Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton Summer Sale 16
Profil für _Mat_ > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von _Mat_
Top-Rezensenten Rang: 1.383.412
Hilfreiche Bewertungen: 1502

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
_Mat_ (Rosenheim)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13
pixel
Dragon Age: Origins (Uncut)
Dragon Age: Origins (Uncut)
Wird angeboten von ak trade
Preis: EUR 7,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Rollenspiel seit langem, 21. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Dragon Age: Origins (Uncut) (Videospiel)
Lange Zeit ist es her, dass ich mal wieder von einem Rollenspiel (vor allem im High-Fantasy Bereich) so richtig gefesselt war, aber auf die Jungs und Mädels von BioWare ist doch immer wieder Verlass. Haben sie uns schon solche Perlen wie Baldur's Gate 1 & 2, Knights of the old Republic und Mass Effect gegeben hatte man an dieses Spiel natürlich auch eine hohe Erwartungshaltung ... und ich wurde nicht entäuscht.

Im Gegensatz zu den Baldur's Gate Teilen spielt Dragon Age in einem eigens von BioWare kreierten Fantasyuniversum, welches ein wenig an die George Martin Reihe "Das Lied von Eis und Feuer" erinnert, da die Welt doch um einiges düsterer ist als was man sonst häufig in diesem Genre geboten bekommt. Typisch für den Entwickler ist die Erstellung des Charakters, das Rekrutieren von Gruppenmitgliedern und auch die Interaktion mit eben jenen. Es ist kein Spiel was man mal ebenso in ein paar Stunden runterspielen kann (und vor allem will), war ich doch für gut über 50 Stunden damit beschäftigt und ich bin mir sicher, dass man dort auch noch mehr Zeit verbringen kann, wenn man wirklich jedes Nebenquest erfüllen und jeden Kodexeintrag (Einträge zur Geschichte des Landes, Rassen, ...) nachlesen will. Dies ist vielleicht auch eine Schwäche des Spiels, da es vom Spieler doch einiges an Geduld und Zeitaufwand verlangt und dieser manchen Gelegenheitsspielern vielleicht einfach zu viel sein mag.

Technisch mag die Grafik vielleicht nicht ganz so viel hermachen wie in anderen Titeln, ist aber durchaus gelungen und stimmig. Grobe Bugs gibt es auch nicht und jene die es gibt, sollten durch mehrere Updates mittlerweile auch behoben sein. Die deutsche Sprachausgabe ist ebenfalls überzeugend, auch wenn es schade ist, dass man auf der XBox Version keine englische Sprachausgebe hat.

Nun zur Story. Diese ist von Anfang an fesselnd und es kommt nie Langeweile auf. Wie weiter oben schon geschrieben ist sie auch sehr umfangreich und bis man alles gesehen hat vergeht einiges an Zeit. Gegen Ende geht es dann aber leider doch etwas schnell und man ist dann schon fast überrascht, dass das Ende des Spiels doch recht flott kommt. Die Verbindung zu den Begleitern ist ebenfalls gut gelungen und wenn man die Reise beendet hat, fühlt man sich teilweise wirklich mit den digitalen Figuren verbunden. Es war hier auch zum ersten Mal, dass mich das Ende einer Charakterentwicklung wirklich getroffen hat und das ist eindeutig ein Zeichen, dass die Macher hier etwas richtig gemacht haben (auch wenn ich die sie die ersten paar Stunden danach verflucht habe *g*).

Fazit: Wer einen der vorher aufgezählten Titel gemocht hat, der wird auch dieses Spiel lieben. BioWare zeigt einmal mehr warum sie einen so guten Ruf geniessen. Beide Daumen hoch und die Warterei auf Dragon Age 2 ist jetzt schon kaum mehr auszuhalten.


