Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle BundesligaLive AmazonMusicUnlimited longss17
Profil für labbelman > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von labbelman
Top-Rezensenten Rang: 103.262
Hilfreiche Bewertungen: 104

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
labbelman

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
pixel
Die Schönheitskönigin von Jerusalem: Roman
Die Schönheitskönigin von Jerusalem: Roman
Preis: EUR 16,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer Frauen liebt, muss diesen Roman lesen…, 23. Juni 2016
Durch die adrette Covergestaltung neugierig geworden, wagte ich einen Blick ins Buch und wurde direkt eingesogen in die zauberhafte Handlung um vier starke Frauen, die sich dem Schicksal nicht kampflos ergeben.

Die Ich- Erzählerin Gabriela Ermoza führt uns durch die Handlung und lässt uns Leser an dem Leben ihrer Mutter Luna (die titelgebende Schönheitskönigin), ihrer Großmutter Rosa, der Urgroßmutter Merkada und natürlich auch an ihrem eigenen Leben teilhaben. Auf allen Frauen der Familie lastet der Fluch, dass sie mit ihren Ehemännern nicht glücklich werden und ihr Leben vom Mangel an Liebe geprägt ist. Doch Gabriela wehrt sich, wird sie dem Schicksal ein Schnippchen schlagen können?

Das Erste was auffällt ist die enorm tolle Sprache, die die Autorin verwendet, Ich konnte hier direkt versinken, auch wenn ihr Stil anspruchsvoller ist als das was ich sonst so lese. Dennoch hat sich das Lesen der über 600 Seiten nie als Anstrengung angefühlt.

Die Lebensgeschichten der Frauen und die Rolle ihrer Männer darin, haben mich als Mann unheimlich bewegt, denn mir war bisher nicht klar, dass das Leben solche Wege gehen kann. Oft musste ich darüber nachdenke wie ich mich gegenüber meiner Frau verhalte und eingestehen, dass auch ich manchmal Züge der dargestellten Herren aufweise ohne das jemals böse gemeint zu haben oder dass es mir gar bewusst gewesen wäre. Gerade das finde ich schön an dem Buch, dass man auch Bezug zum eigenen Leben nehmen kann.

Ansonsten erfährt man unheimlich viel über israelische Geschichte. Ich gestehe, dass ich mich damit bisher noch nie beschäftigt habe, weshalb der Roman einen enormen Mehrwert für mich darstellt.

Der Roman hat mich wirklich sehr bewegt und von mir aus hätte das noch seitenweise weitergehen können, da mir die vorstellten Damen alle äußerst sympathisch waren und ich mir sehr gut vorstellen konnte, warum sie so agieren und reagieren wie im Buch geschildert.

Fazit: Ein Familienroman über starke Frauen, der einen von der ersten Seite an begeistert und nicht mehr los lässt. Ich kann nur eine klare Leseempfehlung aussprechen. Klasse!


Die Australierin: Von Hamburg nach Sydney. Roman (Die Australien Saga, Band 1)
Die Australierin: Von Hamburg nach Sydney. Roman (Die Australien Saga, Band 1)
von Ulrike Renk
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der harte Weg des Auswanderns..., 10. Juni 2016
Da mir die Reihe ans Herz gelegt worden ist, begann ich gespannt den ersten Teil der Trilogie zu lesen und wurde von der Geschichte, die auf wahren Begebenheiten beruht, überrascht.

In diesem Roman erlebt der Leser das Schicksal der Emilia Bregartner. Sie wächst behütet auf und genießt das Leben der gehobenen Klasse. Als die Eltern nach England auswandern, bleibt Emilia allein zurück bei Onkel und Tante, wo sie von nun an nicht mehr die einstigen Freiheiten genießen kann. Als sie den stattlichen Kapitän Carl Gotthold Lessing kennenlernt, wird aus der anfänglichen Freundschaft bald mehr, doch was tun, wenn die Familie gegen die Verbindung ist?

