Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Autorip Summer Sale 16
Profil für www.smoothie-mixer.de > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von www.smoothie-m...
Top-Rezensenten Rang: 381.179
Hilfreiche Bewertungen: 57

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
www.smoothie-mixer.de

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Russell Hobbs Essentials 18992-56 Glas-Standmixer weiß / schwarz
Russell Hobbs Essentials 18992-56 Glas-Standmixer weiß / schwarz

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Leistung für diesen Preis, 29. Mai 2014
Gerne schildere ich kurz meine Erfahrungen mit diesem Mixer. Die Verpackung des Gerätes wirkt sehr hochwertig, ja fast schon edel. Direkt beim Auspacken fällt schon auf, dass es sich hier um ein schwergewichtiges (4 kg) Designer-Stück handelt. Die Bedienungsanleitung kann ich überspringen, denn zum einen ist diese nur wenig aussagekräftig, zum anderen hat mich die Anwendung dieses Smoothie-Mixers vor nicht allzu große Probleme gestellt. Auch das Design ist wirklich sehr ansprechend und gut gelungen. Der Aufbau des Mixers ging locker und zügig vonstatten.

Nach geeigneter Platzwahl in der Küche war mein erster Versuch ganz sachte mit ein wenig Himbeeren, Erdbeeren, einer Banane und einer Kiwi. Früh fiel mir auf, dass der Mixer zwei Geschwindigkeitsstufen hat. Die Leistung hat mir sehr gut gefallen, wobei diese dahingehend nicht sonderlich überraschend war, dass 750 Watt bei einem Einsteiger-Gerät ja auch eher die Seltenheit ist. In Windeseile zerlegte das kleine Schwergewicht, welches neben dem hohen Gewicht von 4 kg auch noch rutschfeste Gummifüße zu bieten hat, ohne auch nur ansatzweise die Standhaftigkeit zu verlieren alle Inhalte problemlos. Hierbei sollte ich allerdings erwähnen, dass man den Deckel optimalerweise lieber selbst festhält, da die Verankerung eher ungenügend ist. Letztlich ist das natürlich wiederum alles eine Frage des Preises. Die 4 Edelstahlmesser scheinen gut zu funktionieren. Etwas Flüssigkeit hinzu und im Nu war der erste Milchshake auch schon vorbereitet. Dieser war definitiv sehr gut gelungen, eine ganz leckere Angelegenheit. Zugegebenermaßen keine allzu anspruchsvolle Aufgabe, aber zum Testen und Kennenlernen der Maschine optimal.

Im zweiten Versuch habe ich bereits leicht präparierte, sprich gestückelte, Äpfel und Birnen mit gefrorenem Obst und mit wiederum etwas Flüssigkeit in den Mixer gegeben. Zwischendurch habe ich die Stufen gewechselt, was dazu führte, dass mir der Inhalt gleich einmal schnell nach oben gespritzt ist. Nicht weiter tragisch, allerdings ist es auch nicht verkehrt bei solch kleinen Geschichten die jeweilige Stufe erst einmal beizubehalten. Das einzige Manko hier ist die leicht erhöhte Geräuschkulisse. Das habe ich schon einmal leiser erlebt, allerdings war dieser Mixer dann auch gleich mehrere hundert Euro teurer (WMF Kult Pro). Für diesen Preis und im Vergleich zu der Konkurrenz ist die Lautstärke absolut in Ordnung. Final habe ich auch hier wiederum ein vergleichsweise super Ergebnis erhalten. Ich muss zugeben, dass ich positiv überrascht bin. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass ein Mixer in dieser Preisklasse solche Ergebnisse erzielen kann.

Das Mixbecher-Material, in diesem Fall Glas, kommt bei mir sehr gut an und erfreut zusätzlich durch seine Füllstandsanzeige. Der Mixbecher wirkt edel, sorgt für gute Stabilität und kann leicht gereinigt werden. Zudem begeistert mich auch die Füllmenge des Mixbechers von 1,5 Liter. Nach eigenen Recherchen liegt das über dem Durchschnitt in dieser Preisklasse.

Nach den zwei Testversuchen ging es an die Reinigung. Diese ist bei den Messern leider etwas erschwert, da sich diese nicht herausnehmen lassen. Der Rest dagegen ist unproblematisch. Laut Anleitung dürfte man das Plastik sogar in den Geschirrspüler legen, jedoch mache ich das lieber mit einer haushaltsüblichen Spülbürste von Hand. Tipp: Einfach nach dem Mixen etwas Spülmittel und heißes Wasser in den Smoothie-Mixer geben und dann mit der Bürste reinigen.

