Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17
Profil für Grandmaster Flash > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Grandmaster Flash
Top-Rezensenten Rang: 672.460
Hilfreiche Bewertungen: 138

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Grandmaster Flash

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Blue Lines
Blue Lines
Preis: EUR 9,05

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BLUE LINES - "Trip Hop" und der Zeit ganz weit voraus!, 15. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Blue Lines (Audio CD)
Massive Attack mit "Blue Lines" - wer hätte 1991 ahnen können, das dieses Album einmal Maßstäbe setzt und zum Meilenstein einer neuen Musikrichtung wird. Dieses Album ist noch heute modern und bietet dem Hörer sehr viele Feinheiten des damals neuen "Trip Hop" Sounds. Ein zeitloses Album, welches seiner Zeit sehr weit voraus war.

Der Opener SAFE FROM HARM, ein Sound und eine Stimme, die in andere Welten führt. Traumhaft schön von Shara Nelson gesungen. Mein Lieblingssong von Massive Attack. ONE LOVE, aussergewöhnlich arrangiert und aussergewöhnlich von Horace Andy gesungen. BLUE LINES klingt cool, getragen und lässig und weiter geht es mit BE THANKFUL FOR WHAT YOU'VE GOT, mit Vocals von Tony Bryan. Der Song wurde besonders bekannt durch ein explizites "Skandalvideo". Ein cooler, getragener Song und irgendwie auch der einzige des Albums, der sogar ein Retro Feeling verbreitet. FIVE MAN ARMY ist sehr gewöhnungsbedüftig im Sound, aber dennoch unglaublich faszinierend. Nun folgt UNFINISHED SYMPATHY, mein zweiter Lieblingssong. Eine ganz grosse Gesangsleistung von Shara Nelson, ein cooler Groove und inspirierende Soundelemente machen diesen Song zu einem wahren Meisterwerk. Er wird niemals langweilig werden, ist zeitlos schön und ist für mich einer der Songs, der die 90er mitprägte. DAYDREAMING und LATELY, beide ebenfalls perfekt arrangiert und unglaublich soulig von Shara Nelson gesungen. In letzterem stechen besonders die genialen Scratchings hervor. Wirklich klasse umgesetzt! Den Abschluss bildet das grossartige HYMN OF THE BIG WHEEL - ein sehr optimistischer Song, zugleich befreiend und wieder sehr aussergewöhnlich von Horace Andy gesungen.

Dieses Album ist ein must have, ein musikalisches Zeitzeugnis der 90er! Massive Attack sollten nach "Blue Lines" noch einige Male überraschen, wie z.B. mit Songs wie "Karmacoma" oder "I Want You", eine Zusammenarbeit mit Madonna. Massive Attack haben mit "Blue Lines" einen völlig neuen Sound definiert, eine Mischung aus Soul, Hip Hop, mit vielen anderen Stilrichtungen kombiniert und somit war die Kategorie "Trip-Hop" geboren. MASTERPIECE!


The Singles Coll.1981-1993
The Singles Coll.1981-1993
Preis: EUR 5,00

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstklassige Kim Wilde Collection!, 13. September 2009
Rezension bezieht sich auf: The Singles Coll.1981-1993 (Audio CD)
Diese Collection kann ich jedem Fan der 80er empfehlen. Sie ist vor allem der Beweis dafür, wie viele tolle Songs Kim Wilde veröffentlichte. Sie umfasst wichtige (nicht alle) Singles von 1981 bis 1993.

