Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17
Profil für Sebastian K. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sebastian K.
Top-Rezensenten Rang: 269.265
Hilfreiche Bewertungen: 104

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sebastian K.

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Das geheime Leben der Bäume: Was sie fühlen, wie sie kommunizieren - die Entdeckung einer verborgenen Welt
Das geheime Leben der Bäume: Was sie fühlen, wie sie kommunizieren - die Entdeckung einer verborgenen Welt
von Peter Wohlleben
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

56 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nichts für mich, 8. Juli 2016
In dem Buch finden sich, trotz einiger fachlicher Fehler, auch für mich als Biologen noch einige interessante neue Informationen. Allerdings ist das ist auch schon der einzige Pluspunkt an diesem "Wohlfühl-Baum-Esoterik-Schinken".

Ich verstehe, dass der Autor dem Laien Bäume näher bringen will. Völlig fehl am Platz ist hierbei aber die durchgehende Vermenschlichung von Pflanzen und Pilzen, die sich in Aussagen wie "Ich habe den Verdacht, dass Pilze ein kleinen wenig weiter denken als ihre Partner" niederschlagen. Auch von "leidenden" Bäumen, von "vernünftigen" und "mutigen" Eichen, sowie vom "Gefühlsleben" der Bäume ist die Rede. Beim Lesen solcher Aussagen fühle ich mich als erwachsener Leser nicht ernst genommen. Zu guter Letzt versucht der Autor dann auch noch die Grenze zwischen Tier und Pflanze einzureißen. Alles in allem war der Roman reine Zeitverschwendung.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 13, 2017 9:08 AM MEST


Nahrungsmittel Enzyme-der Schlüssel zur gesunden Ernährung
Nahrungsmittel Enzyme-der Schlüssel zur gesunden Ernährung
Preis: EUR 4,26

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mit Fehlern durchflutetes pseudowissenschaftliches Werk, 8. Januar 2015
Eigentlich verdient dieses Buch gar keinen Stern, denn es strotzt nicht nur so vor inhaltlichen Fehlern, sondern auch vor Rechtschreibfehlern (Zitat aus der Einleitung (Kindle-Version): "dass es keine bestimmte Forme! [sic] kein bestimmtes Nahrungsminel [sic] oder Reformprodukt gibt, das ein Allheilminel [sic] wäre).

Die inhaltlichen Fehler, die dieses pseudowissenschaftlichem Werk durchziehen, sind aber weit gravierender. Der Autor bezeichnet sich als "Forscher" hat offenbar aber nicht einmal grundlegenste biochemische Kenntnisse. Da werden "Substrate" von Enzymen in "chemische Substanzen" oder "Nebenprodukte" umgewandelt (auch "Substrate" und "Nebenprodukte" sind "chemische Substanzen"). Eine angeblich von Geburt an vorhandene Enzymreserve des Körpers wird während des Alterns aufgebraucht, wenn wir keine Enzyme mit der Nahrung zu uns nehmen würden (Die körpereigene kontinuierliche Proteinsynthese ist dem Autor offenbar fremd). Unerträglich wird es dann, wenn vom Autor falsch verstandene Studien an Hunden aus den 1930er Jahren genutzt werden, um zu behaupten, dass man die Bauchspeicheldrüse gar nicht bräuchte. Es wäre unsinnig anzunehmen, so der Autor, dass ein lediglich 85 Gramm schweres Organ die benötigte Enzymmenge Tag für Tag liefern könne. Andere Organe und Zellen im Körper, wie die Weißen Blutkörperchen, enthielten ja schließlich auch Amylasen. Bei so einem Blödsinn, habe ich die Lektüre dann beendet. Wie es Patienten nach Pankreatektomie (chirurgischen Bauchspeicheldrüsenentfernungen) geht, ist dem Autor all zu offensichtlich unbekannt. Im Buch enthaltener esoterischer Mumpitz, wie Enzyme die ihre Lebenskraft verlieren, fällt bei der Bewertung des Buches dann fast gar nicht mehr ins Gewicht.

Zusammengefasst finde ich es eine Frechheit, wenn ein Autor sich wie in diesem Fall erdreistet, unter pseudowissenschaftlichem Deckmantel Ernährungshinweise zu geben. Ich rate dringend vom Kauf ab.


Kein Titel verfügbar

1.0 von 5 Sternen Lieblose Zusammenstellung von Wikipedia-Artikeln, 18. November 2010
Wie auch bei den anderen Büchern der Bcher-Gruppe, handelt es sich bei dem Buch um eine automatisch generierte Zusammenstellung von Wikipedia-Artikeln. Im Gegensatz zu den Artikeln in der Wikipedia finden sich in dem Buch aber nicht einmal Bilder. Selbst ein Stern ist hier noch zu viel.


Die Sprachen der Welt. Geschichte, Fakten, Geheimnisse
Die Sprachen der Welt. Geschichte, Fakten, Geheimnisse
von Hans Joachim Störig
  Gebundene Ausgabe

21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Übersichtswerk, 28. Dezember 2009
Störigs "Sprachen der Welt" ist das ideale Buch für Personen, welche einen grundlegenden Überblick über die verschiedenen Sprachen der Welt erhalten wollen. Obwohl das Buch einen Überblick über alle großen Sprachefamilien gibt liegt der Schwerpunkt ganz klar auf den Indogermanischen Sprachen. Für Sprachen wie Griechisch, Latein oder die Germanischen Sprachen gibt es ganze Kapitel deren Länge zwischen 30-60 Seiten beträgt. Wer sich für Sprachen wie Mongolisch, Japanisch oder Koreanisch interessiert muss sich hingegen mit 1-2 Seiten begnügen. Aber dies kann so einem Übersichtswerk mit immerhin 400 Seiten Umfang nicht verübelt werden. Der größte Pluspunkt des Buches ist wahrscheinlich der allgemeinverständliche und mitreißende Schreibstil Störigs, der teilweise tiefergründige Einblicke in die Grammatik von Sprachen gibt ohne den Leser mit Fachlatein zu überfordern. Als Einstiegswerk für Personen die sich für Sprachen und Sprachgeschichte interessieren kann ich dieses Buch jedem vorbehaltlos empfehlen - daher 5 Punkte.

