Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17
Profil für Mike Fabian > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mike Fabian
Top-Rezensenten Rang: 30.739
Hilfreiche Bewertungen: 394

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mike Fabian "kakamifa" (Sachsen)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Pioneer DEH-1800UB CD-Tuner mit RDS, USB und AUX-Eingang für FLAC-Dateien (1-DIN) schwarz
Pioneer DEH-1800UB CD-Tuner mit RDS, USB und AUX-Eingang für FLAC-Dateien (1-DIN) schwarz
Wird angeboten von macoimex
Preis: EUR 55,55

4.0 von 5 Sternen Recht ordentliches Autoradio mit kleinen Mankos, 8. August 2017
Seit einem halben Jahr verrichtet bei mir das Radio seine Dinge. Genug Zeit denke ich, um mal meine Erfahrungen mit diesem Gerät zu teilen.

Ich hatte schon früher viele Jahre Pioneer Radios in Benutzung und war mit Qualität und Klang immer zufrieden. Nur heute ist der Austausch leider immer schwieriger zu bewältigen, da die Autohersteller ihre Konsolenradios verbauen und man meistens massiv ins Armaturenbrett mit spezifischen Rahmen und Adaptern eingreifen muss.

Gemeinsam mit dem Radio wurden auch die Standartlautsprecher des Autoherstellers gegen Pioneer Boxen (TS-A6834i) ausgetauscht. Alles zusammen betrieben in einem Mazda 5 (Bj. 2009).

Auf den ersten Blick ein schickes, optisch ansprechendes Radio mit guten Eigenschaften und schon sehr guter Ausstattung für dieses Einsteigergerät. Die positiven Dinge die mich zum Kauf dann überzeugt haben, ist der günstige Preis, 4x50 Watt Ausgangsleistung, CD-Text und der AUX-Anschluss. Dies waren auch die Hauptkriterien die mein neues Radio erfüllen sollten, und der Rest an Ausstattung dann der Bonus, wie z.B. Front-USB.

Bis heute läuft das Radio tadellos, ohne irgendwelche technischen Macken und auch der hörbare Qualitätssprung nach oben, gegenüber der Autoserienausstattung, hat sich bezahlt gemacht. CD‘s springen erfreulicherweise nicht bei Buckelpisten, was auch viel wert ist bei Autoradios. Der Anschluss der Kabel ist dank der beigelegten Adapter ein Kinderspiel, auch der Antennenstecker passt bei mir sofort ohne Extraadapter. Gut ist auch, dass das Radio erst in der ersten Zündschlüsselstellung (AAC) mit Strom versorgt wird und somit generell ausgeschaltet wird, wenn der Zündschlüssel heraus genommen wird, somit wird schon mal eine über Nacht leer gezogene Autobatterie ausgeschlossen.

Gewissermaßen ist es aber auch so, dass wo Licht ist, auch Schatten ist.

Das Display ist sehr kratzanfällig. Gleich am ersten Tag noch beim Einbau, hab ich mir das Display etwas versaut, da ich Staub mit dem Finger weggerieben habe (Tipp: Staub erst weg pusten, dann mit einem Microfasertuch polieren) und flächig Minikratzer verursacht hat. Was auch gleich eine gute Überleitung für die Lesbarkeit des Displays ist. Bei Tageslicht ist die Lesbarkeit leider sehr eingeschränkt. Man muss ziemlich frontal und nah ran gehen, um die angezeigten Informationen gut ablesen zu können, was natürlich in der Praxis beim fahren schlecht geht und nur im Stand eine relativ geeignete Maßnahme darstellt. Schlechter wird es noch wenn, die Sonne scheint und vielleicht noch direkt auf das Radio strahlt, dann ist es leider Essig mit der Lesbarkeit. Das finde ich bei diesem Radio schon sehr enttäuschend.

Denn leider muss man sagen, dass die Artikelfotos in allen möglichen Shops und auf der Verpackung nur den Idealstandart zeigen, nämlich in der Dunkelheit, und den potenziellen Kunden an der Nase herum führen.
Nur wenn die Umgebung wirklich dunkel ist, spielt es gekonnt seine optischen Stärken aus und das Display erstrahlt dann förmlich. So ist dann die Lesbarkeit, auch durch die vorhandene größere Schrift, optimal gegeben. Auch das orangene Farbenspiel des Drehreglers und sämtlicher Tasten gefällt und sieht richtig gut aus.

