Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Profil für bodenseefisch > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von bodenseefisch
Top-Rezensenten Rang: 8.807
Hilfreiche Bewertungen: 633

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
bodenseefisch

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Joyetech eGo ONE XL Komplettset Akkuträger 2200 mAh mit Sub-Ohm Verdampfer
Joyetech eGo ONE XL Komplettset Akkuträger 2200 mAh mit Sub-Ohm Verdampfer
Wird angeboten von TopUp
Preis: EUR 47,74

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Gerät, 5. März 2015
Nach einem frustrierten Wechsel von der Kangertech EMOW, besitze ich nun seit einigen Wochen beide Versionen der eGo-One.

Ich war weiterhin auf der Suche nach einem handlichen Gerät, dass

1. über eine große Akkukapazität von mind. 1.000mah verfügt,

2. eine variable Einstellung des Zugwiderstands besitzt,

3. einen Verdampfer, der mind. einen Füllstand von 2-2,5ml aufweist und

4. klein und handlich ist und somit kein Aufsehen erregt.

Das habe ich in der eGo-One gemeint zu finden.

Optik:

Ich bevorzuge kleine, handliche Geräte, doch der recht „dicke“ Durchmesser von 19mm der eGo-One war letztendlich zweitrangig für mich gewesen.

Unglaublich, wie klein das Modell mit 1.100mah ist! Fast zu klein.

Der große Bruder mit 2.200mah ist perfekt für die Hand gemacht!

Nach einigen Wochen der Nutzung kann ich sagen, dass ich insgesamt zufrieden bin.

Im Set ist alles - bis auf das Liquid - vorhanden, was man für den Start benötigt:

Akkuträger, Verdampfer, 2 Verdampferköpfe (1 Ohm und 0.5 Ohm) Anleitung, Ersatz-Drip-Tip und das Ladegerät mit Micro-USB Anschluss.

Technische Eigenschaft:

Beide Akkuträger der eGo-One, 1.100 und 2.200mah, bringen mich komplett über den Tag.

Der größere Akku bringt mich als starken Raucher fast zwei Tage durch.

Der Micro-USB Anschluß ist zeitgemäß und viel besser als das Aufladen mit dem alten eGo-Schraubgewinde.

Somit kann ich das Gerät im Auto, im Büro, an mobilen Ladestationen etc. aufladen. Perfekt.

Das Gerät ist top verarbeitet und das Edelstahl sieht optisch echt gut aus, obwohl ich persönlich eher schwarze, unauffällige Modelle bevorzuge.

Die schwarz Version ist aktuell noch nicht veröffentlicht. Ich hoffe, sie wird von Joyetech noch produziert werden.

Doch ich habe auch Kritik was die eGo One betrifft:

Viele andere Käufer bemerken, dass oftmals die Schachtel, in dem der Akkuträger liegt, gelb verfärbt ist.

Dies scheint ein Produktions- oder Qualitätsmangel zu sein - ist aber nicht weiter schlimm.

Wahrscheinlich sind die Geräte nach der Herstellung nicht gereinigt worden.

Ich habe mir jedoch immer angewöhnt, neue Geräte grundsätzlich zu reinigen.

Verdampferkopf:

Der 1 Ohm Verdampferkopf ist Standard für die eGo One. Der 0.5 Sub-Ohm Kopf besitzt ein größeres Loch, damit man direkt auf Lunge ziehen kann.

Meiner Meinung nach völlig unnötig, denn auch mit dem 1.0 Ohm Kopf und etwas größer geöffneter Air Control sind direkte Lungenzüge ohne Probleme möglich.

Der Geschmack ist wirklich sehr gut und es ist wirklich der Hammer, was die eGo One an Dampf produziert!

Das begeistert mich heute immer noch.

Aber leider gibt es auch bei der eGo-One eine Kehrseite. Und zwar die Serienstreuung, was die Verdampferköpfe betrifft.

Der erste 1.0 Ohm hat nach ein wenigen Zügen angefangen zu blubbern. In den Internetforen wird auch ausgiebig darüber berichtet.

Deshalb ist es von Vorteil, wenn man sich gleich zu diesem Set ein 5er Pack neue 1.0 Ohm Köpfe bestellt.

Der eine mag mit einem Set Glück haben – der andere nicht.

Zumindest erscheint mir es, dass Joyetech nicht größere Probleme mit der Serienstreuung hat als wie dies bei Kangertech der Fall war.

Etwas unangenehm könnte der warme Dampf für einige sein. Es ist nun mal „subjektiv“..

Durch den kurzen Drip-Tip kann es sporadisch sehr warm werden. Abhilfe schafft hier ein längeres Mundstück.

Ein zweites (transparent) liegt ja der Lieferung bei.

Aufladen:

Der Akku lädt mit 1.5ah auf. Ein sehr guter Wert, denn dadurch ist die Aufladung schneller erreicht.