Dragon Age: Origins - Awakening
Dragon Age: Origins - Awakening
Wird angeboten von Gameland GmbH
Preis: EUR 8,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ordentliches Zusatzpaket, 21. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Dragon Age: Origins - Awakening (Videospiel)
Von BioWare ist man ja sehr gute Qualität gewohnt und auch nach der Übernahme durch EA haben sie bisher sehr gute Spiele abgeliefert, weshalb ich Dragon Age: Origins Awakening auch ungesehen vorbestellt habe. Und ich kann gleich vorweg nehmen, dass den meisten Leuten denen das Hauptspiel gefallen hat auch mit diesem Zusatzpaket glücklich werden dürften.

Man hat gleich zu Beginn die Wahl seinen Charakter aus Dragon Age: Origins zu importieren oder einen neuen Wächter aus Orlais zu spielen. Entscheidungen die man in DA:O getroffen hat, spielen bei einem Import zwar eine Rolle, aber wirklich ausschlaggebend sind sie nicht. So machen manche Charaktere einen kurzen Auftritt, aber bis auf ein Gruppenmitglied aus DA:O sieht man leider doch recht wenig der alten bekannten Gesichter. Man bekommt zwar einen neue Gruppe zur Seite gestellt, aber irgendwie fehlt manchen von Ihnen etwas um an die Qualitäten der alten Gruppenmitglieder heran zu kommen.

Von technischer Seite gibt es nichts neues zu vermelden, basiert das Spiel ja auf der selben Grafikengine wie das Hauptspiel und unterscheidet sich so weder im positiven als auch im negativen.

Nach knapp 20 Stunden habe ich das Spiel jetzt durchgespielt und für den Preis von 30 Euro bekommt man hier doch einiges geboten. Und ich hoffe das uns BioWare noch weitere solcher Pakete anbieten wird um die Zeit bis Dragon Age 2 zu überbrücken.


Chinese Democracy (Trendsingle)
Chinese Democracy (Trendsingle)
Wird angeboten von triangelmusic
Preis: EUR 2,79

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur was für Sammler, 21. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Chinese Democracy (Trendsingle) (Audio CD)
Hier ist es schwer eine Bewertung abzugeben. Den Song an sich finde ich klasse und würde ihm sofort 5 Sterne geben. Eine tolle rocktige Nummer welche schonmal einen Vorgeschmack auf's Album bietet.

Nur das Problem ist, dass dies auch wirklich alles ist was man auf dieser CD bekommt. Es ist einer schwarzen Papphüller verpackt auf welcher das rote Geffen-Logo zu sehen ist und das war's. Kein Booklet, kein Bandlogo, keine B-Seiten, nada.

Natürlich handelt es sich hierbei 'nur' umd eine sogenannte 'Trendsingle' aber etwas mehr hätte man sich als Musikfan davon schon erhofft.

Wie gesagt, der Song ist klasse und als Sammler kann man sich auch durchaus überlegen ob man sich die Single nicht kaufen sollte, aber allen anderen würde ich empfehlen sich gleich das Album zu holen und so für ein paar Euro mehr, 13 Songs mehr zu bekommen.


Smokin' Aces (Steelbook)
Smokin' Aces (Steelbook)
DVD ~ Ryan Reynolds
Wird angeboten von dvd-schnellversand
Preis: EUR 19,00

10 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viel geklaut, allerdings meistens ganz gut, 9. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Smokin' Aces (Steelbook) (DVD)
Heutzutage ist es ja nicht mehr einfach etwas völlig Neues auf die Beine zu stellen, allerdings sind die "Anleihen", welcher dieser Film sich bei Genrekollegen (vornehmlich Tarantino und Ritchie) nimmt, doch ziemlich auffällig. Muss allerdings nichts schlechtes sein, denn besser gut kopiert als schlecht selber erfunden.

