Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17
Profil für Bücherfresser > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bücherfresser
Top-Rezensenten Rang: 12.321
Hilfreiche Bewertungen: 827

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bücherfresser "buecherfresser.net"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Brasilien: mit Extra-Reisekarte
DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Brasilien: mit Extra-Reisekarte
von Helmuth Taubald
  Taschenbuch
Preis: EUR 24,99

5.0 von 5 Sternen Spitze Reise-Handbuch mit viel abwechslungsreichen Reisetipps, 19. Mai 2017
Inhalt 5/5
Das Reise-Handbuch „Brasilien“ vom Dumont Verlag erschien dieses Jahr schon in der dritten Auflage, vollständig aktualisiert. Das Buch beinhaltet allerlei Infos zu Brasilien und unterschiedlichen Reisezielen im ganzen Land. Des Weiteren gibt es genügend Kartenmaterial, auch von den Stadtzentren der Metropolen. Zum Schluss gibt es noch einen hilfreichen Standardwortschatz. Eine große ausklappbare Karte liegt bei.

Aufmachung & Aufbau 5/5
Das ganze Buch ist durchweg sehr übersichtlich gegliedert. Mögliche Reiseziele werden nach Region sortiert, aber auch als Thema gelistet. Die Regionen Brasiliens sind der Südosten – der Süden – der Nordosten – der Norden und der zentrale Westen. Vor jedem Kapitel gibt es einen grün markierten Abschnitt, wo die Region kurz erklärt und Besonderheiten aufgelistete werden. Alles in allem bekommt man als Leser so einen guten Überblick welche Region für die eigene Reise interessant wäre. Viele farbige Fotografien und ein ausführliches Kartenmaterial machen in jedem Fall schon Lust auf eine Reise nach Brasilien. Das Buch an sich ist etwas klobig. Durch die vielen Infos ist es perfekt zum Planen einer Reise, ist aber doch etwas dick um es immer in der Handtasche mitzunehmen.

Informationsgehalt 5/5
Zu Beginn gibt es eine kleine Einführung sowie nützliche Tipps zum Reisen innerhalb Brasiliens. Es gibt unterschiedliche Hauptrouten die für einen möglichen Urlaub vorgeschlagen werden. Diese teilen sich in Kultur- und Naturerlebnis auf. Gerade am Anfang bietet das Buch sehr viele Infos zum Land, Kultur und Geschichte. Auch auf das Thema Natur und Umwelt geht das Reise-Handbuch ein, wodurch gerade die beschriebenen Naturerlebnisse sehr authentisch sind. Zudem gibt es jede Menge Tipps für die brasilianischen Großstädte wie Rio de Janeiro und São Paulo. Durch das Kartenmaterial der Innenstädte und einer guten Auswahl an Möglichkeiten, lässt sich so eine abwechslungsreiche Reise planen. Aufgegliedert wird in Sehenswert, Übernachten, Essen & Trinken, Einkaufen, Abends & Nachts und in Aktiv.

Lenas Meinung
Für mich ist das Reise-Handbuch aus dem Dumont Verlag spitze um eine anstehende Reise zu planen. Es ist sehr hilfreich durch viel Wissen, Informationen und Tipps. Gerade die unterschiedlichen Natur- und Kulturerlebnisse macht es dem Leser einfacher seine eigene optimale Reise zu planen. Auch die verschiedenen Reiserouten für unterschiedliche Zeiträume fand ich eine sehr gute Idee. Abgerundet wird das ganze durch kleine Highlights, wie beispielweise der Ilha Grande und weiteren kleinen Insel vor der brasilianischen Küste. In jedem Fall wird mir das Reise-Handbuch für meine zukünftige Reise nach Brasilien weiterhelfen.


Fußball, Samba, Tropenfieber (DuMont Reiseabenteuer): Vom Zuckerhut in den brasilianischen Dschungel
Fußball, Samba, Tropenfieber (DuMont Reiseabenteuer): Vom Zuckerhut in den brasilianischen Dschungel
von Christoph Wöhrle
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vamos para o Brasil! Fesselndes brasilianisches Reiseabenteuer, 15. März 2017
Inhalt-in-3-Sätzen:
Ein mitreißendes Reiseabenteuer. Einmal vom Süden Brasiliens, bis in den Norden und wieder zurück. Gefüllt mit vielen kleinen regionalen Geschichten.

