Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16
Profil für Pseudonym > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Pseudonym
Top-Rezensenten Rang: 41.881
Hilfreiche Bewertungen: 80

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Pseudonym "Pseudonym"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Tefal GC3060 Kontaktgrill 3-in-1 (2000 Watt, 19 x 31,5 cm) silber
Tefal GC3060 Kontaktgrill 3-in-1 (2000 Watt, 19 x 31,5 cm) silber
Preis: EUR 87,16

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz gut aber im Detail nicht ganz durchdacht, 6. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Erstmal das Positive:
Das Geraet hat ordentlich Leistung, es ist leicht zu demontieren undp problemlaos umzubauen (Grill/Kontaktgrill/offen).

Leider gibt es auch ein paar Punkte, die das Gesamtbild trueben.
1.) Man kann die beiden Seiten des Grills leider nicht einzeln schalten.
Das waere noetig gewesen, um Toast Hawai o.aehnliches zuzubereiten. Da aber immer nur beide Flaechen gleichermassen heizen, eird der Toast unten schwarz bevor der KAese oben zerlaufen ist.

2.) Das Bedienfeld verschmutzt sehr stak
Grundsaetzlich ist das Design des Grills sehr gut auf leichte Reinigung und Pflege hin ausgerichtet.
Leider bildet das Bedienfeld dabei eine Ausnahme.
Grills man Burger-Paddies oder Steak spritzt das Fett aus dem Grill ueber das Bedienfeld Auch das Fett, welches heiss nach unten ablaeuft, verunreinigt diesen Bereich mit zusaetzlichen Spritzern.
Das ist sehr schade, da sich gerade die Bedienelemente nicht so einfach mit viel Wasser reinigen lassen.
Eine kleine Klappe ueber dem Feld haette das Problem behoben, schliesslich dreht man da nicht staendig dran rum.

Ansonsten ein guter Grill fuer drinnen, wenn man eine gute Ab- und Belueftung sein Eigen nennt.


DBPOWER® 3,5 Zoll LCD Inspektionskamera 5.5mm Endoskop 3M Wasserdicht Kabel
DBPOWER® 3,5 Zoll LCD Inspektionskamera 5.5mm Endoskop 3M Wasserdicht Kabel

2.0 von 5 Sternen Gerät soweit in Ordnung aber Kabel miserabel, 6. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Geraet an sich ist soweit ganz in Ordnung.
Ja, es zieht relativ viel Strom, d.h. die Batterien/Akkus haben nur eine begranzte Lebensdauer.
Da ich das Teil nicht im permanenten Dauereinsatz verwende sondern nur ab und zu (bei Bedarf eben), ist das Problem eigentlich keins.

ABER

Das Kabe ist eine Zumutung. bereits nach wenigen Einsaetzen kam es zu einem Wackelkontakt/Kabelbruch direkt am Stecker. leider war zu dieser Zeit auch der Haendler nicht mehr bei Amazon auffinbar.
Jetzt, nach ca. 10 Monaten zeigt sich ein heller "blinder" Fleck an der Kamera (bzw. der Linse). Er ueberstrahlt etwa die Haelfte des Bildes und macht das Geraet somit quasi wertlos.

Ich muss jetzt ein neues Kabel kaufen und hoffen, dass es dann wieder funktioniert. Bloederweise gibt es das 5,5mm-Exemplar nicht mehr.


