Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für _Mat_ > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von _Mat_
Top-Rezensenten Rang: 1.395.815
Hilfreiche Bewertungen: 1502

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
_Mat_ (Rosenheim)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13
pixel
Batman & Robin
Batman & Robin
DVD ~ Arnold Schwarzenegger
Wird angeboten von Joe2000
Preis: EUR 12,90

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Satz mit X ..., 26. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Batman & Robin (DVD)
... das war wohl nix.
Leider setzt hier Joel Schumacher das fort, mit dem er bei Batman Forever begonnen hat. All das wofür die Batmanfilme von Tim Burton und auch die neueren Comics stehen wird hier mit Füßen getreten. Dazu aber später mehr. Fangen wir vorne an.
Die Schauspielerliste würde sich an sich nicht schlecht lesen, auch wenn jetzt nicht die Charakterschauspieler schlechthin dabei sind, so sind doch Schauspieler dabei, die bisher in ihren Rollen zumindest meist zu überzeugen wussten. Doch was die Schauspieler hier abliefern ist nicht gerade das Gelbe vom Ei. George Clooney als Batman macht sogar fast noch die beste Figur, aber alle anderen Charaktere wie Arnold Schwarzenegger als Mr. Freeze, Uma Thurman als Poison Ivy, Chris O Donnell als Robin und auch Alica Silverstone als Batgirl wirken einfach nur lächerlich. Was aber nicht nur an ihren gezeigten Leistungen, sondern auch an den schrecklichen Dialogen und der Ausstattung liegt. Womit wir wieder bei einem meiner Hauptkritikpunkte wären.
Die ganze Aufmachung des Films wirkt einfach nur mehr als affig, man fühlt sich an die Zeit der Batmanserie aus den frühen 60ern zurückerinnert. Es wirkt einfach alles viel zu bunt, zu überdreht, zu lächerlich, zu unfreiwillig komisch, zu billig und zu albern. Allein wenn man sich vor Augen führt das die Anzüge nun "Bat-Nippel" haben, dann fragt man sich wirklich was der Regisseur oder der Requisiteur dabei gedacht hat.
Kann nur allen Leuten raten sich diesen Film nicht anzusehen, da er auch Batmanunkundigen nicht gefallen dürfte, und Fans der BurtonFilme dürften geradezu entsetzt sein. War Schumachers Batman Forever schon nicht der Brüller, so schafft er es mit diesem Film, den vorhergenannten noch bei weitem zu unterbieten.


Alien Vs. Predator [UK Import]
Alien Vs. Predator [UK Import]
DVD ~ Lance Henriksen
Wird angeboten von zoreno-deutschland
Preis: EUR 0,20