Inhalt 5/5
„Fußball, Samba, Tropenfieber“ wird schon als Reiseabenteuer deklariert und erzählt anschaulich die unterschiedlichen Reisen des Autors quer durch Brasilien. Dabei lernt der Leser besonder die Metropolen im Südosten Brasiliens kennen, aber ebenso das Naturparadies Amazonien und den großen Straßenkarneval in Salvador da Bahia. Dabei geht der Autor auf Gegensätze ein, die besonders vielfältig sind in Brasilien. Er schreibt von seinen Erfahrungen, von seiner Recherche und seinem Reiseweg. Dabei füllt sich sein Reiseabenteuer mit allerlei lokalen Geschichten.

Unterhaltungswert 5/5
Der Unterhaltungswert ist hoch, denn die Geschichten und Erfahrungen des Autors erzählen aus dem richtigen brasilianischen Leben mit all seinen Gegensätzen und Widersprüchen. Der Schreibstil ist durchweg flüssig und liest sich sehr unterhaltsam.

Informationsgehalt 5/5
Das Buch ist kein typischer Reiseführer, sondern eine Geschichte über die Reisen und Recherchen des Autors in Brasilien. Gerade dadurch erhält man als Leser einen allgemeinen Überblick, über die unterschiedlichen Regionen Brasiliens und Sehenswertes, was nicht in einem Reiseführer steht. Zudem erfährt man viel aus dem Leben der Brasilianer, da der Autor vor Ort viel recherchiert und von seinen eigenen Storys berichtet. Am Anfang des Buches ist eine Karte abgedruckt, sodass der Leser spielend dem Weg des Autors folgen kann. Mir hat dies besonders gut gefallen. Zudem gibt es immer wieder schwarz/weiß Fotografien, auch mit dem Autor als Fotohelden. Den Schwerpunkt des Reiseabenteuers bilden die Metropolen São Paulo und Rio de Janeiro im Südosten Brasiliens.

Lenas Meinung
Vorab, ich möchte in Zukunft wahnsinnig gerne Brasilien besuchen. Daher bot sich dieses anschauliche Reisenabenteuer geradezu an. Und ich bin begeistert! Das Buch ist durchweg unterhaltsam geschrieben und ist gefüllt mit unterschiedlichen Geschichten mitten aus dem brasilianischen Leben. Dabei veranschaulicht der Autor äußert fein, wie klaffend die Widersprüche und Gegensätze des Landes sind. Mir haben die kleinen Geschichten am Rande gefallen und dass der Autor sich nicht ausschließlich auf eine Region Brasiliens bezieht. Alles in allem ist das Reiseabenteuer eine kompakte Reise, die aus vielen kleinen Geschichten, Anekdoten und Reisen des Autors in Brasilien besteht. Für mein Lesevergnügen und die noch immer anhaltende Begeisterung vergebe ich 5 Punkte. Eine absolute Empfehlung.


DuMont BILDATLAS Madeira: Blumeninsel im Atlantik
DuMont BILDATLAS Madeira: Blumeninsel im Atlantik
von Rita Henss
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Punktet durch Hintergrundinfos, Randgeschichten und vielen Fotografien, 4. Dezember 2016
Inhalt-in-3-Sätzen:
Ein Reiseguide für die portugiesische Insel Madeira. Der Resieführer besticht vor allem durch seine vielfältigen Fotografien. Dazu gibt es allerlei spannende Informationen zu Einheimischen und Kultur.

Inhalt 4/5
Der Bildatlas legt seinen Schwerpunkt auf die portugiesische Insel im Atlantik. Der Name Madeira bedeutet im portugiesischen Holz, die Insel hat aber auch den Spitznamen „Blumeninsel“, da die Flora und Fauna auf der Atlantikinsel eine ganz besondere sind. Der Bildatlas schildert diese traumhafte Insel durch Fotos, Infos und kleinen Geschichten.