Die bekanntesten Schauspieler des Films dürften Ben Affleck, Ryan Reynolds, Andy Garcia, Ray Liotta, Alica Keys und Peter Berg sein. Allerdings gibt es noch einige weitere Charaktere die in dem Film größere und kleiner Rollen spielen. Die Schauspieler erfüllen ihre Job durch die Bank gut, auch wenn man sich Wünschen würde, dass manche Charaktere etwas länger vorkommen würden.

Der Film dreht sich um verschiedene Gruppen von Attentätern, welche alle die selbe Zielperson haben und wie sich diese über den Weg laufen und so mehr oder weniger das Schicksal der anderen mitbeeinflussen. Dies wird meistens auf eine recht witzige und aktionreiche Art gemacht, so dass die Gewalt (welche schon vorhanden ist) auf einer eher lustigen Ebene daherkommt, eben wie bei den vorher schon angesprochenen Quentin Tarantino und Guy Ritchie.

Was einem allerings störend auffällt, sind die teilweise doch sehr flachen Charaktere und der Film hat Anfangs auch so seine Längen, allerdings halten sich diese alle noch im Rahmen.

Fazit: Allen Fans von verschachtelten Aktionfilmen und skurillen Charakteren kann man empfehlen in diesen Film mal reinzuschauen. Er ist zwar mit Sicherheit nicht Jedermanns Sache, aber einen Blick sollte man schon mal riskieren.


Overlord
Overlord
Wird angeboten von media-games-berlin-tegel
Preis: EUR 49,95

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fast perfekt, 9. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Overlord (Videospiel)
Als ich von Overlord das erste Mal in einer Zeitschrift gelesen habe war ich sofort Feuer und Flamme, und auch die Demo schürte meine Vorfreude nur noch weiter. Das Spiel hat einfach den selben Charme wie es damals auch Dungeon Keeper hatte. Man spielt zwar den Bösewicht, aber das ist alles auf so eine charmante und lustige Weise gemacht (Animationen, Story, ...), dass man völlig bedenkenlos mal die "Sau raulassen" kann *g*

Die Demo gab zwar nur einen kleinen Einblick in das Spielgeschehen, aber die Grundzüge wurden hier auch schon klar. Man bekommt im Laufe des Spiels vier Arten von sogenannten Schergen (welche aussehen wie bunte Gremlins):

braune: Die Kämpfer
rote: Die Fernkämpfer + unempfindlich gegenüber Feuer
grüne: Die Attentäter + unempfindlich gegenüber Gift
blaue: Die Heiler + sind als einzige in der Lage durch Wasser zu gehen

In späteren Levels sollte man hiervon immer eine ausreichende Anzahl und eine gute Mischung dabei haben, auch wenn man eigentlich an genügend Stellen Orte findet wo man sich die Schergen besorgen kann.

Das Speichersystem im Spiel ist auch ganz human gehalten. Zwar gibt es kein freies Speichers, aber die automatischen Speicherpunkte (Portale an welchen man zurück zu seinem Turm gehen kann) sind doch reichlich gesetzt, und so kommt auch so gut wie nie Frust auf, wenn man manche Levelabschnitte nochmal spielen muss. Seinen Turm kann man sich im Laufe des Spiels auch ausbauen und durch diverse Extras aufwerten.

Im Spiel hat man auch die Möglichkeit zwischen "Böse" und "Richtig Böse" zu entscheiden. Verhält man sich richtig Böse, dann steigt eine sog. Verderbtheits-skala an und der Turm wie auch der Overlord selbst verändert sich immer mehr, wird dunkler, bekommt Stacheln, usw...

Dies klingt bisher ja alles sehr sehr gut, und das Spiel hat die 5 Punkte auch verdient, allerdings gibt es doch ein paar Sachen die man den Entwicklern ankreiden muss, und so sind dies einige Bugs, welche zwar meistens keinen allzu großen Einfluss auf das Spiel haben, teilweise aber doch zumindest ziemlich nervig sind. Aber vielleicht wird dies ja durch spätere Downloadpakete noch behoben, zu Wünschen wäre es.

