Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket festival 16
Profil für Susanne K. (Literaturschock.de / Leserunden.de) > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Susanne K. (Li...
Top-Rezensenten Rang: 549
Hilfreiche Bewertungen: 2945

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Susanne K. (Literaturschock.de / Leserunden.de)
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Vegan lecker lecker 2: neue Ideen der veganen Küche
Vegan lecker lecker 2: neue Ideen der veganen Küche
von Alexander Bulk
  Broschiert
Preis: EUR 8,90

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein würdiger Nachfolger, 17. September 2015
Das im Jahr 2009 erschienene "Vegan lecker lecker" ist aus den meisten Pflanzenfresserküchen kaum wegzudenken. Nun legt der Compassion Media Verlag in altbewährter Manier die Fortsetzung vor. Auch dieses Mal enthält das praktische Ringbuch eine Vielfalt von tollen Rezepten auf rund 144 Seiten (100% Altpapier), gedruckt mit mineralöfreien Farben.

Ich mag alles an dem kleinen, so feinen Verlag, der keine Kompromisse auf Kosten anderer eingeht. Die Einstellung stimmt und zieht sich konsequent durch das Programm. Während des Durchblätterns treffen wir so auch auf einen Kaiser*innenschmarrn, der mit viel Vanille zwar kaum an das Original erinnert, aber trotzdem eine unglaublich sättigende Süßspeise ist.

Das Buch ist aufgeteilt in

Vorspeisen und Snacks (Aufstriche, Malzbierpfannkuchen, Salate, Arme Ritter ....)
Hauptspeisen (Chana Masala, Spinat-Kartoffelgratin, scharfer Vanille-Spitzkohl ...)
Süßkram (Sandbrötchen, Schoko-Chili-Cupcakes, Birnen-Marzipan-Käsekuchen ...)
Mach's dir selbst (Pesto, Nougat, Karamell-Keks-Riegel)

Danach folgen die Kapitel

Troubleshooting & Erste Hilfe bei Küchenpannen (zusammen klebene Nudeln, irgendwas fehlt, nicht aufgehender Hefeteig etc.)
Umrechnungshilfen (Löffelmengen in Gramm, Mengenangaben anderer Länder, Flüssigkeiten
Rezepte nach den Eigeschaften tabellarisch (Schwierigkeit, Zeitbedarf, glutenfrei, roh, sojafrei, zuckerfrei etc.)

"Vegan lecker lecker 2" bietet für jeden etwas: Single-Küche oder Essen mit Freunden, schnell mal was kochen nach Feierabend oder Anspruchsvolles für die Profis. Selbst die Rohkostfans kommen auf ihre Kosten. Unkomplizierte Gerichte mit einer überschaubaren Zutatenliste, die man inzwischen in jedem Supermarkt erhält. Ein würdiger Nachfolger.


Die Nebelgängerin
Die Nebelgängerin
Preis: EUR 7,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein eher ruhiges, oft beklemmendes Psychogramm, 13. September 2015
Rezension bezieht sich auf: Die Nebelgängerin (Kindle Edition)
Teresa, deren Name man erst in der Mitte des Buches erfährt, steht nicht auf der Sonnenseite des Lebens: Vom Freund seelisch verletzt und verlassen, die Mutter, eine Alkoholikerin, ist Patientin einer psychiatrischen Klinik. Einzig in ihrem Beruf als Bestatterin findet Teresa Ruhe. Doch obwohl sich die junge Frau immer an die Regeln hält, wird sie vom Leben bes*******.

Als Teresa schließlich die Nachricht vom Tod ihrer Mutter erhält und in ihren Unterlagen einen geheimnisvollen Brief findet, ändert sich alles. Sie erfährt, dass sie ungeliebter Teil eines Zwillingspaares ist. Erschüttert und neugierig macht sie sich auf die Suche nach ihrer Schwester, die nach der Geburt von einer anderen Frau adoptiert wurde. Ob sie wohl eine bessere Kindheit hatte? Tatsächlich stöbert sie Alice auf, verpasst aber die Chance, sich mit ihr in Verbindung zu setzen. Also schlüpft sie in die Rolle der stillen Beobachterin. Auf der Lauer, den richtigen Zeitpunkt für eine Kontaktaufnahme zu finden.

