Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für traumstoff > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von traumstoff
Top-Rezensenten Rang: 1.218.612
Hilfreiche Bewertungen: 101

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
traumstoff "Claudia Toman" (Wien)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Das Schattenhaus: Roman
Das Schattenhaus: Roman
Preis: EUR 3,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiger Roman!, 6. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schattenhaus: Roman (Kindle Edition)
Eine Geschichte, in die man unweigerlich hineingezogen wird. Hochspannung, tolles Setting und Figuren, die einem unter die Haut gehen. Welches Geheimnis verbindet Anna und Charlotte? Beide Frauenschicksale berühren einen von Anfang an, man folgt ihnen in ihren so unterschiedlichen Zeiten und Leben und fliegt von Kapitel zu Kapitel, um zu erfahren, was damals vorgefallen ist, in diesem Jahr im alten Haus in Vignano. Und wenn Mascha Vassena ihre Heldinnen durch den verwunschenen Garten gehen lässt, ist man ganz nah bei ihnen und spürt die Sehnsucht nach einem Zuhause wie dem Schattenhaus. Ganz große Leseempfehlung!


Numbers - Den Tod im Blick
Numbers - Den Tod im Blick
von Rachel Ward
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ungewöhnlich!, 29. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Numbers - Den Tod im Blick (Taschenbuch)
Ein wirklich außergewöhnlicher Jugendthriller ist mir hier in die Hände gefallen. Jem ist eine problematische Fünfzehnjährige, die nach dem Drogentod ihrer Mutter bei Pflegefamilien aufgewachsen ist und immer weitergereicht wurde. Doch der wahre Grund für ihre Probleme ist die Tatsache, dass sie Zahlen in den Augen der Menschen sieht. Nicht irgendwelche Zahlen. Jem sieht die Todesdaten ihres Gegenübers. Als sie schließlich in dem ungewöhnlichen Spinne einen echten Freund findet, bleibt ihr nur sehr wenig Zeit, denn seine Zahl ist schon furchtbar bald erreicht. In einem verrückten Roadtrip flüchten die beiden Jugendlichen vor der Polizei, Spinnes Drogengeschäften und der zivilisierten Welt, die sie einfangen will.
Besonders das Ende dieses Romans hat mich überrascht und wirklich berührt. Der Weg, auf dem sich Jem und Spinne von London bis nach Bath durchschlagen, lässt einen das Buch atemlos verschlingen. Nicht nur gelingt es der Autorin, starke, glaubwürdige und zutiefst bewegende Protagonisten zu erschaffen, sie lässt den Leser mit ihnen kämpfen, lieben und leiden und das Leben und den Tod selbst hinterfragen. Kein alltägliches Thema für einen Jugendroman, und eine heftige Sache, ein fünfzehnjähriges Mädchen mit diesen Fragen zu belasten, aber Rachel Ward schafft es, einen tief in Jems Gedankenwelt hinein zu versetzen und die wichtigen Punkte am Ende völlig klar zu vermitteln. Eine große Leseempfehlung, keineswegs nur für Jugendliche!


Der Augensammler: Psychothriller
Der Augensammler: Psychothriller
von Sebastian Fitzek
  Gebundene Ausgabe

