Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic Fußball longss17
Profil für Jessy > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jessy
Top-Rezensenten Rang: 3.510.134
Hilfreiche Bewertungen: 172

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jessy (NRW)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Elektronische Zigarette e-Wellness Starter Kit - incl. 3x Depots mit Geschmacksrichtung Tabak und 0.0 mg Nikotin - das optimale Starter Set zum niedrigen Preis (2)
Elektronische Zigarette e-Wellness Starter Kit - incl. 3x Depots mit Geschmacksrichtung Tabak und 0.0 mg Nikotin - das optimale Starter Set zum niedrigen Preis (2)

4.0 von 5 Sternen Diskonebel., 29. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mal im Ernst: Das ist Diskonebel und schmeckt wie Diskonebel.
Dennoch: Unschlagbarer Preis & (dennoch!) sehr gute Alternative zum "herkömmlichen" Rauchen (man bedenke Teer, Nikotin, etc.)


Semptec Urban Survival Technology Schlafsack: Seidenschlafsack aus 100 % Habotai-Seide (Hüttenschlafsack) (Seide Schlafsack)
Semptec Urban Survival Technology Schlafsack: Seidenschlafsack aus 100 % Habotai-Seide (Hüttenschlafsack) (Seide Schlafsack)
Wird angeboten von PEARL Versandhaus
Preis: EUR 99,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Handlich aber teuer, 29. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Schlafsack ist wirklich super, allerdings ist der Preis (ca. € 50) etwas hochgegriffen.
Ich fände es super, wenn es den Schlafsack auch in Schwarz gäbe.


Akte X - Jenseits der Wahrheit (Director's Cut)
Akte X - Jenseits der Wahrheit (Director's Cut)
DVD ~ David Duchovny
Wird angeboten von Joe2000
Preis: EUR 5,40

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Modernisierte Monster-of-the-week-Folge - Extended, 12. April 2009
An diesen Film, der Jahre nach dem Ende meiner absoluten Lieblingsserie gedreht wurde, hatte ich viele Erwartungen und viele Ideen, was man da nicht alles draus machen könnte.

Hauptsächlich hatte ich einen Serienfortsatz erwartet, wie man ihn etwa beim Sex-and-the-City-Kinofilm umgesetzt hat: bekannte Gesichter, die typischen Komponenten, und die gute Fortsetzung der von den Fans erhofften eigentlich abgeschlossenen Geschichte in einem Happy End.

Von diesen Punkten wird nur einer, und selbst dieser nur unzureichend, bedient:
Die Fans feiern ein Wiedersehen mit Mulder, Scully und AD Skinner.
Und selbst diese "Grundpfeiler" der Serie verhalten sich ungewohnt. Mulder lebt wie ein Einsiedler getrennt von Scully, welche schon fast als Kinderärztin in einem einfachen Krankenhaus beschäftigt scheint. AD Skinner hat nur inhaltslose Auftritte.
Sonstige Gesichter, etwa Agent Doggett, Agent Reyes oder Director Kersh werden mit keinem Wort erwähnt.

Auch die Schauplätze sind allesamt gänzlich unbekannt.

Was seltsam anfängt, geht auch seltsam weiter ...
Der hier gebotene Plot ist zusammenhangslos, ausgelutscht, langweilig und weitestgehend sinnfrei. Ein russisches Frankenstein-Team, das wild und ohne genaues Ziel an zufällig gewählten Opfern rumdoktort bildet den Antagonisten.

Die Verbindung des "Konflikts"/Problems und Mulder/Scully wirkt wild konstruiert, es gibt keine Verschwörung, keine wirklichen Paranormalitäten, keine Zusammenhänge, vorallem aber keinen Zusammenhang zur Serie. Allerhöchstens wird das lange abgeschlossenene "Lebt Samantha Mulder oder lebt sie nicht"-Problem noch einmal (wieder komplett zusammenhangslos) ausgegraben.

Der Film wirkt ein wenig moderner als die Serie, leider auch hier wieder in negativer Art und Weise:
Was an Intelligenz im Plot fehlt, sollte wohl durch direkten Einblendungen von Gemetzel, Blut und Todesangst-Geschrei ausgeglichen werden.

