find Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für MiniButMighty > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von MiniButMighty
Top-Rezensenten Rang: 1.776.291
Hilfreiche Bewertungen: 112

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
MiniButMighty (Wels)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Universal Trends CT46127 - Lego Star Wars Kinderuhr - Stormtrooper
Universal Trends CT46127 - Lego Star Wars Kinderuhr - Stormtrooper

5.0 von 5 Sternen Ich bin begeistert..., 9. Januar 2014
Die Lego Uhren sind sehr schwer einzuschätzen. Ich persönlich bin davon begeistert und werde mir bestimmt noch weitere davon zulegen.

Dass die Uhr „billig“ aussieht finde ich absolut nicht (wie einige Negativrezensionen bemängeln), es ist ein Legodesign und das Armband der Uhr ist den Legosteinen nachempfunden – was eben nach Plastik oder so etwas in der Art aussieht. Das sieht nicht billig aus, das sieht aus wie eben LEGO aussieht! Wenn einem so etwas nicht gefällt braucht man sich ja keine Lego Uhr kaufen ;-)

Was die Haltbarkeit betrifft kann ich nur meine persönliche Erfahrung widergeben; ich trage die Uhr täglich seit rund 4 Monaten und bis jetzt hat sie sich weder von selber geöffnet, noch ist sie mir vom Handgelenk gefallen etc.

Ich muss aber dazu sagen, dass ich eine 24-jähre Frau bin - bei Kindern die Fangen spielen und rumtoben, kann ich mir schon vorstellen dass die Uhr eventuell mal aufgeht oder in ihre Einzelteile zerfällt (keine Ahnung!). Außerdem ist der Verschluss der Uhr für Kinder meiner Meinung nach ungeeignet, da man ihn umständlich einhaken muss. Für Erwachsene kein Problem, wenn dies allerdings nicht ordnungsgemäß gemacht wird (und das merkt man nicht sofort), kann es sein dass die Uhr nicht zu 100% verschlossen ist und nach einiger Zeit einfach aufgeht.

Fazit: Tolles Design, klasse Uhr. Für „ältere“ Nutzer auf jeden Fall zu empfehlen, bei Kindern vielleicht doch erst kaufen wenn es sie mal im Angebot gibt.


Far (A Lesbian Zombie Short Story) (English Edition)
Far (A Lesbian Zombie Short Story) (English Edition)

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lesbische Untote?, 7. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ehrlich gesagt bin ich zwiegespalten. Ich liebe Sarah Diemer als Autorin und bewundere ihren Schreibtstil und ihre Ideen, das ist in dieser Geschichte nicht anders. Sie hat wie immer zwei sympathische, interessante weibliche Hauptfiguren und einen wahnsinig fesselnden, kreativen Plot.

Dadurch sind die ersten 2/3 sehr gut und man möchte immer wissen wie es weiter geht. Im letzen Drittel wird es meiner Meinung nach allerdigs etwas konfus und die Auflösung und etwas zu schnelle Abfertigung des Lesers am Ende haben mich nicht überzeugt und ziemlich unbefriedigt mit einem großen Fragezeichen zurückgelassen. Leider kann ich nicht näher darauf eingehen, ohne zu viel von der Story zu verraten. Es sei nur gesagt, dass am Ende Fragen bleiben und ich mich jetzt nach dem Lesen ein bisschen so fühle, als wäre die Autorin unter Zeitdruck gewesen und hat statt den geplanten 30 Seiten zum Schluss nur 10 oder so geschrieben!

Am besten man bildet sich selbst eine Meinung und liest die Geschichte. Da sie nicht wirklich lang ist, hat man ja nicht viel Zeit vertan falls man dann doch nicht so begeistert ist am Ende, wie ich! Und interessant geschrieben ist es allemal.

Da mich die Idee und die Charaktere so überzeugt haben, reicht es für drei von fünf Sternen.