Ach richtig, Tasten, da war doch noch was. Leider bedingt durch die technische Bauart des DIN-Radios sind die Tasten sehr klein geraten und lassen eine blinde intuitive Bedienung nicht zu, man muss schon bewusst seinen Blick vom Straßengeschehen auf das Radio lenken um die richtigen Tasten, die man sucht, zu erwischen. Dadurch wird es dann auch ratsam, tiefergehende Menüeinstellungen, wie Sound etc., im ruhenden Verkehr durchzuführen.

Mein Fazit:

Durchaus gelungenes Einsteigerradio zum einsteigerfreundlichen Preis mit ordentlich kräftigem Klang und kleinen Mankos in Lesbarkeit und Haptik, die man vielleicht bei zukünftigen Modellen verbessern müsste, vor allem die schwache Leistung des Displays bei Tages- bzw. Sonnenlicht. Von mir gibt es 3,5 Sterne, gerundet auf Amazon kompatible 4 Sterne.


Trust Urban Sensus Touchscreen-Handschuhe (L/XL) schwarz
Trust Urban Sensus Touchscreen-Handschuhe (L/XL) schwarz
Preis: EUR 5,96

5.0 von 5 Sternen Ich bin begeistert, 23. Dezember 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin wirklich positiv überrascht, da ich für diesen sehr günstigen Preis nicht so viel erwartet hätte.

Echt schicke und modische Handschuhe, die auch noch richtig schön warm halten. Das kleine Logo jeweils auch dem Bündchen wissen auch zu gefallen. Mit der Touchscreen Funktionalität bin ich auch zufrieden.

Hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis überaus.

Klare Kaufempfehlung.


Uncharted 4: A Thief's End [PlayStation 4]
Uncharted 4: A Thief's End [PlayStation 4]
Preis: EUR 34,20

1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider langweilig..., 13. Dezember 2016
...und nicht besonders fesselnd. Die Luft ist raus aus der Serie, schon alles gesehen und alles gespielt bei den voran gegangenen Teilen. Die Absicht der Entwickler dieses Spiel heraus zu bringen, muss wohl nur an der Tatsache der neuen Hardware gelegen haben, um nochmal mit dem Glanz der Grafik zu protzen, was ja auch gelungen ist. Mir persönlich ist aber alles zu linear und absehbar beim Gameplay und der Story.

Ein spielbarer Actionfilm, mit nervenden Gefechtsszenen, immer wieder Trial and Error, nur Gegner 360° um sich herum, so schnell kann man keine Deckung finden, wie der Bildschirm grau wird und man wieder mal von einer Kugel tödlich getroffen wurde, wo man sich fragt, wo diese nun wieder her kam, nervig.

2 Sterne gibt es von mir für Grafik und Sound.

Ich hoffe die Entwickler hauen uns ein richtig würdigen Nachfolger von TLOU um die Ohren, dass sie es können, wissen wir ja alle. Die Uncharted Serie ist jetzt einfach leider schon zu ausgelutscht.

Wie es derzeit richtig gehen kann, zeigt The Rise of the Tomb Raider, Lara ist schlicht gesagt nun der besser Nathan.


Memento
Memento
Preis: EUR 16,99

19 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Junge mit dem Schwefelholz“…..“Nach allen Regeln der Sucht“….., 15. November 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Memento (Audio CD)
…..<Repeat>…..„Der Junge mit dem Schwefelholz“…..“Nach allen Regeln der Sucht“…..<Repeat>…..„Der Junge mit dem Schwefelholz“…..“Nach allen Regeln der Sucht“…..<Repeat>…..„Der Junge mit dem Schwefelholz“…..“Nach allen Regeln der Sucht“…..<Repeat>……….

Musik hören ist rein subjektiver Natur, hier schreibe ich meine persönliche Meinung, kein Dogma.

Ich muss schon sagen, dass der erste Hördurchgang mich fast gar nicht abgeholt hat und ich die Scheibe gleich schon in das Regal stellen wollte. So einfach wollte ich es mir dann doch nicht machen. Nun höre ich sie fast schon 2 Wochen durchgängig und komme nicht so einfach los.