Bilderqualität 4/5
Gefüllt ist der Bildatlas mit unterschiedlichen Fotografien und Karten von Madeira. Im Grunde bekommt man so einen sehr schönen Einblick in den möglichen nächsten Urlaub. Auch zum Stöbern bietet sich der Bildatlas an, da es unterschiedliche Bilder und Fotostrecken zu Einheimischen, Städtchen, Umwelt und der Küstelinie gibt. Das Format wechselt dabei zwischen formatfüllend bis eingerahmt.

Informationsgehalt 4.5/5
Mir gefällt wie die unterschiedliche Themen miteinander verbunden werden. Der bildreiche Reiseführer bietet allerlei Informationen zu Einheimischen, zur Stadt Porto Santo und Funchal, zm Umweltschutz auf der Insel, sowie der Flora und Fauna. Es gibt Bilder von den schönsten Gärten Madeiras. Der Bildatlas rundet einen allgemeinen Blickwinkel ab, der aber nicht typisch „Reiseführer“ ist und so mehr zum Entdecken der Insel einlädt. Das gefällt mir besonders gut. Zudem ist die Gestaltung sehr abwechslungsreich und das Kartenmaterial sehr anschaulich. Zuzüglich zu den unterschiedlichen Themen gibt es auch immer pro Kapitel das „Dumont Thema“ wie „Grüne Ideen für die grüne Insel“, wo über Erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit auf Madeira berichtet wird.

Lenas Meinung:
Das Format „Bildatlas“ ist in jedem Fall sehr interessant. Ich habe viel Interessantes über die Blumeninsel im Atlantik erfahren. Die Infos waren dabei nicht typisch „Reiseführer“, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Die Gestaltung ist zudem sehr ansprechend und es gibt auch noch genug tyische Reisetipps und Empfehlungen für Urlauber.
Lediglichlich das Format hat mir nicht allzu gut gefallen. Es erinnert etwas an ein Magazin, etwas kleiner wäre handlicher. Von mir gibt es 4-4.5 Punkte. In jedem Fall kann ich den Bildatlas empfehlen. Ich werde den bilderreichen Reiseatlas wieder aufschlagen, wenn ich meine Reise nach Madeira planen werde!


Rabenfeuer. Die Flammen der Göttin
Rabenfeuer. Die Flammen der Göttin
Preis: EUR 1,99

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hat mich leider enttäuscht, 4. Dezember 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Direkt nach dem Lesen würde ich nicht mehr als 2.5 Sterne vergeben, weil ich recht enttäuscht bin. Die Geschichte ist extrem vorhersehbar, damit meine ich jede Wendung – vom ersten Kapitel an war klar, worauf das ganze aufbaut. Daher gibt es natürlich auch wieder Klischees in einer Art High Fantasy Mittelalter Welt. Die war auch eher langweilig, weil nicht auf Details eingegangen wurde. Das Thema Magie kam am Rande vor, aber lohnt sich kaum zu erwähnen. Und das nervigste an der Geschichte: Ständig schafft der Prota alles, sei es durch magische Hilfe, durch Freunde etc. Vielleicht fehlte mir hier auch Charaktertiefe. In jedem Fall fieberte ich nicht mit den recht farblosen Charakteren mit, sehr schade. Der Schreibstil an sich flacht aber auch während der Geschichte ab und wirkt geradezu langweilig. Bei mir kam die ganze Geschichte nicht emotional rüber, sondern eher gestelzt. Deshalb maximal 2.5 Sterne für eine nette und einfache Geschichte, die sich lesen lässt, aber mich nicht begeistert konnte.


Aschenkindel - Das wahre Märchen
Aschenkindel - Das wahre Märchen
Preis: EUR 3,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hauptmerkmal der Adaption: Witz und ein humorvoller Schreibstil, 1. Dezember 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Von mir gibt es für die Geschiche 3.5 Sterne. Die Story ist eine nette und witzige Variante des originalen Märchens, aber auch recht oberflächlich und simpel geschrieben. In jedem Fall eine (kurzweilige) Leseempfehlung für zwischendurch.