Canton InWall 845 - Stück
Canton InWall 845 - Stück
Wird angeboten von TSN Versand
Preis: EUR 119,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Sound - guter Preis (Vergleich Canton InWall 845, 865 & Heco INW 802), 6. September 2015
Rezension bezieht sich auf: Canton InWall 845 - Stück (Elektronik)
Einleitung:
Aufgrund einer Neugestaltung des heimischen Wohnzimmers wollte Ich die Surround- und Surround-Back-Lautsprecher als In-Wall ausfuehren, um die bisher verwendeten Modelle auf den Fensterbaenken zu ersetzen.
Zum Vergleich hatte ich mir von Canton's Inwall-Serie die 865 und 845er Modelle und von Heco den INW 802 bestellt.
Wohlwissend, dass an Effektlautsprecher hinsichtlich des Klangprofils andere (niedrigere) Anforderungen gestellt werden als an Front- oder Centerlautsprecher, war mir ein musiktaugliches, ausgewogenes Klangbild dennoch wichtig.
Die Meinungen dazu moegen so vielfaeltig sein wie die Hoergewohnheiten. Ich schildere hier also nur meine ganz persoenlichen Eindruecke und Praeferenzen.
Wer das aehnlich sieht, dem mag meine Rezension eine Hilfe sein.
Allen anderen sei Ihre eigene, ggf. abweichende Meinung gegoennt. Ich moechte hiermit keinen Glaubenskrieg ueber die einzig "richtige" Meinung verursachen.
Soviel vorweg.

Ich hoere (und vielleicht auch manch anderer) die meisste Zeit Musik aus der Konserve oder dem Radio. Dafuer verwende ich normalerweise den "All-Channel-Stereo" Mode, bei dem das Stereosignal auf alle Lautsprecher verteilt wird. Je nach verwendetem AV-Receiver unterscheiden sich die Mechanismen im Detail etwas aber grundsaetzlich empfinde ich diesen Modus fuer das "Dudelradio" als geeignet und angenehm.
Aus diesem Grund bevorzuge ich auch fuer die Surroundkanaele auch entspr. abgestimmte Boxen mit eher linearer Kennlinie.

Testumgebung
Da ich nicht fuer jedes Modell eine individuelle Wandoeffnung fraesen konnte, habe ich alle Lautsprecher in einem individuellen Boxenprovisorium aus einem Pappkarton verbaut.
Die Kartons habe ich soweit moeglich abgedichtet und mit Daemm-Material (Kuscheldecken) gefuellt.
Das geeignete Volumen fuer den 845 liegt bei ungefaehr 10L, fuer den 865 bei ca. 13L und den Heco bei ca.20L.
Zum Hoertest hat jeder seine eigenen Favoriten. Ich bevorzuge
- Money for nothing (Dire Straits)
- One (Creed)
- Wallies (Anne Clark)
Jedes der Stuecke hat seine speziellen Herausforderungen.
Als Receiver habe ich meinen alten (ausrangierten) Onkyo TX-SR 702 mit max. 115W RMS pro Kanal Ausgangsleistung hergenommen.

Bewertung Canton InWall 845
Der "Kleine" macht einen ganz ordentlichen Eindruck (fuer seine Groesse). Man muss im Vergleich zu den anderen beiden jedoch mit deutlich hoerbaren Abstrichen im Bassbereich leben.
Dennoch ist das Ansprechverhalten auch im verfuegbaren Tieftonbereich hervorragend.
Mitten- und Hochtonbereich verdienen ein "sehr gut".
Das K.O.-Kriterium war jedoch die (fuer mein Setup) zu geringe Leistung. Der Speaker ging fuer meinen Geschmack zu frueh in die Saettigung, was sich in hoerbaren Verfaelschungen des Klangbildes aeusserte.
Dieses Verhalten liegt natuerlich absolut im Rahmen der Spezifikation dieses Modells und soll keine grundsaetzliche Abwertung darstellen. Nur eben fuer meinen Zweck war es nicht ausreichend.

