find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für Metalhead > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Metalhead
Top-Rezensenten Rang: 340.722
Hilfreiche Bewertungen: 496

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Metalhead (Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16
pixel
Death Magnetic
Death Magnetic
Wird angeboten von ReNew Entertainment
Preis: EUR 8,41

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen viele Songs in altbewährter Qualität, aber schlechte Produktion, 16. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Death Magnetic (Audio CD)
War das vorige Metallica-Album " St. Anger" vom Songwriting und der Produktion her ja gelinde gesagt gewöhnungsbedürftig, präsentieren sich Metallica hier zumindest in erster Hinsicht wieder in altgewohnter Stärke.

Bei den ersten drei Songs gibts in Trash-Manier gleich ordentlich was auf die Glocke, dabei sorgt die ein oder andere gekonnt eingestreute Melodielinie für Überraschungen und Abwechselung. "The Day that Never Comes" und "The Unforgiven III" sind unglaublich intensive und berührende Power-Balladen. "All Nightmare Long" weist Ohrwurmqualitäten auf und gehört eindeutig zu einem der Höhepunkte des Albums. Das überlange, stimmungsvolle Instrumental "Suicide & Redemption" überzeugt über die gesamte Spielzeit. Von den beinharten Trashern "Cyanide", "The Judas Kiss", "My Apocalypse" geht mir der erstgenannte Song noch am besten ins Ohr, die anderen beiden sind halt sehr einfach strukturiert und zünden nicht richtig.

Was die Produktion anbelangt, haben Metallica im Vergleich zu "St. Anger" leider nur einen kleinen Fortschritt gemacht. Das Ganze hört sich total übersteuert an, was insbesondere unter dem Kopfhörer ziemlich nervt. Es kann einfach nicht sein, dass ein Album einer so renommierten Band wie Metallica derart mangelhaft produziert ist.


Give Me Fire
Give Me Fire
Preis: EUR 24,06

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der 5. Streich der jungen, wilden Schweden-Rocker, 16. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Give Me Fire (Audio CD)
Es ist kaum zu glauben, aber auch auf ihrem 5. Album geben sich die jungen, wilden Schweden-Rocker keine Blöße. Ganz im Gegenteil, das Album strotzt geradezu vor starkem Songmaterial. Mit Ausnahme des kurzen Instrumentals "A Decent Life", das wohl nur die Funktion einer Überleitung zum nächsten Song darstellt, hat jedes Stück auf der Scheibe Hitpotential. Egal ob hart (z. B. "Blue Lining White Trenchcoat", "Give Me Fire") oder zart ("High Heels", "Crystal"), die Songs zünden alle sofort, fräsen sich ihren Weg in die Gehörgänge und wollen diese auch nicht so schnell wieder verlassen. Im Gegensatz zum vorigen Album dominieren hier statt folkigen Klängen wieder mehr harte, rockige Töne mit dem für die Band typischen Retro-Touch. Um sich zu verdeutlichen, was ich mit Retro-Touch meine, höre man sich nur die Hits "Gloria" und "Mean Street" an, die so auch aus den 60iger Jahren stammen könnten.

Ich kann das Album nur allen Liebhabern von gut gemachter, eingängiger Rockmusik empfehlen. Mando Diao-Fans können ohnehin bedenkenlos zugreifen!


Chinese Democracy
Chinese Democracy
Preis: EUR 7,79

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen welcome back axl!!!, 16. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Chinese Democracy (Audio CD)
Was für ein Vergnügen für einen alten Guns n Roses-Fan wie mich, nach so langer Zeit mal wieder etwas von der Band zu hören, die ich in meiner Jugend so verehrt habe. Zwar ist es schade, dass außer Axl Rose niemand mehr von der alten Stammbesetzung dabei ist, ich denke hier vor allem an den Gitarrengott Slash. Aber die neuen Songs klingen - nicht zuletzt aufgrund von Axl`s charakteristischen Vocals - nach wie vor unverkennbar nach den Gunners, wenn auch in modernem Gewand. Denn Axl hat sich lange Zeit gelassen und auch viel mit elektronischen Sounds experimentiert. Solche Effekte ist man von der Band natürlich nicht gewohnt, doch wird die Musik dadurch ungemein bereichert, wie ich finde.