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super gemachter Thriller!, 8. Juni 2010
Ich muss sagen, ich bin sehr angetan! Ein deutscher Thriller, der richtig viel Spannung vermittelt und über fast alle Strecken überraschend und glaubwürdig bleibt. Respekt!
Alexander Zorbach musste den Beruf wechseln, vom Ermittler der Mordkommission zum Journalisten, der über Morde berichtet. Eine falsche Entscheidung, die eigentlich eine richtige war, hat ihn Job, Normalität und auch Familie gekostet. Als er nun in die aktuelle schlimmste Mordserie um den "Augensammler" hinein gezogen wird, entspinnt sic ein Versteckspiel, das im Leser mehr und mehr Fragen aufkeimen lässt. Was will der Täter und was hat Zorbach damit zu tun?
Die Recherche Fitzeks war umfangreich und gründlich, das merkt man, seine Figuren sind toll gezeichnet, lebendig, interessant und zeichnen sich durch hervorragende Detailarbeit aus, die man oft in Thrillern so vermisst. Hinter der Story steckt ein gut durchdachtes Motiv, das durchaus bis zur Auflösung offen und dadurch spannend bleibt. Ein Roman, den man in einem Rutsch liest, kurzweilig, mit Tiefgang und Ideen, die eben nicht den typischen Genreklischees entsprechen, was Fitzek eben wunderbar aus der Masse abhebt.
Warum ich trotzdem nicht die volle Punktezahl geben kann, ist, dass es mir manchmal bei Fitzek zu glatt und zu schnell geht, als hetze er selbst ungeduldig der Auflösung nach. Da bleiben spannende Sequenzen auf der Strecke und werden in wenigen Sätzen abgehandelt. Dafür fehlt oft ein stärkeres Zweifeln oder Misstrauen der handelnden Figuren, zu leicht wirkt es manchmal, wie sie einander vertrauen, das lässt Lösungen ein wenig zu geplant wirken. Aber das ist nur ein kleiner Punkt in einem ansonsten äußerst empfehlenswerten Thriller, der bestimmt vielen spannende Sommerlesetage beschert!


Du glaubst doch an Feen, oder?
Du glaubst doch an Feen, oder?
von Christoph Marzi
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hübsches kleines Märchen!, 18. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Du glaubst doch an Feen, oder? (Taschenbuch)
Christoph Marzi hat hier ein kleines, hübsches Märchen zum Leben erweckt und es mit den Mitteln unserer Zeit als Teil der modernen Welt erzählt. Nicht mehr und nicht weniger. Das Büchlein hat nur 100 groß gedruckte Seiten. Man hat es in einer Stunde bequem durchgelesen. Wäre nicht der sehr gelungene Schluss gewesen, hätte es mich wohl nur mittelmäßig gefesselt, so aber bleibt doch ein starker Eindruck zurück. Natürlich kann so eine kurze Erzählung nie ausführlich genug sein, dennoch hätte ich mir etwas mehr Details in der Figurenbeschreibung und in der Begegnung von Pippa und Fox gewünscht. Man bleibt etwas unbefriedigt zurück und findet es schade, dass daraus nicht eine längere Geschichte geworden ist, zumal auch die Vorgeschichte der Feenkönigin oder jene der Otterfrau sehr interessant gewesen wären und mehr als nur ein paar Sätze verdient hätten.
Fazit: Sehr nett für zwischendurch, sprachlich wunderbar, inhaltlich hübsch, mit phantastischen Einfällen, aber eindeutig zu kurz!


Kitchen (detebe)
Kitchen (detebe)
von Banana Yoshimoto
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,00

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glück bedeutet, nicht zu merken, dass man letztlich allein ist!, 25. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Kitchen (detebe) (Taschenbuch)
Mikage wird nach dem Tod ihrer Großmutter von ihrem Studienkollegen Yuichi und dessen ttanssexueller Mutter Eriko aufgenommen. Beide junge Menschen verbindet eine große Einsamkeit, die sie noch näher zusammen führt als Eriko ermordet wird.

Diese Geschichte von Banana Yoshimoto ist eine der besten Geschichten über moderne urbane Einsamkeit, die ich je gelesen habe. Der Tod ist allgegenwärtig für Mikage, die ihre gesamte Familie verloren hat und alleine in der Welt steht. In Yuichi findet sie einen Seelenverwandten, doch es braucht viel Zeit, ehe die beiden ihre Schicksalsschläge überwinden und aufeinander zugehen. In einer der schönsten und zugleich völlig unspektakulärsten Liebesszenen überhaupt hat mit einer Portion Essen zu tun, die Mikage Yuichi im Taxi bringt.