Neben der leichten Bedienung gefallen mir auch die zwei Geschwindigkeitstsufen (Drehknopf) und zudem die Impulsfunktion. Der Drehknopf selbst könnte allerdings etwas stabiler angebracht sein. Das Ice-Crushen funktioniert in einer akzeptablen Lautstärke überraschend gut. Der kleine Zerstörer kann selbstverständlich nicht nur für Smoothies genutzt werden, sondern bietet eine ganze Reihe von weiteren Diensten wie Mahlen, Rühren, Pürieren oder Schlagen an. Für eine Saft-Produktion ist der Mixer allerdings nicht so gut geeignet, da er dafür nicht fein genug verarbeitet.

Mein Gesamteindruck ist, dass der Smoothie-Mixer in Anbetracht des vergleichsweise niedrigen Preise seine Hauptaufgaben bei mir bis dato ganz gut gemeistert hat. Mir ist schon klar, dass der Mixer sicherlich nicht die nächsten 10 Jahre überstehen wird und er auch an seine Grenzen stoßen wird, wenn ich mich weiter in die Smoothie-Welt hineinarbeite und anspruchsvollere Rezepte angehen werde. Aber als Einstieg ist er super.


Bianco di Puro Standmixer Puro in grün 32.000 U/min. - Smoothie Mixer mit Premium-Mixbehälter - Neuheit 2016
Bianco di Puro Standmixer Puro in grün 32.000 U/min. - Smoothie Mixer mit Premium-Mixbehälter - Neuheit 2016
Wird angeboten von EXQUISIT24 ... heute vom Feinsten!
Preis: EUR 699,00

22 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das ist dann wohl die Champions-League der Smoothie-Mixer - top Gerät!, 29. Mai 2014
Die Vorfreude auf den Bianco Puro 4 war besonders groß, denn die Erwartungen waren wirklich enorm hoch. Mit diesem Gerät stößt man definitiv an die oberen Grenzen des Machbaren in der Smoothie-Welt. Hier kommen beste Qualität, begeisterndes Design und herausragende Langlebigkeit zusammen. Da ist auch dahingehend wichtig, dass ein Profimixer oftmals das beliebteste Gerät im Haushalt wird und über Jahre hinweg jeden Tag zum Einsatz kommen soll. Wer daher langfristig auf höchstem Niveau gesunde und vitaminreiche Smoothies herstellen möchte, der sollte nicht den Fehler begehene an der falschen Stelle zu sparen.

Design

Das Thema Optik ist nie leicht zu behandeln, denn letztlich muss ein jeder für sich selbst eine subjektive Entscheidung treffen. Auffällig beim Bianco Puro 4 ist aus meiner Sicht jedenfalls, dass er sofort positiv ins Auge sticht. Es mag das klassisch-moderne italienische Design, die ausgestrahlte besondere Magie oder vielleicht auch nur die stilvolle Einfachheit mit der spielerischen Integration des digitalen Bedienrades („Dial“-Display) sein. Fakt ist, der Smoothie-Mixer begeistert auf den ersten Blick und vermittelt von vornerein eine außergewöhnliche Klasse. Erfreulicherweise gibt es ihn auch in anderen Farben zu kaufen.
Zur weiteren Auswahl stehen: Weiß, creme, gelb, orange, rot und metallic.

Material & Verarbeitung

Grundsätzlich ist der Mixer in kürzester Zeit aufgebaut und startklar. Nach Zusammenstecken von Motorblock, Mixbehälter aus BPA-freiem Tritan, Deckel mit integriertem Messbecher und dem mit einer Temperaturanzeige ausgestattetem Stampfer kann das Vergnügen im Bianco Puro 4 Test beginnen. Der Aufbau des Mixers wirkt sehr beruhigend und klar durchdacht. Alles sitzt am rechten Fleck und erfüllt seine Aufgabe. Er ist mit seiner edlen und hochwertigen Verarbeitung eine Bereicherung für jede Küche.

Der Mixbehälter umfasst 2 Liter und beinhaltet sechs Schneidemesser aus japanischem Edelstahl, besteht aus unzerbrechlichem und schadstofffreiem Tritan (BPA-frei). Das nahezu schwerelose Material ermöglicht eine äußerst leichte Handhabung und ist bis 125 Grad belastbar. Ergo stellen auch heiße Zubereitungen kein Problem dar.

