Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More Learn more HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimitedEcho longss17
Profil für Lutz Zander > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Lutz Zander
Top-Rezensenten Rang: 2.350
Hilfreiche Bewertungen: 3317

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Lutz Zander
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Songmics OBG24B Bürostuhl, Lederimitat, schwarz, 67 x 66 x 114 cm
Songmics OBG24B Bürostuhl, Lederimitat, schwarz, 67 x 66 x 114 cm
Wird angeboten von Songmics
Preis: EUR 99,99

5.0 von 5 Sternen Optimal-bequemer Sitzkompfort gepaart mit stabiler Materialverarbeitung, 21. Juni 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es gibt sicherlich, ohne jede Frage, auch andere und deutlich kostenintensivere Bürostühle, die käuflich zu erwerben sind.
Dieses Exemplar ist schon für relativ kleines Geld zu haben und meiner Ansicht nach für den Heimgebrauch völlig ausreichend.
Die Selbstmontage geht easy von der Hand, auch weil sich der Zusammenbau als völlig selbsterklärend darstellt. Die ganze Angelegenheit war in weit weniger als 15 Minuten erledigt.
Bezüglich der weiteren qualitativen Beurteilung muss man natürlich immer auch den total günstigen Preis im Auge behalten und diesen Punkt stets in den richtigen Relationen betrachten.
Vor allem soweit es die Langlebigkeit dieses Produktes angeht, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt natürlich noch keine zuverlässige und für andere Kunden aussagekräftige Information geben.
Nach meinen ersten Eindrücken zeigt sich dieser Bürostuhl von seiner Ausstattung her als stabil, bequem, sicher und absolut wertig.
Ob das ganze allerdings auch so bleiben wird, das werden wohl erst die nächsten Wochen und Monate wirklich zuverlässig zeigen können.
Deshalb werde ich diesbezüglich bei Bedarf und zu gegebener Zeit diese Rezension gerne auch noch ergänzen.
Einstweilen bleibt dieser Bürostuhl ein Artikel, bei dem das Verhältnis von Preis und Leistung in jeder Beziehung stimmig ausfällt.

Fazit:

Wer für den Heimgebrauch einen preisgünstigen Bürostuhl sucht, dem sei dieses Modell Songmics OBG24B empfohlen.


Rivalen der Rennbahn - Die komplette Serie [3 DVDs]
Rivalen der Rennbahn - Die komplette Serie [3 DVDs]
DVD ~ Thomas Fritsch
Preis: EUR 22,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Serie, die nach der Schwarzwaldklinik kam, als DVD-Neuauflage in verbesserter Bildbearbeitung, 15. Juni 2017
Rivalen der Rennbahn
Fernsehserie in 11 Folgen
aus dem Jahr 1989
Personen und ihre Darsteller:
Christian Adler: Thomas Fritsch
Monika Adler: Jutta Speidel
Gräfin Hayn-Hohenstein: Margot Hielscher
Wolf Kremer: Hellmut Lange
Sylvia Gruber: Maja Maranow
Hans-Otto Gruber: Manfred Zapatka
Tante Ella: Ilse Werner
Rosalinde von Rödermark: Tilly Lauenstein
Emanuel von Rödermark: Ferdy Mayne
Theresa: Margret Homeyer
Klaus Schmittgen: Zacharias Preen
Dieter Homburg: Jürgen Draeger
Max Maier: Joachim Wolff
Herr Zielmann: Horst Frank
Margit Franke: Radost Bokel
Rolf Lesch: Hans Clarin
Professor Sieg: Horst Naumann
Bernhard Schadenstedt: Wolf-Dietrich Berg
Ludger: Santiago Ziesmer
Bruno Adler: Pierre Franckh
Peter: Joe Sumner
Gerhard Thiel: Elert Bode
Tierarzt: Werner Brehm
Herr Belmont: Eddie Constantine
Fräulein Belmont: Jale Arikan
Jeanette: Ursula Karven
Thea Waasing: Thekla Carola Wied
Georg Waasing: Winfried Glatzeder
Imre Todt: Lajos Kovacs
Herr Franke: Peter Aust
Udo: Markus Kissling
Thomas: Peter Nottmeier
und als Samuraj: Mazzoni
und viele andere
Buch: Ted Willis, Eric Paice, Anita Mally
Deutsche Bearbeitung: Anita Mally
Musik: Dieter Bohlen
Regie: Stefan Bartmann
Eine Produktion der PHOENIX FILM Berlin
Karlheinz Brunnemann und Hans Redlbach
Im Auftrag des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF)
© ZDF 1989
(ZDF-Erstausstrahlung vom 30.03. bis 03.06.1989)

Inhalt:

DVD 1:
1. Gewinner und Verlierer (Pilotfilm)
Rennbahn Milieu: hochherrschaftlicher Turf-Adel, neureiche Rennstallbesitzer, schöne Frauen. Mittendrin Christian Adler (Thomas Fritsch). Er ist ein erfolgreicher Jockey, lebt getrennt von seiner Frau Monika (Jutta Speidel), seit er eine Affäre mit der schönen Sylvia Gruber (Maja Maranow) hatte. Als deren schwerreicher Mann ihm die Order gibt. Ein Rennen zu verlieren, kommt es zur Konfrontation zwischen den ungleichen Rivalen.
(ZDF-Erstsendung: 30.03.1989, Laufzeit: 87:39 min.)

