find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für Udo Rodriguez > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Udo Rodriguez
Top-Rezensenten Rang: 1.144.736
Hilfreiche Bewertungen: 46

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Udo Rodriguez "hasstnicks"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
URAQT Mädchen Prinzessin Elsa Kleid Kostüm Eisprinzessin Set aus Diadem, Handschuhe, Zauberstab
URAQT Mädchen Prinzessin Elsa Kleid Kostüm Eisprinzessin Set aus Diadem, Handschuhe, Zauberstab
Wird angeboten von URAQT(UK)
Preis: EUR 23,99

5.0 von 5 Sternen Absolut in Ordnung, 28. Oktober 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für den Preis ist die gelieferte Qualität absolut akzeptabel. Das erste Waschen wurde auch schadlos überstanden, mehr kann man nicht verlangen.


Watch Dogs - Bonus Edition - [PlayStation 4]
Watch Dogs - Bonus Edition - [PlayStation 4]
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 24,95

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchschnitt, 4. Juni 2014
Durchschnittlich! Mit einem anderen Wort kann man Watch_Dogs einfach nicht beschreiben. Die technischen Details erspare ich euch (und mir), die wurden ja schon zur Genüge treffend dargestellt. Zusammenfassend kann man aber sagen, dass Watch_Dogs sich zwar keine Blöße gibt, aber leider auch nirgendwo brilliert. Grafik, Sound, Atmosphäre, Design... alles so eine lauwarme Mischung aus hinlänglich bekannten Genre-Vertretern. Da ist kein einziges Alleinstellungsmerkmal. Nirgendwo erkenne ich den Willen von Ubi, eine neue IP mit einem Paukenschlag zu beginnen. Angestammte und ausgetretene Pfade zu verlassen und das Open-World-Genre - auf welchem Weg auch immer - zu bereichern. Lieber holt man sich aus dem Standardbaukasten für Open-Worlds bekannte Versatzstücke und muschelt daraus ein Spiel zusammen. Selbst das Hacken, die einzige "Innovation", die Watch_Dogs zu bieten haben will, ist so sehr simplifiziert, dass es nach einigen Stunden nur noch langweilt. Vom farblosen Hauptdarsteller, flachen NPCs und langweiligen Story-Missionen, die allerdings sehr gut zur langweiligen Story passen, will ich gar nicht anfangen. Watch_Dogs ist beileibe kein schlechtes Spiel, aber auch kein gutes... eine Kaufempfehlung kann und will ich aber nicht aussprechen. Lieber (falls nötig) eine PS3 oder XBox360 und GTA V kaufen. Da ist das Preis-/Leistungsverhältnis besser.


Invision® Ultra Schlank TV Wandhalterung mit 20 Zoll Freitragender Arm/ 1,8-Zoll-Wand Profil Neig- und Schwenkbar für die Meisten 26 bis 60 Zoll LED LCD Plasma 3D & 4K-Bildschirme, Inklusive HDMI-Kabel, Max VESA 400x400mm (HDTV-L)
Invision® Ultra Schlank TV Wandhalterung mit 20 Zoll Freitragender Arm/ 1,8-Zoll-Wand Profil Neig- und Schwenkbar für die Meisten 26 bis 60 Zoll LED LCD Plasma 3D & 4K-Bildschirme, Inklusive HDMI-Kabel, Max VESA 400x400mm (HDTV-L)
Wird angeboten von Invision Technik (Deutschland)
Preis: EUR 199,00

5.0 von 5 Sternen Kaufempfehlung!, 5. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Wandhalterung ist sauber verarbeitet, komplett ausgestattet und sehr, sehr stabil. Ein absolut empfehlenswertes Produkt zu einem sehr fairen Preis.