Alles begann mit KIDS IN AMERICA, einer absolut starken New Wave Nummer. Man glaubte, es könne danach nicht besser kommen, aber Kim Wilde hatte noch einiges auf Lager! CHEQUERED LOVE ist einer meiner Favoriten, rockig und Blondie-like, WATER ON GLASS ebenso. CAMBODIA ist speziell und traumhaft schön, verursacht noch immer Gänsehaut. VIEW FROM A BRIDGE, ein ebenso unwiderstehlicher Song. CHILD COME AWAY klingt fernöstlich, ein wunderschöner Song! LOVE BLONDE ist einfach extrem cool und abwechslungsreich. THE SECOND TIME mit seiner genialen Bassgitarre ist einer meiner Kim Wilde Favoriten, mit RAGE TO LOVE wird das ganze noch weiter geführt, allererste Sahne! Natürlich darf auch YOU KEEP ME HANGIN' ON mit seinem starken Rhythmus nicht fehlen, nach "Kids" wohl der bekannteste ihrer Songs. ANOTHER STEP (CLOSER TO YOU) ist typischer 80's Rock, sehr wirksam, klingt cool. YOU CAME mag ich nicht wirklich, eine schöne Melodie, super gesungen, aber leider ein ausgelutschter Beat, als Beatuntermalung hätte ich hier eine rockige Gitarre besser und wirksamer gefunden. NEVER TRUST A STRANGER ist solider Pop, aber nicht mehr mit den ersten Hits vergleichbar, aber dennoch auf hohem Niveau. FOUR LETTER WORD ist dann nochmal ein wunderschöner Hit der ruhigeren Art. Gefällt mir ausgesprochen gut! LOVE IS HOLY ist ebenfalls solider 80's Pop/Rock mit wunderschönem Refrain. IF I CAN'T HAVE YOU ist noch recht bekannt, aber nichts aussergewöhnliches, it's an "ok song". IN MY LIFE, ein Bonustrack im 90's Dance-Style. Gefällt mir, hat Anleihen von CeCe Peniston. Super Abschluss dieser Collection!

Diese Collection ist wirklich klasse. Jeder Song hat seine Qualitäten und besticht durch etwas "arteigenes". Track 1 - 11 sind für mich absolut makellos! Ich kann diese CD mit bestem Gewissen weiter empfehlen!! Ich hoffe das Kim Wilde eines Tages ein fulminantes Comeback feiern wird.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 14, 2009 2:17 PM MEST


Susan... verzweifelt gesucht
Susan... verzweifelt gesucht
DVD ~ Aidan Quinn
Wird angeboten von Base Commerce
Preis: EUR 11,94

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Get Into The Groove... with Madonna!, 11. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Susan... verzweifelt gesucht (DVD)
"Desperately Seeking Susan", wie der Film im Original heisst, ist für mich bis heute Madonnas bester Film! Madonna und Rosanna Arquette verleihen dem Film eine besondere Energie. Susan Seidelman ("Die Teufelin", 1989) hat mit "Susan" eine erfrischende New York Odyssee gedreht. Das gesamte Ensemble kann sich sehen lassen, allen voran Madonna, die in ihrer Rolle als Susan völlig aufgeht. Rosanna Arquette, Aidan Quinn und Laurie Metcalf standen ebenfalls an den Anfängen ihrer Karriere und nutzten den Film als Sprungbrett. Die typische 80's Atmosphäre und der unterschwellige Humor liessen den Film schnell zum Kultstreifen avancieren. Der Film wurde 1985 zu einem der Kinohits des Jahres, stark beflügelt von Madonnas Aufstieg und natürlich den im Film enthaltenen Madonna Hit "Into The Groove". "Desperately Seeking Susan" ist eine absolut erfrischende 80's Komödie mit Krimi-Elementen, mit jungen, unverbrauchten und überzeugenden Darstellern und einer verzwickten Story, die für viel Abwechslung sorgt. Ein Film zum immer wieder schauen, langweilig wird dieser nämlich nie! Für mich persönlich einer der Kultfilme der 80er!


Madonna
Madonna
von J. Randy Taraborrelli
  Sondereinband

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles auf den Punkt gebracht!, 8. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Madonna (Sondereinband)
J. Randy Taraborrelli hat eine wunderbare Madonna Biographie geschrieben! Die Biographie, welche Madonnas Leben und Karriere bis zum Jahr 2001 umfasst, liest sich spannend und interessant. Alle wichtigen Ereignisse und Einschnitte wurden in jeweils kleine Kapitel unterteilt, selbst zu jedem Album gibt es mehrere Seiten, die alles wesentliche beschreiben. Die Biographie beweist vor allem den Spagat zwischen ihrer Kunst und dem Menschen Madonna, wobei beides ja nicht immer voneinander trennbar ist. Dieses Buch ist besonders für Einsteiger geeignet, die sich über beides, der privaten Madonna und der künstlerischen Person einen Überblick verschaffen wollen. Sehr empfehlenswert!
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 20, 2009 6:44 PM MEST


