Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR Die neuen Geschirrspüler von Bosch und Siemens im Angebot Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFitmitBeat Autorip WS HW16
Profil für derBlicker > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von derBlicker
Top-Rezensenten Rang: 145.293
Hilfreiche Bewertungen: 195

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
derBlicker "computerfreund"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16
pixel
Ratchet & Clank - [PlayStation 4]
Ratchet & Clank - [PlayStation 4]
Wird angeboten von Excess Gaming
Preis: EUR 34,86

4.0 von 5 Sternen ordentliches Remake mit ein paar Schwächen, 20. Februar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Grafik ist in meinen Augen eher durchschnitt... ich besitze die ps3 Version der Reihe ebenso... die Lichteffekte sind gut, die Texturen könnten grundsätzlich etwas besser sein, Das Spiel läuft größtenteils Flüssig.
Hier und da gibt es ein paar Animationsglitches.
Da ich den Film nicht gesehen habe, ist der Plot doch recht neu. Die Gags sind gewohnt ironisch zünden aber nicht immer.

Die Spielmechanik ist sehr flüssig, Waffenwechsel könnte besser gelöst sein.
Die Landschaften und vor allem das Charakterdesign ist hervorragend... Vieles kannte ich jedoch bereits.
Dinge wie das Hooverboardrennen sind teils zu sensibel programmiert so ist es zwar nicht sonderlich schwer, aber man kann oft herunterfallen.
Selbiges gilt für Flugpassagen mit dem Raumschiff. Das Spiel erschien mir persönlich sogar etwas sehr linear. Später kann man aber den gewohnten Herausforderungsmodus freischalten.
Die Waffen selbst sind amüsandt- Mr Zurkon erhält nun sogar einen Sohn wenn man ihn ordentlich aufrüstet.
Bolts Sammeln kann irgendwann etwas nervig sein- Mir fällt auch auf, dass man nicht mehr alle Objekte zerstören kann, nur noch selektive.
Manche Passagen sind etwas unfairer gestaltet. Gegner z.B. Panzer schießen ununterbrochen auf Ratchet, wärend man hinter einer Kiste oder Wand steht- Der Gegner trifft teils auch durch Wände durch, was zu raschen Toden führen kann, wärend man gerade noch im Schnellmenü Waffen aussucht. Die Bossgegner variieren von recht knifflich wie Mrs. Zurkon sind ebenfalls etwas unschön gelöst- wärend man also fliegt wird man stetig entweder getroffen. Hat man nicht eine bestimmte dementsprechend gelevelt wird das Spiel zudem etwas komplizierter.
Etwas tricksen kann man trotzdem.
Das Zielsystem ist nicht immer gut, so passiert es, dass man Munition verschwendet, obwohl es eig treffen hätte müssen, weil z.B. das Groovitron and der falschen Stelle oder gar nicht aufschlägt und somit keinen EInfluss auf den Gegnerschaden hat.
Die Logikrätsel sind ganz nett, ermüden aber rasch- a crack in Time hatte mehr Rätsel mit Clanck.
Wenn ich die Wahl habe Ratchet und Clanck ist auf der PS3 in meinen Augen besser gewesen und sieht zudem nicht sonderlich mieser aus.
Da ich die Ps2 Varainte nie besaß ist es jedoch ein geigneter Zeitvertreib.
Ganz durch bin ich bisher noch nicht, es zieht mich jedoch bereits 3 Tage in den Bann... selbst als Routinierter Spieler
sind manche Levelabschnitte etwas verwirrend und manche Designentscheidungen merkwürdig.


Sennheiser CX 300 II Precision In-Ear-Kopfhörer (1,2 m Kabellänge, 3,5 mm Klinkenstecker, Tragetasche, Earadapterset S/M/L) schwarz
Sennheiser CX 300 II Precision In-Ear-Kopfhörer (1,2 m Kabellänge, 3,5 mm Klinkenstecker, Tragetasche, Earadapterset S/M/L) schwarz
Preis: EUR 27,38

3.0 von 5 Sternen gute Verarbeitung.... aber nicht ganz was es verspricht, 2. Februar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zum einen habe ich mir diese Kopfhörer als Zweitkopfhörer für Unterwegs gekauft.
Die Umgebung wird dadurch sehr stark abgedumpft. Gespräche hört man nicht mehr dafür eben Musik Autoverkehr ist trotzdem noch zu hören
was ich ansich gut finde. Störend ist die Anfälligkeit für Wind was auch recht klar zu hören ist auch bzw. wärend man Musik hört.