Bewertung Canton InWall 865
Der groessere Canton macht seine Sache rundherum sehr gut. Das groessere Tieftonchassis (6,5" ggü. 4,5" beim 845) sorgt fuer ein sehr rundes Klangbild. Fuer eine Box dieser Groesse und Preisklasse kann sich das auf jeden Fall sehen bzw. hoeren lassen.
Im Vergleich zu einem aehnlichen Modell von Magnat (dass ich vor einiger Zeit mal zum Testen hatte) macht der Canton einfach alles besser: Klare Stimmen, exakte High-Hats und angenehm sanfte Baesse.
Eine tolle Box.
Nicht ganz so gut belungen ist nur das Einbaukonzept (bei allen Canton InWalls). Waehrend die vorhandenen Klemmbuegel un normalen Trockenbauwaenden sehr gut Ihren Dienst verrichten, ist das beim Einbau in eine Massivwand noch nicht ganz optimal.
Die erhaeltlichen Metalleinbaurahmen sind (wenn man den Rezensionen glauben darf) nur aus labbrigem Duennblech und erfordern eine Vergroesserung der Einbauoeffnung ueber das ansonsten eigentlich benoetigte mass hinaus.
Hier wuerde ich wohl eher selbst Hand anlegen: Einen massiveren Rahmen schrauben oder Schweissen, um die Maueroeffnung zu stabilisieren und einen kleinen Holzrahmen, um die Klemmbuegel zu verankern.
Alternativ koennte man die Buegel auch ganz entfernen und die Box mit den dann frei werdenden Loechern direkt auf einen tiefer sitzenden Rahmen schrauben.

Bewertung Heco INW 802
Der Heco spielt preislich ungefaehr in der Liga der 865er Cantons. Allerdings hat er einen 8" Tieftoener, was ihm (zumindest theoretisch) noch sattere Baesse erlauben sollte.
In der Praxis hat sich das leider nur schwer so im Detail verifizieren lassen. Grund dafuer war wohl vor allem meine improvisierte Pappbox.
Gerade im Tieftonbereich, wo Gehauesevolumen und -stabilitaet eine entscheidende Rolle spielen, gelangt mein provisorischer Testaufbau an die Grenzen seiner Aussagekraft.
Ich hatte schon den Eindruck, dass der Sound noch satter und weicher von unten kam aber das sage ich mal nur unter Vorbehalt.
Was mir darueber hinaus aber noch aufgefallen ist, war ein leichter Einbruch im Tief-Mittenbereich.
Das Klangbild in seiner Gesamtheit war zwar nicht ganz so harmonisch wie bei dem groesseren Canton aber auf meiner Skala immer noch ein gut bis sehr gut.
Fuer Heco gibt es keine Einbaurahmen, d.h. also Eigeninitiative, wenn man eine Vollwand und kein Trockenbau hat.

Das war's dann also von mir.
Wem's gefallen oder geholfen hat, darf das ruhig anklicken.
Wem nicht: sorry!


Heco INW 802 (Stück) 2-Wege High-End Einbaulautsprecher weiß
Heco INW 802 (Stück) 2-Wege High-End Einbaulautsprecher weiß
Preis: EUR 139,98

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Sound - guter Preis (Vergleich Heco INW 802 & Canton InWall 865, 845), 6. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Einleitung:
Aufgrund einer Neugestaltung des heimischen Wohnzimmers wollte Ich die Surround- und Surround-Back-Lautsprecher als In-Wall ausfuehren, um die bisher verwendeten Modelle auf den Fensterbaenken zu ersetzen.
Zum Vergleich hatte ich mir von Canton's Inwall-Serie die 865 und 845er Modelle und von Heco den INW 802 bestellt.
Wohlwissend, dass an Effektlautsprecher hinsichtlich des Klangprofils andere (niedrigere) Anforderungen gestellt werden als an Front- oder Centerlautsprecher, war mir ein musiktaugliches, ausgewogenes Klangbild dennoch wichtig.
Die Meinungen dazu moegen so vielfaeltig sein wie die Hoergewohnheiten. Ich schildere hier also nur meine ganz persoenlichen Eindruecke und Praeferenzen.
Wer das aehnlich sieht, dem mag meine Rezension eine Hilfe sein.
Allen anderen sei Ihre eigene, ggf. abweichende Meinung gegoennt. Ich moechte hiermit keinen Glaubenskrieg ueber die einzig "richtige" Meinung verursachen.
Soviel vorweg.