Auch die schauspielerische Leistung liegt sicher nicht auf "Kino"-Niveau.

Fazit:
In diesem Film fehlt so ziemlich alles, was die Serie einst ausgemacht hat. Nicht einmal die beiden so bekannten Haupt-Charaktere, sondern einzig ihre Gesichter sind geblieben. Der Plot bietet Stoff, der nicht einmal für eine mittelmäßige Monster-of-the-week-Episode hergehalten hätte und damit auch ganz sicher nicht für einen Kinofilm.

Das Fabrikat "Akte-X" könnte man hier eigentlich problemlos gegen ein dem Plot-Niveau entsprechendes TV-Format austauschen. Passend fände ich etwa "Niedrig und Kuhnt ' Jenseites von Mainz".

Für mich endet Akte-X mit einer grossen Enttäuschung.


Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf
Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf
Wird angeboten von lastactionhero
Preis: EUR 34,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rästelspaß mit sehr viel Charm und Kniffelei, 7. Januar 2009
Ich hatte erwartet, auf ein Spiel zu treffen, in dem entweder knifflige Rätsel in sterilem, listenartigen Abarbeitmodus zu lösen sind (ala Gehirnjogging) oder innerhalb einer platten Story dürftige Minispielchen zu meistern.

Das Spiel hat mich aber äusserst positiv überrascht:

-- Spielspaß--
Die Story um den charismatischen Professor Langton und seinem niedlichen Lehrling binden die (meist sehr) knackigen und zahlreichen Rätsel super ein.
Durch immer neue auftauchende Konflikte wird die Story recht komplex und bleibt spannend.

Es ist nicht zwingend erforderlich jedes Rätsel zu lösen, um das Finale zu erreichen, aber es gibt zahlreiche "Nebenprojekte" mit denen man sich nützliche Spielboni "errätseln" kann.

Wird es einem zu schwer, kann man sich für ersammelte Punkte Hinweise erkaufen ' man wird nicht im Regen stehen gelassen!

Der Spielspaß ist garantiert.

-- Der Look --
Das "Herz und die Seele" des Spiels sind aber die liebevoll kreeirten Charaktere, die sich in einer im Anime-Look aufwendig in Szene gesetzen Umgebung bewegen. Das ganze wird durch einen passenden Soundtrack und wunderschöne (!!!) Zeichtentrickseqzenzen untermalt. Das Zusammenspiel zwischen diesen Komponenten erzeugt so viel Charme und Flair, wie ich es sonst nur aus groß angelegten RPGs ala Final Fantasy kenne.

-- Fazit--
Ein so aufwendig und mit Liebe zum Detail erstelltes, knackig-schweres Spiel habe ich selten gesehen.

Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung!


Business to Business, 2 Audio-CDs
Business to Business, 2 Audio-CDs

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Ergänzung, aber warum separat erhältlich?, 2. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Business to Business, 2 Audio-CDs (Audio CD)
Auf der CD finden sich zahlreiche Hörübungen in angemessenen Schwierigkeitsgraden, die das Buch perfekt ergänzen. Ich selbst habe mich mit diesen auf meine Prüfung zur Fremdsprachenkorrespondentin IHK Englisch vorbereitet.

In vielen, vielen anderen Lehrwerken ist so eine "Beilage" aber selbstverständlich, weshalb ich nicht verstehe, warum diese CD separat erworben werden muss. Daher zwei Sterne Abzug.


Seagull Diffusor-/Reflektor-Set mit div. Scheiben - f. alle Blitzgeräte - Scheibendiffusor mit 5 Scheiben in praktischer Tasche
Seagull Diffusor-/Reflektor-Set mit div. Scheiben - f. alle Blitzgeräte - Scheibendiffusor mit 5 Scheiben in praktischer Tasche

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für den Übergang ok, 2. Januar 2009
-- Was man bekommt--
Das gezeigte Set besteht aus einer Halterung für die quadratischen Filter, die man am Blitz mittels Klettband flexibel befestigen kann. Ein Abrutschen dieses wird durch ein Weichgummistück in der Innenseite reduziert (reduziert ' verhindert). Zwar ist die Ausrichtung der Halterung zum Blitz verstellbar, das Gummiband aber zu schwach um da immer mitzuhalten. Daher ein Stern Abzug hier.