Mein Leben mit Igor: Eines Tages verlor ich den Verstand und kaufte einen grünen Leguan...
Mein Leben mit Igor: Eines Tages verlor ich den Verstand und kaufte einen grünen Leguan...
von Annemarie Beyer
  Taschenbuch

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Muss das wirklich sein?, 23. März 2011
Bei so einem Buch muss ich mich wirklich sehr beherrschen, um nicht doch die Contenance zu verlieren und zum Schluss noch beleidigend zu werden.

Ein Leguan ist ein Reptil, Reptilien brauchen Wärme - die sie nur in ihrem natürlichem Lebensraum erhalten können oder in einem Terrarium mit der richtigen Beleuchtung. Einen Leguan in der Wohnung zu halten wie einen Hund, ist absolut NICHT artgerecht. Für den Menschen sind 21 Grad im Wohnzimmer mollig warm, aber nicht für den Leguan! Dieser braucht eine Grundtemperatur von 30 Grad und mehrere Sonnenplätze die bis zu 40 (!) Grad messen, damit er gesund bleiben und alt werden kann. Ich denke nicht dass irgendjemand diese Temperatur in einem Wohnzimmer oder irgendeinem anderen Zimmer erreicht. Und außerdem bekommt man in der Wohnung nicht die optimale Luftfeuchtigkeit hin, die das Tier benötigt.

Zu allem Überfluss wird hier auch noch behauptet, das Tier fühlt sich wohl. Natürlich, es kann ja auch sprechen und sagen: "Hey, ich liebe es vermenschlicht zu werden und ohne Artgenossen in einem viel zu kalten Wohnraum zu leben." Achtung, Sarkasmus!

Und für alle die es nicht wissen: Reptilien in der Wildnis können nur überleben, wenn sie sich keine Schwäche anmerken lassen. Sobald in der Natur ein Tier krank wirkt, wird es rasch gefressen. Deshalb versuchen Reptilien auch in Terrarien möglichst lange gesund zu wirken. Erst wenn sie sehr krank sind und ihnen die Kräfte ausgehen, zeigen sie wie schlecht es ihnen wirklich geht. Soll heißen: Man merkt es einem Reptil NICHT an ob es sich wirklich zu 100% wohl fühlt oder nicht, weil Reptilien oft Gesundheit simulieren. Was man aber weiß, ist dass sie sich in einem großen Terrarium in dem die Wärme und Luftfeuchtigkeit stimmt und alles so weit wie möglich ihrem natürlichen Lebensraum entspricht, wohl fühlen.

Selbstverständlich kann man Reptilien auch mal aus dem Terrarium holen, aber man soll bedenken dass es vor allem Tiere zum Beobachten sind. Wer das nicht akzeptieren kann, sollte sich lieber einen Hund oder eine Katze zulegen!

Wenn man nicht genug Platz hat, um ein riesen Terrarium zu bauen in dem sich ein Leguan wohl fühlt, dann sollte man sich kleinere Reptilien holen, wie zum Beispiel Bartagamen.

Kann schon sein dass die Autorin durch ihre Haltung lustige Sachen mit ihrem Igor erlebt hat, die andere Besitzer so nicht erleben, aber meiner Meinung nach geht das auf die Kosten des Tieres. Mangelerscheinungen die sie durch nicht artgerechte Haltung bekommen, werden erst nach Jahren sichtbar. Auch wenn das Buch keine Fachliteratur sondern eher etwas zum Schmunzeln sein soll, finde ich es nicht tragbar dass somit Reptilien-Neulingen, die vielleicht zufällig auf dieses Werk stoßen, ein komplett verfälschter Eindruck vermittelt wird.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 11, 2011 2:46 PM CET


Und täglich grüßt die Erinnerung
Und täglich grüßt die Erinnerung
von Sabine Brandl
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,95

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das soll wohl ein Witz sein..., 24. November 2010
'... dachte ich gerade als ich das Buch beendet hatte. Da es nicht besonders viele "schöne" Lesbenbücher gibt, eines gleich mal vorweg: Wer eine romantische Geschichte mit Happy End und allem drum und dran sucht, sollte die Finger von diesem Buch lassen.

