Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Manuel Küfeldt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Manuel Küfeldt
Top-Rezensenten Rang: 68
Hilfreiche Bewertungen: 2648

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Manuel Küfeldt (Ansbach)
(TOP 100 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
DSIKER® wasserspar Duschkopf, 7 verschiedenen Strahlfunktionen, Wellnessbrause, Brausekopf, Brause, showerhead,Rainshower Regendusche Duschbrause Handbrause,7 Strahlarten,chrom
DSIKER® wasserspar Duschkopf, 7 verschiedenen Strahlfunktionen, Wellnessbrause, Brausekopf, Brause, showerhead,Rainshower Regendusche Duschbrause Handbrause,7 Strahlarten,chrom
Wird angeboten von IceMoon.E-trade
Preis: EUR 40,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr schicke, hochwertig verarbeitete, (zu) sparsame Brause, 5. August 2016
Der Funktionsregler unserer älteren Grohe-Brause ist nun leider schon eine Zeit lang defekt und so war ich auf der Suche nach einer neuen.
Der Duschkopf von DSIKER macht hier nun einen sehr hochwertigen Eindruck. Alles sitzt perfekt und der Drehhebel lässt die sieben Strahlarten einfach durchschalten.

Montiert wird er dank standardisierten Anschlüssen auch unkompliziert und ist somit in wenigen Augenblicken einsetzbar.

"Leider" durfte ich dann direkt feststellen, dass der im Namen der Brause erwähnte Wasserspar-Aspekt nicht nur Marketing ist. Im Vergleich zu meiner alten erhält man einen so geringen Druck, dass es keine Freude ist, sich damit beispielsweise das Shampoo aus den Haaren zu waschen. Daran ändert auch keine der verschiedenen Strahlfunktionen etwas.
In meinen Augen ist dieser Duschkopf also nur für Bäder zu empfehlen, deren Wasserdruck von Anfang an zu hoch eingestellt wurde oder für Personen, denen eine sehr geringe Wasserausbeute genügt.

Wir haben in unserer WG nach zwei Tagen etwas unzufriedenstellenden Duscherlebnisses erst einmal wieder einen älteren, simplen Duschkopf ohne Funktionen installiert und sind somit weiterhin auf der Suche.

Nachdem der Begriff "wasserspar" schon direkt im Namen des Artikels steht, kann ich der Brause dank hübscher Optik, super Verarbeitung und problemloser Bedienung keine Sterne abziehen, rate aber jedem Interessenten mit nicht allzu starkem Wasserdruck dazu, sich einen nicht ganz so sparsamen Duschkopf zuzulegen.

--

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zum Erfahrungsbericht? Sehr gerne beantworte ich diese hier in den Kommentaren oder per Mail. Die Adresse finden Sie in meinem Profil.
Den Duschkopf habe ich für einen unabhängigen Test kostenfrei vom Hersteller erhalten.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Sports Kamera SJCAM M10 Plus WiFi 2K HD 12MP CMOS-Sensor 170 Weitwinkel-Objektiv Gyro Anti-Shake Sports DV mit 1 Batterien und Zubehör Kits für Fahrrad Motorrad Tauchen Schwimmen usw., Schwarz
Sports Kamera SJCAM M10 Plus WiFi 2K HD 12MP CMOS-Sensor 170 Weitwinkel-Objektiv Gyro Anti-Shake Sports DV mit 1 Batterien und Zubehör Kits für Fahrrad Motorrad Tauchen Schwimmen usw., Schwarz
Wird angeboten von Gizcam Direct
Preis: EUR 139,99

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leistungsfähige Actioncam in Würfelform mit kleinen Einschränkungen, 2. August 2016
Nach verschiedenen Tests diverser Actioncams durfte ich auch dieses Modell mit integriertem WLAN und digitalem Bildstabilisator für einen unabhängigen Erfahrungsbericht ausprobieren und war gespannt, wie es sich qualitativ schlägt.

Verarbeitung & Design
=====================
Ähnlichkeiten zur "Session" des Actioncam-Branchenführers finden sich dieses Mal nur im beinahe quadratischen Formfaktor. Ansonsten ist die M10+ was die Optik angeht recht eigenständig. Ein Grund hierfür ist sicherlich der vergleichsweise große, rückseitige Bildschirm.
Beim Equipment sieht es dann wieder gewohnt aus: Bis auf das transparente Gehäuse kann sämtliches Zubehör in beiden Richtungen miteinander kombiniert werden.
Die Fertigung empfinde ich als hochwertig. So finden sich nur minimale Spaltmaße, die gesamte Kamera fasst sich gut an und alle Anschlüsse funktionieren einwandfrei.