Deshalb wird das Gerät aber auch sehr sehr heiß. Fast zu heiß zum Anfassen.

Ich vermute, dass ist eher abträglich was die Lebensdauer des Akku’s betrifft.

Abhilfe schafft hier ein Aufladen am Computer mit dem Micro-USB Kabel ohne Netzteil.

Der Akku hitzt sich nicht mehr so stark auf, doch dafür dauert das Aufladen entsprechend länger.

Die Akku Restkapazität wird durch weißes LED Leuchten (Blinken) geäußert.

Leider sieht man nicht gerade viel, da sich die LED’s hinter dem Einschaltbutton verstecken.

Manchmal muss man den Knopf etwas bewegen – damit man es bei Sonnenschein besser sieht.

Etwas kontraproduktiv gelöst.

Joyetech hätte auch hier – analog zur Auflade-Leuchte – die LED Diode im Rahmen einfertigen sollen.

Die Rest Akku Kapazität wird mit Leuchten und Blinken angezeigt. Je schneller es blinkt, desto stärker ist der Akku entladen.

Die eGo One zeigt meiner Meinung nach, aber recht spät ein Blinken an. Dann dauert es nicht mehr lange, bis er vollständig entladen ist.

Liquid / Air Control:

Das Liquid wird von unten eingefüllt. Daher muss man den gesamten Kopf abschrauben.

Ein Mitdrehen des Kopfes, wie bei manchen Rezensionen beschrieben, habe ich bei beiden Modellen nicht!

Ich drehe den Kopf bis Anschlag in das Gewinde und drehe beide Gewinde – also Verdampfergewinde und Akkugewinde – fest an.

Ein Auslaufen von Liquid in den Akkuträger hinein habe ich bis heute nicht feststellen können.

Das größte Manko bei diesem Modell:

Es kann Liquid aus der Air Control herauslaufen, wenn das Gerät liegt (z. B. i. d. Tasche).

Das Siffen tritt bei beiden Modellen auf.

In der Jackentasche legt sich das Gerät früher oder später und es besteht die Gefahr, dass dann etwas Liquid herauslaufen wird.

Sicherheit schafft man, in dem man bei Nichtbenutzung die Air Control schließt.

Davon abgesehen, dass man sich nicht immer daran erinnert, die Control zu schließen, raubt es der eGo-One leider den Top-Platz unter den E-Zigaretten Startersets.

Mein Fazit:

Joyetech hat sich wirklich ein geniales, handliches Gerät erschaffen. Es kann echt ein Renner werden!

Der Geschmack und das Dampfvolumen sind echt gigantisch!

Es ist immer noch einiges zu kritisieren, trotzdem für mich DAS Dampfergerät schlechthin, da es momentan nichts Vergleichbares auf dem Markt gibt.

Liebe Firma Joyetech.

Hättet ihr doch die Liquideinfüllung von oben her geplant, die LED Statusanzeige irgendwo anders, als hinter dem Einschaltknopf platziert - das Liquid-Sichtfenster größer, und noch ein bisschen achtsamer auf die Serienstreuung der Köpfe geachtet:

Ihr hättet ein Weltklasse Gerät, das nie zu toppen gewesen wäre!

Vielleicht erhört ja ein Mitarbeiter meine Gebete mal ;-)

Positiv:

- Optik, Haptik

- Füllmenge des Verdampfers

- Akkulaufzeit

- Micro-USB Anschluss

- Handlichkeit / Alltagstauglichkeit

Neutral:

- LED Ladezustandsanzeige schlecht erkennbar

- Liquid durch das Sichtfenster am Verdampferkopf schlecht erkennbar

- Liquid einfüllen von unten

- Gelbe Farbe am Karton (Qualitätsmangel)

Negativ:

- Liquid läuft aus der Air Control raus, wenn das Gerät quer liegt und die Air Control geöffnet ist.

- Serienstreuung von fehlerhaften Verdampferköpfe, die innerhalb kurzer Zeit kaputt gehen.


Joyetech eGo ONE STANDARD Komplettset Akkuträger 1100 mAh mit Sub-Ohm Verdampfer
Joyetech eGo ONE STANDARD Komplettset Akkuträger 1100 mAh mit Sub-Ohm Verdampfer
Wird angeboten von TopUp
Preis: EUR 42,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Gerät, 5. März 2015
Nach einem frustrierten Wechsel von der Kangertech EMOW, besitze ich nun seit einigen Wochen beide Versionen der eGo-One.

Ich war weiterhin auf der Suche nach einem handlichen Gerät, dass

1. über eine große Akkukapazität von mind. 1.000mah verfügt,

2. eine variable Einstellung des Zugwiderstands besitzt,

3. einen Verdampfer, der mind. einen Füllstand von 2-2,5ml aufweist und

4. klein und handlich ist und somit kein Aufsehen erregt.