2. Das Attentat
Christian Adler hat Glück gehabt: Die Gefahr einer Lähmung nach seinem Sturz ist vorbei. Nur Rennen darf er nie mehr reiten. Die Gräfin Hayn-Hohenstein (Margot Hielscher) rät ihm, mit Wolf Kremer (Hellmut Lange) dessen Stall zu leiten. Christian geht mit Elan an die Aufgabe heran. Doch als er auch Pferde von Gruber trainieren soll, ist Kremer sauer.
(ZDF-Erstsendung: 01.04.1989, Laufzeit: 42:59 min.)

3. Partner
Das Verhältnis zwischen Christian Adler und Wolf Kremer verschlechtert sich. Anlass: Der heruntergekommene Rolf Lesch (Hans Clarin) bewirbt sich auf Initiative Christians um eine Stellung als Stallmeister, aber Wolf will ihn nicht einstellen. Gräfin Hayn-Hohenstein besucht mit Christian die Rennen in Deauville.
(ZDF-Erstsendung: 08.04.1989, Laufzeit: 42:56 min.)

DVD 2:
4. Verdacht
Monika ist sicher, daß sie von Christian betrogen wird. Sie will die Scheidung. Christian braucht Geld, die Grubers bieten ihm finanzielle Hilfe an. Da taucht Christians Bruder Bruno (Pierre Franckh) auf. Er will Informationen für das nächste Rennen haben.
(ZDF-Erstsendung: 15.04.1989, Laufzeit: 42:54 min.)

5. Die Untersuchung
"Black Lace", der Hengst, der das letzte Rennen gewonnen hat, war gedopt! Ein Schock für den blamierten Besitzer Hans-Otto Gruber (Manfred Zapatka). Die Affäre erregt Aufsehen. Christian verdächtigt seinen Bruder Bruno. Als er ihn zur Rede stellen will, findet er Bruno brutal zusammengeschlagen am Boden in einer verwüsteten Wohnung.
(ZDF-Erstsendung: 22.04.1989, Laufzeit: 43:02 min.)

6. Gewitterwolken
Zum Start der Saison gibt die Gräfin eine ihrer legendären Partys. Hans-Otto Gruber fährt mit Christian Adler zur Jährlingsauktion in Deauville. Für Gunpowder Boy zahlt er den stolzen Preis von einer Million Mark. Während eines Gewitters wirft der teure Renner Jockey Rolf Lesch ab und springt in Panik über ein Gartentor…
(ZDF-Erstsendung: 29.04.1989, Laufzeit: 42:58 min.)

7. Die Doppelgängerin
Muss der Stall Kremer/Adler aufgeben? Hans-Otto Gruber lässt alle Pferde abtransportieren. Als Retterin in der Not tritt eine schöne Frau auf: Thea Waasing (Thekla Carola Wied). Sie überlässt dem Stall zehn ihrer Pferde. Spannung in Düsseldorf: Samuraj tritt gegen Morinello an – Thea Waasings Pferd.
(ZDF-Erstsendung: 06.05.1989, Laufzeit: 43:04 min.)

DVD 3:
8. Gefährliches Spiel
Die Ehe der Adlers ist offensichtlich nicht mehr zu retten. Christian hat bei der attraktiven Thea Waasing Feuer gefangen, während Monika einen Verehrer nach Salzburg begleitet. Sorgen kommen auf Christian und Wolf zu, weil der Pachtvertrag für ihren Stall ausläuft. Um das Gut zu kaufen, fehlt es aber an Geld. Hans-Otto Gruber kriegt Wind davon und legt einen Köder aus…
(ZDF-Erstsendung: 13.05.1989, Laufzeit: 43:03 min.)

9. Das Zukunftsrennen
Herr Zielmann (Horst Frank) fährt mit Monika Adler zur Rennwoche nach Baden-Baden. Dort finden sich auch Christian und Thea Waasing ein. Sie plaudern mit Nachwuchsjockey Klaus Schmittgen (Zacharias Preen) und Stallmädchen Margit Franke (Radost Bokel). Christian hat viel Ärger wegen der anonymen Erpressung.
(ZDF-Erstsendung: 20.05.1989, Laufzeit: 43:05 min.)

10. Am seidenen Faden
Kremer bricht bewusstlos zusammen. Bruno Adler rettet ihn. Christian gibt Klaus eine Chance. Er soll Samuraj in Düsseldorf reiten. Die Erpresser setzen Rolf Lesch stark unter Druck. Gruber hat einen schmutzigen Plan ausgeheckt. Er will den Stall Kremer/Adler und Samuraj endgültig in seinen Besitz bringen.
(ZDF-Erstsendung: 27.05.1989, Laufzeit: 43:01 min.)

