Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17
Profil für Adeline W. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Adeline W.
Top-Rezensenten Rang: 400.377
Hilfreiche Bewertungen: 28

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Adeline W.

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Das Leben kann so glücklich sein
Das Leben kann so glücklich sein
von Cornelia Mack
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glücklich sein will doch jeder, 12. Mai 2014
Cornelia Mack hat dieses wundervolle Buch über das Glück im Leben geschrieben.

Ich habe erst gar nicht so viel von dem Buch erwartet, aber der Inhalt war richtig richtig gut! Das Glück oder auch das Unglück begleitet uns täglich, auch wenn wir es gar nicht merken, oder manchmal nicht wahrhaben wollen.

Die Autorin stellt viele moderne Statistiken über das Thema Glück vor und es wird einem wieder neu bewusst, wie ein Mensch tickt.
Ihr Buch basiert aber auch sehr viel auf Bibelverse und Geschichten aus der Bibel. Ich hatte vorher nicht gewusst, dass so viel zum Thema Glück in der Bibel steht. Aber irgendwo ist das ja auch selbstverständlich, da Gott ja will, dass wir glücklich sind.

Die Autorin hat eine sehr schöne Wortwahl und weiß, wie man das Interesse des Lesers weckt. Es sind auch sehr viele Zitate im Buch und ich habe mir viele Stellen makiert und rausgeschrieben.

Ich bin sehr froh, dass Cornelia Mack dieses Buch geschrieben hat und ich hoffe, dass sie damit vielen Menschen weiterhelfen kann.


Wo die Schatten wohnen
Wo die Schatten wohnen
von Irene Hannon
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,95

5.0 von 5 Sternen Spannung garantiert!!!, 19. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Wo die Schatten wohnen (Taschenbuch)
Kelly Warren hat ihren Vater verloren, der angeblich Selbstmord begangen haben soll. Doch sie will das nicht wahr haben. Die Polizei hat den Fall zu den Akten gelegt und beschäftigt sich nicht mehr damit. Doch durch einen bestimmten Vorfall nimmt die Polizei den Fall wieder auf und der Detektive Cole Taylor kümmert sich darum.

Dieses Buch war das erste, was ich von der Autorin gelesen habe und ich muss sagen, sie hat mich wirklich nicht enttäuscht!
Ihr Schreibstil ist richtig gut. Es wird nie langweilig und immer ist Spannung da. Gerade wenn man denkt, so jetzt ist so ziemlich alles geschafft, kommt auch schon das nächste Unglück und das „Abenteuer“ geht weiter.

Es ist sehr interessant mitzubekommen, wie sich die einzelnen Charaktere entwickeln. Auch die Gedankengänge der Polizisten sind realistisch und gut nachvollziehbar.

Es war mit Sicherheit nicht das letzte Buch, was ich von der Autorin gelesen habe.
Wer ein Buch mit Spannung, christlichem Glauben (der hier nicht zu kurz kommt) und guten Werten lesen möchte, ist hier genau richtig!


Rapha - Die Tore von Ephesus: Roman.
Rapha - Die Tore von Ephesus: Roman.
von Francine Rivers
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mitreißend, Berührend, Spannend, 1. Februar 2014
Auch hier haben wir wieder einmal ein absolut großartiges Buch von einer meiner Lieblings Autorinnen Francine Rivers. Es ist das zweite Buch in ihrer Trilogie und befasst sich wieder mit den Tollen altbekannten Charakteren des ersten Bandes (aber natürlich auch vielen neuen).

Hadassa lebt bei dem Arzt Alexander, der sie gerettet hat, und assistiert ihm. Sie kann vielen Menschen helfen und wird von ihnen ehrfürchtig Rapha genannt.

Derweil reist Marcus nach Palästina, um Hadassas Gott zu finden. Seit sie in der Arena umgekommen ist, ist eine schreckliche Lehre ihn ihm, die niemand und nichts stillen kann.

Im Prolog des Buches, wird nochmal das Ende von Band 1 erzählt, was ich sehr gut fand, weil man so wieder sofort in die Geschichte reinkam und man wieder genau wusste wo es lang geht.

Es war schön mit den Charakteren in der damaligen Zeit zu leben. Die einzelnen Charaktere haben sich realistisch und sehr interessant entwickelt.