"Die Nebelgängerin" ist ein eher ruhiges, oft beklemmendes Psychogramm, das sich gegen Ende zu einem spannenden Thriller entwickelt. Obwohl die Erzählung aus der Ich-Perspektive von Teresa manchmal etwas langatmig geraten ist, faszinierte mich die Gefühlswelt dieser gebrochenen und doch liebenswerten Frau. Ständig fühlt man sich selbst als BeobachterIn, als VoyeurIn, die unerlaubt Wohnungen betritt und innere wie äußere Grenzen überschreitet.

"Wenigstens ein heimlicher Blick. Nur einmal durchs Schlüsselloch gucken, wie damals als Kind. Als mir nichts anderes blieb als gestohlene Momente, um die Stimme meiner Mutter zu hören."

Ich kann verstehen, dass manche LeserInnen das Buch als langatmig empfinden. Erwartet man einen romanhaften Blockbuster in James-Bond-Manier, kann man nur enttäuscht werden. Man sollte der Handlung also Zeit lassen für Entfaltung. Die Geduld wird mit einer interessanten Geschichte belohnt.


Schnittmengen: Thriller
Schnittmengen: Thriller
von Rainer Zube
  Broschiert
Preis: EUR 12,80

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nichts für Menschen, die Friede-Freude-veganen-Eierkuchen erleben wollen, 8. September 2015
Rezension bezieht sich auf: Schnittmengen: Thriller (Broschiert)
Miriam Langners Herz schlägt gleichermaßen für die Mathematik wie für die Tiere. Tagsüber studiert sie oder verteilt vegane Flyer in der Stadt, nachts bricht sie mit anderen TierrechtlerInnen in Ställe ein, um Tiere zu befreien. Damit macht sie sich nicht sehr beliebt und schließlich ist sogar ihr Leben in Gefahr. Fünf Männer, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, streben nach Miriams Tod.

Rainer Zube betreibt eine philosophische Praxis in der Immanuel-Kant-Straße in Göttingen. Viel ist nicht zu finden über ihn, aber dass ihm das Thema Tierrechte wichtig ist, konnte man schon an seinem ersten Buch "Eiweiß" sehen. In "Schnittmengen" bringt er nun eine weitere Komponente auf den Tisch, mit der er sich offensichtlich auskennt: Die Philosophie. In klugen Dialogen führt der Autor sein umfangreiches Personal vor und das macht er mit so viel Feinschliff, dass man gerne Anteil an dieser Art philosophischer Argumentation hat.

Trotzdem: Das Personal in Rainer Zubes "Schnittmengen" kann zeitweise überfordern. Vor allem, weil die Personen trotz der Kürze des Buches mehrdimensional gezeichnet werden. Alle haben sie ihre Eigenheiten und eine prägende Vergangenheit, die unweigerlich zur Eskalation in der Zukunft führt.

Was als anspruchsvoller und rätselhafter Thriller begann, endet mit einem "Philosophen-Ende". Offen, ja fast etwas halbherzig, werden die LeserInnen vor den Kopf geschlagen. Man hängt in der Luft und erhält viel Raum zur Interpretation - falls man es überhaupt deuten kann. Doch gerade dieses halbherzige Ende passt nicht zu den hohen Erwartungen, die Zube während des gesamten Buches geschürt hat. Vielleicht ist es aber eine Geschichte, die man mindestens zweimal lesen sollte, damit sie sich noch vollständiger entfalten kann.

Nichts für Menschen, die Friede-Freude-veganen-Eierkuchen erleben wollen. Hirnschmalz und ein offener Horizont sind hier unverzichtbar.


Vegan Oriental: sinnliche, orientalische Küche
Vegan Oriental: sinnliche, orientalische Küche
von Parvin Razavi
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Buch weckt Neugierde und verleitet dazu, mit allen Sinnen zu genießen, 3. September 2015
Gebratene Okras, eingelegte Zitronen, gefüllte Weinblätter, gegrillter Blumenkohl mit Sojajoghurt und Haselnussdip oder eine persische Neujahrssuppe. Parvin Razavi entführt uns mit "Vegan orientalisch" in die Küche ferner Länder und so lernen wir exotische Gerichte aus dem Iran, Armenien, Syrien, dem Libanon, Jordanien, Ägypten, Marokko und der Türkei kennen.