Handhabung
==========
Die M10+ wird mit fünf Knöpfen (Modus/Power, Aufnahme, hoch, Wlan, runter) gesteuert, wobei dies nach einiger Zeit relativ intuitiv vonstatten geht. Vom Anschalten bis zum Aufnehmen eines Videos vergehen 5 Sekunden, was meiner Meinung nach absolut in Ordnung ist.
Ob man so viele Knöpfe benötigt ist vermutlich Geschmackssache. Schön ist hier natürlich, dass die Cam über einen Druck in den Wlan-Modus versetzt werden kann.
Der 900mAh-Akku wird in der Kamera selbst aufgeladen (dauert etwa zwei Stunden), wobei während der Ladung leider nicht genutzt werden kann.
Neben dem integrierten Display kann auch jedes aktuelle Smartphone als externer Monitor genutzt werden. Die Anzeige des Kamera-Bilds über WLAN funktioniert hier (wenn die Verbindung steht) problemlos und auch das Starten und Stoppen der Aufnahme ist so einfach möglich. Der Zeitversatz ist hierbei nicht allzu hoch.
In meinem Fall ging das Verbinden bisher immer problemlos. Allzu modern und gut designt gibt sich die AndroidApp von SJCAM jedoch leider nicht.
Man muss natürlich beachten, dass zuerst eine WLAN-Verbindung vom Handy zur Cam aufgebaut werden muss (in den Android-WLAN-Einstellungen) und die App erst dann funktioniert.
Da unter Android erkannt wird, dass über diese WLAN-Verbindung kein Internetsignal kommt, muss man die Verbindung immer manuell wieder herstellen. Ein automatischer Verbindungsaufbau bei Abbruch ist also nicht möglich - was aber an Android liegt.

Laufzeit
========
Wie schon in anderen Rezensionen angemerkt, ist die SJCAM kein Dauerläufer. Nach etwa 60min bei 1080/30p oder auch schon 45min bei 60p ist der Akku am Ende.

Videoqualität
=============
Die Farbwiedergabe ist bei Tageslicht relativ natürlich, wobei ein in meinen Augen etwas zu hoher Kontrast auftritt.
Bei Dunkelheit hat die Actioncam öfter Probleme mit dem Weißabgleich, wobei sie das Bild bei mir in Innenräumen oft viel zu warm und außen dann zu kalt darstellt.
Im Vergleich zu anderen günstigen Actioncams empfand ich den Helligkeitsübergang von Dunkel zu Hell hier angenehm flüssig, wobei ich auch ab und zu feststellen konnte, dass sie etwas überbelichtet.

Das Bildmaterial ist auf der niedrigsten Schärfestufe ("soft") für meinen Geschmack immer noch ein wenig zu stark geschärft.
Wird es ein wenig dunkel fängt das Bild überdies stark das Rauschen an bzw. gehen durch die interne Rauschunterdrückung viele Details verloren. Das ist aber der Größe des Sensors geschuldet und bei vergleichbaren Kameras nicht besser. Selbst teurere Modelle haben bei Dunkelheit die selben Probleme.
Schön und bemerkenswert ist wiederum die integrierte digitale Stabilisierung mittels "Gyrosensor". Hierbei zeichnet die Cam gleichzeitig mit der Aufnahme auch die Wackelbewegungen auf und stabilisiert mit diesen dann das Videomaterial.
Da das ganze digital abläuft, verliert man ein wenig Weitwinkel und die Kamera zoomt beim Video etwas ins Bild, um ausreichenden Spielraum für das Ausbessern der Ruckler zu haben.

Insgesamt würde ich das Bild als sehr brauchbar bezeichnen, wobei man natürlich schon preisbezogen keinen Vergleich mit den aktuellen GoPros ziehen darf. Diese haben mit Bitraten um die 60Mbit/s im Vergleich zu den 14Mbit/s der M10+ in den Details deutlich höherwertigere Aufnahmen zu bieten. Besonders bei schnelleren Schwenks fällt das deutlich auf (verwaschene, blockartige Artefaktbildung).

Empfehlung für optimale Bildqualität:
Da die Cam offenbar Einschränkungen aufweist, was die maximalen Datenraten angeht, rate ich dazu, für möglichst geringe Komprimierung und wenige Artefakte keine unnötig hohen Einstellungen vorzunehmen, wenn man diese nicht verwenden möchte. Bedeutet: Wenn man keine Zeitlupe verwenden möchte und die Bildausgabe normales FullHD sein soll, auch "nur" 1080p bei 30B/s zu wählen. Nach meinen Erfahrungen kommt die Kamera hier am wenigsten an ihre Grenzen und nimmt zwar auch nur mit ~15Mbit/s auf - jedoch wirkt das Bild deutlich sauberer als bei 60B/s und relativ gesehenen niedrigen 20Mbit/s.

Fotoqualität
============
Für Fotos würde ich die Cam nicht empfehlen. Diese sind deutlich schlechter und unschärfer als die meines vier Jahre alten Smartphones. Für Erinnerungszwecke und Fotos in actiongeladenen Situationen mag es jedoch reichen.

Zubehör
=======
Neben dem bereits erwähnten Unterwassergehäuse finden sich im Lieferumfang noch ein paar weitere praktische Teile. Diese sind gut verarbeitet und mit dem üblichen GoPro-Zubehör kompatibel. Für eine Befestigung an Scheiben oder am Körper mittels Kopf- oder Brustband würde man jedoch noch Zubehör wie das aus diesem Set benötigen.

Fazit
=====
Aufgrund einfacher WLAN-Verbindung, preislich überzeugender Bild- und Materialqualität sowie der Kompatibilität mit dem üblichen GoPro-Zubehör kann ich die M10+ bisher gerne weiter empfehlen.
Wer längere Laufzeiten benötigt oder sehr viel Wert auf Bilddetails legt, sollte dann jedoch zu den teureren Varianten greifen, da diese hier noch deutlich überlegen sind. Dabei muss es nicht unbedingt das Neueste sein. Kann da z.B. die noch immer sehr passable GoPro Hero3+ Silver empfehlen.
Die GoPro Hero Session liefert übrigens trotz doppeltem Preis nicht unbedingt doppelt so gutes Videomaterial. Wer also nicht das letzte Quäntchen Kompaktheit benötigt, könnte hier also ein wenig sparen.