Ich hoere (und vielleicht auch manch anderer) die meisste Zeit Musik aus der Konserve oder dem Radio. Dafuer verwende ich normalerweise den "All-Channel-Stereo" Mode, bei dem das Stereosignal auf alle Lautsprecher verteilt wird. Je nach verwendetem AV-Receiver unterscheiden sich die Mechanismen im Detail etwas aber grundsaetzlich empfinde ich diesen Modus fuer das "Dudelradio" als geeignet und angenehm.
Aus diesem Grund bevorzuge ich auch fuer die Surroundkanaele auch entspr. abgestimmte Boxen mit eher linearer Kennlinie.

Testumgebung
Da ich nicht fuer jedes Modell eine individuelle Wandoeffnung fraesen konnte, habe ich alle Lautsprecher in einem individuellen Boxenprovisorium aus einem Pappkarton verbaut.
Die Kartons habe ich soweit moeglich abgedichtet und mit Daemm-Material (Kuscheldecken) gefuellt.
Das geeignete Volumen fuer den 845 liegt bei ungefaehr 10L, fuer den 865 bei ca. 13L und den Heco bei ca.20L.
Zum Hoertest hat jeder seine eigenen Favoriten. Ich bevorzuge
- Money for nothing (Dire Straits)
- One (Creed)
- Wallies (Anne Clark)
Jedes der Stuecke hat seine speziellen Herausforderungen.
Als Receiver habe ich meinen alten (ausrangierten) Onkyo TX-SR 702 mit max. 115W RMS pro Kanal Ausgangsleistung hergenommen.

Bewertung Canton InWall 845
Der "Kleine" macht einen ganz ordentlichen Eindruck (fuer seine Groesse). Man muss im Vergleich zu den anderen beiden jedoch mit deutlich hoerbaren Abstrichen im Bassbereich leben.
Dennoch ist das Ansprechverhalten auch im verfuegbaren Tieftonbereich hervorragend.
Mitten- und Hochtonbereich verdienen ein "sehr gut".
Das K.O.-Kriterium war jedoch die (fuer mein Setup) zu geringe Leistung. Der Speaker ging fuer meinen Geschmack zu frueh in die Saettigung, was sich in hoerbaren Verfaelschungen des Klangbildes aeusserte.
Dieses Verhalten liegt natuerlich absolut im Rahmen der Spezifikation dieses Modells und soll keine grundsaetzliche Abwertung darstellen. Nur eben fuer meinen Zweck war es nicht ausreichend.

Bewertung Canton InWall 865
Der groessere Canton macht seine Sache rundherum sehr gut. Das groessere Tieftonchassis (6,5" ggü. 4,5" beim 845) sorgt fuer ein sehr rundes Klangbild. Fuer eine Box dieser Groesse und Preisklasse kann sich das auf jeden Fall sehen bzw. hoeren lassen.
Im Vergleich zu einem aehnlichen Modell von Magnat (dass ich vor einiger Zeit mal zum Testen hatte) macht der Canton einfach alles besser: Klare Stimmen, exakte High-Hats und angenehm sanfte Baesse.
Eine tolle Box.
Nicht ganz so gut belungen ist nur das Einbaukonzept (bei allen Canton InWalls). Waehrend die vorhandenen Klemmbuegel un normalen Trockenbauwaenden sehr gut Ihren Dienst verrichten, ist das beim Einbau in eine Massivwand noch nicht ganz optimal.
Die erhaeltlichen Metalleinbaurahmen sind (wenn man den Rezensionen glauben darf) nur aus labbrigem Duennblech und erfordern eine Vergroesserung der Einbauoeffnung ueber das ansonsten eigentlich benoetigte mass hinaus.
Hier wuerde ich wohl eher selbst Hand anlegen: Einen massiveren Rahmen schrauben oder Schweissen, um die Maueroeffnung zu stabilisieren und einen kleinen Holzrahmen, um die Klemmbuegel zu verankern.
Alternativ koennte man die Buegel auch ganz entfernen und die Box mit den dann frei werdenden Loechern direkt auf einen tiefer sitzenden Rahmen schrauben.