5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht anders zu erwarten!, 26. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Alien Vs. Predator [UK Import] (DVD)
Eigentlich war ja nichts anderes zu erwarten. Wenn man sich die anderen Filme von Regisseur Paul W. S. Anderson so angesehen hat, dann hätte man damit rechnen können, was hier auf einen zukommt. Denn abgesehen von "Event Horizon" hat er keinen halbwegs vernünftigen Film abgeliefert, und liefer sich einen starken Kampf mit Uwe Boll, wer von beiden der schlechtere Regisseur ist. Aber zurück zu AvP.
Der Trailer des Films sah an sich gar nicht mal so schlecht aus. Zwar weder den Charme eines der Aliens-Filme, noch der Predator-Reihe, aber dennoch nicht schlecht. Zumindest sah es nach einem gutgemachten Actionfilm aus. Aber was einem dann im Kino geboten wurde war wirklich nicht das Wahre.
Fangen wir mit den Schauspielern an. Im Gedächtnis geblieben ist einem am Ende vom Film keiner. Der Einzige den man sich merken könnte wäre Lance Henrikson, allerdings nicht wegen seiner Performance in diesem Film, sondern wegen seiner Auftritte in Alien 2 und 3. Alle anderen Schauspieler versinken recht schnell in der Versenkung; sei es durch einen schnellen Tod oder durch schlechte schauspielerische Leistungen. Wo wir gerade bei schnellem Tod wären. Es ist wirklich eine tolle Leistung von Anderson uninteressante Charaktere mit uninteressantem Hintergrund fast die Hälfte des Films einzuführen und sie danach recht schnell sterben zu lassen. Dies ist einfach verschwendete Zeit. Überhaupt eines der größten Mankos des Films ist, das man Null Sympathie oder Mitgefühl für einen der Charaktere entwickelt.
Wenn dann endlich die Aliens und die Predatoren auftauchen vermutet man das nun sowas wie Spannung auftreten könnte, doch weit gefehlt. Diese Figuren vermitteln zu keinem Zeitpunkt das Gefühl welches bei den anderen Filmen der Reihe aufkam und die Kämpfe an sich sehen manchmal sehr lächerlich aus, vor allem wenn ein Alien am Schwanz gepackt und umhergewedelt wird.
Aber jetzt kommt das allergrößte Manko, es sind einfach die zum Himmel schreienden Logiklöcher. Mir ist klar, das dies nur ein Actionfilm ist und man deshalb keine sonderlich tolle Handlung erwarten kann, aber das was einem hier vorgesetzt wird ist eine Unverschämtheit. Ich will hier nur ein paar Mankos aufzählen: In der Pyramide befindet sich ein alter Kalender, welcher über 5000 Jahre alt ist, aber er funktioniert nach dem christlichen Kalender? Menschen treffen im tiefen Eis ein, im Boden ist ein riesen Loch was gestern noch nicht da war. Was machen sie? Klar, gehen wir mal runter?? Predator kämpft gegen Alien, an der Säure schmelzen seine Armklingen weg, doch sein Speer und seine Disc nicht, obwohl sie aus dem selben Material bestehen??? Dies würde sich noch ewig fortsetzen lassen.
Also an alle Fans der vorherigen Filme. Tut euch das nicht an. Wenn man den Film als Teil der Reihe sieht ist er unterirdisch, und wenn man ihn als eigenständigen Film sieht, dann ist er auch nur unterdurchschnittlich. Ein typischer Paul W. S. Anderson Film halt.


Der Dunkle Turm, Band 4: Glas
Der Dunkle Turm, Band 4: Glas
von Stephen King
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nummer 4., 24. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Der Dunkle Turm, Band 4: Glas (Taschenbuch)
So, dies war nun also der vierte Teil. Und was soll ich noch groß darüber sagen? Er war mal wieder einfach genial. King schafft es von Mal zu Mal sich noch ein wenig zu steigern.
Wurde im letzten Band eine postapokalyptische Reise und die Vervollständigung der Reisegruppe geschildet, so geht es in diesem Band eher um Rolands Jugenderfahrungen und seine erste große Liebe.
Also wer einen großartigen Fortschritt im Sinne von, Die Reise zum dunklen Turm, erwartet könnte ein wenig entäuscht sein, da wie gesagt ein Großteil der Handlung in der Vergangenheit spielt und dort Rolands Erfahrungen und Abenteuer wiedergibt. Hier wären besonders seine erste Liebe, seine besten Freunde und seine erste Tötung zu erwähnen.
Die Geschichte an sich geht dann erst am Ende des Bandes wieder weiter, als sie zum ersten Mal auf Marten treffen, oder Randall Flag (dieser Name könnte ja auch Lesern von "The Stand" bekannt vorkommen).
Abschliessend lässt sich nur sagen, das dieser Band wieder einmal klasse ist, und alle bisherigen Fans der Serie mit Sicherheit nicht entäuschen wird. Also kaufen Leute.


