Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17
Profil für darkblue_bw > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von darkblue_bw
Top-Rezensenten Rang: 3.695.689
Hilfreiche Bewertungen: 53

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
darkblue_bw "darkblue_bw" (Stuttgart)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
YI 4K Action Kamera Full HD 12MP Actioncam WIFI mit 155° Weitwinkel 1400mAH 120 Minuten 4K/30 Videoaufnahme und 2.19"LCD Touchscreen-Schwarz
YI 4K Action Kamera Full HD 12MP Actioncam WIFI mit 155° Weitwinkel 1400mAH 120 Minuten 4K/30 Videoaufnahme und 2.19"LCD Touchscreen-Schwarz
Wird angeboten von YI Europe
Preis: EUR 248,00

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hochqualitative Actioncam weit über "Chinacam" Niveau, 15. August 2016
Der Artikel wird eingeschweisst in einer Papphülle geliefert, alle Teile sind ordnungsgemäß verstaut. Es liegt ein kleines Micro USB Kabel bei, eine Kurzanleitung ebenfalls. Eine 4k fähige Micro USB Karte ist Pflicht (U3 Standard, mind. 30MB/s Schreibgeschwindigkeit) sonst erhaltet ihr eine Meldung "Card slow". Das Display ist 1A und der Touchscreen lässt sich perfekt bedienen. Die ersten Erfahrungen werde ich im Sommerurlaub sammeln. 4k mit 30FPS, Zeitlupeaufnahmen etc.
Nachtrag: Leider ein Pixelfehler im Display, dachte die Zeiten sind vorbei.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 3, 2016 10:14 PM MEST


Samsung SyncMaster LD220Z 54,6 cm (22 Zoll) widescreen TFT Monitor (Multi-Touchscreen, HDMI ,Kontrast 70.000:1, 5ms Reaktionszeit) schwarz glänzend
Samsung SyncMaster LD220Z 54,6 cm (22 Zoll) widescreen TFT Monitor (Multi-Touchscreen, HDMI ,Kontrast 70.000:1, 5ms Reaktionszeit) schwarz glänzend

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vielleicht ein Montagsgerät aber Qualitätskontrolle scheint es mal wieder nicht zu geben..., 28. Februar 2011
Das ansich sehr gut verpackte Gerät wurde sogleich auf meinem Schreibtisch aufgebaut. Nachdem ich es in Betrieb genommen hatte stellte ich nach kurzer Zeit einen Pixelfehler fest. Nungut das kommt vor, schlimmer jedoch war die Tatsache dass sich unter dem Displayglas Einschlüsse befanden, sei es nun ein Streifen der sich ähnlich wie ein Haar unter dem Glas befand. Ich dachte zuerst es sei nur ein bischen Dreck, jedoch leider nicht so. Weitere Staubpartikel (länglich teils 5mm lang) konnte ich bei weißem Hintergrund ebenfalls ausmachen.

Sorry Samsung, sowas habe ich ja als bekennender Samsung Fan wirklich noch bei keinem Eurer Geräte erlebt.

Geht sofort per Post zurück.

Die Touchfunktionen habe ich mangels "Lust" erst garnichtmehr getestet, mir war die Laune gründlich vergangen.

Vielleicht hatte ich einfach nur Pech, vielleicht wird hier jedoch bei der Panelproduktion gespart.


LG E2360V-PN 58,4cm (23 Zoll) widescreen LED-Monitor (DVI, HDMI, Kontrast 5000000:1, Reaktionszeit 2ms) schwarz
LG E2360V-PN 58,4cm (23 Zoll) widescreen LED-Monitor (DVI, HDMI, Kontrast 5000000:1, Reaktionszeit 2ms) schwarz