Inhalt:

1. Vom Entschlüsseln toter Sprachen und Schriften
2. Der Indogermanische Sprachstamm
3. Zweige des Indogermanischen
4. Griechisch - Wiege unserer Kultur
5. Latein - Mutter Europas
6. Die stolzen Töchter (-> die romanischen Sprachen)
7. Germanisch und Deutsch
8. Jiddisch und Rotwelsch- und ein Blick auf die Zigeunersprache
9. Englisch - die neue Weltsprache
10.Sprachfamilien der Erde: Nichtindogermanische Sprachen in Europa und Asien
11.Sprachfamilien der Erde: Pazifische Welt, Amerika, Afrika
12.Haupttypen des Sprachbaus
13.Pidgin- und Kreolsprachen
14.Welthilfssprache oder Weltsprache?


PONS Kompaktwörterbuch Russisch: Russisch-Deutsch/Deutsch-Russisch
PONS Kompaktwörterbuch Russisch: Russisch-Deutsch/Deutsch-Russisch
von Renate Babiel
  Gebundene Ausgabe

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Wörterbuch, 11. April 2009
Die Betonung aller russischen Wörter ist sowohl im Russisch-Deutsch als auch im Deutsch-Russisch Abschnitt angegeben. Hinter Substantiven werden Angaben über Genus, Numerus sowie die Formen des Genitiv Singular gemacht. Den Verben folgt die Endung der 1. und 2. Person Singular Präsens. Auf eine phonetische Schreibweise wurde im Buch verzichtet. Ob diese in einer Sprache wie Russisch benötigt wird ist sicherlich Ansichtssache.

Innerhalb des Buches gibt es für zahlreiche Wörter zusätzliche Infoboxen in denen spezifische Hinweise über die Bedeutung des Wortes bzw. kulturelle Anmerkungen gegeben werden. In der Mitte des Buches finden sich geschäftliche und private Musterbriefe.
Am Ende des Buches befindet sich eine hilfreiche 59 Seiten umfassende Kurzgrammatik. in der man zum Beispiel schnell die Deklinationsklassen der Substantive und Adjektive sowie Verbtabellen nachschlagen kann.

Das Buch umfasst 130.000 Stichworte und Wendungen. Für ein Kompaktwörterbuch ist das sicherlich ausreichend. Wenn man aber tiefer in die Sprache einsteigt findet man des häufigen Wörter, welche im PONS nicht vorhanden sind. Aber Achtung: Das Referenzwerk von Langenscheidt (Großes Schulwörterbuch Russisch) enthält zwar 10.000 Wörter mehr. Allerdings wurde dieses schon seit 1995 nicht mehr grundlegend überarbeitet, so dass viele aktuelle Wörter, vor allem aus dem Computer und Technikbereich fehlen. Wem ein aktueller Wortschatz wichtig ist, sollte daher zum PONS greifen.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 19, 2011 12:12 PM MEST


The New Penguin Russian Course: A Complete Course for Beginners (Penguin Handbooks)
The New Penguin Russian Course: A Complete Course for Beginners (Penguin Handbooks)
von Nicholas J. Brown
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,99

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Russischbuch, 21. März 2009
Nach der Lektüre vieler anderer Materialien zur Russischen Sprache habe ich mir vor etwa 2 Monaten diesen Kurs zugelegt und bin sehr zufrieden.

Die positiven Aspekte des Buches sind:

- Das Buch ist didaktisch sehr gut geschrieben und besitzt in jedem Kapitel Übungen um die vermittelten Kenntnisse zu festigen
- Zu sämtlichen Texten und Übungen gibt es eine Übersetzung am Ende des Buches.
- Das vermittelte Vokabular (mehr als 1500 Wörter), ist sinnvoll und alltagstauglich
- Der Kurs legt sehr großen Wert auf Grammatik und vermittelt die grundlegenden Grammatikkenntnisse ohne den Leser zu überfordern. Dies ist ein großer Pluspunkt, da viele Lehrbücher in diesem Gebiet Schwächen zeigen.
- Der für ein so komplexes Lehrbuch günstige Preis.

Die negativen Seiten:

- Es gibt keine Vertonung der Lektionen auf CD, man ist also auf weitere Lehrmaterialien angewiesen
- Die Buchbindung ist nicht sehr stabil, so das man nach eifriger Nutzung des Buches schnell lose Seiten hat
- Ab und zu schleichen sich in späteren Lektionen kleinere Fehler ein (Wörter werden in Lektionen benutzt die nicht in der Vokabelliste zu finden sind, falsche Übersetzung von Wörtern ect.).

Zusammenfassung: Der Penguine Russian Course ist sicherlich eines der besten Russischbücher in englischer Sprache. Besonders für Anfänger die gleichzeitig innerhalb eines Russischkurses die Sprache lernen und für Wiedereinsteiger ist es sehr empfehlenswert. Für Selbstlerner ist das Buch allerdings nur unter der Bedingung zu empfehlen, dass man sich weitere Lehrmaterialien besorgt mit denen das Hörverständnis und die Aussprache trainiert werden können.


Seite: 1