--

Ihr habt Fragen, Anregungen oder Kritik zum Erfahrungsbericht? Sehr gerne beantworte ich diese hier in den Kommentaren oder per Mail. Die Adresse findet ihr in meinem Profil.
Die Actioncam habe ich für einen unabhängigen Test kostenfrei vom Hersteller erhalten.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Miracolgroße Sport-Wasserflasche, 950mlmit Flip-Top Deckel, Nackenband und Halterung aus BPA-freiem Eco-FriendlyTritan Co-PolyesterKunststoff. Ideal für die Verwendung im Fitness-Studio, beim Radfahren, Wandern, Camping, Laufen
Miracolgroße Sport-Wasserflasche, 950mlmit Flip-Top Deckel, Nackenband und Halterung aus BPA-freiem Eco-FriendlyTritan Co-PolyesterKunststoff. Ideal für die Verwendung im Fitness-Studio, beim Radfahren, Wandern, Camping, Laufen
Wird angeboten von Miracol Sports
Preis: EUR 43,07

5.0 von 5 Sternen Schicke & dichte Sportflasche mit gutem Verschluss, 1. August 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Flasche kommt schlicht im Karton verpackt, aber schick an. Bis auf eine kleine, englische Informationsbroschüre findet sich neben der Flasche nichts im Lieferumfang.
Eine Spülmaschinen-Eignung ist leider nirgends beschrieben. Durch die notierte Eignung bis zu 96°C sollte es aber zumindest der Körper problemlos aushalten.
Die Kappe sollte aber vermutlich per Hand gewaschen werden.

Insgesamt tritt sie durch die matte Oberfläche und das schlanke Äußere optisch angenehm auf.
Außerdem ist das unbeabsichtigte Öffnen durch die Doppelsicherung aus Bügel und Druckverschluss kaum möglich, was sie zu einem unkomplizierten Begleiter bei vielen Sportaktivitäten macht.
Etwas gewöhnungsbedürftig finde ich das in meinen Augen nicht dazupassende Trageband - aber Geschmäcker sind ja unterschiedlich - und ich habe es sowieso recht bald entfernt.
Lustig ist der Fakt, dass der Hersteller sich beim Front-Slogan verschrieben hat und beim Wort "uinique" ein i zu viel verwendet hat. Der Funktion tut das natürlich keinen Abbruch.

Reinigung
=========
Der schon in einer anderen Rezension erwähnte Silikonring ist nur beim ersten Anblick nicht entfernbar, da keine Aussparung für das unkomplizierte Entnehmen vorhanden ist. Dieser lässt sich jedoch dann doch sehr simpel "bergen", indem man einfach mit einem stumpfen, flachen Gegenstand zwischen Deckelwand und Silikonring gleitet und ihn heraushebt. Ich habe das z.B. mit einer vorne stumpfen Nagelfeile in etwa 5 Sekunden geschafft.
Auf lange Sicht würden sich hier ansonsten Keime ansammeln, was das regelmäßige Entfernen absolut empfehlenswert macht.
Außerdem können die beiden Dichtungspfropfen für Trinkschnabel und Luftloch ebenso heraus genommen werden.

Vor dem ersten Benutzen habe ich die Flasche wie vom Hersteller geraten ausgewaschen und dann mit heißem Tee (Resistenz bis 100°C, Empfohlen bis 84°C) ein paar Stunden stehen lassen. Danach nochmal ausgewaschen. Geschmacklich war am Wasser im Anschluss nichts mehr festzustellen - es empfiehlt sich jedoch, auch den Deckel sorgfältig zu spülen und heiß zu waschen, weil man ansonsten während des Trinkens immer noch einen leichten Plastikgeruch/-geschmack verspürt.

Trinkgefühl
===========
Durch das Luftloch hinter dem Schnabel fließt das Wasser beim Ansetzen schön voll aus der Öffnung - und das bei manchen anderen Sportflaschen nötige Saugen entfällt.

Fazit
=====
Aufgrund der schicken Optik, des guten Verschlusskonzepts und der problemlos möglichen Einhandbedienung kann ich die Flasche bisher weiter empfehlen.
Sollten sich im Lauf der Zeit Mängel zeigen, werde ich diese natürlich nachtragen. Gespannt bin ich beispielsweise, wie sich die offen zugängliche Metallfeder des Deckels im Lauf der nächsten Monate verhält.

--

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zum Erfahrungsbericht? Sehr gerne beantworte ich diese hier in den Kommentaren oder per Mail. Die Adresse finden Sie in meinem Profil.
Die Sportflasche habe ich für einen unabhängigen Test rabattiert vom Hersteller erhalten.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


H501 Active Noise Cancelling Stereo Kopfhörer, Over -Ear Kopfhörer mit intern-Mikrofon und Lautstärkeregelung, 50 Stunden Akku-Laufzeit metall schwarz
H501 Active Noise Cancelling Stereo Kopfhörer, Over -Ear Kopfhörer mit intern-Mikrofon und Lautstärkeregelung, 50 Stunden Akku-Laufzeit metall schwarz
Wird angeboten von MEILISHENG
Preis: EUR 79,99

4.0 von 5 Sternen Guter Noise Reduction Kopfhörer, ohne Batterie aber klanglich sehr eingeschränkt, 28. Juli 2016
Im Rahmen einer Herstelleraktion bekam ich dieses kabelgebundene Modell für einen unabhängigen Erfahrungsbericht rabattiert zur Verfügung gestellt. Meine Meinung zum Produkt beeinflusst das nicht.