Das Songmaterial kann ich nur als sehr gelungen bezeichnen. Die Stücke sind größtenteils eingängig und progressiv zugleich und entwickeln eine enorme Langzeitwirkung. Es handelt sich also eindeutig um einen sogenannten "Grower". Beim ersten Hören wird sich einem das Album in seiner ganzen Komplexität kaum erschließen. Dafür gefällt es mir bei jedem Durchgang immer besser und ich entdecke immer wieder neue Details. Die einzige Ausnahme bildet meines Erachtens der Titelsong "Chinese Democracy", der sehr einfach strukturiert ist und mir nicht so recht ins Ohr gehen will. Ansonsten sind alle Songs sehr gelungen. Meine absoluten Favoriten sind "Shackler`s Revenge", "Better", "Catcher in the Rye" und die tolle Ballade "This I Love". Diese Songs haben absolutes Hitpotential.

Unglaublich, was Axl hier für Spitzen-Musikern um sich geschart hat (Die Credit-Liste nimmt fast eine Komplette Booklet-Seite ein). Auch die Produktion ist perfekt.

Es gibt daher keinen Grund, sich dieses Album nicht zu gönnen, wenn man gerne moderne, anspruchsvolle Rockmusik hört... oder ein alter Guns n Roses-Fan ist, wie ich :-)


Rebellion in Heaven
Rebellion in Heaven

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dawn of Destiny - eine neue Größe im Female-Fronted-Metal-Sektor, 13. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rebellion in Heaven (Audio CD)
Dawn of Destiny liefern mit ihrem zweiten Album eine reife Leistung ab. Es wird hier symphonic-Power-Metal mit weiblichen Vocals geboten. Das Songmaterial ist sehr abwechselungsreich. Vom Speedkracher ("Angel without Wings") über den brachialen Trasher ("Inquisition") bis hin zur Ballade wird hier alles abgedeckt. Bei "Last Day" wurden sogar Growls eingebaut. Dabei sind die Songs noch dazu alle sehr gelungen. Trotzdem es 14 Titel sind, konnte ich keinen einzigen Ausfall feststellen. Die Stimme von Tanja Maul ist über jeden Zweifel erhaben. Der Sound ist astrein und mitreißend, die Produktion sehr druckvoll. Absolute Kaufempfehlung!!!


9 Degrees West of the Moon
9 Degrees West of the Moon
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 10,50

5.0 von 5 Sternen Powermetal mit Prog-Einflüssen und individueller Note!, 12. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 9 Degrees West of the Moon (Audio CD)
Die italienischen Prog-Powermetaller haben hier ein rundum gelungenes Album abgeliefert. Vom Songwriting, über die Lyrics bis zu der sehr druckvollen Produktion stimmt hier einfach alles. Die Songs sind sehr vielseitig und weisen interessante Prog-Einflüsse auf. Die Prog-Einflüsse sind sehr effektiv und sinnvoll eingestreut und sind fern von nervigem Gefrickel. Sowohl die Lyrics als auch die Melodien sind frei von jeglichen Powermetal-Klisches. Alles klingt innovativ und frisch. Sogar der Aufbau des Albums ist atypisch, da der 9minütige Monumental-Song "Letter to my Child never Born" den Auftakt bildet.
Der neue Sänger Fabio Lione (auch Rhapsody) liefert eine Meisterleistung ab. Einmal erscheint seine Stimme fragil, dann wieder druckvoll und einmal sogar trashig verzerrt (in The Killing Speed of Time). Den Einfluss des Produzenten Timo Tolkki merkt man dem Album erstaunlicherweise kaum an, klingt das Songmaterial doch weitaus vielschichtiger als die Songs von Tollkis Ex-Band Stratovarius. Es fällt schwer hier Anspieltipps zu geben, da die CD keinerlei Ausfälle aufweist und alle Songs spitze sind.

