Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More Sommerschlussverkauf Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Godspeed > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Godspeed
Top-Rezensenten Rang: 6.005.986
Hilfreiche Bewertungen: 6

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Godspeed

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Das Monster aus dem Schrank
Das Monster aus dem Schrank
Preis: EUR 13,99

6 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vergewaltigung von Kinderlieder, 22. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Das Monster aus dem Schrank (Audio CD)
Vorneweg ersteinmal Pro- und Contrapunkte.

Pro - Ganz klar ist das Album gut produziert und hat eine gute Soundqualität.
Die elektronischen Melodien sind zwar einfach, dennoch gehen sie schnell ins Ohr und haben daher auch einen kleinen Ohrwurmfaktor.
Das Artwork ist auch sehr schön anzusehen, nicht sonderlich Originell, aber hübsch.

Contra - Die beiden "Musiker" benutzen Liedtexte von alten Kinderliedern, und verdienen nun damit Geld. Ist zwar ein lustiger Gag, jedoch mangelt es hier an eigenen Textideen, und auf einem Album welches 14 € kostet möchte man schon eigen geschriebene Texte haben (Ein Paar sind ja vorhanden, aber viel Kunst gehört dazu nicht.).
Die Gitarrenarbeit ist extrem Simpel, es werden keinerlei Anspruchsvolle Riffs oder Melodien gespielt, generell werden die Melodien alle am PC Zu hause produziert und Live per Playback abgespielt.
Vieles der beschriebenen Contrapunkte wären ja nicht so schlimm wenn das Projekt zusammen mit der CD als reines Spaßprojekt anzuerkennen wäre, jedoch meinen die Musiker selber das sie ihre "Musik" sehr ernst nehmen und "We Butter The Bread With Butter" nichtnur ein Projekt ist sondern eine richtige Band.
Verglichen zu anderen Bands in diesem Genre (Deathcore/Metalcore) ist es eine Frechheit dieses Spaßprojekt als eine ernsthafte Band zu verkaufen. Der unverschämt hohe Preis für eine CD voller Blödsinn (Breecatchu!?) und simpler Musik ist zudem auch noch als starker Contrapunkt anzumerken.

Fazit - Das Album "Das Monster aus dem Schrank" verdient seinen Titel gerechtfertigt, denn es ist und bleibt ein Monster, welches lieber im Schrank verweilen möchte.
Wer Spaß an sinnloser Kindermusik hat solle sich bitte die CD kaufen, für alle die auf richtige Musik stehen ist dieser Schmarn rein garnichts.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 28, 2010 9:08 PM CET


Seite: 1