Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17
Profil für Sisch > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sisch
Top-Rezensenten Rang: 106.397
Hilfreiche Bewertungen: 192

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sisch

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Highschool of the Dead [dt./OV]
Highschool of the Dead [dt./OV]
DVD

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Apokalypse mal anders..., 13. November 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nun... Highschool of the Dead (kurz HOTD) ist ein sehr interessanter Anime... Wie man ihn genau einordnen könnte, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Die Story um die Gruppe von Jugendlichen die sich urplötzlich innerhalb einer Zombie-Apokalypse wiederfinden ist von der Grundlage schon sehr spannend, und ja, man hat die typischen Stereotypen, jedoch sind die Charaktere allesamt sehr interessant und jeder für seine Art sehr liebenswert.
Wie gesagt ist es keine typische Zombie-Apokalypse-Serie, denn HOTD ist sehr gerne, sehr speziell... vor allem was sexuelle Anspielungen betrifft, um es vorsichtig auszudrücken. Damit ist dieser Anime sicher nichts für den Gelegenheits-Zuschauer. Diese Szenen sind an sich schon in ihrer Häufigkeit gerne etwas übertrieben und fallen einigen eventuell negativ auf, aber HOTD kann eins richtig gut: Es nimmt sich selbst nicht zu ernst und vor allem geht es witzig mit diesen Situationen um. Um nicht selten erwischt man sich dabei selbst zu schmunzeln, wenn es mal wieder soweit ist.

Die Story an sich ist recht ersichtlich, jedoch schafft es die Dynamik der Gruppe einen zu packen. Manchmal sogar im wörtlichsten Sinne, denn dann wird fest zugepackt... (Ja, war ein Versuch lustig zu sein, wer bestimmte Szenen sieht, wird den Joke dann schon verstehen). Auch wenn der Anime eigentlich eher etwas mehr auf Humor und "Sex sells" zu setzen, gibt es dennoch Stellen, an denen er auch wirklich ehrlich und tiefgründig sein kann ohne dabei irgendwie gezwungen zu wirken.
Der Stil der Serie weis einem zu gefallen und auch die Vertonung des ganzen ist gut gelungen. Die Deutsche Synchro ist durch die Bank gut besetzt.

Jeder der den Film "Zombieland" gut findet und nicht gleich alles bierernst nimmt, kann man diese Serie echt nur empfehlen. Wer aber vorher noch kein Gefallen an der Thematik Zombie-Apokalypse, Animes hatte oder dem Motto "Sex sells" nichts abgewinnen kann, sollte lieber einen Bogen um die HOTD machen. Allen anderen wünsche ich gute Unterhaltung.


Die Avengers: Die Mächtigsten Helden Der Welt Staffel 1
Die Avengers: Die Mächtigsten Helden Der Welt Staffel 1
DVD
Preis: EUR 14,99

4.0 von 5 Sternen Avengers Assemble!, 30. Juni 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nun, hier hat man eine der besten Animierten Serien im Hause Marvel.
Das kann man getrost so unterschreiben. Hier läuft alles gut zusammen. Sei es die Handlung, die Dialoge, die Kampfszenen und vor allem die Charaktere.
Die einzelnen Charaktere sind wirklich extrem gut getroffen und haben eine ungeahnte Tiefe. Sei es hier Iron Man, Thor, Cap oder der Hulk. Besondern gut getroffen ist natürlich Hawkeye mit seinen sarkastischen und manchmal selbstironischen Sprüchen oder Black Panther mit seinen treffenden und man will schon fast sagen bissigen Kommentaren.
Das einzige was man der Serie nachtragen kann, ist das Bruce Banner relativ wenig Screentime bekommt, aber darüber kann man hinweg sehen. Auch die Schurken sind schön getroffen und besitzen eine Hülle und Fülle, die Neulingen im Marvel-Univerum eventuell etwas überfordern könnte, was aber den Unterhaltungswert in keinster Weise mindert. Wer hingegen die Comics kennt und schon etwas mehr in der Welt von Marvel herum gekommen ist, der entdeckt schöne Anspielungen und kann natürlich noch tiefer in die Welt von "Avengers: Die mächtigsten Helden der Welt" eintauchen.
Einen kleinen Wehrmutstropfen gibt es leider auch: Es fehlt leider auch die Folge die in DE nie synchronisiert oder ausgestrahlt wurde. Klar, kann man das nicht für den Punkteabzug rechnen, aber ich finde persönlich auch keinen Anstoß in der Folge, sie handelt halt im 2. Weltkrieg, aber der eigentliche Plot der Folge hat ja mit diesem nichts zu tun. Etwas schade ist es dann dennoch.