Ich bin ein wahrer Fan von Schicksalen besonderer, weiblicher Persönlichkeiten und so kam ich hier ganz auf meine Kosten. Emilias Werdegang wird von der Kindheit an bis ins hohe Erwachsenenalter beleuchtet. Mir hat gefallen wie sie ihren Weg trotz aller Widrigkeiten geht.

Die Autorin schreibt so fesselnd, dass man einfach nicht genug bekommen kann.

Mir haben vor allem die Darstellung des Lebens auf hoher See und natürlich die Schilderungen Australiens sehr gefallen.

Für meine Begriffe hat man sehr gut gemerkt, wie hervorragend die Autorin recherchiert hat.

Fazit: Kurzweilige Lektüre, die laue Sommernächte zu einem Erlebnis werden lässt. Ich freue mich auf die Fortsetzung und spreche eine klare Leseempfehlung aus!


Beim Leben meiner Tochter: Roman
Beim Leben meiner Tochter: Roman
von Michel Bussi
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

5.0 von 5 Sternen Mehr als nur ein Roman..., 25. Mai 2016
Ich habe schon viel Positives über die Bücher von Michel Bussi gehört und so kam ich nicht umhin nun auch endlich mal eins von ihm zu lesen und ich frage mich nach der tollen Lektüre: Wieso hat das nur solange gedauert, das hätte ich schon längst machen sollen?

Martial macht zusammen mit seiner Frau und seiner kleinen Tochter Urlaub im Paradies. Alles scheint perfekt, bis plötzlich Ehefrau Liane verschwunden ist. Das Hotelzimmer der Familie ist verwüstet und voller Blut. Hat jemand Liane etwas angetan? Wenn ja, wer hat einen Groll gegen sie? Und warum steht ausgerechnet er unter Verdacht?

Die Handlung wird aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet, so dass man viele Informationen erhält. Mich haben besonders die Stränge um Tochter Josapha berührt, denn was das kleine Mädchen aushalten muss und wie sie damit umgeht, ist wirklich ergreifend dargestellt.

Besonders gefallen hat mir, dass der Roman durch kurze, knackige Kapitel besticht und sich auch die Schreibe des Autors sehr angenehm und flüssig lesen lässt, so dass man sehr schnell vorankommt.

Für mich hat sich das ganze Buch wie ein Krimi angefühlt, da so viel Spannung enthalten war, die kaum auszuhalten war. Man fiebert regelrecht mit, wer der Böse in dem ganzen Schauspiel ist.

Das Ende hat mich völlig überrascht, damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. Es ist dennoch schlüssig und nachvollziehbar, so dass man sofort nochmal über das ein oder andere Ereignis der Geschichte nachgrübeln muss.

Fazit: Kurzweilige Unterhaltung, die mir ein paar spannende Nachmittage verschafft hat. Ideal um mal den stressigen Arbeitsalltag auszublenden. Gelungen!


Das Haus der verlorenen Kinder: Roman
Das Haus der verlorenen Kinder: Roman
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Achte stets darauf, in wen du dich verliebst!, 15. Mai 2016
Da ich historische Romane besonders mag, die zur Zeit des zweiten Weltkrieges spielen, war ich besonders neugierig auf den Roman. Für mich war es das erste Buch von Nicole Steyer, die sich hinter dem Pseudonym verbirgt, daher begann ich unvoreingenommen mit der Lektüre.

Völlig überraschend wird uns die Handlung über 2 Handlungsstränge näher gebracht, denn der Roman spielt nicht wie erwartet nur in der Vergangenheit um 1941, sondern auch in der Gegenwart um 2005.

Ich habe besonders die Handlung um 1941 mit Lisbet und Oda genossen, deren Freundschaft mich sehr berührt hat. Obwohl die beiden sehr unterschiedlich sind, gehen sie durch dick und dünn. Während Lisbet eher die Ruhigere und Überlegtere ist, lässt sie sich gern von der impulsiven Oda mitreißen. Ich fand beide Frauen für sich sehr spannend.