11. Zerreißprobe
Zielmann gibt Christian Adler einen Scheck über eine halbe Million Mark mit der Auflage, ihm Samuraj zu verpfänden. Gruber holt zum letzten Schlag gegen Christian aus: Thomas (Peter Nottmeier) soll den Jockey Klaus Schmittgen vor dem Rennen in Düsseldorf in einen Unfall verwickeln! Der Plan läuft – aber anders, als es sich Gruber dachte.
(ZDF-Erstsendung: 03.06.1989, Laufzeit: 42:48 min.)

Hintergrund:

Die Serie "Rivalen der Rennbahn", wurde 1988 produziert und im darauf folgenden Jahr 1989 im Zeitraum vom 30.03. bis 03.06.1989 , am Samstagabend um 19:30 Uhr auf dem obligatorischen Serien-Sendeplatz im ZDF, auf dem kurz zuvor, am 25.03.1989, noch die 70. und zugleich letzte Folge der "Schwarzwaldklinik" zu sehen war, gesendet. Die Wiederholungen liefen dann jeweils am Montag danach um 10:05 Uhr im Gemeinsamen ARD/ZDF-Vormittagsprogramm.

Rezension:

Wenn ich den Inhalt von "Rivalen der Rennbahn" kurz beschreiben sollte, dann mit den Worten: "Dallas" auf Hanseatisch!
Zwar diente die Oel-Seifenoper um den Ewing Clan damals sicher irgendwie als Vorbild. In "Rivalen der Rennbahn" allerdings geht es bei Intrigen und Affären nicht ums Oelgeschäft, sondern um das Rennbahn-Milieu mit Jockeys, Hochherrschaftlichen Adel und neureichen Rennstallbesitzern. Ähnlich dem US-Serienvorbild "Dallas" geht es hier aber auch um atemberaubende schöne Frauen, Rennpferde und natürlich viel,viel Geld. Gedreht wurde in Hamburg und Schleswig-Holstein. Die Hauptrollen spielen: Thomas Fritsch, Jutta Speidel, Margot Hielscher, Manfred Zapatka, Radost Bokel, Pierre Franckh und Thekla Carola Wied. In weiteren Rollen sind Schauspieler wie Ilse Werner, Hellmut Lange, Tilly Lauenstein, Ferdy Mayne, Maja Maranow, Margret Homeyer, Hans Clarin und Horst Frank zu sehen, die heute leider nicht mehr unter uns sind.

Bildbewertung:

Diese zum 16. Juni 2017 zur Veröffentlichung gekommene DVD-Neuauflage der STUDIO HAMBURG ENTERPRISES GMBH, bietet, auf insgesamt drei Silberscheiben, ein Wiedersehen mit der kompletten 11-teiligen Serie "Rivalen der Rennbahn". Die Gesamtlaufzeit beträgt ca. 540 Minuten.
Sämtliche Bildinhalte liegen in Farbe im Vollbildformat 4:3 vor. Sie können aus einem animierten DVD-Menü heraus angewählt werden. Die Bildqualität wurde, gegenüber der am 16. August 2004 auf den Markt gebrachten 3er DVD Special Edition noch einmal etwas verbessert. Helligkeit, Kontrast und Schärfe liegen in einer einigermaßen gut austarierten Form vor und das Bild wirkt insgesamt deutlich weniger Grobkörnig als das noch in der 2004er Edition der Fall gewesen ist. Dennoch darf man diesbezüglich natürlich das Alter des analogen MAZ-Video Ausgangsmaterials, von mittlerweile 28 Jahren (vom Zeitpunkt der neuen Veröffentlichung im Jahr 2017 aus gesehen), nicht ganz außer Acht lassen. Zur damaligen Zeit war es durchaus gängige Praxis, das zwar auf Filmmaterial produziert wurde, das ganze aber dann zum Zwecke der Sendung auf eine MAZ (Magnetische Bildaufzeichnung) überspielt wurde. Damit sollte z.B. dem Risiko eines Filmrisses oder dergleichen, während der eigentlichen TV-Ausstrahlung vorgebeugt werden. Das Filmmaterial wurde dann zumeist leider vernichtet und nur die MAZ-Videokopien archiviert. So scheint es also auch im Fall der "Rivalen der Rennbahn" praktiziert worden zu sein. Zum damaligen Zeitpunkt hatte man ohnehin nur zwei Möglichkeiten eine Serie wie "Rivalen der Rennbahn" sendefähig fertig zu stellen. Entweder man nahm das Filmmaterial, schnitt es auseinander um es anschließend wieder aufwendig Szene für Szene zusammen zu setzen, oder man bediente sich des Videoschnittes um zum gleichen Ergebnis zu kommen. Dazu konnte man sich damals nur der MAZ-Technik bedienen. Digitale Bildbearbeitungs- bzw. Aufzeichnungsmöglichkeiten wie wir sie heute kennen, gab es so noch nicht oder steckten allenfalls in den Kinderschuhen. Für die Herstellung der vorliegenden drei DVDs wurden höchstwahrscheinlich, wie schon im Jahr 2004, auch wieder nur die Original MAZ-Sendebänder verwendet. Und die können nun mal leider nur die Bildqualität des Originalfilmmaterials zum Zeitpunkt der Überspielung bzw. Bearbeitung auf MAZ wiedergeben. Trotzdem ist aber die Bildqualität dieser neuen DVD-Edition von 2017 eindeutig besser als die von 2004. Denn zum einen liegen dazwischen mittlerweile auch schon wieder 13 Jahre der technischen Weiterentwicklung und zum anderen bieten sich heute natürlich Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung die es in dieser Form vor 13 Jahren noch nicht gab. Damit lassen sich eben jetzt selbst bei Vorlagen auf MAZ-Videomaterial zum Teil verblüffende Ergebnisse auf dem Gebiet der digitalen Bildbearbeitung erzielen, wie sie bis vor wenigen Jahren so noch undenkbar waren. Am allerbesten lässt sich das im vorliegenden Fall ganz konkret an Hand des auf DVD 1 vorhandenen 90 minütigen Pilotfilms: "Gewinner und Verlierer" vergleichen. Fiel die Bildqualität in der 2004er Edition noch deutlich aus der Reihe sieht es damit heute wesentlich besser aus. Ansonsten wurden alle 11 Folgen inklusive Pilotfilm, wieder in der Originallänge und Reihenfolge aufgespielt. Es wurde also nicht gekürzt. Alles in allem können also Fans und Freunde der Serie "Rivalen der Rennbahn" mit dieser neuen DVD-Edition ganz zufrieden sein.