Es ist nicht einfach nur ein Roman, sondern ein Buch mit Tiefgang. Es stellt sich auch die Frage nach dem Sinn des Lebens…
Francine Rivers konnte mich mit diesem Buch sogar noch mehr begeistern als mit dem ersten Band und ich bin schon sehr gespannt, was das nächste Buch bringen wird.

Sehr zu empfehlen – regt auch zum Nachdenken an!


Sturmwolken am Horizont: Roman.
Sturmwolken am Horizont: Roman.
von Elisabeth Büchle
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Und weiter geht's!, 6. November 2013
Elisabeth Büchle ist für fast jeden mittlerweile ein Begriff und das auch zu recht. Diese Trilogie hatte schon mit dem ersten Band so gut begonnen und sie steigert sich einfach immer weiter! Ich war so überrascht. Ich konnte das Buch aus zeitlichen Gründen nicht so schnell durchlesen, aber dafür hatte ich dann länger etwas von diesem tollen Buch.

Es startet mit einem Prolog, der extrem spannend ist! Man will schon unbedingt sofort weiter lesen.
1914 beginnt der erste Weltkrieg und alles fängt an sich zu ändern… Mehr will ich auch eigentlich gar nicht vom ganzen Inhalt verraten, weil man das Buch einfach selber gelesen haben muss! Es war einfach super!

Wir treffen wieder auf Demy, Hannes, Phillipe und die restliche ganze Sippe in Berlin. Aber in diesem Buch geht es auch verstärkt um Anki, die in Russland als Kindermädchen arbeitet.
Es war sehr interessant jetzt mehr von ihr und ihrer ganzen Umgebung zu erfahren. Auch Rasputin kommt in diesem Buch nicht zu kurz… Mit ihm erlebt man so einiges in diesem Buch…. ;)

Ich fand es sehr faszinierend, wie die Autorin es geschafft hat, dass die Charaktere sich realgetreu entwickeln. Demy z.B. wird älter und ihr Charakter entwickelt sich total super und flüssig mit und das ist auch bei den anderen Charakteren so.

Außerdem war dieses Buch noch viel emotionaler als das erste. Man hat so stark mit den Menschen mitgelitten. Vielleicht ist es so, weil in diesem Buch der Krieg begonnen hat.
Ja, Krieg ist was sehr grausames.

Es war sehr toll, dass auch die Familienregister wieder mit dabei waren und somit war der Einstieg in das zweite Buch sehr leicht, obwohl ich den ersten schon lange vorher gelesen hatte.

Ich kann dieses Buch einfach nur weiter empfehlen und ich bin schon sooo gespannt auf den letzten Teil, wo dann nämlich noch meine restlichen Fragen beantwortet werden können :)


Die Gräfin und das Haus am Meer: Nach einer wahren Geschichte
Die Gräfin und das Haus am Meer: Nach einer wahren Geschichte
von Dorothee Dziewas
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Eine Person, die man kennen sollte!, 21. Oktober 2013
Dieses wunderbare Buch von Dorothee Dziewas spielt zur Zeit des Kaisers Wilhelm I.

Gräfin von Schimmelmann tritt mit ca. 18 Jahren ihren Job als Hofdame der Kaiserin in Berlin an und übernimmt damit die Stelle ihrer Schwester, die heiraten wird. Sie lebt nun in dem ganzen Prunk und Reichtum, hat aber auche in Herz für die armen Menschen der Stadt.
Ihr Vorbild ist die Kaiserin selbst, die sich auch für die bedürftigen Menschen einsetzt und ihnen hilft. Gräfin Adeline allerdings bricht Tabus, indem sie selber zu den Menschen geht.

Später fährt sie auf die Insel Rügen und lässt dort ein Seemannsheim erreichten, um den armen Fischerfamilien zu helfen.

Ich hatte bis jetzt noch nie ein Buch gelesen, wo mein Name auftaucht :D Ich fand es am Anfang sehr amüsant, weil der Name sehr selten ist.

Egal wie schön, oder auch traurig dieses Buch war, hat es doch eine sehr klare Botschaft und zwar: Man soll nicht immer von guten Vorsetzen reden, sondern sie auch in die Tat umsetzten! Die Gräfin (von der ich bisher noch nie was gehört hatte), hat mich zum Nachdenken gebracht und ist mir auch gleichzeitig in so mancher Hinsicht ein Vorbild geworden.

Ich hoffe, dass dieses Buch noch viele Menschen lesen und nicht nur darüber nachdenken, sondern, dass wir auch anfangen etwas zu tun.