Wie einige schon erwähnten muss die Scheibe reifen, man muss sie erkunden, immer wieder neues entdecken und irgendwann kommt der „Point of no Return“ und man ist total angefixxt.

Klar ist, die Neue ist nicht perfekt, auch der Opener ist falsch platziert auf der 1, da er etwas zu schwerfällig ist, auch wenn die Botschaft passt. Man hätte ruhig etwas Schmissigeres als Eröffnung nehmen können, gerade nach der 12-jährigen Pause und Comeback hätte ein richtiger Gassenhauer fegen sollen, schade.

Zu meinen 2 absoluten Favoriten zählen „Der Junge mit dem Schwefelholz“ und “Nach allen Regeln der Sucht“, die 2 haben es mir echt schwer angetan und kann schon gar nicht zählen, wie oft ich die Repeattaste schon gedrückt habe, stark.

Beim Lesen der anderen Rezensionen fiel mir auf, dass einige Käufer Lieder ala „Mexico“, „So sind wir“ oder „Terpentin“ vermissen. Ich sehe da selber aber kein Defizit, dass solche eher einfach gestrickte Songs, die auf Party machen, fehlen. Ich denke mit „Auf die Freundschaft“ ist ein guter Kandidat dabei, der irgendwo in die Kerbe schlägt. Außerdem ist mir Mexico schon lange zu wider, es langweilt mich schon seit Jahren.

Auch der oft angesprochenen Kritik an Kevin seiner angeblich dünnen Stimme, dem kann ich nicht zustimmen. Mag sein, dass es etwas weniger Puste als damals vorhanden sein dürfte und dennoch nimmt mich Kevins Stimme voll mit und ist mir druckhaft und unverkennbar gut genug.

Was las ich noch, dass die Lieder zu wenig Platz für Gonzo’s einmalige Solos lassen? Bullshit! Gerade auf der 2. Hälfte des Albums, hat fast jeder Track ein geniales Solo, richtig stark und zeigen Gonzos ganze Klasse an der Gitarre.

Dann immer dieses Gewimmer, das es mehr der W ist als die Onkelz zusammen und das das Comeback nur dazu dienen soll, um Kohle zu scheffeln. Das Album ist einfach viel zu gut dafür um so einen Vorwurf nur im Ansatz zu stützen, Bullshit.
Ich kaufe die CD nicht für die Onkelz, sondern ich kaufe sie für mich. Darum ist es mir in erster Linie auch scheiß egal, wer wie damit seine Rente finanziert, alles kostet heutzutage nun mal Geld. Ein Künstler lebt nun mal von der Gage.

Da ich alle Lieder so stehen lassen kann, geht ein einzelner Track überhaupt nicht und die Skiptaste klackert regelmäßig bei diesem Song, der sich „Wo auch immer wir stehen“ nennt. Dieses Katzengejammer klingt so, als wenn der letzte besoffene Pulk früh morgens nach der Party nach Hause zieht, die lang gezogenen „daaaaaaa…“ und „steeeeeeehn….“, schrecklich.

Lob gibt es auch an dieser Stelle für das gelungene Digipack und das Büchlein mit den unzähligen Tattoos. Die „Verpackung“ rundet das Comebackalbum richtig schön ab.

Abschließend will ich nur hoffen, dass noch 1-2 Alben die nächsten Jahre kommen werden, denn langsam gehen die Herren auf die 60 zu, dann wird es wohl eher eng werden mit der Stamina. *lach*

Oh genug jetzt, muss schnell zur Anlage und wieder lauter aufdrehen, „Der Junge mit dem Schwefelholz“ fängt gerade an und danach wieder „Nach allen Regeln der Sucht“.

Ihr wisst jetzt was dann gleich kommt?

Richtig!

REPEAT !!!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 2, 2016 12:55 PM CET


Kein Titel verfügbar

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Tolles Design aber, 7. November 2016
Qualität leider Schrott. Andere Band Shirts für 15 EUR halten länger. Hab jetzt schon 4 Löcher im Stoff. Dabei gefällt mir das Design richtig gut, auch die Tragequalität ist gut.

Stoffqualität ist unterirdisch für diesen Preis.

KEINE Kaufempfehlung!