Funktionen

Automatik-Programme
Manueller Modus
Pulse-Funktion
Temperaturanzeige über Stampfer
Sicherheitsfunktion

Diese langfristige Investition für den professionellen Anwender ist ein vielseitiger High-Tech-Alleskönner. Der Mixer verfügt über 6 Automatik-Programme, die quasi auf Knopfdruck die Zubereitung von Fruchtsmoothies, Suppen, Soßen, grüne faserfreie Smoothies, Sojamilch oder Nussmilch mit der optimalen Mixdauer und der idealen Geschwindigkeit ermöglichen. Darüber hinaus sind auch Desserts, Cocktails, Pestos, Dips, Brotaufstriche oder auch Eis & Crushed Ice ein Kinderspiel für diesen Allrounder. All das kann im Nu schön cremig, schaumig und vor allem faserfrei nach dem Motto schnell, frisch und ohne Vitalstoffverluste gezaubert werden.

Sehr modern ist dabei auch das digitale Bedienfeld („Dial“-Display), welches eine einfache und zentrale Steuerung der praktischen 6-Automatik-Programme ermöglicht. Die Benutzerfreundlichkeit lässt sogar eine Anwendung von Smoothie-Einsteigern innerhalb kürzester Zeit zu.

Zudem besitzt der Mixer aber auch einen manuellen Modus. Hier wiederum kann sowohl die Geschwindigkeit als auch die Laufzeit nach Wunsch variabel eingestellt werden. Zu guter Letzt verfügt der Profimixer auch noch über einen Pulse-Modus, mit welchem er auf der höchsten Geschwindigkeitsstufe mit bis zu 32.000 Umdrehungen pro Minute arbeiten kann.

Eine patentierte Temperaturanzeige über den T42L-Stampfer ermöglicht eine jederzeitige Kontrolle der jeweiligen Zubereitung, so dass hier keine wertvollen Vitamine / Nährstoffe verloren gehen. Äußerst praktisch kann das auch sein, wenn einem sehr daran gelegen ist, dass man Lebensmittel nur bis 42 Grad erhitzen möchte, so wie es in der Rohkost-Küche praktiziert wird. Der Messbereich der Temperaturanzeige liegt jedenfalls zwischen 0°C bis 120°C. Der Stampfer selbst hat zudem den Vorteil, dass er praktisch während der Zubereitung eingesetzt werden kann. Unter anderem können beispielsweise damit leicht und schnell Luftblasen entfernt werden.

Auch der Sicherheitsaspekt ist bei allen elektrischen Haushaltsgeräten sehr wichtig. Insbesondere für den Fall, dass Kinder im Haushalt sind, kann dies ein kaufrelevantes Entscheidungskriterium sein. Diese Herausforderung löst der Profimixer mit einem speziellen Sensor für die Mixbehältererkennung. Ist der Mixbecher nicht zu 100% richtig eingerastet, kann der Mixer folglich nicht verwendet werden. Darüber hinaus besitzt der Hochleistungsmixer noch einen Überhitzungsschutz, so dass der Anwender auch hier auf der sicheren Seite ist.

Leistung

Bereits die reinen nackten technischen Zahlen lassen ein außergewöhnlich gutes Mixergebnis erhoffen. Mit 32.000 Umdrehungen in der Spitze liegt der Bianco Puro 4 sehr weit oben in der leistungsstärkten Mixergruppe. Beeindruckende 1680 Watt bestätigen das noch einmal. 6 hochwertige Edelstahlmesser runden das hervorragende Gesamtpaket ab.

Mixergebnisse

Zusammenfassend kann ich über erstklassige Mixergebnisse berichten. Der Profimixer erspart einem lange Vorbereitungszeiten in der Küche. Kein lästiges Kleinschneiden von Obst und Gemüse im Vorhinein, sondern nun überlässt man alles dem extrem leistungsstarken und sehr genau arbeitenden Bianco Puro 4. Halbe Äpfel, ganze Salat- oder Kohlrabiblätter können komplett in den Mixer gesteckt werden. Selbst Avokadokerne werden so klein gemacht, dass alle Nährstoffe freigesetzt und nahezu 100% der Spurenelemente und Mineralien aufgenommen werden können. Die Smoothies werden richtig fluffig und cremig und können ohne Faserreste genossen werden.

Ein kleiner Test als Anschauungsbeispiel:

So war beispielsweise ein Avocado-Orangen-Birnen-Grün-Mix ein voller Erfolg. Die Zutaten waren entsprechend dem Namen eine halbe Avocado, jeweils 1-2 Orangen und Birnen, etwas Zitronensaft hinzu und nach Belieben Wildkräuter, Spinat oder Feldsalat. Diese Zutaten sind besonders nährstoffreich und gesund, daher werden diese gerne von mir verwendet. Diese Herausforderung wurde im Bianco Puro 4 Test ebenso klasse gemeistert wie auch unser nächstes Kräuter-Rezept. Hier "vernaschte" der Mixer 60g Wegerich, einen halben Bund Petersilie mit jeweils 1-2- Äpfel und Birnen, vermischt mit etwas Wasser, Zitronensdaft und Mandelmus. Eine köstliche Stärkung für den Tag mit einem Hochkonzentrat aus Vital- und Nährstoffen in ihrer natürlichsten Form - und das in feinster cremiger Konsistenz.