Die Begründung der Welt: Wie wir finden, wonach wir suchen
Die Begründung der Welt: Wie wir finden, wonach wir suchen
von Thomas Christian Kotulla
  Taschenbuch

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man kann es öfter lesen, 30. September 2013
Ich habe bis jetzt noch nie ein Buch dieser Art gelesen und deshalb war ich sehr gespannt darauf. Ich habe auch vorher von diesem Buch und dem Autor nichts gehört.

Thomas Christian Kotulla behandelt hier die wesentlichen Fragen, die sich ein Mensch im Laufe seines Lebens stellt. Ich persönlich brauche nicht immer alles ganz genau begründet haben, aber ich finde es gut, dass es Menschen gibt, die das alles so gut begründen können.

Er erklärt den christlichen Glauben logisch und gut nachvollziehbar. Auch wenn man schon selber daran glaubt, bekommt nochmal andere Sichtweisen auf bestimmte Dinge. Außerdem erhält man noch interessante Information nebenbei.

Ich fand das erste Kapitel sehr interessant, wo er über Naturalismus und Supranaturalismus schreibt. Die Begründung mit den Atomen war für mich sehr interessant und einleuchtend und man hat nebenbei richtig gute Informationen bekommen.

Dieses Buch kann ich nur empfehlen! Wenn man mit anderen Menschen über diese existenziellen Fragen spricht, ist es gut dieses Buch gelesen zu haben, weil man dann auch noch mehr Fachwissen dazu bekommen hat.


Freihändig: Warum mich und dich so schnell nichts aufhält
Freihändig: Warum mich und dich so schnell nichts aufhält
von Nick Vujicic
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Leben mit Hingabe für Gott, 26. September 2013
Dieses Buch hat mir sehr gut getan. Ich habe das erste Buch von Nick Vujicic damals auch schon gelesen und mich schon sehr auf dieses gefreut. Ich denke mit dem Namen „Nick Vujicic“ kann mittlerweile schon fast jeder etwas anfangen.

In diesem Buch ermutigt er natürlich wieder, sein Leben für Gott einzusetzen und alles für ihn zu geben. Er berichtet davon, wie er seine Frau kennengelernt hat, aber er erzählt auch von seiner schweren Depression. Und er sagt, dass auch er als Motivationstrainer solche Fasen haben kann. Das ist ja auch selbstverständlich, weil er ja auch ein normaler Mensch ist. Aber ich fand es sehr interessant, wie er damit umgegangen ist und das er sich helfen lassen hat.

Nick erzählt auch wieder von vielen Menschen, die ihn beeindruckt haben und die er kennengelernt hat. Die Geschichten mag ich immer sehr gerne.
Da ist z.B. eine Frau, die sich dafür einsetzt, dass Frauen nicht mehr beschnitten werden, oder eine andere Frau, die in der Arbeit mit Behinderten tätig ist.

Die Geschichte mit den Behinderten hat mich persönlich am meisten berührt und begeistert, weil ich damit auf einem Missionseinsatz schon viel zu tun hatte und weiß, wie schön das ist, wenn man mit ihnen arbeitet, auch wenn man vielleicht die Sprache nicht versteht.

Die Lebensfreude von Nick Vujicic springt einem förmlich entgegen und wenn man will, kann man sich davon anstecken lassen.


Der Angst keine Chance: Mein Weg zu einem Leben ohne Furcht.
Der Angst keine Chance: Mein Weg zu einem Leben ohne Furcht.
von Christine Caine
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

4.0 von 5 Sternen Eine beeindruckende Frau..., 12. September 2013
Ich habe bis jetzt noch nie etwas von dieser Autorin gehört und war sehr gespannt. Das Thema hat mich auch sehr angesprochen.

Christine Caine ist Mutter von zwei Kindern und lebt mit ihrer Familie in Australien. Sie hat die Organisation A21 gegründet, die sich gegen Zwangsprostitution einsetzt. Ich denke, dass das auch nicht ganz ungefährlich für sie ist.

Unter dem Thema „Angst“ hab ich mir ein bisschen was anderes vorgestellt und wurde auch leicht enttäuscht. Hier geht es eher darum, dass man Angst hat, etwas für Gott zu tun oder sich für etwas einzusetzen. Das Thema und die dazu gehörigen Probleme, hat sie aber wirklich gut erklärt und beschrieben.

Allerdings fand ich, dass ihr Schreibstil schwer zu lesen war und kam dann nicht so gut in dem Buch voran.
Christine schreibt auch einiges von ihrem Leben und bezieht es dann in das Thema ein, was dem Buch noch etwas bessere Lebensnähe gibt.

