Amazon-Fashion Hier klicken hasbro nerf Calendar Promo Cloud Drive Photos sony Learn More Hue Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicHeleneFischer GC HW16
Profil für Sonea > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sonea
Top-Rezensenten Rang: 773.912
Hilfreiche Bewertungen: 53

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sonea

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
Seelenriss: Thriller (Ein Fall für Lena Peters, Band 2)
Seelenriss: Thriller (Ein Fall für Lena Peters, Band 2)
von Hanna Winter
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der SäureKiller, 7. März 2013
Lena Peters 2. Fall.
Das Buch beginnt bereits sehr spannend. Profilerin Lena Peters hat eine Morddrohung bekommen. Doch bevor sie der wirklich nachgehen kann, wird sie an einen Tatort gerufen. Eine grausam zugerichtete Frauenleiche wurde gefunden. Alles ist so inszeniert, dass es wie Selbstmord aussehen soll. doch sowohl Lena wie auch die Polizei sind sich schnell sicher, dass es Mord war. Denn wer verätzt sich das Gesicht, bevor er aus dem Fenster springt?
Am Tatort wird eine Nachricht gefunden und schnell ist klar, die Morddrohung stammt vom selben Menschen, der auch Lena eine geschickt hat.
Mitten in den Fall hineinkatapultiert, soll sie auch schon wieder davon abgezogen werden. Aber da haben ihre Kollegen die Rechnung ohne sie gemacht. Es beginnt eine spannende Suche nach Motiv und Mörder, die alte Bekannte wieder auf den Plan ruft.

Das Buch fand ich sehr gut für zwischendurch. Nciht zu anspruchsvoll geschrieben, leicht zu lesen und dennoch spannend.Den Mörder konnte ich diesmal icht sofort identifizieren, denn für mich kam einfach keiner wirklich dafür in Frage, dafür war das Motiv schnell klar und acuh die Zusammenhänge der einzelnen Opfer.


Senseo Kaffeepads Cappuccino, Milchschaumklassiker, Kaffee, neues Design, neue Rezeptur, 10er Pack, 10 x 8 Pads
Senseo Kaffeepads Cappuccino, Milchschaumklassiker, Kaffee, neues Design, neue Rezeptur, 10er Pack, 10 x 8 Pads
Wird angeboten von KUWIQ
Preis: EUR 26,30

3.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 25. Februar 2013
Im Rahmen des trnd-Projekts dürfte ich die Sorten Café Latte und Cappucciono testen. Nachdem der Café Latte so halbwegs überzeug hat (aber erst nachdem ich ihn mit Milch statt Wasser gemacht habe)war ich total gespannt auf den Cappucciono. Leider war dieser total enttäuschend. In der Tasse sieht man zwar den cremigen Schaum, aber geschmacklich ist dieser überhaupt nicht da. Der Cappucciono ist total wässrig. Von "noch cremiger" kann hier leider keine Rede sein.
Ei weiteres Manko ist, dass der PAd durch die Plastikschale rictig fest im Padhalter sitzt. Man bekommt ihnur schlecht wieder raus. Wenn man versucht ihn rauszuklopfen saut man sich die alles ein...Außerdem: Muss die Plastikschale denn sein? MAn denke an die Umwelt...


Senseo Typ Café Latte 8 Doppelkammmerpads , 5er Pack (5 x 94 g Beutel)
Senseo Typ Café Latte 8 Doppelkammmerpads , 5er Pack (5 x 94 g Beutel)
Wird angeboten von Indigos UG (haftungsbeschränkt)
Preis: EUR 15,49

2.0 von 5 Sternen Gemischte Reaktionen, 25. Februar 2013
Ich ahbe im Rahmen eines trnd-Projects die Senseosorten Café Latte und Cappucciono zum testen erhalten. PAket angekommen, ausgepackt und direkt ausprobiert. Der Café Latte schmeckt leicht süßlich. Aber von "noch cremiger" hab ich nicht viel gemerkt. Nach Anweisung zubereitet, fand ich ih auch eher zu dünnflüssig und wässrig. ch habe eine Senseo Cappuccino Select. Also hab ich geich noch einen gemacht, aber diesmal mit Milch aufgebrüht. Und siehe da: Es schmeckt gleich viel besser=)Bei Cafe'Latte muss halt auch wirklich Latte dabei sein, denn sonst ist es auch nix anderes als Kaffee mit nem Schuss Milch! Mir hat auch der Milchschaum gefehlt. Und die Portionen sind viel zu klein. Um einen normalen Kaffeebecher voll zu bekommen, braucht man direkt 2 Pads. Und das macht es dann auch gleich teuer.Da mache ich mir dann doch lieber einen frisch gebrühten Kaffee mit aufgeschäumter milch. Das kommt dem Café Latte näher.


