Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive BundesligaLive
Profil für Ein Musikfan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ein Musikfan
Top-Rezensenten Rang: 7.538.111
Hilfreiche Bewertungen: 47

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ein Musikfan

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Diamonds (+ Vinyl LP, DVD, T-Shirt "Daddy Cool", Stickeralbum) (40th Anniversary Edition)
Diamonds (+ Vinyl LP, DVD, T-Shirt "Daddy Cool", Stickeralbum) (40th Anniversary Edition)
Wird angeboten von dodax-shop
Preis: EUR 18,98

8 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wo sind jetzt die Diamanten?, 31. März 2015
Boney M, das ist wie eine Zitrone... man presst, presst und presst bis das gute Ding keinen Tropfen Saft mehr gibt... diesen Status ist wohl hiermit erreicht.... Gross angekündigt wurden im Vorfeld "unveröffentlichtes Material"! Was dann aber als unveröffentlichtes Material auf dieser Compilation gelandet ist sind zum Teil "First pressing" Single Versionen, die für die meisten Fans wohl ein grosses Achselzucken hervorrufen. Das einzige was diese Compilation hergibt ist, das alle Single-Auskoppelungen auf zwei CD's sind. Dermassen lieblos gemacht (das macht auch die Fanbox mit dem Stickerbogen (sind wir denn noch Kinder??) und dem T-Shirt nicht wett), dabei sind in den Archiven sicherlich noch andere Versionen und Songs, die nie veröffentlicht wurden, vorhanden. Darauf hatte die Mehrheit der Fans doch gehofft. Aber das hier...hatten wir ja schon zu Genüge in der einen oder anderen Form. Halt da ja sind noch die Remixe! Die meisten kann man getrost gleich wieder vergessen... an das Original kommen sie nicht ran. Was noch? Ah ja! Stimmt.. zwei neue Songs... Bei "Song of Joy" war ich peinlich berührt.. dermassen grottenschlecht ist er... Der Song ist so ein ganz seltsamer Mix mit etwas Gospel, Reggae und einem Schuss italienische Canzone! Ganz schlimm! Was das mit Boney M zu tun ist mir ein Rätsel und Liz Mitchell, sofern sie es wirklich ist die da auch mitgesungen hat (wahrscheinlich hat man ihre Stimme per Computer so hochgepitcht, dass es noch einigermassen brauchbar war... aber auch der gute Frankie hört sich ganz seltsam an..) versinkt in einem Meer von anonymem Studiosängerinen. Marcia Barrett, die neuerdings als die Backgroundsängerin von der ach so grossartigen Liz Mitchell herhalten muss, wurde zu dieser Session nicht eingeladen. Gut für sie.. so musste sie sich nicht dieser peinlichen Blamage hingeben... Der andere neue Song... auch nicht der Rede wert. Ich spar mir das Geld.. Vielleicht kaufe ich die DVD. Mal schauen. Um nochmals auf die Zitrone zurückzukommen; jetzt ist nur noch das Bittere übrig... 40 Jahre Boney M? Gibts denn was zu feiern?
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 8, 2015 9:08 PM MEST


1001 Stadt Zürich
1001 Stadt Zürich
von Toni Luisa Villiger
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 52,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So ist Zürich!, 22. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: 1001 Stadt Zürich (Gebundene Ausgabe)
Tonia Villiger hat Zürich mit ihrer Kamera perfekt eingefangen... pulsierend, vibrierend, augenzwinkernd, facettenreich und immer wieder überraschend... Genauso wünscht man sich seine Heimatstadt porträtiert.


