Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug indie-bücher Cloud Drive Photos Pimms roesle Hier klicken Erste Wahl Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für allegra > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von allegra
Top-Rezensenten Rang: 2.451
Hilfreiche Bewertungen: 658

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
allegra

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Das sprechende Kreuz (EDITION CARAT)
Das sprechende Kreuz (EDITION CARAT)
von Tereza Vanek
  Broschiert
Preis: EUR 17,95

4.0 von 5 Sternen Spannende Abenteuergeschichte, 28. Mai 2016
Im Roman „Das sprechende Kreuz“ thematisiert Tereza Vanek den sogennanten Kastenkrieg, einen Unabhängigkeitskrieg der Maya Bevölkerung auf Yucatán im 19. Jahrhundert. Der Titel bezieht sich auf den Kult, des sprechenden Kreuzes, der von den Rebellen, „Cruzoob“ genannt, praktiziert wurde.
Im Zentrum stehen zwei Schwestern österreichischer Herkunft, die in Valladolid einen Laden mit europäischen Spezialitäten führen. Johanna, die couragiertere der beiden, verliebt sich in einen Mexikaner, dem sie in den Dschungel von Yucatán folgt. Unklar über den Verbleib ihrer Schwester versucht Kornelia einerseits den Laden weiter zu führen und andererseits ihre Schwester zu retten.
Die Figuren und Handlungsorte sind sehr anschaulich beschrieben, so dass man sich die Stadt Valldolid in den Jahren um 1870 sowie die Protagonisten sehr gut vorstellen kann. Der historische Hintergrund ist sehr gut recherchiert, ohne dass der Roman Lehrbuch mäßig wirkt.
Der Roman zeichnet sich vor allem durch abenteuerliche Flucht- und Rettungsaktionen aus. Die Liebesgeschichte ist mit sehr viel Fingerspitzengefühl eingeführt und wirkt zu keinem Zeitpunkt übertrieben oder kitschig. Durch die überschaubare länge der einzelnen Kapitel und regelmäßige Perpektivwechsel bleibt die Spannung durchgehend hoch. Die schöne, flüssig zu lesende Sprache macht aus dem Buch eine hervorragende Reiselektüre.
Ich empfand den einen oder anderen Ausflug in den Dschungel für eine europäische Frau als eher unwahrscheinlich oder zumindest für eine bodenständige Frau wie Johanna äußerst leichtsinnig. Dennoch handelt es sich um eine spannende Geschichte, die sich so hätte abspielen können. Das Ende war für mich sehr positiv und überhaupt nicht voraussehbar, was das Buch schön abrundet.
Da ich mich durchwegs gut unterhalten fühlte, vergebe ich eine Leseempfehlung mit 4 Sternen.