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schicker flacher LED-Monitor, aber Kernkompetenz verfehlt..., 9. Januar 2011
Ich war sehr begeistert vom äußeren Erscheinungsbild des Monitors, hatte ihn mir schon im stationären Handel mehrmals angeschaut und mir bei Amazon sogleich 2 Geräte geordert für meine Dual Bildschirmumgebung.
Nach dem Aufbau musste ich feststellen dass die Ausleuchtung (speziell bei einem leeren Browserfenster gut sichtbar) sehr ungleichmäßig ist. Dies verhält sich bei beiden Lieferungen so (1Woche Abstand dazwischen). Der Bildschirm ist im rechten Bereich sehr gut ausgeleuchtet (strahlendes Weiss) in der linken Hälfte verändert sich das weiß in einen leichten gelbton. Vergleicht man die Farbe Weiss direkt mit einem Bereich außen Rechts und außen Links ergeben sich zwei völlig unterschiedliche Weisstöne. Ich gehe von keinem Defekt aus, habe das bereits bei anderen Monitoren gesehen, jedoch nicht in dieser Stärke.
Andere Panels können das besser, ich werde nun den nur wenige Euro teureren Samsung 23er LED testen. Dass es an der EDGE LED Technik liegt glaube ich nicht, mein Samsung UE46C6000 schafft es die Farbe Weiss in allen Bereich gleich hell darzustellen.

Vielleicht hatte ich auch nur Pech, jedoch scheint mir dies eher ein Problem des Paneltyps zu sein.


ASRock ION 330 Nettop (Intel Atom N330 1.6GHz, 2GB RAM, 320GB HDD, nVidia 9400-Ion, DVD+- DL RW) schwarz
ASRock ION 330 Nettop (Intel Atom N330 1.6GHz, 2GB RAM, 320GB HDD, nVidia 9400-Ion, DVD+- DL RW) schwarz

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Top ION Nettop, leider Probleme bei der Videowiedergabe ?!, 1. September 2009
Hallo,

klein, glänzend, günstig, schnell...

Mehr kann ich dazu nicht sagen und meine Vorredner haben bereits alles erklärt.

Das Gerät läuft einwandfrei, nur habe ich ein großes Problem:

Alle Videos die "nicht" mit dem Windows Media Player wiedergegeben werden (mit dem WMP ruckeln viele HD Videos etc. leider) werden viel zu hell dargestellt. Schwarz ist kein Schwarz sondern total milchig und somit wirkt der ganze Film total überhellt.

Sucht man im Internet nach ION + zu helle Videowiedergabe scheint es da noch jemanden zu geben dem dies wiederfahren ist. Hier gab es weder unter Win7 als auch unter XP Abhilfe.
Übers Windows Update sollte ich die neuesten ION Treiber für WIN7 erhalten haben, insofern wundert mich dies. Es scheint ja auch viele zu geben die das System unter Ubuntu am Laufen haben und keinerlei derartige Probleme haben.

Sollte jemandem ähnliches wiederfahren sein bitte als Antwort zur Rezension anhängen.

Getestet wurde mit MPC, VLC und dem KLITE Codec Pack.

Ansonsten ein TOP System, leise und sehr schick. Wenn nur das mit der Videowiedergabe nicht wär.
Vielleicht ein NVIDIA Treiberproblem ?
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 4, 2009 12:37 AM MEST


Samsung SGH-i900 Omnia (Navi-Vollversion D-A-CH, 8GB, UMTS/HSDPA, 5MP) modern-black Smartphone ohne Vertrag, ohne Branding, kein Simlock
Samsung SGH-i900 Omnia (Navi-Vollversion D-A-CH, 8GB, UMTS/HSDPA, 5MP) modern-black Smartphone ohne Vertrag, ohne Branding, kein Simlock
Wird angeboten von Handelskontor Kirchner
Preis: EUR 99,90