Die Verarbeitung ist gut, die Ersatzaufsetzer aus Silikon sind umfangreich kommen also 2 weitere Paar mit.
Die Form schmiegt sich gut dem Gehörgang an... fällt jedoch trotzdem manchmal rasch heraus.

Der Ton wird als basslastig beschrieben. Dies ist leider nicht wirklich der Fall.
In meinen Augen klingt der Ton oft zu blechern- eigentlich eher Höhenlastig.
Bass ist trotz Bassanhebung im Synthesyzer meiner Wiedergabegeräte(inklusive meiner Verstärker zu Hause) fast nicht zu hören und hört sich eher hohl statt satt an.
Jetzt könnte man mit der Preisklasse argumentieren... oder sagen mein Handy bietet nicht genug Tonqualität...
aber wenn Senheiser auf das Produkt Basslastig draufschreibt sollte auch Bass
verstärkt zu hören sein und nicht unter gehen. Ich halte das Produkt nicht für schlecht, es ist in meinen Augen nur ein wenig irreführend.


XCSOURCE 40stk Farbe Marker Pen Set Alkohol Zwilling Spitze Breit Feinpunkt für Kunst Zeichnung Grafik Weiß Körper TH258
XCSOURCE 40stk Farbe Marker Pen Set Alkohol Zwilling Spitze Breit Feinpunkt für Kunst Zeichnung Grafik Weiß Körper TH258
Wird angeboten von XCSOURCE
Preis: EUR 36,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen für Profesionelle Zwecke nicht ganz perfekt, 20. Januar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was mir leider sofort auffiel ist der penetrante Geruch der Tasche die nach Phenol stank... konnte ich auch trotz
auslüften nicht loswerden... also habe ich für Ersatz gesorgt.
Die Stifte selbst sind recht gut, wie beschrieben 2 Seiten 1 mit Pinselartiger Spitze die zweite Breit.
Die Breite Spitze ist leider nicht in Vollkontakt mit der Papieroberfläche, also gibt es immer wieder mal keinen Farbauftrag trotz korrekter Haltung des Stiftes, was zur Folge hat, dass man nachträglich oft korrigieren muss.
Die Stifte riechen dank des Alkohols beim Auftragen recht stark, das ist bei den Originalen Copic die ich ebenso besitze auch der Fall.
Vergleichbar ist das Auftragen mit einem Edding- jedoch verläuft die Farbe im Anschluss noch leicht, was aquarellig wirkt.
Der Alkoholgeruch Verfliegt aber rasch.
Der Farbauftrag ist dank der Pinselspitze sehr regelmäßig und sehr Farbintensiv.
Die Farbe ist beim ersten Auftragen halbtranspartent fährt man erneut darüber ist die Farbe deckend.
Die Farben selbst fallen etwas matter aus als auf dem Deckelkopf was ich persönlich aber nicht schlimm empfinde.
Die Farbe selbst geht bei dünnem Papier durch.... man sollte also entweder dickeres Papier verwenden oder etwas unterlegen.
Insgesammt ein guter Eindruck und eine preiswertere Alternative zu den Originalen.
Jedoch ärgerlich, dass manche Spitzen wie beschrieben trotz korrektem Auftragen manchmal patzen.
Außerdem besteht das Set hier aus 10 Graustufenarten was bei 40 Stiften doch ein recht hoher Prozentsatz ist.
Trockene bzw ausgetrocknete Stifte konnte ich bisher nicht feststellen.


