find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17
Profil für U. Jung > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von U. Jung
Top-Rezensenten Rang: 1.174.636
Hilfreiche Bewertungen: 53

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
U. Jung
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Die ehemalige Reichsstadt Pfeddersheim und ihr Patriziat unter kurpfälzischer Herrschaft
Die ehemalige Reichsstadt Pfeddersheim und ihr Patriziat unter kurpfälzischer Herrschaft
von Dr. Oliver-Hans Zöller
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,99

5.0 von 5 Sternen Wissenschaftlich fundiert und mit gutem Zweck!, 25. Oktober 2014
Als Resultat akribischer Recherchearbeit liefert Herr Dr. Zöller einen detaillierten Abriss über die kurpfälzische Epoche der ehemaligen Reichsstadt Pfeddersheim. Übersichtlich und prägnant werden die geschichtlichen Daten und Begebenheiten dargelegt und fundiert wesentliche Ursachen einer Stärkung des städtischen Patriziats abgeleitet.
Wer verstehen möchte, was es mit einzelnen Entwicklungsetappen seiner Geburts- oder Heimatgemeinde/-stadt auf sich hat oder gar welche Faktoren seine eigene Familienhistorie mit bedingen, der findet mit dieser Lektüre ein Stück Antwort.
Positiv erwähnen möchte ich noch, dass dem Büchlein der Stiftungsgeist des Autors innewohnt: Die Einnahmen gehen an die Zöller-Beaumont-Stiftung, die die medizinische Erforschung und Entwicklung von Stammzelltherapien fördert.
Kurzum: Gerne spreche ich eine Empfehlung aus!!


Gott und die Tiere: Ein Perspektivenwechsel (Topos plus - Taschenbücher)
Gott und die Tiere: Ein Perspektivenwechsel (Topos plus - Taschenbücher)
von Rainer Hagencord
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wichtiges und wegbereitendes Büchlein, 17. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dr. Hagencord widmet sich in seinem zunächst unscheinbar - dünn anmutenden Büchlein einer äußerst tiefgreifenden und für das existenzielle Selbstverständnis des Menschen weitreichenden Thematik. Die Beziehung von Gott und Mensch, Mensch und Tier, Tier und Gott - die Interpretation und Wahrnehmung der Schöpfung insgesamt, wird hier in einem interdisziplinären Zugang wissenschaftlich fundiert und anspruchsvoll aufbereitet. Zur Diskussion steht eine konventionelle biblische Anthropologie, die im Lichte moderner verhaltensbiologischer Erkenntnisse aus dem Tierreich in ein neues Licht gerückt wird. Große Denker - Theologen, Philosophen, Naturwissenschaftler - sie alle kommen bei Dr. Hagencord zu Wort, leisten ihren Beitrag für eine ganzheitlichere Sicht auf die hoch komplexe und kaum erschöpfend ergründbare Fragestellung nach dem Sein allen Lebens, der Frage nach der Stellung des Menschen in der Schöpfung, die Frage nach Gott und auch den Tieren. Tierschutz und Religion - sie sind kein Gegensatzpaar, schließen sich nicht aus, so das Fazit des aufmerksamen Lesers am Ende des Büchleins - sie dürfen einander nicht ausschließen, legt man ein Gottesverständnis zugrunde, was sich aus unseren Erkenntnisfortschritten legitimiert und vor dem Hintergrund der (teils problematischen) Entwicklungen unserer Zeit dringend angeraten ist. Die Arbeiten von Dr. Hagencord und seinem Team am Institut für theologische Zoologie in Münster verhelfen nicht nur der Kirche zu mehr Fortschritt durch kritische Auseinandersetzung mit konventionellen Lehren und tradierten Glaubensmustern. Sie bringen auch den täglichen Umgang mit unseren Mitgeschöpfen in einen breiteren, existentielleren Kontext, der uns zum Nachdenken und Handeln ermahnen sollte. Insofern bin ich Herrn Dr. Hagencord und seinem Team dankbar für ihre wichtige Arbeit und spreche gerne meine Empfehlung für das vorliegende Büchlein aus.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 4, 2013 3:38 PM CET


