Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für terencehill > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von terencehill
Top-Rezensenten Rang: 60.103
Hilfreiche Bewertungen: 732

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
terencehill

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Greif
Greif
DVD ~ Jonathan LaPaglia
Wird angeboten von AVV-DVD
Preis: EUR 4,97

2.0 von 5 Sternen Greif, der Angriff des Greifen, 31. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Greif (DVD)
Story: Das Reich ist gespalten, auf der einen Seite kämpfen die Lockländer, auf der anderen die Delphies. Als die Delphies die Oberhand erlangen und den einzigen Sohn des Königs töten, läßt der König von Lockland einen Greifen vom bösen Zauberer beschwören. Doch der Zauberer hat eigene Pläne und will das Reich unter seiner Herrschaft einen. Dies können die beiden zerstrittenen Königreiche nicht dulden und so macht sich die lockländische Kriegerprinzessin und Delphis Prinz zuerst getrennt, dann vereint auf, um den magischen Speer, geschmiedet aus dem Horn eines Einhorns, versteckt im Tal des Todes zu bergen. Doch der Zauberer ist schneller. Nun bleibt ihnen nur eins, gemeinsam ihre Eltern um hilfe zu bitten, um mit einer riesigen Streitmacht (30 Mann) die Burg des Zauberers zu stürmen, während die Königskinder den Zauberer und den Greifen direkt bekämpfen.

Extras: Trailer, Bildergalerie

Bild/Ton: Das Bild liegt in Widescreen 1.85:1 anamorph vor. Und kann streckenweise überzeugen. Hat jedoch teils deutliche Schwächen, welche von der Überarbeitung kommen. So fehlen anfangs nahezu sämtliche Farben (wahrscheinlich so gewollt), danach wurden die Grüntöne so stark erhöht, das man beim ersten Auftauchen von Gras blind wird. Die Farben wurden dann zwar wieder auf eine akzeptables Nivaeu herunter gedreht. Doch fällt es immer noch stark auf. Streckenweise bedeutet dies jedoch eine Verbesserung, da durch die Farbverbesserung ein HD ähnliches Bild entsteht. Leider wurde bei den CGi- Effekte mehr als nur gespart, insbesondere beim Greif, welcher gemalt aussieht. Er ist nicht schlecht animiert, doch passt er eben nicht zur "Realität", aufgrund des gewählten Designs, es ist vergleichbar mit alten Disney Zeichentrickfilmen und heutigen Zeichentrickfilmen ala Massenproduktion. Die anderen CGi-Effekte sind relativ ok. Leider ist die Kameraführung auch nicht sonderlich gut, so schwenkt diese oftmals zu schnell von einer Szene zur nächsten, so das leichte Schlierren entstehen. Oder die Position der Kamera wirkt nicht richtig. Die Charaktere werden meist von hinten gefilmt, man sieht also oft nur die Rückenansicht der Darsteller. Die Idee an sich ist ja recht gut, man sieht den Film sozusagen als direkter Beobachter, der Kameramann fällt z.B. auch hin wenn unsere Helden hinfallen. Trotzdem wirkt das Ganze in diesem Film nicht. Zudem erhält der Film einen ungewollten szenenweisen 3D Effekt durch die Farbverbesserung und die Live-Action Kamerafahrten, was wiederrum relativ innovativ ist, da man keine 3D Brille braucht.
Der Ton ist einmal in deutsch DD 5.1 und in englisch DD 2.0 (Originalton). Beide Vertonung sind akzeptabel, der deutsche ist allerdings nur ein upmix, und dementsprechend klingt das Ganze dann auch. Es gibt also Hall wo keiner sein soll. Die deutsche Synchronisation ist zudem auch nicht der Renner, allerdings verglichen mit anderen deutschen B-Movie Synchronisationen sehr gut. Die Sprecher passen mehr oder weniger zu den Darstellern, die Dialoge hören sich jedoch stark abgelesen an. Sie sind zwar Lippensynchron, doch bin ich mir nicht sicher, ob die Sprecher den Film überhaupt gesehen haben, es fehlt etwas an Gefühl bzw. szenengerechter Sprechweise. Trotzdem ist das Ganze nicht monoton, aber doch verbesserungswürdig. Die englische Synchronisation ist etwas besser, die Dialoge sind leicht verständlich und kommen klar und deutlich rüber (im deutschen auch), die Stimmen passen aber besser zu den Darstellern (wahrscheinlich weil die meisten sich selber gesprochen haben, andere wiederum jedoch nicht, aufgrund des Drehs in der Ukraine).