Trotzdem konnte mich das Buch einfach nicht richtig überzeugen, aber ich finde ihren Einsatz für andere Menschen echt bewundernswert.


Die Assistentin des Fotografen
Die Assistentin des Fotografen
von Jody Hedlund
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen KEIN "leichter", "lockerer" Roman!!, 27. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Assistentin des Fotografen (Taschenbuch)
Der Roman von Jody Hedlund spielt im Jahre 1883 in Michigan.

Lily Young ist die Assistentin des Fotografen Oren. Gemeinsam fahren sie zu den verschiedenen Holzfällerstädten und machen in den Holzfällerlagern Fotos. Nebenbei hilft sie auch noch Mädchen, die in die Hände böser Menschen gefallen sind. Außerdem sucht sie auch noch ihre jüngere Schwester, die vor längerer Zeit verschwunden ist. Die beiden Schwestern haben keine leichte Vergangenheit gehabt. Sie sind nämlich in einem Waisenhaus aufgewachsen.
In Michigan trifft Lily dann auch noch einen Mann, in dessen Gegenwart sie sich sehr wohl fühlt...

Ich war sehr gespannt auf das Buch, unter anderem, weil ich noch kein Buch von dieser Autorin gelesen. Ich hatte nicht viel erwartet und dachte, dass es mal wieder so ein „leichter“ Roman werden wird. Aber dem war nicht so!

Die Autorin hat mich sehr überrascht. Das Buch handelt über den Kampf gegen Bordelle. Man kann diese Geschichte nicht einfach so lesen ohne berührt zu werden oder sich darüber Gedanken zu machen. Man bekommt das ganze Leid und den Ausmaß der Folgen die solche Häuser mit sich bringen mit.

Mir hat es sehr gut gefallen und ich hoffe, dass noch mehr Bücher von dieser Autorin kommen werden.

Dieser Roman ist tiefgehend und hat es wirklich in sich!


Emily - Sommer der Sehnsuch: Roman
Emily - Sommer der Sehnsuch: Roman
von Ann Shorey
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Entscheidungen über Entscheidungen..., 27. August 2013
Die Geschichte spielt im Jahre 1870 in Noble Springs, Missouri. Die ca. 20jährige Emily lebt mit ihrem Opa zusammen. Ihre Mutter ist gestorben als sie noch klein war und ihr Papa und ihr Bruder sind im Krieg gefallen. Also haben die beiden nur noch einander und keine weiteren Angehörigen mehr.

Ihr Opa hat einen Laden in der Stadt und übergibt Emily dann die Verantwortung. Da jetzt eine Dame hinter den Tresen steht, wollen manche Stammkunden nicht mehr einkaufen kommen und dem Geschäft geht es weiterhin finanziell nicht gut.
Emily lernt Curt und seine Schwester Rosemary kennen. Sie werden sehr gute Freunde und Rosemary fängt an bei Emily im Laden zu helfen. Ihr Großpapa mag den Curt sehr gerne und spielt oft Schach mit ihm. Curt hat sich in Emily verliebt, doch sie merkt es nicht.

Emily hat den Wunsch noch Oregon auszuwandern, aber ihr Opa stellt sich dagegen. Als dann einmal in ihr Geschäft eingebrochen wird, rückt dieser Wunsch in weite Ferne. Doch da ist noch Royal Baxter der sie umwirbt und der auch nach Oregon. Ist das vielleicht ihre Chance?

Mir hat das Buch sehr gut gefallen! Der Schreibstil ist richtig gut und einfach zu lesen. Emily mochte ich auch von Anfang an. Sie ist freundlich und hilfsbereit und will keinem Menschen Schaden.

Am meisten mochte ich aber Curt und Rosemary. Curt ist ein einfacher, aber sehr freundlicher Mensch. Er hat so eine schöne zurückhaltende Art und ist sympathisch.

Rosemary ist ein herzensguter Mensch und hilft immer, wenn jemand Hilfe braucht. Sie passte sehr gut zu Emily.

Der Royal Baxter war mir völlig unsympathisch. Aber ich glaube genau diese Rolle sollte er im Buch auch spielen. Er war einfach geheimnisvoll und unehrenhaft.

Die Autorin hat die Geschichte gut verständlich aufgebaut.

Kann ich nur empfehlen!


Seite: 1 | 2 | 3