Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für JackVanHay > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von JackVanHay
Top-Rezensenten Rang: 5.288.864
Hilfreiche Bewertungen: 119

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
JackVanHay

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Helge Schneider Edition (4 DVDs)
Helge Schneider Edition (4 DVDs)
DVD ~ Helge Schneider
Wird angeboten von Eliware
Preis: EUR 23,99

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene Helge-Box mit kleinen Schwächen, 25. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Helge Schneider Edition (4 DVDs) (DVD)
Schon lange hatte ich mir als langjähriger Helge-Fan vorgenommen, mir seine Filmklassiker, die ich als VHS im Regal stehen hatte, auf DVD zuzulegen. Als ich diese Box entdeckte, war das die Gelegenheit. Für den unschlagbar günstigen Preis kann eigentlich nicht viel falsch daran sein.

Über den Inhalt der Filme möchte ich mich nicht auslassen, entweder man liebt Helge oder man denkt sich, was für ein Schwachsinn, dazwischen gibt es wohl nichts. Die einzigen Schwachstellen dieser Box: der Film "Johnny Flash" fehlt (auch wenn Helge hier nicht Regie geführt hat, hätte er dazugehört), und wie leider fast alle DVDs neueren Datums sind auch diese voll mit User Prohibitions - wenn auch hier ohne Anti-Raubkopierer-Spot, aber man kann z.B. die Intros mit Helge nicht überspringen. Sie sind zwar sehr witzig, aber mehr als einmal muss man sie nicht sehen und ich verstehe nicht, warum einen kein DVD-Verleger mehr direkt zum Menü oder Film springen lässt. Dennoch - wie gesagt, für diesen Preis kann man eigentlich nicht meckern.


How to Calculate Quickly: Full Course in Speed Arithmetic (Dover Books on Mathematics)
How to Calculate Quickly: Full Course in Speed Arithmetic (Dover Books on Mathematics)
von Henry Sticker
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,39

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert, 15. Oktober 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kaum zu glauben, dass dieses fabelhafte Buch schon 1945 geschrieben wurde. Ich wünschte, ich hätte es früher entdeckt. Auch ich gehöre zu der im Buch beschriebenen Personengruppe: Informatiker, löse als Programmierer die komplexesten Probleme, in der Schule nie Schwierigkeiten mit der höheren Mathematik, aber ein miserabler Kopfrechner, sodass es manchmal schon peinlich wird. Auch ich kenne aus meiner Schulzeit die Mathematiklehrer, die das Kopfrechnen zwar indirekt voraussetzen, indem sie den an der Tafel schwitzenden Schüler unter Zeitdruck setzen bzw. verächtliche Bemerkungen machen, wenn dieser eine Nebenrechnung anschreibt oder, wenn erlaubt, zum Taschenrechner greift - es aber unterlassen, das Kopfrechnen als eigenständige Fähigkeit zu unterrichten oder spezielle Übungen dafür anzubieten. Diese Lücke, die es offensichtlich auch schon vor 60 Jahren gab, versucht Henry Sticker mit seinem Buch zu schließen, und es gelingt ihm vorzüglich. Ich bin erst auf Seite 40 und habe beim Addieren, Subtrahieren und Multiplizieren schon einiges an Schnelligkeit und Sicherheit gewonnen. Auch sehr ungeübte Kopfrechner kommen schnell zu Erfolgserlebnissen, da die ersten Übungen wirklich sehr einfach sind und der Anstieg der Schwierigkeit fast unmerklich kommt. Manche der vorgestellten Techniken sind so einfach, dass man sich fragt, warum man nicht schon früher selbst draufgekommen ist (z.B. beim Addieren von Spalten jeweils Zweier- oder Dreiergruppen von Ziffern zusammenfassen). Hervorzuheben ist auch, dass der Schwerpunkt dieses Buches nicht auf Rechentricks liegt, die nur in ganz speziellen Fällen anzuwenden sind (diesen ist nur ein kürzeres Kapitel am Schluss gewidmet), sondern auf dem Training der allgemeinen Rechenfähigkeit.


Out of Kaktus (Songs aus dem Kaktus)
Out of Kaktus (Songs aus dem Kaktus)

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Musik, die sehr gut ist, 19. März 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dem Meister ist wieder eine sehr gute runde Scheibe gelungen. Eine CD ist es ja leider nicht, weil eine Abspielsperre darauf ist. Dafür gehört der Plattenfirma mal eine mit dem Schaumgummihammer auf den Kopf geschlagen, das hat er ja bei dem bösen Zirkusdirektor, der auf seine Gitarre getreten ist, auch gemacht. Aua, aua, aua. Normal kaufe ich ja nichts mit Abspielsperre, aber bei Kommissar 00 Schneider kann man ja auch mal eine Ausnahme machen. Es ist ja auch Musik darauf, die sehr gut ist. Nicht nur das ausgezeichnete Mörchenlied, auch die anderen Melodien und Texte sind gut, zum Beispiel Moped-Tobias, Oma, Der blaue Hut und Tanzen. Seit Da Humm ist dem Meister so etwas Schönes nicht mehr gelungen.