ALTERRA: Die Gemeinschaft der Drei (PAN)
ALTERRA: Die Gemeinschaft der Drei (PAN)
von Maxime Chattam
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Die Natur holt sich den Planeten zurück, 26. September 2012
Als eine Unwetterwarnung für New York rausgegeben wird, denkt sich keiner was dabei. Dann bricht ein Orkan über New York herein. Innerhalb weniger Stunden versinkt die Stat in Eis und Schnee. Aus der folgenden Dunkelheit schießen blaue Blitze hervor. Als der Sturm vorbei ist, ist die Welt so wie wir sie kennen eine andere geworden: gefährlich, wild und ohne Technik und Zivilisation- und ohne Erwachsene. Übrig sind nur die Kinder, unter ihnen Matt und Tobias. New York wirkt menschenleer. Doch die Jungs sind keineswegs allein. Seltsame Wesen machen Jagd auf sie. Den Freunden bleibt nur die Flucht aus der Stadt. Sie machen sich gemeinsam auf die Suche nach weiteren Überlebenden. Auf einer Insel im Westen finden sie bei weiteren Kindern, die sich die Pans nennen Zuflucht. Dort begegnen sie auch Ambre. Aber selbst hier ist es gefährlich. Gemeinsam mit Ambre machen sich Matt und Tobias auf in ein unglaubliches Abenteuer.
der Anfang von Alterra erinnert an einen Apokalypse-Thriller wie "Krieg der Welten."
Die Hauptcharaktere sind 14-16 jährige, die ihr Abenteuer in einer von der Natur veränderten Realität erleben. Von Fantasyfiguren bis hin zur Weltuntergangsstimmung, Moral und Philosophie ist alles vorhanden. Das Buch ist spannend geschrieben und obwohl sehr einfach zu lesen, vielleicht nicht ganz geeignet für die "kleinen Jugendlichen"
In prägnanten kurzen Kapiteln schafft der Autor ein fantastisches, stimmungsreiches Szenario um Freundschaft, Mut, Hoffnung und Vertrauen. Durch die kurzen Kapitel tauchen keinerlei Längen auf. Es ist gespickt voll versteckter Moral, die auffordert unsere Erde besser zu behandeln oder aber die Konsequenzen zu tragen.
Im zweiten teil der Geschichte flacht die Spannungskurve etwas ab, da hier vor allem die Gemeinschaften der Kinder im Vordergrund stehen. Diese Gesellschaft von Heranwachsenden die sich plötzlich allein mit ihrer Umwelt herumschlagen muss, erinnert doch etwas an William Goldings "Herr der Fliegen" Es sind auch einige Parallelen zu "Der Herr der Ringe" zu finden.
Zum Ende hin wirken leider viele Passagen oberflächlich beschrieben, so dass man Steckenweise den Eindruck erhält, der Autor wolle schnell fertig werden. Auch einige logische Patzer tauchen auf. So essen die Kinder 6 Monate nach dem Sturm Butterbrote. Man sollte annehmen dass Butter nach der langen Zeit ohne Kühlschränke wohl nicht mehr genießbar ist und Kühe sind keine vorhanden- zumindest nicht erwähnt...
Trotz allem gefiel mir das Buch sehr gut und ich werde auch die beiden anderen Teile lesen.
Mit "Alterra- Die Gemeinschaft der Drei" ist dem Franzosen Maxime Chattam ein fesselnder Jugend-Fantasy-Roman gelungen, in dem sich die Ereignisse vom ersten Moment an überschlagen. Es ist ein zweifellos anderer Chattam, der die Jugend deutlich berücksichtigt und zum nachdenken anregt, da er ein für uns aktuelles Thema aufgreift. Chattam gelingt es ein stimmungsvolles Bild seiner fantastischen Welt zu geben und versteht es seien Leser bei Laune zu halten.
Die Reise in Alterra wird weitergehen und man kann gespannt sein, ob der Autor alle Rätsel auflösen kann.
Ich dürfte das Buch im Rahmen eines trnd-Projektes lesen und war vom ersten Moment an gefesselt.
Der Cliffhanger ist geschafft und ich warte nun gespannt auf die Fortsetzung.