Optik & Verarbeitung
====================
Etwas überrascht war ich vom eher knalligen, grün-schwarzen Design der riesigen Verpackung, welche beim Auspacken dann jedoch einen absolut hochwertigen Eindruck hinterließ und die Kopfhörer in einem praktischen, flachen und stabilen Case beinhaltete. Diese sind im Gegensatz zum Karton glücklicherweise sehr schlicht gehalten und machen einen unauffälligen und schicken Eindruck.
Darüberhinaus sind sie verarbeitungstechnisch wirklich gelungen. Der hauptsächlich verwendete Kunststoff ist sehr sauber gefertigt und Grate, unnötige Spaltmaße oder Ungenauigkeiten finden sich keine.
Bügel und Gelenke machen einen robusten Eindruck und ich rechne mit einer hohen Langlebigkeit.
Sollten sich über den Nutzungszeitraum Änderungen ergeben, werde ich diese hier natürlich nachtragen.

Tragekomfort
============
In meinem Fall fühlen sich die Hörer ziemlich angenehm an. Das geringe Gewicht, die weichen Polster und die drehbaren Schalen sorgen dafür, dass sie auch nach zwei Stunden noch nicht schmerzend drücken. Nur das Kunststoffpolster führt durch die recht hohe Abdichtung nach einiger Zeit zu warmen Ohren, was im Sommer je nach Wetterlage und persönlichem Wärmeempfinden unangenehm werden könnte.

Klang
=====
Beim ersten Anspielen von Musik war ich geradezu enttäuscht, wie dumpf und basslastig sich der Kopfhörer gab. Dann fand ich heraus, dass sich die Akustik mit aktiviertem "Noise Reduction" deutlich verändert - und zwar zum Positiven:
Der Kopfhörer gibt sich nun eher neutral mit einer kleinen Anhebung der mittleren Höhen. Bassliebhaber kommen zwar nicht zu kurz, müssen im Notfall aber den Equalizer bemühen, da im Vergleich mit vielen anderen Modellen hier keine künstliche Anhebung der Tiefen erfolgte.
Für meinen persönlichen Geschmack ist der Kopfhörer für alle Genres geeignet, wenn auch klar sein muss, dass man hier ca. 35€ für die Noise-Reduction-Fähigkeit bezahlt und er rein klanglich somit eher im Bereich um die 50€ konkurriert.

Die hier schon oft geschriebene Meinung, man könne den Kopfhörer auch problemlos ohne Batterien bzw. ausgeschaltet betreiben, unterstütze ich nicht. Klar - im Notfall ist das schon möglich - jedoch spielt er dann qualitativ eher auf einer Höhe mit niedrigpreisigen Modellen und lässt Musik wie durch einen dicken Teppich klingen.

Active-Noise-Cancellation
=========================
Laut Bedienungsanleitung werden Frequenzen bis 1000Hz reduziert, was meiner Meinung nach ganz ordentlich funktioniert. Tiefes Rumpeln und Grummeln beim Zugfahren bzw. Fliegen werden verringert und das Reisen gestaltet sich so schon deutlich angenehmer. Die angepriesenen 92% erreicht er meiner Meinung nach und ganz subjektiv betrachtet zwar nicht ganz, für den Preis überzeugt die Funktion jedoch.
Helleres Geklapper, Gespräche und andere Geräusche mit Frequenzen oberhalb 1000Hz werden vom ANC nicht beeinflusst - und nur passiv durch die Polster blockiert. Da diese ohrumschließend gefertigt wurden und gut am Kopf anliegen, bin ich da aber auch zufrieden.
Wer sich komplett von der Umwelt abschotten möchte, sollte dann jedoch logischerweise zu Inears greifen.

Batterie
========
Für den aktiven Betrieb ist eine AAA-Batterie nötig, welche etwa für 50h im eingeschalteten Zustand ausreicht. Da der Kopfhörer das ANC auch ohne Musikwiedergabe ausführt (z.B. praktisch zum Lernen oder entspannten Lesen bei umgebendem Lärm), sollte man beim Weglegen ans Ausschalten denken.
Darüberhinaus empfehle ich den Betrieb mit Akkus, da das Batteriekaufen damit unnötig wird. Empfehlenswert sind hier beispielsweise die AAAs von Sanyo, die ihre Ladung auch bei langem Nichtgebrauch behalten.

Fazit
=====
Der H501 ist ein hochwertiger, schlichter Noise-Cancellation-Kopfhörer mit hohem Tragekomfort, der klanglich überzeugen kann und Geräusche unterhalb 1000Hz ausreichend reduziert. Aufgrund deutlicher Klang-Einbußen ist der H501 jedoch nur bedingt zum Betrieb im ausgeschalteten Zustand geeignet.

--

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zum Erfahrungsbericht? Sehr gerne beantworte ich diese hier in den Kommentaren oder per Mail. Die Adresse finden Sie in meinem Profil.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Archeer A320 Bamboo Bluetooth Lautsprecher,Tragbarer Bluetooth Lautsprecher 25W Heim Audio Systeme für Schlafzimmer und Wohnzimmer.
Archeer A320 Bamboo Bluetooth Lautsprecher,Tragbarer Bluetooth Lautsprecher 25W Heim Audio Systeme für Schlafzimmer und Wohnzimmer.

