Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Norbert L'habitant > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Norbert L'habitant
Top-Rezensenten Rang: 94.401
Hilfreiche Bewertungen: 82

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Norbert L'habitant

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Modellbahn-Reisezugwagen-Handbuch.
Modellbahn-Reisezugwagen-Handbuch.
von Wolfgang Diener
  Broschiert

5.0 von 5 Sternen Immer noch wichtig!, 20. Januar 2015
Schade das es keine Weiterführung dieses Büchleins gibt. Heute würde ein dickes Buch notwendig sein um den Schachtelbahner und den Betriebsbahnern zu helfen.


Anstrich und Bezeichnung von Trieb- und Reisezugwagen: Das Erscheinungsbild deutscher Wagen vion 1880 bis heute
Anstrich und Bezeichnung von Trieb- und Reisezugwagen: Das Erscheinungsbild deutscher Wagen vion 1880 bis heute
von Wolfgang Diener
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,95

5.0 von 5 Sternen ein Ausbund an Informationen und Kenntnis, 20. Januar 2015
Der Prachtband von Wolfgang Diener. Meine Lieblingsneuerscheinung des Jahres 2014. Das Buch ist dreigeteilt, Anstrich, Bezeichnung und Anhang wobei das Kapitel über die Anstriche das größte ist. Mehrheitlich schwarz/weiß bebildert gibt es sogar ein Farbfoto des Dieselaussichtstriebwagens um 1936. Der Autor erläutert diese Fotos was die Farben angeht, so wie wir es von der EMB-Broschüre kennen. Leider sind die Bilder oft zu klein, es wäre schöner gewesen wenn man nur drei Fotos wie auf Seite 77 plaziert hätte. Man sieht dann einfach mehr. Es wird was die Änderungen der Farbgebung angeht auf jedes Detail einge-gangen dessen der Autor habhaft werden konnte. So läßt sich gedanklich die Epoche II durchschreiten und wie sich die Fahrzeuge im Erscheinungsbild geändert haben. Jede Information ist für die Modellumsetzung wervoll. Ich finde die richtige Farbgebung eines Modells und die zeittypische Beschriftung machen das Modell aus. Noch mehr Inputput liefert das Kapitel über die Bezeichnungen (Anschriften, Schilder) und Schriften. Hier ist besonders viel neues zu lesen und auch sehr gut dargestellt worden. Fabrikschilder werden nicht behandelt, es soll einem eigenständigen Werk vorbehalten bleiben. Der Anhang führt Abkürzungen, Schriften und Zeichen auf. Auch gehört der Arbeitsplan von 1922 der Deutschen Reichsbahn dazu. Wenn man das alles verdaut hat sieht man seine Modellwagen mit anderen Augen, denn man sieht nur was man kennt. Und die Kenntnis ist doch jetzt erheblich umfangreicher.
Wehrmutstropfen; leider hatte der Verlag es eilig. Denn einige Bildunterschriften stimmen nicht. So zeigt Seite 13 oben einen Salonwagen, der Text wiederholt den Text des BCi der Vorseite. Lustig ist es beim Firle-Adler für Reisezugwagen den für Postwagen zu zeigen (Seite 140).
Wir freuen uns auf weitere Werke des Autors!


Güterwagen - Band 7: Kesselwagen für brennbare Flüssigkeiten
Güterwagen - Band 7: Kesselwagen für brennbare Flüssigkeiten
von Stefan Carstens
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 50,00

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das muß kesseln und wie!, 15. Dezember 2014
Stefan Carstens, Harald Westermann: Güterwagen Band 7. Ja er ist da. 256 Seiten haben die Autoren dem Verlag abgetrotzt. Eigentlich wollten sie 500 Seiten füllen denn das Material ist soooo umfangreich! Das Gebiet der zweiachsigen Kesselwagen ist ja auch noch nie so abgehandelt worden. Die Zeichnungen sind wie immer spitze. Mehr zu lesen ist angekündigt, denn der Anteil der Modellbeschreibungen ist geringer als in den Büchern zuvor. Es wird einen Report zu den Modellkesselwagen geben. Auch soll die Geschichte der Einstellerunter-nehmen beleuchtet werden. Allein schon die Änderungen der Beschriftungen im Laufe der Zeit durch Firmenzusammenschlüsse und sonstige Faktoren bedingt ist umfangreich. Die historisch abfolgende Beschreibung der einzelnen Bauarten erschlägt einen fast. Chargen-, Bassin- und Spirituswagen fallen aus dem Rahmen, dann folgen aber die gewöhnlichen Kesselwagen für brennbare Flüssigkeiten in unzähligen Varianten, die einen Stahlkessel aufweisen. Ein Buch über Chemie-, Druckgas-, Topf- und Flaschenwagen folgt. Erschreckend ist die Erkenntnis, daß es eigentlich kaum Modelle gibt, die etwas taugen. Ausführlich wird Carstens dann im Report darauf eingehen. Als Epoche II Fahrer ist man ziemlich aufgeschmissen, denn die Vorbilder der neuen Modelle wurden erst ab 1938 gebaut. Beim wiederholten Durchblättern des Buches stößt man immer wieder auf herrliche Fotos noch herrlicherer Vorbilder von denen kein Modell existiert.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 15, 2015 8:57 AM MEST