Far Away From Lonely
Far Away From Lonely

5.0 von 5 Sternen Gänsehaut-Track, 11. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Far Away From Lonely (MP3-Download)
Wenn man an Boney M denkt kommen einem Songs wie "Daddy Cool", "Rasputin" oder "Ma Baker" in den Sinn.. oder es stehen einem die Nackenhaare zu Berge wenn einem Superschnulzen wie "El Lute", "I See A Boat On The River" oder "Somewhere in the World" in den Sinn kommen. Marcia Barrett, die zu Unrecht unterschätzte andere Leadsängerin hatte mit Ihrer fantastischen Stimme als Solistin Songs wie "Belfast" oder "Kill The World" zu Hits gemacht.. und auch einigen der besten Boney M Tracks wie das sinnliche "Silent Lover", das leicht jazzig angehauchte "Never Change Lovers" oder der Titelsong des ersten Boney M Albums "Take The Heat Off Me" zu Juwelen im Boney M Katalog gemacht.

Nach schweren Krebserkrankungen ist sie wieder da.. und überrascht einmal mehr... 'Far Away From Lonely' ist eine gefühlvolle Rockballade mit luftiger Instrumentierung und Gesang, und doch mit einer Intensität die sich zu einem fulminanten Crescendo steigert. Der Song ist "sparsam" komponiert und lässt so Raum der Entfaltung des Textes und der Instrumentierung. Das Gitarrenspiel erinnert mich an Deep Purple oder an Gun's and Roses... und Marcia Barrett brilliert mit Ihrer ausdrucksstarken Stimme und macht "Far Away From Lonely" zu einem dieser Gänsehaut-Tracks. Und wenn man die Biografie von Ihr kennt weiss man wie echt der Song ist. Ganz grossartig!!


Feliz Navidad
Feliz Navidad

6 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Blasphemie, 25. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Feliz Navidad (Audio CD)
Es gibt Leute die kennen keine Scham und habe keine Hemmschwelle um mit irgendwelchen Mitteln noch etwas Kohle zu machen. Zu denen gehören Frank Farian und Sonymusic. Wie kann man 3 leichtbekleidete junge Frauen die in einer, nun ja, sehr eindeutigen Pose räkeln auf ein Weihnachtsalbum packen? Sind die bekloppt?

Und dann diese Zusammenstellung! "Feliz Navidad", ich feiere noch die letzte "White Chritmas" denn "We Kill The World" und dann ist endültig "Exodus"! Soll das zynisch sein? Ha! Ha! Echt, das ist einfach nur bescheuert! Man kann es nur so nennen. Diese Compilation ist taktlos gegenüber Leuten die sich darauf freuten ein schönes Album mit den beliebten Weihnachtssongs von Boney M zu bekommen. Stattdessen kriegen sie ein Album, dass ihr religiöses Empfinden verhöhnt. Ja Herr Farian, es gibt immer noch Leute für die sind Weihnachten immer noch das Fest der Liebe und des Besinnens und nicht die Zeit der Masslosigkeit, der Dekadenz und der Abzockerei. Für sie Herr Farian gilt das wohl nicht?

Der Stern gibts nur weil man ja ein mind. 1 Stern anwählen muss. Verdient wären 5-!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 21, 2011 4:29 PM MEST


Schweiz: Küche, Land und Leute
Schweiz: Küche, Land und Leute
von Martina Meuth
  Gebundene Ausgabe

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nur eine Wiederveröffentlichung, 14. Januar 2010
Wie war ich auf dieses Buch gespannt... umso grösser war dann die Enttäuschung. Leider handelt es sich bei diesem Buch nur auf eine Wiederveröffentlichung aus dem Jahre 1987! und nicht um eine Neu-Veröffentlichung. Cover auswechseln und schon wird aus Altem Neues gemacht. Schade.

Trotzdem, der Inhalt ist es spannend gemacht, nur sind halt viele der porträtierten Köche längst nicht mehr im Business oder aber schon verstorben. Die ganze Art wie die Gerichte präsentiert werden ist etwas "aus der Mode" tut aber kein Abbruch von der Originalität der Speisen. Und weil das Buch schon vor mehr als 20 Jahren erarbeitet wurde, fehlen natürlich neue grosse Talente der Schweizer Küche wie Tanja Grandits, Vreni Giger oder Andrea Caminada.

