find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für Mario-Fan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mario-Fan
Top-Rezensenten Rang: 6.984.812
Hilfreiche Bewertungen: 47

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mario-Fan

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Yoshi's Island
Yoshi's Island
Wird angeboten von lastactionhero
Preis: EUR 39,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Menagerie rettet das Spiel!, 24. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Yoshi's Island (Videospiel)
In Yoshi's Island DS geht es darum, die von Kamek und Bowser entführten Babys zu retten, unter denen auch Baby Luigi ist. Die Yoshis machen sich gemeinsam mit Baby Mario und später noch mit Baby Peach, Baby DK, Baby Wario und Baby Bowser auf den Weg, um den Bösewichten das Handwerk zu legen. Der Storch hilft den Yoshis dabei, indem er die Babys tauscht (an einer Storchenhaltestelle). Die Yoshis und Babys kämpfen sich durch Gras-, Höhlen-, Dschungel-, Wasser-, Luft- und Eislevels sowie Schlösser mit gefährlichen Endgegnern. Dabei schluckt man Gegner herunter, produziert Eier und schießt mit denen andere Gegner ab.

Babys: Die Babys haben unterschiedliche Fähigkeiten, Baby Mario kann gegen die M-Blöcke springen (und somit den anderen Babys neue Wege schaffen, denn wenn die Blöcke leer sind, sind sie von allen "benutzbar") und schnell rennen. Außerdem kann er als einziges den Super-Stern benutzen. Baby Peach kann mit ihrem Schirm an windigen Stellen Yoshi in ungeahnte Höhen bringen, Baby DK lässt Eier explodieren, macht Rammattacken, klettert an Lianen und schwingt an Seilen. Baby Wario kann mit seinem Magnet Münzen anziehen, sowie Stahlkisten und Metallplattformen. Baby Bowser kann Feuer speien,dsfür kann Yoshi, wenn er selbigen trägt, keine Gegner schlucken und muss somit die Eier aus dem Eierblock oder von der Eierpflanze beziehen.
Baby Wario ist allerdings nur in den Leveln 3-5 bis 3-8 verfügbar, Baby Bowser nur in 4-5 bis 4-8, sowie beide nochmal in 5-8.

Level: Meiner Meinung nach VIEL zu komplex und lang, wer Level aus der 5. Welt kennt wie das opulente Gestampfe, die unendliche Höhle oder das Kettenhund-Getümmel (wo ich noch nicht mal einen gesehen habe), weiß, was ich meine. :-) Dann sind noch die Namen der Schlösser schrecklich. Ich weiß nicht, wie man auf Gilbert Glockenpockes klebriges Kastell, Big-Bungee-Piranhas Röhrengarten oder Berta Breitbarschs Brigg der Piraten kommt...

Punkte u.ä.: Die 100 Punkte (5 Blumen, 20 rote Münzen, 30 Sterne) in jedem Level zu sammeln, ist meiner Meinung sehr schwer und unmotivierend. Wenn man das Extra-Level haben möchte, muss man in einer Welt 800 Punkte haben, also in jedem Level 100 Punkte (Ausnahme: man hat die Geheim-Level schon freigeschaltet, dann muss man 800 Punkte aus 9 Leveln holen...)! Ich habe es gerade mal in 3 Leveln geschafft, Schokohügel, magnetische Tricks und Sog der Gezeiten, in letzteren beiden hab allerdings noch nicht mal gezielt danach gesucht^^. Besonders in Endgegner-Leveln das mit den 30 Sternen ist nahezu unmöglich... Die Baby-Münzen kommen auch noch dazu (auch wenn sie nicht zu den 100 Punkten zählen)...