Denver CRP-618 Uhrenradio (Wecker, PLL FM Radio, Display 3,0cm (1,2 Zoll), Projektion)
Denver CRP-618 Uhrenradio (Wecker, PLL FM Radio, Display 3,0cm (1,2 Zoll), Projektion)
Preis: EUR 24,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach ein klasse Produkt., 1. November 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorneweg, ich nutze dieses Gerät nicht als Radio und/oder Wecker, nur zum ablesen der Uhrzeit nachts im Schlafzimmer.

Schickes modernes Design. Das projizieren der Uhrzeit an die Wand funktioniert prima, schön groß und ist sehr gut leserlich. Die Uhrzeit auf dem Display selber ist schön groß und dank 3 verschieden Leuchtstufen perfekt ablesbar.

Klare Kaufempfehlung.


PES 2017 - [Playstation 4]
PES 2017 - [Playstation 4]
Preis: EUR 35,40

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schwierigkeitsgrad fortgeschritten total unausgegoren, potenzielle Frustgefahr, LEIDER, 27. Oktober 2016
Rezension bezieht sich auf: PES 2017 - [Playstation 4] (Videospiel)
Möchte jetzt nur auf die für mich negativen Punkte eingehen die zur Abwertung auf 3 Sterne geführt haben, da ich die positiven Punkte aus den 5 Sternen Bewertungen größtenteils so teile.

Noch vorne weg: Es muss doch möglich sein, selbst wenn man nur 1h durchschnittlich am Tag PES spielt, das man "gut" spielen kann, um mehr Spiele zu gewinnen als zu verlieren. Ich hab "trainiert", Anleitungsvideos auf Youtube "studiert" und und und, viele der nachfolgend genannten Punkte machen das Spiel auf fortgeschritten einfach oft kaputt. Schade eigentlich.

Ich selber spiele derzeit die Meisterliga auf fortgeschritten und möchte erst gar nicht wissen, wie frustrierend sich die noch höheren Schwierigkeitsgrade anfühlen müssten.

Hatte gestern ein Match gegen Bayern München, dieses Match machte aber komischerweise Spaß und war ziemlich ausgeglichen, hätte sogar aus dem unentschieden fast ein Sieg gemacht.

Aber der Hammer sind die Spiele gegen Augsburg, Ingolstadt, Darmstadt und Mainz. Die spielen auf, als würde man gegen Real oder Barca spielen. Zum Pad werfen. Diese Spiele verliere ich meist immer, es ist nur ein gefighte und Abwehrmatch, man kann sich nicht auf Spielaufbau und Strategie konzentrieren. Hab meist in der ersten Hälfte der ersten Halbzeit eine Handvoll Superchancen aber der Torhüter fischt die geilsten 100%igen Bälle weg.

Wenn ich mir Youtube Videos anderer Spieler von PES anschaue, komme ich mir veräppelt vor, bekomme es selber nie so hin. Meine hohen Steilpässe Richtung Strafraum kommen nur zu 10% an und gehen spätestens nach der Ballannahme dann in Gegnerbesitz über, da ich sobald ich Viereck zum Schuss los lasse, der Gegenspieler ganz trocken den Ball einfach von der Fußspitze wegnimmt, HAAAAALLOOO??? Meine Chancenverwertung ist echt unter aller Sau, selbst die kunstvollsten Schüsse gehen entweder in die Arme des Torhüters oder übers Tor hinaus. Ganz schlimm ist es, wenn an den Ball vom Mitspieler im gegnerischen Strafraum gepasst bekommt, während man aber in Richtung Mittellinie guckt, eine schnelle Drehung mit scharfen Schuss einfach unmöglich, selbst voll aufgezogene Schüsse fliegen in Zeitlupengeschwindigkeit zum Torhüter, der den Ball dann dankbar festhält und entschärft. Ecken kann man als Tormittel getrost vernachlässigen, von 20 Ecken höchstens mal eine ein Tor. Flanken von der Torauslinie Richtung Strafraum - siehe Ecken. Das mit dem Foulen nervt, selbst wenn der Gegner mich im Strafraum abräumt, läuft das Spiel weiter. Ich selber werde oft zurück gepfiffen, wenn ich nur mit X den Ball abnehme, der Gegenspieler fällt nicht einmal um und trotzdem wird gepfiffen. Plötzliche Richtungswechsel bei Balleroberung und dann blitzschnelles rennen auf das Gegentor kann man getrost vergessen. Der eigene Spieler reagiert so träge, dass man erst mal nicht von der Stelle kommt, so der Gegner wieder ganz nah dran an einem ist und die vermeintliche schnelle Konterchance schon wieder hinfällig ist. Auch habe ich im Spiel die Spielgeschwindigkeit auf -2 reduziert, weil mir es sonst noch zu unrealistisch schnell vorkommt. Man kann auch nicht in Ruhe einen Spielaufbau nach vorne planen und durchführen, der Gegner, egal wer, ist bei jedem Spiel wahrscheinlich zwangseingestellt auf aggressivstes Gegenpressing, dass man dauernd gegängelt wird und immer nur in Bruchteilen von Sekunden entscheiden muss, wie ich denn letztendlich jetzt angreife und zum Tor renne.