Bewertung Heco INW 802
Der Heco spielt preislich ungefaehr in der Liga der 865er Cantons. Allerdings hat er einen 8" Tieftoener, was ihm (zumindest theoretisch) noch sattere Baesse erlauben sollte.
In der Praxis hat sich das leider nur schwer so im Detail verifizieren lassen. Grund dafuer war wohl vor allem meine improvisierte Pappbox.
Gerade im Tieftonbereich, wo Gehauesevolumen und -stabilitaet eine entscheidende Rolle spielen, gelangt mein provisorischer Testaufbau an die Grenzen seiner Aussagekraft.
Ich hatte schon den Eindruck, dass der Sound noch satter und weicher von unten kam aber das sage ich mal nur unter Vorbehalt.
Was mir darueber hinaus aber noch aufgefallen ist, war ein leichter Einbruch im Tief-Mittenbereich.
Das Klangbild in seiner Gesamtheit war zwar nicht ganz so harmonisch wie bei dem groesseren Canton aber auf meiner Skala immer noch ein gut bis sehr gut.
Fuer Heco gibt es keine Einbaurahmen, d.h. also Eigeninitiative, wenn man eine Vollwand und kein Trockenbau hat.

Das war's dann also von mir.
Wem's gefallen oder geholfen hat, darf das ruhig anklicken.
Wem nicht: sorry!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 17, 2016 10:28 PM MEST


Canton InWall 865 Einbau- Lautsprecher (Nenn-/Musikbelastbarkeit: 60/120 Watt) 1 Paar weiß
Canton InWall 865 Einbau- Lautsprecher (Nenn-/Musikbelastbarkeit: 60/120 Watt) 1 Paar weiß
Wird angeboten von My-Solution
Preis: EUR 264,90

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Seh guter Sound - guter Preis (Vergleich Canton InWall 865, 845 & Heco INW 802), 6. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Einleitung:
Aufgrund einer Neugestaltung des heimischen Wohnzimmers wollte Ich die Surround- und Surround-Back-Lautsprecher als In-Wall ausfuehren, um die bisher verwendeten Modelle auf den Fensterbaenken zu ersetzen.
Zum Vergleich hatte ich mir von Canton's Inwall-Serie die 865 und 845er Modelle und von Heco den INW 802 bestellt.
Wohlwissend, dass an Effektlautsprecher hinsichtlich des Klangprofils andere (niedrigere) Anforderungen gestellt werden als an Front- oder Centerlautsprecher, war mir ein musiktaugliches, ausgewogenes Klangbild dennoch wichtig.
Die Meinungen dazu moegen so vielfaeltig sein wie die Hoergewohnheiten. Ich schildere hier also nur meine ganz persoenlichen Eindruecke und Praeferenzen.
Wer das aehnlich sieht, dem mag meine Rezension eine Hilfe sein.
Allen anderen sei Ihre eigene, ggf. abweichende Meinung gegoennt. Ich moechte hiermit keinen Glaubenskrieg ueber die einzig "richtige" Meinung verursachen.
Soviel vorweg.

Ich hoere (und vielleicht auch manch anderer) die meisste Zeit Musik aus der Konserve oder dem Radio. Dafuer verwende ich normalerweise den "All-Channel-Stereo" Mode, bei dem das Stereosignal auf alle Lautsprecher verteilt wird. Je nach verwendetem AV-Receiver unterscheiden sich die Mechanismen im Detail etwas aber grundsaetzlich empfinde ich diesen Modus fuer das "Dudelradio" als geeignet und angenehm.
Aus diesem Grund bevorzuge ich auch fuer die Surroundkanaele auch entspr. abgestimmte Boxen mit eher linearer Kennlinie.