Es handelt sich oft um eher einfache Rezepte, die meistens in weniger als einer halben Stunde nachgekocht sind. Vorausgesetzt, man hat die Zutaten. Das Einkaufen für die Gerichte gestaltet sich je nach Wohnort etwas schwierig. Vieles bekommt man in asiatischen oder türkischen Lebensmittelläden. Die im Iran geborene und nach Österreich emigrierte Autorin verwendet erfreulich wenige Sojaprodukte (und dann auch nur Sojajoghurt für die Zubereitung von Dips). Parvin Razavi betreibt auch das Foodblog thx4cooking. Hier wie dort legt sie viel Wert auf ökologische Zutaten und den bewussten Umgang mit Ressourcen. Allerdings liegt es in der Natur dieses Kochbuchs, dass viele der Zutaten eingeflogen wurden. Das ist also ein kleiner Zwiespalt, den man beachten darf.

Dem Anspruch, einzelne Komponenten herauszuschmecken, werden die Gerichte sehr oft gerecht. Die Ideen sind für mich oft wunderbare Inspiration. In der orientalischen Küche gibt es keine klassischen Gänge wie hier in Europa. Vorspeise, Hauptspeise, Dessert - alles wird gleichzeitig serviert. Perfekt für die große Tafel und ein Essen mit Freunden.

Das Buch beginnt mit einem Glossar, das sich durch wunderschöne Zeichnungen und kurze Beschreibungen der Zutaten auszeichnet. Überhaupt ist das ganze Buch sehr schön gestaltet. Es gibt reichlich Bilder zu den einzelnen Gerichten und insgesamt mutet es passend orientalisch an. Dem Glossar folgt eine kurze Information über die persische Traditionen der Reiszubereitung (Abkesh, Katte).

Das Servieren von mehreren kleinen Gerichten, auch Mezze genannt, ist in den oben genannten Ländern schöne Tradition. Die Mengenangaben (für wie viele Personen reicht ein Hauptgericht etc.) erklärt die Autorin und Foodbloggerin vorab und pro Land sind die Rezepte dann aufgeteilt in Mezze, Hauptgerichte, Beilagen, Desserts. Manchmal erhält man Tipps zu passenden Beilagen oder Alternativen. Auch die Fotos zu den Rezepten überzeugen. Sie sind offensichtlich nicht Photoshop entsprungen, sondern in einer echten Küche entstanden und so ist man vom Anblick hinterher auch nicht enttäuscht. Dennoch wirken sie stilvoll.

"Vegan orientalisch" eröffnet eine Welt der wahren Geschmacksexplosionn. Taucht ein in die exotische Welt oft unbekannter Gewürze und ungewohnter Zutaten. Das Buch weckt Neugierde und verleitet dazu, mit allen Sinnen zu genießen. Am besten gemeinsam mit Freunden.


Dreckstück
Dreckstück
von Clémentine Beauvais
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 11,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein aktuelles Buch, das sich als Schullektüre eignet, 2. September 2015
Rezension bezieht sich auf: Dreckstück (Gebundene Ausgabe)
Es ist ein ganz normaler Tag, an dem David, Florian, Anne-Laure, Gonzauge und Élise mal wieder die Schule sausen lassen. Ein Tag wie jeder andere. Sie rauchen, sie reden über Filme und machen abfällige Scherze über andere. Doch seitdem Mathieu diesen tödlichen Unfall hatte, ist nichts mehr so, wie es war. Kein Tag ist mehr wie der andere. Schon gar nicht mehr, als die Jugendlichen ein kleines Mädchen afrikanischer Abstammung von der Straße mit nach Hause nehmen, um es zu entlausen. Die Kleine ist vor Angst starr und schnell eskaliert die Situation.

Vor "Dreckstück" hatte ich fast etwas Angst. Die Welt ist grausam und meine Phantasie malte mir die schrecklichsten Bilder, was diese Jugendlichen dem Kind alles aus Fremdenhass antun könnten. Trotz der nicht mal 100 Seiten spielt die Autorin mit den Empfindungen der LeserInnen. Es ist ein Wechselbad zwischen Hoffen und Bangen. Es ist ein Buch über Trauer und Verzweiflung, die in Wut und Hass kompensiert werden. Nein, es ist kein schönes Buch. Einfach, weil Clémentine Beauvais hier keine schöne, dafür eine sehr aktuelle Geschichte zu erzählen hat.