Das habe ich in der eGo-One gemeint zu finden.

Optik:

Ich bevorzuge kleine, handliche Geräte, doch der recht „dicke“ Durchmesser von 19mm der eGo-One war letztendlich zweitrangig für mich gewesen.

Unglaublich, wie klein das Modell mit 1.100mah ist! Fast zu klein.

Der große Bruder mit 2.200mah ist perfekt für die Hand gemacht!

Nach einigen Wochen der Nutzung kann ich sagen, dass ich insgesamt zufrieden bin.

Im Set ist alles - bis auf das Liquid - vorhanden, was man für den Start benötigt:

Akkuträger, Verdampfer, 2 Verdampferköpfe (1 Ohm und 0.5 Ohm) Anleitung, Ersatz-Drip-Tip und das Ladegerät mit Micro-USB Anschluss.

Technische Eigenschaft:

Beide Akkuträger der eGo-One, 1.100 und 2.200mah, bringen mich komplett über den Tag.

Der größere Akku bringt mich als starken Raucher fast zwei Tage durch.

Der Micro-USB Anschluß ist zeitgemäß und viel besser als das Aufladen mit dem alten eGo-Schraubgewinde.

Somit kann ich das Gerät im Auto, im Büro, an mobilen Ladestationen etc. aufladen. Perfekt.

Das Gerät ist top verarbeitet und das Edelstahl sieht optisch echt gut aus, obwohl ich persönlich eher schwarze, unauffällige Modelle bevorzuge.

Die schwarz Version ist aktuell noch nicht veröffentlicht. Ich hoffe, sie wird von Joyetech noch produziert werden.

Doch ich habe auch Kritik was die eGo One betrifft:

Viele andere Käufer bemerken, dass oftmals die Schachtel, in dem der Akkuträger liegt, gelb verfärbt ist.

Dies scheint ein Produktions- oder Qualitätsmangel zu sein - ist aber nicht weiter schlimm.

Wahrscheinlich sind die Geräte nach der Herstellung nicht gereinigt worden.

Ich habe mir jedoch immer angewöhnt, neue Geräte grundsätzlich zu reinigen.

Verdampferkopf:

Der 1 Ohm Verdampferkopf ist Standard für die eGo One. Der 0.5 Sub-Ohm Kopf besitzt ein größeres Loch, damit man direkt auf Lunge ziehen kann.

Meiner Meinung nach völlig unnötig, denn auch mit dem 1.0 Ohm Kopf und etwas größer geöffneter Air Control sind direkte Lungenzüge ohne Probleme möglich.

Der Geschmack ist wirklich sehr gut und es ist wirklich der Hammer, was die eGo One an Dampf produziert!

Das begeistert mich heute immer noch.

Aber leider gibt es auch bei der eGo-One eine Kehrseite. Und zwar die Serienstreuung, was die Verdampferköpfe betrifft.

Der erste 1.0 Ohm hat nach ein wenigen Zügen angefangen zu blubbern. In den Internetforen wird auch ausgiebig darüber berichtet.

Deshalb ist es von Vorteil, wenn man sich gleich zu diesem Set ein 5er Pack neue 1.0 Ohm Köpfe bestellt.

Der eine mag mit einem Set Glück haben – der andere nicht.

Zumindest erscheint mir es, dass Joyetech nicht größere Probleme mit der Serienstreuung hat als wie dies bei Kangertech der Fall war.

Etwas unangenehm könnte der warme Dampf für einige sein. Es ist nun mal „subjektiv“..

Durch den kurzen Drip-Tip kann es sporadisch sehr warm werden. Abhilfe schafft hier ein längeres Mundstück.

Ein zweites (transparent) liegt ja der Lieferung bei.

Aufladen:

Der Akku lädt mit 1.5ah auf. Ein sehr guter Wert, denn dadurch ist die Aufladung schneller erreicht.

Deshalb wird das Gerät aber auch sehr sehr heiß. Fast zu heiß zum Anfassen.

Ich vermute, dass ist eher abträglich was die Lebensdauer des Akku’s betrifft.

Abhilfe schafft hier ein Aufladen am Computer mit dem Micro-USB Kabel ohne Netzteil.

Der Akku hitzt sich nicht mehr so stark auf, doch dafür dauert das Aufladen entsprechend länger.

Die Akku Restkapazität wird durch weißes LED Leuchten (Blinken) geäußert.

Leider sieht man nicht gerade viel, da sich die LED’s hinter dem Einschaltbutton verstecken.

Manchmal muss man den Knopf etwas bewegen – damit man es bei Sonnenschein besser sieht.

Etwas kontraproduktiv gelöst.