Die Nightingale-Schwestern: Freundinnen fürs Leben. Roman (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher)
Die Nightingale-Schwestern: Freundinnen fürs Leben. Roman (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher)
von Donna Douglas
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Schöner Einstieg in eine Krankenhaus Serie, 7. Mai 2016
Der Roman 'Die Nightingale Schwestern ' Freundinnen fürs Leben' ist der Auftakt zu einer Serie, die im Umfeld des fiktiven Nightingale Lern-Krankenhaus im Londoner East End spielt.
Wir sind im Jahr 1934. Die junge Dora Doyle ist überglücklich, als sie ein Angebot für eine Krankenschwesterausbildung am Nightingale Krankenhaus erhält. Dora stammt aus einfachen Arbeiterverhältnissen und lebt mit ihrer Familie im East End. Da sie für ihre Ausbildung ins Schwesternhaus des Krankenhauses ziehen muss, bedeutet die Ausbildung auch eine Möglichkeit, aus beengten Wohnverhältnissen und von ihrem Stiefvater, zu dem sie keine gute Beziehung hat, zu entkommen.
Ihr Zimmer im Krankenhaus teilt sie mit 2 anderen Lernschwestern mit völlig unterschiedlichem familiären Hintergrund. Helen ist eine sehr ernsthafte, strebsame junge Frau, die völlig unter der Kontrolle ihrer strengen Mutter steht. Amelia Benedict, Millie genannt ist die dritte im Bunde. Sie stammt aus einer sehr wohlhabenden Familie von altem Adel. Wenn es nach ihrer Großmutter ginge, müsste sie sich eher mit Heiratsplänen befassen als einen Beruf zu erlernen, bei dem man sich die Hände schmutzig macht. Doch Millie hat eine sehr starke Persönlichkeit und will unbedingt Krankenschwester werden.
Der Roman handelt viel vom Arbeiten auf den verschiedenen Stationen des Krankehauses, so dass man eine gute Vorstellung gewinnt von der Situation der jungen Lernschwestern und deren Eingliederung in die Krankenhaushierarchie. Daneben geht die Autorin auch ausführlich auf das Familienleben der Hauptfiguren ein, sodass man Einblicke gewinnt über die verschiedenen Klassen der Bevölkerung in den dreißiger Jahren.
Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen. Für mich vereint es etwas vom East End Hinterhofcharme aus 'Call the Midwife' mit den Erb- und Heiratsproblemen der Oberschicht aus 'Downton Abbey'. Ich könnte mir gut vorstellen, dass man auf der Grundlage dieses leicht zu lesenden Buches eine schöne Fernsehserie drehen könnte. Ich würde sowas auf jeden Fall gerne sehen. Einen ganz kleinen Abzug gibt es von mir, weil ich gerne noch etwas mehr von den Arbeiten und den medizinischen Behandlungen der Krankenschwestern gelesen hätte. Ich vergebe 4,5 Sterne.
Ich habe das Buch unentgeltlich von der Buchplattform lovelybooks.de gegen eine aussagekräftige Rezension erhalten.


Kains Erben: Historischer Roman (Klassiker. Historischer Roman. Bastei Lübbe Taschenbücher)
Kains Erben: Historischer Roman (Klassiker. Historischer Roman. Bastei Lübbe Taschenbücher)
von Charlotte Lyne
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Von der Isle of Wight nach Yorkshire, 20. April 2016
In diesem Buch wird die Geschichte eines Mädchens, Amicia, erzählt, die im äußeren Bereich eines Männerklosters auf der Isle of Wight aufgewachsen ist und mit 10 Jahren mit einer bunt gemischten Reisegruppe nach Yorkshire zieht, wo sie in einem Frauenkloster Unterschlupf finden sollte. Die Reisegruppe wird angeführt von Matthew de Camoys, einem Ritter, der für den König Steuergelder eintreibt.
Amicia wird immer wieder eingeholt von Alpträumen, die sie nicht wirklich einordnen kann. Die Reisegruppe muss in London Halt machen, weil Matthew die Steuergelder beim Kämmerer des Königs abliefern muss. Auf den Straßen Londons trifft Amicia auf einen jungen Mann, den sie in ihrer Kindheit kannte und liebte. Dadurch tauchen einige ihrer Erinnerung an ihre frühe Kindheit wieder auf.
Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, die Kapitelanfänge zieren kleine Bildchen, die sich immer auf die Perspektive beziehen und somit als Orientierungshilfe dienen. Die Figuren sind zum Großteil fiktiv, einzelne sind historisch verbürgt., so z.B. Isabel de Redvers und Adam de Stratton. Leider erscheinen gerade diese nur als Nebenfiguren, dabei hat mich ihre Geschichte eigentlich am meisten interessiert. Die Handlung um Amicia, ihrem jüdischen Jugendfreund Vyves und Matthew de Camoys ist mehrheitlich eine Liebesgeschichte und konnte mich nicht so überzeugen. Für mich hat sich deshalb diese Haupthandlung etwas in die Länge gezogen, so dass ich mich von dem Teil, der mich vor allem interessiert hat, etwas abgelenkt fühlte. Ich konnte die Familienverhältnisse im Laufe der Handlung zwar richtig zuordnen, dennoch gab es für mich zuviele Andeutungen, die ich im Moment nicht richtig verstanden habe, möglicherweise weil ich dem Roman zuwenig aufmerksam gefolgt bin.
Die Figuren sind durch ihr Verhalten sehr einfühlsam charakterisiert, ich hatte jedoch immer etwas Probleme, mir ihr Alter richtig vorzustellen. Das Buch enthält sehr wenig Jahreszahlen, so dass mir zeitlich manchmal die Orientierung etwas gefehlt hat.
Vom sprachlichen und gestalterischen Aspekt hat mich „Kains Erben“ sehr überzeugt. Die Sprache ist sehr angenehm zu lesen. Ich habe das Buch als Taschenbuch vorliegen. Das Cover ziehrt ein Bernsteinschmuckstück, das tatsächlich auch eine Rolle spielt. Im Inneren des Covers ist eine Karte der Isle of Wight und hinten ein Glossar mit wichtigen Ausdrücken, die mir zum großen Teil wirklich unbekannt waren. Mit den kleinen Bildchen zu Anfang der Kapitel konnte das Buch bei mir am meisten punkten. Ich mag es immer sehr, wenn das äußere Erscheinungsbild mit dem Inhalt eine Einheit bildet und das ist hier definitiv gelungen.
Da mich der Roman inhaltlich leider nicht so wirklich packen konnte, vergebe ich 3,5 Sterne.