Tonbewertung:

Alle Ton, Sprach und Musikinhalte sind im Format Dolby Digital Mono 2.0 vorhanden. Größere grobe Mängel waren bezüglich der Tonqualität nicht festzustellen. Altersbedingt zeitweise auftretende leichte Störgeräusche, wie Zerrtöne oder ein etwas zu hohes Grundrauschen, lassen sich diesbezüglich getrost vernachlässigen.
Als Bonusmaterial gibt es unter dem Titel "Serienklassiker" auf DVD 1 eine Trailershow in der Länge von 2:34 min. zu sehen. Darin gibt es Hinweise zu den Themen "Timm Thaler" (1979), "Silas" (1981), "Patrik Pacard" (1984), "Oliver Maas" (1985), "Anna" (1987) sowie "Laura und Luis" (1989) zu sehen. Der einzige kleine Wermutstropfen gegenüber der 2004er Edition besteht darin, das nun die damals im Bonusmaterial noch vorhandenen Ausschnitte aus der ZDF Sendung: "NA SIEHSTE!" vom 05.04.1989: Günther Jauch im Gespräch mit Hauptdarsteller Thomas Fritsch, inklusive eines Live-Auftritts von Sänger Ricky Shayne mit "Once I'm Gonna Stay Forever", und aus dem "HEUTE-JOURNAL" vom 02.05.1989, mit einem Bericht vom Drehort, diesmal leider nicht mehr berücksichtigt wurden.

Gesamturteil:

Wer noch Erinnerungen an die Erstausstrahlung dieser Serie vor mittlerweile genau 28 Jahren hat und sie damals schon gut fand, sollte sich diese neue 3er DVD-Box ebenso zulegen wie jemand der mit Serien dieser Art generell etwas anfangen kann. Wenn man einfach nur Unterhalten werden will oder derartige Einblicke in die Welt der "Schönen und Reichen" a la 1989 interessant findet, wem solche Geschichten, die im Milieu des Pferderennsports spielen, gefallen und faszinieren, der sollte sich dieses "Märchen für Erwachsene" ebenfalls in seine private DVD-Sammlung holen.
Alle anderen sollten allerdings besser die Finger davon lassen. Sie werden "Rivalen der Rennbahn" dann doch wohl als etwas zu trivial, spießig, seicht, schmalzig oder einfach nur blöd empfinden.

Fazit:

Absolute Kaufempfehlung für jeden TV-Serien-Nostalgiker allgemein und Fans und Freunde der Serie "Rivalen der Rennbahn" sowieso.


Philips Avent Klassik Design Schnuller 6-18 Monate SCF169/37, Wal/Pinguin, Jungen, Doppelpack
Philips Avent Klassik Design Schnuller 6-18 Monate SCF169/37, Wal/Pinguin, Jungen, Doppelpack
Preis: EUR 6,99

5.0 von 5 Sternen Philips Avent Klassik Schnuller, 2. Juni 2017
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der PHILIPS AVENT Schnuller wurden entwickelt, um besonders hautempfindlichen Babys noch mehr Komfort zu bieten. Dies kann ich nur bestätigen. Die Schnuller haben eine angenehm gewölbte Kante und Löcher zur maximalen Luftzirkulation im Saugerschild, so kann Babys empfindliche Haut noch besser atmen. Der kiefergerecht geformte, weiche und symmetrische Schnuller sorgt für eine natürliche Entwicklung von Gaumen, Zähnen und Zahnfleisch. Das Design ist sehr niedlich und Babygerecht gehalten.