4.0 von 5 Sternen Sehr schicker, sauber verarbeiteter & gut klingender Holz-Lautsprecher, 22. Juli 2016
Bluetoothlautsprecher gibt es unglaublich viele - wenn man jedoch nach einem optisch wirklich ansprechenden Modell sucht, wird die Auswahl schon geringer. Der Archeer bietet hier nun ein gelungenes Design bei guter Preisleistung.

Verarbeitung
============
Fertigungsqualität und Aussehen spielen meiner Meinung nach sehr weit oben mit. Überstehende Grate oder Mängel sucht man vergeblich und die Kombination aus Stoff und Bambus funktioniert in meinen Augen ausgesprochen gut. Die Stoffummantelung ist hierbei leider eher dünn und vermutlich auch nicht allzu robust. Beim Transport gebietet sich also ein wenig Vorsicht - wobei der Hersteller hierfür ein zwar nicht sehr schickes, dafür aber robustes Kunststoffsäckchen mitliefert.

Funktion
========
Nach dem Einschalten befindet sich die Box automatisch im Pairing-Modus und kann schnell gekoppelt werden. Alternativ lässt sie sich auch per mitgeliefertem AUX-Kabel an eine Quelle anschließen.
Für die Steuerung befinden sich Tasten an der Oberseite, über die neben Lauter/Leiser auch vor- (langer Druck "+") und zurück (langer Druck "-") geschaltet werden kann.

Laufzeit
========
Die angegebenen 11 Stunden hält die Box bei Zimmerlautstärke (50%) durch - und war bei mir im Dauertest erst nach 12 Stunden leer. Bei 100% Volume sind es dann etwa 6 Stunden.
Etwas schade ist, dass sie ohne Vorwarnung ausgeht und es auch keine Möglichkeit gibt, den Ladestand festzustellen.
Ein paar Stunden später ist sie dann wieder voll aufgeladen, wobei sie auch während des Ladevorgangs nutzbar ist, was den Einsatz von Powerbanks für eine beinahe unbegrenzte Laufzeit auch unterwegs oder den stationären Betrieb zuhause möglich macht.
Neben dem Micro-USB-Ladekabel findet sich im Lieferumfang übrigens kein Steckdosenadapter. Wer also noch keinen besitzt (beispielsweise vom Smartphone), müsste sich noch einen zusätzlich besorgen. Empfehlenswert ist hier beispielsweise das simple Anker 2-Port Ladegerät.

Klang
=====
Die Akustik der Box halte ich größenbezogen für gut und voluminös. Meine ansonsten genutzte, etwas teurere Creative Roar 2 klingt trotz kompakteren Maßen jedoch noch ein Stückchen kraftvoller.
Bei Pegeln zwischen 80 und 85% fängt sie je nach Audiomaterial (basslastig) leicht das Übersteuern an, wobei sie sich dann schon deutlich über Zimmerlautstärke befindet.
Die Neutralität würde ich als typisch konsumentenorientiert bezeichnen: Der Fokus befindet sich also auf Bässen und Höhen mit leichter Absenkung der Mitten, wodurch sie auf keinen Fall langweilig oder zu flach klingt und den meisten Hörern klanglich zusagen sollte.

Fazit
=====
Wer einen sehr gut aussehenden Bambuslautsprecher zum vernünftigen Preis sucht, wird meiner Meinung nach fündig. Klanglich spielt er noch immer im oberen Bereich mit und wird seiner Preisliga gerecht ohne negativ aufzufallen. Die angegebene Akkulaufzeit kann er durchhalten, fängt bei hohen Belastungspegeln jedoch teilweise das Übersteuern an.
Durch den rückseitigen Ladeanschluss lässt er sich mittels USB-Netzstecker auch stationär in Ess-, Schlaf- oder Wohnzimmer betreiben.
Ich empfehle ihn gerne weiter und werde nachtragen, falls sich im Lauf der nächsten Zeit Mängel ergeben sollten.

--

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zum Erfahrungsbericht? Sehr gerne beantworte ich diese hier in den Kommentaren oder per Mail. Die Adresse finden Sie in meinem Profil.
Den Lautsprecher habe ich für einen unabhängigen Test rabattiert vom Hersteller erhalten.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Archeer Bluetooth Lautsprecher aus Bambus A320 Eskalation mit Huge Bass und Superior-Stereo 2.1-Kanal-Ton von 10W Treiber und 15W Subwoofer
Archeer Bluetooth Lautsprecher aus Bambus A320 Eskalation mit Huge Bass und Superior-Stereo 2.1-Kanal-Ton von 10W Treiber und 15W Subwoofer
Wird angeboten von Archeer-DE
Preis: EUR 179,99

4.0 von 5 Sternen Sehr schicker, sauber verarbeiteter & gut klingender Holz-Lautsprecher, 22. Juli 2016
Bluetoothlautsprecher gibt es unglaublich viele - wenn man jedoch nach einem optisch wirklich ansprechenden Modell sucht, wird die Auswahl schon geringer. Der Archeer bietet hier nun ein gelungenes Design bei guter Preisleistung.