Warum spiele ich aber es trotzdem immer wieder und auch gerne, weil mir die Matches gegen Bayern oder BVB so gut und relativ realistisch erscheinen, dass es mich wieder aufbaut und motiviert, um nur wieder an den vermeintlich schwachen Mannschaften kläglich zu scheitern.

Der unausgegorene Schwierigkeitsgrad von PES ist das aller größte Manko. Denn ein Grad unter Fortgeschrittener ist es mir schon wieder viel zu leicht und nicht langzeitmotivierend.

E D I T:
04.11.2016

Aufwertung auf 4 Sterne. Warum? Weil ich ehrlich zu mir selber sein will. Hab mir die Kommentare zu Herzen genommen und wie wild geübt und gerackert. Hab nochmal eine Meisterliga neu angefangen, natürlich wieder unter fortgeschritten um den Fortschritt zu merken, und stehe nach ca. 65% der Bundesligasaison auf sicherem Platz 2 der Tabelle. Habe dreimal unentschieden und den Rest Siege auf dem Konto. Was leider sehr unfair und unverhältnismäßig ist, dass Bayern München auf Platz 1 die letzten 10 Spiele nur noch gewonnen hat und ich daher mit meiner tollen Siegesserie von 12 Siegen in Folge (mit RB, hehe) trotzdem nicht an München vorbei komme, uns trennen nur 2 Punkte. Meine einzige Chance wird wohl der Sieg über München im Rückspiel sein und ich darf mir wohl auch sonst keine Niederlage leisten dürfen, das finde ich schon etwas unmotivierend.

Ansonsten ein wirklich sehr gutes und gelungenes Spiel von Konami. Fifa kommt und kam für mich nie in Frage, möchte kein Arcadespiel.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 11, 2016 1:26 PM CET


LG 49UF6409 123 cm (49 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart-TV)
LG 49UF6409 123 cm (49 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart-TV)
Wird angeboten von CW-SHOPPING

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut..., 23. Februar 2016
…aber selbst für den Preis wäre noch etwas mehr drin gewesen.

Doch vorweg, ich benutze das TV-Gerät nie als PC-Monitor, auch den internen TV-Tuner benutze ich nicht. Ich betreibe regelmäßig am TV-Gerät einen HD+ Receiver, einen Blu-Ray Player und eine PS4, die über einen AV-Receiver an die HDMI-1 Schnittstelle eingespeist werden. Des Weiteren nutze ich regelmäßig die Prime Instant Video App von Amazon.

So will ich gleich mit den Schwächen anfangen. Das größte Manko ist, dass sollte im Jahr 2015 und auch für rund nur 600€ doch heutzutage eigentlich schon locker zur Grundausstattung zählen, er beherrscht keine 100Hz sondern nur maximal 60Hz. Das merkt man besonders, wenn man eine Blu-Ray schaut oder einen Film von der Amazon App. Das Bild ruckelt merklich bei zügiger Bewegung oder flimmert bei z.B. Hochhausschluchten aus der Vogelperspektive.

Da kommt dann LG’s TruMotion plötzlich ins Spiel. Eigentlich gut gemeint, da es das Geschehen wundersam flüssig zaubert, DOCH dafür bilden sich sichtbare Schlieren und unscharfe „Auras“ bei Personen in schnellen Bewegungen und das sieht einfach schlecht aus und macht irgendwie das Filmerlebnis auch kaputt. Also leider weder Fisch (keine 100Hz) noch Fleisch (TruMotion).