Mog und Bunny
Mog und Bunny
von Judith Kerr
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein entzückendes Buch für Groß und Klein, 4. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Mog und Bunny (Gebundene Ausgabe)
Ein grauer Stubentiger verliert sein Herz an ein rosafarbenes kleines Plüschhäschen - "Mog und Bunny" ist die rührende Erzählung einer innigen Freundschaft. Und so lässt Mog seinen Bunny auch nicht im Stich, als dieser- weil so dreckig und pfui - eines Tages kurzerhand von Mama vor die Tür verbannt wird. Geteiltes Leid ist ja bekanntlich halbes Leid... Das Happy End bleibt natürlich nicht aus. Ihren Charme erfährt die Geschichte nicht zuletzt durch die liebevolle Bebilderung. Ich selbst habe "Mog und Bunny" mit sechs Jahren geschenkt bekommen und es wurde eines meiner liebsten und am meisten gehüteten Kinderbücher. Und auch Erwachsene werden sich das Schmunzeln nicht verkneifen können. Sehr schön!


Der weiße Knochen
Der weiße Knochen
von Barbara Gowdy
  Taschenbuch

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Geschichte, die unter die Haut geht, 3. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Der weiße Knochen (Taschenbuch)
Es ist eine mit viel Sinn behaftete Geschichte, die Barbara Gowdy aus Sicht der Elefanten geschrieben hat. Wir Menschen finden darin unsere eigene Lebensreise wieder, die uns so vertrauten Emotionen wie Freude, Angst und Trauer, unsere grundlegendsten Bedürfnisse und unser eigenes Hoffen und Suchen auf Erden. All das durchleben die kleine Elefentenkuh "Matsch" und die anderen tierischen Protagonisten, bringen uns unserer selbst ein Stück näher, aber eröffnen uns auch den Zugang zur Gefühlswelt der Elefanten. Gerade letzteres hat mir an diesem Buch gefallen: Es sensibilisiert durch seine einfühlsame Sprache und die Übernahme einer tierischen Perspektive für eine leider oft negierte und doch vorhandene Ähnlichkeit von Mensch und Tier in der Fähigkeit, empfindsam zu sein. Wer Romane mag und offen für die Begegnung mit dem Seelenleben der Elefanten ist, wird sich von dem Buch gerne fesseln lassen.


Why Animals Matter: The Case for Animal Protection
Why Animals Matter: The Case for Animal Protection
von Erin E. Williams
  Taschenbuch
Preis: EUR 21,54

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The truth behind the scenes - informative and factly-based, 3. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Writing about the protection of animals and animal welfare in general is a balancing act, in my opinion. It is a challenge because of the subjects` highly emotional and controversial potential. Insofar I appreciate this book for its matter-of-factly and profounded depiction of a gut issue. The authors give us a look behind the scenes of the different animal industries, that without any philosphocial setting but clearly understandable, illustrated with several case studies, proven by data and with informative references to the legal and institutional context, predominantly of the US society. The chapters are readable as closed units as well, covering important economic areas coming in conflict with species-appropriate husbandrysuch and questions of consience for every single consumer (e.g. meat industry, hunting, animal experimentation industry, fur and skins industries, entertainment industry).
Everybody is confronted with these industrial branches in every-day-life and should know not less than those facts about the origin of his or her products! Only when being open-minded and willing to face ALL the truth, you can make a real choice - and are to be taken seriously with that. That is the beginning of responsibility and therefore the book makes it contribution!