Die Chemie des Todes: David Hunters 1. Fall
Die Chemie des Todes: David Hunters 1. Fall
von Simon Beckett
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Ein Kapitel kann ich noch, 26. September 2012
Nach dem Verlust seiner Familie zieht sich Dr. David Hunter aus seinem Beruf und seinem alten Leben in der Großstadt zurück. Er versucht einen Neuanfang in einem kleinen beschaulichen Dorf, wo er als Landarzt tätig wird. Als nach einiger Zeit in der scheinbar so heilen Welt Morde passieren, nimmt er wiederwillig seine alte Arbeit wieder auf und gerät dabei tiefer in die Zusammenhänge hinein als ihm lieb ist....

Nachdem ich Jahrelang nur Fantasy gelesen habe, wollte ich mal einen ausbruch ein anderes Genre riskiren und ließ mir von meinen Freunden einige Bücher empfehlen,darunter auch die Chemie des Todes. Anfangs noch etwas skeptisch, ob Thriller etwas für mich sind fing ich an zu lesen und war sofort mittendrin und begeistert.Es ist Beckett ohne jeden Zweifel gelungen ein spannendes Buch zu schreiben und dabei bedient er sich lediglich klassischer Spannungstechniken.
Die forensische Arbeit steht anders als zunächst erwartet nicht im Vordergrund, bringt aber interessante Einblicke mit.
Ich habe das Buch regelrecht verschlungen- auch wenn ich es eher als Krimi und nicht als Thriller bezeichnen würde.
Durch die kleinen "Vorahnungen" von Dr. Hunter an Ende der Kapitel, hat mir dieses Buch eineige lange Nächte beschert, da es für mich dann immer wieder hieß: ein Kapitel kannst du noch...und noch eins, und noch eins ...*grins*
auch wenn ich schon früh eine Vermutung bezüglich des Täters hatte, war das Ende dann doch überraschend.
Es ist auf jeden Fall ein empfehlenswertes Buch und hat mir bestätigt, dass es sich ab und an mal lohnt über den Rand seiner bekannten Bücherwelt hinauszusehen.


Kalte Asche: David Hunters 2. Fall
Kalte Asche: David Hunters 2. Fall
von Simon Beckett
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Dr. Hunter ist zurück, 26. September 2012
Nachdem in Dr. Hunters Leben wieder etwas Ruhe eingekehrt ist hat er seine frühere Arbeit wieder aufgenommen und ist nach London zurückgekehrt. Gerade als er von einer Ermittlung nach Hause will, wird er zum Ärgernis seiner freundin zur nächsten ermittlung gerufen. es verschlägt ihn aud die kleine Inel Runa.
Dort wurde eine verbrannte Leiche von einem pensonierten Polizisten entdeckt. Es war Mord, das steht sofort fest. Hunter soll bei der Identifizierung der Leiche helfen. Dabei hat er allerdings nicht mit einem heraufziehenden Unwetter gerechnet, welches die Insel von jeglicher Zivilisation abschenidet. als keine Kontaktmöglichkeit mehr zur außenwelt besteht passieren neue Morde und der Mörder kann die Insel nciht verlassen...

Nach "Chemie des Todes" habe ich sofort "Kalte Asche" angefangen. auch hier war ich sofort im Geschehen und auf der Insel. Der Schreibstil von Simon Beckett ist super. Man kann sich die Umgebung und die Personen sehr gut vorstellen. Das Buch ist von Anfang an spannend geschrieben. ander als bei Chemie des Todes habe ich hier die ganze Zeit überlegt wer der Mörder ist. Ich war immer anderer MEinung als Hunter und die Ermittler, aber auf dieses Ende wäre ich nie gekommen...
Einfach super spannend geschrieben und als nächstes werde ich auf jenden Fall "Leicheblässe" lesen!