Alles über den Molli
Alles über den Molli
von Lothar Schultz
  Gebundene Ausgabe

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen der arme Hund Molli, 2. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alles über den Molli (Gebundene Ausgabe)
Als Vorbereitung für den Besuch der Bäderbahn habe ich mir dieses Buch zugelegt. Grundsätzlich ist es eine schöne Anhandlung über die Geschichte der Strecke Bad Doberan-Heiligendamm-Kühlungsborn. Es gibt auch eine Reihe sehr schöner historischer Aufnahmen und viele Informationen. Geht man aber ins Detail so häufen sich doch die Ungereimtheiten. Bild- oder Zeichnungsunterschriften weichen von den Tabellen ab. Z.B. Seite 60f. Wagennummer 71 - 74 bzw. 73 - 74 sollen für den B4i und den BC4i gelten. Die Wagen die im Stil der Einheitsnebenbahnwagen beschafft wurden, wurden entweder 1933 oder 1930 gebaut. Das kann man sich jetzt aussuchen. Und ob sie als B4i oder BC4i gebaut wurden ist zwischen Text und Tabelle strittig. Auch bei den berühmten Loks 99 321 bis 323 wird gerne gedreht: Baujahr 1932 bzw. 1923. Irgendwie mit heißer Nadel gestrickt.


Perfekt bis ins Detail: 25 Modell-Bauanleitungen
Perfekt bis ins Detail: 25 Modell-Bauanleitungen
von Emmanuel Nouaillier
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,95

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich bin sprachlos!, 28. Juli 2014
Der Name Emmanuel Nouaillier steht seit vielen Jahren europaweit für Modellbau höchster Detaillierungsgüte. Bekannt geworden in Deutschland durch Artikel im Eisenbahn-Journal, eröffnet der vorliegende großformatige Band einen noch intensiveren Blick auf seine Arbeiten. Der Künstler verrät, wie er seine Werke erschaffen hat. Aber hier ist noch mehr zu sehen. Da er wohl fast alle Fotos selber gemacht hat, kommt noch mehr von seinem Können rüber. Die Aufnahmen sind ein Gedicht. Schließlich erfährt man auch so einiges über seinen Werdegang und die Entwicklung seiner Handschrift. Es ist schon teilweise irrwitzig was er in 1:87 gebaut hat. Und ich entdecke immer wieder neue Details. Kein Buch zum Weglegen, auch wenn es den Eindruck eines Coffee Table Books macht. Das ist es wirklich nicht. Einfach zu gut. Er erklärt die Materialien und zeigt seine Werkzeuge, dazu die Arbeitsschritte. Macht nicht jeder in den Heften bzw. Büchern. Aber es gilt die 10.000 Stundenregel. Immer.


Die Triebwagen der Reichsbahn-Bauarten
Die Triebwagen der Reichsbahn-Bauarten
von Heinz R. Kurz
  Sondereinband

5.0 von 5 Sternen Super: 6 Sterne, 11. Juli 2014
Nachdem ich mir die Neuauflage (2013) zugelegt habe, stellte ich fest, daß der Autor gerne auf die Erstauflage verweist. Das macht einen doch stutzig. Durch die Erweiterung um BBÖ, CSD und CFL bzw. Bei- und Steuerwagen blieb der Umfang gleich was die Seitenzahl angeht. Es wurde aber sehr gestrafft, so daß viele Informationen nur hier nachzulesen sind. Auch gefällt mir die Bildauswahl sehr, da hier seltene Aufnahmen gezeigt werden. Auch ist die Technik der Triebwagen ausführlich beschrieben. Also ist dieser Band immer noch sehr zu empfehlen!