Die Liebesbeziehungen zu den Soldaten und was danach geschah, war von der Autorin wirklich sehr realistisch und glaubhaft dargestellt. Gerade die Gängelungen der Bewohner haben mich emotional mitgenommen, denn wer kann schon planen, in wen man sich verliebt?

Aber auch das Schicksal unserer Gegenwartsprotagonistin wusste zu überzeugen. Ich mag mir gar nicht vorstellen wie sehr es einen zeichnen muss, wenn man in Heimen groß wird und seine Wurzeln nicht kennt. Ihre Suche nach ihrer Herkunft war daher mehr als nachvollziehbar.

Ich habe schon einiges über Lebensbornheime gelesen und dennoch hatte ich hier bei dieser Lektüre das Gefühl noch mehr dazu zu lernen.

Man muss sich keine Sorgen machen, dass man sich nicht orientieren kann, denn die Kapitel sind bei Orts- und Jahreswechsel jeweils mit der Jahreszahl und dem Handlungsort überschrieben, so dass man stets weiß, ob man Marie oder die beiden Freundinnen begleitet.

Mir hat gut gefallen, dass Schicksal der Freundinnen zu erleben und bei Maries Suche mit zu rätseln.

Fazit: Eine berührende Geschichte über unsere deutsche Vergangenheit. Lesenswert!


Leuchtturmmord: Ein Rügen-Krimi (Romy Beccare ermittelt, Band 5)
Leuchtturmmord: Ein Rügen-Krimi (Romy Beccare ermittelt, Band 5)
von Katharina Peters
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Wenn auf Rügen gemordet wird…, 3. Mai 2016
Für mich war es das erste Buch der Autorin, weshalb ich die anderen Fälle der Reihe nicht kenne. Dennoch hatte ich nie das Gefühl, dass mir Wissen fehlen würde. Auf das Buch bin ich gestoßen, weil ich mal was über Rügen lesen wollte, weil ich dort letztes Jahr im Urlaub war.

Romy Beccare stellt neue Ermittlungen an, denn eine junge Mutter wurde getötet. Wer hat Merle Zobel auf dem Gewissen und welche Gründe gibt es dafür? Und warum erscheinen andere Todesfälle gar nicht mehr so natürlich?

Katharina Peters hat mich mit ihrem schnörkellosen Schreibstil direkt in ihren Bann ziehen können. Mir hat vor allem gefallen, dass es in erster Linie um den Fall und die Ermittlungen geht und nicht so sehr um das Privatleben der Ermittler. Ich denke, dass ich genau deswegen auch sofort gut in der Geschichte angekommen bin.

Da ich ja erst auf Rügen war, konnte ich mir die Schauplätze sehr gut vorstellen, die die Autorin beschreibt. Fast hatte es etwas von nach Hause kommen.

Der Fall ist spannend geschrieben und die einzelnen Puzzleteilchen zusammen zu fügen, hat richtig Spaß gemacht. Ich liebe es, wenn man nach und nach selbst hinter allem kommt und sich ein wenig selbst wie ein Ermittler fühlt.

Romy als Charakter hat mir gut gefallen. Es ist ja nicht gerade ein leichter Job, den sie da hat und unterkriegen lässt sie sich ebenfalls nicht. Auch ihr Freund Jan kam sympathisch rüber, die beiden ergänzen sich wirklich sehr gut.

Fazit: Spannende Krimilektüre, die auch ohne Blut auskommt. Ich habe den Krimi gern gelesen und werde mir die Autorin merken. Prädikat gut.


Sturmland - Die Kämpferin
Sturmland - Die Kämpferin
von Mats Wahl
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,90

3.0 von 5 Sternen Solider zweiter Teil, 24. März 2016
Nachdem ich "Sturmland- Die Reiter" gelesen hatte, was mir ganz gut gefiel, wollte ich dann doch wissen wie es weitergeht.

Da ich direkt nach dem ersten Band mit diesem Buch angefangen habe, hatte ich eigentlich erwartet, dass mir der Einstieg hier leichter fallen würde, aber dem war nicht so.

