Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimitedFamily longss17
Profil für MrOakmountain > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von MrOakmountain
Top-Rezensenten Rang: 67.032
Hilfreiche Bewertungen: 202

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
MrOakmountain (Niederösterreich)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Sinfonie 5 / Schalk Edition
Sinfonie 5 / Schalk Edition
Preis: EUR 5,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vorsicht, andere Fassung!, 23. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Sinfonie 5 / Schalk Edition (Audio CD)
Nur zur Warnung: In dieser Aufnahme hört man nicht die 5. Symphonie wie Bruckner sie schrieb, sondern die stark gekürzte und umorchestrierte Fassung von Franz Schalk. Ähnlich wie bei Mussorgsky dachten Bruckners Freunde und Anhänger damals, dass er genial wäre, aber nicht orchestrieren könnte; auch fand man seine Werke überlang und nicht auf den "Punkt" gebracht. Bruckner konnte sich nur wenig wehren (da er froh war wenn man seine Werke überhaupt spielt), hinterließ aber seine Handschriften der Nationalbibliothek (vielleicht in der Hoffnung, daß es die Nachwelt besser wüsste).
Im Detail: Schalk hat die Orchestrierung "nachgebessert", d.h. es klingt eine Spur mehr nach Richard Wagner. Ich empfinde viele dieser Änderungen als gefällig, aber billig. Das Hauptproblem ist, dass Schalk das Finale brutal mit dem Messer kürzte. Eine meiner Lieblingsstellen, wo das erste Thema des Finales mit dem Choralthema eine Doppelfuge beginnt, fehlt einfach. Dafür hat Schalk eine zusätzliche Gruppe Blechbläser dazugehängt, die das Choralthema und die Coda zusätzlich "befetzen".
Somit ist diese (sehr gut gespielte und aufgenommene) CD nur als Zweitaufnahme zum Vergleich oder für historische Recherchen zu empfehlen: Ich finde es durchaus interessant, wie man Bruckner damals rezipiert hat, aber oft kann ich mir das nicht anhören ;-)
Trotzdem nett, dass es diese Aufnahme gibt (eine Aufnahme mit Knappertsbusch ist leider nur schwer zu bekommen).
Daher 3 Sterne. Wenn jemand den speziellen Sound der Plattenfirma TELARC mag, empfehle ich die Aufnahme mit Benjamin Zander (der auf einer beiliegenden Bonus-CD das Werk auf Englisch erklärt).
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 25, 2017 9:39 AM MEST


Rio Conchos [Re-Recording]
Rio Conchos [Re-Recording]
Wird angeboten von Bessere_Musik ( 12-24 Tage Lieferzeit aus Kalifornien)
Preis: EUR 44,72

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Goldsmith - Geheimtip!, 18. Oktober 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rio Conchos [Re-Recording] (Audio CD)
Obwohl kaum bekannt ist dies möglicherweise eine der besten Goldsmith CDs überhaupt: Der erste Track "The Artist Who Didn't Want To Paint" wurde von Goldsmith für den Vorfilm zu "The Agony and the Ecstasy" (Musik Hauptfilm von Alex North) geschrieben. 8 räumlich plazierte Hörner mit Streichern und Holzbläsern und einigen wenigen Schlaginstrumenten. Sublim und beeindruckend wie die Gemälde Michelangelos die es untermalt. Danach folgt eine frühe Western-Filmmusik Goldsmiths. Hier kann er locker anderen Meistern (auch Morricone und Elmer Bernstein) das Wasser reichen, obgleich seine Musik eher psychologisch und z.T. "dünkler" ist. Das London Symphony Orchestra bleibt in der Diziplin Filmmusik ungeschlagen und die Digitalaufnahme ist makellos. Kaufen! Kaufen! Kaufen!


Mahler: Sinfonie No. 6
Mahler: Sinfonie No. 6
Wird angeboten von musicexport
Preis: EUR 10,19

8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenaufnahme mit Star-Trompeter M.Murphy, 2. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Mahler: Sinfonie No. 6 (Audio CD)
Nicht nur, dass dies eine der allerbesten Aufnahmen der 6. Symphonie Mahlers ist, sie hat außerdem auf der 1. Trompete den legendären Herrn Maurice Murphy - bekannt als erste Stimme auf allen Star Wars Fimmusiken und dem ersten Indiana Jones Filmscore von John Williams. Obwohl er damals schon etwas älter war, spielt er LIVE besser als alle anderen unter Studiobedingungen. Gleich in der ersten Minute kommt ein sauschweres Solo daher, dass er spannend und eindrucksvoll zum Besten gibt.
Für alle Trompeterkollegen zur Nachmachung oder Bewunderung empfohlen ;-)
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 13, 2015 10:12 AM MEST


The Magnificent Seven / Die Glorreichen Sieben
The Magnificent Seven / Die Glorreichen Sieben

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Klassiker, Punkt., 19. Mai 2005
Der Klassiker, den alle anderen besser oder schlechter nachahmen.
Muss man haben.
P.S. Natürlich klingt die Aufnahme aus 1960 technisch nicht so gut wie "Herr der Ringe". Wer aber den Schwung und die Genialität aus dieser Aufnahme wegen einem bischen Rauschen nicht hört, dem ist leider nicht zu helfen ;-)


Othello
Othello
Wird angeboten von Smaller World Future DE
Preis: EUR 127,94

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für alle Fans von Shakespeare, Ballett und Goldenthal, 15. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Othello (Audio CD)
Zunächst Dank und Anerkennung an die Plattenfirma, den Mut zu haben eine Ballettsuite und nicht einen Blockbuster Filmscore von Elliot Goldenthal zu veröffentlichen. Goldenthal erweist sich wieder als Meister des Klanges - Orchestermixturen mit exotischen Instumenten (Glas-Harmonika) und synthetischen Klängen; romantische Klöänge alla Gustav Mahler über modernistische Passagen mit Jazz-Effekten.
Sehr empfohlen allen Fans des jungen Meisters, aber auch Freunden z.B. der Prokoffief-Ballette.