Fazit: Klasse Spiel, wer auf schwarzen Humor, Taktik und Action steht, der könnte hier richtig sein. Für alle Leute die genug von den strahlenden Helden in den Fantasylanden haben, ist dieses Spiel nur zu empfehlen.


Kein Titel verfügbar

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Besser als die letzten Teile, 31. Dezember 2006
Nach dem doch mehr als peinlichen letzten Auftritt von Herrn Brosnan in "Stirb an einem anderen Tag" (was allerdings nicht an ihm, sondern einfach an dem extrem grottigen Drehbuch lag) hat man sich nun also entschlossen die Bondgeschichte wieder von Anfang an aufzurollen und so etwas wie einen Restart zu versuchen (so wie es in der Batman-Franchise auch mit Batman Begins erfolgreich vorgeführt wurde). Gesagt getan hat man sich also nach einem neuen Bonddarsteller umgeschaut. Mit Daniel Craig wählte man einen Schauspieler, welcher auf den ersten Blick nicht wirklich in das bekannte Bondbild passen wollte. In der Presse, den Medien und in sog. Fanforen wurde er schon vorher verissen bevor man auch nur eine Sekunde von ihm als Bond gesehen hat. Und eben jene "Kritiker" die sich vorher so über ihn beschwert haben loben ihn nun in höchsten Tönen. Aber dazu später mehr.

Nachdem man nun also einen Schauspieler hatte und mit Casino Royale eine Grundgeschichte stiessen noch andere Schauspieler dazu, so wie die aus den letzten Teilen schon bekannte Judi Dench (als M) und Eva Green, welche man aus Filmen wie "Königreich der Himmel" kennen könnte. Die Rolle des Gegenspielers in diesem Teil übernahm der dänische Schauspieler Mads Mikkelsen, welcher diesen auch einwandfrei verkörpern konnte. Als Regisseur war ein alter Bekannter der Bondgeschichte wieder mit von der Partie, nämlich Martin Campbell, welcher sich schon für den meiner Meinung nach letzten richtig guten Bondfilm "Golden Eye" verantwortlich zeigte. Nachdem man nun alle wichtigen Personen an Bord hatte konnte also mit den Dreharbeiten begonnen werden.

Als der Film nun also in die Kinos kam gingen viele Leute mit gemischten Erwartungen in den Film, da man durch den neuen Hauptdarsteller und bekanntgewordene Veränderungen am Bondcharakter nicht genau wusste was einem geboten werden sollte. Und es stimmt, dieser Bond ist anders als alle bisherigen, nicht besser oder schlechter aber einfach anders. Er ist härter, hat noch nicht den britischen Charme seiner Vorgänger und ist noch nicht ganz so welterfahren, aber wie sollte er das auch sein, wenn dieser Film ja quasi die Vorgeschichte zu allen anderen Bondfilmen ist. Die Action ist wieder gut vorhanden, wenn auch auf große technische Spielereien verzichtet wird, was man auch gut durch die Abwesenheit von Q erklären kann. Die Spezialeffekte sind einwandfrei und die Musikuntermalung ist auch durchaus passend. Die Geschichte orientiert sich größtenteils an der Romanvorlage wenn auch einige Sachen geändert wurden, so wie das Kartenspiel nun zu dem sehr beliebten Poker Texas Hold'Em umgeändert wurde, aber das sind Sachen die eigentlich nicht wirklich ins Gewicht fallen.

Was an diesem Bond vor allem lobenswert hervorzuheben bleibt ist der Punkt, dass man hier die Möglichkeit hat eine Geschichte aufzubauen, welche sich über mehrere Teile streckt, was man in den alten Teilen eigentlich am Besten mit der "Blofeld"-Geschichte vergleichen kann, welcher auch immer wieder (mal mehr mal weniger) als Gegenspieler von Bond auftrat. Hier hat man auch Mächte die im Hintergrund agieren und vielleicht sehen wir in den nächsten Teilen mehr von ihnen.