Madonna
Madonna
von Andrew Morton
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Intime Details, jedoch ohne musikalische Retrospektive!, 8. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Madonna (Gebundene Ausgabe)
Die 2001 erschienene Madonna Biographie von Andrew Morton bringt einige neue Fakten und Verläufe aus Madonnas Laufbahn zutage. Das Buch beginnt recht ausführlich mit Madonnas Kindheit und beschäftigt sich ausgiebig mit Madonnas Ankunft in New York. All das liest sich super und aufregend, es folgt sogar das wunderbar geschriebene Kapitel "Die verlorenen ersten Lieder". Nach diesem Kapitel erhofft man sich doch tatsächlich, das Morton auch nun, nach ihrem Aufstieg, auf Madonnas Musik eingeht - doch Fehlanzeige! Das Buch reisst viele Dinge an, die alle aber fast gar nichts mit Madonnas Leben als Musikerin zu tun haben, schliesslich wurde sie als Sängerin berühmt. Interessant wird es noch einmal, wenn Morton zum Filmdreh von "Dangerous Game" schreibt, bei dem es einige Kontroversen mit dem Regisseur Abel Ferrara gab, auch ihre Affären werden im Buch genauestens durchleuchtet. Morton versucht einige Madonna Mythen zu widerlegen und das Buch liest sich tatsächlich interessant. Besonders positiv hervorzuheben, sind die zahlreichen und teils seltenen Fotos! Aber bei jemandem wie Madonna so gut wie gar nicht auf ihr musikalisches Schaffen einzugehen, ist dann doch mehr als verwunderlich. Manche Alben werden im Buch ein einziges Mal erwähnt und das war es dann. Morton geht einfach nicht darauf ein, dabei hätte ich ihm nach dem oben erwähntem Kapitel durchaus zugetraut, ein wenig spezieller über ihre Musik zu schreiben. Das ist ein grosser Nachteil des Buches und von daher gibt es einen Stern Abzug.


Madonna. Like an Icon: Die Biographie
Madonna. Like an Icon: Die Biographie
von Lucy O'Brien
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In jeder Hinsicht eine absolut gelungene Madonna Biographie!, 6. September 2009
Diese Biographie ist eine der besten die es zu Madonna bisher gab. Lucy O'Brien schildert das Leben Madonnas äusserst genau und lesenswert, gepaart mit absolut fundiertem Wissen. Das Lucy O'Brien Musikjournalistin ist kommt dem Buch sehr zugute. Die Entstehung einzelner Alben wird hier sehr umfangreich und interessant durchleuchtet. Alleine das Kapitel zum Album "Erotica" ist wirklich sehr gut geschrieben. Wenn man eine Biographie über eine Künstlerin wie Madonna schreibt, gehört einfach auch die Entstehung einzelner Alben dazu. Das wurde hier sehr gut umgesetzt. Diese Biographie schildert das Leben und das künstlerische Schaffen Madonnas sehr gut, ohne überhebliche Wertungen an der Person selbst vorzunehmen. Das Madonna umstritten ist, weiss sowieso die ganze Welt, da müssen nicht Autoren kommen, die ständig versuchen sie pseudo-psychologisch zu ergründen, woran diese bisher meist sowieso scheiterten. Abgerundet wird das Buch mit einer umfangreichen Fotoauswahl, die Recherchen sind zudem top und vielfältig! Ich kann das Buch nur weiter empfehlen, es ist grossartig! Und nach dem durchlesen kann sich jeder selbst eine Meinung zu Madonna bilden, denn dieses Buch macht es möglich, ohne einseitig zu wirken! Danke Lucy!


Madonna, Die letzte Göttin
Madonna, Die letzte Göttin
von Barbara Victor
  Taschenbuch