Looney Tunes: Back in Action
Looney Tunes: Back in Action
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 14,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der letzte Score des Meisters, 25. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Looney Tunes: Back in Action (Audio CD)
Leider die letzte Filmmusik des kürzlich im 75. Lebensjahr an Krebs verstorbenen Meisters, dafür ein Score der übersprudelt voll Humor, schregen Kanten, augenzwinkernden Anspielungen (u.a. an seine eigenen Twilight Zone bzw. Gremlins-Musik) und Witz. Ein kerngesunder 20-Jähriger hätte nicht mehr Frische haben können.
Nun fehlt nur noch die Veröffentlichung von Goldsmith's vorletztem Werk, TIMELINE, dass mit einem anderen Score in die Kinos kam, da der Film mehrmals umgeschnitten wurde. Varese Sarabende, hat versprochen, auch dieses Werk auf CD herauszubringen.
Thank you Jerry for all the wonderful music. In loving memory. CE


Timeline
Timeline
Wird angeboten von BB Corps UK
Preis: EUR 20,79

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Goldsmith hat sicher KEINE Qualitätsmangel !!!, 6. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Timeline (Audio CD)
Dieser neue Score von Tyler mag ganz gut sein. Aber könnten wir bitte klarstellen, dass der originale Score von Jerry Goldsmith (leider Ende Juli verstorben) NICHT wegen mangelnder Qualität rausgeworfen wurde?! Goldsmith arbeitete viele Monate an seiner Filmmusik, die leider nicht verwendet wurde, da die Produzenten in letzter Sekunde begannen, am Film (den sie für eine Niete hielten) herumzusnippseln. Goldsmith, der schon stark an Krebs litt, war nicht mehr interessiert, von vorne zu beginnen. VARESE SARABANDE hat versprochen, auch den Goldsmith score zu veröffentlichen. Am besten beide Kaufen und vergleichen!


Die Symphonien
Die Symphonien
Preis: EUR 65,99

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen bruckner in chicago, 10. September 2003
Rezension bezieht sich auf: Die Symphonien (Audio CD)
Solti dirigiert Bruckner mit weniger Gefühl für Linie und großangelegte Bögen, dafür mit Emotion und Kante.
Am Besten funktioniert dies meiner Meinung nach bei den Symphonien 0 (kein Witz), 1, 2, 5 und 8. 7 und 9 könnten mehr Breite vertragen, 3 ist mir zu laut. 4 ist eher scharfkantig, 6 habe ich noch nicht gehört (dazu gibt es unten einen guten Kommentar von Joachim). Die Chicagoer Symphoniker spielen hervorragend und sind (wie immer von Decca) spektakulär, wenn auch eher trocken, aufgenommen. Für alle denen Karajan zu sphärisch ist.
PS: In den letzten Jahren hat sich mein Geschmack etwas geändert. Während ich zu den meisten meiner Aussagen oben stehe, sind mir jetzt manche Tempi Soltis in den langsamen Sätzen ZU langsam geworden. Vor allem das Adagio der 5. ist extrem breit (obwohl er die gesamte Symphonie auf eine CD bekommt). Ich glaube auch, dass mir nicht die "Breite" in der 7. und 8. fehlte, sondern eher der fließende Charakter und verschmelzende Orchesterklang. Trotzdem stehe ich zu meiner Empfehlung: Ein heilsamer Kontrast zu den vielen "weichgezeichneten" Bruckneraufnahmen der 70er und 80er.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 20, 2015 1:31 AM MEST


Indiana Jones and the Temple of Doom
Indiana Jones and the Temple of Doom
Wird angeboten von samurai media
Preis: EUR 157,24

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen anything goes ... Alles ist möglich !!!, 20. August 2003
Für mich der originellste und witztigste der drei Indiana Jones Filmmusiken (obwohl auch der erste ein Pflichtkauf ist).
Das ganze beginnt mit einer irrwitzigen auf chinesisch gesungenen Williams-Orchestrierung des Cole Porter Schlagers "anything goes" und es ist tatsächlich in diesem Score "alles möglich". Ein liebes Thema für Frau Spielberg (Kate Capshaw) und den kleinen "Short Round" und ein genialer March für die versklavten Kinder, der in seiner Urwüchsigkeit direkt an die alten Filmmusik-Klassiker wie King Kong anschließt.
Auch das Hauptthema kommt nicht zu kurz (End Credits).
Kaufen oder weinen!


Hollow Man
Hollow Man

4.0 von 5 Sternen Der Klang macht die Spannung, 20. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Hollow Man (Audio CD)
Jerry Goldsmith (Alien, Poltergeist, Omen, Star Trek, ...) schrieb mit Hollow Man einen hochinteressanten Score. Diesmal weniger Blechbläser und Effekte sondern eine subtile Klangmischung aus echten UND elektronischen Streicher und Holzbläser - Sounds. Dazu die für JG typischen abgehakten Rhythmen für die Action Sequenzen.
Besonders empfohlen für Fans von alten Hitchcock Musiken (Psycho, Vertigo)


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6