Güterwagen: DB AG, DB Cargo, Railion, DB Schenker Rail
Güterwagen: DB AG, DB Cargo, Railion, DB Schenker Rail
von Stefan Carstens
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 49,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Katalog, 10. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach der ersten Auflage, die vor fünfzehn Jahren erschien, liegt jetzt der noch gewichtigere Nachfolgeband auf dem Tisch! Carstens spricht selbst von einem Lexikon aller Güterwagen. Das ist es in der Tat. Mit Stand 2013 werden aller bei der DB AG immatrikulierten Güterwagen aufgeführt und vorgestellt. Es ist also nicht nur eine einfache Fortschreibung, denn durch Tochtergesellschaften bzw. Umfirmierungen wird es komplizierter. Selbstverständlich sind die Beschaffungen des Zeitraums 1998 bis heute vorhanden. Der Umfang wächst auch weil nicht rigoros die ausgemusterten Typen zum Stichtag aus der Betrachtung fallen. So sind die Bauarten E, G und I (Zweiachser) noch drin. Aufbau des Werks ist von der ersten Auflage her bekannt. Man wird dieses Buch immer wieder zu Rate ziehen können, um sich über gesehene Güterwagen zu informieren. Oder um sich Gedanken zu machen, was einem als Modell noch wünschenswert erscheint.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 20, 2014 9:49 PM CET


Brett für die Welt: . Mit einem Vorwort von Hajo Schumacher
Brett für die Welt: . Mit einem Vorwort von Hajo Schumacher
von Titus Dittmann
  Taschenbuch

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Beste zum Schluß, 27. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich mich durch fast 320 Seiten gelesen habe, ein mehr als aufregendes Unternehmerleben, schreibt er in einem Satz seine Quintessenz. Die Angst vor Fehlern, sein Gesicht wahren zu wollen, Respekt zu erzwingen, die Fassade zu erhalten; das sind die Gründe, die die meisten ausbremsen. Er kommt zwar zu diesen Erkenntnissen im Zusammenhang mit Afghanistan und dem menschlichen Verhalten dort, aber es sind grundlegende menschliche Verhaltensweisen. Gerade deshalb ist es in Unternehmen so schwierig. Titus Dittmann hat sich aber auf seiner kurvenreichen Unternehmertour nicht daran gehalten, sondern sich in einem Wahnsinnstrip durch mehrere Phasen eines ungewöhnlichen Entrepreneurs gefunden. Für Leute die ans Gründen denken ist dieses Werk ein Muß. Nichts verläuft so ungeplant wie so ein Abenteuer. Unabhängig von der Branche gibt er Einblicke in eine Persöhnlichkeit, die mehr von Bedeutung ist als das Geschäftsfeld.
Der "Vierte Teil", der sich mit Dotcom, Bankern und Beratern auseinandersetzt ist einfach erhellend.


Das fotografische Werk, Band 3: Reichsbahnzeit - Elektrolokomotiven, Triebwagen, eingereihte Fahrzeuge ab 1938
Das fotografische Werk, Band 3: Reichsbahnzeit - Elektrolokomotiven, Triebwagen, eingereihte Fahrzeuge ab 1938
von Helmut Brinker
  Taschenbuch

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen weiter gehts!, 9. Oktober 2013
Der dritte Band bringt für mich auch einige Überraschungen. Der Aussichtstriebwagen 137 240 hat es dem Meister wohl angetan. Auch tauchen vom Rübezahl Fotos auf, die ihn mit dem Beiwagen zeigen der sonst nirgendwo zu sehen ist. Leider war er nicht in Baden um die Elloks dort zu dokumentieren. Immer wieder schön die Aufnahmen aus Wuppertal und Umgebung mit den Dieseltriebwagen die dort fuhren. Die Aubeute aus Österreich ist umfangreich.


Triebwagen der Deutschen Reichsbahn: Die Baureihen VT 133 bis VT 137
Triebwagen der Deutschen Reichsbahn: Die Baureihen VT 133 bis VT 137
von Heinz Kurz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 49,90

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Triebwagen!!!, 7. September 2013
Lang lang ist es her. Da erschien zum ersten mal dieses Buch. In den fünfundzwanzig Jahren ist sehr viel an Informationen noch ans Tageslicht gekommen, daß das Bild der DRG-Triebwagen 133 *** bis 137 *** abrundet. Es gab noch von Günther Dietz den zweiteiligen Triebwagen-Report, aber an diesem Werk kommt man nicht vorbei. Zu meiner Überraschung gibt es neu den Teil über Privatbahnwagen, österreichische und tschechoslowakische Fahrzeuge. CFL wird auch aufgeführt. Beim mehrmaligen Blättern endecke ich immer wieder Neuigkeiten, die man sonst in dieser geballten Form nicht wiederfindet. Und es wird beim mehrmaligen Blättern nicht bleiben. Da hat der EK-Verlag eine sehr gute Qualität abgeliefert. Schwerpunkt der Fotos ist die DRG-Epoche. Aber die Nachfolgegesellschaften sind fotografisch vertreten. Denn das Schicksal des Triebwagens wird vom Autor beschrieben.


Seite: 1 | 2 | 3