1