Verarbeitung
============
Fertigungsqualität und Aussehen spielen meiner Meinung nach sehr weit oben mit. Überstehende Grate oder Mängel sucht man vergeblich und die Kombination aus Stoff und Bambus funktioniert in meinen Augen ausgesprochen gut. Die Stoffummantelung ist hierbei leider eher dünn und vermutlich auch nicht allzu robust. Beim Transport gebietet sich also ein wenig Vorsicht - wobei der Hersteller hierfür ein zwar nicht sehr schickes, dafür aber robustes Kunststoffsäckchen mitliefert.

Funktion
========
Nach dem Einschalten befindet sich die Box automatisch im Pairing-Modus und kann schnell gekoppelt werden. Alternativ lässt sie sich auch per mitgeliefertem AUX-Kabel an eine Quelle anschließen.
Für die Steuerung befinden sich Tasten an der Oberseite, über die neben Lauter/Leiser auch vor- (langer Druck "+") und zurück (langer Druck "-") geschaltet werden kann.

Laufzeit
========
Die angegebenen 11 Stunden hält die Box bei Zimmerlautstärke (50%) durch - und war bei mir im Dauertest erst nach 12 Stunden leer. Bei 100% Volume sind es dann etwa 6 Stunden.
Etwas schade ist, dass sie ohne Vorwarnung ausgeht und es auch keine Möglichkeit gibt, den Ladestand festzustellen.
Ein paar Stunden später ist sie dann wieder voll aufgeladen, wobei sie auch während des Ladevorgangs nutzbar ist, was den Einsatz von Powerbanks für eine beinahe unbegrenzte Laufzeit auch unterwegs oder den stationären Betrieb zuhause möglich macht.
Neben dem Micro-USB-Ladekabel findet sich im Lieferumfang übrigens kein Steckdosenadapter. Wer also noch keinen besitzt (beispielsweise vom Smartphone), müsste sich noch einen zusätzlich besorgen. Empfehlenswert ist hier beispielsweise das simple Anker 2-Port Ladegerät.

Klang
=====
Die Akustik der Box halte ich größenbezogen für gut und voluminös. Meine ansonsten genutzte, etwas teurere Creative Roar 2 klingt trotz kompakteren Maßen jedoch noch ein Stückchen kraftvoller.
Bei Pegeln zwischen 80 und 85% fängt sie je nach Audiomaterial (basslastig) leicht das Übersteuern an, wobei sie sich dann schon deutlich über Zimmerlautstärke befindet.
Die Neutralität würde ich als typisch konsumentenorientiert bezeichnen: Der Fokus befindet sich also auf Bässen und Höhen mit leichter Absenkung der Mitten, wodurch sie auf keinen Fall langweilig oder zu flach klingt und den meisten Hörern klanglich zusagen sollte.

Fazit
=====
Wer einen sehr gut aussehenden Bambuslautsprecher zum vernünftigen Preis sucht, wird meiner Meinung nach fündig. Klanglich spielt er noch immer im oberen Bereich mit und wird seiner Preisliga gerecht ohne negativ aufzufallen. Die angegebene Akkulaufzeit kann er durchhalten, fängt bei hohen Belastungspegeln jedoch teilweise das Übersteuern an.
Durch den rückseitigen Ladeanschluss lässt er sich mittels USB-Netzstecker auch stationär in Ess-, Schlaf- oder Wohnzimmer betreiben.
Ich empfehle ihn gerne weiter und werde nachtragen, falls sich im Lauf der nächsten Zeit Mängel ergeben sollten.

--

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zum Erfahrungsbericht? Sehr gerne beantworte ich diese hier in den Kommentaren oder per Mail. Die Adresse finden Sie in meinem Profil.
Den Lautsprecher habe ich für einen unabhängigen Test rabattiert vom Hersteller erhalten.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


AUSDOM ANC7 Active Noise Cancelling Kopfhörer Wireless Headset Drahtlose Rauschunterdrückung Bluetooth Kopfhörer (Schwarz+Rot)
AUSDOM ANC7 Active Noise Cancelling Kopfhörer Wireless Headset Drahtlose Rauschunterdrückung Bluetooth Kopfhörer (Schwarz+Rot)
Wird angeboten von YESTECH
Preis: EUR 268,00

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nette Kombination aus ANC, Bluetooth und bequemem Überohrkopfhörer mit Einschränkungen, 19. Juli 2016
Da ich großer Fan kabelloser Kopfhörer bin, war ich sehr gespannt, wie sich das Modell von Ausdom mit integrierter "Active Noise Cancelling" im Vergleich mit meinen bisherigen Hörern schlägt.

Anfangs fällt direkt die hochwertige, edle Verpackung inklusive einer Hartschalentransporthülle auf, die einerseits kompakt, andererseits aber auch robust wirkt.
In dieser finden sich neben den ANC7 eine Bedienungsanleitung (brauchbares Deutsch), ein Micro-USB-Ladekabel sowie ein 3,5mm-Klinken-Kabel für den kabelgebundenen Betrieb.

Aufgesetzt fühlt sich der Ausdom sehr bequem und weich an, wobei sein Sitz durch um 110° dreh- und kippbare Ohrteile äußerst flexibel an jede Kopfform anpassbar ist.
Den einzigen Nachteil stellt hier das Kunstleder dar, welches die Ohren durch den Kunststoff mit der Zeit aufwärmen kann.