LG will mit TruMotion die fehlenden 100Hz durch künstliches Bildzwischenberechnen kaschieren, was nur bedingt gelingt und oft unglücklich ausschaut.

Schade, es ärgert mich oft und ich glaube aber ich scheine der Einzige mit diesem Manko zu sein. In allen anderen Bewertungen wird nie auf dieses Problem eingegangen. Schon komisch.

Mich wurmt auch dieser neuartig erfundene Picture Mastering Index (PMI) von LG. Er ist für den normalen Anwender nur ein Kunstbegriff ohne jede nachvollziehbare Bedeutung, man kann daraus vorneweg nicht erkennen ob ein LG TV 100Hz beherrscht oder nicht. Jedenfalls hier beim UF6409 weis ich jetzt, dass beim PMI von 1000 noch keine 100Hz drin stecken.

Was ich für Augenwischerei und einen Werbetrick halte, ist der (Pseudo-) 4K-Upscaler. Ich merke jedenfalls nix, Full-HD bleibt Full-HD, da merke ich keinen Unterschied zu meinem alten Full-HD Gerät. Ein Zauberkasten ist dieser LG schon mal nicht. Für kurzes „Aufsehen“ sorgen dann aber wenigstens schon mal die gestreamten 4K Mustervideos über die TV eigene YouTube App. Diese lassen erahnen zu was das Gerät wirklich fähig sein kann. Ich freue mich jedenfalls schon auf die neue Generation der Blu-Ray Player mit nativer 4K Auflösung.

Auch aktiviertes Deep Color bringt mir keinen sichtbaren Vorteil (beim LG und Blu-Ray Player sowie PS4 jeweils aktiviert) und scheint für normale Augen nix zu bringen, Gegenargumente gerne willkommen.

Negativ finde ich auch, dass man sich die Magic Control Fernbedienung und den dazu gehörigen USB-Dongle noch separat nach kaufen muss und damit die einzige USB-Buchse somit dauerhaft besetzt ist. Vor dem Kauf reichte mir die 1 USB-Buchse völlig, denn ich konnte es ja mit der „smarten“ Fernbedienung nicht vorher wissen.

Auch nur 2 HDMI Eingänge möchte ich dem Gerät aber nicht negativ anlasten, darüber war ich informiert und durch das Wissen, dass alle Geräte eh über den AV-Receiver eingespeist werden, ist alles soweit alles gut.

Positiv, auch ohne 100Hz, ist die Bildqualität trotzdem. Zwar habe ich insgesamt 2 Wochen eingestellt und hin und her experimentiert, bin jetzt aber soweit ganz zufrieden. Ich hatte mir extra als Referenz von Burosch 4K Testbilder gekauft um nahezu perfekte Kontrast- und Helligkeitswerte erreichen zu können. Jetzt kann sich Kontrast und Schwarzwert sehen lassen. Das weiß ist brillant und schwarz ist auch schwarz, sehr satt und sehr tief. Auch die Schärfe und Farbe ließen sich so optimieren und scheinen jetzt natürlich. Vom Werk aus ist die Schärfe zu hoch eingestellt (begünstigt Doppelkonturen). Auch die Farbe ist zu übertrieben und unnatürlich voreingestellt gewesen, jetzt aber sehr natürlich. Den Einbezug von professionellen Testbildern bei der Bildoptimierung kann ich nur jeden anraten der sich ein TV heutzutage kauft, da die voreingestellten Bildmodis mangelhaft sind und hinter der eigentlichen Qualität zurück bleiben. Ich empfehle auch sämtliche Bild-und Expertenmodis (z.B. dyn. Kontrast, etc.) auszuschalten, da sie eher verschlimmbessern, wie gesagt TruMotion soll für jeden Geschmackssache sein. Auch die Farbtemperatur sollte eher auch auf „mittel“ gestellt werden, da sonst ein blöder Gelbstich das Bild versaut und zu unnatürlich wirkt.