Kritik:
Nu Image hat ist kein Neuling im Tierrhorror und schon gar nicht im Fantasy Genre. Leider ist wie bei fast allen neueren Produktionen Nu Images deutlich an den CGi Effekten gespart worden. Doch der Greif spielt nur eine untergeordnete Rolle im Film, taucht also nicht allzu oft auf. Die Dialoge werden alle in einem langweiligem Erzählstil präsentiert, so bleibt den Darstellern nur noch die Actionszenen (Schwert rumschwingen), welche sie aber auch nicht besonders professionell hinbekommen. Die Schauspielkunst ist allerdings auch nur gehobenes Amateurniveau. Der ehemalige Darkman Darsteller (Larry Drake, mit ihm wird die DVD beworben), ist aufgrund einer starken Gewichtszunahme nicht wiederzuerkennen und kann ebenfalls nicht überzeugen, einzig alleine seine 2 Gehilfinnen bringen ihre Rolle überzeugend rüber, allerdings sind ihre Latexkostüme zu sauber und zu nuttig um in den Film zu passen. Die Story ist halbwegs akzeptabel und hätte auch gut umgesetzt werden können, wäre die Regie nicht Andrew Drake überlassen worden, welcher zwar schon 20 Jahre Berufserfahrung hat, allerdings auch nur 19 Filme gedreht, von denen die Hälfte Serienepisoden minderer Qualität sind. Und genau dieser Mangel macht das Ganze schlecht. Meiner Meinung nach ist es gar nicht mal der Greif, welcher zwar jedesmal zum Lachen auffordert wenn er erscheint, sondern die schlechte Regie und Kameraführung (wobei der Kameramann selbst da nicht so viel für kann, ausser die Kamera etwas ruhiger halten bzw. beim Laufen nicht so viel hin und her wackeln). Den Greifen hätten man allerdings tatsächlich durch einen Stoffkopf und ein paar Krallen ersetzen können, was zwar auch billig wirkt, aber doch überzeugender ist, als ein schlecht und designmäßig unpassendes Monster.
Mit einer besseren Produktion, einem halbwegs gutem Regisseur und besseren CGi Effekten, hätte das Ganze durchaus ein Blockbuster werden können. Doch diese Umsetzung läßt leider zu wünschen übrig.


War of the living Dead 2 - Dead Moon Rising
War of the living Dead 2 - Dead Moon Rising
DVD ~ Jason Crowe
Wird angeboten von Movie-Star
Preis: EUR 7,00