Akustik & Noise Cancellation
============================
Der Klang ist absolut in Ordnung. Der Frequenzbereich wird ordentlich abgedeckt, wobei Bass-Fetischisten zu anderen Hörern greifen dürfen. Die Tiefen werden eher neutral und nicht verstärkt wiedergegeben.
Die Präzision wirkt dagegen nicht übergenau, was zu minimal verwaschenem Klang (auf höherem Niveau) führt. Weiterhin treten ab und zu Übertragungs-Ruckler auf.
Außerdem übersteuert er je nach Audiomaterial ab ca. 80% Lautstärke deutlich.

Sobald ein Bluetoothgerät verbunden ist und die Quelle aktiv etwas wiedergibt, taucht ein leises Rauschen auf, welches bei normaler Musik nicht stört - in ruhigen Passagen und geringen Pegeln jedoch schon auffällt. Ansonsten ist er aber lautlos.
Ohne aktives ANC findet sich generell ein sehr flacher Klang ohne irgendwelche Tiefen, der bestimmt nicht für den normalen Musikgenuss ausgelegt ist. Für Hörbücher könnte er jedoch noch geeignet sein. Ohne eingeschaltetes "Active-Noise-Cancelling" würde ich den Ausdom dennoch auf keinen Fall empfehlen.
Da die Wiedergabedauer hierunter jedoch leidet, würde ich jedem, der nicht oft ANC benötigt, zu erheblich günstigeren Bluetooth-Kopfhörern mit vergleichbarer Klangqualität ohne ANC raten. Rein klanglich sind sie meiner Meinung nach nämlich im Bereich um die 60€ angesiedelt.
Bei der Geräuschunterdrückung muss man sich auch bewusst sein, dass diese Grenzen hat - und vor allem gleichmäßige Töne des unteren Frequenzbereichs herausfiltert. Geräusche oberhalb 1000Hz werden also bis auf die passive Dämpfung der Ohrmuscheln kaum vermindert.
Im Zug, Bus oder Flugzeug hat ANC dennoch seine Berechtigung, weil gerade dort eine plötzlich ungekannte Stille in eben genau diesem nervigen "Tiefton-Gerumpel-Bereich" eintritt.

Wer genau die Kombination ANC, Bluetooth und bequeme Ergonomie sucht und keine 200€ ausgeben möchte, dürfte dem Ausdom also eine Chance geben.
Wer ANC nicht unbedingt benötigt, darf bei gleicher Klangqualität zu guten Bluetoothkopfhörern ab 60€ greifen.

--

Ihr habt Fragen, Anregungen oder Kritik zum Erfahrungsbericht? Sehr gerne beantworte ich diese hier in den Kommentaren oder per Mail. Die Adresse findet ihr in meinem Profil.
Den Kopfhörer habe ich für einen unabhängigen Test kostenfrei vom Hersteller erhalten.


Gonex Tritan Wasserflasche Trinkflaschen 600ML für Sport, Laufen, Fitness, Yoga, Camping Wandern Plastic& BPA-frei
Gonex Tritan Wasserflasche Trinkflaschen 600ML für Sport, Laufen, Fitness, Yoga, Camping Wandern Plastic& BPA-frei
Wird angeboten von YPC Stern

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schicke & dichte Sportflasche mit gutem Verschluss, 19. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Flasche kommt schlicht im Karton verpackt, aber schick an. Bis auf verschiedene Informationstexte auf der Schachtel findet sich neben der Flasche nichts im Lieferumfang.
Eine Spülmaschinen-Eignung ist leider auch nirgends beschrieben. Durch die notierte Eignung bis zu 100°C sollte es aber zumindest der Körper problemlos aushalten.
Die Kappe sollte aber vermutlich per Hand gewaschen werden.

Insgesamt tritt sie durch die matte Oberfläche und das schlanke Äußere optisch angenehm auf.
Außerdem ist das unbeabsichtigte Öffnen durch die Doppelsicherung aus Bügel und Druckverschluss kaum möglich, was sie zu einem unkomplizierten Begleiter bei vielen Sportaktivitäten macht.

Reinigung
=========
Der schon in einer anderen Rezension erwähnte Silikonring ist nur beim ersten Anblick nicht entfernbar, da keine Aussparung für das unkomplizierte Entnehmen vorhanden ist. Dieser lässt sich jedoch dann doch sehr simpel "bergen", indem man einfach mit einem stumpfen, flachen Gegenstand zwischen Deckelwand und Silikonring gleitet und ihn heraushebt. Ich habe das z.B. mit einer vorne stumpfen Nagelfeile in etwa 5 Sekunden geschafft.
Auf lange Sicht würden sich hier ansonsten Keime ansammeln, was das regelmäßige Entfernen absolut empfehlenswert macht.
Außerdem können die beiden Dichtungspfropfen für Trinkschnabel und Luftloch ebenso heraus genommen werden.

Vor dem ersten Benutzen habe ich die Flasche wie vom Hersteller geraten ausgewaschen und dann mit heißem Tee (Resistenz bis 100°C, Empfohlen bis 84°C) ein paar Stunden stehen lassen. Danach nochmal ausgewaschen. Geschmacklich war am Wasser im Anschluss nichts mehr festzustellen - es empfiehlt sich jedoch, auch den Deckel sorgfältig zu spülen und heiß zu waschen, weil man ansonsten während des Trinkens immer noch einen leichten Plastikgeruch/-geschmack verspürt.