Menagerie: Wie man schon an der Überschrift sehen kann, ist die Menagerie eines der besten Extras des Spiels. Hier kann man in 8 Abteilungen (Shy Guy-, Boden-, Pflanzen-, Luft-, Höhlen-, Wasser-, Spuk- und Riesen Abteilung) alle Gegner des Spiels sammeln. Ich habe schon fast alle Gegner in der Menagerie, nur in der Riesen-Abteilung fehlt mir der letzte Gegner.
Man muss die Gegner mit einem Ei abschießen, um sie in die Menagerie zu bekommen. Manche Gegner sind nur in einem Level, oder kann man nur in einem Level in die Menagerie bringen (da sie ansonsten nicht abschießbar sind), wie zum Beispiel die Raketen-Shy Guys, die man nur beim Endgegner XXL-Birdie abschießen kann. Es kommen nur lebende Gegner in die Menagerie, also zum beispiel NICHT die rotierenden Feuerstrahlen im Level Kettenhund-Getümmel.

Gesamt: Ich hätte nur drei Sterne vergeben, wenn die Menagerie nicht wäre. :-)


Super Mario 64 DS
Super Mario 64 DS

32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach toll!, 24. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Super Mario 64 DS (Videospiel)
Super Mario 64 DS ist einfach ein tolles Spiel! Ich dachte, endlich mal ein 3D-Mario-Spiel!

Charaktere: Man kann zwischen Mario, Luigi, Wario und Yoshi wählen, die alle ihre eigenen Fähigkeiten haben, die man für die 150 Sterne braucht. So kann Mario mit einer Feder fliegen und mithilfe der Power-Blume schweben, Luigi kann seinen "typischen" Sprung machen, aber sich auch nach einem Rückwärtssalto elegant in der Luft drehen und die Power-Blume ermöglicht es ihm, unsichtbar zu werden. Wario kann die härtesten Ziegel einfach wegschmettern und (wieder durch die Power-Blume) zu Metall und somit unbesiegbar werden. Yoshi kann Fllaterflüge machen und die Gegner in den Mund nehmen und so ein Ei produzieren, was allerdings nicht mit allen Gegnern (Flora Piranha und ähnliche) funktioniert. Yoshi kann zwar nicht schlagen und Sachen aufnehmen, dafür aber Feuer spucken, egal, ob ihm dazu ein Lagerfeuer oder eine Power-Blume "angeboten" wird.
Desweiteren gibt es viele weitere Fähigkeiten: Sprung, Doppelsprung, Dreisprung, Hechtsprung, Wandsprung (nur Mario), Rückwärtssalto, Seitwärtssalto, Trippelsprung (nur Luigi; das zweite P ist absichtlich darin :-) ) und Flatterflug (nur Yoshi).
Auch angreifen kann man die Gegner auf verschiedenste Weise: Schlag, dreifacher Schlag (beim dritten Mal tritt der Charakter), hoher Sprungtritt, flacher Sprungtritt, Gleitattacke, Rundumtritt, Rutschtritt, Schlucken (nur Yoshi) und Eierwurf (ebenfalls nur Yoshi). Von diesen kann Yoshi allerdings nur die letzten vier ausführen.

Grafik: Vortrefflich. :-) Schönes 3D.

Ton: Zwar schalte ich das Gedudel beim Bowser-Kampf, Big Boos Burg, Piratenbucht Panik und der Wilden Wasserwerft aus (bei letzteren beiden zumindest, wenn ich in der Nähe von den Viechern, wie Aal oder Hai, bin, allerdings ist sie trotzdem schön :-) ), aber ansonsten ist die Musik gut und passt FAST immer zum dazugehörigen Level, außer bei Atlantis Aquaria, da so halbwegs. :-)

Sterne: Die ersten paar sind gut für Anfänger, dann wird es immer schwerer (Tick Tack Trauma, Regenbogen Raserei). Es gibt immer einen passenden Schwierigkeitsgrad (außer man ist ein Profi unter den Profis). Man muss immer überlegen, welchen Charakter man nimmt. Ich hasse allerdings 100-Münzen-Sterne, die größte Qual unter allen Sternen.