Personal-Management: Grundzüge für Konzeptionen betrieblicher Personalarbeit
Personal-Management: Grundzüge für Konzeptionen betrieblicher Personalarbeit
von Jürgen Berthel
  Gebundene Ausgabe

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umfassendes und anschauliches Lehrbuch, 21. Oktober 2011
Auf der Suche nach einem Lehr- und Nachschlagebuch, welches dem Themenfeld der Personalwirtschaft in seiner Komplexität und Interdisziplinarität Rechnung trägt und das Wissen dennoch systematisch und interessant aufbereitet und vermittelt, bin ich auf den Berthel / Becker gestoßen. Die Grundlagen der betrieblichen Personalarbeit erstrecken sich hierin über fünf größere Teilkapitel: 1. Grundlagen des Personal-Managements, 2. Organizational Behavior, 3. Primäre Personal-Managementsysteme, 4. Sekundäre Personal-Managementsysteme und 5. Personal-Management und Unternehmenspolitik. Die praktische Ausrichtung wird durch theoretische Einbettungen, etwa zum Mitarbeiterverhalten als solchem, zu Motivation oder auch Gruppenarbeit, ergänzt und erlaubt dadurch ein tieferes Verständnis für die relevanten personalwirtschaftlichen Zusammenhänge.
Auch die optische Aufbereitung ist ansprechend. An ausgewählten Stellen haben Schaubilder und Merkkästen eine untermalende Funktion; eine Einführung in die, im Grunde selbst erklärende, Benutzung des Buches wird überdies gegeben. Für eine tiefere fachwissenschaftliche Auseinandersetzung mit der betrieblichen Personalarbeit hat das Buch für Studium wie Beruf meiner Ansicht einen hohen Nutzen.


Prekäre Beschäftigungsverhältnisse: Systematische Darstellung sämtlicher Beschäftigungsformen (De Gruyter Handbuch)
Prekäre Beschäftigungsverhältnisse: Systematische Darstellung sämtlicher Beschäftigungsformen (De Gruyter Handbuch)
von Gerrit Horstmeier
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 64,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fachlich fundiertes Nachschlagewerk, 18. Oktober 2011
Inzwischen gibt es eine Vielzahl an Beschäftigungsformen, die von dem traditionellen "Normalarbeitsverhältnis" abweichen. Sie alle bergen ein mehr oder weniger ausgeprägtes Prekariatspotenzial - dieses unter arbeitsrechtlichen Gesichtspunkten zu erörtern, ist Ziel des Handbuchs von G. Horstmeier. Zunächst werden Kriterien formuliert und gewichtet, welche eine juristische Zuordnung einzelner Beschäftigungsformen zum Bereich des Atypischen rechtfertigen. Ausgehend von dieser Liste werden die veschiedenen Beschäftigungsarten einer Bewertung unterzogen, inwiefern sie sich darüber hinaus als prekär (von lat. precarius = unsicher, labil) und damit existenzkritisch erweisen können. Die Darstellung ist ausdifferenziert. Neben gängigeren atypischen Varianten wie Praktika vor, während und nach Ausbildung bzw. Studium, Leiharbeit, Minijob und freier Mitarbeit finden auch spezifischere Formen wie das Volontariat, Heimarbeit oder Entsendungen ins Ausland ihren Platz.
Insgesamt handelt es sich um eine gelungene Zusammenstellung atypischer bzw. prekärer Arbeitsverhältnisse. Wer weniger eine Einführung allgemeiner Art sucht, sondern an einer fundierteren arbeitsrechtlichen Argumentation interessiert ist, bekommt ein nützliches Nachschlagewerk an die Hand.


Atypische Beschäftigung - Flexibilisierung und soziale Risiken
Atypische Beschäftigung - Flexibilisierung und soziale Risiken
von Berndt K. Keller
  Taschenbuch
Preis: EUR 15,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In der Kürze liegt die Würze, 17. Oktober 2011
Der Sammelband stellt die relevantesten Aspekte zum Themenfeld kurz und übersichtlich dar. In den Beiträgen werden Bezüge zu ökonomischen Theorien hergestellt, empirisches Datenmaterial zu einzelnen atypischen Beschäftigungsformen präsentiert wie auch sozialpolitische Konsequenzen und praktische Handlungsbedarfe offen gelegt. Für einen raschen Überblick ist dieses vergleichsweise dünne Büchlein gerade auch zur Weiterbildung im personalwirtschaftlichen Bereich geeignet. Mir hat sich im Rahmen einer Prüfungsvorbereitung ein schneller Einstieg in eine zunehmend brisante und hochaktuelle Thematik geboten. Gerne spreche ich eine Empfehlung aus.