Und sie werden nicht vergessen sein: Roman
Und sie werden nicht vergessen sein: Roman
von Carmen Lobato
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbarer historischer Liebesroman mit Tiefgang, 25. März 2016
Die Handlung dieses Romans spielt zum größten Teil in Berlin und London. In Berlin im Jahr 1938 lernen wir Eva Löbel kennen. Eine lebenslustige junge Künstlerin, die eigentlich alles in ihrem Leben erreicht hat, was sie sich wünscht. Sie hat einen tollen Beruf und ist liiert mit dem erfolgreichen Schauspieler Martin Serner. Sie hat wunderbare Freunde und mit Martin Serner zusammen eine kleine Tochter, Chaja. Alles scheint perfekt, bis ein Aspekt an ihrer Person an Bedeutung gewinnt, der für sie noch nie relevant war. Eva Löbel ist Jüdin.
In London treffen Leser, die bereits den Roman „Die Stadt der schweigenden Berge“ von Carmen Lobato gelesen haben, auf alte Bekannte. Amarna und Arman Artsruni sind verheiratet. Arman hat es als gefeierter Bildhauer zu einem gewissen Wohlstand gebracht. Amarna arbeitet als Kunsthistorikerin und führt ein warmes, offenes Heim, wo Freunde und Nachbarn stets willkommen sind. Das einzige was noch fehlt ist ein eigenes Kind.
Die beiden Erzählstränge finden eine Verbindung in jüdischen Kindern, die mit den Kindertransporten aus Berlin in London ein Heim gefunden haben.

Es fällt mir nicht leicht, meine Eindrücke und Gefühle, die ich bei der Lektüre dieses Buches durchlebt habe, in Worte zu fassen. Die einzelnen Schicksale sowohl der Hauptfiguren wie auch von Nebenfiguren sind sehr lebensnah erzählt und gehen einem richtig zu Herzen. Ich habe schon viele Bücher gelesen, die zur Zeit des Nationalsozialismus und des 2. Weltkrieges spielen und sie haben alle ihre Berechtigung und ihre Qualitäten. Mir ist es aber noch selten so ergangen wie mit diesem Buch, dessen Szenen teilweise so lebensnah präzise beschrieben sind, dass sich einem die beklemmende Stimmung in einem Luftschutzbunker während eines Bombenangriffs förmlich auf die Brust legt. Wie im Vorgängerband wird auch hier der Genozid am Armenischen Volk im Jahr 1914 thematisiert. Die schrecklichen Geschehnisse prägen sich einem tief ein, man sieht aber auch, dass es trotzdem ein Weiterleben gibt. Und das ist eine weitere Qualität des Romans. Carmen Lobato drückt eine wunderbare Trotzhaltung aus, gegenüber allem Schrecklichen, gegenüber Krieg, gegenüber Hitler, gegenüber Bombern.... Wir leben trotzdem und wir haben Spaß am Leben und der Liebe und wenn es etwas nicht mehr gibt, dann wird es halt „ersetzt“. Zu dieser Disziplin des Ersetzens hat die Autorin eine herrliche Nebenfigur geschaffen, Amarnas Nachbarin Doris Taylor, die unentwegt ihre Einmachgläser füllt, Kartoffeln in der Badewanne zieht und alle möglichen mangelnden Lebensmittel durch irgendwas anderes ersetzt.
Was mich am meisten beeindruckt hat, war die Art und Weise, wie in diesem Buch Kunstwerke statt in Stein geschlagen in Worte gegossen werden und trotzdem vor dem inneren Auge so genau erscheinen, als ob man sie im Museum gesehen hätte.
„Und sie werden nicht vergessen sein“ kann ohne Vorkenntnisse von „Die Stadt der schweigenden Berge“ gelesen werden. Alle Informationen, die zum Verständnis nötig sind, stehen im Buch, das mit einem informativen Glossar ausgestattet ist. Wenn man den Vorgängerband nicht kennt, ist man vielleicht anfangs mit der Person des Arman etwas überfordert, weil er wirklich einen sehr komplexen Charakter und eine prägende Vergangenheit hat. Aber es klärt sich im Laufe des Buches alles.