The Silent Force (Standard Version)
The Silent Force (Standard Version)
Preis: EUR 6,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekter Nachfolger!, 15. November 2004
Dieses Album ist ein perfekter Nachfolger zu dem vorherigen Album "Mother Earth". Durch "Mother Earth" wurden Within Temptation ja auch einem Großteil der "Mainstream"Musikfans ein Begriff, und so konnte man natürlich ein wenig in Sorge geraten ob die Gruppe bei einem Nachfolgealbum von ihrem bisherigen Stil abweichen würde um so höhere Verkaufszahlen zu erreichen.
Dies ist bei diesem Album allerdings nicht festzustellen. Man merkt noch deutliche Tendenzen von Mother Earth, aber der Stil hat sich doch ein wenig weiterentwickelt. Der Gesang von Sharon klingt diesmal fester und sicherer und auch die Kompositionen und das Arrangement drum herum sind nun ausgereifter. Hier bekommt man von leisen Geigen, über satte Gitarren- und Bassklänge bis hin zu orchestralen Chören alles geboten. Es fällt überhaupt auf das dieses Album im Vergleich zum Vorgänger bombastischer (aber keinesfalls schlechter) ausfällt.
Also an alle Within Temptation Fans(oder auch Fans von Nightwish, Lacuna Coil, oder überhaupt orchestralem Goth-Metal): Kauft euch dieses Album, ihr werdet es sicher nicht bereuen.


The Silent Force (Limited Premium Version)
The Silent Force (Limited Premium Version)
Wird angeboten von holgede
Preis: EUR 30,06

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekter Nachfolger!, 15. November 2004
Dieses Album ist ein perfekter Nachfolger zu dem vorherigen Album "Mother Earth". Durch "Mother Earth" wurden Within Temptation ja auch einem Großteil der "Mainstream"Musikfans ein Begriff, und so konnte man natürlich ein wenig in Sorge geraten ob die Gruppe bei einem Nachfolgealbum von ihrem bisherigen Stil abweichen würde um so höhere Verkaufszahlen zu erreichen. Dies ist bei diesem Album allerdings nicht festzustellen. Man merkt noch deutliche Tendenzen von Mother Earth, aber der Stil hat sich doch ein wenig weiterentwickelt. Der Gesang von Sharon klingt diesmal fester und sicherer und auch die Kompositionen und das Arrangement drum herum sind nun ausgereifter. Hier bekommt man von leisen Geigen, über satte Gitarren- und Bassklänge bis hin zu orchestralen Chören alles geboten. Es fällt überhaupt auf das dieses Album im Vergleich zum Vorgänger bombastischer (aber keinesfalls schlechter) ausfällt.
Also an alle Within Temptation Fans(oder auch Fans von Nightwish, Lacuna Coil, oder überhaupt orchestralem Goth-Metal): Kauft euch dieses Album, ihr werdet es sicher nicht bereuen.
Hinzuzufügen bleibt noch, das auf der Premium Edition ein paar tolle Extras dabei sind. Neben den zwei Bonustracks die sich perfekt in das restliche Album einfügen bekommt man noch das Musikvideo zur ersten Singleauskopplung "Stand my Ground", eine Gallerie und ein Behind the Scenes, wo man etwas über die Aufnahmen zum Album, das Orchester und einen Liveauftrifft erfährt.