Jetzt die Frage, wenn du die Serie so gut findest, wieso nur 4 Sterne?
Nun, das hat nichts mit der Serie zu tun, sondern eher mit der Wiedergabe auf Amazon Video. Den bei einigen Folgen kommt es an manchen Stellen zu sehr starken verpixelung des Bildes (Vor allem in Folge 10 und stellenweise bei Folge 25) und dies hat (zumindest bei den beiden genannten Episoden) zur Folge das der Ton ab dann asynchron zum Bild läuft. Da ich dies bereits mehrmals getestet habe (und auch auf anderen Geräten) und der Fehler immer wieder auftrat, scheint es hier an Amazon Video zu liegen. Sollte dies gefixt werden, so werde ich natürlich die Rezension abändern und der Serie ihre verdienten 5 Sterne geben.


Halo 5: Guardians (Original Soundtrack)
Halo 5: Guardians (Original Soundtrack)
Preis: EUR 24,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Licht... ist grün, 7. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hier kann wirklich jeder Halo- Fan zugreifen, ein richtig, richtig guter Soundtrack. Tracks wie "Light is Green", "Advent" und "Blue Team" sind meines Erachtens die Stärksten, aber die anderen stehen diesen in quasi nichts nach. Auch gibt es hier kein "Schwarzes Schaf", auch wenn es ein, zwei Tracks gibt die ich dann doch mal scippe, aber alles ergänzt sich hier wirklich, zwsichen bombastischen über hektischen Themes, bis zu sachteren Melodien ist vieles vertreten. Dafür Note 1 für diesen Soundtrack


Batman: Arkham Knight - [Xbox One]
Batman: Arkham Knight - [Xbox One]
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 14,95

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Arkham Knight Rider, 7. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hasse es diesem wirklich guten Spiel eine solche Bewertung zu geben aber es geht nicht anders. Fangen wir erstmal bei den Sachen an die wirklich gut umgesetzt worden sind:
- Das Gameplay im Kampf wurde verbessert, so brauch man jetzt nicht immer ein spezielles Ausschaltemanöver für Gegner die auf dem Boden liegen, sondern kann einfach normal weiterkämpfen, dadurch läuft man nicht mehr Gefahr in seiner Kombo unterbrochen zu werden, aber auch die Gangster der Stadt haben neue Tricks und daher bleiben die Kämpfe nach wie vor spannend und teilweise auch herausfordernd
- Die Grafik ist einfach mal atemberaubend, im direkten Vergleich sehen die Vorgänger (Asylum, City & Origins) geradezu so aus, als müsste man sich dafür schämen, obwohl die Grafik für die damaligen Konsolen doch gut war.
- Die Story ist wirklich gut geschrieben, der ganze Plot wirkt extrem gut durchdacht und ist seiner Borgänger wirklich würdig, da hat man sich kaum Schnitzer erlaubt.
- Die Charaktere sind wirklich gut in Szene gesetzt, sei es Batman selbst, über Robin und Oracle bis hin zu den "namenlosen" NPCs. Ein wirklich großes Lob an den (oder die) Designer die Scarecrow diesen Look verschaffen haben, der sieht wirklich richtig genial aus.
- Die Stadt: Sie wirkt richtig, richtig gut, Reklametafeln, Hochhäuser, wo man Gotham City in Origins noch etwas belächeln konnte (obwohl sie dennoch ganz gut gelungen ist) ist in Arkham Knight Rider die Stadt wirklich richtig groß und vor allem liebevoll gestaltet.
- Die Drohnenkämpfe sind ebenfalls ganz lustig, viele finden sie ziemlich nervig, das einzige was mich immer stört ist das die Drohnen bei manchen Missionen einfach aus dem Nichts kommen, aber das wars schon, sehr schönes Gameplay in den Panzerkämpfen um Gotham City.

