Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16
Profil für Hausmann Roger > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Hausmann Roger
Top-Rezensenten Rang: 440.178
Hilfreiche Bewertungen: 891

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Hausmann Roger "schreibwerkstatt.ch" (Winterthur, Schweiz)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16
pixel
Es kommt nicht darauf an, wer Du bist, sondern wer Du sein willst: Das erfolgreichste Buch der Welt von Paul Arden
Es kommt nicht darauf an, wer Du bist, sondern wer Du sein willst: Das erfolgreichste Buch der Welt von Paul Arden
von Paul Arden
  Broschiert
Preis: EUR 9,95

27 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Inspiriert und motiviert in 20 Minuten... ;-), 8. Februar 2006
Paul Arden ist Freigeist, Querdenker, Werber. Viele Jahre lang prägte er als Creative Director die Arbeit von Saatchi & Saatchi. Und das durchaus mit Erfolg. Von diesen Erfolgen – und den seltenen Misserfolgen – erzählt er in seinem Büchlein „Es kommt nicht darauf an, wer du bist, sondern wer du sein willst“. Arden tut das charmant, aber mit der Dauer zu penetrant. Das Büchlein, das Menschen inspirieren soll, das Beste aus sich herauszuholen, richtet sich in Sprache, Aufmachung, Umfang an die 20-Minuten-Generation – Lesestoff und Denkfutter für die Fahrt in der S-Bahn oder in der Strassenbahn nach einem langen, harten Arbeitstag. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Offenbar verstehen einige Ardens Humor nicht. Wenn er im Untertitel schreibt „Das erfolgreichste Buch der Welt von Paul Arden“, stimmt das. Wer nur „Das erfolgreichste Buch der Welt“ liest, ist Arden auf den Leim gegangen und hält ihn für einen Hochstapler. Das ist er nicht, nur ein begnadeter Selbstdarsteller.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 15, 2009 11:56 AM CET


Das professionelle 1 x 1: Praktische Grundlagen für aktives Pricing: Optimale Preisgestaltung für mehr Absatz, größere Kundenzufriedenheit und höhere Erträge
Das professionelle 1 x 1: Praktische Grundlagen für aktives Pricing: Optimale Preisgestaltung für mehr Absatz, größere Kundenzufriedenheit und höhere Erträge
von Mirko Düssel
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Preis ist heiss, 26. Januar 2006
Wenn Geiz geil sein soll und die Produkte oder Dienstleistungen austauschbar sind, spielt der Preis – neben dem Image – die wichtigste Rolle in der Kaufentscheidung. Der Preis ist für Strategie- und Marketingberater Mirko Düssel die Marketingmassnahme, um sich von den Konkurrenten zu unterswcheiden, statt sich mit ihnen auf Preiskämpfe einzulassen. Keine andere Marketingmassnahme wirkt sich unmittelbarer auf Umsatz, Marktanteil und Gewinn aus. Darum zahlt es sich aus, sich Gedanken über das Pricing zu machen.


Public Relations und Wirtschaftsjournalismus: Erfolgs- und Risikofaktoren für einen win-win (Organisationskommunikation) (German Edition)
Public Relations und Wirtschaftsjournalismus: Erfolgs- und Risikofaktoren für einen win-win (Organisationskommunikation) (German Edition)
von T. Gal
  Taschenbuch
Preis: EUR 82,99

4.0 von 5 Sternen Sie können nicht miteinander, sie können nicht ohne einander, 23. Dezember 2005
Mediensprecher und Wirtschaftsjournalisten - sie können nicht miteinander, sie können nicht ohne einander. Und doch sind sie aufeinander angewiesen. Damit sie nicht mehr gegeneinadner, sondern miteinander arbeiten, müssen sie wissen, was der andere erwartet. Oft entstehen Missverständnisse, weil der eine die Erwartungen des anderen nicht kennt oder falsch einschätzt. Torsten Knödler, Leiter Corporate Publishing der Allianz Versicherung, versucht in Public Relations und Wirtschaftsjournalismus", Licht ins Dunkel zu bringen. Zuerst definiert er theoretische und empirische Grundlagen, setzt dann das Integrationsmodell in ein empirisches Forschungsdesign um und wertet die gewonnenen Ergebnisse aus. Aus diesen Ergebnissen leitet er konkrete Empfehlungen ab, wie Wirtschaftsjournalisten und Mediensprecher zusammen arbeiten sollen. Der Ansatz ist spannend, allerdings etwas gar akademisch - das wundert wenig, ist Knödler doch Diplom-Ökonom und hat einen Lehrauftrag für praktischen Journlismus an der Universität Augsburg.