3.0 von 5 Sternen Chaotische Madonna-Biographie, 6. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Madonna, Die letzte Göttin (Taschenbuch)
Es gibt inzwischen viele Madonna Biographien, die im Umlauf sind. Viele sind gelungen, bei anderen gibt es durchaus Schwächen. Diese Biographie, geschrieben von der Journalistin Barbara Victor ist schwerer als andere verdaulich. Der Schreibstil mag zum einen noch völlig "ok" sein, verliert sich das Buch aber dennoch allzu oft in diverse Nebensächlichkeiten, die mit Madonna nur am Rande zu tun haben. Die Autorin hätte es lieber gleich sein lassen sollen, Madonna ernsthaft psycholgisch zu ergründen. Das haben andere Autoren schon besser hinbekommen. Ein weiterer negativer Punkt ist die chaotische Reihenfolge. Eigentlich ist es ja ganz interessant, mal nicht chronologisch vorzugehen, aber in diesem Falle ist es doch mühsam, wenn man immer wieder feststellt, das die Autorin an vorher abgehandelte Epochen wieder und wieder anknüpft und sich dann wieder ewig darin verliert. Manche Epochen Madonnas wurden dennoch gut geschrieben und durchleuchtet, wie zb die "Evita" Ära. Hier hat die Autorin wirklich gute Arbeit geleistet! Auch beschäftigt sich die Autorin mit einigen Songs recht intensiv und geht auf die Lyrics ein, was dann auch wirklich Spass und Interesse beim lesen bringt. Manche Stories wiederum klingen einfach sensationslüstern und zu reisserisch, als das sie ernsthaft als Grundlage für eine Madonna Analyse brauchbar wären. Eine Biographie, bei der ich hin- und hergerissen bin und durchaus zwiespältig beim lesen war.


Madonna Confessions
Madonna Confessions
von Guy Oseary
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 34,36

5.0 von 5 Sternen Detailreiche Erinnerungen an eine grosse Tour!, 6. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Madonna Confessions (Gebundene Ausgabe)
Mit diesem Buch hat Guy Oseary vielen Madonna Fans eine grosse Freude bereitet. Die grossartige "Confessions Tour" wurde hier in vielen detailreichen Bildern eingefangen. Das Buch hat einen besonderen Anspruch, zum einem, weil die Bilder tatsächlich in Hochglanzoptik erscheinen und zum anderen, weil das Buch grossartig mit einigen kleinen Zitaten gestaltet wurde. Zu jedem Song gibt es zahlreiche, mal grosse und kleine Bilder, alle in verschiedenen Städten eingefangen. Man fühlt sich fast so, als wäre man nochmal live dabei. Ein rundum gelungenes Buch und eine wahrhaftige Erinnerung an diese tolle Tournee!


Meine Schwester Madonna und ich
Meine Schwester Madonna und ich
von Wendy Leigh
  Gebundene Ausgabe

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Madonnas Leben und Schaffen aus Sicht eines wahren Insiders!, 23. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
dieses buch habe ich im letzten herbst komplett gelesen und möchte ein paar gedanken dazu schreiben:

zum buch allgemein: es liest sich interessant, flüssig, ähnlich wie ein tagebuch und man erfährt meiner meinung nach doch einiges neues über madonna, es sind sehr nette kleine anekdoten dabei, die teilweise recht witzig sind, teilweise aber auch kopfschütteln verursachen. die kritische auseinandersetzung zur person madonna finde ich auch als fan sehr interessant. ich sehe madonna nach dem buch weder positiver, noch negativer. ich kann sie in vielen punkten sogar besser verstehen: nämlich vor allem das es sehr schwierig sein muss, solch ein leben in ihrem extrem zu führen: jeder will was von ihr, viele wollen mit ihr befreundet sein und es ist wirklich schwer abzuwägen, wer es denn nun wirklich ernst meinen könnte. klar hat sie sich dieses leben selbst ausgesucht, vor allem ihre stärke, auch sämtliche krisen durchzustehen ist beachtlich, während andere berühmtheiten häufig an den dingen, die um sie herum geschehen zerbrechen.

zum ende hin wird das buch allerdings ein bisschen schwerer verdaulich, da chris ciccone versucht, madonna sehr einseitig darzustellen und sich als unverstandenes opfer von ihr betrachet... ich sehe genau darin den knackpunkt: er ist tatsächlich zum teil ein opfer, was er sich meiner meinung nach grösstenteils selbst zuzuschreiben hat. da trifft es sich gut, das ein (wohlgemerkt) erwachsener mann, einen grossteil der verantwortung an die berühmte schwester abschiebt... ab dem jahr 2000 (kapitel "hochzeit") liest sich das buch recht einseitig und lässt christopher selbst in sehr schlechtem licht erscheinen und teilweise macht er auf mich einen mehr als naiven eindruck...