Trotzdem ist es eigentlich ein schönes Buch- dafür kriegt das Buch 3 Sterne, den Straf-Abzug gibt es für die schlechte Kommunikation von Seiten des Verlages Bassermann für das nichtkommunizieren, dass es sich um eine Wiederveröffentlichung handelt. Als Alternative wäre "Gipfeltreffen. Eine kulinarische Schweizer Reise" in Betracht zu ziehen. Schöne Grafik. Interessante Rezepte von den Grössten der Schweizer Gourmets-Szene.


America - Das Party Album
America - Das Party Album
Preis: EUR 13,95

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lächerlich, 1. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: America - Das Party Album (Audio CD)
Wenn man bedenkt, dass Boney M grad mal mit Rivers Of Babylon 1978 in den USA in die Top 40 gekommen ist und dass wohl 99% der US-Amis den Namen Boney M noch nie gehört hat fragt man sich was sich da einige Leute gedacht haben eine CD als "America -the Party Album" auf den Markt zu schmeissen? Das Ganze ist nur noch eine Steigerung in der Serie der Peinlichkeit die sich Farian und Sony in letzter Zeit geben... Traurig wie man ohne Skrupel eine Legende so beschämend billig ausverkauft mit all den Compilations. Und bei Songs wie "Bel Ami" "De La De la" (Der nicht mal wirklich von Boney M gesungen wurde) oder "Lady Godiva" erstickt ja jegliche Partylaune im Keime. Es stellt sich nur die Frage.. wer kauft den sowas? Wenigstens ist der Preis für die CD merklich billiger als in den Download Stores. Dafür gibts einen Stern.

1 Kalimba De Luna
2 Happy Song
3 Hooray! Hooray! It' s A Holi-Holiday
4 Dreadlock Holiday
5 Bel Ami
6 Bahama Mama
7 Lady Godiva
8 Young, Free And Single
9 Dancing In The Streets
10 Gloria, Can You Waddle
11 Gotta Go Home
12 Da La De La
13 Painter Man
14 Sunny
15 Brown Girl In The Ring
16 Felicidad America (Obama - Obama) - English Version


Ultimate Boney M.-Long Versions & Rarities Vol. 2
Ultimate Boney M.-Long Versions & Rarities Vol. 2

6 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Verpasste Gelegenheit zu wirklich etwas Tollem., 23. Januar 2009
Zuerst mal das Positive vorweg: Einige Stücke sind wirklich tolle Kompositionen und kommen in der Langfassung so wirklich zum tragen: da ist mal die fast 12 minütige Version von Felicidad, die tolle Solos eingebaut und ein ganz geiler Rythmus hat - ein richtiger Tanzfeger! Oder dann African Moon; ein Reggae-Titel mit einem wunderschönen Gitarren-Solo. Schön auch, dass Homeland Africa (Ship Ahoi) in einer frühen Fassung mit auf die Compilation gepackt wurde. Nicht zu vergessen das geheimnissvolle Boonoonoonoos - wohl einer der besten Boney M Songs überhaupt. Aber dann stellt sich doch die Frage: braucht die Menschheit das schauderhafte Malaika in einer Longversion? Für mich ist das mehr als man verkraften kann und es gibt nur eine Lösung: Skippen! Malaika wird aber noch getoppt mit dem unsäglich zusammnengeschnippselten Machwerk Farians mit dem Titel "6 Years of Boney M" - einer 11 minütigen, an Folter grenzendes Sammelsurium von Boney M Songs. Das fing ja an als "Stars on 45" mit diesen Mega Mixes anfingen, da musste Farian nachziehen und seitdem lässt ihn die Mega-Mix-Manie nicht mehr los. Alle paar Jahre wieder kommt dann auch wieder so ein Megamix aus Farians Plattenküche. Sie haben es sicher schon erraten, bei den meisten von diesen Megamixes gibt's nur eins: skippen! Auch ein ganz, ganz schlimmes Werk ist das von Farian geschriebene Babysitter, das dieser Compilation beigefügt ist. Teile dieses Track (das Babygelächter) wanderten zwei jahre später in den Happy Song. Man erinnere sich mit Gänsehaut.