Fazit: Dreckiger, härter und ungepflegter als die bisherigen Bonds, aber Craig ist ein würdiger Bonddarsteller und der Film ist für Freunde von Aktion- und Spionfilmen sicher sehr empfehlenswert. Das einzige was etwas stört sind gegen Ende hin ein paar Längen und manchmal der ein oder andere unpassende Dialog, aber im Großen und Ganzen nichts was jetzt groß ins Gewicht fällt.


Wer früher stirbt, ist länger tot
Wer früher stirbt, ist länger tot
DVD ~ Markus Krojer
Preis: EUR 7,99

21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Na also, es geht doch., 3. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Wer früher stirbt, ist länger tot (DVD)
Es gibt also doch noch deutsche Filme die begeistern können. Neben den ganzen Klonen amerikanischer TV-Filme haben es die Macher hier geschafft doch mal einen tollen eigenständigen Film zu schaffen, der sowohl durch Humor als auch durch Gefühl zu überzeugen weiß.

Kurz zusammengefasst handelt die Geschichte vom 11 jährigen Sebastian der in einem oberbayrischen Dorf mit seinem Vater und seinem älteren Bruder wohnt. Eines Tages findet er heraus, dass seine Mutter bei seiner Geburt starb und da er nun deswegen und Aufgrund der vielen Streiche die er ausgefressen hat, Angst hat ins Fegefeuer zu kommen versucht er nun diesem Schicksal zu entgehen indem er versucht einen Weg zur Unsterblichkeit zu finden und seinem Vater eine neue Frau zu besorgen. Dies mag so vielleicht noch nicht so überzeugend klingen, aber wenn man dies auf der Leinwand (oder in diesem Fall auf dem Fernseher) gesehen hat, dann merkt man sofort was den Charme dieses Films ausmacht. Die Schauspieler, allen voran Markus Krojer als Sebastian und Jürgen Tonkel als Alfred der Radiomoderator wissen durch ihre Art und ihre Sprache (ja, der bayrische Dialekt kann schon äußerst lustig sein) den Zuseher in ihren Bann zu ziehen.

Der Film ist in meinen Augen DIE Überraschung des diesjährigen Kinosommers und ich kann wirklich jedem nur empfehlen ihn sich anzusehen. Und mit jedem meine ich jetzt nicht nur jeden Bayern (oder allgemein Süddeutschen), sondern auch die Leute aus anderen Bundesländern, Österreich und der Schweiz, denn der Dialekt ist doch meistens auch für Auswärtige gut zu verstehen und verleiht dem Film einen ganz speziellen Reiz. Von mir 5 Sterne und noch vor "Grenzverkehr" der beste bayrische Film der letzten Jahre.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 1, 2015 8:44 PM MEST


Surface - Die komplette Serie [4 DVDs]
Surface - Die komplette Serie [4 DVDs]
DVD ~ Lake Bell

10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessante und gut inszenierte Mystery-Serie, 5. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Surface - Die komplette Serie [4 DVDs] (DVD)
Surface ist eine der vielen neuen Serien welche im Moment in den USA anlaufen, welche eine äußerst interessante Thematik haben, aber anscheinend das Publikum nicht richtig treffen (oder die Erwartungen der Bosse der Filmfirmen nicht erfüllen). So ist es auch dieser Serie nicht vergönnt länger als eine Staffel zu laufen, allerdings gibt es noch Hoffnung, da die Serie noch nicht allzu lange abgesetzt ist und die Wiederholungen recht gut laufen. Also mit viel Daumendrücken und starken DVD-Verkäufen kann es vielleicht doch noch weitergehen. Nun aber zur Serie.