Das Buch hat mich doch ziemlich enttäuscht. Drei Sterne gibt es für den angenehmen Schreibstil, und die sympathischen Charaktere.
Ich verrate nicht zu viel, aber was mich ziemlich gestört hat ab ca. der Hälfte des Buches, ist zum Einen die Beziehung zwischen Lisa und Bernd. Die ganze Zeit über ist Bernd ein liebender und echt toller Ehemann. Es kommt mir so vor, als hätte die Autorin das dann auch bemerkt und sich gedacht, sie muss da irgendwie schnell was ändern, damit die Leute auf Lisas Seite sind und nicht auf Bernds falls er verlassen wird. So wirkt das ganze immer mehr total konstruiert, es kommt alles viel zu plötzlich.
Das zweite ist die "Wende" gegen Schluss, das war meiner Meinung nach dann der absolute Tiefpunkt. Ich musste mich sogar beherrschen nicht zu lachen, da es einfach nur unecht wirkte und einige Dinge vorkommen, die ich sehr unrealistisch und an den Haaren herbeigezogen finde. Generell ist das Ende viel zu schnell und hektisch, fast ein bisschen als wäre der Autorin die Zeit ausgegangen.

Das ist natürlich alles meine persönliche Meinung zu diesem Buch, den anderen hier auf Amazon scheint es ja richtig gut gefallen zu haben :-) Darum würde ich raten einfach mal reinzulesen, man wird ja leider mit Neuerscheinungen im Bereich Lesbenliteratur nicht gerade überflutet.

Bei den "Kommentaren" zu meiner Rezension habe ich ein paar Beispiele aufgezählt was ich für unrealistisch halte bzw. nicht mochte, damit ihr die zwei Sterne vielleicht besser nachvollziehen könnt. Aber nur lesen, wenn es euch egal ist ein bisschen gespoilert zu werden!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 23, 2011 4:09 AM CET


Die Sims 3 - [PlayStation 3]
Die Sims 3 - [PlayStation 3]
Wird angeboten von Gamemaxworld
Preis: EUR 29,95

43 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Meiner Meinung nach TOP, 28. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Sims 3 - [PlayStation 3] (Videospiel)
Wie der Titel meiner Rezension schon zeigt, finde ich Sims 3 sehr gut gelungen. Ich spiele es nun schon seit 6 Stunden und kann gar nicht mehr aufhören, so viel Spaß macht mir das Spiel.

Besitzer von Sims 3 auf dem PC werden sich sofort zurecht finden, da es der PC Version bis auf die Steuerung sehr ähnlich ist. Vom Spielprinzip ist es natürlich gleich geblieben, man muss immer noch eine Familie erstellen und Wünsche erfüllen, Gelegenheiten abschließen etc.

Zwei tolle Neuerungen sind die "Herausforderungen" und die "Karma-Kräfte". Es gibt weit über 150 Herausforderungen im Spiel die man erfüllen kann, von einfach bis schwer. So hat man natürlich lange Spielspaß, da es unzählige Stunden dauern wird bis man alle Herausforderungen abgeschlossen hat, und mit den Punkten die man bekommt, kann man sich verschiedene Sachen im Spiel freischalten. Super Ansporn meiner Meinung nach. Über die Karma-Kräfte will ich nicht zu viel verraten, aber man bekommt diese Kräfte indem man Wünsche erfüllt und dann kann man den Sims entweder etwas Gutes oder etwas Böses tun :-)

Natürlich gibt es auch ein paar Dinge zu bemängeln, kein Spiel ist perfekt.

Es gibt zum Beispiel sehr wenig Auswahl an Kleidung, Haare usw., aber man wird bei Spielanfang sofort darauf hingewiesen dass man sich ja nachher im Sims 3 Store diverse Dinge kaufen kann. Finde ich jetzt nicht so prickelnd, da hätten sie ruhig noch ein bisschen mehr Auswahl dazu packen können. Aber man hat nachher ja auch noch die Möglichkeit kostenlos Dinge herunterzuladen, die von anderen Spielern erstellt worden sind.