WITTCHEN Herren Lederhandschuhe Herrenhandschuhe, Größe:XL, Schwarz, Naturleder, Leder, 39-6-343-1-X
WITTCHEN Herren Lederhandschuhe Herrenhandschuhe, Größe:XL, Schwarz, Naturleder, Leder, 39-6-343-1-X
Wird angeboten von WITTCHEN

4.0 von 5 Sternen hochwertig, 20. Januar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
hochwertig gefertigt keine Frage,
jedoch etwas eng ausgefallen für XL.
Sowohl von der Naht, als auch vom Tragekomfort gibt es wie gesagt bis
auf dieses kleine Manko nichts zu meckern.


Weeds - Folge 1
Weeds - Folge 1
DVD
Preis: EUR 2,49

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen weder comedy noch Drama und mehr schein als sein, 4. Januar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Weeds - Staffel 1 [dt./OV] (Amazon Video)
Die Serie Weeds ist bis zum Ende Staffel 3 noch erträglich und hatte tatsächlich so seine lustigen Momente....
wenn man sein Hirn teilweise auf Durchzug stellt und vieles ignoriert.
Viele Charaktere sind skurril was ich an sich o.k. finde.

Ab Staffel 4 wird die Serie nicht nur völlig durcheinander und Chaotisch vom Charakterprofil sämtlicher Protagonisten und der Geschichte, sie
verherrlicht zudem Drogenkonsum, nahezu jeder in der Serie auch Minderjährige Quarzen fleißig und preisen an wie toll Drogen sind.
Zudem wird ständig erklärt, dass Cannabis ja keine Drogen seien.... und harte Drogen verkaufen was viel schlimmeres sei:) demnach wäre Bier kein Alkohol hochprozentiges aber schon... lustiges Argument und absoluter Blödsinn.

Nancy der, Hauptcharakter ist unerträglich Egomane und grenz-psychopatisch und überlebt alles wo jeder im "normalen Leben" ins Gras beißen würde. (sämtliche Gangster sind verweichlicht und töten sie nie weil sie ja so nett lächelt oder mit vielen von ihnen ins Bett steigt " Sehr realistisch... Ironie.
Zudem behandelt sie fast alle absolut schlecht es sei denn jemand fasst eines Ihrer teils verzogenen Kinder an und jeder erträgt ihre Launen weil sie ja die "Mom" ist die irgendwann mal eine negative Entscheidung getroffen hat und nun mit Drogen handelt- begründet damit, dass sie ihre "Standards halten wollte" und trotz, dass sie unlängst arbeiten hätte können wie jeder andere Mensch auch "was sie unlogisch ab Staffel 2 kurz macht. Hab ich was vergessen:) Ach ja die ständigen Eiskaffee Drinks umd, dass sie wohl der hassenswerteste Charakter der Show ist und das so ziemlich von Anfang an(o.k. vieleicht etwas das Marie-Louise-Parker in der Serie gelungen ist und ich fand sie in Filmen wie R.E.D. durchaus sehenswert)

Weitaus interessanter fand ich persönlich Celia Hodes bzw. Elizabeth Perkins die mich mehr überzeugte als alle anderen Charaktere der Serie, die aber wohl nur bis Staffel 5 blieb und dessen Charakter mich überhaupt bis Staffel 4 hat gucken lassen.
oder Andi der trotz alles was er findet was weiblich ist abgräbt und mit Sicherheit auch in der Kiste landet " sehr realistisch"
ist er immer noch interessanter und lustiger geschrieben als Nancy.
Mal davon ab, dass permanent Drogen konsumiert oder angebaut wird, werden wird auch sehr viel flach gelegt.
Nahezu jeder ist korrupt, Drogen oder Geldgier... Charaktere die man bis Staffel 3 gesehen hat tauchen ab Staffel 4 nicht mehr auf.
Von dämlichen Erwachsenenwitzen die man erträgt darf, bis hin zum lächerlichen "Face off" in Staffel 3 und der komplett anderen Serie die ab Staffel 4 entsteht würde ich die Serie weder nochmal gucken wollen noch kann ich sie ernsthaft empfehlen.
Trotz, dass ich auch schon Serien gesehen habe die sich weniger Comedy mäßig und kritischer mit Drogen auseinandersetzen
und ich bei weitem auch mal über Kiffer Humor lachen kann überspannt die Serie den Bogen um Längen des erträglichen.
Die Serie will eine Dramedy sein und ist durchaus komödiantisch... überzeugt aber weder im Drama noch im Comedy Genre.
Wenn man nix zu tun hat und absolut nichts im Fernsehen läuft kann man sich die Serie mal antun, aber sie ist leider absolut schlecht
geschrieben und fern der Realität. Mir ist auch bewusst, dass man nicht jeden Charakter einer Serie mögen muss, aber dazu müsste die Serie besser konstruiert sein und diese hier ist es leider absoulut nicht und wirkt oft wie Flickwerk.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 29, 2017 4:23 PM CET