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen 8 Pixelfehler ?! Samsung das ist nicht Eurer ernst..., 6. Januar 2009
Leider kann ich noch nicht wirklich objektiv Bericht erstatten da das Gerät nun erstmal von Amazon ausgetauscht wird, jedoch ist es ein Armutszeugnis ein Display in dieser Größe mit 8 Pixelfehlern (einige lagen sogar dicht beieinander) auszuliefern. Bereits beim Startscreen (Hintergrund schwarz) kam ich mir vor wie unter einem Sternenhimmel. Einige Pixelfehler waren sehr deutlich zu erkennen, andere schwächer. Beim Iphone erhält man eine Pixelfehler Garantie, tritt nur ein einziger auf ist dies ein Grund zum Umtausch. Mal gespannt wie es beim Austauschgerät aussieht. Wieviele Pixelfehler laut Samsung bei dieser Displayklasse akzeptiert werden müssen weiß ich nicht. Sobald es jedoch mehr als 2-3 Pixelfehler sind ist dies einfach unakzeptabel für den Preis.
Merkwürdig ist dies, da mein Samsung 226BW 22Zoll TFT bei 1680er Auflösung keinen einzigen Pixelfehler hat.

---

Nachtrag vom 09.01.09:

Mein Ersatz Omnia (die 30€ Rabatt die Amazon vorgeschlagen hatte habe ich dankend abgelehnt, ein Dank trotz allem an Amazon für diesen erstklassigen Service) kam soeben an.
Gleich nach dem Auspacken und dem ersten Einlegen des Akkus bemühte ich mich erst garnicht beim Booten nach DeadPixel zu suchen. Leider wurde ich aufs neue schockiert. Zwei nebeneinander liegende Pixelfehler waren diesmal nicht mehr ganz so mittig sondern ca. 1cm vom oberen Bildschirmrand entfernt. Speziell diese "weißen" also dauerhaft leuchtenden Pixel sind auch beim surfen bei dunklerem Hintergrund sichtbar. Von den anderen 4-5 nicht sofort auf den ersten Blick erkennbaren Fehlern möchte ich garnicht sprechen.
Für Samsungs Panelqualität spricht dies nicht unbedingt, ich habe in den letzten 2 Wochen einen Blackberry Storm sowie zwei LG KB770 (das neue DVB-T Touchscreen Handy) in den Händen gehalten. Alle 3 Geräte besitzen ein ähnlich großes Display mit ähnlicher Auflösung. Ich habe keinen einzigen toten Pixel ausmachen können.

Im Jahr 2009 regt meine Beobachtung doch zum Nachdenken an. Für den Angebotspreis vor anderthalb Wochen ein unschlagbares Preisleistungsverhältnis. Bei derartig schlechter Qualität jedoch für mich nicht akzeptabel und zudem außerhalb der Pixelfehlertoleranz Klassen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 9, 2009 7:13 PM CET


Logitech Cordless Desktop Wave PRO Tastatur und Maus schnurlos (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ)
Logitech Cordless Desktop Wave PRO Tastatur und Maus schnurlos (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ)

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Aussen Hui, Innen Pfui ?!, 1. Januar 2009
Hallo,