Sprachlich ist das Buch ein einziger Genuss, ganz in der Tradition der Bücher von Carmen Lobato, die auch als Charlotte Roth schon Bestseller gelandet hat.
Für mich ist dieses Buch ein absoluter Volltreffer!
Ein Kaleidoskop aus widersprüchlichsten Empfindungen, von menschlichem Leid, Lebensfreude, Ängsten, den Widerstand trotz allem zu leben, Kunstwerken, herrlich lieben lebensechten Charakteren... Ich kann es nur empfehlen zu lesen.


Silent Scream - Wie lange kannst du schweigen?: Kriminalroman (Kim-Stone-Reihe, Band 1)
Silent Scream - Wie lange kannst du schweigen?: Kriminalroman (Kim-Stone-Reihe, Band 1)
von Angela Marsons
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein starkes Team, unbedingt mehr davon, 23. März 2016
„Silent Scream“ ist der erste Teil einer Serie um die 34 jährige Ermittlerin DI Kim Stone und spielt im Black Country, einer Region im Ballungsgebiet von Birmingham, UK.
Der erste Mord, zu dessen Tatort Kim Stone gerufen wird, wurde an einer angesehenen Schulleiterin verübt, die in der Badewanne ertränkt wurde. Bald kommt es zu mehr Toten, das zweite Opfer ist ein Mann, dem die Kehle durchgetrennt wurde. Ihre Gemeinsamkeit führt 10 Jahre zurück, wo sie in einem Kinderheim für Mädchen gearbeitet hatten, das nach einem Brand geschlossen wurde. Auf dessen, seither ungenutzten Gelände, will eine Gruppe von Archäologen Grabungen durchführen, weil sie dort alte Münzen vermuten. Als der Hund des zuständigen Professors umgebracht wird, vermutet Stone, dass jemand um jeden Preis verhindern will, dass der Garten des ehemaligen Kinderheims umgegraben wird. Es wird klar, dass jemand etwas zu verbergen hat. Die Polizei lässt das Gelände auf Leichenfunde untersuchen und wird fündig. Ein junges Mädchen, das auf bestialische Weise ums Leben kam, ist dort begragen.