Mein Fazit:

Der Bianco Puro 4 beeindruckt mich mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis, denn der schon oft gehörte Satz "Qualität hat seinen Preis" passt hier wie die Faust auf's Auge. Diese langfristige Investition für Leute mit dem Faible für besonders cremige Smoothies besticht mit seiner Klasse und Schönheit. Höchste Ansprüche an Qualität, Design und Funktionalität laufen hier imposant in einem Gerät zusammen. Erstklassige Mixergebnisse, leichte Bedienung, einfache Reinigung und zahlreiche praktische Funktionen - ich kann den Mixer nur weiterempfehlen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 5, 2014 7:08 AM MEST


WMF KULT pro Power Standmixer (1400 W, 24.000 U/min, 1,8 Liter, Smoothie, Ice Crush) Cromargan matt
WMF KULT pro Power Standmixer (1400 W, 24.000 U/min, 1,8 Liter, Smoothie, Ice Crush) Cromargan matt
Preis: EUR 164,90

32 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solider Mittelklasse-Mixer für Smoothies, 19. April 2014
Als erstes fällt das Design ins Auge, das Gerät macht wirklich einen hochwertigen Eindruck - so wie man es von WMF gewohnt ist. Die 1,8 Liter sieht man dem Mixer nicht unbedingt an, d.h. er wirkt alles andere als klobig (im Vergleich zu anderen Geräten mit dem gleichen Fassungsvermögen). Das Kabel ist mit einem Meter länge für mich etwas zu kurz, das liegt aber an meiner Küche, bzw. den Steckdosen und 1 Meter ist ja mittlerweile Standard.

Dei Leistung ist mit 1.400 Watt (beim Power-Modell, sonst 1.200 Watt) ordentlich, da ist so manches Gerät eines Mitbewerbers schwächer auf der Brust. Durch die Power kommt der WMF auf 30.000 Umdrehungen, und die bemerkt man auch, wenn man bisher Geräte mit geringerer Leistung gewohnt war. Die Angaben der Hersteller sind hier grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen, weil sie sich auf das trockene, leere Gerät beziehen. im Einsatz schaut es dann natürlich anders aus, doch das Leistungs-Plus des WMF merkt man, wie gesagt.

Die Programme (Smoothie, Ice Crush und Intervall) sind hilfreich, wenn gleich jeder selber entscheiden sollte, wie cremig er seinen Smoothie haben möchte. Natürlich hängt das vor Allem von den Zutaten ab: Einfache Shakes aus Banane, Orange, Apfel und gefrorenen Früchten sind innerhalb einer Minute absolut fertig und sehr lecker. Sobald faserreiches Material hinzugegeben wird, sind längere Laufzeiten nötig.

Zum Mixergebnis muss man festhalten, dass man es hier mit einem Gerät der mittleren Preisklasse zu tun hat (siehe auch smoothie-mixer.de). Ergebnisse wie bei den Profimixern (Vitamix, Bianco), sollte man hier also nicht erwarten. Die Ergebnisse des WMF Kult Pro sind für ein Gerät dieser Preisklasse einwandfrei!

Die Reinigung muss einfach von der Hand gehen, gerade wenn man den Mixer täglich im Einsatz hat. Wer hat schon Lust, länger zu putzen als zu mixen? Der WMF ist leicht zu zerlegen und insb. der Messereinsatz kann relati leicht tiefengereinigt werden. Das ist alle paar Tage angemessen, abhängig von der Einsatz-Häufigkeit. Unterdessen reicht die einfache Standard-Behandlung: Nach dem Mixen nochmal heisses Wasser mit etwas Spülmittel einschütten und kurz mixen, danach kalt ausspülen.

Ein Nachteil könnte die schwere Verfügbarkeit von Einzelteilen sein - bisher bin ich aber nicht in die Situation gekommen, nachbestellen zu müssen. ALso warten wir es mal ab.

Allen, die einen Smoothie Mixer suchen, der gute Ergebnisse liefert und die die Kosten eines (z.B.) Omniblends scheuen, machen mit dem WMF nichts verkehrt!
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 17, 2014 1:02 PM CET


Seite: 1