Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho Fußball longss17
Profil für Helveticus > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Helveticus
Top-Rezensenten Rang: 4.954.096
Hilfreiche Bewertungen: 49

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Helveticus

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Hegemony Gold: Vorherrschaft im antiken Griechenland
Hegemony Gold: Vorherrschaft im antiken Griechenland
Wird angeboten von Gameworld Göppingen
Preis: EUR 2,79

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Action an allen Fronten!, 8. April 2011
Ich finde Echtzeitstrategiespiele spannend und die Antike ebenfalls - aber noch spannender finde ich Echtzeitstrategiespiele die in der Antike angesiedelt sind!
Und genau das ist bei Hegemony der Fall. Obendrein ist es nicht schon wieder eins der gängigen Themen sondern mal etwas neues (Altes :-): Als der spätere Vater von Alexander dem Großen darf man sich durch die Hauptkampagne des Spiels schlagen. Zu Beginn der Kampagne bekommt man noch ein hilfreiches Tutorial mit und ehe man sich versieht steckt man schon mittendrin in der Rückeroberung Makedoniens und der anschließenden Expansion.
Das Spiel hält einen echt auf Trab: man fühlt sich ein bißchen als ob man mit 8 Bällen gleichzeitig jongliert. Während man auf einer Seite des Reiches versucht angrenzende gegnerische Städte zu erobern tauchen auf der anderen Seite schon wieder irgendwelche Illyrer auf und versuchen die Bauernhöfe meiner Grenzstädte zu plündern. Gleichzeitig startet wieder ein anderer Nachbar eine Invasion weil meine dortige Grenzstadt nicht ausreichend stark gesichert ist.
Zum Glück gibt es die Pausefunktion! Während man pausiert kann man sich in aller Ruhe alles Angucken und Befehle ausgeben.
Es gibt zwar keinen Mehrspielermodus aber mit zwei weiteren Kampagnen und einem Modus für freies Spielen hat Hegemony einem enormen Einspieler-Umfang und bietet viel Wert fürs Geld. Und es macht einfach Spaß!
Definitiv ein Tipp für alle (Echtzeit-)Strategiefans!


Titan Quest - Gold Edition
Titan Quest - Gold Edition

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Action in der Antike, 7. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Titan Quest - Gold Edition (Computerspiel)
Na gut, es ist mehr ein Gemisch diverser historischer Epochen als nur die Antike selbst aber der Mix macht trotzdem Laune, wenn man "historisch inspiriert" anstatt "historisch korrekt" verkraften kann :-)

Der Umfang auf alle Fälle ist beeindruckend und es gibt wunderbar viel zu entdecken. Wenn man seine Zeit nicht mit Maximierung des Wertes des mitgeschleppten Plunders verplempert hat man trotzdem noch jede Menge Spielzeit. Mit Trödeln, allen NSCs Zuhören, überall Gucken und zwei Abstürzen, die mich auch etwas Spielstand gekostet haben, habe ich alleine mit dem ersten Teil über 50 Stunden verbracht.

Die Optik ist schön, der RPG-Aspekt lässt einem jede Menge Raum für Spezialisierung und Ausstaffierung und nebenher lernt man noch etwas über die Mythologie des Altertums.

Einziger Wermutstropfen war, dass es auf meinem Rechner relativ regelmäßig abgestürzt ist; allerdings möchte ich niocht meine hand dafür ins Feuer legen, dass die Möhre den Mindestanforderungne entspricht.
Ansonsten: Zwei Daumen hoch!


The Afghan Campaign
The Afghan Campaign
von Steven Pressfield
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,30

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heftig!, 4. März 2011
Rezension bezieht sich auf: The Afghan Campaign (Taschenbuch)
Die Antike ist definitiv meine Lieblingsepoche der Geschichtsschreibung.
Dieser Roman beschreibt den Teil von Alexanders Feldzug, der im heutigen Afghanistan stattfand und ist aus der Sicht eines einfachen Soldaten geschrieben. Und dessen Alltag ist hart, dreckig, schrecklich. Krieg eben.
Das ganze macht einen sehr lebendigen und realitätsnahen Eindruck und fesselt entsprechend - man fühlt sich fast als Teil von Alexanders Armee.
(Falls sich die Westmächte das Buch vorher durchgelesen hätten, hätten sie vielleicht zweimal drüber nachgedacht, ob sie wirklich in Afganistan krieg führen wollen...)

Wer historische "Kriegsromane" mag: lesen!


Supreme Commander
Supreme Commander
Wird angeboten von RatziFatzi
Preis: EUR 9,40

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast so gut wie sein Vorgänger, 4. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Supreme Commander (Computerspiel)
Ich fand schon das gute alte Total Annihilation toll und habe mir damit ganze Nächte um die Ohren gehauen, nur um im ersten Tageslicht mit ein wenig schlechtem Gewissen den Rechner abzuschalten.
Mit Supreme Commander geht es mir verständlicherweise ähnlich, sind doch die Parallelen dank des gemeinsamen Vaters der beiden unübersehbar.
Schön ist auch die in eine Geschichte eingebettete Kampagne, welche man aus der Perspektive der Fraktionen spielen kann. Obwohl alle Szenarien ausreichend Spielzeit bieten hätte ich mir doch insgesamt mehr Szenarien gewünscht.
Das das spiel bei zu vielen Einheiten sehr langsam wird, ist wohl eher dem Alter meines Rechners geschuldet, denn dem Spiel selbst.
Insgesamt ein sehr schönes Spiel!