Jetzt kommen wir leider zu den größten Mankos des Spiels und die sind leider ziemlich heftig...
- Das Batmobil: Als der Trailer erschien hatte ich die aufkeimende Befürchtung das hier eine überpräsenz des bekannten und coolen Gefährts von Batman kommen könnte... leider hat sich das hier wirklich bestätigt. In jeder zweiten Hauptmission kommt man nicht ohne es weiter, man braucht sie bei JEDER Riddler Mission und die Verfolgungsjagden sind vieles, aber vor allem absolut überflüssig und nervig. Vor allem die Kämpfe gegen den Arkham Knight sind absolut ekelhaft.
- Der Riddler: Einfach nur NERVIG! Seine Kommentare, seine "Rätsel" und alles was mit dem Batmobile zu tun hat. Ich hab jedes Spiel der Arkham Reihe auf 100% gespielt, lediglich bei Arkham City fehlte mir eine einzelne Riddler-Trophäe, aber in diesem Spiel fehlt mir echt der Nerv und die Geduld selbst die letzte Rennstrecke des Riddlers zu machen um Catwoman zu befreien.
- Die Bosskämpfe: Sind einfach erbärmlich. Wieso? Selbst Deathstroke wird mit einem Cobra-Panzer-Gefecht abgespeist, die Kämpfe gegen den Knight? Ebenfalls zum größten Teil verschwendete Liebesmüh... Man hat so geniale Bossfights in den Vorgängern gehabt, vor allem gegen die Assassinen in Arkham Origins, wieso hat man das in diesem Spiel nicht geschafft?!
SPOILER
- Der Joker: Am Anfang noch lustig, interessant und gut durchdacht, am Ende mit ständigen Kommentaren nur noch nervig und kein bisschen mehr komisch...
SPOILER ENDE

kurzum: Hier hat man ein Paradebeispiel für den Ausdruck "Verschenktes Potenzial", was wirklich schade ist, den dieses Spiel hätte wirklch das beste der Reihe sein können, aber so... nein, es tut mir echt weh. Missversteht mich nicht: Arkham Knight Rider ist ein gutes Spiel und ich werde mich durchkämpfen zu den 100% wie bei den Vorgängern, aber es hat so große und zerschmetternde Mankos, das es meines Erachtens der schwächste der Reihe wird (vor allem aufgrund des Batmobiles, das man dezenter hätte einbauen können)
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 14, 2016 1:36 AM CET


Guardians Of The Galaxy Deluxe
Guardians Of The Galaxy Deluxe
Preis: EUR 14,49

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musik die Begeistert!, 31. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Guardians Of The Galaxy Deluxe (Audio CD)
Fangen wir mal bei Awesome Mix Vol. 1 an, den hört man ja bekantermaßen während des Films und darin befinden sich einige richtig schöne ältere aber auch richtig gute Songs, meine persönlichen Favoriten sind "Spirit in the Sky" (Norman Greenbaum- Ein Song der ja sowieso schon ein Klassiker ist, aber glaub nur im Abspann lief...), "I want you back" (Jackson 5), "Come and get your Love" (Rebone) und "Ain't no Mountain High Enough" (Marvin Gaye & Tammi Terrel), Lieder die auch während des Filmes auch schön reinhauten und die man sich aber auch einfach mal so anhören kann. 12 Songs die insgesamt auf knapp 45 Minuten kommen. Einfach gute Musik halt, sowohl für Jung als auch für Alt (und man ist ja bekanntermaßen nur so alt wie man sich fühlt).