Essen und Kochen spielt allgemein eine große Rolle im Leben der jungen Frau. Ihre liebsten Orte sind Küchen, eine Zeit lang schläft sie sogar in der Küche, und sie kocht, auch um ihre Seele zu ernähren. "Ich liebte Küchen als wäre diese Liebe im Gedächtnisspreicher meiner Seele als ferne Sehnsucht einprogrammiert", sagt Mikage einmal und der Vorgang des Essen Zubereitens und gemeinsam Essens zieht sich durch die gesamte Geschichte als Symbol für Geborgenheit, die dabei hilft, Trauer zu verarbeiten. Eine wunderschöne Liebesgeschichte, eine bittersüße Großstadtgeschichte und vor allem eine zutiefst aktuelle Beschäftigung mit Einsamkeit, Tod und Loslassen.


Gespräch mit Igel: Roman
Gespräch mit Igel: Roman
von Paul Robert Smith
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lebenscollage, die irgendwie fesselt, 16. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Gespräch mit Igel: Roman (Taschenbuch)
Das Buch "Gespräch mit Igel" liest sich mehr wie ein Internetblog. Ohne klare zeitliche, räumliche oder personelle Konsequenz wird anekdotenhaft das Leben des Protagonisten Benton aufgerollt, der ein Talent dafür hat, die skurrilsten Dinge selbst zu erleben, oder zumindest davon gehört zu haben. Diese Erzählweise muss man mögen. Stellenweise verliert sich der Faden und alles wirkt etwas wirr, die Handlung springt, wie es eben menschliche Gedanken tun. Etwas daran fand ich jedenfalls durchaus fesselnd. Erstens bedient sich der Autor Paul Robert Smith einer wunderbar witzigen und bilderreichen Sprache, zweitens sind die Bilder dieser Collage stark, voller tragikkomischen Humors und berührend. Ein wenig hat es mich an Forrest Gump erinnert oder an Big Fish. Daher bleibt man dran, obwohl der Spannungsbogen nicht immer klar in eine Richtung führt. Gegen Ende bekommt es dann mehr Tempo und ein Ziel, und der Igel, auf den man lange vergeblich wartet, bekommt seinen Auftritt, das Ende überrascht und überzeugt. Alles in allem ein ungewöhnliches Buch, nichts für Plotpuristen, eher für Freunde von Collage, Anekdote und skurrilen Humors. Mir hat es gut gefallen, mit ein paar Abstrichen. Daher 4 Sterne.


ForenTroll: Ein modernes Märchen für Erwachsene
ForenTroll: Ein modernes Märchen für Erwachsene
von Sylvia B.
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,90

11 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein sehr kluges Buch!, 9. Januar 2010
Ich gebe es zu, ich bin normalerweise kein BoD-Kunde, aus dem einfachen Grund, weil ich ein Fan von Professionalität bin und diese bei BoD nicht immer gegeben sehe (ohne diesbezüglich werten zu wollen, mir fehlt einfach oft ein gutes, kritisches Lektorat!). Dennoch habe ich mir den ForenTroll bestellt, weil mich sowohl das Thema als auch die darin vertretenen Ansichten interessiert haben. Und ich wurde wirklich sehr, sehr positiv überrascht. Denn erstens ist es eine handwerklich erstklassig geschriebene Geschichte und zweitens wurde keineswegs polemisiert, sondern vielmehr problematisiert und thematisiert und das alles mit Phantasie, Ideenreichtum und ausgezeichneter Schreibe. Einziger Kritikpunkt von mir betrifft die fehlende Zeichensetzung und die Kleinschreibung. Mir ist schon bewusst, dass das ein Stilmittel ist, aber ich finde, die Geschichte hat das gar nicht nötig und es irritiert nur beim lesen. Dafür tarnt es ein wenig die sonstige Kürze der Erzählung, was diese ebenfalls nicht nötig hat. Vier Sterne und eine große Empfehlung für alle mündigen Leser, die in der heutigen Zeit im www unterwegs sind.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 23, 2010 12:25 AM CET