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Maschinengewehr sei unsere letzte Hoffnung, 24. Dezember 2010
Story: In Louisville werden alle Leute von einer Krankheit infiziert und wollen nun unser Fleich. Während die Seuche sich immer weiter aubreitet (90% aller Menschen sind nun Zombies) arbeitet Jim mit seinen 2 Kollegen im heruntergekommenen Autoverleih. Die 3 bemerken die Gefahr zuerst gar nicht, doch als es drausen immer seltsamer zugeht und einer der Kunden sie plötzlich angreift, fliehen sie, wohin sie wissen es nicht. Unterwegs treffen sie auf Überlebende, wie Katana-Sally (Jims Exfreundin), Cheerleader Hottie, bibeltreue Neokreationistin und den fiesen Direktor, der alle Jobs nach Indien outsourced. Sie alle schlagen sich mehr oder weniger zu einer Lagerhalle durch, wo sie beratschlagen was zu tun ist. Immer wieder sehen wir Einspieler aus Jims Kindheit - warum Sally nicht mehr seine Feundin ist, warum Jim keine Pistolen mag, wo man in Louisville ein Bier trinken kann usw.. Auch in der Lagerhalle hat Jim diese Träume, welche ca. die Hälfte des ganzen Films ausmachen. Er träumt also, das Cheerleader Hottie mit ihm Liebe macht und dann zum Zombie wird. Als er wieder aufwacht, hat er eine glorreiche Idee. Irgendwo in Louisville hat Waffen Joe sein Geschäft in einem Bunker. Gedacht getan, hin zum Joe. Dieser weiss noch nichts von den Zombies, stattet unseren Helden aber mit einer Minigun aus. So bewaffnet, laufen sie los. Nach ca. 1,5 Minuten ist die Minigun leergeschossen und das wars dann mit der einzigen Hoffnung (wie versprochen auf dem Cover unsere einzige Hoffnung, die Minigun). Sie rennen also in einen Supermarkt und nehmen die dort ausgestellten Motorräder mit, um kurz darauf einer Motorradgang beizutreten und um die Zombies ein für alle Mal zu vernichten. Doch dies geht auch schief, also rennen sie über eine Brücke und da Zombies nicht über Wasser gehen können rettet eine Fütze unsere Helden. Werden sie entkommen? Gibt es einen dritten Teil? Wieso bleiben sie nicht im Bunker?

Extras: Kommentar, Tanzvideo der GoGo-Tänzerinnen in der Biker Bar in Louisville, Trailer, Bloopers, Bildergalerie

Bild/Ton: Bild und Ton, einfach alles ist schlecht. Das Bild stammt aus einer billigen Digitalkamera und wurde nicht überarbeitet. Es gibt also zu helle oder zu dunkle Szenen, je nachdem ob der Kameramann gerade mit oder gegen die Sonne filmte. Einige Szenen sind sogar so schlecht, das sie an Filmnegative erinnern, was von der schlechten Ausleuchtung kommt. Hinzukommt ein Schliereneffekt bei zu schnellen Kamerafahrten. Bildformat ist 16:9 anamproph (1.85). Der Ton ist ebenfalls nicht sonderlich gut. Es gibt ihn in deutsch und englisch jeweils DD 5.1 und DD 2.0. Da wahrscheinlich das Mikrofon der Kamera benutzt wurde klingt er auch dem entsprechend. Im Orginalton (englisch) gibt es also Hall, blechernde Stimmen, extrem schlechte Schussgeräusche, die aufgrund der Platzpatronen entstanden sind. Also kein überarbeiter Ton mit 08/15 Digitalkameraqualtität. Dies hätte allerdings das Glück der deutschen Synchronisationisten sein können. Doch wie üblich haben sie sich nicht angestrengt und eine nahezu 1:1 Qualitätsübernahme abgeliefert. Der DD 5.1 Ton ist etwas besser als der DD 2.0, hauptsächlich aber nur, weil der Bass bei der DD 2.0 höher ist, was die DD 5.1 realistischer klingen läßt. Es gibt ein paar rear Tongeräusche, das meiste wird aber über den Center wiedergegeben.

Kritik: Mal abgesehen vom schlechten Bild und dem Ton (hier hätte man ja noch drüber wegsehen können, wenn die Story gut wäre), bekommt man eine absolut schlechte Story, mit einer schlechten Kameraführung und null Kulissendesign. Das einzige Gute an der ganzen DVD sind die Extras, hier allerdings auch nur das Tanzvideo, wobei das bereits schlecht aufgenommen wurde (Übrigens mit derselben Handkamera, die auch im Film benutzt wurde), aufgrund der schlechten Lichtverhältnisse, der wackligen Hand des Kameramann. Zumindest wird hier noch die recht coole Bar in Louisville vorgestellt (man fährt mit seinem Motorrad in die Bar direkt zur Theke). Die Dreharbeiten mögen ja ganz lustig gewesen sein, da anscheind die ganze Stadt mit gewirkt hat und für ein lokales Schulprojekt (angenommen es war eins), hätte es auch für eine sehr gute Note gereicht, doch nicht für den professionellen Vertrieb (EUROVIDEO; MIG Filmgroup). Der Audiokommentar ist auch ok, und gibt einige Infos zum Film. Der Film selbst ist recht blutig, was eine FSK 16 meiner Meinung nach schon grenzwertig macht. Mit dem ersten Teil War of the Living Dead, hat dieser hier nichts zu tun und auch im Originaltitel (Vorspann) wird Dead Moon Rising hervorgehoben, wobei der Titel total unsinnig ist, die Zombies haben überhaupt nichts mit dem Mond zu tun. Also es liegt eine billige Independent Verfilmung mit schlechtem Bild, nicht überragenden aber noch verständlichem Ton, einer schlechten Story, aber mit blutigen Goreeffekten vor.