Joyetech hätte auch hier – analog zur Auflade-Leuchte – die LED Diode im Rahmen einfertigen sollen.

Die Rest Akku Kapazität wird mit Leuchten und Blinken angezeigt. Je schneller es blinkt, desto stärker ist der Akku entladen.

Die eGo One zeigt meiner Meinung nach, aber recht spät ein Blinken an. Dann dauert es nicht mehr lange, bis er vollständig entladen ist.

Liquid / Air Control:

Das Liquid wird von unten eingefüllt. Daher muss man den gesamten Kopf abschrauben.

Ein Mitdrehen des Kopfes, wie bei manchen Rezensionen beschrieben, habe ich bei beiden Modellen nicht!

Ich drehe den Kopf bis Anschlag in das Gewinde und drehe beide Gewinde – also Verdampfergewinde und Akkugewinde – fest an.

Ein Auslaufen von Liquid in den Akkuträger hinein habe ich bis heute nicht feststellen können.

Das größte Manko bei diesem Modell:

Es kann Liquid aus der Air Control herauslaufen, wenn das Gerät liegt (z. B. i. d. Tasche).

Das Siffen tritt bei beiden Modellen auf.

In der Jackentasche legt sich das Gerät früher oder später und es besteht die Gefahr, dass dann etwas Liquid herauslaufen wird.

Sicherheit schafft man, in dem man bei Nichtbenutzung die Air Control schließt.

Davon abgesehen, dass man sich nicht immer daran erinnert, die Control zu schließen, raubt es der eGo-One leider den Top-Platz unter den E-Zigaretten Startersets.

Mein Fazit:

Joyetech hat sich wirklich ein geniales, handliches Gerät erschaffen. Es kann echt ein Renner werden!

Der Geschmack und das Dampfvolumen sind echt gigantisch!

Es ist immer noch einiges zu kritisieren, trotzdem für mich DAS Dampfergerät schlechthin, da es momentan nichts Vergleichbares auf dem Markt gibt.

Liebe Firma Joyetech.

Hättet ihr doch die Liquideinfüllung von oben her geplant, die LED Statusanzeige irgendwo anders, als hinter dem Einschaltknopf platziert - das Liquid-Sichtfenster größer, und noch ein bisschen achtsamer auf die Serienstreuung der Köpfe geachtet:

Ihr hättet ein Weltklasse Gerät, das nie zu toppen gewesen wäre!

Vielleicht erhört ja ein Mitarbeiter meine Gebete mal ;-)

Positiv:

- Optik, Haptik

- Füllmenge des Verdampfers

- Akkulaufzeit

- Micro-USB Anschluss

- Handlichkeit / Alltagstauglichkeit

Neutral:

- LED Ladezustandsanzeige schlecht erkennbar

- Liquid durch das Sichtfenster am Verdampferkopf schlecht erkennbar

- Liquid einfüllen von unten

- Gelbe Farbe am Karton (Qualitätsmangel)

Negativ:

- Liquid läuft aus der Air Control raus, wenn das Gerät quer liegt und die Air Control geöffnet ist.

- Serienstreuung von fehlerhaften Verdampferköpfe, die innerhalb kurzer Zeit kaputt gehen.


Joyetech eGo ONE XL Set mit 2,5 ml Verdampfer 2200mAh, e-Zigarette, silber
Joyetech eGo ONE XL Set mit 2,5 ml Verdampfer 2200mAh, e-Zigarette, silber
Wird angeboten von TopUp
Preis: EUR 44,99

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Gerät, 5. März 2015
Nach einem frustrierten Wechsel von der Kangertech EMOW, besitze ich nun seit einigen Wochen beide Versionen der eGo-One.

Ich war weiterhin auf der Suche nach einem handlichen Gerät, dass

1. über eine große Akkukapazität von mind. 1.000mah verfügt,

2. eine variable Einstellung des Zugwiderstands besitzt,

3. einen Verdampfer, der mind. einen Füllstand von 2-2,5ml aufweist und

4. klein und handlich ist und somit kein Aufsehen erregt.

Das habe ich in der eGo-One gemeint zu finden.

Optik:

Ich bevorzuge kleine, handliche Geräte, doch der recht „dicke“ Durchmesser von 19mm der eGo-One war letztendlich zweitrangig für mich gewesen.

Unglaublich, wie klein das Modell mit 1.100mah ist! Fast zu klein.

Der große Bruder mit 2.200mah ist perfekt für die Hand gemacht!

Nach einigen Wochen der Nutzung kann ich sagen, dass ich insgesamt zufrieden bin.

Im Set ist alles - bis auf das Liquid - vorhanden, was man für den Start benötigt:

Akkuträger, Verdampfer, 2 Verdampferköpfe (1 Ohm und 0.5 Ohm) Anleitung, Ersatz-Drip-Tip und das Ladegerät mit Micro-USB Anschluss.