Surface handelt von einer neuen Lebensform, welche in den Gewässern unserer Erde auftaucht und den Menschen an der Spitze der Nahrungskette Ruck Zuck ablöst. Allerdings ist der Ursprung der Kreaturen weiterhin im Dunklen und so machen sich mehrere Personen (alle aus ihren eigenen Gründen) auf die Suche nach der Wahrheit und kreuzen so nicht nur einmal die Wege der anderen und auch von diversen Regierungseinrichtungen (vornehmlich welche die mit drei Buchstaben abgekürzt werden *g*). Die Hauptpersonen sind Laura Daughtery (gespielt von Lake Bell), eine Meeresbiologin, welche durch die Kreaturen ihren Durchbruch schaffen will, Richard Connelly (Jay R. Ferguson) dessen Anliegen es ist den Tod seines Bruders aufzudecken, Miles Barnett (Carter Jenkins), ein Teenager welcher im Laufe der Serie die wohl engste Beziehung zu den Kreaturen entwickelt und Dr. Aleksander Cirko (Rade Šerbedžija, welchen man aus Filmen wie Snatch oder The Saint kennen kann), der ein angesehener Wissenschaftler ist. Alle verbindet ein anderes Schicksal mit den Kreaturen, welche im Laufe der Serie immer neue Eigenschaften und Eigenarten zu Tage bringen und so die Serie nie langweilig werden lässt.

Die Austattung und die Special Effects sind für eine Serie sehr gut und auch die Leistung der Schauspieler weiß zu überzeugen. Das Einzige große Manko könnte das Ende der Staffel sein, über das ich mich jetzt zwar nicht näher auslassen will um niemandem den Spaß an der Serie zu nehmen, aber man merkt schon, dass dies eigentlich nicht der Schluß war, sondern nur ein fieser Cliffhanger damit es in der zweiten Staffel spannend weitergehen kann.

Fazit: Surface dürfte all jenen, welche etwas für Mystery-Serien mit einem Touch Verschwörungstheorie (aber wirklich nur ein bisschen) übrig haben gefallen und sie sollten auf jeden Fall mal einen Blick riskieren, denn sehenswert ist sie auf alle Fälle.


My Name Is Earl - Season 1 [UK Import]
My Name Is Earl - Season 1 [UK Import]
DVD ~ Jason Lee
Wird angeboten von ZOverstocksDE
Preis: EUR 4,19

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frische und nicht dümmliche Comedy, 8. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: My Name Is Earl - Season 1 [UK Import] (DVD)
So wie die meisten Leute in Deutschland habe ich weder durch Fernsehen noch durch andere Medien von dieser Serie erfahren. Ein Kumpel brachte mich zufällig darauf und so wurde die erste Folge angeschaut. Und was soll ich sagen? Seitdem bin ich hellauf begeistert. Aber nun von Anfang an.

Der wohl mit Abstand bekannteste Schauspieler in dieser Serie dürfte Jason Lee sein, welcher die Hauptperson Earl J. Hickey verkörpert. Jason Lee war unter anderem bereits in Filmen wie Dogma, Vanilla Sky, Clerks und Jay & Silent Bob schlagen zurück zu sehen. Sein etwas einfacher gestrickter Serienbruder Randy Hickey wird von Ethan Suplee verkörpert, welcher bisher in Filmen wie Evolution und Butterly Effect zu sehen war. Neben diesen beiden werden Rollen wie Earls Exfrau von Jaime Pressly (Tomcats, D.O.A.) und deren neuer Mann Darnell von Eddie Steeples verkörpert. Diese und die spanischstämmige Putzfrau Catalina (Nadine Velazquez) bilden den harten Kern der Serie und sind die Personen welche am meisten ins Geschehen einbezogen werden. Die Serie wird allerdings auch immer wieder durch Gastauftritte bekannter Schauspieler bereichert wie z.B. Juliette Lewis.

Neben den Schauspielern welche ihre Rollen perfekt verkörpern ist allerdings die Handlung und Atmosphäre der Serie der Hauptgrund für ihre Popularität und ihren Charme. Setzen viele andere sogenannte Comedy-Serien auf plumpe und dümmliche Dialoge so geht das hier in eine ganz andere Richtung. Allein die Rahmenhandlung gab es so wohl noch in keiner Serie. Ich möchte sie nur kurz anschneiden.