ESPRIT Night Lights Man EDT, 1er Pack (1 x 30 ml)
ESPRIT Night Lights Man EDT, 1er Pack (1 x 30 ml)
Preis: EUR 9,53

5.0 von 5 Sternen Wer männlich süßlichen Duft mag..., 30. Mai 2017
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
ist mit diesem Eau de Toilette von Esprit genau richtig. Es hat ein sehr unaufdringlichen Geruch, den ich persönlich sehr mag, das ist aber wieder eine Geschmackssache. Der eine mag es herber der andere schlichter.
In dem Geruch steckt etwas von Sandholz drin, aber ein süßlicher Duft überwiegt das ganze.
Ich persönlich bin sehr empfindlich mit einem neuen Parfüm, aber dieses hier hat meine Haut gut vertragen, ich habe keine Pickel bekommen und keine Rötungen.
Für den Preis gibt es eine klare Kaufempfehlung!


LADY GAGA  Eau de Gaga EDP Vapo 30 ml
LADY GAGA Eau de Gaga EDP Vapo 30 ml
Preis: EUR 14,60

5.0 von 5 Sternen Für Mann und Frau, 27. Mai 2017
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Lady Gaga, Eau de Gaga EDP ist ein Duft der für Mann und Frau geeignet ist, Verrückt, genau wie Lady Gaga.
Das man soetwas kreieren kann ist schon eine kunst, es ist nicht zu maskulin für Frauen, aber auch nicht zu Fenimin für die Männer.
Der Holzige Duft wird umhüllt von einer Zitrusnote, was das ganze abrundet.
Ich finde den Duft an mir sehr männlich, wenn ich ihn aufsprühe. Wenn meine Frau ihn auflegt, kommt der holzige Duft nicht so extrem durch.
Das schönste an der Sache ist, der Duft hält lang, da es ein EDP ist.
Ich bin sehr begeistert von diesem Parfüm und gebe 5 Sterne!
Der Preis von derzeit knapp 15 Euro ist unschlagbar, für so ein besonderes Parfüm.


Dove DermaSpa Pure Leichtigkeit Body Creme, 300 ml Tiegel, 2er Pack (2 x 318 g)
Dove DermaSpa Pure Leichtigkeit Body Creme, 300 ml Tiegel, 2er Pack (2 x 318 g)
Preis: EUR 13,90

5.0 von 5 Sternen Sehr gute Creme, 25. Mai 2017
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
DIie Dove DermaSpa lässt sich sehr gut auftragen und sie zieht sehr schnell ein, ohne eine Fett- oder Ölfilm zu hinterlassen. Meine Haut fühlt sich dadurch innerhalb kurzer Zeit deutlich angenehm weicher und einfach besser an. Mir machen besonders die Gesichtshaut und die Hände Probleme hier im Winter. Dafür ist diese Body Butter sehr gut geeignet, weil meine Haut nicht fettig glänzt.

Die Creme hat auch einen angenehmen Duft, den ich als nicht auf dringlich und sehr angenehm empfinde. Die Nase wird also auch beim Auftragen auch umschmeichelt.

Den Preis finde ich auch sehr akzeptabel.


Die Toten vom Bodensee: Die Braut
Die Toten vom Bodensee: Die Braut
DVD ~ Matthias Koeberlin
Preis: EUR 12,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der vierte Bodensee-Thriller, 22. Mai 2017
Rezension bezieht sich auf: Die Toten vom Bodensee: Die Braut (DVD)
Die Toten vom Bodensee – Die Braut
Eine Deutsch-Österreichische Krimireihe
aus dem Jahr 2017
Personen und ihre Darsteller:
Micha Oberländer: Matthias Koeberlin
Hannah Zeiler: Nora von Waldstätten
Erich Höflinger: Harald Krassnitzer
Katharina Eberle: Marion Mitterhammer
Thomas Komlatschek: Hary Prinz
Kim Oberländer: Inez Bjørg David
Johanna Höflinger: Sissy Höfferer
Thomas Egger: Stefan Pohl
Jule Dombrach: Anna Bederke
Christian Höflinger: Franz Hartwig
Dr. Lena Golding: Ingrid Mülleder
Anton Meinert: Johann Nikolussi
Philipp Schiernhammer: Florian Maria Sumerauer
Braut Maja: Sina Reiß
u. a.
Drehbuch: Timo Berndt
Kamera: Jo Molitoris
Musik: Chris Bremus
Regie: Hannu Salonen
Eine Produktion der Rowboat Film- und Fernsehproduktion GmbH
in Koproduktion mit der Graf Filmproduktion GmbH
dem ZDF und dem ORF
© ZDF/ORF 2017
(Österreichische Erstausstrahlung - ORF: 09.03.2017)
(Deutsche Erstausstrahlung – ZDF: 01.05.2017)
Laufzeit: 89:29 min.