Disc 2 beinhaltet dann den Original Score von Tyler Bates, manche der Tracks sind extrem kurz (Bsp. "New Meat" schafft es gerademal auf 36 Sekunden) oder lungern im Etwas- Mehr- Als- 1- Minute- Laufzeit- Bereich herum, man hätte da einige Tracks einfach koppeln können, denn wenn man auf der Rückseite der Hülle 29 Tracks ließt denkt man: Meine Güte, was für'n langer Soundtrack! Insgesamt kommt man auf eine Stunde und fast 5 Minuten (4 Minuten und 45 Sekunden, für die, dies genau nehmen). Einige richtige schöne Tracks, darunter natürlich die Nova- Corps- Ballade aber auch die Melodien die man zu den Verfolgungsjagden, Kämpfen und heroisten Momenten der Guardians of the Galaxy hört. Persönlicher Favorit: "Black Tears" und "Klyn Escape", aber auch andere Tracks sind einfach schön inzeniert und man erkewnnt auch wann sie im Film gespielt wurden.

Fazit: Ein muss für einen der Guardians of the Galaxy richtig genial fand und vor allem die Musik unvergesslich. Und auch die noch übrige Wartezeit auf das DVD- und Blue Ray- Relais gefühlt verkürzt. Klare Kaufempfehlung daher für alle Fans von guten Soundtracks!


Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 57: Secret Invasion
Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 57: Secret Invasion
von Brian Michael Yu, Leinil, Francis (Illustr.) Bendis
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Secret Invasion... und der Grund wieso es immer schlecht bewertet wird...., 29. September 2014
Und hier ist er bereits: Das meiste zu Secret Invasion wird einfach in den New Avengers- Ausgaben schon behandelt, also quasi die komplette Vorgeschichte zu diesem Band, muss man sich (sehr wahrscheinlich) einfach separat besorgen, quasi fängt Secret Invasion dort an, wo in normalen Geschichten der Mittelteil ist. Die kurze Einführung zu Beginn des Bandes schneidet die Geschehnisse lediglich an.
Einzeln gesehen hat also Secret Invasion keinen großen Sehenswert und garantiert nicht de 4 Sterne verdient. Aber als Abschluss einer Storyline die eben über Jahre hinweg aufgebaut wurde (oder zumindest seit Bendis das Ruder über die New Avengers übernommen hatte.

Aber auch so bietet dieser Teil der Sammlung richtig schöne Szenen (unter anderem Nick Furys Intervention ist einfach genial inszeniert, ebenso der von Thor- Wobei der einfach mehr "Screentime" benötigt hätte)
Der Nachteil bei so einem großen Event ist sicher, dass einige Charaktere eben nicht die "Screentime" bekommen, die sie verdient hätten.
Auch einige Schlüsse aus der Story sind etwas seltsam (ich Spoilere jetzt nicht, aber jemand der unvertraut mit dem bisherigen Werdegang des Marvel Universe ist, sollte jetzt nicht weiterlesen), so allein worum Norman Osborn aufeinmal der Chef im Ring ist, erschließt sich mir nicht zu 100% Gänze, man hätte einfach den finalen Kampf anders umsetzen müssen, also quasi das Osborn und seine T-Bolts wirklich den Tag retten, dann hätte ich den letztlichen Entschluss vollkommen unterschrieben... aber so?

Aber man muss zur Fairness sagen: Secret Invasion hat einige der besten Bände den Weg geebnet, die ich auf jeden Fall in dieser Reihe sehen will: DARK AVENGERS! und THE SIEGE!