Technische Eigenschaft:

Beide Akkuträger der eGo-One, 1.100 und 2.200mah, bringen mich komplett über den Tag.

Der größere Akku bringt mich als starken Raucher fast zwei Tage durch.

Der Micro-USB Anschluß ist zeitgemäß und viel besser als das Aufladen mit dem alten eGo-Schraubgewinde.

Somit kann ich das Gerät im Auto, im Büro, an mobilen Ladestationen etc. aufladen. Perfekt.

Das Gerät ist top verarbeitet und das Edelstahl sieht optisch echt gut aus, obwohl ich persönlich eher schwarze, unauffällige Modelle bevorzuge.

Die schwarz Version ist aktuell noch nicht veröffentlicht. Ich hoffe, sie wird von Joyetech noch produziert werden.

Doch ich habe auch Kritik was die eGo One betrifft:

Viele andere Käufer bemerken, dass oftmals die Schachtel, in dem der Akkuträger liegt, gelb verfärbt ist.

Dies scheint ein Produktions- oder Qualitätsmangel zu sein - ist aber nicht weiter schlimm.

Wahrscheinlich sind die Geräte nach der Herstellung nicht gereinigt worden.

Ich habe mir jedoch immer angewöhnt, neue Geräte grundsätzlich zu reinigen.

Verdampferkopf:

Der 1 Ohm Verdampferkopf ist Standard für die eGo One. Der 0.5 Sub-Ohm Kopf besitzt ein größeres Loch, damit man direkt auf Lunge ziehen kann.

Meiner Meinung nach völlig unnötig, denn auch mit dem 1.0 Ohm Kopf und etwas größer geöffneter Air Control sind direkte Lungenzüge ohne Probleme möglich.

Der Geschmack ist wirklich sehr gut und es ist wirklich der Hammer, was die eGo One an Dampf produziert!

Das begeistert mich heute immer noch.

Aber leider gibt es auch bei der eGo-One eine Kehrseite. Und zwar die Serienstreuung, was die Verdampferköpfe betrifft.

Der erste 1.0 Ohm hat nach ein wenigen Zügen angefangen zu blubbern. In den Internetforen wird auch ausgiebig darüber berichtet.

Deshalb ist es von Vorteil, wenn man sich gleich zu diesem Set ein 5er Pack neue 1.0 Ohm Köpfe bestellt.

Der eine mag mit einem Set Glück haben – der andere nicht.

Zumindest erscheint mir es, dass Joyetech nicht größere Probleme mit der Serienstreuung hat als wie dies bei Kangertech der Fall war.

Etwas unangenehm könnte der warme Dampf für einige sein. Es ist nun mal „subjektiv“..

Durch den kurzen Drip-Tip kann es sporadisch sehr warm werden. Abhilfe schafft hier ein längeres Mundstück.

Ein zweites (transparent) liegt ja der Lieferung bei.

Aufladen:

Der Akku lädt mit 1.5ah auf. Ein sehr guter Wert, denn dadurch ist die Aufladung schneller erreicht.

Deshalb wird das Gerät aber auch sehr sehr heiß. Fast zu heiß zum Anfassen.

Ich vermute, dass ist eher abträglich was die Lebensdauer des Akku’s betrifft.

Abhilfe schafft hier ein Aufladen am Computer mit dem Micro-USB Kabel ohne Netzteil.

Der Akku hitzt sich nicht mehr so stark auf, doch dafür dauert das Aufladen entsprechend länger.

Die Akku Restkapazität wird durch weißes LED Leuchten (Blinken) geäußert.

Leider sieht man nicht gerade viel, da sich die LED’s hinter dem Einschaltbutton verstecken.

Manchmal muss man den Knopf etwas bewegen – damit man es bei Sonnenschein besser sieht.

Etwas kontraproduktiv gelöst.

Joyetech hätte auch hier – analog zur Auflade-Leuchte – die LED Diode im Rahmen einfertigen sollen.

Die Rest Akku Kapazität wird mit Leuchten und Blinken angezeigt. Je schneller es blinkt, desto stärker ist der Akku entladen.

Die eGo One zeigt meiner Meinung nach, aber recht spät ein Blinken an. Dann dauert es nicht mehr lange, bis er vollständig entladen ist.

Liquid / Air Control:

Das Liquid wird von unten eingefüllt. Daher muss man den gesamten Kopf abschrauben.

Ein Mitdrehen des Kopfes, wie bei manchen Rezensionen beschrieben, habe ich bei beiden Modellen nicht!

Ich drehe den Kopf bis Anschlag in das Gewinde und drehe beide Gewinde – also Verdampfergewinde und Akkugewinde – fest an.

Ein Auslaufen von Liquid in den Akkuträger hinein habe ich bis heute nicht feststellen können.