Das Filterset besteht aus drei neutralen Diffusorscheiben (25%, 50%, 75%), einer Silber- und einer Goldfolie. Letztgenannte sind tatsächlich nur Folien, die sehr anfällig für Risse etc. sind. Dafür gibt's einen Stern Abzug. Da ihre Rückseite selbstklebend ausgerüstet ist, habe ich sie auf eine zurechtgeschnittene Pappscheibe geklebt.

Praktisch ist die Transporttasche, in der Halterung und Scheiben platzsparend und komfortabel transportiert werden können.

-- Warum kaufen?--
Ich selbst habe dieses Set gekauft, weil ich zu wenig mit Blitz fotografiere, als dass sich eine ordentliche Ausstattung an Diffusoren/Reflektoren lohnen würde. Ausserdem brauche ich bei dieser Version keinen Assistenten oder sperrige Halter.

Die Möglichkeiten mit diesem Set kann man mit eigenen Folienzuschnitten etc. ergänzen. Zusammen mit einem Blitz mit Drahtlosfunktion ergeben sich noch weitere Möglichkeiten.

Kaufen, wenn sich ein "richtiges" Set nicht lohnt.


One Tree Hill - Die komplette vierte Staffel [6 DVDs]
One Tree Hill - Die komplette vierte Staffel [6 DVDs]
DVD ~ James Lafferty
Wird angeboten von schnellundbilligwarenhandel
Preis: EUR 3,88

5.0 von 5 Sternen Viele Änderungen ' Es bleibt spannend!, 2. Januar 2009
Die Stories der meisten Serien lassen mit der Anzahl ihrer Staffeln nach ' nicht so OTH!

Es gibt zahlreiche schöne und schlechte Highlights/Wendungen.
Etwas seltsam finde ich da allerdings, wie viele Krankenhausszenen vorhanden sind und warum Dan und Karen sich aneinander annähren '
Das Stalker-Drama wird für meinen Geschmack ein wenig zu kurz gehandhabt.

Mir gefällt vorallem, dass nun auch wieder alle Tonspuren vorhanden sind wie auf der ersten Staffel, da ich diese DVDs auch als "Sprachpusher" in Sachen Englisch/Italienisch heranziehe.


Schneller lesen - besser verstehen
Schneller lesen - besser verstehen
von Wolfgang Schmitz
  Taschenbuch

103 von 110 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erwartungen übertroffen, 2. Januar 2009
Meine Erfahrung hatte mich bisher dazu veranlasst, meine Erwartungen an Mini-Kurs- und Ratgeber-Bücher runterzuschrauben.

Dieses Buch hat meine Erwartungen aber bei Weitem übertroffen:

-- Die Zielsetzung --
Das Ziel ist eigentlich komplexer, als es der Titel zunächst vermuten lässt. Es soll nicht nur gelehrt werden, den Text schneller zu lesen, sondern seine Inhalte dabei direkt zu erarbeiten.

-- Struktur --
Die Autoren vermitteln die in der ersten Hälfte des Buches die Theorie knapp und prägnant, dabei verständlich und wissenschaftlich begründet. Dabei werden keine falschen oder zu hoch gesteckten Versprechungen gemacht.
Der zweite Teil besteht aus zahlreichen Übungen, mit denen sich Fortschritte sofort zeigen und dokumentieren lassen.

Die Vorgehensweise, die Inhalte zu erarbeiten, wird dem Leser freigestellt.
Innerhalb des Theorieteils wird auf die zugehörigen Praxisteile verwiesen. Durch die Aufteilung des Buches ist aber auch möglich erst den einen, dann den anderen Part zu bewältigen.

-- Zielgruppe --
Dieses Buch beschäftigt sich, so wörtlich, mit "Erwachsenenlesen" und soll das Lesen, wie man es als Schüler gelernt hat, weiterentwickeln. Daher ist es für Kinder/Jugendliche nicht geeignet, weil ihnen die Basis fehlt.