Jurassic World [Blu-ray]
Jurassic World [Blu-ray]
DVD ~ Chris Pratt
Preis: EUR 8,82

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen kein Totalausfall, aber leider auch nicht gut, 1. August 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jurassic World [Blu-ray] (Blu-ray)
Mal von den platten charakteren abgesehen...
Hier ein paar Dinge die mir aufgefallen sind.

Der kleinere Junge, dessen Name ich vergessen habe ist fast eine Kopie von Tims charakter aus teil 1.
Man sieht fast 40 Minuten keinen einzigen Dinosaurier
Die Dinosaurierspezies die in trailern angekündigt waren sieht man auch fast nicht (15 Sorten Dinos aber man beschränkt sich auf Raptoren die immer noch zu groß sind und jetzt ferngesteuert:) Ja nee is klar und den ominösen neuen Dino der den T Rex aus teil 1 ersetzt.
Highlight waren die Pteranodoren die den Parkbesuchern das Fürchten lehren vor allem die Wasserdino Szene war beeindruckend die zweite Fütterung auch interessant.
20 minuten werden vergeudet wie schlimm doch raptoren sind.Weiss man aus teil 1-3.
Die Parkleiterin ist einer der nervigsten Charaktere im Film(sorry)
warum sie als hammond vertraute das alte Merchandising t shirt verbietet und als pietätlos sieht war für micht auch nicht so ganz klar. unnötige szene.
Gute Arbeit durch den Film durch macht der Raptorendresseuer, der den Film auch nicht retten kann.
Der zweite Mogul des Parks und der militaristische Ingen charakter der die Raptoren gern als Waffe einsetzen möchte.
Die CGI Effekte ja sehen sehr gut aus(allerdings bin und bleibe ich fan von animatronik und die Dinosaurier wirken oft sehr stark eingefügt.
Da wäre da das Recyclen von der Helikopterszene die eigentlich so ähnlich in the lost world steht.
Das Auffinden von alten Traktteilen des ersten Parks ganz nett, aber nicht unbedingt nötig.
Das umbenennen des franchises(ok world weils größer sein mag, aber die Filmreihe hieß immer schon jurassic park.(verkraftbar aber nicht ganz nachvolziehbar.
Der Film ist teilweise unterhaltsam kann aber die Spannung die selten aufkommt nicht halten.
Lachen musste ich bei der Raptoren Jagd mit Motorad und das neue Alphatier(sehr abwägig)
Das Ende des Films ist ohne zu spoilern eine Ansammlung von absurditäten. Schade ich hätte den Film gerne
besser bewertet, wenn da nicht so viele Patzer in der Story gewesen wären.
Ich freu mich schon darauf wie man das bitte fortsetzen möchte:)


Thrustmaster Ferrari 458 Italia Lenker - [Xbox 360, PC]
Thrustmaster Ferrari 458 Italia Lenker - [Xbox 360, PC]
Wird angeboten von Urban Tech
Preis: EUR 96,59