Testumgebung
Da ich nicht fuer jedes Modell eine individuelle Wandoeffnung fraesen konnte, habe ich alle Lautsprecher in einem individuellen Boxenprovisorium aus einem Pappkarton verbaut.
Die Kartons habe ich soweit moeglich abgedichtet und mit Daemm-Material (Kuscheldecken) gefuellt.
Das geeignete Volumen fuer den 845 liegt bei ungefaehr 10L, fuer den 865 bei ca. 13L und den Heco bei ca.20L.
Zum Hoertest hat jeder seine eigenen Favoriten. Ich bevorzuge
- Money for nothing (Dire Straits)
- One (Creed)
- Wallies (Anne Clark)
Jedes der Stuecke hat seine speziellen Herausforderungen.
Als Receiver habe ich meinen alten (ausrangierten) Onkyo TX-SR 702 mit max. 115W RMS pro Kanal Ausgangsleistung hergenommen.

Bewertung Canton InWall 845
Der "Kleine" macht einen ganz ordentlichen Eindruck (fuer seine Groesse). Man muss im Vergleich zu den anderen beiden jedoch mit deutlich hoerbaren Abstrichen im Bassbereich leben.
Dennoch ist das Ansprechverhalten auch im verfuegbaren Tieftonbereich hervorragend.
Mitten- und Hochtonbereich verdienen ein "sehr gut".
Das K.O.-Kriterium war jedoch die (fuer mein Setup) zu geringe Leistung. Der Speaker ging fuer meinen Geschmack zu frueh in die Saettigung, was sich in hoerbaren Verfaelschungen des Klangbildes aeusserte.
Dieses Verhalten liegt natuerlich absolut im Rahmen der Spezifikation dieses Modells und soll keine grundsaetzliche Abwertung darstellen. Nur eben fuer meinen Zweck war es nicht ausreichend.

Bewertung Canton InWall 865
Der groessere Canton macht seine Sache rundherum sehr gut. Das groessere Tieftonchassis (6,5" ggü. 4,5" beim 845) sorgt fuer ein sehr rundes Klangbild. Fuer eine Box dieser Groesse und Preisklasse kann sich das auf jeden Fall sehen bzw. hoeren lassen.
Im Vergleich zu einem aehnlichen Modell von Magnat (dass ich vor einiger Zeit mal zum Testen hatte) macht der Canton einfach alles besser: Klare Stimmen, exakte High-Hats und angenehm sanfte Baesse.
Eine tolle Box.
Nicht ganz so gut belungen ist nur das Einbaukonzept (bei allen Canton InWalls). Waehrend die vorhandenen Klemmbuegel un normalen Trockenbauwaenden sehr gut Ihren Dienst verrichten, ist das beim Einbau in eine Massivwand noch nicht ganz optimal.
Die erhaeltlichen Metalleinbaurahmen sind (wenn man den Rezensionen glauben darf) nur aus labbrigem Duennblech und erfordern eine Vergroesserung der Einbauoeffnung ueber das ansonsten eigentlich benoetigte mass hinaus.
Hier wuerde ich wohl eher selbst Hand anlegen: Einen massiveren Rahmen schrauben oder Schweissen, um die Maueroeffnung zu stabilisieren und einen kleinen Holzrahmen, um die Klemmbuegel zu verankern.
Alternativ koennte man die Buegel auch ganz entfernen und die Box mit den dann frei werdenden Loechern direkt auf einen tiefer sitzenden Rahmen schrauben.

Bewertung Heco INW 802
Der Heco spielt preislich ungefaehr in der Liga der 865er Cantons. Allerdings hat er einen 8" Tieftoener, was ihm (zumindest theoretisch) noch sattere Baesse erlauben sollte.
In der Praxis hat sich das leider nur schwer so im Detail verifizieren lassen. Grund dafuer war wohl vor allem meine improvisierte Pappbox.
Gerade im Tieftonbereich, wo Gehauesevolumen und -stabilitaet eine entscheidende Rolle spielen, gelangt mein provisorischer Testaufbau an die Grenzen seiner Aussagekraft.
Ich hatte schon den Eindruck, dass der Sound noch satter und weicher von unten kam aber das sage ich mal nur unter Vorbehalt.
Was mir darueber hinaus aber noch aufgefallen ist, war ein leichter Einbruch im Tief-Mittenbereich.
Das Klangbild in seiner Gesamtheit war zwar nicht ganz so harmonisch wie bei dem groesseren Canton aber auf meiner Skala immer noch ein gut bis sehr gut.
Fuer Heco gibt es keine Einbaurahmen, d.h. also Eigeninitiative, wenn man eine Vollwand und kein Trockenbau hat.