Steuerung: Ich komme eigentlich gut damit klar, vielleicht auch, weil ich die "Ur"-Version nicht hatte.

Welten: Es gibt viele kleinere Welten, aber in den 15 Hauptwelten (z.B. Wumms Wuchtwall, Big Boos Burg, Wobiwaba Wüste oder Fliegenpilz Fiasko) sind die meisten Sterne (je 8). Sie sind abwechslungsreich und haben immer kleine Tücken.

Gesamt: 5 Sterne :-) (auch wenn es mir etwas langweilig geworden ist, aber das wird jedes Spiel)
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 11, 2010 3:58 PM MEST


Mario Kart - Super Circuit
Mario Kart - Super Circuit

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ganz gut..., 12. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Mario Kart - Super Circuit (Videospiel)
Mario Kart Super Circuit ist das zweite und letzte 2D-Mario Kart. Da ich die anderen Mario Karts aber nicht habe, muss ich es (wohl oder übel) mit Mario Kart DS vergleichen.

Grafik: Für GBA-Verhältnisse sicherlich gut, eine Mischung aus 2D und 3D.

Ton: Auch schön, er passt immer zur jeweiligen Strecke. Jedoch nicht immer, wie man auf der Rainbow Road sehen kann (und zwar auf beiden ;-) ). Was aber nicht heißt, dass er gleich schlecht ist^^.

Spielspaß: Die Strecken sind schön gestaltet und abwechslungsreich, jedoch überzeugen mich die SNES-Strecken nicht, einfach nur die gleiche, 2-4mal wiederholt... Die neuen Strecken sind umso besser, aber sehr kurz. Auf der DS-Version dauert die Wolkenpiste (Sky Garden) 35s, Luigis Piste (Luigi's Circuit) und Bowsers Festung 2 (Bowser Castle 2) 38s und Peachs Piste (Peach's Circuit) 24s bei perfektem Fahren (sprich: Zeitfahren), auf der GBA-Version sind sie erheblich kürzer... Die Münzen stören mich auch, ein unsinniges Extra, wie ich finde...

Charaktere: Nintendo hat hier geschludert: Anstatt "Speed" müsste bei der Fahrerauswahl "Acceleration" stehen. Die Schweren sind nämlich die schnellsten, die leichten beschleunigen jedoch besser und sind auch im Gras usw. schneller.

Steuerung: Ich finde sie sehr schwer, auf dem DS ist die besser^^. Man kracht oft gegen die Wände oder wird ins Gras geschleudert... -.- Mit Pilzen und Turbofeldern verliert man auch die Kontrolle...

Trotzdem sollte man dieses Spiel kaufen^^.

Edit: Beim Spaßfaktor sollte man sich einfach 4 Sterne denken, ich hab mich verklickt. :-)


Mario Kart DS
Mario Kart DS
Wird angeboten von Junglefever
Preis: EUR 34,95

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach genial!, 12. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Mario Kart DS (Videospiel)
Mario Kart DS ist auch für mich eins der besten Spiele für den DS (lite). Die neuen Strecken sind toll, die alten finde ich allerdings etwas unglücklich ausgewählt. Die SNES-Strecken sind langweilig und schrecklich kurz, die N64-Strecken sind ebenfalls langweilig und schrecklich lang (Ausnahme: Kuh-Muh-Farm, eine der kürzesten Strecken), die GBA-Strecken sind auch langweilig (hätten sie doch bloß den Lakeside Park oder die Ribbon Road übernommen^^), aber die GCN-Strecken sind umso besser^^. Die Steuerung ist gut gelungen, während ich mit der des GBA-Spiels nicht sonderlich gut klarkomme... Grafisch einfach toll (im Gegensatz zu MKSC) und es hat mich gefreut, neue freischaltbare Charaktere zu bekommen. Der lustige Knochentrocken, die hübsche Daisy und der fiese Waluigi sind genial! R.O.B. ist für mich einfach schrecklich, sein Aussehen allein macht ihn mir unsympathisch.