Inhalt:

Nach verzweifelter Suche fand der Bräutigam seine Braut erschlagen an einen toten Baum am Ufer gefesselt, umgeben von Schilf und den Schreien der Kormorane. Der gewählte Ort ist offenbar kein Zufall.

Die Tote war in einer Gruppe Tierschützer aktiv, die sich mit den Bodensee-Fischern einen erbitterten Kampf um die seltenen Vögel lieferte. Doch warum wurde gerade der Tag der Hochzeit für die Tat gewählt? Und wer hatte einen solchen Hass auf die glückliche, junge Braut?

Während ihrer Ermittlungen kommen die Kommissare einem jungen Mann auf die Spur, der sehr in Maja verliebt war und bei der Hochzeit auftauchte. Durch die systematische Auswertung der Hochzeitsfeier stoßen die Kommissare zudem bald auf weitere Auffälligkeiten im Umfeld des Bräutigams und dem Fischereibetrieb seiner Eltern.

Wer war der ältere Mann, dem die Brautentführer noch am Seeufer begegnet waren? Und welche Rolle spielt eine angeblich enge Freundin der Toten, die sich auffällig offensiv dem Bräutigam nähert? Bei den Ermittlungen des rätselhaften Mordes entdecken die Kommissare bald eine weitere Spur und entblättern nach und nach eine furchtbare Familientragödie.

Rezension:

Zeiler und Oberländer sind nun, nach "Die Toten vom Bodensee" (2014), "Familiengeheimnis" (2015) und "Stille Wasser" (2016), bereits in ihrem vierten gemeinsamen Fall nicht nur als Ermittler gefordert, sondern müssen sich auch privat ihren Problemen stellen, die der Reihe ohnehin von Anbeginn eine Art roten Faden geben. Unter der Regie von Hannu Salonen gerät diese neue vierte Episode "Die Braut" sogar noch etwas atmosphärischer als ihre drei Vorgänger. Matthias Koeberlin und Nora Waldstätten scheinen ja mittlerweile auch ein ziemlich gut aufeinander eingespieltes Team zu sein, welches mit interessanten und teilweise spritzigen Dialogen gefallen kann.
Ich mag zum Beispiel die herrlich brummige Art mit der Matthias Koeberlin seinen Micha Oberländer spielt. Sein Ermittler besitzt Ecken und Kanten und ist andererseits auch nicht ganz vollkommen. So wird er diesmal von seiner genervten Frau vor die Türe gesetzt und damit dazu gezwungen, sich nun endlich, ohne wenn und aber, zu seiner Familie zu bekennen. Und Nora Waldstätten vermag als Ermittlerin Hannah Zeiler ebenfalls wieder vollends zu überzeugen. In der unterkühlten Österreicherin kocht in dieser Episode ein verdrängtes Trauma wieder hoch, das mit dem See, und ihrem vor Jahren spurlos verschwundenen Vater, zusammenhängt.
Ein weiterer großer Pluspunkt der Reihe ist und bleibt natürlich die gelungene Einbindung von Landschaft und Natur die jeder Episode immer wieder ihre ganz individuelle und spezielle Atmosphäre verleihen.

Bildbewertung:

Diese zum 05. Mai 2017 erschienene DVD der Studio Hamburg Enterprises GmbH präsentiert mit "Die Braut" den vierten Fall der Krimireihe "Die Toten vom Bodensee". Die Gesamtlaufzeit beträgt 89:29 Minuten + 5 Minuten Bonusmaterial. Diese Veröffentlichung im Amaray Case verfügt über ein Wendecover. Das heißt also dass jeder, der das oftmals ungeliebte und übergroße FSK-Logo (Altersfreigabe ab 12 Jahren) auf der Vorderseite als störend empfindet, hier ganz einfach und unkompliziert aus seinem unmittelbaren Blickfeld verschwinden lassen kann.
Sämtliche Bildinhalte liegen in Farbe im Format 16:9 vor. Das DVD-Menü bietet einzig die Möglichkeit den Hauptfilm und eine Trailershow anzuwählen. Eine weitere Auswahl, wie die Anwahl von Untertiteln, ist nicht möglich da leider nicht vorhanden. Über die Bildqualität muss man nicht wirklich viele Worte verlieren, da es sich hier um eine heutige, moderne, aktuelle TV-Produktion handelt. Das von der Silberscheibe zur Ansicht kommende Bild zeigt sich auf dem aktuellen Stand der Technik. Über den Schirm des Fachbildfernsehers werden sämtliche Inhalte scharf, kontrastreich und fein aufgelöst, wiedergegeben.