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen gute präsentation und handling, jedoch keine win7 kompatiblität, 8. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Optisch und von der Verarbeitung geht es für den Preis in Ordnung,
Wird von sehr vielen Spielen unterstützt.
Dies kann ich beim Treiber (der übrigens nicht vom Hersteller mitgeliefert wird CD rom ist zwar bei, aber da sind nur Manuals drauf)
leider nicht sagen!
Unter windows 7 Pro 64 bit ist das Lenkrad leider nicht lauffähig, wird zwar kurz erkannt, aber Treiberinstallation schlägt fehl.
Alternative Downloads und Herstellerseite hilft da leider nicht weiter da Thrustmaster behauptet es sei 100% plug n play- Leider nein.
Unter win 8 läuft es dafür einwandfrei.
Das Lenkrad ist griffig Pedalen wie beschrieben, die Pedalen sind nicht schwer genug, aber es fährt sich dennoch sehr angenehm.
Die Klammer für den Schreibtisch hält sehr gut und ist sehr leicht zu befestigen und entfernen.
Alle Tasten und Schaltungen sind gut erreichbar.
Grundsätzlich ein solides Lenkrad was etwas besser hätte verarbeitet sein können.
Die nicht mitgelieferten Treiber sind nach meiner Ansicht eine Frechheit- ungenügend. Deshalb 2 Sterne abgezogen.
Da ich das Lenkrad nicht wie geplant auf meinem High end Spiele Pc nutzen kann möglicherweise finde ich noch eine Lösung. Läuft bei mir wie gesagt nur auf WIn8.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 1, 2016 8:30 PM MEST


RoboCop (Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]
RoboCop (Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]
DVD ~ Joel Kinnaman
Preis: EUR 8,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die zwar einerseits überflüssige, aber etwas besserere Reboot/verglichen mit Dredd, 7. Mai 2016
Natürlich muss sich ein Reboot mit dem Original vergleichen.
Hier sind durchaus neue und interessante Ansätze zu sehen, ein gleichwertig, oder gar besser wird es allerdings (meiner Meinung nach) nicht geben. Dafür ist der neue Film, der fast 2 Std geht zu monoton und weicht sehr stark ab.
Der Ansatz, weshalb jemand unfreiwillig zu einem Cyborg wird und die versuchte Tiefe geht leider etwas verloren.
Zudem hängt sich der Film an diesem Thema etwa die Hälfte der Gesamtlänge auf.
Auch wenn ich die Wichtigkeit dieses Themas nachvollziehen kann, gelingt dem engagierten Regisseur dieser Aspekt leider nicht so wirklich.

Erst einmal kurz zur Besetzung:
Michael Keaton ist großartig, dies stellt er in diesem Film erneut unter Beweis. Den Kapitalorientierten Oligarchen, der nicht an Menschen denkt, sondern der sich nur von egoistischem Aspekt das nächst bessere "Produkt" zu schaffen und der dabei über Leichen geht, ist hier
sehr unsympathisch und gut Inszeniert.

Der Neue Robocop, dessen Schauspielername mir nicht so ganz einfallen will(Joel Kinnaman) spielt meiner Meinung nach einen sehr menschlichen und verzweifelten Robocop, der in dessen Lage weitgehend überfordert ist.
Er orientierte sich auch von den Bewegungen sehr an die Orignalbesetzung und das tut er an sich auch recht gut. Den Knallharten Cop, den er zu Beginn mimt, Nehm ich ihm aber nicht ab.

Gary Oldman: spielt hier einen "übertrieben" positiv denkenden Arzt, der sich von OCP blenden lässt, ohne groß zu Spoilern. Ebenfalls in meinen Augen unsympathisch, auch wenn man zu Beginn versucht die Bewegungsgründe des Charakters zu vermitteln, wenn man ihm auch diese Ernste Rolle abnimmt, trägt er den Film zwar teilweise mit, verliert sich aber mit der Zeit an einem
recht schlechten Script, den auch ein Gary Oldman nicht retten kann.

Marianne Jean-Baptiste:
Bekannt aus der Serie Broadchurch- spielt hier eine kleine Nebenrolle, wird jedoch nicht ausreichend genug insziniert.

Samuel L. Jackson Samuel L. Jackson :
Gewohnt gut, jedoch auch hier fehlt es an einem gut geschriebenen Charakter und so bleibt seine Rolle größtenteils
unwichtig.