ARNOLD: Die Lebensgeschichte eines Orang-Utans
ARNOLD: Die Lebensgeschichte eines Orang-Utans
von Claudia Heumann
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein trauriges, aber wichtiges Büchlein!, 15. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Büchlein möchte nicht unterhalten, sondern informieren und nachdenklich machen. Es hat Stellvertretungscharakter, denn wie dem kleinen Protagonisten Arnold ergeht es vielen Orang-Utans auf dem fernen Borneo und Sumutra. Als Waisen landen sie - mit Glück - in einer der Auffangstationen, welche bekannte Artenschutzorganisationen wie BOS und WWF im südasiatischen Raum betreiben, oftmals traumatisiert, nachdem ihre Mütter Wilderern in die Falle gegangen sind oder Opfer von Waldbränden wurden. Wie in der Geschichte vom kleinen Arnod beschrieben, werden die Tiere in menschlicher Obhut - und doch unter möglichst natürlichen Bedingungen -ihrer Art gemäß sozialisiert und trainiert, um sie auf ein späteres Leben in Freiheit vorzubereiten. Die Stationen auf diesem Weg durchläuft auch das "Findelkind" Arnold. Aus dessen Sicht wird jenes betreute Erwachsenwerden geschildert - vom "Waldkindergarten" über das "Waldgymnasium" bis hin zur späteren Auswilderung. Auf einfühlsame Weise zeigt uns Claudia Heumann, mithilfe der Figur des kleinen Arnold, unsere Verantwortung gegenüber unserer Umwelt auf, weckt zugleich Gespür für die wichtige Arbeit der Artenschutzorganisationen. Die Sprache ist dabei sehr einfach gehalten, die Kapitel sind kurz gefasst. Gut, dass es Bücher wie dieses gibt!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 17, 2011 5:31 PM MEST


Gefährdete Nutztierrassen: Ihre Zuchtgeschichte, Nutzung und Bewahrung
Gefährdete Nutztierrassen: Ihre Zuchtgeschichte, Nutzung und Bewahrung
von Hans Hinrich Sambraus
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 59,90

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein schönes und nützliches Buch, 15. Mai 2011
Mit akribischer Recherche hat Hans Hinrich Sambraus ein wunderbares Nachschlagewerk mit Porträts heute stark dezimierter, alter Nutztierrassen zusammengestellt. Faktenreich zeichnet der Autor nach, wie sich bedrohte Rassen von Pferden, Rindern, Schafen, Ziegen und Schweinen zuchtgeschichtlich entwickelt haben und woher ihre teils überwältigende Bedeutung in den einzelnen historischen Epochen rührte. Zu einer Veranschaulichung tragen nicht zuletzt die vielen Tabellen mit Bestandszahlen, Verbreitung und Leistung der jeweiligen Rassen bei. Faszinierend sind die nahezu 250 Farb-und Schwarz-Weiß-Bilder, die, abgesehen von der inhaltlichen Tiefe, einen Reiz des Buches ausmachen. Das Bewusstsein für die Notwendigkeit der Artenvielfalt aus genetischen wie kulturellen Gründen wird mit diesem Buch geschärft. Der Erhalt von Harzer Rotvieh, Angler Sattelschwein und anderen dieser lange als nutzbringend geschätzten Rassen sollte auch in Zukunft ein schützenswertes Interesse der Menschen sein, möchte man nicht zuletzt anpassungsfähig an sich ändernde Umweltbedingungen bleiben. Mit der Ausrichtung von Zuchtstandards primär an mengen- und leistungsmaximierenden Gesichtspunkten (Stichwort: Massentierhaltung!), geht der Blick über den Tellerrand heute leider leicht verloren - langfristig ein hoher Preis für kurzfristige Profitfokussierung!
Gerne empfehle ich dieses Buch weiter.


Seite: 1 | 2