Horus Heresy - Verräter: Blut für den Blutgott
Horus Heresy - Verräter: Blut für den Blutgott
von Aaron Dembski-Bowden
  Broschiert

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blutiges Spektakel und Schädel für den Schädelthron!, 24. August 2014
- Horus Heresy
- Aaron Dembski-Bowden
- World Eaters
- Word Bearers
- Angron
- Argel Tal
- Kharn
Wer diese Worte hört sollte eigentlich wissen: Das wird sehr gut erzählt, es gibt richtig gute Dialoge, schöne Details, gute BEschreibungen, eine geniale Story und vor allem ein blutiges Gemetzel (oder sogar mehrere)!
Allein wenn man den Klapptext ließt merkt man schon das dieses Buch jeden Euro wert ist. Bisher hat mich Mr. Dembski-Bowden noch nicht enttäuscht und er hat es auch diesmal nicht, vor allem weil er in seinem Element ist: Die Word Bearers und ihr fanatischer Glauben und eine Menge Kämpfe dank der World Eaters.
Man erfährt extrem viel zu den World Eaters, die bisher eigentlich bloß Killermaschinen waren, die nicht auf Selbstschutz bedacht waren, sie waren so der liebste Feind der bisherigen Autoren, weil es keinen Überraschte wenn sie zu Dutzenden sterben, aber jetzt bekam diese Legion sogar einen tiefergehenden Hintergrund und vor allem erfährt man auch worum Angron sich Horus angeschlossen hat (gut es war jetzt nicht so schwer zu erraten, aber dennoch sind vor allem die Passagen mit Angron gut erzählt).
Wer bisher die Reihe verfolgt hat wird auf jeden Fall auf seine Kosten kommen, allein schon wegen der "Szenen" mit Kharn und Argel Tal. Ach ja, noch einige Kaufgründe:
- Warhound- Titan vs. Primarch!
- Die brüderliche Beziehung zwischen Lorgar und Angron
- ein genial gestaltetes Cover (wobei man bei den Horus HEresy da noch nie schimpfen konnte, ich erinnere bloß mal an die Schlacht von Calth)
- schöne Story- Bögen

!VORSICHT SPOILER!
!VORSICHT SPOILER!
- Guillaume vs. Lorgar und Angron!
- Ein blutiges Finale!
!VORSICHT SPOILER!
!VORSICHT SPOILER!


Transformers: The Dark Spark - [Xbox 360]
Transformers: The Dark Spark - [Xbox 360]
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 19,99

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zwei Welten kollidieren oder doch zwei Dimensionen?, 1. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nun kommt die Fortsetzung zu den High Moon Transformers Spiele- Serie heraus, und seien wir ehrlich: WfC (War for Cybertron- Krieg um Cybertron) war schon richtig gut und FoC (Fall of Cybertron- Untergang von Cybertron) stapelte nochmal ordentlich drauf und das Spielereignis war (zu mindestens für Trransformers- Fans) episch.
Diesem Spiel sah ich von Anfang an misstrauisch gegenüber, dass hatte zweierlei Gründe: High Moon wurde durch Edge of Reaity ersetzt und zweitens verknüpft man diese epischen beiden Spiele jetzt mit Michael Bays Film- Universum, zugegebener Maßen sind die Filme gar nicht so schlecht, aber legen eben weitaus mehr den Fokus auf die Menschen, denn auf die Transformers und ist eben typisch Micheal Bay (also große Explosionen, meist mindest Maß an Plott, teilweise absurder Humor und übermäßiger Patriotismus).