Grafisch ist das Spiel jetzt keine wirkliche Sensation, da hat die PS3 weit mehr drauf, aber ich bin halt von anderen Spielen grafikverwöhnt. Und ganz ehrlich: Der Spielspaß steht bei Sims 3 ja sowieso im Vordergrund.

Die Kameraführung hätte auch besser sein können, aber alles in allem ist die Steuerung trotzdem gut gelungen. Man kann schnell zwischen dem Status des Sims, Wünsche, Freunde etc. umschalten und so den Überblick behalten, ohne dass der Bildschirm vollgestopft ist und es beim Spielen stört.

Fazit: Auch wenn ich einige Dinge zu bemängeln habe, finde ich dass das Spiel ein Kauftipp ist, vor allem wenn man Simulationen mag. Da hat man auf der PS3 sowieso keine besonders große Auswahl. Außerdem läuft das Spiel sehr flüssig und die Ladezeiten sind auch kurz, im Gegensatz zu der PC Version wenn man einen leistungsschwachen PC hat (so wie ich). Wer allerdings einen wirklich guten Computer hat, dem würde ich trotzdem zur PC Version raten, da es dort Add-Ons und viel mehr (und vor allem kostenlose) Downloads gibt, und die Kameraführung perfekt ist, aber das ist nur meine persönliche Meinung.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 28, 2010 10:54 PM MEST


Die Spitzenkandidatin: Roman
Die Spitzenkandidatin: Roman
von Carolin Schairer
  Taschenbuch
Preis: EUR 19,95

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Einfach nur deprimierend..., 15. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Spitzenkandidatin: Roman (Taschenbuch)
Es ist jetzt 03:43 Uhr und ich bin gerade mit dem Lesen dieses Buches fertig geworden. Dass ich das Buch bis so spät in der Nacht nicht aus der Hand gelegt habe, liegt allerdings nicht daran dass es so außerordentlich gut ist, sondern einfach nur daran, dass ich nicht noch einen Tag mit diesem Buch vergeuden wollte.

"Die Spitzenkandidatin" ist anstrengend, enttäuschend und deprimierend. Normalerweise sollte man sich nach dem Lesen eines Lesbenbuches, bei dem (laut Inhaltsbeschreibung!) "erotische Anziehungskraft unter Frauen" versprochen wird, nicht schlecht und ausgelaugt fühlen. Im Gegenteil, ich hatte einen interessanten Roman in Richtung "Ellen" erwartet mit einer süßen Liebesgeschichte zwischen zwei Frauen - dem ist hier leider nicht so.

Auf das Thema Politik und Journalismus wird viel zu viel eingegangen, aber das ginge ja noch wenn nicht gleichzeitig die Liebesgeschichte so auf der Strecke geblieben wäre. Katharina ist in meinen Augen einfach nur falsch und feige und es ist anstrengend dass Theresa ihr auf über 300 Seiten nachläuft, wo Katharina doch offensichtlich nicht so empfindet wie sie selbst.

Wäre dies mein erstes Buch von Carolin Schairer gewesen, hätte ich nie wieder eines ihrer Bücher angefasst - Gott sei Dank habe ich "Ellen" und "Marie anderswie" zuerst gelesen, denn die verdienen wirklich volle 5 Sterne und sind vorbehaltlos zu empfehlen!

Ich gebe dennoch zwei Sterne, weil ich den Schreibstil dennoch gut finde und es ein paar spannende Stellen gab.

Fazit: Alles in allem ist das Buch einfach nur enttäuschend, und keinesfalls eine schöne Liebesgeschichte. Im Gegenteil, ich fühle mich jetzt richtig ausgelaugt. Das Buch hat mich - wie eine andere Rezensentin ebenfalls - einfach nur runter gezogen.