Effekthascherei:
Nicht falsch verstehen der Film hat gute Effekte, teilweise aber leider überzogen und nicht immer passend.
Die Actionsequenzen sind sehr kurz aber intensiv, Robocop sieht man eigentlich nie wirklich im Einsatz, was bei Robocop 1987 eben
verstärkt der Fall war. Dies enttäuscht mir bedingt. Action kommt hier nicht zu kurz, orientiert sich aber eigentlich zu stark an massiver Ballerei, die wenig zur eigentlichen Handlung beiträgt. So sieht man Duelle am Anfang des Films, während der "Ausbildung" des Robocops und gegen Ende.
Der Anzug- Designaspekte:
Da die Vorlage bereits genug Material Vorgab, hat sich das Designteam jedoch doch recht stark ausgetobt.
Dass es nun 3 Versionen des Robocops gibt, die dann auch noch in verschiedenen Szenen des Films wild wechseln erschließt sich mir nicht ganz.(Wenn ich ein Reboot mache, sollte ich auch versuchen mich an einer Version halten, aber das ist nur meine bescheidene Meinung)
Die Schwarze Version gefällt mir ganz gut, der Rest orientiert sich wieder mal an den Originalanzug.
Die Roboter wurden Grunderneuert- gefallen mir nicht ganz.
Es gibt weitere designte Drohnen Roboter(Geschmackssache), die ins Feld geschickt werden(Beispielsweise in der Training Szene, oder im "Krisengebiet" einen wirklichen Nutzen für Polizeiarbeit sehe ich leider nicht, noch sieht man sie tatsächlich Polizeiarbeit verrichten.
Einen Einflügler sieht man ganz am Anfang kurz, erinnert mehr an Terminator.

Mir selbst kam der neue Robocop zu steif daher. Er mag zwar menschliche Züge haben, dies kam in der Originalfassung aber besser rüber.
Ebenfalls wird die Skrupellosigkeit des OCP Konzerns und die Mächtigkeit des Konzerns nicht so perfekt aufgezeigt, wie im Original.
Mich erinnerte der neue Robocop tatsächlich eher an einen Terminator, als an Robocop.

Es fehlen die System und Medien kritischen Mazen, die so typisch für die Serie waren
und die einen gewissen Sarkasmen mit sich brachten.
Hier wird lediglich mithilfe einer Dauersendung die Selbstinszinierung Glorifizierung USAs überspitzt dargestellt.

Die Erste Hälfte des Films wirkt etwas langatmig, die Abweichung zum Original sind leider doch sehr stark.(klar erwarte ich keine Kopie des Originals, aber weshalb Alex Murphy zu dem wird, was er dann ist, wirkt recht banal und wird ebenfalls langsam aufgezogen.
Die Laborphase hat mich doch stellenweise sehr gelangweilt.
Wie gesagt einen wirklichen Einsatz Robocops gibt es im Film im Grunde nicht.
Auch Polizisten und dessen Vorgesetzte sind nur sehr nebensächlich.
Gegen Ende wird der Film dann doch nochmal spannend und hat mich stellenweise positiv überrascht.
Wenn auch wieder sehr viel Ballerei dabei ist. Trotz allem wirkt der Plot vorhersehbar und ist irgendwie weitaus besser schon mal da gewesen.
Die umgebaute Dukati ist durchaus sehenswert, kommt aber ebenfalls zu wenig zum Einsatz.
Designtechnisch interessant, aber weitgehend zu Action orientiert(speziell fürs Mainstream Puplikum) und wirr und langatmig.
Sehr amerikanisiert(auch wenn ich am Ende nicht weiß, ob das Absichtlich war... Kritik am System, oder der Verlust der Menschlichkeit wenn es um Moralfreie Forschung geht, reißt der Film nur oberflächlich an.)
Mich hat der Film weder groß beeindruckt, noch zum Überlegen angeregt, oder wirkte gar beklemmend.
Dazu wirkte er mir eben doch zu aufgesetzt. Der Film ist o.k. aber nicht wirklich nötig gewesen.
Warum ich den Film trotzdem weiterempfehlen würde?
Weil er zwei überzeugende Schauspieler hat, und trotz des Actionkinos einen ernsten Kern besitzt. Wer sich an merkwürdigen Designentscheidungen nicht stört kann auch problemfrei zugreifen. (ich selbst halte mich trotzdem weiter ans Original der vieles besser machte und wohl ein ewiger Sci-Fi Klassiker bleibt)
Warum der Film ab 12 ist keine Ahnung, Waffen kommen jedenfalls genug vor, eine Kritik an der allgemeinen Gewaltzunahme, wie im Original wie ließ sich auch nicht erkennen.