Wenn man die Liste so durch sieht fällt einem auf, dass einmal mehr Songs von der talentierten Marcia Barrett fehlen - wie bei allen Compilations der letzten Jahre. Dabei geistert unter Fan-Kreisen eine frühe, längere Version von We Kill The World umher, die um eine Strophe länger ist (Oceans in despair...) und auch einem teilweise anderem Arrangement. Man hätte auch die Compilation mit Alternativ-Versionen bereichern können wie zum Beispiel "Train To Skaville" wo Maizie Williams ihren ersten aber wohl auch letzten vokalen Beitrag für ein Boney M Album hätte bringen können (das laszive Ska, Ska, Ska Jamaica Ska), dass dann aber ersetzt wurde durch das belanglose "Solo" von Liz Mitchell. Man fragt sich auch wieso Silly Confusion von einer 7 Min-Album Version (auf Boonoonoonoos) auf eine 4 Min-Version verkürzt auf diese CD mitpackt wurde? Was macht doch irgendwie kein Sinn, oder?

Für mich ist diese Compilation, auch wenn der Gedanke lobenswert ist, einmal mehr ein schaler Aufguss von Gewöhnlichem, wenig Reizvollem. Schade! Für Frank Farian ist Boney M er und Liz Mitchell, über deren Qualitäten man sich streiten kann. Für viele Fans aber war es die ganze Truppe die die Magie von Boney M ausmachten. Und dem wird diese Compilation nicht gerecht.

1. "Felicidad" (12" Version 11:47)
2 "Malaika" (12" Version 5:39)
3. "Consuela Biaz" (Single version 5:19)
4. "Boonoonoonoos" (Long version 12:13)
5. "Homeland Africa (Ship Ahoi)" (Long version 5:06)
6. "6 Years Of Boney M. Hits" (12" Version 11:14)
7. "Going Back West" (12" Version 5:02)
8. "Silly Confusion" (12" Version 4:00)
9. "Jambo (12" Version 7:48)
10. "African Moon" (12" Version 6:42)
11. "(I Need A) Babysitter" (Original version 3:33)
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 8, 2011 1:23 PM CET


Felicidad America (Obama - Obama)
Felicidad America (Obama - Obama)
Wird angeboten von music_wasmyfirstlove
Preis: EUR 8,45

0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Peinlich, 7. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Felicidad America (Obama - Obama) (Audio CD)
Was macht ein Disco-Produzent, der seine besten Zeiten weit hinter sich hat? Er nutzt eine Aktualität, wühlt im Archiv rum und produziert dann einen Titel. Das ganze nennt sich dann Boney M feat. irgendwas. Von Boney M ist zwar nichts zu hören, ausser dem Meister höchstpersönlich, Frank Farian... aber der war ja Boney M. Die Leute die wirklich Boney M verkörperten, die sind ja nach seiner Meinung ersetzbar. (Man erinnere sich an das Fariansche Puppentheater Milli Vanilli!) Deshalb wird ja jedes Release seit der Trennung der Gruppe im Jahre 1990 ein Wahnsinnsknaller. Ich stelle mir Frank Farian jetzt so auf der Bühne vor, mit barer Brust (wie anno dazumal Bobby - der begnadete Tänzer) und wie er sich zum Sound verrenkt - da grausst es mich ganz furchtbar. Wie bei diesem neuen Abklatsch des Songs Felicidad Margherita.