Flammenbrut
Flammenbrut
von Simon Beckett
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2.0 von 5 Sternen Langeweile pur..., 26. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Flammenbrut (Taschenbuch)
Nach einer gescheiterten beziehung lebt die erfolgreiche PR Mamagerin Kate allein und betreibt iher eigene kleine Agentur. Bis auf die Tatsache, dass sie nur für den Job lebt, ist sie mit ihrem Leben auch zufrieden. Zum perfekten Glück fehlt ihr aber ein Kind. Da sie nach ihren schlechten Erfahrungen jedoch keinenMann haben will, entschließt sie sich zur künstlichen Befruchtung. Um wenigstens etwas Einfluss auf die Gene des Vaters zu haben sucht sie sich eine Klinik, die es erlaubt einen bekannten Spender zu nutzen und gibt in Zeitschriften einen Annonce auf, um den passenden Spender zu finden. Lange passert nichts, dann lernt sie Alex kennen. Er scheint perfekt und es kommt wie es kommen muss...

"Flammenbrut" war das erste Buch das ich von Simon Beckett gelesen habe.
Nachdem ich das Buch zu Ende gelese habe- was mit 4 Wochen echt lange war. da ich nciht wirklich Lust hatte- habe ich mich gefragt was alle an Simon Beckett so toll finden...(nach der Dr. Hunter Reihe habe ich es verstanden) Dieses Buch ist völlig unlogisch und langweilig. eine erfolgreiche Frau will ein Kind- Ok, aber keinen Mann. Da sie keinen wirklichen Kontakt und damit keine Probleme mit dem Vater haben will, möchte sie sich nciht auf natürlichem Wege schwängern lassen, aber eine künstliche Befruchtung ist ihr zu unpersönlich????also sucht sie sich einen Spender...Dann kann man es doch auch gleich auf die herkömmliche Art machen...Hinzu kommen ewig lange Diskussionen mit der Feundin, in die ich mich gut hineinversetzen konnte, da sie genauso denkt wie ich.
Was den Titel angeht war mir von vorne ein klar was passiert und auch der Täter war total leicht zu identifieziren.

Langeweile pur!


Der Hobbit: Oder Hin und zurück
Der Hobbit: Oder Hin und zurück
von J.R.R. Tolkien
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,95

5.0 von 5 Sternen Hin und wieder zurück, 26. September 2012
Die Geschichte handelt von Bilbo Beutlin aus Beutelsend, der eigentlich nur frühstücken will, dann aber von einer Horde Zwerge und einem Zauberer überredet wird ihnen bei der wiederbeschaffung ihres größten Schatzes zu helfen.Im Zuge dessen muss er auf der gemeinsamen Reise eine Reihe gefährlicher Abenteuer bestehen. Dabei trifft er Riesen, Trolle, Zwerge, Elfen, Drachen etc. und dazu manche Unbequemlichkeit, bis er endlich seine Aufgabe erfüllt hat und seinen verdienten Ruhestand geniessen darf.

Im Hobbit ist noch nichts von der Gemütsschwere zu spüren, die den Herr der Ringe ausmacht. Stattdessen liegt ein feiner Humor beständig über dem Geschehen.

"Der kleine Hobbit", die Vorgeschichte zum Fantasyepos "Der Herr der Ringe" ist für Jung und Alt.Er stellt eine Art Vor-Geschichte zu Tolkiens Triologie "Der Herr der Ringe" dar, ist aber auch gut ohne oder nach dieser Geschichte zu lesen. Zweiflelos ist es jedoch am sinnvollsten, den Hobbit vor dem "Der Herr der Ringe" zu lesen - denn so spannend die Abenteuer Bilbos sein mögen - sie sind doch nur Teil weit größerer Ereignisse und Begebenheiten, die sich erst im "Der Herr der Ringe" langsam aufzuklären beginnen.


Leichenblässe: David Hunters 3. Fall
Leichenblässe: David Hunters 3. Fall
von Simon Beckett
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Mühsamer Start mir Spannender Wendung, 26. September 2012
Nachdem ich die ersten beiden Teile von Simon Becketts Thriller-Reihe rund um den forensischen Anthropologen David Hunter verschlungen hatte, war die Vorfreude auf Teil 3 natürlich groß. Etwas mehr als 400 Seiten später kann man sagen, dass sich das Warten gelohnt hat...

Das Buch beginnt mit einer ähnlichen Einleitung wie die Vorgänger.Bedingt durch den Mordanschlag im vorherigen Roman Kalte Asche, den David Hunter nur knapp überlebt hatte, nagen allerdings Selbstzweifel an ihm. Er ist sich nicht sicher, ob er seinen Beruf noch ausüben kann und die psychischen Belastungen des Anschlags machen ihm schwer zu schaffen.Einer Einladung seines Mentors Tom Liebermann folgend, reist Hunter nach Knoxville, Tennessee, um auf der "Body Farm" zu prüfen, ob er wieder in seinem Beruf zurückkehren kann. Zusätzlich möchte er bei seinem Freund Tom Liebermann und in bekannter Umgebung zur Ruhe kommen, um über seine Zukunft nachzudenken.