Das war's dann also von mir.
Wem's gefallen oder geholfen hat, darf das ruhig anklicken.
Wem nicht: sorry!


RAVPower 4-Port USB Ladegerät 40W 5V /8A Ladeadapter Charger für iPhone 6S / 6S Plus / 6 /6 plus/ iPad Pro / Air / Mini / Samsung Galaxy S7/ S7 Edge / S6 / S6 Edge /Note 3 2 und Android Geräte (Smartphone, Tablet) schwarz
RAVPower 4-Port USB Ladegerät 40W 5V /8A Ladeadapter Charger für iPhone 6S / 6S Plus / 6 /6 plus/ iPad Pro / Air / Mini / Samsung Galaxy S7/ S7 Edge / S6 / S6 Edge /Note 3 2 und Android Geräte (Smartphone, Tablet) schwarz
Wird angeboten von ZBT International Trading GmbH
Preis: EUR 22,99

5.0 von 5 Sternen Tolles Teil mit quasi nicht messbarem Leerlaufstromverbrauch, 21. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich verwende das Teil seit einem halben Jahr und bin absolut zufrieden.
I-Devices werden (bei Verwendung korrekter Kabel) mit voller Power (ca. 11 Watt) geladen, der Rest funktioniert ebenfalls problemlos.
Sind keine Geraete angeschlossen, ist der Stromverbrauch quasi nicht messbar.
Die Toleranzen meines Messgeraetes beruecksichtigend wuerde ich auf unter 0,1W tippen


LG GH24NSB0 DVD 24x Brenner (DVD±RW) bulk schwarz
LG GH24NSB0 DVD 24x Brenner (DVD±RW) bulk schwarz
Wird angeboten von Savetec Swiss GmbH (Es gelten unsere AGB und Zollbestimmungen)
Preis: EUR 13,59

1.0 von 5 Sternen Defekt nach 8 Monaten, 21. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Geraet verrichtete anfangs ganz normal seinen Dienst. Ich hatte keine besonderen Anforderungen, nur ein paar DVDs mit selbst gedrehten Videos brennen.
Leider hat das Geraet nach nur 8 Monaten und ca. 30 gebrannten Medien seinen Dienst eingestellt.
Das ist absolut indiskutabel.
Mein Plextor hielt fast 8 Jahre durch.
Garantie- bzw. Kulanzanfrage an Haendler NordPC laeuft.
Mal schauen, was das wird.

Nachtrag: Problemlose Ruecknahme durch Nord-PC. Perfekter Service, vielen Dank!


Ferm Mauernutfräse 1700 W, 125 mm
Ferm Mauernutfräse 1700 W, 125 mm
Preis: EUR 104,28

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Fehlkonstruktion und qualitativ unterste Schublade, 25. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ferm Mauernutfräse 1700 W, 125 mm (Werkzeug)
Die ersten beiden Lieferungen dieses Geraetes musste ich zurueck schicken.
Einmal war das Geraet defket und die zweite Lieferung diente irgendjemandem wohl schon als Frustventil.
Der Aussenkarton war intakt aber der KArton der Geraeteverpackung wiess deutliche Spuren eines Falles au grosser Hoehe auf.
Der Koffer war ebenfalls gebrochen.

Das dritte Geraet war zumindest unbeschaedigt. Allerdings wurde mir erst dann so richtig klar, was andere Rezensenten mit "Fehlkonstruktion" meinten.
Ich hatte angenommen das bezieht sich auf die Rotationsreichtugn der Scheiben relativ zur Staubabsaugung. Tja, falsch gedacht.
Der Motor dreht einfach in die falsche Richtung. Schiebt man die Saege in die konstruktiv wohl angedachte Richtung, schnippt sie staendig aus der Schnittfuge. Will man das vermeiden und schiebt die Fraese andersrum, zeigt der Laser nach hinten.