Das Kammerspiel zeigt auf wenigen Seiten, wie schnell sich eine Situation verselbständigen kann. Wann wäre der richtige Zeitpunkt für David gewesen, einzuschreiten? Warum hat er es nicht getan? Warum hat er weggesehen, obwohl er sich doch offensichtlich nicht gut dabei fühlte?

Die Autorin gibt darauf keine Antworten und hält ihre Geschichte knapp. Viel passiert nicht auf den wenigen Seiten und doch ist die Handlung dicht und beklemmend. Am Ende war ich erleichtert, dass "Dreckstück" nicht auf grausamen Szenen aufbaut, sondern sich auf ein traumatisches Erlebnis beschränkt. Natürlich darf man auf so wenigen Seiten keine ausgefeilten Charaktere erwarten. So sind die Namen und Handelnden auch austauschbar. Irgendwann erahnt man, was die Jugendlichen zu dieser Tat getrieben hat, aber einen Lösungsansatz bleibt die Autorin uns schuldig.

Das Ende liefert einen interessanten Ansatz, der die LeserInnen direkt mit einbezieht. Für Erwachsene bietet das Buch wohl etwas zu wenig Denkstoff, aber es eignet sich meiner Meinung nach hervorragend als Schullektüre für jüngere Klassen.


Vegan vom Feinsten (GU Themenkochbuch)
Vegan vom Feinsten (GU Themenkochbuch)
von Nicole Just
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Kochbuch für die kreative Küche., 25. August 2015
Vegane Küche kann mehr als nur frisches Gemüse und knackigen Salat. Was die vegane Küche so alles kann, zeigen Nicole Just und Martin Kintrup in "Vegan vom Feinsten", dem die beiden rund 100 kreative, vegane Rezepte für alle Anlässe gesammelt haben.

Schon mal "Seitan-Involtini auf Safranschaum" probiert? Oder "Kürbispasta mit Rucola-Cranberry-Pesto"? Wer einfache Standardrezepte für die schnelle Küche sucht, wird hier nicht fündig. Anspruchsvolle Hobby-KöchInnen jedoch, die auch gerne mit ungewöhnlicheren Konstellationen experimentieren und sich auf Neues einlassen, werden ihre helle Freude an diesem Kochbuch haben.

Nach einem kurzen Service-Kapitel mit Informationen zu Würzmitteln, Kräutern, dem Räuchern im Topf und einigen "Basis"-Rezepten (Gemüsebrühe, Mangosenf usw.) folgen die oft außergewöhnlichen Rezepte, aufgeteilt in die Kapitel:

- Kalte Vorspeisen und Salate
- Warme Vorspeisen und Suppen
- Hauptgerichte
- Desserts

Abschließend gibt es noch eine kleine Übersicht zu passenden Getränken und was man hier beachten sollte. Sehr praktisch ist die zusätzliche Menüaufstellung, wenn man es sich einfach machen will. So gibt es für jede Jahreszeit ein Menü, ebenso wie ein japanisch inspiriertes und ein mediterranes Kräutermenü. Mindestens ebenso praktisch ist das alphabetische Register der Rezepte und Hauptzutaten.

Das Kochbuch ist durchgehend bebildert (schöne Fotos von Mona Binner) und obwohl die Gerichte sehr kreativ sind und man oft viele Zutaten benötigt, sind diese jedoch zum größten Teil im normalen, gut sortierten Supermarkt zu bekommen. Zu jedem Gericht gibt es die Angabe der Personenzahl, die Zubereitungszeit und die kcal. Mehr nicht, aber alle weiteren Informationen sind meiner Meinung nach sowieso überflüssig.

Ein tolles Kochbuch für die kreative Küche.