Ansonsten kann ich dieses Buch JEDEM empfehlen.


Adobe InDesign CS3 How-Tos: 100 Essential Techniques
Adobe InDesign CS3 How-Tos: 100 Essential Techniques
von John Cruise
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Das Geld wert, 30. Dezember 2008
Wenn man sich in InDesign schon ein wenig eingearbeitet hat und mit den grundlegenden Funktionen vertraut ist, eignet sich dieses Buch perfekt um sein Wissen in den fortgeschrittenen Bereich zu heben.

Die Tipps sind ordentlich nach Themenbereich sortiert. Solche, die für die meisten Leser von Relevanz sind, werden zuerst behandelt. Es folgen Tipps für speziellere Bereiche. Selbst als "Profi" findet man hier noch neues.

Kurz und knackig gehalten, lohnt es sich dieses Buch erst einmal voll durchzuarbeiten und dann als Nachschlagewerkt zu verwenden.

Mir haben sie zu einer schnelleren, weniger fehleranfälligen, unkomplizierteren Arbeitsweise verholfen.


Bis(s) zum Morgengrauen: Band 1
Bis(s) zum Morgengrauen: Band 1
von Stephenie Meyer
  Gebundene Ausgabe

52 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Plot - What Plot?, 28. Dezember 2008
Ich habe das englische Original des ersten Bands gelesen und kann den Erfolg des Buches nicht ganz nachvollziehen - für meinen Geschmack ist die Handlung zu flach.

-- Zum "Plot" --

Der Hauptgegenstand der Geschichte wird direkt zu Anfang des Buches deutlicher als in jedem Werk von Rosamunde Pilcher in den Vordergrund gerückt und ihr Ende absehbar gemacht:
Die Protagonistin Bella, die zunächst als Durchschnittsmädchen auftritt, zieht zu ihrem Vater in eine neue Stadt und verliebt sich in ihren Mitschüler Edward, der schöne, übermenschliche, alleskönnende Softy mit BadBoy-Image, der sich als Vampir entpuppt. Die Haupthandlung besteht aus der Entwicklung ihrer Beziehung zueinander.
Dabei sacken alle Nebenhandlungen und -szenen gnadenlos ab: Mangels relevanter Informationen und Aktionen für den weiteren Verlauf, stehen sie in keinerlei Kontext zum Haupthandlungsstrang. Randfiguren werden nur grobst skizziert und wirken isoliert. Die lauen Dialoge zwischen Bella und ihrem Vater oder ihren Mitschülern, habe ich mit jedem siebten Wort nur sehr grob überfliegen können.

Die Übergänge zwischen den Haupt- und Nebenszenen wirken durch die zufällig erscheinenden Treffen der Protagonisten abgehackt und erzwungen, kein wirkliches Anknüpfen an die vorangegangene Szene entsteht.
In der zweiten Hälfte des Buches sind Szenen ohne Eddy nur vereinzelt zu finden.
Ich nahm an, daß ein so reduzierter Plot mehr Raum für die Ausarbeitung der Haupthandlung lasse - weit gefehlt: Der Verlauf des Haupthandlungsstrangs hier bleibt so flach, so oberflächlich, so zerhackt, daß er als Nebenhandlung einer komplexeren Geschichte verwendet werden könnte.

So schleppt sich das bisschen gestückelte Plot konfliktlos voran:
Alle wichtigen Schlüsselfragen und -aktionen, die im Verlauf der Treffen aufkommen, werden von der Autorin zunächst unter den Tisch fallen gelassen und in unpassenderer Stelle am Ende hineingezwängt um die Spannung künstlich zu halten - zum Ärgernis des Lesers, den man im Regen stehen lässt.