zu christopher/madonna: und dann ist da auch noch ein bruder der sagt, das sie ihm 100%ig vertrauen kann, der aber doch oftmals nicht den a**** in der hose hat, ihr seine wahre meinung zu sagen... von einem erwachsenen mann, der zu seiner schwester ehrlich sein will, sollte man das durchaus erwarten können. in diesem fall widerspricht er sich unglaublich oft. warum ist es ihm so peinlich zu sagen, das er ihr garderobier bei den ersten tourneen war? wäre er nicht zu ihr nach new york nachgekommen, wäre er wahrscheinlich ziellos in michigan versauert. wer weiss? in gewisser hinsicht aber kann ich christopher verstehen, ich verstehe sogar seine unentschlossenheit, die sich darin ausdrückt, das er viel zu viel auf einmal machen will, er aber vielleicht somit einer wirklich ernsthaften eigenen karriere immer im weg stand: malen, dekorieren, regie, garderobier, empfangsboy, innenarchitekt, designer, tänzer, partyorganisator etc, um nur einige zu nennen. andererseits kommt er mir oft wie ein trittbrettfahrer vor, der sich gern im licht seiner schwester und dem anderer megastars aalen will - ob man es ihm verdenken kann/soll lässt sich schwer beantworten. manchmal verfällt christopher aber auch in eine art selbstmitleid, die teilweise schwer zu lesen ist, weil dies aus - teilweise - purer naivität seinerseits zeugt... in der zeit in der er mit madonna arbeitete und gefühlte 1000 andere jobs hatte, muss er doch eine ganze menge geld verdient haben, seine chronische finanznot resultiert meiner meinung nach daraus, das er einfach über seine verhältnisse gelebt hat, was er ja auch andeutet.

allerdings glaube ich auf keinen fall an eine baldige versöhnung zwischen ihm und madonna, dafür ist das buch ein zu heisses eisen! vielleicht in ferner zukunft, aber so bald wird das auf keinen fall geschehen, dafür hat er mit diesem buch madonnas kontrollverhalten zu sehr entgegen gewirkt. wünschen würde ich es madonna und christopher trotzdem, die beiden haben so viel durchgemacht und erlebt...

FAZIT: trotz einiger haarsträubender momente, ein absolut empfehlenswertes buch, da es mit christopher ciccone ein mensch geschrieben hat, der wirklich viel zeit mit madonna verbracht hat und es sich grösstenteils gut lesen lässt. madonna kommt meiner meinung nach nicht allzu schlecht weg, wie ich vorm lesen des buches dachte. auch die enthaltenen fotos finde ich zum teil sehr beeindruckend. man erfährt z. b. auch viel zur entstehung der "girlie show" und überhaupt wird das thema "tourleben" sehr gut durchleuchtet, das sind wunderschöne momente in diesem buch. mir gefällt die beschreibung der anfangsjahre in new york - wie fast in jeder madonna-biografie - am besten, aber diesmal hat man auch einiges neues aus der sicht eines wirklichen insiders erfahren... für fans und nicht-fans sehr interessant und aufschlussreich!
Kommentar Kommentare (12) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 11, 2009 8:56 PM MEST


Mulholland Drive - Straße der Finsternis
Mulholland Drive - Straße der Finsternis
DVD ~ Justin Theroux
Preis: EUR 7,79

5.0 von 5 Sternen David Lynch's nächtlicher Trip durch Los Angeles..., 14. August 2009
zugegeben, mulholland drive ist verwirrend und mehr als nur in die irre führend. aber genau das macht einen guten lynch film aus. nach einer lösung muss man nicht zwangsläufig und verkrampft suchen, wobei auch für mich eine hier häufig zitierte lösung absolut plausibel erscheint. der film ist ein film noir der extraklasse, naomi watts und laura harring verschmelzen mit dem werk, eine tolle darstellung; justin theroux spielt ebenfalls sehr überzeugend und verleiht dem film sogar einige ansätze von humor. was david lynch mit seiner kamera einfängt ist beachtlich, man fühlt sich in das abstruse geschehen absolut involviert. david lynch und sein geliebtes LA, die stadt der engel, schein und sein. all das in grandiosen bildern, einer story die durchaus gänsehaut bereiten kann und eine figurenzeichnung, wie man sie bei david lynch erwartet, denn seine figuren sind (un)erwartete zeitgenossen. die abstimmung der voranschreitenden geschichte in verbindung mit dem klasse gewählten soundtrack ist ein weiterer pluspunkt. für mich ein meisterwerk, ob ich ihn empfehlen kann weiss ich nicht genau, man muss sich einfach auf den film einlassen und darf keine klar strukturierte geschichte erwarten. der film steht von der suspense her "blue velvet" in nichts nach. lynch hat sich selbst übertroffen!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5