ich schreibe Euch meinen ersten kleinen Erfahrungsbericht zum Wave Pro Wireless Set. Die Maus ist erste Sahne, Tastatur entspricht jedoch nicht meinen Qualitätsvorstellungen. Verschweigen möchte ich nicht die äußerst angenehme Handballenauflage die bereits in der Tastatur integriert ist. Meine erste Lieferung ging zurück da die "linke Pfeiltaste" des Keyboards immer total quietschte sobald man sie nicht 100% mittig betätigte. Bei Spielen absolut nervig, da man die Taste eben auch mal weiter links trifft. Es scheint so als würde die Taste leicht schleifen. Ersatzdesktop kam an, ich hatte das Gefühl dass die Haptik der Maus (ja zu Zeiten der Massenprod. gibt es wohl nur noch Unikate :)...) sogar noch besser als beim ersten Modell war. Jedoch war ich wieder enttäuscht worden. Die linke Pfeiltaste quietschte weiterhin, die Pfeiltasten "rechts,oben,unten" waren einwandfrei. Zudem waren die Druckpunkte unterschiedlicher Tasten wie "h, k, shift links" absolut anders als die leichtgängigen der übrigen. Diese Tasten waren auch von der Akustik beim tippen gänzlich anders als die übrigen. Als dann auch noch die Taste "Ton leiser" beim Drücken nach 2 Tagen böse anfing zu knacken, ging das Wireless Desktop endgültig zurück. Leider sehe ich gerade keine Alternativen zu dem Set, da die Maus einfach unschlagbar ist. Ich werde es wohl in einigen Wochen auf eine neue Bestellung, aus eventuell anderer Charge (Die Tastatur wird ja schon seit vielen Monaten gebaut) ankommen lassen und auf Besserung hoffen.
Abschließend sei erwähnt, dass meine DELL Kabeltastatur im Büro auch nach 3 Jahren noch einwandfrei tippt. Bei der Wave scheint das nicht unbedingt so zu sein: In den Kommentaren zur einzeln verkauften Wave Tastatur gibt es hierzu einen netten Erfahrungsbericht eines anderen Users.

Vielleicht hatte ich ja auch einfach nur mal wieder Pech, für 100€ sollte man meiner Meinung nach jedoch ein bischen mehr Verarbeitungsqualität erwarten. Dies war ich bisher eigentlich auch immer von Logitech gewöhnt.
Tasten sollten nicht bereits am ersten Tag klappern, knacken und quietschen. Das kommt dann mit der Zeit sicher von alleine.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 9, 2009 2:23 PM CET


Asus Eee PC 1000H 25,4 cm (10 Zoll) WSVGA Netbook (Intel Atom N270 1,6GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, XP Home) weiß
Asus Eee PC 1000H 25,4 cm (10 Zoll) WSVGA Netbook (Intel Atom N270 1,6GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, XP Home) weiß

15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Große Serienstreuung oder zu hohe Ansprüche ?!, 13. Dezember 2008
Hallo,
meine erste 1000h Erfahrung hatte ich vor ca. 3 Wochen. Mein Netbook wurde prompt geliefert, mundete mir jedoch nach einigen Tagen nicht mehr so und es ging wieder zurück. Warum ? Vielleicht ein wenig zu hohe Qualitätsansprüche, war mir doch Asus zuvor als Hersteller gut verarbeiteter Notebooks bekannt. Punkt 1 war die Tatsache dass die Plastikkanten an den oberen Rundungen des Displays total schlecht verarbeitet waren. Diese Plastikstanzüberreste oder wie man sie nennen mag konnte man mit dem Fingernagel immerhin ein wenig "entgraten". Bereits nach dem ersten Aufklappen fiel mir auf dass das rechte Displayscharnier ein leichtes Schleifen beim Aufklappen von sich gab. Dieses Schleifen wurde nach einigen Tagen lauter und weckte nicht gerade das Gefühl in mir dass dieses nach 2-3 Jahren auch noch einwandfrei funktioniert. Als ich nun letzte Woche bei einem Angebot bei Amazon erneut zugriffen hatte, waren diese Fehler beim vorliegenden Gerät nicht mehr vorhanden. Leider hatte das Gerät 2 Pixelfehler (bei 1024er Auflösung wirklich mehr als deutlich sichtbar), das rechte Scharnier hatte kein Schleifen mehr. Es knisterte jedoch leicht im Scharnier beim Zuklappen des Netbooks. Zudem war die Haptik des Einschaltknopfes (wurde bereits in einigen Foren bemängelt) sehr schlecht d.h. Ein- und Ausschalten war nur mit einem starken Druck möglich. Diese Haptik fühlte sich vielmehr nach Tasten eines 5€ Weckers an. Aktuelles Gerät geht wieder zurück.

Was mich jedoch an meinem Erlebnissen verwundert, ich habe bereits 2 eeepc1000h Geräte im lokalen Elektromarkt begutachtet, beides jedoch schwarze Geräte. Diese hatten keinen einzigen der von mir dargestellten Mängel.