Ehe ist ... - Die komplette 1. Season [3 DVDs]
Ehe ist ... - Die komplette 1. Season [3 DVDs]
DVD ~ Kat Foster

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebe, Ehe & andere Dinge, vor denen dich niemand gewarnt hat, 17. Dezember 2010
Story: Eddie und Joy sind seit 24 Jahren verheiratet. Beide wissen so nahezu alles über die Männer und Frauen in einer Ehe. Als nebenan ein frischverheiratetes Paar, Steph und Jeff Woodcock, einziehen, nimmt Eddie Jeff unter seine Fitiche um ihn in die Geheimnisse der Ehe und der Frauen einzuweihen. Das Problem ist nur, das die Woodcocks eigentlich ein sehr romantisches und glückliches Ehepaar sind, was sich mehr oder weniger auch nicht im Zeitraum der Serie (ca. 6 Monate) ändert. Eddie und Joy dagegen lieben sich zwar noch, doch so ganz frisch ist ihre Beziehung nicht mehr, sie leben halt zusammen, weil sie verheiratet sind.

Episoden:
1. Die neuen Nachbarn - Eddie gibt Jeff die ersten Tipps, was zum Ehestreit bei den Woodcocks führt. Jeff will einen Billardtisch, Steph nicht.
2. Die Sex-gegen- Möbel-Taktik - Steph erfüllt Jeff sexuelle Wünsche, wenn sie neue Möbel haben will. Joy versucht das auch, es schlägt aber fehl.
3. Der Verlobungsring - Eddie hat Joy immer noch keinen Verlobungsring geschenkt. Bei der Überreichung des Rings macht Eddie so einiges falsch und Steph und Jeff helfen.
4. Das Holz-Ultimatum - Eddie hat über die Jahre jede Menge Holz in der Garage gesammelt. Joy will das es verschwindet und gibt Eddie 8 Stunden Zeit etwas zu bauen. Jeff und Steph helfen.
5. Die Garagen-Band - Steph geht Jeff so langsam auf die Nerven und er braucht etwas Freiraum. Die Lösung ist Eddies Garagenband, die aber gar keine Musik spielen können.
6. Ehefrau oder Mutter? - Jeffs Mutter ist zu Besuch. Bei einer angeblichen Schiesserei rettet Jeff seine Mutter anstatt Steph. Steph ist sauer und will das Mutter für immer verschwindet.
7. Ein traumhaftes Wochenende - Alle 4 Reisen in die Berge, dort hat Steph einen Sextraum über Eddie. Jeff ist am Boden zerstört. Eddie fühlt sich in seiner Männlichkeit bestätigt.
8. Im Angesicht des Todes - Eddie muss zum Doktor und die Diagnose lässt auf sich warten. Irgendwie kommen plötzlich alle auf die Idee Eddie ist totkrank, was er natürlich ausnutzt.
9. Der Toaster - Ehestreit über einen Toaster bei Eddie und Joy
10. Papas Liebling - Eddie und Joys Tochter kommt vom College zu Besuch. Doch sie hat Liebeskummer und macht Dad für ihre dunkle Seite verantwortlich.
11. Von Blumen und Gärtnern - Stan (Eddies Freund) feuert 25. Hochzeitstag. Stan kümmert sich immer sehr um seine Frau, was Eddie und Joy an ihrer Beziehung zweifeln läßt.