Lexikon der bedrohten Wörter
Lexikon der bedrohten Wörter
von Bodo Mrozek
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wissen Sie (noch), was eine Schneckenschleuder ist?, 23. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Lexikon der bedrohten Wörter (Taschenbuch)
Unsere Sprache lebt: In den letzten zehn Jahren ist der deutsche Wortschatz um etwa 8'000 Wörter gewachsen. Weil zum Leben der Tod gehört, gibt es zwangsläufig Wörter, die aussterben. Sie fallen dem Zeitgeist und unserer eigenen Vergesslichkeit zum Opfer. Bodo Mrazek, der für die Süddeutsche Zeitung und den Tagesspiegel schreibt, sammelt solche Wörter. In seinem "Lexikon der bedrohten Wörter" erklärt er, warum diese Wörter aussterben und was sie ursprünglich bedeutet haben. Weil er das mit einem Augenzwinkern tut, macht es Spass, die einzelnen Einträge zu lesen. Zum Beispiel Xanthippe: "Früher, als man noch wusste, dass Sokrates mit einem echten Hausdrachen verheiratet war, ein ehrverletzendes Schimpfwort. Heute im Zuge der Emanzipation nicht mehr üblich. Stattdessen drucken sich Frauen Wörter wie Zicke, Schlampe oder Bitch aufs T-Shirt." Wörter, die aussterben, sind keine Erscheinung unserer Zeit, das gab es schon zu Friedrich Nietzsches Zeiten: "Pfui allen hässlichen Gewerben, an denen Wort und Wörter sterben."


Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod. Folge 2: Neues aus dem Irrgarten der deutschen Sprache
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod. Folge 2: Neues aus dem Irrgarten der deutschen Sprache
von Bastian Sick
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

15 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut lesenswert: besser als Folge 1, 19. Dezember 2005
Die meisten scheitern kläglich, wenn sie den Erfolg ihres Erstlings toppen wollen. Das gilt für Regisseure, Musiker, Autoren. Bastian Sick ist eine der löblichen Ausnahmen, welche diese Regel bestätigen: Folge 2 von Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ ist noch besser als Folge 1. Der Zwiebelfisch-Kolumnist, der gerne Salz in die Wunden der deutschen Sprache streut, hat nämlich dazu gelernt. Er ist nicht mehr so verbissen besserwisserisch, obwohl er es natürlich immer noch besser weiss als die (meisten) anderen. Doch er ist humorvoller geworden und dosiert die Prise Salz besser als früher. Das macht das Buch einerseits unterhaltsamer und andererseits lehrreicher, weil es mehr grammatikalische Hilfe bietet. Damit ist Folge 2 ein Buch für das Nachttischchen und den Schreibtisch. Übrigens: Das Buch gibt es auch als Hörbuch. Wer sich vor allem unterhalten lassen will, kauft sich das Hörbuch, wer etwas lernen will, kauft sich das Buch.


Eventmanagement: Veranstaltungen professionell zum Erfolg führen: Veranstaltungen Professionell Zum Erfolg Fuhren
Eventmanagement: Veranstaltungen professionell zum Erfolg führen: Veranstaltungen Professionell Zum Erfolg Fuhren
von Ulrich Holzbaur
  Gebundene Ausgabe

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Nachschlagewerk für alle, die es wissenschaftlich mögen, 19. Dezember 2005
Du sollst diesen Event nicht verpassen“ wirbt die Jugendkirche Winterthur in den lokalen Bussen für ihre Gottesdienste, Seminare, Konzerte. Was gestern ein Anlass war, ist heute ein Event; wer intern eine Schulung oder extern einen Tag der offenen Tür veranstaltet, nennt sich Event Manager. Nicht nur sprachlich, auch inhaltlich hat sich viel verändert - ein Event muss heute professionell(er) organisiert sein, wenn sich jemand daran erinnern soll. Und das ist gar nicht so einfach, denn einerseits gibt es immer mehr Events und andererseits haben wir immer weniger Zeit dafür übrig. Natürlich, ein Event steht und fällt mit der Idee dahinter. Doch die beste Idee hilft nichts, wenn sie nicht von Anfang bis Ende sauber umgesetzt wird. Wie das geht, erklären die Autoren in 14 Beispielen ausführlich. Diese Beispiele sind, neben vielen Checklisten, was dieses Buch zum Nachschlagewerk für alle machen, die Events organisieren. Für meinen Geschmack ist das Buch zu wissenschaftlich, doch wer keine Mühe damit hat, findet darin viele brauchbare Tipps.


Kribbeln im Kopf - Creative Sessions
Kribbeln im Kopf - Creative Sessions
von Mario Pricken
  Zubehör

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kreative Taschenspielertricks... ;-), 16. Dezember 2005
„Creative Sessions" ist keine Gebrauchsanweisung, wie Sie kreativ(er) werden, sonderen ein Werkzeug. Das tönt nach Arbeit. Arbeit, die Spass macht. Mario Pricken zeigt Werbung als das, was sie ist: Kreativ gestaltete Kommunikation, die oft nachvollziehbaren Mustern folgt. In seiner täglichen Arbeit ist Pricken immer wieder auf dieselben Denkstrategien gestossen: kombinieren, drehen, übertreiben, zerlegen, ersetzen, umdeuten, mit Metaphern arbeiten, die Perspektive wechseln, provozieren. Wie das geht, lernen Sie mit 100 bunten Pappkarten. Allein oder im Team. Am Anfang definieren Sie ein Ziel, dann bestimmen Sie jemanden, der jede Idee notiert oder skizziert. Nun wählen Sie eine Karte aus und stellen die Frage an das Team. Etwa «Wie lässt sich eine Botschaft oder der Produktnutzen durch Typografie visualisieren?». Nun generieren Sie Ideenrohlinge, keine fertigen Konzepte. Je mehr, desto besser, weil die Wahrscheinlichkeit steigt, die zündende Idee zu finden. Viel Spass!