Das größte Manko bei diesem Modell:

Es kann Liquid aus der Air Control herauslaufen, wenn das Gerät liegt (z. B. i. d. Tasche).

Das Siffen tritt bei beiden Modellen auf.

In der Jackentasche legt sich das Gerät früher oder später und es besteht die Gefahr, dass dann etwas Liquid herauslaufen wird.

Sicherheit schafft man, in dem man bei Nichtbenutzung die Air Control schließt.

Davon abgesehen, dass man sich nicht immer daran erinnert, die Control zu schließen, raubt es der eGo-One leider den Top-Platz unter den E-Zigaretten Startersets.

Mein Fazit:

Joyetech hat sich wirklich ein geniales, handliches Gerät erschaffen. Es kann echt ein Renner werden!

Der Geschmack und das Dampfvolumen sind echt gigantisch!

Es ist immer noch einiges zu kritisieren, trotzdem für mich DAS Dampfergerät schlechthin, da es momentan nichts Vergleichbares auf dem Markt gibt.

Liebe Firma Joyetech.

Hättet ihr doch die Liquideinfüllung von oben her geplant, die LED Statusanzeige irgendwo anders, als hinter dem Einschaltknopf platziert - das Liquid-Sichtfenster größer, und noch ein bisschen achtsamer auf die Serienstreuung der Köpfe geachtet:

Ihr hättet ein Weltklasse Gerät, das nie zu toppen gewesen wäre!

Vielleicht erhört ja ein Mitarbeiter meine Gebete mal ;-)

Positiv:

- Optik, Haptik

- Füllmenge des Verdampfers

- Akkulaufzeit

- Micro-USB Anschluss

- Handlichkeit / Alltagstauglichkeit

Neutral:

- LED Ladezustandsanzeige schlecht erkennbar

- Liquid durch das Sichtfenster am Verdampferkopf schlecht erkennbar

- Liquid einfüllen von unten

- Gelbe Farbe am Karton (Qualitätsmangel)

Negativ:

- Liquid läuft aus der Air Control raus, wenn das Gerät quer liegt und die Air Control geöffnet ist.

- Serienstreuung von fehlerhaften Verdampferköpfe, die innerhalb kurzer Zeit kaputt gehen.


NEXEN - WINGUARD SPORT XL - 225/50 R17 98V M+S - Winterreifen (PKW) - E/C/73
NEXEN - WINGUARD SPORT XL - 225/50 R17 98V M+S - Winterreifen (PKW) - E/C/73
Preis: EUR 63,30

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der besten Reifen, die ich bisher hatte, 5. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Top Reifen, die mich über den Winter gebracht haben!

Und vor allem: sehr sehr günstig !
Viel günstiger als die sogenannten Premium-Hersteller die ständig Platz 1 in den Autozeitschriften halten!

Jede negative Rezension über diesen Reifen, die besonders von den Markenherstellern gekommen sind, haben schon ihren Grund.
Man will ja Geschäfte machen und sich das teuer bezahlen lassen. Werbung kostet halt ein haufen Geld...


Samsung EO-HS1303BEGWW Stereo-Headset 3,5mm Klinke in Schwarz
Samsung EO-HS1303BEGWW Stereo-Headset 3,5mm Klinke in Schwarz
Preis: EUR 8,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Headset am Galaxy Note 3, 6. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich benutze das Headset am Galaxy Note 3 und war sehr über den Klang überrascht.

Das Headset kommt in originaler Samsung Verpackung.
Der Inhalt beschränkt sich lediglich auf die schöne Verpackung, das Headset und ein kleines Tütchen mit 4 zusätzlichen Ohrstöpseln.

Ich habe gleich bei der ersten Benutzung die größten Silikon Ohrstöpsel verwendet, damit das Headset gut sitzt.
Entgegen dem original Samsung Note 3 Headset, sitzt es deutlich besser in den Ohren.
Das liegt wohl auch daran, dass die Headset-Form optisch kleiner ist und entgegen dem Standard keine Krümmung bzw. Bogen aufweist.
Die Silikon Stöpsel sind übrigens grau und sieht bei dem schwarzen Headset sehr stylish aus.

Das Headset sitzt perfekt im Ohr, außerdem ist es mit 13g sehr leicht und sieht richtig gut aus.
Lediglich das Kabel ist sehr schwabbelig aber mit 1,2m ausreichend lang.

Sprachprobleme existieren nicht. Mein Gesprächspartner hört mich klar und deutlich. Auch wenn das Mikrofon an der Brustseite herunter hängt.
Für den Sport wird das Headset ungeeignet sein, da Geräusche auftreten, wenn man das Kabel berührt.

Wie die Werbung verspricht, ist der Bass tatsächlich ausgeprägter.
Nun gut, Lautstärke und Klang ist durchaus ein sehr subjektives Empfinden, aber das HS-130 ist um Längen besser als das Standard-Headset!