The Magic of Boney M.
The Magic of Boney M.
Preis: EUR 5,99

17 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Billiges Cash-in, 31. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: The Magic of Boney M. (Audio CD)
Oh je. Wieder mal ne Compilation von Boney M.. die wievielte ist das denn eigentlich schon? Und leider wie immer nicht Neues... doch, Leadsängerin Liz Mitchell hat mit Produzent Farian einen neuen Titel eingespielt und der hört sich... grauenhaft an! Blutleer dudelt die Sängerin, die schon immer ziemlich überbewertet wurde, vor sich hin. Es schmerzt einem das Herz! Und um geradezu höhnisch zu dokumentieren wie überbewertet Liz Mitchell all die Jahre war, hat man noch ein Remix von Mousse T. nachgeschoben, wo man die Vocals der Leadvokalistin Marcia Barrett rausgeschnitten hat. Oops... das hätte man besser lassen sollen. Der Song verliert total an Substanz. Schade um einen wunderschönen Song.

Die weitere Auflistung ist auch einmal mehr dieselbe alte Leier mit der Farian und die Plattenfirma die Aufmerksamkeit die Boney M durch das Musical und die 30 Jahre "Anniversary" in Bares ummünzen wollen. Wirklichen Perlen wie Boonoonoonos oder Never Change Lovers oder zur Abwechslung mal Live-Mitschnitte fehlen, dafür will sich der Meister mit Baby Do You Wanna Bump selber noch ein Kränzchen winden... hat er doch den Song inkl. den "weiblichen" Stimmen 1976 selber eingesungen. Songs wie Kalimba De Luna und Happy Song tragen auch nicht weiter um aus dieser Compilation eine Perle zu machen.

Magic of Boney M ist ein trauriges Beispiel wie lieblos man eine Compilation zusammenstellen kann, (das sieht man schon dem Cover an) und wie wenig man auf die Wünsche von Fans eingeht... Die meisten Titel sind gekürzte Versionen, was die Sache auch nicht spannender macht. Die CD kann man nicht mal jemanden empfehlen der sich einfach eine Zusammenstellung von den grössten Hits von Boney M will.

Alternative: Die Original CDs "Love For Sale", "NightFlight To Venus" und "Take The Heat Off Me" reinziehen - die fegen! Oder dann die "alte Magic of Boney M" LP (oder CD) aus dem Jahre 1980.. die war wirklich noch magisch.


MAGIC OF BONEY M.
MAGIC OF BONEY M.
Wird angeboten von dodax-shop
Preis: EUR 3,74

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Cash-in, 27. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: MAGIC OF BONEY M. (Audio CD)
Oh je! Einmal mehr wieder ne Compilation von Boney M und immer wieder die selben Titel. Was dann Titel wie "Baby Do You Wanna Bump" auf der CD zu suchen hat, ist mir schleierhaft. Das soll Magie sein? Aber da wollte sich der Meister wohl selber ein Kränzchen winden, hat er doch den Titel im Alleingang anno dazumal gesungen (inkl die hohen Stimmen). Und auch Titel wie Kalimba de Luna oder Happy Song passen nicht ins Konzept..

Das Highlight soll ja der neue Titel "Moment Of Love" sein, eingesungen von der (oft überschätzten) Sängerin Liz Mitchell. Und so hört sich der Titel auch an. Grauenhaft. Vielleicht sollte sie sich überlegen ob sie nicht das Singen besser lassen soll und es jungen, wirklich talentierten Sängerinnen überlassen soll. Als zweite Beilage kommt dann noch Mousse T.'s Remix von "Sunny".. und auch da grossartig gescheitert. Wieso verwurstet man Gutes zum x-ten Mal und lässt man Gutes einfach sein? Und wie immer kommen Titel mit der Sängein Marcia Barrett ausser "Belfast" nicht mit drauf.

Ist denn diese Compilation wirklich das was sich Fans wünschen. Kaum. Aber Farian und Sony-BMG haben schon in der jüngeren Vergangenheit gezeigt, dass sie weder Musikgehör noch ein Ohr für die Wünsche der Fans haben. Man hat hier einfach auf billige Art und Weise versucht das 30 Jahr Jubiläum und die Aufmerksamkeit durch das Boney M Musical in Bares umzumünzen. Mit etwas mehr Aufwand und Liebe zum Detail hätte man etwas Tolles machen können... aber eben Aufwand will man nicht betreiben sondern einfach nur absahnen.


Seite: 1 | 2