Earl J. Hickey lebte bisher eher ein Leben was man nicht unbedingt als vorbildlich beschreiben kann. Kleinere Diebstähle und das Einschüchtern von Kindern gehörten zu den ganz alltäglichen Dingen. Als er aber eines Tages im Lotto gewinnt, diese Gewinn aber beinahe durch einen Autounfall wieder verliert und im Krankenhaus eine Sendung über Karma sieht ist für ihn der Fall klar. Er muss sein Leben ändern und erstellt eine Liste mit all seinen schlechten Taten und versucht diese in den folgenden Episoden wieder gut zu machen. Das dies nicht immer so einfach ist und das auch schnell weitere Punkte auf der Liste dazukommen können machen ie Sache nicht einfacher.

Dies mag nach einer relativ simplen Handlung klingen, und vom Grundgerüst her ist sie das auch vielleicht. Aber wenn man die Serie mal sieht und das Bemühe von Jason Lee all die schlechten Sachen wieder gut zu machen, dann ist man davon einfach gefesselt und gespannt darauf was man noch alles über seine Vergangenheit erfahren kann. Unterstrichen wird das ganz noch von einem überaus gelungenen Soundtrack, welcher die einzelnen Szenen und Gefühlsregungen toll unterstreichen kann. Noch kurz etwas dazu, dass es sich hierbei um einen UK-Import ohne deutsche Tonspur handelt. Dies ist an sich kein großes Manko wenn man über halbwegs ordentliche Englischkenntnisse verfügt. Die Handlung erschliesst sich einem recht schnell und die Dialoge sind nach kurzer Eingewöhnungszeit (auf die verschiedenen Akzente) recht gut zu verstehen.

Fazit: Wer mal Lust auf eine neue Art von Sitcom hat (abseit der eingespielten Lacher), der wird hier sicher fündig werden. Ich kann nur jedem raten zumindest mal einen Blick darauf zu werfen und freue mich schon sehr auf den Start der 2. Staffel.


Rumble Roses XX
Rumble Roses XX

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Laune Spiel, 1. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Rumble Roses XX (Videospiel)
Das Spiel macht einfach wahnsinnig gute Laune. Zugegeben, das Design der hier kämpfenden Damen macht natürlich anfangs auch den Reiz aus dieses Spiel zu spielen, aber sie sind bei weitem nicht das einzige was dieses Spiel Spielenswert macht.

Die verschiedenen Spielmodi sind klasse und auch alle Charaktere sind sehr detailiert und mit Liebe in Szene gesetzt. Jede verfügt über verschiedene Moves welche auch immer sehr glaubwürdig herüberkommen und nicht stockend oder irgendwie steif wirken. Man kann das Spiel mit bis zu vier Spielern gleichzeitig spielen, welches natürlich gleich nochmal die Stimmung in einer gemütlichen Runde steigert. Ob es sich bei diesem Spiel zu einer ernsthaften Konkurenz für die Wrestlingspiele der WWE handelt kann ich nicht beurteilen, da es sich hierbei ja nicht um bekannte Charaktere handelt. Aber für Einsteiger in die Wrestling-Konsolen-Welt ist dieses Spiel mehr als nur geeignet. Die Steuerung ist genial wie einfach und man kommt so sofort ins Spiel herein ohne vorher Stundenlang das Handbuch wälzen zu müssen.

Wenn man von diesem Spiel nette Mädels erwartet, welche im Ring einiges zu bieten haben und ein Gameplay welches sofort Lust auf mehr macht, dann sind sie hier gut bedient. Wenn sie allerdings eine tiefergehende Simulation oder ein ernsthaftes Wrestlingame suchen, dann sollten sie hiervon lieber die Finger lassen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13