Ich war sehr positiv überrascht über das Klangbild.
Es sind 8mm Neodym Magnete verbaut. Die Bässe kommen sehr druckvoll rüber, die bis zur maximalen Lautstärke ordentlich ausgereizt werden können.
Auf maximaler Lautstärke wird es mir schon sehr unangenehm. Respekt vor diesen kleinen Dingern.

Ferner benutze ich den Musikplayer „Poweramp“, mit dem ich aus dem Headset das beste Klangbild herausholen kann.

Jetzt habe ich ein Headset, dass optimal für Musikhören, Spiele, Videos und Freisprechen geeignet ist.
Meine Suche nach dem „perfekten Headset“ hat somit ein Ende.

Die 14€ sind wirklich gut investiert.
Das Preis- / Leistungsverhältnis für mich unschlagbar.
Daher 5 Sterne. Danke Samsung!


Samsung Galaxy Note 3 Smartphone (14,5 cm (5,7 Zoll) AMOLED-Touchscreen, 2,3GHz, Quad-Core, 3GB RAM, 13 Megapixel Kamera, Android 4.3) schwarz
Samsung Galaxy Note 3 Smartphone (14,5 cm (5,7 Zoll) AMOLED-Touchscreen, 2,3GHz, Quad-Core, 3GB RAM, 13 Megapixel Kamera, Android 4.3) schwarz
Wird angeboten von fair.trade
Preis: EUR 362,00

11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Note 3, 11. November 2013
Nach dem S2 und S4 habe ich nun das Galaxy Note 3 gekauft.
Es stimmt, dass Samsung immer restriktiver" wird und das ärgert mich genauso.

Aber es gibt Möglichkeiten den Region Lock" auszuhebeln und das Gerät - ohne Erhöhung des Knox Zählers - zu rooten ;-)
Ehrlich gesagt, stört mich der Region Lock weniger, da ich im Ausland selten einheimische SIM-Karten benutze. Und meistens halte ich mich in den EU-Ländern auf
und dort funktionieren ja die fremden SIM-Karten. Aber wie gesagt, der Lock ist mittlerweile geknackt und außerdem hat wohl Samsung ein Update heraus gebracht,
welches das Problem wieder löst.

Wie Samsung zukünftig mit seinen Garantieleistungen bei einer Erhöhung des Knox Zählers umgeht, kann man heute noch nicht genau sagen.
Das ist aber ein Punkt, an dem Samsung wirklich überlegen sollte, mit seinen Kunden so umzugehen.

Aber nun zu dem Gerät selbst, von dem ich wirklich beeindruckt bin:

+ Großes Full HD-Display
+ Lange Akkulebensdauer
+ Prozessorleistung (3D Spiele, Anwendungen)
+ S-Pen
+ 13MP Kamera mit Full-HD Videos
+ Verarbeitung Gehäuse (Alu u. Leder Optik)
+ NFC
+ Optional Induktionsaufladung möglich mit Backcover und Ladegerät (EP-WN900)

Die Induktionsladung finde ich genial wie beim S4. Damit kann man bequem das Gerät drahtlos aufladen.
Die Ladung erfolgt jedoch wie üblich mit max. 640ma und ist somit langsamer gegenüber dem Netzeil-Laden mit 2a.

Der neue USB 3.0 Micro Anschluss hat mich etwas gestört, da dieser nun etwas breiter ist.
Daher bewerte ich das mal eher neutral..

+/- USB 3.0 Micro Anschluss

1 Stern Abzug gibt es wie erwähnt für

- Region Lock und Knox
- Fehlendes UKW Radio

Deshalb 4 Sterne
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 12, 2013 12:14 PM CET


Samsung ETA-U90EBEGSTD Micro-USB-Ladegerät für Galaxy Note 2 / Note 2 LTE schwarz
Samsung ETA-U90EBEGSTD Micro-USB-Ladegerät für Galaxy Note 2 / Note 2 LTE schwarz
Wird angeboten von RN online
Preis: EUR 6,87

80 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ACHTUNG: HAUFENWEISE GEFÄLSCHTE NETZTEILE!, 23. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ACHTUNG: HAUFENWEISE GEFÄLSCHTE NETZTEILE!

Ich möchte darauf hinweisen, dass hier etliche gefälschte China Netzteile verkauft werden.

Siehe mein hochgeladenes Bild mit Vergleich des Original Netzteil und gefälschten Netzteil.

Diese Fake Netzteile erreichen nie die 2A während der Aufladung.
Mit dem App Galaxy Charging Current" kann man sich übrigens selbst davon überzeugen.

Diese gefälschten Netzteile schaffen gerade mal 300-400ma und das S4 dauert somit über 5 Stunden bis es aufgeladen ist!
Das Original Netzteil erreicht die 2A bei der Aufladung.