Kommen wir jetzt aber zum Spiel selber: Dark Spark setzt (vermute ich) entweder kurz vor oder im Mittelteil des neuen Filmes an, ohne das aber die Handlung des Filmes integriert wurde, kurz nach der ersten Mission erleben wir eine Rückblende und befinden uns wieder auf Cybertron (dieser Handlungsstrang muss sich chronologisch vor den Ereignissen von FoC abspielen, obwohl Megatron bereits sein neues Design hat- da haben die Entwickler ganz schön gepent), ganz nebenbei hätte mir Optimus alter WfC Design ebenfalls besser gefallen, dass aber nur nebenbei.
Nun denkt man natürlich, die Storys auf Erde (Gegenwart) und Cybertron (Vergangenheit) würden sich gegenseitig versuchen anzutreiben, ganz falsch, den man spielt sich erstmal durch das zusammengestückelte Cybertron, denn die einzelnen Level, Designs der Umgebung und Charaktere usw. und so fort sind allesamt aus den beiden vorherigen Spielen recycelt, ich schätze die Umgebungen aus den Erd- Missionen stammt ebenfalls schon aus einen der früheren Movie- Spielen, an sich wäre das nichts schlimmes, aber hier übertreibt man maßlos, gerade wenn die Straße nach Kaon genauso aufgebaut ist wie damals die Iacon Road aus WfC.
Die Story wirkt extrem flach und an einigen Stellen stark gekünstelt, auch der Sound hat an einigen Stellen Probleme und wie ich hörte auch einige Charakter- Designs im Mehrspielermodus (Eskalation) scheinen nur halbfertig zu sein.

Rundum wirkt das Spiel an vielen Stellen so, dass die Produktion noch nicht ganz fertig war, das die Entwickler eben noch zwei bis drei Monate gebraucht hätten, aber dann hat Hasbro eben Druck gemacht und gesagt: "Los! Der Film kommt ins Kino! Das Spiel muss jetzt rauskommen!" (kurze Info: In Amerika und anderen Ländern läuft der Film bereits, nur in den "Fußball- Verrückten- Ländern", wie das Filmstudio verlauten lässt, läuft der Film noch nicht).
Hätte man etwas weiter dran basteln können, wäre das Spiel sicher nicht verkehrt gewesen, aber so hat man eben eine relativ platte Story, recycelte Levels/ Designs. dennoch schafft es das Spiel an einigen Stellen auf jedenfall zu fesseln, bei mir Sprang der Funke endgültig über als die Mission mit Grimlock kam.
Somit: Empfehlenswert nur für Fans die es unbedingt wollen, für den normalen Gamer gilt: Sucht euch was anderes, es gibt zurzeit weitaus bessere Spiele zu bewundern (z.B. "Tomb Raider, Assassins Creed, Arkham- Reihe") oder holt euch die älteren Spiele der Reihe (also "Krieg um Cybertron", "Untergang von Cybertron")


Lego Marvel Super Heroes 76022 - X-men vs. The Sentinel
Lego Marvel Super Heroes 76022 - X-men vs. The Sentinel

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die X- Men greifen ein!, 30. Juni 2014
Endlich ist es da: Ein Lego X- Men Set (das Set mit Wolverine, Magneto und Deadpool lasse ich mal außen vor, weil das den Fokus ja ganz klar auf Wolverine legte). Ich will gleich vorweg nehmen, ich spreche hier für den Sammler, also auch jemanden der die Marvel- Comics rund um die Mutanten kennt, ob das Set für Kinder wirklich geeignet ist, lasse ich erst mal dahingestellt… schließlich ist Lego eben auch was für die Großen Kinder ;)