Real Warfare 1242
Real Warfare 1242
Wird angeboten von Game World
Preis: EUR 6,84

14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Strategiespiel!, 4. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Real Warfare 1242 (Computerspiel)
Ja, ich mag Strategiespiele - nicht nur auf dem Computer sondern auch auf dem Brett oder Tabletop.
Dieses Spiel gefällt mir wirklich ausgesprochen gut weil die Präsentation sehr stimmig ist und das Geschehen komplex und realistisch wirkt. Damit meine ich noch nicht mal die Graphik in der höchsten Zoomstufe - mein Rechner ist alt und lahm und ich spiele RTS meist eh aus der Vogelperspektive, zwecks der Übersicht. Das macht aber auch mit einem schwachen Rechner aufgrund der wirklich toll aussehenden Schlachtfelder richtig Spaß.
Anders als bei zum Beispiel der Total War Reihe konzentriert sich das Spiel auf die eigentlichen Schlachten. Im Spiel selbst gibt es eine Menge an möglichen Informationen zu den Stati der einzelnen Einheiten, die man aber eigentlich nicht zwingend braucht, wenn man ein grundlegendes Verständnis für seine Truppen und Taktik hat. Das ein riesiger Block an irregulärer Infanterie zwar aufgrund seiner Masse einschüchternd aussieht aber auch mit weit weniger Elitetruppen in einem geschickten Manöver in die Flucht geschlagen werden kann ist sicherlich nachvollziehbar und macht auch eine der Stärken des Spiels aus.
Die Kampagne mag mit nur 8 Szenarien kurz wirken aber die einzelnen Szenarien sind mit fortschreitendem Spiel ziemlich umfangreich. Ich bin inzwischen im vierten Szenario, spiele schon seit einer ganzen Weile und hab mich immer noch nicht bis zur zu erreichenden Burg durchgeschlagen. Auch machen sie bis jetzt einen sehr abwechslungsreichen Eindruck.
Am coolsten finde ich aber den Multiplayer Modus, den man entweder auf einer der vorhandenen Karten oder mit einer durch den Generator erzeugten spielen kann. Bis jetzt habe ich im LAN erst 2v2 gespielt aber man kann das bis zu sechst spielen. Hier hat man auch richtig Auswahl an Truppen, je nach gewählter Fraktion auch unterschiedliche Auswahlen und dank der zersplitterten Machtverhältnisse in Europa gibt es ca. zwei Dutzend Fraktionen.

Kurz gesagt: wer lieber Schlachten schlägt als dazwischen Armeen auf einer großen Karte von A nach B zu schieben oder irgendwelche Städte auszubauen wird mit diesem Spiel viel Spaß haben - egal ob alleine oder im Mehrspielmodus!


A Game of Thrones: A Song of Ice and Fire: Book One
A Game of Thrones: A Song of Ice and Fire: Book One
von George R. R. Martin
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert, 4. März 2011
Diese Serie ist wirklich eine der herausragendsten Fantasy-Serien. Wer sich nicht von komplexen Handlungen und einer großen Anzahl von Akteuren abschrecken lässt bekommt hier Fantasy vom Feinsten geboten. Wie der Titel der Serie schon andeutet wird hier mit allen Mitteln um die Macht gekämpft, von subtilsten Manipulationen bis hin zu offenem Krieg.
Ein weiteres Merkmal: kein anderer Autor den ich kenne geht so "brutal" mit seinen Charakteren um. Innerhalb der ersten paar Bücher segnet ein signifikanter Teil der Personen das zeitliche. Manche davon tauchen sogar später wieder auf (und durchaus schlüssig)!

Insgesamt sehr spannend, facettenreich, vielseitig, dunkel, mitnehmend - sprich absolut empfehlenswert!