Freunde fürs Lieben: Roman
Freunde fürs Lieben: Roman
von Felicitas Pommerening
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Verschenktes Potential, 25. August 2015
Rezension bezieht sich auf: Freunde fürs Lieben: Roman (Taschenbuch)
Marie und Fin kennen sich schon seit der Schulzeit und pflegen seitdem eine unzertrennliche, wenn auch immer platonische Freundschaft. Während Fin der Aufreißer ohne Hang zu festen Bindungen ist, sucht Marie ihr Glück in der Beziehung zu Männern, mit denen es keine Zukunft geben kann. Was beide jedoch wollen: Kinder. Warum also keine gemeinsamen? Es klingt perfekt in einer Zeit, in der die meisten Ehen geschieden werden und dass Fin und Marie seit vielen Jahren gut miteinander auskommen spricht nicht gegen den Plan.

Auf "Freunde fürs Lieben" von Felicitas Pommerening wurde ich durch den wirklich gelungenen Buchtrailer aufmerksam. Dieser versprach eine humorvolle und neuartige Handlung und alles andere als eine gewöhnliche Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen, die jahrelang umeinander her tänzeln und sich dann doch noch nach einigen Stolpersteinen und Verwirrungen finden.

Die Idee ist interessant: Kann es funktionieren, wenn man sich bewusst für ein gemeinsames Kind entscheidet, ohne die Basis einer vorigen Liebesbeziehung? Was jahrhundertelang funktionierte ist heute in Zeiten romantisch-verklärter Hollywoodfilme und ebensolcher Liebesromane nahezu undenkbar. So reagieren auch Maris und Fins Bekannte und Freunde eher ablehnend aus dem einzigen Grund: Das tut man doch nicht.

So weit, so gut. "Freunde fürs Lieben" entwickelt dann aber doch noch zielsicher zu einem ganz gewöhnlichen Liebesroman. Tändelei, Streit, Tränen, Versöhnung und schließlich ein rührseeliges Ende, das leider abzusehen war. Nichts mehr von der ursprünglichen Idee, ob so ein Vorhaben funktionieren kann. Warum nur? So viel verschenktes Potential. Eine wunderbare Idee versandet im Gewöhnlichen, Althergebrachten. Die Autorin entscheidet mitten in der Handlung: So ein Modell kann sowieso nicht funktionieren.

Hat man nun also - wie ich - eine ungewöhnlichere Geschichte erwartet, muss man enttäuscht sein. Das Buch ist aber perfekt geeignet für LiebhaberInnen von romantischen Büchern, die mehr Wert auf gute Unterhaltung als auf kreative Ideen oder überraschende Wendungen legen. Gut ist die Unterhaltung übrigens trotz aller Kritik - nur eben nicht außergewöhnlich.


Panasonic Deutschland ES-LT2N-S803 Trocken-/ Nassrasierer ES-LT2N
Panasonic Deutschland ES-LT2N-S803 Trocken-/ Nassrasierer ES-LT2N
Wird angeboten von CW-mobile
Preis: EUR 91,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein solider Rasierapparat mit nützlichen Funktionen, 24. August 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Rasierer von Panasonic ist ein wasserdichter Trockenrasierer der auch auf feuchter Haut und etwa unter der Dusche eingesetzt werden kann. Nassrasieren mit einem Trockenrasierer, klang interessant. Der sonstige Funktionsumfang entspricht dem was man von einem aktuellen Rasierer erwartet: doppelte Schneideflächen und dazwischen ein Scherblatt sowie ein Langhaarschneider. Der Kopf ist flexibel und lässt sich für schwierigere Stellen feststellen. . Der Apparat liegt gut in der Hand und wirkt solide. Die Transporttasche ist praktisch, auch wenn es etwas eng ist für den Rasierer mit Ladegerät, Bürste und Öl.

Laut Panasonics Info soll dies ja ein Premiumrasierer mit "Ultraflexiblem 3D Scherkopf" sein. Der Scherkopf ist auf jeden fall flexibel, auch wenn das Marketing da von meinen Vorstellungen differierende Ansichten hat. Er passt sich gut an und verhakt sich auch bei starkem Bartwuchs und längerer Zeit ohne Rasur nicht. Man kann den Scherkopf auch feststellen, manche Stellen würde man sonst nur sehr schwer erreichen. Die Ankündigung man würde sich nach 4 Wochen an Nassrasuren mit dem Rasierer gewöhnen kann ich nicht bestätigen. Gut ist, dass man an Stellen an denen es etwas unangenehmer ist auch Rasierschaum auftragen kann, wenn man dies jedoch im gesamten Gesicht macht muss man ständig den Rasierkopf ausspülen. Auch ist die Rasur dann zwar angenehmer, aber weniger gründlich. Für mich ist dies keine Alternative. Trotzdem ist es eine angenehme Funktion, auch das man unter der Dusche Rasieren kann ist ganz angenehm. Von dem Sensor der die Rasurstärke dem Bartwuchs anpassen soll habe ich nichts gemerkt, aber vielleicht funktioniert der einfach so gut das man das gar nicht mitbekommt.