Mann, was fuer ein Unsinn.

Ich habe von FERM einen Pneumatischen Bohrhammer, der seit Jahren und schon auf zwei Hausbaustellen seinen Dienst tut. Das Teil ist (bei entspr. Pflege) unverwuestlich. Im Detail sicher nicht mit Makita oder Metabo zu vergleichen aber er tut.

Diese Fraese ist eine einzige Enttaeuschung. Ich werde mal versuchen, das Teil zu oeffnen und die Drehrichtung elektrisch zu aendern. Wenn das nicht klappt, fliegt sie in den Muell.

Nachtrag nach 2 Wochen Baustelleneinsatz: 2 Sterne
Details siehe Kommentar.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 17, 2015 10:27 AM MEST


Einhell Nass Trockensauger TE-VC 2230 SA (1150 W, 220 mbar, 30 l, Edelstahlbehälter, 3 m Saugschlauch, Geräte-Steckdose, umfangreiches Zubehör, ECO Power)
Einhell Nass Trockensauger TE-VC 2230 SA (1150 W, 220 mbar, 30 l, Edelstahlbehälter, 3 m Saugschlauch, Geräte-Steckdose, umfangreiches Zubehör, ECO Power)
Preis: EUR 127,99

5.0 von 5 Sternen R4-D4 rockt das Haus, 18. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der kleine Krachwanst hat gehörig Dampf unter der Kugelhaube, kommt mit Baustellenstaub ebenso klar wie auch (nach entspr. Umbau) mit verdrecktem Wasser.
Das Zubehör ist umfangreich und zweckmäßig.
Die Rollen erleichtern den Transport (für das schwache Geschlecht). Meine bessere Hälfte liebt den kleinen Racker.
Einzig die Original mitgelieferten Staubbeutel sind minderwertig aber als einziges Manko kann man dafür keinen Stern abziehen.


50W LED Fluter / Strahler - 230V (4500 - 5000 Lumen)
50W LED Fluter / Strahler - 230V (4500 - 5000 Lumen)
Wird angeboten von aobiuk
Preis: EUR 16,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ausreichend Licht aber schlecht im Detail, 18. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der 50W-Fluter erzeugt ausreichend Licht, das von der Helligkeit her mit einem 200-300W Halogen-Leuchtstab vergleichbar ist.
Die Lichtverteilung ist jedoch etwas ungleichmäßiger, es ist also ein etwas mehr gebündelter Lichtstrom.
Ausgesprochen schlecht ist jedoch die Verarbeitung.
Ich wollte das Stromkabel meines alten Baustrahlers anstelle des am Strahler baumelnden Reststückes anschließen.
Beim Öffnen des "Stromkästchens" an der Rückseite fiel erstmal auf, dass eines der 4 Gewinde schon durchgeleiert war. Fairerweise muß man aber erwähnen, dass der Hersteller die Schraube zumindest mit einer zusätzlichen Mutter gesichert hatte.
Leider war die ganze Aktion aber umsonst, weil die Kabel im verbauten Trafo verklebt sind.
Auch wurde der Trafo selbst unter großzügiger Verwendung von Heißkleber mit dem Gehäuse verheiratet.
So blieb also nur noch die Variante, die beiden Kabel außerhalb des Gehäuses mit einer Lüsterklemme zu verbinden - eine sehr unschöne Lösung.
Als nächstes Problem erwies sich die Befestigung des Schwenkbügels auf dem Stativ.
Der Bügel ist so klein, daß die Rändelschraube permanent mit dem Gehäuse kollidiert.
Man kann den Strahler also weder genau senkrecht noch leicht nach unten gerichtet oder auch waagerecht (nach oben strahlend) positionieren.
Das ist ziemlich unpraktisch.
Naja, der Stromverbrauch macht vieles wieder wett aber bein nächsten Mal würde ich ein anderes Modell suchen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5