Der Dunkle Turm, Band 3: Tot
Der Dunkle Turm, Band 3: Tot
von Stephen King
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bisher stärkster Teil!, 3. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Der Dunkle Turm, Band 3: Tot (Taschenbuch)
Der dritte Teil ist der bisher eindeutig Beste. War der erste Teil noch ein wenig schleppend, der zweite schon auf einem sehr sehr hohen Niveau, so schafft es dieser Band den zweiten sogar noch zu toppen.
Allein dadurch das er einen größeren Umfang an Seiten bietet hat King die Möglichkeit mehr Handlung einfliessen zu lassen und genauer auf die Charaktere einzugehen. Eine Gefahr des größeren Umfangs ist natürlich die, das die Geschichte zu langatmig wird, dies ist allerdings nie der Fall. Selbst bei den ruhigeren Momenten behält die Geschichte doch eine bestimmte Geschwindigkeit bei und fesselt den Leser.
Hier gehe ich jetzt etwas genauer auf die Handlungen ein, also für alle die absolut nichts davon wissen wollen, bitte nicht weiterlesen.
Die anfängliche Haupthandlung handelt davon das die Gruppe um Roland versucht dem Jungen Jake zu helfen von seiner Welt nach Mittwelt zu gelangen, da er durch sein Schicksal auch an die Gruppe gebunden ist, und wenn er nicht kommen sollte, die Gruppe auf der Suche nach dem dunklen Turm auf jeden Fall scheitern würde. Nachdem dies gelungen ist geraten die Gefährten in eine postapokalyptische Stadt in der verschiedene Horden von Gesetzlosen hause, und am Ende besteigen sie einen Zug, welcher das Bewusstsein eines Computers inne hat, der sich Blaine der Mono nennt. Dies nur als Kurzusammenfassung.
Allen Lesern denen die beiden bisherigen Bände schon gefallen haben, sei dieser wärmstens ans Herz gelegt. Und auch allen anderen Lesefreudigen, die ein bisschen Interesse an skuriler Fantasy haben kann ich das nur empfehlen. Allerdings sollten die dann natürlich mit dem ersten Band "Schwarz" beginnen.


Kein Titel verfügbar

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sehr sehr lustig, ..., 2. November 2004
... allerdings war dies bei diesem Film wohl nicht gewollt.
Eigentlich bin ich aber auch selbst schuld, hörte ich schon vorher über diese Produktion nichts gutes, und bei Betrachtung der Schauspieler hätte man sich ja denken können, das dies wohl nichts wird. Aber es war Sonntag Abend, man hatte nichts besseres zu tun (jetzt im Nachhinein weiß ich, das fast alles besser gewesen wäre) und so sah ich mir diesen Film also an.
Nun, was soll man groß über ihn verlieren. Die Schauspieler schöpfen ihr Potential aus. Leider ist das bei den meisten allerdings so gering, das man sie fast nicht als Schauspieler bezeichnen darf. Der einzige der halbwegs glaubwürdig rüberkommt ist Ottfried Fischer, auf seine gemütliche Art. Die Handlung ist sowas von absurd und an den Haaren herbeigezogen, das sie auf gewisse Weise schon wieder lustig wirkt. Ein geklonter Megalodon schwimmt vor Mallorca herum und frisst Schwimmer und zerstört Boote, alles klar.... Die Animationen und Special Effects wirken auch reichlich lächerlich und unterstützen nur die unfreiwillige Komik des Films.
Fazit: Ein sehr lustiger (oder besser lächerlicherer) Film, für den man aber keinen Cent ausgeben sollte.


Call on Me
Call on Me

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Dancefloorsong, 31. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Call on Me (Audio CD)
Dieses Lied geht einem recht schnell in den Kopf und lässt einen nicht mehr so schnell los. Es ist ein guter Dancefloorsong mit einer tollen Baseline und einem guten Rythmus. Um allerdings ein richtig tolles Lied zu sein, fehlt ihm ein wenig Abwechslung, aber dennoch ein tolles Lied zum Abfeiern, und es holt auch die müdesten Knochen auf die Tanzfläche.
Nicht zu verachten ist im Fernsehen auch das Video zur Single, welches ein Aerobic-Video im 80er Jahre Stil nachstellt. Mit sehr sexy Frauen. ;-)


Dungeons & Dragons (2 DVDs)
Dungeons & Dragons (2 DVDs)
DVD ~ Justin Whalin
Wird angeboten von DasFilmsyndikat
Preis: EUR 5,98