Project Aftermath
Project Aftermath
Wird angeboten von Game World
Preis: EUR 4,82

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spielenswerte ungewöhnliche Echtzeitstrategie, 6. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Project Aftermath (Computerspiel)
Auf das Spiel bin ich eher per Zufall gestoßen, da es bisher noch nicht großartig beworben wurde, wohl weil es ein Indie-Spiel ist anstatt von einer der Riesenspieleschmieden zu stammen.
Echtzeitstrategie zählt zu meinen absoluten Lieblingsgenres. Hier hat man es mit einer relativ überschaubaren Menge an Truppen zu tun, man kommandiert nämlich 'nur' vier Helden und deren Einheiten. Dafür ist man mit denen auch ganz gut beschäftigt, denn man kann zwischen Waffen wechseln (die man sich vor der Mission aussuchen kann) und muss das auch, da unterschiedliche Waffen gegen unterschiedliche Gegner auch unterschiedliche Wirkung haben; im Spiel wird das durch einen Farbcode dargestellt.
Die Grafik kann sich sicherlich nicht mit einem AAA Spiel messen ist aber durchaus in Ordnung; sehr geil fand ich persönlich den Look der an sehr alte Science Fiction Filme erinnert.
Am allerbesten ist allerdings das GEEP-System. Die sind gleichzeitig Ressourcen und Siegespunkte ' vor dem Spiel gibt man sie für Ausrüstung aus, im Spiel für Spezialattacken. Für erfüllte Missionen, gefundenes Zeug und abgeschossene Gegner wiederum erhält man Punkte. Die Menge wird dann in einer Anzeige dargestellt, daran kann man sehen, wie man unterwegs ist. Wichtig ist das Spiel mit möglichst viel GEEP abzuschließen, dann gibt es einen entsprechende Medaille. Das System stellt einem vor einen interessante Herausforderung: entweder gibt man vorher viele Punkte aus und zieht schwer gerüstet ins Gefecht (dann wird es schwieriger mit maximaler Wertung abzuschließen) oder man gibt weniger aus und geht eher leicht in den Kampf, hat es dann im Spiel schwerer aber am Ende womöglich mehr Punkte und damit einen bessere Wertung. Das geht buchstäblich runter bis zur Ein-Mann-Armee. Und das macht das Spiel sehr interessant und vor allem extrem wiederspielbar!
Ach ja: der schwarze Humor ist ebenfalls sehr schön; da lohnt es sich die Beschreibungen der ganzen Ausrüstungsgegenstände durchzulesen!


The Real Story: The Gap into Conflict (The Gap Cycle, Band 1)
The Real Story: The Gap into Conflict (The Gap Cycle, Band 1)
von Stephen R. Donaldson
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,23

5.0 von 5 Sternen Eine der besten SciFi-Serien, 6. Dezember 2010
Vorweg: ich lese gerne komplexe SciFi, am besten mit mehreren Parteien die alle ihre eigenen Ziele verfolgen. Diese fünfteilige Serie hat mir deshalb außerordentlich gut gefallen, da sie sowohl makro- wie auch mikroskopische Handlungsstränge aufweist und auch toll geschrieben ist. Alle paar Jahre lese ich die 5 Teile wieder am Stück, da mich die Geschichte immer wieder fasziniert.
Kann ich absolut empfehlen!


Moorhuhn Total 5 (Phenomedia)
Moorhuhn Total 5 (Phenomedia)
Wird angeboten von marion10020
Preis: EUR 27,96

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 8 Vollversionen, was will man mehr!, 22. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Moorhuhn Total 5 (Phenomedia) (Computerspiel)
Diese tolle Sammlung enthält gleich 8 Vollversionen von Moorhuhnspielen auf einer CD-ROM. Moorhuhn Directors Cut, Kart 3, Schatzjäger 2, Mahjong, Soccer, Wanted, und Moorfrosch und Hank. Selbst wenn man wie ich schon zwei von den Spielen hatte lohnt es noch immer.

Ausserdem ist für jeden Geschmack was dabei. Hat man keine Lust mehr auf Hühner abballern spielt man eben ein Jump N Run oder fährt ein paar Rennen. Mahjong ist da mal was ganz anderes und perfekt zum entspannen. Und wenn man das Huhn nicht mehr sehen mag (auch wenn das sehr unwarscheinlich ist) gibts da noch den ulkigen Frosch und Maulwurf Hank mit ihren eigenen Abenteuern.

5 Sterne! Besser gehts nicht!


Chuzzle
Chuzzle

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Chuzzles sind süß, 22. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Chuzzle (Computerspiel)
Kleine bunte Fellbälle zum zerplatzen zu bringen klingt vielleicht gemein aber es macht extrem viel Spass. Das Ganze passiert auf einem knallbunten Spielfeld zu abgefahrener Musik die leider auf Dauer etwas nervtötend ist. Das tut dem Spiel an sich aber nicht weh.

Es gibt viele verschiedene Spielmodusse damit keine Langeweile aufkommt. Zwar ist immer Ziel des Spiels Chuzzles zum Platzen zu bringen indem ihr mindestens drei durch verschieben der Reihen zusammen bringt aber die konkrete Aufgabenstellung ist pro Modus immer verschieden. Ich habe Chuzzle jetzt schon eine ganze Weile auf dem Rechner und bin immer noch nicht druch. Also kann ich nur sagen der Kauf der hat sich gelohnt.

Den meisten Spaß macht es die Pelzknäuel zu ärgern bis ihnen im wahrsten Sinne des Wortes die Haare ausfallen. Was der große Chuzzle macht wenn ihr ihn ärgert möchte ich hier lieber nicht sagen. Probiert es am besten selbst aus.


Seite: 1 | 2