Wieder haderte ich mit dem recht seltsamen Schreibstil des Autors und ich musste damit erst wieder warm werden. Der nüchterne Stil sorgt nicht immer dafür, dass man im Lesefluss bleibt, da manches für meinen Geschmack eher holprig rüber kam. Zudem bekommt man so recht schwer Zugang zu den Protagonisten. Es liest sich eher wie ein Zeitungsbericht und nicht wie ein Roman.

Gut gefallen hat mir der Ideenreichtum des Autors. Man kann sich wirklich gut vorstellen, dass es in der Zukunft so aussehen könnte.

Die lieb gewonnen Charaktere aus Band eins entwickeln sich weiter und neue Protagonisten werden eingeführt. Ich hätte es schade gefunden, wenn die Akteure sich nicht weiterentwickelt hätten, aber sie tun es ja zum Glück.

Ebenfalls gut fand ich, dass die Dialoge nicht zu ausschweifend sind und so mehr Platz für die Darstellung der neuen Welt bleibt.

In meinen Augen muss man zwingend den Vorgängern kennen, um hier mitzukommen.

Fazit: Solide Fortsetzung mit Potential nach oben. Bedingt spreche ich eine Leseempfehlung aus.

P.S.: Auf Band 3 würde ich es noch ankommen lassen, aber wenn der dann nicht richtig zündet, dann würde ich die Reihe wohl eher nicht weiterverfolgen.


Sturmland - Die Reiter
Sturmland - Die Reiter
von Mats Wahl
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,90

3.0 von 5 Sternen Eine Reise in die Zukunft..., 11. März 2016
Rezension bezieht sich auf: Sturmland - Die Reiter (Gebundene Ausgabe)
Normalerweise lese ich in erster Linie historische Romane, doch warum nicht ein Mal in die Zukunft reisen, was mit diesem Jugendbuch in jedem Fall gelingt.

Im Roman begleiten wir Elin, die in Schweden der Zukunft wohnt. Hier ist die Welt nicht mehr wie wir sie kennen, denn Teile der Erde sind radioaktiv verseucht, Landstriche sind verwüstet und die Menschen müssen mit massiven Einschränkungen zu recht kommen. Wie wird es da nur Elin auf ihrer Reise ergehen?

Wie Mats Wahl sich die Zukunft vorstellt, ist so realistisch, dass man beim Lesen Gänsehaut bekommt und sich sehr gut vorstellen kann, dass es genauso kommen kann. Gerade die Macht der Armee fand ich erschreckend.

Arg schwer getan habe ich mich mit dem nüchternen Schreibstil des Autors, durch den es mir schwer fiel Zugang zu den Charakteren zu bekommen, da alles so arg nüchtern und aus der Distanz heraus erscheint.

Einige Fragen klären sich bereits in diesem Band, viele weitere bleiben offen, so dass man sich durchaus auf die Fortsetzung freut.

Fazit: Solider erster Teil und als Einführung durchaus angenehm. Wenn der Autor das Potential der Geschichte weiter nutzt und seine Ideen noch ausbaut, dann bleibe ich bei der Serie. Durchaus lesenswert.


Der Raub der Stephanskrone: Historischer Roman
Der Raub der Stephanskrone: Historischer Roman
von Beate Maly
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Eine Reise in die Vergangenheit Wiens…, 24. November 2015
Ich liebe historische Romane und die Stadt Wien hat mich schon immer beeindruckt, weshalb ich ganz gespannt auf Frau Malys neuen Roman war.

In der Geschichte geht es um zwei Frauen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Zum Einen haben wir Königin Elisabeth, die stets ein behütetes Leben geführt hat und nun „nur“ um ihre Macht bangen muss. Auf der anderen Seite ist da die Kammerfrau Helene, die nach dem Ableben ihres gewalttätigen Ehemanns gleich wieder heiraten soll. Hat sie nicht genug Martyrium hinter sich? Was verbindet diese beiden ungleichen Frauen?