Mich hat dieser Kriminalroman von der ersten Seite an fasziniert und in seinen Bann gezogen. Die Autorin schafft es von Anfang an eine spannende Atmosphäre zu erzeugen und gleichzeitig die Hintergründe der Protagonisten klar und ausführlich genug, einzuführen, so dass man die Serie auch abgesehen von dem spannenden Fall einfach weiterlesen möchte.
Kim Stone's Hintergrund würde einem das Herz brechen, wenn sie eine reale Person wäre. Sie hat selber große Teile ihrer Kindheit in Heimen verbracht, was sie für diesen Fall besonders sensibel macht. Sie scheint eine „highly resilient person“ zu sein, die es trotz schwierigstem Start ins Leben zu Erfolg gebracht hat. Aber sie hat auch ihre Schattenseiten, die sich in einem teilweise recht schroffen Auftreten gegenüber Personen aus dem aktuellen Fall, aber auch gegenüber ihren Arbeitskollegen äußert. Sie neigt auch dazu, Regeln zu übertreten, und verlangt von ihren Mitarbeitern einen sehr großen Einsatz.
Mir hat die Autorin Kim Stone's Partner DS Bryant richtig ins Herz geschrieben. Eine Seele von Mann, von dem ich unbedingt mehr lesen möchte.
Der Schreibstil hat mir durch das ganze Buch hinweg sehr gut gefallen. Für mich trifft es genau die richtige Mischung aus Dialogen und anschaulichen Beschreibungen von Menschen und Orten, so dass ich mir die Handlung sehr gut vorstellen konnte. Das Spiel mit verschiedenen Perspektiven hat schon fast Psychothriller Charakter. Insgesamt handelt es sich aber um einen Kriminalroman, bei dem die Suche nach Mördern im Zentrum steht. Das Buch liest sich recht einfach und zählt sicher nicht zur höheren Literatur, lässt aber den Leser ein Stück spannende Unterhaltung genießen oder besser verzehren.
Von mir erhält dieses Debut 5 Sterne und eine Leseempfehlung.


Der goldene Sohn: Roman (KiWi)
Der goldene Sohn: Roman (KiWi)
von Shilpi Somaya Gowda
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Zwischen den Kulturen, 1. Februar 2016
Rezension bezieht sich auf: Der goldene Sohn: Roman (KiWi) (Taschenbuch)
In dem Roman „Der goldene Sohn“ erzählt die Autorin Shilpi Somaya Gowda die Geschichte von Anil Patel, der in einem kleinen indischen Dorf aufwächst. Anil studiert Medizin und schafft es, dass er seine praktische Ausbildung an einem großen Krankenhaus in Dallas absolvieren kann.
In einem anderen Erzählstrang wird die Geschichte von Leena verfolgt. Sie wächst im gleichen Dorf auf, ihre Eltern sind aber nicht so wohlhabend wie Anils Familie. Für Leena wird eine Hochzeit arrangiert. Ihr zukünftiger Mann soll ziemlich reich sein und da Leena eine sehr gute Tochter ist, käme es ihr nicht in den Sinn, sich gegen eine arrangierte Ehe mit einem ihr unbekannten Mann aufzulehnen. Schon nach kurzer Zeit wird klar, dass sie in der neuen Familie nie glücklich werden wird. Sie muss die Arbeit der Dienstmädchen und Köchin erledigen und wird von den Familienangehörigen mit Ausnahme zweier Kinder, überhaupt nicht als Person geschätzt.
Während Anil in den USA Fuß fasst und seine Karriere vorantreibt, muss Leena ihren Ehemann verlassen, was in Indien eine sehr große Schande bedeutet.
Die Autorin erzählt die beiden Erzählstränge sehr anschaulich. Die eingeführten Charaktere werden zusammen mit den jeweiligen Örtlichkeiten sehr gut beschrieben, so dass man eine sehr gute Vorstellung gewinnt. Die Welt von Leena hat mir persönlich etwas besser gefallen. Anils Arbeit im Krankenhaus fand ich ebenfalls sehr interessant und ich konnte es sehr gut nachvollziehen, wie er sich als kleiner unbedeutender Assistenzarzt gefühlt hat. Seine Privatleben mit seinen Mitbewohnern und Freunden hat mich jetzt nicht so fasziniert. Dennoch konnte ich auch diese Abschnitte sehr flüssig lesen.
Die Lebensgeschichten der beiden Hauptfiguren finden auf sehr gewinnende Art zueinander, es gibt nicht das platte Happy End, wie man es vielleicht erwarten würde. Dennoch geht es mir am Ende etwas zu glatt auf, aber das ist mein persönlicher Geschmack. Wer gerne Liebesgeschichten liest, Interesse hat an der indischen Lebensweise und ein gewisses Verständnis für medizinische Inhalte aufbringt, hat bestimmt viel Freude an diesem Roman.
Ich vergebe diesem Buch 4 Sterne.