12. Die Eishockey-Lüge - Steph hat Jeff beim ersten Date erzählt, das sie Eishockey genauso wie Jeff liebt. Ihre ganze Beziehung hat sich daraufhin um Eishockey gedreht, inkl. Eishockeyhochzeitskuchen. Doch dies war eine Lüge, Jeff ist am Boden zerstört.
13. Die Streitfreundin - Eddie soll zu einem Eheberatungseminar mit Joy, doch er will nicht. Joy erzählt das Nicole ihrer Freundin. Eddie hat nun 2 Frauen die er überzeugen muss. Doch geht es Joy wirklich um die Eheberatung?
14. Die neue Kollegin - Eddie hat eine neue Kollegin und er hat sehr viel gemeinsam mit ihr. Joy ist eifersüchtig.
15. Die Junggesellenparty - Jeff hatte keine Junggesellenparty, doch der Stripclub verspricht mehr als er hält.
16. Das Italien-Trauma - Eddie hatte vor zig Jahren seiner Ehefrau den Hintern versohlt auf dem Weg zum Flughafen in Italien, sie trennten sich kamen aber wieder zusammen. Jeff hat Fotos von der Reise gefunden. Ausserdem ist Steph wohl doch nicht das unschuldige Lamm im Bett, Jeff ist am Boden zerstört.
17. Die Keramik-Karriere - Eddie und Joys Tochter will ihr Studium in Keramikologie abschliessen. Eddie und Joy wollen das nicht.
18. Nicht ohne meine Woodcocks - Eddie und Joy verlassen vorschnell eine Party bei den Woodcocks, die suchen sich neue Freunde. Eddie und Joy vermissen sie jedoch.
19. Kleine Geschenke erhalten die Feindschaft - Steph schenkt Eddie eine Kaffemaschine, diese war ein Geschenk von Jeffs Mutter zur Hochzeit, dieser ist ausser sich. Eddie muss immer Kaffe machen will das aber nicht mehr und tauscht alle Aufgaben mit Joy.
20. Eddie Allein zu Haus - Joy ist im Urlaub. Eddie dreht durch als der TV ausfällt.
21. Mein Freund Webby - Webby ist der pure Abenteuerer und wird von Eddie angehimmelt. Doch Joy verkuppelt Webby und aus dem Abenteuerer wird ein Hausmann.
22. Sommer der Liebe - Alle haben Ferien, singen, grillen und tanzen draussen auf dem Garten die ganze Nacht. Joy jedoch muss noch weiterarbeiten.

Extras: Trailer. Behind the Scenes (Interviews mit Szeneneinspielung), Brad Garrett beim Interview, die Hochzeit (irgendwer heiratet, Brad Garrett hält eine Rede), Blopper Reel (Versprecher usw.)

Bild/Ton: Der Ton ist in deutsch und englisch jeweils DD 5.1. Er ist sauber ohne Hintergrundrauschen oder sonstiger Verschmutzungen. Die deutsche Synchronisation ist recht gelungen, allerdings finde ich das Joys und Stephs Stimmen nahezu gleich sind. Das Bild ist in 16:9 (1.78:1) und in sehr guter Qualität. Kein Hintergrundrauschen, keine Unschärfen oder sonstiges.