Kommen wir erst mal zum Sentinel (Info an jene die mit diesem Namen nichts anfangen können: Dabei handelt es sich um den lila Roboter). Der wirkt schön gestaltet, die Gelenke sind schön zum Posieren geeignet, gut beweglich und dennoch stabil, er wirkt auch schön gestaltet und das Beste: Keine Aufkleber! Nein, endlich hat Lego es geschafft mal Steine zu bedrucken (OK, es sind nur zwei aber es ist ein großer Pluspunkt). Die Farbwahl ist jetzt nicht jedermans Sache, aber so sahen (und sehen) diese Jungs eben in den Comics aus. Spielfunktionen gibt’s viele, so kann der Sentinel nicht nur mit einem Laserstrahl punkten, sondern eben auch Minifiguren in seine Hand nehmen und besitzt zwei Schultermontierte Schnipp- Raketen. Eigentlich hab ich nur zwei kleine Kritikpunkte am Modell: Zum einen ist der Kopf steif montiert, hier muss man(n) in seine Legokiste greifen und ein 2x2 Drehteil zu Rate ziehen, der nächste Punkt ist dann schon meckern auf hohem Niveau, dabei geht es nämlich um die Finger, die drei vorne sind schwarz, der „Daumen“ ist hellgrau, da hätte man ruhig einen schwarzen Stein beilegen können, aber wie gesagt: meckern auf hohem Niveau.

Jetzt kommt der Blackbird, um eins vorwegzunehmen: Ich liebe diesen Jet einfach, hier flossen viele schöne Ideen rein, wieder kurz meckern auf hohem Niveau: Er hätte mehr schwarze Farbe vertragen können (ist halt ein Blackbird), doch alles in allem extrem schön, ob im zweisitzigen Cockpit (hintereinander angeordnet- kurze Info: Insgesamt gibt es vier Sitzplätze) bis hin zu dem kleinen Schrank mit Werkzeug und Feuerlöscher (den man zugegebener Maßen erst aus dem Flieger holen muss um ihn zu öffnen, aber hier auch wieder: Meckern auf hohem Niveau) über die kleinen Details im inneren (also Schalttafeln usw.) bis hin zur Schnippraketen (zwei an den Seiten und im Heck die neuen längeren und besser funktionierenden Raketen) ist die Mutanten- Einsatztruppe gut versorgt. Einen Kritikpunkt gibt’s aber: Leider gibt’s kein Fahrgestell, entweder man improvisiert oder hat wie ich einige transparente Steine zur Hand, damit der gute Flieger nicht so brach auf dem Grund liegt.

Wo wir bei Mutanten- Einsatzgruppe waren (tolle Überleitung hättest du nicht noch am fehlenden Fahrgestell rumgemeckert): Hier liegen 4 Minifiguren bei.
Zum einen hat man da den obligatorischen Wolverine (anderes Design als im bereits erschienen Set mit austauschbarer Haarpracht oder Kappe) mit Klauen, dann Magneto (hier ebenfalls neues Design, ebenfalls mit weißen Haarteil oder Helm), dann Cyclops (extrem schön gestaltet, auch wenn etwas zusätzliches gelb/gold an seinem Torso nicht geschadet hätte) und Storm (mit neuem Umhangteil und zwei Blitzen für ihre Hände) Bis auf Cyclops hat jede dieser Figuren doppelseitig bedruckte Köpfe.

Fazit: Ein geniales Set, nur zu empfehlen, ich hoffe ganz ehrlich das Lego weiter mit den X- Men macht, ich persönlich würde mir ein Set mit einem größeren Sentinel wünschen, am besten mit den X- Men Jean Grey (wie man sie in Marvel Superheros sah), Kitty Pryde (das aktuelle Marvel Now Design wäre schick), Iceman (wie bei Jean) und Beast (dito oder eine Art Astonishing- Variante).


Xbox 360 Controller (geeignet für Windows) schwarz
Xbox 360 Controller (geeignet für Windows) schwarz
Preis: EUR 29,49

5.0 von 5 Sternen Für die Xbox ideal, 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Einfach gut, auch für die Xbox, falls einem der Batterientausch oder aber der manchmal auftretende Verbindungsverlust des kabellosen Controllers einen Strich durch die Rechnung macht. Daher klare Kaufempfehlung und vor allem günstiger als ein zweiter Wireless Controller zum Zocken zu zweit.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4