Die Arena: Under the Dome
Die Arena: Under the Dome
von Stephen King
  Gebundene Ausgabe

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für ein unglaublicher..., 3. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Arena: Under the Dome (Gebundene Ausgabe)
...Lesesog.
Nachdem ich die gesamten Weihnachtsferien in Chester's Mill, Maine, USA, verbracht habe, bleibt mir nur zu sagen: King ist wirklich der King der Spannung!
Der kleine Ort Chester's Mill wird mitsamt des Sammelsuriums eigenwilliger Bewohner von einer unsichtbaren Kuppel von der Außenwelt getrennt. Drinnen beginnt es bald zu köcheln und nur wenige Tage braucht es, bis daraus ein unfassbar tragischer Sturm wird. Die Verantwortung dafür tragen, wie so oft, die Menschen selbst. Götter mögen ihren eigenen Willen verfolgen, doch der Mensch ist es, der den Funken zur Vernichtung liefert.
Ein tolles Buch, eine unheimlich starke Geschichte!


Tote Mädchen lügen nicht
Tote Mädchen lügen nicht
von Jay Asher
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,95

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toll gemacht!, 13. August 2009
Ich bin begeistert. Das Buch ist absolut durch meine Finger geronnen, spannender Lesestoff für einen Sommertag. Sehr gut gemacht ist der Wechsel zwischen der Perspektive von Clay und Hannah. Der Roman beginnt, als Clay ein Paket mit Kassetten an jemanden schickt. Wir erfahren nun, dass er diese Kassetten selbst zugeschickt bekommen hat, weil er auf einer Liste steht. Auf Hannahs Liste der 13 Personen, die zu ihrem Selbstmord beigetragen haben. Nun folgen wir Clay, wie er durch die nächtliche Stadt fährt, den Wegen folgt, die Hannah vorgibt, deren Stimme immer präsent ist. Parallel lernen wir Hannahs Geschichte aus zwei verschiedenen Perspektiven kennen.
Ich kann nur sagen: Ein Buch, das man nicht aus der Hand legen kann, ehe man die letzte Seite gelesen hat!


Wicked - Die Hexen von Oz. Die wahre Geschichte der Bösen Hexe des Westens
Wicked - Die Hexen von Oz. Die wahre Geschichte der Bösen Hexe des Westens
von Gregory Maguire
  Broschiert

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Oz einmal ganz anders!, 18. Juli 2009
Ich hatte zuerst das Musical gesehen, in London damals und habe mir danach das Buch gekauft. Buch und Musical sind sehr unterschiedlich, aber beides hat mir gefallen. Während im Musical die Verbindungen zum märchenhaften Zauberer von Oz verstärkt dargestellt werden und die Mädchenfreundschaft zwischen Elphaba und Glinda im Mittelpunkt steht, dominiert im Buch das Politdrama. Gerade dieser Aspekt, ein hochpolitisches Buch im Genre Fantasy, macht Maguires Roman zu etwas ganz besonderem. Es wird aufgezeigt, dass Gut und Böse relative Begriffe sind, wenn man sich erst einmal mit den Wurzeln und den Gründen des Bösen beschäftigt. Alles eine Frage der Perspektive!

Dazu kommt die brilliante Sprachgewalt, farbig schildert er die Lebensgeschichte einer ewigen Außenseiterin und ihren Kampf gegen die Spielregeln einer Gesellschaft, die sie zur bösen Hexe macht. Hier wurde einer der tapfersten und beeindruckendsten Frauengestalten der Literatur erschaffen und lange nach dem lesen hat man Elphaba und ihre Geschichte noch klar und deutlich vor Augen!


Seite: 1 | 2