Ellen: Roman
Ellen: Roman
von Carolin Schairer
  Taschenbuch
Preis: EUR 20,00

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt, 5. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Ellen: Roman (Taschenbuch)
Dieses Buch ist meiner Meinung nach eines der besten Lesbenbücher die es momentan zu kaufen gibt.

Nina (die eigentliche Hauptperson) ist sehr realistisch geschrieben und ihre Handlungen und Gefühle lassen sich sehr gut nachvollziehen.
Ellen (in die sich Nina - und ich auch - verliebt) ist Sex pur. Man sieht während des Lesens förmlich Ellen vor sich, man spürt die Erotik die von ihr ausgeht. Sie ist wahnsinnig gut geschrieben, geheimnisvoll und undurchschaubar und doch vom ersten Moment an total liebenswürdig.

Die Nebencharaktere sind auch toll beschrieben, absolut glaubwürdig und realistisch.

Manche schreiben hier, dass die Hauptdarsteller überdurchschnittlich intelligent und großartig usw. sind und dass das Buch deshalb unrealistisch ist, das stimmt nicht ganz. Vor allem Nina ist sehr lebensnah, mit ihren Zweifeln und den vielen Gedanken die sie sich macht und ich konnte mich sehr gut identifizieren. Ellen ist natürlich hübsch, intelligent und scheint perfekt, aber das ist ja extra so gemacht - damit Nina zweifelt ob Ellen es ernst ist, ob sich so jemand wie Ellen wirklich in sie verliebt usw.

An Humor und flotten Sprüchen fehlt es in diesem Buch nicht, genauso an der Spannung. Natürlich hat das Buch ein etwas vorhersehbares Ende, aber es ist trotzdem spannend. Vor allem weil man sich während des Lesens immer wieder denkt: Warum ist Ellen so? Warum tut sie das? Im ersten Moment so nett, dann so kalt usw. Man weiß nicht ob sie Spielchen treibt und wie viel ihr wirklich an Nina liegt. Das ganze löst sich dann gegen Ende auf, natürlich auch wieder total glaubwürdig und spannend.

Ich konnte das Buch nicht weglegen und hab es an einem Tag ausgelesen.

Das einzige was mich etwas gestört hat (aber deswegen ziehe ich keinen Stern ab) sind die doch recht häufigen Sexszenen. Ein oder zwei Sexszenen würden für mich in einem Buch reichen, so etwas steht für mich einfach nicht im Vordergrund. Und hier wird es doch recht detailliert beschrieben und das glaube ich vier oder fünfmal oder so. Es hätte gereicht wenn dann nur noch angedeutet wird, dass die beiden Hauptprotagonistinnen Sex haben anstatt es wieder und wieder zu beschreiben (vor allem weil es ja dauernd gleich beschrieben wird).

Nichts desto trotz sehr lesenswert, einfach weil die Dialoge so unglaublich fesseln und auch die Story mal was Neues mitbringt und viele Wendungen enthält.


Diejenige welche: Roman
Diejenige welche: Roman
von Daniela Schenk
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,90

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unterirdisch im Vergleich..., 5. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Diejenige welche: Roman (Taschenbuch)
... zu Daniela Schenks vorherigen Büchern.

Frau Schenks Bücher waren bisher meiner Meinung nach TOP. Ihr erstes Buch mag ich, ihr zweites Buch liebe ich und das dritte - das ist einfach so perfekt, dass ich es mittlerweile schon unzählige Male gelesen habe.

Bisher hat sich Frau Schenk mit jedem Buch, das sie schrieb (zumindest meiner Meinung nach) gesteigert, vermutlich ging ich genau deshalb mit gewissen Erwartungen an das Buch heran.
Ich hatte wieder auf viel Humor gehofft, auf Charaktere in die man sich sofort verliebt - und eben einfach an ein Buch das einen mit einem guten Gefühl zurücklässt.