Ich kann dieses Top-Album allen Powermetal-Fans, die progressiven Einflüssen nicht generell abgeneigt sind, uneingeschränkt emfehlen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 9, 2010 3:00 AM MEST


Tonight: Franz Ferdinand (2cd)
Tonight: Franz Ferdinand (2cd)
Preis: EUR 14,57

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen gut, aber nicht so gut wie die Vorgänger!, 26. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tonight: Franz Ferdinand (2cd) (Audio CD)
Um es gleich vorweg zu sagen, das neue Album der schottischen Britpopper enthält gewohnt gutes Songmaterial, kann aber von der Hitdichte her den beiden Vorgängern nicht das Wasser reichen. Es gibt sehr schöne eingängige Songs wie man sie von Franz Ferdinand gewohnt ist (meine absoluten Favoriten: Twillight Omens, Ulysses und Live Alone) und daneben Songs, denen meines Erachtens einfach das gewisse Etwas fehlt, bspw. Turn it on und No you Girls. Ferner gibt es Songs wie das überlange Lucid Dreams, bei denen die Jungs einen ziemlich progressiven Ansatz verfolgen und die deshalb gewöhnungsbedürtig sind und nicht leicht ins Ohr gehen. Die hier an den Tag gelegte Progressivität ist neu bei Franz Ferdinand, enthielten ihre ersten beiden Alben doch fast ausnahmslos eingängige Hits. Man merkt, dass die Jungs sich weiterentwickeln wollen. Dies ist ja grundsätzlich positiv zu bewerten. Allerdings muss die Band m. E. aufpassen, dass sie sich dabei nicht verzettelt. z. B. nervt mich sehr die sich ständig wiederholende Synthesizer-Brumm-Melodie bei Lucid Dreams, die sich anhört wie ein Furzkissen auf Dauerbetrieb.

Schließlich sei noch gesagt, dass die Standardversion des Albums völlig ausreichend ist. Ich habe mich sehr geärgert, die Doppel-CD gekauft zu haben. Denn bei den zusätzlichen Songs handelt es sich um unnötige ausschließlich vom Synthesizer generierte Remixe mit ein paar sich nervig wiederholenden Gesangsfetzen. Diese Katzenmusik hat mit dem Stil der Band absolut nichts zu tun und gehört daher nicht auf ein FF-Album, nicht einmal auf einer Bonus-CD.


Hordes of Chaos (Pal)
Hordes of Chaos (Pal)
Preis: EUR 27,00

5.0 von 5 Sternen Ein Thrashgewitter der Spitzenklasse!!!, 21. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hordes of Chaos (Pal) (Audio CD)
Mit diesem Album knüpft das Thrash-Urgestein aus dem Ruhrpott qualitätsmäßig nahtlos an das letzte Meisterwerk Enemy of God an. Es werden 9 knallharte Thrasher und ein melancholisch verträumtes Instrumental (Corpses of Liberty) geboten, die allesamt sehr gelungen sind. Meine absoluten Favoriten sind Amok Run, to the Afterborn und Demon Prince. Von Milles hasserfülltem Gesang, über die tollen Gitarrensoli bis zu der fetten Doublebass stimmt hier einfach alles. Auch die Produktion ist sehr druckvoll ausgefallen.

Hervorzuheben ist auch das Artwork des Digipak, das sehr beeindruckend ist. Allerdings ist mir negativ aufgefallen, dass auf der Bonus-DVD nur das Making Of zum Album enthalten ist und nicht die anderen angekündigten Inhalte.


Ballads of a Hangman
Ballads of a Hangman
Wird angeboten von Amazing Musicshop
Preis: EUR 16,30

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Handwerk hui, Songwriting pfui!, 20. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ballads of a Hangman (Audio CD)
Ich war doch sehr überrascht, als ich mir das neueste Output des teutonischen Powermetal-Urgesteins zu Gemüte geführt habe. Mit ihren letzten Alben konnten Grave Digger zwar zu keinem Zeitpunkt an die Glanzleistungen ihrer "Middleage Trilogy" anknüpfen, für ein paar Highlights waren die Jungs aber bisher auf jedem Album gut. Bei "Ballads of a Hangman" muss man die Highlights jedoch mit der Lupe suchen.