Dornenmädchen: Thriller
Dornenmädchen: Thriller
von Karen Rose
  Broschiert
Preis: EUR 16,99

4.0 von 5 Sternen Ein mitreißender Auftakt in eine neue Serie, 28. November 2015
Rezension bezieht sich auf: Dornenmädchen: Thriller (Broschiert)
Die Psychologin Faith Frye wurde von einem Sexualstraftäter gestalkt und mehrmals beinahe umgebracht. Sie wollte ihr bisheriges Leben hinter sich lassen und mit geändertem Namen als Faith Corcoran in ihrer Heimatstadt ein neues Leben beginnen. Doch die Anschläge auf ihr Leben verfolgen sie. Im Haus ihrer Großmutter, das 23 Jahre lang leer stand, macht man eine schreckliche Entdeckung.
Deacon Novak, der schon aus einem früheren Band von Karen Rose bekannt ist, ermittelt in Mordfällen, die mit dem Haus, das Faith von ihrer Großmutter geerbt hat, in Zusammenhang stehen.

Karen Rose spinnt um ihre neuen Hauptfiguren Faith Corcoran und Deacon Novak eine sehr spannende Familiengeschichte, die sowohl tiefe Abgründe und Geheimnisse offenbart als auch die neuen Serienprotagonisten und ihr Umfeld einführt.
Der Thriller ist sehr spannend geschrieben, bedient auch Fans von knisternden Liebesgeschichten nicht zu knapp und macht Vorfreude auf weitere Bände.
Mit über 850 Seiten hat der Thriller einen stattlichen Umfang. Ich fand den Schreibstil sehr angenehm, so dass ich das Buch immer gerne zur Hand genommen habe und es auch flott lesen konnte. Da mich Liebesszenen meistens langweilen habe ich mehrfach Seiten überlesen, es haben mir aber nie entscheidende Informationen gefehlt für das Verständnis. Ich hatte sehr schnell ein Gefühl, wer der oder die Täter sein könnte, und so war es dann am Ende auch. Dennoch waren die Verwicklungen unerwartet, so dass ich mich gut unterhalten fühlte.
Vielleicht hätten dem Thriller einige Kürzungen gut getan, dennoch empfehle ich ihn Fans von Karen Rose und Thrillerliebhabern mit Verständnis für eingeflochtene Familiengeschichten.


HAAC 4er Set Fußballpfeife Schiedsrichterpfeife Trillerpfeife Signalpfeife Pfeife mit buntem Kordel in Deutschlandsfarben Deutschland Fußball 2014
HAAC 4er Set Fußballpfeife Schiedsrichterpfeife Trillerpfeife Signalpfeife Pfeife mit buntem Kordel in Deutschlandsfarben Deutschland Fußball 2014
Wird angeboten von haac-online, Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 6,00

1.0 von 5 Sternen Sehr klein und sehr dünnes Blech, 18. November 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe die Trillerpfeife bestellt, um sie in der Kinderbetreuungseinrichtung zu nutzen im Hofspiel oder in der Sporthalle. Aber so windige Teile können wir nicht gebrauchen. Allenfalls geeignet als Giveaway beim Kindergeburtstag. Sie sind wesentlich kleiner als man es vom Bild her erwartet und aus sehr dünnem Material. Wie laut sie tönen kann ich nicht sagen, da ich sie nicht aus dem Plastik ausgepackt habe.
Ich finde es etwas ärgerlich, dass es keine kostenfreie Rücksendung gibt, davon bin ich bei amazon eigentlich ausgegangen und sehr ärgerlich, dass man die Sendung nicht wenigstens als Brief für kleines Porto zurückschicken kann sondern nur vorfrankiert (DHL oder Hermes), was dann der Hälfte des Kaufpreises entspricht.
Kann ich eindeutig nicht empfehlen.