21 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlecht, schlechter..., 29. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Dungeons & Dragons (2 DVDs) (DVD)
Dungeons & Dragons. Das wäre der passende Titel für dieses Machwerk gewesen.
Als Fan des gleichnahmigen Rollenspielsystems und auch als sonstiger Fantasy- und Filmfan freute ich mich als ich von einer Verfilmung hörte, die in der AD&D Welt stattfinden sollte. Nach kurzer Vorfreude wurde ich jedoch auf die Castliste aufmerksam und meine Vorfreude wich Besorgnis. Dieses Besorgnis steigerte sich noch als ich die ersten Bilder des Films sah. Aber ich dachte mir, vielleicht hat er dafür ja eine gute fesselnde Story. Frohen Mutes ging ich also ins Kino um diesen Film zu sehen.
Was gibt es also zu sagen. Die Schauspieler spielen absolut unterirdisch, selbst für ihre Verhältnisse. Der einzige von dem ich vorher etwas erwartet hatte, wäre eh nur Jeremy Irons gewesen, doch selbst dieser entäuscht. Die Charaktere sind so platt und eindimensional das es schon fast wieder lustig ist. Die Kostüme sehen von der Qualität aus wie die billigsten Ritterrüstungen die man zum Fasching bekommen kann. Die Specialeffects sehen in den meisten Fanmovies besser aus. Das einzige worauf man also noch hätte hoffen können, wäre eine gute spannende Story gewesen. Ha ha, guter Witz. Die Story die einem hier aufgetischt wird ist mal wieder so klischeehaft das es einem schlecht werden könnte. Böser Zauberer will die Herrschaft, gutes Mädchen trifft Heldengruppe, Heldengruppe hilft Mädchen Artefakt zu bekommen, Zauberer wird aufgehalten, alle sind glücklich.
Ich kann wirklich allen Fans von Fantasy, AD&D und Film nur raten. Seht ihn euch nicht an, außer ihr wollt einen wirklich schlechten Film sehen.


Wing Commander
Wing Commander
DVD ~ Freddie Prinze Jr.

11 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Warum nur?, 29. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Wing Commander (DVD)
Als sich hörte Wing Commander würde ins Kino gebracht war ich voller Vorfreude. Hatte ich doch die Teile 3 und 4 sehr gerne gespielt, und mich an den tollen Schauspielern, der starken Story, den guten Effekten und der Atmosphäre erfreut. Mark Hamill als Christopher Blair, Thomas Willson als Maniac und Malcom McDowell als intriganter Admiral Tolwyn waren einfach grandios.
Okay, für die Kinoversion benötigte man zumindest einen jüngeren Blair, da es ja zu seinen Anfangszeiten spielen sollte. Also entschied man sich für den damals sehr populären Nachwuchsschauspieler Freddie Prince Jr.. Nun hatte man also einen jungen Hauptakteur, also besetzte man alle Rollen mit jungen Schauspielern. Das wäre ja an sich nichts schlimmes. Nur bringen sie einfach absolut kein Gefühl auf den Bildschirm und haben mit den Charakteren aus der Spielereihe, außer den Namen auch nicht mehr viel gemein.
Nach der tollen Spielegrafik und den Special Effects, hätte man erwarten können das diese im Film ebenfalls toll wären. Doch weit gefehlt, sie wirken mehr als lächerlich. Es wäre besser gewesen man hätte einfach Ausschnitte aus den Zwischensequenzen des Spiels genommen und dort eingefügt. Das hätte viel viel realistischer und besser gewirkt. Apropos Realismus. Ich weiß es ist ein Sci-Fi Film und man sollte darauf nicht so viel Wert legen. Aber ein Jäger wird im Weltall getroffen, stürzt auf das Trägerschiff und bleibt dort trotz Schwerelosigkeit liegen?? Alle die sich dem Wrack nähern müssen aber wegen der Schwerelosigkeit bestimmte Anzüge tragen, damit sie am Boden kleben. Na logo. Und wie entsorgen wir das Wrack? Mit ner Art Boldozer. 1 A Klasse.
.
Handlung hat der Film natürlich auch so gut wie keine. Und das bisschen was er hat ist einfach nur lächerlich.
Also an alle: Seht euch diesen Film nicht an, geschweige denn das ihr ihn kaufen sollt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 5, 2008 3:19 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13