Man kann die gefälschten Netzteile an folgenden Stellen erkennen (siehe Foto).

1. Das Samsung Logo überdeckt leicht die Schrift.
2. Datumsangaben liegen weit zurück, z. B. 08-2012 (da gab es noch gar kein S4)
3. Angaben auf dem Netzteil sind gegenüber dem Original anders positioniert.
4. Die Plastikstreben vor den Kontakten sind etwas breiter

Ferner fehlt bei den gefälschten Netzteilen IMMER die Original Verpackung! Deshalb heisst es oft auch Bulk".
Daher rate ich das Netzteil ggf. nur von Amazon direkt zu kaufen (Verkauf und Versand durch Amazon").
Kommentar Kommentare (10) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 22, 2015 12:27 AM CET


Samsung 4250815261868 Ladekabel mit Netzteil Ladegerät für I9505 Galaxy S4 ETA-U90EWE GSTD (Micro USB, 2A Ampere, 2000 mAh) weiß
Samsung 4250815261868 Ladekabel mit Netzteil Ladegerät für I9505 Galaxy S4 ETA-U90EWE GSTD (Micro USB, 2A Ampere, 2000 mAh) weiß
Wird angeboten von Onogo DE
Preis: EUR 5,95

267 von 285 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen HAUFENWEISE GEFÄLSCHTE NETZTEILE!, 23. Oktober 2013
ACHTUNG: HAUFENWEISE GEFÄLSCHTE NETZTEILE!

Ich möchte darauf hinweisen, dass hier etliche gefälschte China Netzteile verkauft werden.

Siehe mein hochgeladenes Bild mit Vergleich des Original Netzteil und gefälschten Netzteil.

Diese Fake Netzteile erreichen nie die 2A während der Aufladung.
Mit dem App Galaxy Charging Current" kann man sich übrigens selbst davon überzeugen.

Diese Netzteile schaffen gerade mal 300-400ma und das S4 dauert somit über 5 Stunden bis es aufgeladen ist!
Das Original Netzteil erreicht die 2A bei der Aufladung.

Man kann die gefälschten Netzteile an folgenden Stellen erkennen (siehe Foto).

1. Das Samsung Logo überdeckt leicht die Schrift.
2. Datumsangaben liegen weit zurück, z. B. 08-2012 (da gab es noch gar kein S4)
3. Angaben auf dem Netzteil sind gegenüber dem Original anders positioniert.
4. Die Plastikstreben vor den Kontakten sind etwas breiter

Ferner fehlt bei den China Netzteilen IMMER die Original Verpackung! Deshalb heisst es oft auch Bulk".

Daher rate ich das Netzteil ggf. nur von Amazon direkt zu kaufen (Verkauf und Versand durch Amazon").
Kommentar Kommentare (17) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 26, 2015 8:09 PM CET


Samsung Induktive Wireless Ladestation für Galaxy S4 - Weiß
Samsung Induktive Wireless Ladestation für Galaxy S4 - Weiß

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert einwandfrei mit Galaxy S4 i9505, 17. Oktober 2013
Das Induktionsladegerät funktioniert perfekt am Galaxy S4.

Ich muss nicht umständlich die entsprechende Position für das Handy suchen (ich benutze das Original Samsung Induktions Backcover)

Das Handy wird natürlich nicht so schnell wie an dem 2a Netzteil geladen, sondern "nur" mit 640ma, was mich aber nicht stört.

Ist das S4 aufgeladen, schaltet das Gerät auf Erhaltungsladung um.

Kein störendes Gepiepse. Einfach Top!


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Perfekt für Galaxy S4 i9500, 15. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Akkudeckel ist absolut passgenau für das S4.
Es sind keinerlei Spaltmaße o. ä. zu sehen.

Endlich kann ich den unästhetischen Originaldeckel von Samsung beiseite legen.
Zumal der Original Samsung Deckel ständig als "schwarz" beworben wird, aber das ist er nicht - sondern blau.

Dieser Deckel ist absolut tief schwarz.

Lediglich das Samsung Logo fehlt - dafür hat der Deckel jedoch ein Galaxy S IV Schriftzug an der Unterseite.

Fingerabdrücke sind natürlich schnell zu sehen, das macht mir aber nichts aus.
Jetzt scheint auch das Handy auf der Unterseite mit einer Silikon Hülle versehen tiefschwarz durch die großzügig geschnittenen Aussparungen.

Bei der Demontage sollte man etwas aufpassen, dass man den Deckel nicht bricht. Beim ersten Entfernen also vorsichtig sein.
Dafür keinen Stern in Abzug. Ich vermute, dass bei mehrmaligen Wechsel der Schale, die Clips entsprechend abnutzen und der Deckel dann einfacher zu lösen ist.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5