21st Century
21st Century
Wird angeboten von Music-CD-Connect-recordStore_Germany
Preis: EUR 32,80

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das letzte Bohlen-typische Album, 25. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: 21st Century (Audio CD)
"21st Century" ist leider das letzte Album, das "Messias" Dieter Bohlen in seinem typischen, unverwechselbaren Sound produziert hat, den wir in den 80er Jahren mit Modern Talking kennen und lieben (oder hassen, aber nichts dazwischen) gelernt haben und den er mit Blue System in genialer Weise weiterentwickelt hat. Die späteren Blue-System-Alben kann man sich sparen, wenn man nicht gerade Wert auf eine vollständige Sammlung liegt - Dieter hat sich von seinem typischen Stil fast völlig verabschiedet und macht nur noch 90er-Dancefloor bzw. Techno der übelsten Sorte. Auch die neueren Modern-Talking-Album (nach dem Comeback), obwohl wieder wesentlich besser, sind leider immer noch sehr stark techno-orientiert.
Doch jetzt zum letzten wirklich genialen Bohlen-Album, "21st Century": diese Scheibe hat ihre fünf Sterne wirklich verdient. Keine einzige wirklich schwache Nummer drauf, geniale Stücke wie "6 years - 6 nights", "If I will rule the world", "21st Century" oder auch die Balladen "Sacrifice" (erstaunlich guter Text) und vor allem "Lady Unforgettable" (eine der besten Bohlen-Balladen überhaupt, die meisten finde ich eher langweilig, aber diese ist genial). Einzige Schwachstelle: "That's love" - mit diesem Stück begann leider Dieters "Charts-Klau-Karriere", eindeutig vom zu dieser Zeit sehr erfolgreichen "Go West" der Pet Shop Boys abgekupfert (ja, von den PSB war's auch schon ein Cover, allerdings ein deklariertes). Schade, dass der "Messias" sich seitdem sehr viel von den Charts beeinflussen lässt. Was allerdings "21st Century" betrifft - diese Scheibe kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen.


Es
Es
von Stephen King
  Taschenbuch

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für ein Buch!, 18. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Es (Taschenbuch)
"Es" von Stephen King ist wohl eines der genialsten Werke der Belletristik, die jemals geschrieben wurden. Es als "Horrorroman" zu bezeichnen, ist eigentlich schon eine Beleidigung - es steckt soviel mehr drin als der bloße Horror. "Es", ein überirdisches Monster, das in verschiedenen Gestalten auftritt, die es jeweils den schlimmsten Ängsten seiner Opfer entnimmt, oft aber auch als Clown Pennywise, ist zwar eines der gruseligsten Monster des Horror-Genres, man tut diesem Roman aber wirklich unrecht, wenn man ihn auf "die Horrorstory mit dem Clown" reduziert. In über 1000 Seiten hat King genug Zeit, um die einzelnen Charaktere ausführlich aufzubauen. Man lernt jeden einzelnen der sieben Freunde kennen, als wenn man selbst zum "Klub der Verlierer" gehören würde. King offenbart aber auch Einblicke in die Psyche von Kindern und Erwachsenen, die man ihm niemals zugetraut hätte. Die kindlichen Alltagssorgen (was wird die Mutter zum - von einem furchtbaren Monster - zerrissenen Hemd sagen?), die Flucht vor den Schulrowdys, aber auch die erste "richtige" Freundschaft - jeder wird sich wohl mit einem Mitglied des "Klubs der Verlierer" auf die eine oder andere Weise identifizieren können.
Die Geschichte wird übrigens nicht einfach chronologisch erzählt, sondern findet in zwei Zeitebenen statt: 1958 als Kinder und 1985 als Erwachsene. Der Sprung findet jeweils durch Erinnerungen der Erwachsenen an ihre Kindheit in Form von Rückblenden statt. Am Anfang erinnern sich die Erwachsenen an fast gar nichts, die Erinnerung an das Geschehen der Kindheit vervollständigt sich erst im Lauf des Buches. Gegen Ende, als sich die Spannung ihrem Höhepunkt nähert (darüber will ich jedoch nicht zuviel verraten), geht das "Umschalten" zwischen den Zeitebenen so schnell, dass man teilweise gar nicht mehr weiß, ob nun gerade die Kinder oder Erwachsenen "Es" bekämpfen. Das Ende dieses Romans wird häufig kritisiert, aber ich finde es genauso gut wie das restliche Buch. Durch das ganze Buch ziehen sich natürlich die Horrorerlebnisse, die sich mit Alltagserlebnissen und auch sehr humorvollen Szenen (z.B. als Henry Bowers und seine Freunde ihre Fürze anzünden :-) zu einer wahnsinnig tollen Geschichte vermischen. Auf keinen Fall sollte man sich von den über 1000 Seiten abschrecken lassen und stattdessen nur den Film ansehen - der ist zwar auch nicht so schlecht, wie er manchmal dargestellt wird, aber den Tiefgang (jawohl, liebe King-Hasser :-) des Buches kann er keinesfalls ersetzen.