Rebel of the Sands (Rebel of the Sands Trilogy 1)
Rebel of the Sands (Rebel of the Sands Trilogy 1)
von Alwyn Hamilton
  Taschenbuch
Preis: EUR 5,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Exotisches Setting!, 1. Dezember 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Geschichte besticht durch ein orientalisches Setting und einer Prise Magie. Alles beruht auf orientalischen Geschichten, sowie auf einer arabischen High Fantasy Welt mit viel Wüste, Sand und Schusswaffen.
Die Protagonistin ist sehr stark, kann gut schießen und hat noch die ein oder andere Überraschung parat. Ich mochte Amani sehr gerne, ebenso wie Jin, der männliche Hauptcharakter. Die Geschichte ist eher eine Abenteuerstory mit ein wenig Romanze. Ich vergebe 4-4.5 Sterne, da die Geschichte letztendlich doch recht vorhersehbar war.


Unterirdisch (DuMont Bildband): Verborgene Orte in Deutschland
Unterirdisch (DuMont Bildband): Verborgene Orte in Deutschland
von Hans-Joachim Schneider
  Taschenbuch
Preis: EUR 25,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Faszinierender Einblick, 18. November 2016
Inhalt-in-3-Sätzen:
Der Bildband bietet faszinierende Einblicke in 50 Orte im Untergrund Deutschlands. Dabei gibt es zu jedem Ort nicht nur bildgewaltige Fotos, sondern auch Informationen. Zuzüglich gibt es Informationen zu Touren, Besuchszeiten etc.

Inhalt:
Der Bildband bietet bildgewaltige Fotografien zu 50 Orten im Untergrund Deutschlands. Mit den Maßen 22,8 x 2,4 x 27,7 cm wirken die Fotos sehr spektakulär und unheimlich. Einige Orte waren mir bekannt, andere hingegen waren eine kleine Überraschung.

Bilderqualität:
Die Fotografie haben eine gute Qualität und sind im Großformat gedruckt. Dadei gibt es einige Fotos, die die ganze Seite, oder sogar zwei umfassen. Die meisten Fotos liegen im Anschnitt, oder sind durch das weiße Seitenformat eingerahmt.

Informationsgehalt:
Die Bilder sprechen eine Sprache für sich und wirken düster und auch schaurig. Aber gerade der jeweilige Informationstext hat mir gefallen. Dadurch gibt es zu jedem Ort einen kurzen Überblick was dieser Ort im Untergrund genau ist oder war. Die Bilder haben jeweils einen Bilduntertitel. Besonders gut haben mir die letzten Seiten gefallen, denn dort gibt es weitere Informationen, ob der jeweilige Ort offen ist für Besucher. Dort stehen genauere Daten und Fakten, wenn ein Besuch oder eine Tour möglich sind.

Lenas Meinung:
Mich hat der Bildband direkt angesprochen. Das Format bietet viel Platz für Fotografien, wodurch die Bilder wirken. Die Orte variieren. So beinhaltet der Bildband alte Bunker, Stollen, Höhlen oder Kellergewölbe und ist sehr vielfältig. Die Informationen variieren von jahrhunderte alten Kellern über Nazi-Geschichte bis ins Jetzt. Beim Durchblättern kommt eine gespentische Stimmung auf. Mir war teils nicht bewusst, welche unterirdischen Bauten sich in Deutschland verstecken.


Es war einmal Aleppo
Es war einmal Aleppo
Preis: EUR 3,99

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine unglaublich ehrliche Geschichte, 29. Oktober 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Es war einmal Aleppo (Kindle Edition)
Inhalt-in-3-Sätzen:
Toni kommt mit ihren Eltern aus dem Urlaub zurück und plötzlich gibt es ein Flüchtlingscamp auf der anderen Straßenseite. Ihre Eltern sind entzürrnt, doch Toni schaut sich das Camp schließlich an und will helfen. Und dann ist da plötzlich Shirvan …

Story & Idee 5/5
Die Geschichte bricht für junge Erwachsene das Thema Flüchtlingskrise leicht und vor allem verständlich auf. Die Geschichte handelt von der jungen Toni, auf dessen anderer Straßenseite plötzlich ein Flüchtlingscamp steht. Alle in der Familie sind auf ihre Weise mit der Situation überfordert. Doch Toni versucht sich darauf einzulassen und die andere Seite hinter dem Zaun kennenzulernen. Sie beginnt sich ehrenamtlich zu engagieren und trifft schließlich auf Shirvan, der aus Syrien flüchten musste und Toni seine Geschichte und die Syriens erzählt.