Um es gleich vorweg zu nehmen: In der Geschichte geht es nur sehr wenig um den Raub der Krone. Ich fand dies nicht schlimm, jedoch versprach der Klappentext einfach etwas anderes als erwartet. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Leben von Helene, was fesselt und einen gespannt lesen lässt.

Frau Maly hat hier zwei Protagonistinnen erschaffen, in die man sich ohne Umschweife einfühlen kann. Sie zeichnet ein verständliches Bild der damaligen Zeit.

Besonders gefallen hat mir, dass die Männer im Buch nicht so schlecht wegkommen. Gerade Johann fand ich einfach nur klasse und es ist schön zu sehen, dass nicht in jedem historischen Roman ausschließlich Männer die Bösen sind.

Fazit: Ein guter Schmöker, den ich gern gelesen habe und auch gern weiterempfehle. Lesenswert!


Das Herz der Alraune: Historischer Roman
Das Herz der Alraune: Historischer Roman
von Cornelia Haller
  Broschiert
Preis: EUR 16,90

5.0 von 5 Sternen Medizin im Mittelalter..., 16. November 2015
Bei "Das Herz der Alraune" handelt es sich um den Folgeband zu "Seelenfeuer". Da ich von der Autorin bisher noch nichts gelesen hatte, kenne ich den Vorgänger nicht, hatte aber auch nie das Gefühl, dass mir Wissen fehlen würde.

Hebamme Luzia ist gerade erst dem Scheiterhaufen entkommen und wagt nun einen Neuanfang. Sie studiert Medizin als Mann verkleidet. Doch wird ihre Tarnung ewig standhalten?

Luzia ist in jedem Fall eine Figur, mit der man mitfiebert, mitfühlt und leidet. Mir war sie jedenfalls auf Anhieb sympathisch.

Besonders gefallen hat mir an dem Buch die Darstellung der medizinischen Möglichkeiten zur damaligen Zeit. Es ist doch sehr erstaunlich was da schon alles möglich war.

Ebenfalls gelungen war, dass die Handlung von Seite zu Seite immer spannender wird, denn ein Drama folgt dem nächsten.

Zudem ist es ein Schmöker, der auch ohne weiteres von Männern gelesen werden kann, da die eingeflochtene Liebesgeschichte nur am Rande eine Rolle spielt.

Fazit: Ein toller historischer Roman, den ich nur zu gern weiterempfehle!


Die Stunde der Liebenden: Roman (insel taschenbuch)
Die Stunde der Liebenden: Roman (insel taschenbuch)
von Lucy Foley
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Mehr als nur ein Liebesroman..., 8. November 2015
Vor Beginn der Lektüre ging ich davon aus einen recht einfachen Liebesroman in den Händen zu halten, doch ich bekam so viel mehr und meine Erwartungen wurden mehr als nur übertroffen.

Die Geschichte spielt auf zwei Zeitebenen, zum Einen ab 1928, zum Anderen in den 80ern. Während wir in den 80ern, einer Zeit in der ich aufgewachsen bin, das Schicksal von Kate verfolgen, erleben wir 60 Jahre zuvor Alice und ihre große Liebe Tom. Werden die Frauen ihr Schicksal meistern können?

Letztendlich liefert uns die Autorin hier gleich zwei Liebesgeschichten in einem ab und ich war sehr daran interessiert wie das Schicksal der beiden Frauen zusammenhängt. Im Verlauf der Ereignisse deckt man als Leser ein spannendes Familiengeheimnis auf und gerade das gefiel mir sehr.

Ansonsten gelingt der Autorin authentisch die unterschiedlichen Handlungsorte darzustellen wie zum Beispiel London, Paris, New York und jedes Mal kann man sich das Setting sehr gut vorstellen.

Auch die dargestellten Charaktere wussten zu überzeugen und sind ausführlich gezeichnet ohne dabei den Leser zu langweilen.

Mir hat an dem Buch besonders gefallen, dass sich die Spannung von Kapitel zu Kapitel immer mehr steigert.

Fazit: Überzeugendes Debüt, das ich uneingeschränkt empfehlen kann. Sehr lesenswert!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9