Man hat die Wahl zwischen 4 leichten (Peach, Yoshi, Toad und Knochentrocken), 4 mittleren (Mario, Luigi, Daisy, Waluigi) und 4 schweren (DK, Wario, Bowser und R.O.B.), die allesmt verschieden sind. Während die leichten hohe Beschleunigung und bis auf Peach auch hohes Handling haben (Peach driftet zum Ausgleich klasse), trumpfen die schweren mit hohem Tempo und Gewicht (wie auch sonst^^).

Die Charaktere haben jedoch sehr unfaire Werte, ich habe sie zusammengezählt und als Ergebnis kamen Peach und Yoshi als beste Fahrer und Bowser als schlechtester Fahrer heraus (bezogen auf die Standardwagen). Auch das Tempo ist sehr fragwürdig, ich fuhr einmal mit Bowser (extrem hohes Tempo) die Glühheiße Wüste entlang, ohne zu lenken und Knochentrocken schoss an mir vorbei, obwohl selbiger das niedrigste Tempo hat...

Jeder Fahrer hat drei Karts, ein leichtes mit niedrigem Gewicht und man bekommt auch die schlechtesten Items, jedoch ansonsten hohen Werten, ein schweres mit hohem Gewicht und den besten Items, wofür jedoch die anderen Werte draufgehen und einen Standardwagen mit mittleren Werten. Auch die Anzahl der Pilze im Zeitfahren hängt vom Kart ab.

Gut finde ich, dass Versus und Wettkämpfe auch allein spielbar sind. Die Gegner (Com 1-7) sind verschieden stark im Versus, jedoch gleich stark im Wettkampf. Im Gegensatz zu anderen hier finde ich es gut, dass immer die gleichen Fahrer gut sind, dann ist es eine (wenn auch kleine) Herausforderung. Allerdings: Stachi-Panzer und Blitze rauben einen schon den letzten Nerv...

Das Spiel ist zwar leicht, ich habe schon überall im Grand Prix 3 Sterne und 40 Punkte und auch die Rennmissionen habe ich alle mit 3 Sternen abgeschlossen...

Auch die Geräusche sind sehr lustig, z.B. wenn die Fahrer sich freuen, dass sie jemanden mit ihren Items getroffen haben oder jemanden überholt haben. Auch wenn sie getroffen werden, machen sie lustige Geräusche. Von Yoshis Jaulen über Toads Quengeln und DKs Grunzen bis zu Warios Knurren ist die ganzen Geräuschpalette des Sich-Unwohl-Fühlens belegt. Besonders wenn Peach oder Waluigi getroffen werden, könnte ich mich kugeln vor Lachen^^.

Wenn man einem Stachi-Panzer entgehen möchte, braucht man einen Bob-Omb, wenn man den dem Panzer "in den Weg stellt", wird selbiger aufgehalten. Dies allerdings hat kaum praktische Bedeutung, den Bob-Omb kriegt man erst ab dem 2. Platz... -.-

Wer sich mehr Herausforderungen stellen möchte darf versuchen, einen misslungenen Start hinzulegen, ein paar mal "versehentlich" ins Loch oder Wasser zu stürzen und sich allmählich nach vorne zu kämpfen (was für mich trotzdem leicht ist^^).

Über den Multiplayer wurde schon genug berichtet, ich möchte nur ergänzen, dass dort die Com-Karts ein- und ausgestellt werden können.

PS: Auch wenn ich in dieser Rezension MKSC etwas "runtergemacht" habe, möchte ich ergänzen, dass nicht gleich ein schlechtes Spiel ist^^"...

Ich freue mich schon auf die Wii am Montag und auf MKDD und das extra für die Wii neu veröffentlichte MK64^^, dann hab ich bis auf SMK alle Mario Karts^^ und die Strecken davon sind auf MKSC.

Fazit: Mario Kart ist ein Muss, egal für welche Konsole!


Seite: 1