Tonbewertung:

Was für die Qualität des Bildes gilt, das gilt natürlich auch für den Ton. Der bleibt in Dolby Digital 2.0 Stereo zu jeder Sekunde sauber und klar verständlich abhörbar.
Als Bonusmaterial bietet diese DVD-Veröffentlichung, neben dem Hauptfilm, eine 5-minütige Trailershow zu den folgenden Themen "Die Toten vom Bodensee" (1:46 min.), "Die Nele Neuhaus-Collection: Die unbeliebte Frau, Schneewittchen muss sterben, Mordsfreunde, Tiefe Wunden, Wer Wind sät und Böser Wolf" (1:55 min.) und "München Mord" (1:19 min.) an.

Gesamturteil:

Wer sich für den Erwerb der DVD "Die Toten vom Bodensee - Die Braut" entscheidet, den erwartet ein solide inszenierter Kriminalfilm der eine spannend erzählte Story zu bieten hat. Freunde gut erzählter Krimis ohne sinnlose Gewalt und Actionszenen sind hier also genau richtig.


BLAUPUNKT B 4 PLL BL Boombox mit Radio/CD/MP3-Player/USB (ERP2, LCD-Display, Hintergrundbeleuchtung) blau
BLAUPUNKT B 4 PLL BL Boombox mit Radio/CD/MP3-Player/USB (ERP2, LCD-Display, Hintergrundbeleuchtung) blau
Preis: EUR 59,95

5.0 von 5 Sternen Keine Boombox aber für Unterwegs oder fürs Kinderzimmer durchaus brauchbar,, 22. Mai 2017
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Begriff Boombox wird manchen Kaufinteressenten wohl komplett in die irre führen. Denn wer hier einen echten HIFI-Stereo-Sound mit tiefen Bässen und allem was dazu gehört erwartet, der muss leider zwangsläufig enttäuscht werden. Denn das schafft dieser kleine Kasten mitnichten. Aber, wer ein ganz einfaches Mini-Radio inklusive CD-Player sucht, das zudem noch die Möglichkeit bietet auf USB-Sticks gespeicherte Musik wiederzugeben, der kann hier ruhig zugreifen. Auch wenn die Wiedergabe zwar nicht so wie aus einer großen HIFI-Anlage klingt, für Unterwegs oder fürs Kinderzimmer reicht das, was das BLAUPUNKT-Gerät an Power zu bieten hat, völlig aus. Mein kleiner Enkel hört damit zur Zeit ganz begeistert und intensiv seine Märchen und Kinderlieder CDs und ist jedenfalls völlig zufrieden damit. Rein optisch ist die Boombox ein echter Hingucker. Das Gerät lässt sich entweder über den integrierten Anschluss für das Stromnetz oder über Batterie (6 x Typ C, LR14) betreiben. Die Batterien sind natürlich nicht im Lieferumfang enthalten.

Der integrierte CD-Player kann alle gängigen Formate abspielen. Wer MP3-Musikdateien abhören möchte, die auf einem handelsüblichen USB-Stick gespeichert sind, der findet an der Vorderseite des Gerätes ganz bequem die entsprechende Anschlussmöglichkeit. Ein weiterer Anschluss auf der Rückseite bietet zudem die Möglichkeit weitere externe Geräte, wie z.B. Smartphones u.s.w. anzuschließen. Das kleine Display auf der Vorderseite verfügt über eine Hintergrundbeleuchtung und die Musikleistung des UKW-Empfangsteiles liegt bei etwa 2 x 0,8 Watt.

Fazit:

Mit absolut hochwertigen Soundanlagen kann dieses kleine Gerät nicht mithalten. Für unterwegs aber oder im Kinderzimmer kann es bestimmt sehr gute Dienste leisten. Das derzeitige Preis-Leistungsverhältnis von ca. 60,00 Euro finde ich für diesen Zweck durchaus ganz angemessen.