Als Liebermann zu einem Tatort gerufen wird, begleitet Hunter ihn und nimmt anfangs noch recht zögerlich an den laufenden Ermittlungen teil.Die ersten Seiten waren diesmal allerdings eher anstrengend, da mir eben diese Selbstzweifel das gewisse etwas von den anderen David Hunter Romanen genommen haben und ich nur schwerlich vorankam. Als sich David jedoch bereit erklärt, Liebermann bei der Obduktion zu unterstützten, ändert sich langsam sein Desinteresse an dem Fall. Zu viele Unklarheiten bei der Obduktion wecken wieder sein Interesse an seiner Arbeit, nach und nach schwinden seine Selbstzweifel und er unterstützt voller Elan die laufenden Ermittlungen.spätestens hier hat mich das Buch aber wieder in seinen Bann gezogen.
Neu war diesmal dass Passagen aus der Sicht des Täters eingefügt waren.Ein guter Einfall, denn die Einschübe sind spannend, irgendwie verstörend und fügen sich dennoch nahtlos in die Handlung ein. Zudem sind sie eine gelungene Abwechslung zur üblichen Ich-Erzähler-Perspektive.
Ich muss gestehen, dass sie mich diesmal auch schnell fehlgeleitet haben. Wie auch i den ersten ebiden Romanen hatte ich schnell eine Vermutung wer der Täter war, diese hat sich beim weiterlesen auch immer mehr bestärkt. So war ich am Ende (ca 30 seiten vor Schluss, also wirklich spät...)doch sehr überrascht über die Entwicklung!


Momo
Momo
von Michael Ende
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nachdenklich gestimmt, 26. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Momo (Gebundene Ausgabe)
Nach der "Unendlichen Geschichte", die ein wenig bekannter sein dürfte, hat Michael Ende ein weiteres, nicht weniger geniales Buch geschrieben, in dessen Mittelpunkt ein kleines Mädchen steht, welches urplötzlich in einer italienischen Stadt auftaucht. Dieses beeinflusst den Charakter der dort lebenden Menschen, der Kinder wie der Erwachsenen in wundersamer Art und Weise. Von Momo scheint nämlich ein gewisser Zauber auszugehen. So löst sich in ihrer Gegenwart zum Beispiel Streit in nichts auf . Außerdem besitzt sie eine einmalige Begabung dafür, auf Menschen eingehen, ihnen zuhören oder mit ihnen spielen und sich freuen zu können. Darum gibt es bald niemanden mehr, der sie nicht gerne hätte- sie ist überall beliebt und verkörpert das neue und schöne Lebensgefühl der Stadt.
Die Idylle währt so lange bis eines Tages die "Grauen Herren" erscheinen, die selbst nur dadurch existieren können, dass sie Andere ihrer Zeit bzw. Stundenblumen berauben.

Das kleine Mädchen rettet die Welt vor den Zeitdieben und das ist ein Thema, das heute noch aktueller denn je geworden ist. Wir kommunizieren und reisen noch schneller, hetzen immer noch durch die Welt, wechseln Partner, Jobs und Städte wie am Fließband. Ist es nicht genau das, wovor uns Momo rettete, das kleine Mädchen, dass für die Muße und die Freundschaft plädierte indem sie die grauen Herren vernichtete? Und vergessen wir ihre Botschaft nicht immer wieder?
Schon nach wenigen Seiten war ich so gefesselt von Momo und ihrer fantastischen Geschiche, dass ich den Rest des Sonntags mit Momo und den grauen Herren verbrachte. Unglaublich, wie aktuell auch (oder gerade heute?) das Buch nach wie vor ist. Zeit - das vielleicht wertvollste Gut unserer Zeit. Und so viele Dinge, die uns genau diese Zeit stehlen wollen. Momo gelingt es, die Sinne zu schärfen für den eigenen Umgang mit der uns gegebenen Zeit. Und wie könnte man sie sinnvoller verbringen, als mit einem guten Buch an einem verregneten Sonntag auf dem Sofa?


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12