Auch die große Zahl der zufriedenen User lässt nur zwei Schlüsse zu: Ich hatte einfach Pech oder ich erwarte einfach eine saubere Verarbeitung die es wohl im Zeitalter der heutigen Massenproduktion nicht mehr bei Asus gibt.

Abgesehen von diesen "Produktionsmängeln" die sicher nicht jedes Gerät betreffen war ich zufrieden und hoffe auf die Lieferung eines einwandfreien Gerätes.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 17, 2008 9:56 PM CET


Artwizz UltraThin Mousepad, silber
Artwizz UltraThin Mousepad, silber

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Für Lasermäuse unbrauchbar, 24. November 2008
Leider ist auch das silberne Mousepad (siehe Rezensionen der anderen Farben) mit Lasermäusen nicht zu gebrauchen. Zwei nagelneue Logitech Lasermäuse hüpfen und springen (ja, der Mauszeiger, nicht die Maus) quasi nur so vor sich hin. Auf meinem Schreibtisch (Holzfurnier) habe ich das Gefühl dass die Maus sogar noch weniger Wiederstand beim Gleiten verursacht ohne dem Pad.
Rausgeschmissenes Geld für "aufkleberähnlichen" Industriematerialabfall


Praktica DVC 5.1 HD-Camcorder (SD/SDHC-Card, 5 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 3,0" Display)
Praktica DVC 5.1 HD-Camcorder (SD/SDHC-Card, 5 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 3,0" Display)

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Vertikale Streifen im Video, 4. September 2008
...vielleicht ein Einzelfall, vielleicht geben nachfolgende Rezensionen ja hierüber Aufschluß, auf jeden Fall zeigt die Kamera bei mir direkt nach dem Einschalten bereits auf dem Display erkennbar schwache vertikale Streifen an. Diese sind vorallem in dunkleren Bereichen zu erkennen, sobald der abgefilmte Raum heller wird fallen diese Streifen schwächer auf, sind jedoch weiterhin vorhanden. Die Streifen wandern nicht, sie sind immer schwach vorhanden und fallen bei Kameraschwenks besonders auf.
Zuerst dachte ich das Display sei für dieses Phänomen verantwortlich. Die Streifen sind jedoch auch später auf dem PC bei dortiger Wiedergabe erkennbar.
Für mich ist dies trotz des günstigen Preises nicht akzeptabel und die Kamera geht zurück. Abgesehen von den Streifen ist das Bild sonst jedoch auch für Innenraumverhältnisse in Ordnung. Auch eine Kingston 8GB SDHC wurde einwandfrei erkannt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 5, 2008 4:57 PM MEST


TechniSat AirStar TeleStick 1 DVB-T USB-Stick inkl. Fernbedienung und DVB-T Stabantenne
TechniSat AirStar TeleStick 1 DVB-T USB-Stick inkl. Fernbedienung und DVB-T Stabantenne

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Software, Super Empfangsleistung, unschlagbarer Preis, 13. Januar 2007
Dieses Gerät schlägt vorallem in der Preis Leistung andere Geräte um Weiten. Selbst in meiner Küche im Erdgeschoss (Stuttgart-Botnang) habe ich mit dem Stick noch ausreichenden Empfang. Andere Sticks der Konkurrenz lieferten hier nur Ruckeln und Digitalhacker.
Die Software ist logisch aufgebaut, lediglich die Favoritenfunktion durchschaue ich noch nicht ganz.
Der integrierte SFI Dienst der auch von den Technisat Satreceivern her bekannt ist liefert einwandfreie Ergebnisse.
Das Design des Sticks ist zugegebenermaßen nicht das dollste, jedoch holt die mitgelieferte Fernbedienung im herkömmlichen Format (keine kleine Scheckkartenfernbedienung) dies wieder auf.
Ich kann das Gerät mehr als empfehlen.


Seite: 1