Ehrlichere Politiker
Ehrlichere Politiker
Wird angeboten von Ihr-Heimkino-
Preis: EUR 5,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Lied ..., 30. Oktober 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ehrlichere Politiker (Audio CD)
... auch wenn die Melodie zugegebenermaßen sehr "schlicht" ist und der Text vom Takt her absolut nicht dazupasst und sich auch nicht reimt, ist das Lied irgendwie ein Ohrwurm. Christel Jenniches, selbst FDP-Politikerin und von Stefan Raab wie so viele andere im "Morning Star" des SAT1-Frühstücksfernsehen entdeckt, wünscht sich "ehrlichere Politiker". Gerade für uns Österreicher ist dieser Song sehr aktuell, denn in einem knappen Monat ist ja auch bei uns wieder einmal Wahl angesagt. Hoffentlich hören sich vorher noch ein paar Politiker dieses Lied an. "Ach wäre das schön, wenn die Politiker doch endlich ehrlicher wären"


Praxis der außerkörperlichen Erfahrung. Mit 25 Übungen und detaillierter Anleitung.
Praxis der außerkörperlichen Erfahrung. Mit 25 Übungen und detaillierter Anleitung.
von Robert Peterson
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,40

76 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswerte Einführung zum Thema OBE, 2. Dezember 2001
Robert Peterson ist ein Computerprogrammierer, der mit beiden Beinen fest auf dem Boden steht. Durch seinen esoterisch interessierten Vater, der ihm ein Buch von Robert A. Monroe leiht, wird sein Interesse am Thema der außerkörperlichen Erfahrung geweckt. Er beschließt, es selbst einmal zu versuchen, und kommt nach Monroes Anleitung schon nach kurzer Zeit zum Erfolg. Neben der eigentlichen Fähigkeit, aus dem physischen Körper auszutreten, entdeckt Peterson bald weitere außersinnliche Wahrnehmungen: beispielsweise die Fähigkeiten, anderen Menschen gedankliche Botschaften zu übermitteln sowie eine "innere Stimme", an der er zunächst zweifelt, die aber stets Recht behält.
Dieses Buch unterscheidet sich von anderen OBE-Büchern vor allem dadurch, dass es nur sehr wenig phantastische "Reiseberichte" und abgefahrene OBE-Erlebnisse enthält, sich aber dafür voll an Menschen wendet, die selbst eine solche Erfahrung machen wollen, und unzählige Austrittsmethoden, Übungen sowie mögliche Probleme und deren Lösungen darstellt. Als reine Bettlektüre sicher im Vergleich zu Monroe weit weniger spannend, als praktischer Ratgeber für Leute, die selbst versuchen möchten, ihren Körper zu verlassen, aber unentbehrlich.


Journeys Out of the Body
Journeys Out of the Body
von Robert A. Monroe
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,14

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Klassiker zum Thema OBE, 2. Dezember 2001
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Journeys Out of the Body (Taschenbuch)
Robert A. Monroe ist ein erfolgreicher Geschäftsmann in den USA, doch plötzlich hat er einige ungewöhnliche Erlebnisse. Erst wird er, im Bett liegend, von seltsamen energetischen Vibrationen geschüttelt, dann bemerkt er plötzlich, dass er über seinem Bett schwebt, in dem sein physischer Körper liegt! Er ist überzeugt, an einem Gehirntumor oder einer psychischen Störung erkrankt zu sein, doch alle medizinischen Befunde sind negativ. Monroe legt seine ursprüngliche Angst ab und beginnt, das Phänomen intensiv zu erforschen. Er entdeckt auf seinen außerkörperlichen Reisen verschiedenartige Örtlichkeiten, die sich von unserer physischen Realität bis zu geistigen Welten jenseits von Zeit und Raum erstrecken, und macht Wahrnehmungen, die sich, im physischen Zustand nachgeprüft, als richtig herausstellen und somit ausschließen, dass es sich nur um seltsame Träume handelt. Später nimmt Monroe sogar Kontakt zu verstorbenen Freunden und Angehörigen auf. An seine Erfahrungsberichte schließt sich ein Übungsteil sowie ein wissenschaftlicher Statistikteil an.
Dieses Buch ist wohl der Klassiker unter den OBE-Büchern und das erste Buch zum Thema OBE, das nicht von einer okkultistisch-esoterischen Sichtweise ausgeht, sondern das Phänomen vollkommen objektiv und "wissenschaftlich" (soweit dies möglich ist) beleuchtet. Es bleibt nur zu hoffen, dass dieses Meisterwerk irgendwann auch einmal wieder in der deutschen Fassung "Der Mann mit den zwei Leben" aufgelegt wird.


Seite: 1