Kritik: Die Serie ist von Anfang bis Ende Witz pur, jede Folge ist gelungen und selbst gegen Serienende noch auf dem gleichen hohen Niveau, wie bei der ersten Folge. Die Eheproblem werden sehr gut dargestellt und die Übertragung auf ein Paar ohne Probleme führt zu Humor hoher Qualität. Wer also herzhaft Lachen will, und gute Unterhaltung sucht hat die richtige Serie gefunden. Leider sind eingige der Witze nicht ins Deutsche zu übertragen, z.B. der Name Woodcock ist in sich selbst bereits ein Witz, doch im deutschen geht er nahezu verloren, was schade ist, da dies neben dem Streit um den Billardtisch der Hauptwitz der ersten Folge war. Bei andern Witzen ist es ähnlich, doch aufgrund der Vielzahl ist selbst die deutsche Übersetzung noch gelungen. Die Extras sind nicht unbedingt schlecht, hätten aber besser sein können, insbesondere "Die Hochzeit" hat mich verwirrt, Brad Garrett (Eddie) hält real ein Rede bzw. vermählt 3 oder 4 Ehepaare, ist nicht wirklich lustig und hat auch nicht wirklich was mit der Serie zu tun. Das Behind the Scenes ist ok, die Darsteller erzählen etwas über ihre Rolle, dazwischen gibt es immer wieder Szeneneinspieler. Brad Garrets Interview ist allerdings gelungen und äußerst witzig. Die Blopper Reel sind selten lustig und das ist auch hier der Fall, Versprecher während des Drehs. Die Verpackung der DVDs ist ok, der Pappschuber um zwei dünne Plastikhüllen hat jedoch das übliche Problem bei dieser Art der Verpackung, die Abnutzung an den Ecken. Das Ganze kommt auf 3 DVDs mit einer Abspielzeit von ca. 456min mit 22 Episoden, die jeweils ca. 20min lang sind. Auch wenn die Serie hierzulande weniger bekannt ist, sie ist nur zu empfehlen.


Harry und der Zauberring
Harry und der Zauberring
DVD ~ Edward Connell
Wird angeboten von brandsseller
Preis: EUR 9,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das Vorbild zu Evil Dead alias Equinox, 15. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Harry und der Zauberring (DVD)
Story: David wird von einem fahrerlosen Auto gejagt, und landet kurz darauf in Psychatrie. Als Jahre später ein Journalist Davids Geschichte überprüfen will, findet der ihn an seine Kreuzhalskette klammernd in einem jammerlichen Zustand vor. Was war passiert? Der Anstaltsleiter spielt dem Journalisten ein unglaubliches Tonband vor.
4 Studenten (2 Jungs, 2 Mädchen) wollen ihren Professor im Wald besuchen. Dort angekommen, finden sie seine Hütte zerstört vor. Der dort wartende Parkranger rät den Studenten in die Stadt zurückzufahren, da er sich sicher ist, dass der Professor sich dort befindet. Doch stattdessen wollen die 4 lieber erstmal Picknicken, sie klettern jedoch zuerst ein bisschen durch den Wald weiter und ein Schloss erscheint vor ihnen (man muss bedenken das die Geschichte in der USA spielt, also keine Schlösser und Burgen mitten im Wald). Die Studenten sind überrascht und wollen nach der kurzen Mahlzeit zum Schloss hinauf. Auf ihrem Weg dorthin hören sie jedoch ein unheimliches Lachen aus einer Höhle, dort erwartet sie jemand mit einem Buch. Dieses Buch ist allen Übels Anfang. Es ist ein dämonologisches Buch, in dem sowohl gute, wie auch böse Symbole abgebildet sind. Die Studenten basteln sich also ein paar gute Symbole, um gegen das Böse gewappnet zu sein. Plötzlich taucht der Professor auf und stiehlt das Buch, stirbt und verwindet als ob er nie Tod war. Doch das ist nicht die einzige Gefahr gewesen im Park, nein, der Ranger ist der Teufel und hat einen Ring mit dem er Monster, wie King Kong, grüner Urzeitmenschriese oder Tentakelwesen hervorrufen kann. Denn er ist abgrundtief Böse und will das Buch unbedingt. Ausserdem will er den Mädchen mit seinen Sabberküssen das Gute aussaugen. Die 2 Jungs müssen also allerhand bewältigen, bevor sie wieder aus dem Wald entkommen. Falls ihnen das überhaupt gelingen wird. Denn das Ende ist offen.

Extras: Slideshow, Trailer von "Insel der Dinosaurier" - das ist wohl einer der schlechtesten und nervtötesten Trailer überhaupt, weder wird die Geschichte kurz angespielt, noch gibt es Dialoge. Das letztere wäre ja nicht so schlimm, doch anstatt einfach Musik abzuspielen, schreit eine Frau die ganze Zeit und der Trailer ist nicht kurz.
Im Film zum Trailer geht es eigentlich um ein paar Soldaten, die in die Vergangenheit gereist sind und sich auf einer Insel voller Amazonen und Dinosaurierer wiederfinden.