Genre 5/5
Die Story is ein Jugendbuch, welches thematisch das Thema Flüchtlingskrise gut aufgebricht. Das Buch kann ich in jedem Fall auch älteren Lesern sehr ans Herz legen.

Charaktere 5/5
Die Protagonistin ist die 16-jährige Toni. Dazu gesellt sich ihre beste Freundin, sowie weitere sehr sympathische Charaktere. Als ganz besonders empfand ich zudem Shirvan, ein Syrier, der nach Deutschland flüchtete. Die Charaktere haben alle ihre Stärken und Schwächen und wirken sehr real und authentisch. Toni und Shirvan sind mir auf wenigen Seiten schnell ans Herz gewachsen.

Schreibstil 5/5
Der Schreibstil ist typisch Jennifer Benkau, die mit wenigen Worten spielt und verzaubert. Die Atmosphäre in der Geschichte ist sehr bedrückend, zugleich aber auch sehr mitreißend.

Lenas Meinung:
Die Geschichte ist sehr informativ, ehrlich und auch ein wenig lehrreich. Eine Prise Romantik darf natürlich nicht fehlen, wodurch Toni und Shirvan immer mehr zusammenrücken. Dadurch lernt der Leser auch mehr über Shirvan und über Syrien kennen.

Ich fand das Buch unglaublich authentisch und herzerwärmend. Die Thematik brennt so stark in unserer Gesellschaft. Ich kann nicht verstehen, dass im Jugendbuch Bereich dieses Thema kaum behandelt wird. Jennifer Benkau bricht diese Angst vor dem Thema Flüchtlingskrise auf sehr geschickte Art und Weise. Dabei bleibt sie durchweg sehr ehrlich. Dennoch blieb das Level für mich immer ertragbar. Gerade diese Ehrlichkeit macht dieses Jugendbuch zu etwas wirklich besonderem. Denn hier gibt es wahre Hoffnung und keine reine Zaubermalerei.


Zwischen den Fronten: Band 1 - Die Kolonie
Zwischen den Fronten: Band 1 - Die Kolonie
Preis: EUR 0,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 3-4 Sterne für eine unterhaltsame SciFi Geschichte, 27. Oktober 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Im Grunde ist die Story eine unterhaltsame, aber typische SciFi Geschichte. Inhaltlich geht es darum, dass die Erde evakuiert wurde und eine Alienrasse sich erbarmt hat einige Menschen aufzunehmen. Dabei bleibt es natürlich nicht ...

Gut gefallen haben mir die Charaktere und das die Story Tempo und Action aufbaut. Ich mochte gerade die ersten 3/4 des Buches, das Ende war für mich dann leider etwas schwach. Das lag vor allem daran, dass ich manchmal etwas den Überblick über die unterschiedlichen Handlungsstränge verloren habe, vielleicht nehme aber auch nur ich das so war. Alles in allem ist das Buch lesenswert. Auch wenn es hier und da mal sprachliche Mängel gibt, unterhält die Geschichte.

Die Story bekommt von mir 3-4 Sterne, für eine kurzweilige aber unterhaltsame SciFi Lektüre.


Das Orakel von Farland - Band 1: Elysium
Das Orakel von Farland - Band 1: Elysium
Preis: EUR 4,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Konnte mich leider wenig überzeugen, 2.5-3 Sterne, 12. Oktober 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Story bietet eine extrem fade und oberflächlich skizzierte Dystopie. Die Protagonistin ist erfüllt von dem typischen Klischee eines guten Prota. Die Rückblenden waren mir teils zu lang oder zu langweilig im Kontext zur Story. Das Ende war zu simpel und auch die Rebellen Thematik war flach. Die Geschichte an sich war in jedem Fall aber einfach und gut zu lesen. Daher vergebe ich 2.5-3 Sterne. Nett zu lesen, aber die Story reiht sich dann doch in die typischen Dystopie-0815-Storys ein, leider.
Übrigens wird in der Leseprobe zu Band 2 dann das "Orakel-Programm" kurz und knapp erklärt, sodass ich mir die Fortsetzung sparen kann.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20