Vielleicht wurde ich genau deshalb enttäuscht. Ich finde nicht, dass das ein typisches "Daniela Schenk-Buch" ist, wie die drei Vorgänger. Es hat weit weniger Humor, diesmal musste ich nicht laut auflachen, höchstens ein paar Mal schmunzeln.

Vera ist mir nicht sympathisch, auf Mandel wird das ganze Buch über irgendwie zu wenig eingegangen. Ich konnte mit den Personen nicht wirklich warm werden. Und auch so sind einige Handlungen der verschiedenen Personen für mich unrealistisch (leider kann ich nicht näher darauf eingehen, will ja nicht spoilern). Ich sag nur: Vor allem eher so gegen Ende finde ich das ganze irgendwie erzwungen und unrealistisch.

Ich dachte niemals dass ich einmal nicht 5 Sterne für eines ihrer Bücher vergebe - aber leider ist das jetzt der Fall. Aber das ist nur meine persönliche Meinung, und die sollte bitte respektiert werden. In einer Lesbenbüchersammlung bzw. "Schenk-Sammlung" sollte das Buch dennoch nicht fehlen, ich empfehle stattdessen jedoch eher ihre drei vorherigen Bücher oder "Ellen" von Carolin Schairer.

Na ja... man darf auf Frau Schenks nächstes Werk gespannt sein :-)
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 17, 2016 10:49 PM CET


Eine Hochzeit zu Dritt
Eine Hochzeit zu Dritt
DVD ~ Piper Perabo
Wird angeboten von bari_medienvertrieb Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 28,99

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Trotz Mankos wundervoll!, 27. Mai 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine Hochzeit zu Dritt (DVD)
Ich verstehe durchaus die negativen Kritiken an diesem Film, weil er doch zienmlich oberflächlich bleibt und man die Darsteller nicht wirklich kennenlernt. Doch ich finde den Film trotzdem sehr gelungen, ein netter spaß für zwischendurch, auch zum mehrmaligen Ansehen geeignet :-)

Piper Perabo ist eine großartige Schauspielerin, doch leider nicht so überzeugend in diesem Film. Ich nehme ihr die Lesbe leider nicht ab. Lena Headey hingegen spielt großartig. Nur leider hatte ich durch Piper Perabo immer im Hinterkipf "Sie ist nicht lesbisch und gehört mit Heck zusammen"

Aber trotz allen Mankos ist der Film die 5 Sterne wert, ich liebe ihn und würde ihn mir immer wieder ansehen und kaufen :-)

Sagen wir so: Eine Lesbe MUSS ihn gesehen haben, einfach weil der Film gut tut und ein tolles Ende hat ;-)

Für alle anderen gibt es bessere Filme mit Frauenliebe, zum Beispiel "Grüne Tomaten" oder "Loving Annabelle" (welcher demnächst im Kino erscheint). Doch diese sind sehr traurig, Happy-End Fime gibt es im Lesben Bereich leider (noch) nicht besonders viele...


Das Heilorakel der Engel: 44 Karten mit Anleitung
Das Heilorakel der Engel: 44 Karten mit Anleitung
von Doreen Virtue
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was soll ich dazu noch sagen..., 17. Mai 2007
Es gibt viele Engelsbücher die besser sind und wo die Karten besser beschrieben sind, es gibt sicher auch billigere Produkte, aber:

Es gibt keine Engelskarten die so wunderschön sind wie diese hier und mit so viel Liebe zum detail gemacht wurden.

Meine Mutter ist ein Engelnarr und besitzt verschiedenste Engelkarten, so viele, dass ich gar nicht mehr alle zählen kann, doch das sind diejenigen mit denen ich mich auch beschäftige und durch die ich auch zur Esoterik gelangt bin und mir nun auch Tarot lege.

Für jeden zu empfehlen, die Karten sind traumhaft, teilweise schau ich sie mir einfach nur an ^^

Und sie sind auch sehr stabil, ich trage sie quasi immer bei mir und habe sie schon so oft benutzt, doch sie sehen immer noch aus wie neu!!


Seite: 1 | 2