Eventmanagement: Veranstaltungen professionell zum Erfolg führen: Veranstaltungen Professionell Zum Erfolg Fuhren
Eventmanagement: Veranstaltungen professionell zum Erfolg führen: Veranstaltungen Professionell Zum Erfolg Fuhren
von Ulrich Holzbaur
  Gebundene Ausgabe

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viele brauchbare Tipps für alle, die Events organisieren, 11. Dezember 2005
„Du sollst diesen Event nicht verpassen“ wirbt die Jugendkirche Winterthur in den lokalen Bussen für ihre Gottesdienste, Seminare, Konzerte. Was gestern ein Anlass war, ist heute ein Event; wer intern eine Schulung oder extern einen Tag der offenen Tür veranstaltet, nennt sich Event Manager. Nicht nur sprachlich, auch inhaltlich hat sich viel verändert – ein Event muss heute professionell(er) organisiert sein, wenn sich jemand daran erinnern soll. Und das ist gar nicht so einfach, denn einerseits gibt es immer mehr Events und andererseits haben wir immer weniger Zeit (und Aufmerksamkeit) dafür übrig. Natürlich, ein Event steht und fällt mit der Idee dahinter. Doch die beste Idee hilft nichts, wenn sie nicht von Anfang bis Ende sauber umgesetzt wird. Wie das geht, erklären die Autoren in 14 Beispielen ausführlich. Diese Beispiele sind, neben vielen Checklisten, was dieses Buch zum Nachschlagewerk für alle machen, die Events organisieren. Für meinen Geschmack – ich bin bekennender Pragmatiker – ist das Buch zwar zu wissenschaftlich geraten, doch wer keine Mühe damit hat, findet darin viele brauchbare Tipps.


Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod. Folge 2: Neues aus dem Irrgarten der deutschen Sprache
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod. Folge 2: Neues aus dem Irrgarten der deutschen Sprache
von Bastian Sick
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur humorvoller, auch lehrreicher als Folge 1, 11. Dezember 2005
Die meisten scheitern kläglich, wenn sie den Erfolg ihres Erstlings toppen wollen. Das gilt für Regisseure, Musiker, Autoren. Bastian Sick ist eine der löblichen Ausnahmen, welche diese Regel bestätigen: Folge 2 von „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ ist noch besser als Folge 1. Der Zwiebelfisch-Kolumnist, der gerne Salz in die Wunden der deutschen Sprache streut, hat nämlich dazu gelernt. Er ist nicht mehr so verbissen besserwisserisch, obwohl er es natürlich immer noch besser weiss als die (meisten) anderen. Doch er ist humorvoller geworden und dosiert die Prise Salz besser als früher. Das macht das Buch einerseits unterhaltsamer und andererseits lehrreicher, weil es mehr grammatikalische Hilfe bietet. Damit ist Folge 2 ein Buch für das Nachttischchen und den Schreibtisch. Übrigens: Das Buch gibt es auch als Hörbuch. Wer sich vor allem unterhalten lassen will, kauft sich das Hörbuch, wer etwas lernen will, kauft sich das Buch. Und wer wissen will, was der Zwiebelfisch als Nächstes anprangert, bestellt seinen Newsletter ([...] Oder wartet auf Folge 3...


Die Botschaft des Zauberlehrlings - Die Magie der Marke Harry Potter
Die Botschaft des Zauberlehrlings - Die Magie der Marke Harry Potter
von Stephen Brown
  Gebundene Ausgabe

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Zaubertricks im Buchmarketing, 30. November 2005
Harry Potters Abenteuer werden geschickter vermarktet als jedes andere Buch. J.K. Rowlings Bücher sind ein Schulbeispiel für den Markenaufbau - und sind selber voller Marketing, meint Stephen Brown. Rowling vermarktet ihre Bücher nicht nur geschickt, sie packt sie voll mit Marketing. Für Brown stecken sie voller brillant ausgedachter Marken und Produktkonzepte. Etwa die Scherzartikel der Weasley-Brüder, die Feuerblitz-Rennbesen oder das Zauberzubehör, das alle brauchen, die in Hogwarts zaubern lernen wollen. Doch Rowling macht sich auch lustig, beispielsweise über den pomadisierten Lehrer Gilderoy Lock, der seine Haarpflegeprodukte auf den Markt bringen will. «Die Botschaft des Zauberlehrlings» ist kein Lehrbuch. Doch in keinem anderen Buch lernt man so unterhaltsam, anschaulich und einfach, wie Marken aufgebaut werden, wie Marketing funktioniert.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16