Recht ordentlich erscheint mir auch der Ton, was nicht selbstverständlich ist bei dieser recht flachen Bauweise heutzutage, ein leichter Bass ist wirklich zu vernehmen und nix klingt blechern, für z.B. Nachrichten und Stereo Sendungen gut und völlig ausreichend, für Soundliebhaber und Filme in Dolby oder DTS Mehrkanalton sowie Spielkonsolen kommt man natürlich ohne AV Receiver nicht aus.

Ach ja, Stichwort flache Bauweise. Natürlich gibt es Flachere (z.B. der bauähnliche UF6809) in der Zunft, aber dafür ist er erstaunlich leicht für 49“. Auch optisch schön der dünne Rahmen. Der große Vorteil vom UF6409 durch die leicht dickere bedingte Bauweise ist, dass er mit Direct-LED daher kommt, was eine homogenere Hintergrundbeleuchtung bietet, da die LED’s hinter der gesamten Fläche regelmäßig verteilt sind. Das merkt man auch, ich bemerke keine Wolkenbildung oder Clouding. Auch sorgt das hier verbaute IPS-Panel mit Direct-LED von hause auch für bessere Schwarz- und Weißwerte. Klasse LG.

Auch bin ich mit der allgemeinen Bedienung zufrieden sowie der Schnelligkeit beim Benutzen der Smartfunktionen, die Apps starten schnell und zuverlässig.

Alles in allem ein wirklich gutes Einstiegsgerät in die UHD Welt (jetzt noch eher FULL-HD Welt *augenzwinker*). Wer natürlich das nötige Kleingeld besitzt und totaler Bild- und Technikpurist ist, wird natürlich dieses Gerät links liegen lassen. Alle anderen die über die negativen Aspekte hinweg sehen können, bekommen hier für rund 600€ ein solides Modell, was schon einiges auf dem Kasten hat. Fernsehbild über externen HD+ Receiver und über die PS4 sehr gut und scharf. Blu-Ray und Filme/Serien über bsp. Amazon entweder ruckeln oder verwaschen durch aktiviertes TruMotion.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 20, 2016 7:20 AM MEST


Lonsdale Herren kurzarm Polohemd Lion Lion schwarz (black / dark red / white) X-Large
Lonsdale Herren kurzarm Polohemd Lion Lion schwarz (black / dark red / white) X-Large
Preis: EUR 49,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nicht bekommen..., 3. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...was ich erwartet hätte. Bin dann doch etwas enttäuscht über Schnitt und Tragekomfort. Ich vergleiche hier direkt mit Fred Perry.

Für XL doch schon etwas zu kurz und fast zu körperbetont. XL scheint auch nicht mehr die Normen zu haben, wie noch vor einigen Jahren.

Der Kragen ist leider etwas kurz und hat nie eine homogene Form, hier knickt er, da liegt er in Wellen, irgendwie fehlt die gewisse Steife, das macht Fred Perry einfach besser. Auch gefällt mir persönlich die gesamte Haptik des Polos nicht so. Der erhöhte Preis spiegelt sich leider nicht im Werteeindruck.

Top ist dagegen das Design (Brustlogo und Löwe am Kragen).

Mein Tipp: Ein paar Euro drauf legen und Fred Perry kaufen, es lohnt sich wirklich.


Fick das System
Fick das System
Preis: EUR 9,98

2.0 von 5 Sternen Leider immer dünner..., 3. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fick das System (Audio CD)
...wie die Maxi, wird auch der Sound und die Texte. Langsam ist es mir einfach alles zu weich gespült. Titelsong mit belanglosem Kindergartentext und Refrain. Hab die Maxi 2 Mal angehört und hatte wirklich keine Lust mehr auf das Teil.

Was für mich mit dem dritten Studioalbum "Wenn man vom Teufel spricht" angefangen hat, setzt sich leider konsequent fort. Weg ist der kompromisslose Sound und die Härte von "Wut" und "Stay Kränk".

Eine weitere Truppe die sein bedingungslosen Vorbestellerstatus bei mir verloren hat. Ich find's schade, weil es korrekte Typen sind mit guter Lebenseinstellung aber leider zu Gunsten der Kommerzialisierung musikalisch abgeflacht sind. Die Optimisten unter euch werden es "Weiterentwicklung" nennen, na dann.

Immer schön daran denken, Musik ist subjektiv, wenn es euch gefällt ist es auch gut. Danke!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7