Trinkgefühl
===========
Durch das Luftloch hinter dem Schnabel fließt das Wasser beim Ansetzen schön voll aus der Öffnung - und das bei manchen anderen Sportflaschen nötige Saugen entfällt.

Fazit
=====
Aufgrund der schicken Optik, des guten Verschlusskonzepts und der problemlos möglichen Einhandbedienung kann ich die Flasche bisher weiter empfehlen.
Sollten sich im Lauf der Zeit Mängel zeigen, werde ich diese natürlich nachtragen. Gespannt bin ich beispielsweise, wie sich die offen zugängliche Metallfeder des Deckels im Lauf der nächsten Monate verhält.

--

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zum Erfahrungsbericht? Sehr gerne beantworte ich diese hier in den Kommentaren oder per Mail. Die Adresse finden Sie in meinem Profil.
Die Sportflasche habe ich für einen unabhängigen Test rabattiert vom Hersteller erhalten.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Perixx PERIMICE-608, Kabellose vertikale ergonomische Maus - 800/1200/1600 dpi - 2.4G - Ergonomisches Design für Rechtshänder - Ideal gegen Tennisarm
Perixx PERIMICE-608, Kabellose vertikale ergonomische Maus - 800/1200/1600 dpi - 2.4G - Ergonomisches Design für Rechtshänder - Ideal gegen Tennisarm
Wird angeboten von Perixx Deutschland
Preis: EUR 39,90

4.0 von 5 Sternen Günstige, handgelenkschonende Maus, 17. Juli 2016
Meine Freundin schreibt aktuell an ihrer Bachelorarbeit und ist hierfür auch hauptsächlich mit Videoschnitt beschäftigt. Vor ein paar Wochen trat laut Arzt dann eine Überlastung des Handgelenks auf und die Empfehlung, das Gelenk zu schonen konnte aufgrund von Zeitproblemen natürlich leider nicht umgesetzt werden.
Alternativ könne sie zumindest auf eine vertikale Maus zurückgreifen - was sie nun mit diesem Modell tat.

Verarbeitung
============
Das mattschwarze Finish wirkt schlicht und funktional, wobei die Verarbeitung beispielsweise im Vergleich mit meiner Logitech M510 im Bezug auf Spaltmaße und Kunststoffkanten ein klein wenig billiger wirkt.
Der Druckpunkt der Tasten ist klar sowie nicht zu leicht und es traten bisher noch keine "Fehlklicks" auf. Für meinen Geschmack könnten jedoch die "Vor-" und "Zurücktaste" etwas besser spürbar bzw. unterscheidbarer sein.
Das Mausrad läuft weich mit deutlichen Rasterungen und erlaubt ein problemloses Scrollen.

Ergonomie
=========
Anfangs ist eine recht starke Umgewöhnung nötig um von einer "normalen" Maus auf die ergonomische Variante umzusteigen, da die Handhaltung deutlich anders ist.
Im Vergleich mit meiner M510 stellt sie sich etwas leichter und ein wenig größer dar, wobei sie dadurch angenehm voll in der Hand liegt.
Für den Einsatzzweck - also das ermüdungsfreie und schonende Arbeiten - ist sie sehr gut geeignet. Zwar gibt es noch deutlich vertikalere Mäuse - eine Überlastung des Handgelenks meiner Freundin während deren Bachelorarbeit konnte sie jedoch wieder zufriedenstellend beruhigen.

Laufzeit
========
Bisher kann ich die Ausdauer noch nicht bewerten, da sie nun seit ca. sechs Wochen im Dauereinsatz noch keine Schwächen zeigte und somit zufriedenstellend arbeitet.

Fazit
=====
Wer eine handgelenkschonende, günstige und leichte Maus sucht, kann hier problemlos zugreifen. Einschränkungen gibt es bis auf ein teils etwas günstig wirkendes Material keine.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


250 Versandtaschen C4 229 x 324 mm, haftklebend, mit Fenster, 90g/qm
250 Versandtaschen C4 229 x 324 mm, haftklebend, mit Fenster, 90g/qm
Wird angeboten von lowcostbuying-shop
Preis: EUR 14,74

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DIN-konforme Fenster-Umschläge ohne Überraschungen, 4. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe nun 110 der 250 Umschläge verbraucht und bis auf teils minimale, vollkommen vernachlässigbare Papierreste an den Schnittkanten keinerlei Mängel entdecken können.
Die selbstklebenden Verschluss-Laschen haften alle problemlos, die Sichtfenster sind optimal lichtdurchlässig und darüberhinaus gemäß der standardisierten Anschrifts-Position (DIN 5008) exakt ausgerichtet, sodass die Adresse im Briefkopf optimal eingelesen werden kann.

Das Material ist entsprechend des Papiergewichts von 90g/m² (vergleichbar mit regulärem Kopierpapier (80g/m²)) weder besonders stabil oder labil - und daher für den Versand von weniger anfälligen Dokumenten geeignet.
Fotos oder andere knickgefährdete Güter sollten entweder durch dickeren Karton stabilisiert oder vielleicht doch in Hartkartonage verschickt werden.

Für weitere DinA4-Versandaufträge werde ich gerne wieder auf diese Taschen zurückgreifen und kann sie somit auch weiterempfehlen.

--

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zum Erfahrungsbericht? Sehr gerne beantworte ich diese hier in den Kommentaren oder per Mail. Die Adresse finden Sie in meinem Profil.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20