So bleibt das Hauptmerkmal Eddys und der Aufzieher der Story, sein Vampirdasein, für 3/4 des Buches irrelevant für die Handlung. Bis dahin hätte er auch ein NinjaTurtle, Kühlschrank oder sonstiges sein können. Bella versäumt, Eddy an wichtigen Handlungspunkten, z.B. als er seine Identität ansatzweise enthüllt, die Fragen zu stellen, die dem Leser unter den Nägeln brennen: Z. B. warum Eddy ständig ihre Nähe sucht, warum ihre Bez. gefährlich ist, was sein Vampirleben ausmacht, die Geschichte seiner Vampir-Familie? Selbst der erste Kuß wird in aus einer romantischen in eine nichtige Szene hinausgezögert.
Auch die Zukunft der Beziehung wird erst auf den letzten Seiten durchdacht: Die Unsterblichkeit ist nur einem der beiden vergönnt.

Von der künstlichen Naivität, mit der einem die Charaktere begegnen, ist man schnell entnervt:
Wo noch ein wenig Action innerhalb eines Kidnapping-dramas auftaucht, mit dem noch ein wirklich intelligenter, ausgeklügelter Showdown hätte eingebaut werden können, führt die Autorin ihre Protagonistin als kindische Idiotin vor, die ihrem Widersacher gänzlich dumm ins Messer läuft, mit dem Ziel die Übermenschlichkeit des Softy-Helden Eddy hervorzuheben.
Am meisten verwunderte mich jedoch, daß Bella aus der ganzen Sache mit einer Nahtoderfahrung herhauskam. Anstatt den Sterblichkeitskonflikt zu lösen, indem Bella als Vampir aufersteht, zieht die Autorin vor, Bella Eddy mit kindischen Überlegungen zu drängen, sie zum Vampir zu machen. Müssen wir uns im zweiten Band auf ein inszeniertes Selbstmorddrama der knötterigen Bella gefasst machen?

-- Und sonst? --

Was bleibt, ist die romantische Dimension, die einen zugegebenermaßen auch verzaubert. Dafür den zweiten Stern.
Die unterschwellige Entwicklung einer Beziehung mit dem großen Schwarm, der sich dann auch noch rührend um einen bemüht und kümmert, in den eigenen Händen wie Wachs wird und einem seine Geheimnisse offenlegt, ist, so meine ich, der große Traum eines jeden Teenies. Hier setzt auch mein Verdacht an, daß es sich um ein unterschwelliges Self-Insert* handelt. Gewürzt wird die Geschichte mit dem Aspekt der verbotenen, gefährlichen Liebe durch Edwards Vampirdasein. Ein moderner Mix aus Aschenputtel und Romeo & Julia. Die wirklichen Probleme, z.B. die einseitige Unsterblichkeit, die Familien, werden dabei unter den Teppich gekehrt. Das Kribbeln aber bleibt.
Ich denke, daß die Ausblendung der "echten" schlechten Seiten, der fehlende Realismus (auch im Fantasy-Roman!) diese heile Welt gerade für Teenies so zugänglich macht, die sich mit der Zukunftskomponente einer Beziehung noch nicht so stark auseinandersetzen müssen/wollen.

-- Sprache --

Auch sprachlich bleibt das Buch oberflächlich, einfache Syntax, Standardformulierungen, viele viele viele Wiederholungen. Gerade letztere wirken sich negativ auf die Charakterbeschreibungen aus (smir/schiefes Lächeln '). Von einer "professionellen" Autorin erwarte ich da mehr.

--- Gesamteindruck ---

Wie oben schon beschrieben, bleibt diese Geschichte recht schmal und oberflächlich und entwickelt sich nur in einen Aspekt, den der Romantik, gut hinein, geht aber auch hier nicht tiefer. Es ist zwar beabsichtigt, dass die Romantik hier dominiert, dafür bleibt der Rest aber auf der Strecke. Meiner Meinung nach gleicht das Werk schon eher einer Fanfiction als einer eigenständigen Geschichte.
Ich hoffe, daß sich das im zweiten Band ändert - diesen werde ich aber wohl nicht lesen.

*Self-Insert: Bei der Protagonistin beschreibt sich die Autorin, die in der Geschichte ihre eigenen Wunschvorstellungen auslebt.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 31, 2009 11:41 PM MEST


Seite: 1