Auch nach mehrmaligem Hören gehen mir nur die Songs "Ballad of a Hangman", Funeral for a Fallen Angel" und der Bonustrack "Jailbreak" gut ins Ohr. Die Power-Ballade "Lonely the Innocence dies" (im Duett mit Veronica Freeman von Benedictum gesungen) hat sicher auch einen gewissen Wiedererkennungswert, vielleicht aber auch nur deswegen, weil man derartiges schon tausendmal gehört hat?! Der Rest des Albums plätschert dagegen völlig an mir vorbei. Da hilft es auch nichts, dass die Band härtemäßig einen ordentlichen Gang zugelegt hat. Denn bei den restlichen Stücken findet man auch nicht die Spur einer Innovation, sie hören sich allesamt recht altbacken an. Insbesondere fehlen die mächtigen, hymnenhaften Refrains, die ich bei der Band bisher so geschätzt habe. Stattdessen sind die Mehrzahl der Refrains einfach nur platt. Den traurigen Höhepunkt bildet insoweit "Into the War": schon ein Blick auf den Umfang des Songtextes im Booklet zeigt, dass den Jungs hier nicht viel eingefallen ist.

Aufgrund des mauen Songwritings ist das Album bei mir nahe an einer 2-Sterne-Bewertung vorbei geschrammt. Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass der Sound handwerkwerklich und produktionstechnisch sehr gut gemacht ist und äußerst druckvoll aus den Boxen donnert, habe ich mich aber doch dazu entschlossen, wohlwollende 3 Sterne zu vergeben. Aber eigentlich erwarte ich mir mehr von einer solch renommierten Band wie Grave Digger. Dass die Jungs ihre Instrumente bzw. Chris Boltendahl seine Reibeisenstimme beherrschen, weiß ich schließlich schon lange.


Mirror of Souls
Mirror of Souls
Preis: EUR 13,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Technisch perfekter, eingängiger Powermetal, 26. Dezember 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mirror of Souls (Audio CD)
Ich bin durch Zufall über Amazon auf diese CD gestoßen, hatte zuvor noch nie etwas von der Band Theocracy gehört. Die Verweise in den bisherigen Rezensionen auf Bands wie Helloween, Gamma Ray und Edguy haben mich zum Blindkauf animiert, da ich eingängigen Euro-Powermetal liebe. Und siehe da, ich wurde nicht enttäuscht. Obwohl die Band aus den USA stammt, zocken die Jungs feinsten hochmelodiösen Powermetal europäischer Prägung und keinen amerikanischen Düster-Powermetal. Die Produktion ist erstklassig und sehr druckvoll. Die Songs machen richtig Spaß und mit "Bethlehem" steht sogar sogar eine bombastische poppige Weihnachtsballade auf dem Programm, die beim Eurovision Songcontest beste Siegchancen hätte. Die Songs sind zwar sehr eingängig, lassen es jedoch zu keinem Zeitpunkt an der notwendigen Grundhärte vermissen. Alle Powermetal-Fans, die auf diesen Musikstil stehen, können hier bedenkenlos zugreifen.


Chained
Chained
Wird angeboten von forever_rock-de
Preis: EUR 24,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überwiegend gelungenes Power- / Melodic-Metal-Album, 25. Dezember 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Chained (Audio CD)
Es handelt sich hier um ein sehr gelungenes Album aus dem Bereich Power- / Melodic-Metal. Insgesamt betrachtet wird hier nichts großartig neues geboten, sondern eher Standardkost. Die Musik ist jedoch handwerklich und produktionstechnisch sehr gut gemacht. Auch die Vocals sind sehr angenehm und nicht zu hochtönig.

Der Opener "Ride the Rainbow" stellt eine mitreißende Metal-Hymne dar. Ebenso eingängig ist der an Running Wild erinnernde Double-Bass-Kracher "Waves of War". Der dritte Überhit auf dieser Scheibe ist für mich "Shadow Rider", das ebenfalls einen hymnenhaften Refrain aufweist. Der martialische Midtempo-Stampfer "The Fire of Hades" weiss auch zu gefallen. Die zwei Balladen "Dying in the Rain" und "Guardian" möchte ich beide als gelungen bezeichnen, wobei der erstgenannte Song sehr bombastisch und energiegeladen daherkommt, wohingegen der abschließende Akkustik-Song von Emotionalität und Melancholie geprägt ist. "Lonely Ball of Fate" ist ganz o.k., hat jedoch eher Lückenfüller-Qualität. Die beiden Songs "The Devil inside" und "Fighting" hören sich mehr nach altbackenem 80iger Hardrock als nach Powermetal an und sprechen mich daher absolut nicht an. Über diese kleinen Schwachstellen des Albums kann man jedoch getrost hinwegsehen, da schon die oben genannten Hits den Kauf rechtfertigen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16