find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17
Profil für M. Dolezyk > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M. Dolezyk
Top-Rezensenten Rang: 5.324.007
Hilfreiche Bewertungen: 51

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M. Dolezyk "martindolezyk"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Karajan 1960s Recordings
Karajan 1960s Recordings
Preis: EUR 199,00

15 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wer braucht das?, 29. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Karajan 1960s Recordings (Audio CD)
Ein weiterer Versuch, die Backlist zum x-ten Mal zu verkaufen, und dazu die original LPs als CD-Version anzubieten, ist vollkommen absurd - manche CD hat Laufzeiten von gerade mal 30 Minuten, was für eine Verschwendung. Ausserdem keinerlei Informationen zur Remaster-Qualität. Eine sehr grosse Anzahl dieser Aufnahmen liegt inzwischen aufwendig re-mastert in Serien wir "Originals" vor, damit ist man in jedem Falle besser bedient.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 6, 2013 10:39 AM MEST


So funktionieren Eisenbahn-Stellwerke (So funktioniert...)
So funktionieren Eisenbahn-Stellwerke (So funktioniert...)
von Erich Preuß
  Gebundene Ausgabe

16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider nichts für Laien, 19. Juni 2007
Das Buch gibt einen Überblick über die verschiedenen Arten von Stellwerken und erklärt ihre Funktionsweise. Leider ist der Autor zu sehr Experte und kann sich nicht in einen Nicht-Eisenbahner hineinversetzen. Da Fachbegriffe oft nicht erklärt werden, ist dieses Buch für einen Laien, bis auf die guten Bilder, leider fast wertlos. Eine kurze Kostprobe von Seite 22 (Mechanische Stellwerke): "Die mechanischen Innenanlagen der Stellwerke waren, um die Bedienung zu vereinfachen und die Signalschubstangen möglichst kurz zu halten, stets so aufgebaut, dass der Blockuntersatz mit dem Blockwerk in Richtung Strecke wies." In diesem Stil geht es noch gut 100 Seiten weiter. Für ein Buch mit dem Titel "So funktionieren...." etwas enttäuschend.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 27, 2011 1:47 PM CET


Ausgespielt: Aufstieg und Fall der Klassikindustrie
Ausgespielt: Aufstieg und Fall der Klassikindustrie
von Norman Lebrecht
  Musiknoten
Preis: EUR 26,00

7 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Anekdotensammlung ohne Erkenntnisgewinn, 1. Mai 2007
Das Buch besteht aus zwei etwa gleich grossen Teilen, die kaum etwas miteinander zu tun haben. Der erste Teil bezieht sich auf den Buchtitel und referiert die Entwicklung der Klassikindustrie. Es handelt sich dabei über weite Strecken um die Schilderung der persönlichen Marotten der leitenden Angestellten der Plattenfirmen. Das könnte man ähnlich wohl über fast jede andere Branche verfassen. Nach gut 170 Seiten komm der Autor dann zum Schluss, dass die Klassikindustrie daran zugrunde geht, dass jeder alle CDs hat, die er möchte, und diese dann auch nicht mehr kaputt gehen.

Der zweite Teil besteht aus 120 CD Rezensionen, 100 Empfehlungen und 20 Verrissen.

Insgesamt recht unterhaltsam, aber was denn Fall der KLassikindustrie angeht wenig originell. Die Rezensionen brauchte man wohl, um das Buch dicker zu machen. Ein paar Ungenauigkeiten trüben das Bild weiter, alles in allem nicht zu empfehlen.


Bahn-Reiseführer Berlin: Informationen, Routen und Erlebnisse
Bahn-Reiseführer Berlin: Informationen, Routen und Erlebnisse
von Reiner Preuß
  Taschenbuch

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gut als Überblick - schlecht in den Details, 30. Mai 2006
Das Buch gibt einen guten Überblick über den Bahnverkehr in Berlin - mit einem gewissen Schwerpunkt auf Fern- und S-Bahn. Die Aktualität um den Berliner Hauptbahnhof wirkt etwas bemüht - als das Buch erschien, war der noch gar nicht eröffnet. Wirklich ärgerlich sind die zahlreichen Druckfehler, falschen Bildunterschriften und inhaltlichen Fehler. Auch der stellenweise pomadige Schreibstil hätte eines sorgfältigeren Lektorates bedurft.


Ludwig van Beethoven: Missa Solemnis in d-Dur (op. 123)
Ludwig van Beethoven: Missa Solemnis in d-Dur (op. 123)
Preis: EUR 4,29

6 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Spurtstarke Missa, 22. Februar 2002
Ich wurde beim Hören den Eindruck nicht los, dass hier zur Abrundung des CD-Repertoires in Ergänzung zur Gesamteinspielung der 9 Symphonien noch schnell die Missa Solemnis nachgeschoben werden musste. Und da der Dirigent mit dem Gehalt des Werkes nicht allzuviel anzufangen weiss, wird das Ganze möglichst schnell hinter sich gebracht - mit zum Teil aberwitzigen Tempi an der Grenze zur Lächerlichkeit. Als Alternativaufnahme vielleicht interessant, aber sicher keine erste Wahl.


Deutsche Omnibusse seit 1895
Deutsche Omnibusse seit 1895
von Wolfgang H. Gebhardt
  Taschenbuch

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr umfangreich - jedoch etwas lieblos und unpraktisch, 3. Januar 2001
Rezension bezieht sich auf: Deutsche Omnibusse seit 1895 (Taschenbuch)
Zunächst beeindruckt das Buch mit seiner Fülle von Informationen und Details. Selbst entlegenste Hersteller von Omnibussen finden Erwähnung, der Wille nach Vollständigkeit ist nicht zu übersehen. Jeder Eintrag über einen noch produzierenden oder ehemaligen Hersteller von Bussen (wobei letztere Kategorie die weitaus grössere ist) zerfällt zumeist in einen Text- und Bildteil. Die Texte geben im wesentlichen einen chronologischen Überblick über die Entwicklungstufen des jeweiligen Herstellers, der Bildteil zeigt einige der im Text erwähnten Busmodelle. Bei mehreren kleinen Herstellern entfällt der Bildteil. Die Textteile sind durchgängig ungegliederte Fliesstexte, die sich für die bedeutenden Hersteller über 10-20 Seiten hinziehen können. Das ist etwas ermüdend und lieblos gemacht. So fehlen durchgängige Seitenüberschriften mit der Angabe des behandelten Herstellers zur besseren Orientierung. Ferner wäre ein Verweis aus dem Textteil in den Bildteil von Vorteil, um zu sehen, welche der referierten Modelle im Bild zu finden sind. Schliesslich wäre ein Glossar mit Erklärungen der Fachbegriffe sehr wünschenswert, um auch dem interessierten Laien einen gewinnbringenden Lesegenuss zukommen zu lassen. Trotz der angestrebten Vollständigkeit zum Thema ist dieses Buch für viele Leser allein sicher nicht befriedigend.


Seite: 1