Dragon's Dogma für Xbox 360
Dragon's Dogma für Xbox 360
Wird angeboten von games.empire
Preis: EUR 24,99

33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Meine Gedanken zu Dragon's Dogma, 1. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dragon's Dogma für Xbox 360 (Videospiel)
Auf meinen ersten Kontakt mit Dragon's Dogma folgte, nach einer ungläubigen Pause, einer jener allseits beliebten "Au weia"-Momente. Im Ernst, ein Open-World-RPG westlichen Stils? Von Capcom? Japanern? Wie gut kann das denn werden?
Ich sage es gleich vorab: sehr gut!

Sicherlich gibt DD reichlich Anlass zur Kritik: da wären z. B. die Grafik, die Dialog-Regie, der gerne mal unbeholfene Soundtrack, die geringen Möglichkeiten zur Einflussnahme auf die Vasallen, der doch recht happige Schwierigkeitsgrad, eine Story, deren Niveau selbst bei unseren privaten Fernsehsendern keine Sekunde Sendezeit finden würde und fehlende Komfort-Funktionen (wie eine farbig Kodierung der Gegner, Schnellreise usw.) zu nennen. Ich könnte fast garantieren, dass jeder DD-Anfänger in den ersten Spielstunden mehrfach kurz davor stand, den Controller in ein beliebiges, sündhaft teueres Stück des Mobiliars zu feuern, nur um mal Dampf abzulassen... begleitet von Schimpftiraden die man wirklich nur äußern sollte, wenn die Sonne am Himmel steht.

Nach einigen Stunden jedoch ändert sich diese Einstellung zum Spiel fundamental. Einige Level-Ups, ein bisschen mehr Übung am Controller und ein bisschen mehr Erfahrung im Umgang mit den Vasallen - mehr braucht es nicht und dem Spieler eröffnet sich das richtige, das wahre Dragon's Dogma - eine in sich schlüssige, rauhe und sehr authentische Fantasy-Welt in der man eben nicht als blutiger Anfänger seinen ersten Drachen erlegt, in der man seine Reisen im Bezug auf Ausrüstung und Vasallen genau planen muss, in der man Kämpfen, die man nicht gewinnen kann, eben aus dem Weg gehen muss und in der es keine wirklich gute Idee ist, halbtot und mit 0 Heiltränken eine frisch entdeckte Höhle zu erforschen. Es gehört zum Stil von Dragon's Dogma, dass es hierzu keine Hilfe gibt - es bleibt dem Spieler überlassen, diese Konzepte durch eigene Erfahrungen zu realisieren und genau das ist die ungeheure Stärke des Spiels: da kein Erfolg auf dem Silbertablett serviert wird ist das Gefühl der Genugtuung, wenn man es dann doch geschafft hat, um so größer - zumal man sich nie sicher ist, ob das jeweilige Charakterlevel oder der Umstand, dass man seinen Charakter besser beherrschte zum Erfolg geführt hat. Das gilt, in ganz besonderem Maße, auch für die furiosen Bosskämpfe. Oft war es mir tatsächlich egal, wieviel XP der Zyklop gebracht hat (offen gestanden: ich weiß es immer noch nicht); die Tatsache, ihn endlich gefällt zu haben, war für mich Belohnung genug. Ein größeres Lob für ein Rollenspiel kann es, meines Erachtens, nicht geben!

Eine Bewertung von vier Sternen ist meiner Meinung nach fair, die technischen Mängel sind eben nicht von der Hand zu weisen. Wer, wie ich, das Motto: "Der Weg ist das Ziel" unterschreiben kann, darf (und sollte) noch einen Stern daraufrechnen - und wenn ich könnte, würde ich sogar noch einen sechsten Stern vergeben, speziell an Capcom aus Respekt und als Dank für den Mut, endlich einmal der grassierenden Casualitis in Videospielen entschieden entgegengetreten zu sein.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 22, 2012 12:32 PM MEST