Der Langhaarschneider ist an der Stelle am Gelenk etwas schwierig zu benutzen, im Spiegel ist oft der Rasierer im Weg. Ansonsten ist er präzise und schneidet korrekt auch durch lange und dichte Haare.

Auf keinen Fall sollte man die "Ultraschall" Reinigungsfunktion vergessen, das ist wirklich eine praktische Sache bei der der Scherkopf sehr hochfrequent vibriert um Barthaare leichter entfernen zu können - da das System wasserdicht ist lohnt es sich das unter fließendem Wasser zu tun, ich hatte wirklich bisher keinen einzigen Rasierer der sich so einfach und gründlich reinigen ließ. Die Ladezeit ist mit weniger als einer Stunde auch völlig akzeptabel, eine Batterieladung hält mindestens eine Woche mit 3x Rasieren, länger habe ich es bisher nicht versucht

Fazit
Der Rasierer erfüllt deinen Zweck - und dies mehr als gut. Es ist die beste Trockenrasur die ich bisher hatte und tatsächlich nahe an einer Nassrasur dran. Die Schnelladefunktion und der Reinigungsbetrieb machen mir das Leben leichter. Design hin oder her, das Gerät liegt gut in der Hand - das zählt. Ich bin äußerst zufrieden und sehe es gelassen das die Marketingversprechen aus den Infos für mich nicht alle nachvollziehbar sind. Ansonsten ist es ein grundsolider Rasierer der genau das tut was er soll und den ich uneingeschränkt empfehlen kann.

Anmerkung: Der Rasierer wurde von meinem Freund getestet.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 24, 2015 11:31 AM CET


Ibico 5101209 Laminierfolien für Präsentationen, A4, leicht, 100 Stück, transparent
Ibico 5101209 Laminierfolien für Präsentationen, A4, leicht, 100 Stück, transparent
Preis: EUR 16,52

5.0 von 5 Sternen Tolles Preis/Leistungs-Verhältnis, 24. August 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Tolle Laminierfolien zu einem ebenso tollen Preis. 100 Stück für knapp 7 EUR.

Die A4-Folien lassen sich perfekt vom Laminiergerät einziehen und während sie vorher eher trüb sind, kommen sie nach dem Laminieren völlig klar heraus. Besonders schön ist, dass sie wirklich gut laminiert sind und man keinen zweiten Durchgang benötigt (hatte ich bei anderen Folien leider schon).

Die Folien sind in der Größe medium, was bedeutet, dass sie im Anschluss noch elastisch sind und nicht starr. Sehr praktisch. Absolut empfehlenswert.


Todesengel: Thriller (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher)
Todesengel: Thriller (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher)
von Andreas Eschbach
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung mit übertriebenem Ende, 24. August 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Andreas Eschbach ist bekannt dafür, sich gerne brisanten Themen anzunehmen. In "Todesengel" nimmt er sich Selbstjustiz vor.

Fans des Autors werden sicher auch dieses Buch lieben, doch ich bin hin- und hergerissen. Natürlich regt er sehr zum Nachdenken an. Was ist Gerechtigkeit? Und schafft es unsere Gesetzgebung Recht und Unrecht korrekt zu unterscheiden und vor allem: Unrecht zu strafen? Hier liefert Eschbach viele Informationen und vermittelt entsprechend viel Wissen. Trotzdem wirkt die Handlung nicht trocken, sondern gewohnt spannend.

Leider konnte mich die Geschichte trotzdem nicht fesseln und mir blieben die Protagonisten oft zu fern. Das Ende wirkte dann für mich eher grotesk übertrieben in Dan-Brownschem Stil.

Fazit: Gute Unterhaltung mit einigen Abstrichen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20