Lupin the 3rd - Der Meisterdieb
Lupin the 3rd - Der Meisterdieb
DVD
Preis: EUR 5,99

3.0 von 5 Sternen Actionreich inszinierte Neuadaption des erfolgreichen Anime und Mangas, 1. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine recht gelungene Neuinterpretation des mir bereits bekannten
Animes Lupin III Castle of Cagliostro (übrigens auch auf Blu Ray oder DVD zu haben ist einen Blick Wert)
Die Hauptfiguren sind den Vorlagen doch ziemlich gerecht geworden, wenn auch hier und da
einige für die Figur Typische Modestile und Farbkombinationen erneuert wurden.
Ein gut inszinierter Auftakt gepaart mit recht guten, wenn auch hektischen Material Arts Passagen lässt keine große Langeweile aufkommen.
Dies ebbt jedoch bereits nach knapp 40 Minuten bzw. 50 Minuten ab. Übertriebener Comic Humor war zwar auch schon bei der Manga(Anime Variante der Fall) Hier wird dieser aber manchmal ins Schwachsinnige getrieben(Ein Beispiel wäre da die Szene des Schwertmeisters, der mit Hilfe seines Samurai Schwerts einen Riesigen Hummer 2 in die Luft Hieft.... sieht zwar recht witzig aus ist aber eben unrealistisch hoch 10.
Verabschieded man sich dann noch von den Erfundenen Nebenfiguren und mancher Rivalitäten die es in der Anime Vorlage so nicht gibt(kann mich nicht erinnern, dass der Typ mit der Zigarette und dem Bart sich je gegen Lupin 3 stellte aber das ist ja auch schon ein wenig her),
wird einem mit gekonnten Schnitten und Japanisch typischer Gewalt wenn auch weniger davon vorkommt) ein spannender Actioner geboten.
Auch das Lupin 3 Typische Auto darf nicht fehlen. Lediglich mit der Lauflänge(ich meine der Film dauert knapp 2:13 Std ist mir doch ein wenig zu lang gewesen für die gebotene Story, die eben bereits nach 1:20 doch recht langatmiger daher kommt.
Die Besetzung ist ansich gelungen die Gags sind übersichtlich, aber sinnvoll gesetzt. Das Ende ist eine wenig übertrieben.
Da Lupin 3rd ein Dieb ist der eben genial und gleichzeitig frech wie rotz ist, passt das schon ganz gut wie der Regisseur das umgesetzt hat.
Mir hats gefallen, wenn eben für meinen Geschmakc ein wenig zu viel Waffen drin vorkamen.
Lichtblick ist hier noch der Kommissar Zenigata der mich über weite Teile köstlich amüsiert hat.
Für das Budget des Films wird gutes Asia Kino geboten, kein Meisterwerk, aber ein Unterhaltsamer Film.