Shin Megami Tensei: Lucifer's Call
Shin Megami Tensei: Lucifer's Call

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Spiel für Anfänger, 13. Juli 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine Warnung vorweg: SMT: Lucifers Call ist nicht das normale Standard-08/15-Japan-RPG. SMT ist anders. Story und Charakterentwicklung stehen hier im Hintergrund (obwohl die Story nicht schlecht ist!) und auch die Grafik ist (besonders für Fans von FF-X), sagen wir mal, gewöhnungsbedürftig ;o) - aber nicht schlecht. Mich hat der Look des Spiels sofort fasziniert und abgesehen von zwei oder drei einfallslosen designten Dungeons auch angenehm überrascht. Die musikalische Untermalung (sehr rockig) passt zur Atmosphäre und fügt sich nahtlos in das positive Grundbild ein, ebenso wie z. T. anspruchsvolle Puzzles. Ein bißchen mehr Interaktion zwischen dem Hauptcharakter und den NPCs oder den Mitgliedern seiner Gruppe hätte ich mir schon gewünscht, aber man kann eben nicht immer alles haben. Der Humor kommt auch nicht zu kurz, an einigen Stellen musste ich sogar laut lachen, als z. B. ein Dämon, mit dem ich gerade kämpfte, mich ansprach und versuchte, durch Zahlung einiger Macca (die Währungseinheit im Spiel) mit dem Leben davon zu kommen. Ich willigte natürlich ein und der Gute verabschiedete sich mit den Worten: "Mann, bin ich froh, dass ich gefragt habe." Solche Situationen gibt es relativ häufig und sie verleihen dem Spiel einen nicht unbeträchtlichen Charme. Diesen Charme braucht das Spiel aber auch dringend, denn
das Kampfsystem ist knüppelhart <mit doppeltem Ausrufezeichen>,
sicherlich nichts für Einsteiger oder Spieler, die die relativ leichten Kämpfe eines FF-X oder Shadow Hearts - Covenant bevorzugen. Fehler, eine falsche Gruppenzusammenstellung oder die falschen Zaubersprüche zur falschen Zeit führen radikal zu einem Game Over und manche Zwischenbosse, wie z. B. der Matador, sorgen durch ihre Kampfstärke (und daraus resultierend auch einigen Game Over's) für einen ordentlich hohen Frustfaktor - bis zu dem Moment, an dem man die Feinheiten und Stärken des Kampfsystems lernt und auch zu benutzen versteht. Dann jedoch strahlt SMT: Lucifers Call in höchster Pracht und vormals harte Kämpfe werden, nein, nicht leicht ;o), sondern fair.
Den Kampfablauf muss man sich etwa so vorstellen:
Ähnlich wie in FF-X tauchen gegnerische Monsterhorden auf (eine Art Radar am Bildschirm zeigt die Wahrscheinlichkeit dazu an). Je nach Entwicklung des Charakters bzw. der Dämonen, mit denen man unterwegs ist, hat man nun die Möglichkeit, die eigene Kampffähigkeit zu stärken, die der Gegner zu schwächen, einen von vielen, vielen Zaubersprüchen auf den Gegner zu feuern oder ihm, ganz profan, körperlich eins auf die Nuss zu geben. Die Wahl des Angriffs ist der Schlüssel zum Erfolg... unterschiedliche Monster haben unterschiedliche Reaktionen auf z. B. einen Feuerball. Ist der Gegner z. B. anfällig gegen Feuer, macht man erhöhten Schaden, ist der Gegner immun gegen Feuer, dann macht man keinen Schaden und wenn - ganz böse - der Gegner Feuerschaden negiert, dann heilt man das Biest sogar :o(. Andere Feinheiten, z. B. das ein Angriff auf einen bewegungsunfähigen Gegner immer kritischen, also extrem erhöhten, Schaden verursacht und dazu führt, dass man in seiner Runde noch einen Angriff starten kann, sorgen für einen soliden taktischen Anspruch.
Kurzum: Kein Spiel für Anfänger, aber wer die (steile!) Lernkurve meistert, wird eine Menge Spaß daran haben - definitiv 5 Sterne.
P.S. Nur die deutsche Übersetzung ist überhaupt nicht gelungen. Fast nur kryptische Abkürzungen, deren Sinn sich einem erst nach langem Überlegen erschließt.


Seite: 1