Philips Airfryer HD9220/20 Heißluftfritteuse, 1425 Watt, schwarz
Philips Airfryer HD9220/20 Heißluftfritteuse, 1425 Watt, schwarz
Preis: EUR 123,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnete Ergänzung und Alternative zu herkömmlichen Küchengeräten wie Fritteuse oder Backofen, 22. Mai 2017
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Bis zu jenem Augenblick als ich mir diesen Artikel als Testobjekt aussuchen konnte, war mir ehrlich gesagt nicht bekannt, das derartige Geräte überhaupt existieren. Ich hatte zuvor nur gelesen das dies eine Art Fritteuse sein sollte die aber ohne das sonst dafür übliche Literweise Öl und Fett funktioniert und auskommt.
Ich muss gestehen das allein diese Information mich schon sehr neugierig auf diesen Airfryer gemacht hat.
Ein Airfryer? Was ist das eigentlich genau?
Vom Prinzip her funktioniert das Gerät wie ein kleiner Mini-Backofen.
Es hat also nichts, wie ich zuvor vermutet hatte, mit einer Mikrowelle gemein.
Im Gegenteil. Der Airfryer arbeitet mit einer völlig neuen Heißluft-Technologie.
Das mir als Testartikel zur Verfügung stehende Gerät vom Typ HD9220/20 aus dem Hause Philips zeichnet sich durch seine ausgezeichnete Bedienbarkeit und seine optimalen Zubereitungs-Ergebnisse aus.
Das Gerät verfügt über einen Temperaturregler der Einstellungen im Bereich von 80°C bis 200°C Celsius zulässt und arbeitet mit einer Zeitschaltuhr. Wobei hier die höchste Einstellung 30 Minuten beträgt.
Bezüglich der Zubereitung muss hier an allererster Stelle natürlich der Klassiker Pommes Frites genannt werden. Diese erlangen eine optimal Knusprige und schmackhafte Konsistenz.
Wobei man hier den Begriff „Knusprig“ genau definieren sollte.
Natürlich werden die Pommes im Ergebnis nicht so wie in einer herkömmlichen Fritteuse mit Literweise Öl und Fett gebräunt. Aber die Pommes Frites verlassen den Airfryer dann doch wesentlich krosser und meinetwegen auch knuspriger als wenn man sie im Backofen zubereitet hätte. Hinzu kommt eine deutliche Zeit und Energieersparnis. Der Airfryer HD9220/20 von Philips arbeitet mit einer Leistung von ca. 1425 Watt. Im Vollbetrieb zeigt sich die Lautstärke des Gerätes als völlig akzeptabel. In einem Vorgang kann man gut und gerne das Essen für etwa 2 bis 3 Personen zubereiten, wobei es natürlich immer auch darauf ankommt, welche Nahrungsmittel genau man in welcher Menge zubereitet. Von dem einen kann es etwas mehr und von dem anderen kann es etwas weniger sein. Um aber diesbezüglich noch einmal ganz konkret bei dem Beispiel Pommes Frites zu bleiben: Hier beträgt das Fassungsvermögen in etwa genau die Menge welche 2 bis 3 Personen satt machen sollte. Zu weiteren Nahrungsmitteln, die ohne weiteres mit einem erstklassigen Ergebnis den Airfryer verlassen, gehören ohne Frage Hähnchen-Nuggets. Die gab es bei uns zu den Pommes als Beilage. Oder umgekehrt. Aber das kann man natürlich sehen wie man will.
Ein weiterer Vorzug des Airfryer HD9220/20, den ich hier noch kurz erwähnen möchte, besteht im unproblematischen und schnellen Aufbacken von Brötchen.
Die Reinigung des Gerätes gestaltet sich völlig unkompliziert. Sämtliche beweglichen Teile, wie Behälter oder Sieb, sind auch für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet.
Von Herstellerseite aus wird übrigens empfohlen das Gerät vor der ersten Inbetriebnahme und dem ersten Gebrauch zunächst etwa 2 mal 2 Minuten lang auf der höchsten Stufe der Temperatureinstellung (Gradzahl) durchlaufen zu lassen.
Zum Lieferumfang des Gerätes gehört ein kleines Rezeptbuch welches weitere zahlreiche Anregungen und Ideen enthält, was man mit diesem Airfryer alles noch anstellen kann. Wobei es da sicher noch ein ganzes Stück Zeit brauchen wird, bis wir einige der vielen Anregungen ausprobiert haben. Und diese Zeit sollte man sich im übrigen auch wirklich nehmen. Denn das Gerät hat es mit Sicherheit verdient.

Fazit:

Der Airfryer ist rein qualitativ absolut top und hochwertig und gehört ganz sicher nicht zu jener Kategorie von Küchengeräten, die einmal gekauft und einmal benutzt wurden und danach viele Jahre in der hintersten Ecke des Küchenschrankes ihr Dasein fristen müssen. Im Gegenteil: Der HD9220/20 von Philips wird in unserem Haushalt sicher noch viele weitere Male zeigen können und dürfen was er kann.

Absolute Kaufempfehlung!
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


RED WAGON Jungen Jerseysakko
RED WAGON Jungen Jerseysakko
Preis: EUR 20,58

5.0 von 5 Sternen Wow, mein Enkel sieht gleich ganz erwachsen aus, 22. Mai 2017
Rezension bezieht sich auf: RED WAGON Jungen Jerseysakko (Textilien)
So ein schönes Sakko, da bin ich glatt neidisch auf meinen Enkel.
Der Stoff ist sehr angenehm wenn man mit der Hand darüber geht. Die Verarbeitung ist sehr gut und es gibt keine heraushängenden Fäden.
Ich habe das Sakko bei 30° gewaschen, es trocknet sehr schnell und es ist in seiner Form geblieben.
Die Passform ist super. Aber ich glaube man kann heutzutage nicht mehr nach den Größen gehen. Ich lese mir diesbezüglich auch sehr gern die Rezensionen anderer Käufer / Kunden durch, denn daran kann man sich teilweise sehr gut orientieren.
Mein Enkel ist übrigens 5 Jahre alt und hat die Größe 6, was ja eigentlich der Größe für einen 6-jährigen entsprechen sollte.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20