Boardwalk Empire: Staffel 5
Boardwalk Empire: Staffel 5
DVD
Preis: EUR 22,49

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen krönender Abschluss mit ein paar Macken, 24. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Boardwalk Empire: Staffel 5 (Amazon Video)
Boardwalk Empire war und ist eine in meinen Augen hervorragend inszenierte Mafia Serie mit ausgeklügelter Story und sehr überzeugenden Schauspielern.
Zwischen Staffel 4 und 5 habe ich knapp ein halbes Jahr pausiert, bevor ich mich doch auch dem letzten Kapitel zuwandte.
Der Anfang ist leider recht langatmig gehalten und entsprach auch nicht wirklich der alten Erzählweise.
Es braucht also ein paar Folgen etwas bis teil3 bis die Story wieder Fahrt aufnimmt...
Die immer wieder aufflammenden bzw. zwischengeschnittenen Rückblendungen sind zwar die Erste Zeit interessant ermüden aber ein wenig, auch wenn am Ende alles Sinn ergibt und die Chronologie der Rückblenden mit 2 weiteren Schauspielern die gut gewählt wurden.
Neben einem neuen Schauplatz zu Beginn sind die Änderungen die in 7 Jahren nach den Ereignissen aus Staffel 4 doch sehr
massiv und nicht immer nachvollziehbar.
Die Feindseligkeiten der Gangs erschließt sich mir nach Beendigung der Staffel ebenso wenig.
Mal davon ab, dass etwa 40 Prozent der Serie erfunden ist und nur 60 Prozent auf Geschichtliche Ereignisse beruht
ist das bisher auch recht gut aufgegangen.
Jedoch störte mich am Finale nicht nur der Faktor, dass Charaktere die man doch über mehrere Staffeln hinweg
spannend und interessant fand( sympathisch ist übertrieben- niemand in der Serie ist wirklich sympathisch) binnen Sekunden gekillt werden. Klar Mafia ist grausam und Menschen Sterben in einer Mafia Serie,
aber in meinen Augen waren einige Geschichtsstränge an den Haaren herbeigezogen und fast unlogisch und besonders in den letzten 3 Folgen war das Zusammenfallen des Boardwalk Empire eben in weiten Teilen Unglaubwürdig.(Beispielsweise das Schicksal von Chulckie White oder Dinge die Nucky Thomson normalerweise nie tun würde dies aber hier tut)
Zu den Rückblenden kann man sagen, dass sie einige Dinge erklären(da Nucky Thomson auf einen realen Politiker beruhen sollte bin ich der Meinung hätten sie sich mehr an der historischen Vorlage halten sollen hier weicht man doch sehr stark ab auch beim Finale)
Warum man in Staffel3 noch wichtige Familienmitglieder off Camera ausschaltet bleibt mir auch ein Rätsel.
Dann wären da noch ein Paar Nebenfiguren die eigentlich in der letzten Staffel eingeführt wurden und eigentlich unnötig waren und eine Szene die ich bis jetzt nicht verstanden habe(ZeltSzene gegen Ende der letzten Folge z.B.)
Ebenfalls hat mich z.B Charles "Lucky" Luciano am Ende nur noch genervt...
Al Capones Schicksal war mir ebenso recht egal was das Ende angeht.
Herausstechend blieb Chulckie White, Nelson Van Alden und Margaret Thompson.
Mickey Doyle der zwar bei vielen Zuschauern unbeliebt war, aber mir hat sein Art gefallen sich immer wieder durchzuschlängeln, bis zum Schluss.
Auch die Story des Bruders von Nucky blieb mir im Kopf.
Warum man gegen Ende viele Charaktere einfach so wegwarf ist mir ein Rätsel.
Mal davon ab, dass dessen Motive diesen und jenen Aufzusuchen, wie eben Chalkie Whites nicht für den Charakter typisch waren.
Also Klangvoller bzw Kämpferische Abgang wie es die letzte Staffel versprach etc. ist was anderes.
Klar hätte man noch locker 2 weitere Staffeln machen können, aber das lag dann wohl an der Entscheidung HBOs.
Auch war das Ende etwas sehr einfach was schade ist, da es vielen Charakteren die ich in der Serie doch irgendwie mochte(wie man einen Mafiosiecharakter interessant finden kann nicht unbedingt gerecht genug wurde)
Die Serie hat auch weiterhin einen hohen wieder seh Faktor.
Grob gesagt die Serie hat mir sehr gut gefallen gegen Ende hat mir jedoch gewisse Logikfehler
und die Backflashes nicht so gefallen und kamen mir doch zeitweise etwas gestreckt vor.
Story mäßig wäre noch Platz für ein Spin off, aber wird wahrscheinlich nicht passieren.
Mehr wäre manchmal eben doch besser gewesen/ 12 Folgen als 8 wäre ein Anfang gewesen.
Mehr historische Korektheit hätte ich mir auch gewünscht, auch wenn die vieleicht nicht so spektakulär gewesen wäre.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16