Zeller 13778 Küchenrollwagen, Bamboo/Glas-Top / 58 x 40 x 85
Zeller 13778 Küchenrollwagen, Bamboo/Glas-Top / 58 x 40 x 85
Preis: EUR 92,50

4.0 von 5 Sternen Meiner ist sein Geld wert, 9. November 2015
Ich habe den Küchenwagen von einem anderen Anbieter zum gleichen Preis gekauft. In meiner Küche ist eine nicht optimal genutzte Ecke, die ich mit dem Küchenwagen nun schön nutzen kann. Der Aufbau war sehr einfach. Mein Sohn, der praktisch nicht allzu erfahren ist, hat den Wagen in weniger als einer halben Stunde aufgebaut gehabt. Die Anleitung ist nicht allzu ausführlich, aber die Skizzen und Beschriftungen sind klar genug, so dass das bei uns problemlos ging. Bei uns steht der Wagen im Normalfall, weswegen sein Schwachpunkt eigentlich nichts ausmacht. Ich finde leider die Rädchen etwas schwergängig. Zwei sind normal und zweit kann man mit einer Bremse feststellen, aber er rollt auch ohne festgestellte Bremsen nicht allzu leicht. Ansonsten ist er recht robust. Ich habe Flaschen, Gemüsevorräte und Kleinkram drauf und oben wechselweise Geschirr und einen Cooker. Für ein sonst eher sperrigeres Kochgerät ist der zusätzliche Platz ganz schön. Wenn man den Wagen nicht allzuviel herumrollen will, kann ich ihn wirklich empfehlen.


Weleda: Nachtkerze Aufbau-Konzentrat (30 ml)
Weleda: Nachtkerze Aufbau-Konzentrat (30 ml)
Wird angeboten von Duft Beauty and More
Preis: EUR 22,25

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gefällt mir sehr gut, 3. November 2015
Ich benutze das Weleda Nachtkerze Aufbau Konzentrat sehr etwa 4 Wochen. Anfangs habe ich es morgens und abends aufgetragen, in der Zwischenzeit benutze ich es vorwiegend am Abend, damit die Pflege ausreichend Zeit zum Wirken hat.
Das Konzentrat ist in einer Flasche mit Glaspipette und lässt sich dadurch sehr leicht dosieren. Einen Tropfen gebe ich aufs Gesicht, das Konzentrat zieht sehr schnell ein, so dass ich die Tagescreme auftragen kann. Da ich fettende, schmierige Nachtcremes nicht ausstehen kann, gefällt mir das Konzentrat auch sehr gut als Nachtcreme-Ersatz. Die Haut fühlt sich frisch an, nicht zugekleistert umd am Morgen fühlt sich der Teint immer noch zart an.
Ich habe den Eindruck, dass die feinen Linien im Gesicht weniger sichbar sind, wenn ich das Produkt benutze. Aber das ist immer schwierig zu sagen, ob das jetzt wegen dem Pflegeprodukt ist, oder weil es mir allgemein gut geht,

Den Duft kenne ich schon von der Tagescreme, die ich schon seit längerem benutze. Von daher habe ich ihn lieben gelernt. Erst fand ich ihn sehr seltsam, aber inzwischen gefällt mir die leicht herbe Note im Hintergrund sehr gut. Wie bei den meisten Gesichtscremes "verduftet" sehr schnell, so dass man auch nicht allzusehr darunter leidet, wenn er einem nicht so zusagt.

Ich hatte schon öfter Produkte, bei denen ich merkte, dass die kleinen Fältchen und Linien etwas aufgefüllt werden. Aber oft vergeht einem die Freude darüber, wenn man einen Blick auf die Inhaltsliste wirft und sieht, was man sich da für einen Cocktail aufs Gesicht schmiert. Das ist bei den Weleda Produkten nicht der Fall, die kann man guten Gewissens verwenden, was für mich sehr wichtig ist.

Das Konzentrat gehört auf jeden Fall zu den besseren Produkten, die ich in letzter Zeit benutzt habe. Leider ist der Preis doch recht hoch, sodass es für mich eindeutig zu einem Verwöhnprodukt gehört, das ich mir zwischendurch vielleicht mal schenken kann, aber generell liegt es nicht in meiner Preisklasse.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20