Bild/Ton: Zuerst der Ton. Er liegt in deutsch und englisch vor, jeweils DD 2.0. Beide Abmischungen sind schlecht. Es gibt kaum Unterschied, der deutsche Ton ist etwas heller und klingt leicht blechernd. Der englische ist dabei etwas tiefer. Beide haben ein starkes unüberhörbares Hintergrundrauschen. Die deutsche Synchronisation ist allerdings überraschend gut, nah am Original, weder monoton noch unpassend. In der englischen Synchronisation wurden einzig die Tonbandaufnahmen auch vom Tonband abgespielt und nicht von einem Sprecher ohne Soundeffekte vorgelesen. Jetzt das Bild. Es liegt im 4:3 Format vor, also Vollbild, was noch nicht so schlimm ist, aber das Bild ist extrem verschmutzt, jede Menge weisse und schwarze Flecken, Punkte und Streifen (und wenn ich jede Menge schreibe, meine ich auch jede Menge). Hinzukommt ein starke Unschärfe, fehlender Kontrast und teilweise starke rot und grün Überlagerungen.

Kritik: Fangen wir mit dem ersten Eindruck der DVD Verpackung an. Auf dem Cover sind Dinosaurier abgebildet, die nicht vorkommen (ausser ein Flugsaurier, kein T-Rex), dann ein Held mit Zauberschwert - ein Schwert kommt nicht vor, und zu guter letzt eine leicht bekleidete sich räkelnde Amazone - es kommen weder Amazonen, noch leicht bekleidete Damen vor. Dreht man die Hülle um und erblickt die Szenenfotos, will man am liebsten das Ganze gar nicht erst einlegen, eine Burg, ein Monster und ein Typ, der unappetitlich seine Lippen zum Sabberkuss spitzt, sind dort angebildet. "Dieser Film diente als Vorbild zu Evil Dead und Blairwitch Projekt. Bekannte Hollywood Special F/X Größen gaben hier ihren Einstand" so steht es auf der Verpackung. Die Special Effekte sind Stop Motion Effekte, da der Film von 1970 ist, noch gerade so akzeptabel, wobei Ray Harryhausen das bereits viel früher, besser und origineller hinbekam. Der Film ist allerdings kein Vorbild, zu irgendwas, die beiden oben genannten Filme haben überhaupt keine Ähnlichkeit mit diesem Werk. Das DVD Menü ist nicht sonderlich gut, aber noch verkraftbar, da man hier eine billig Produktion in den Händen hält. Doch das schlechte Bild ist einer DVD absolut nicht würdig, wenigstens ein bisschen höhrere Auflösung, etwas mehr Schärfe und Kontrast wären bestimmt noch drin gewesen. Genauso der Ton, 1970 gab es noch keinen Dolby Digital 2.0, also wieso nicht bei der Umwandelung gleich das starke Rauschen entfernen? Die Schauspielkunst ist relativ ok, ich hab jetzt auch nicht mehr erwartet. Die Extras wie oben schon erwähnt sind unter aller Sau. Und das beste Harry spielt überhaupt nicht mit, der Held heisst David. Der Zauberring spielt auch nur eine untergeordnete Rolle, also wieso ihn überhaupt im Filmtitel erwähnen? Eigentlich heisst der Film Equinox, wobei ich den Titel noch weniger verstehe, Tagundnachtgleiche, also der Tag an dem die Sonne den Äquator von Süden nach Norden bzw. andersherum überschreitet. Was bitte schön hat das mit dem Film zu tun?


John Carpenter's Ghosts of Mars
John Carpenter's Ghosts of Mars
DVD ~ Natasha Henstridge
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mars Zombies greifen an, 14. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: John Carpenter's Ghosts of Mars (DVD)
Story: Wir schreiben das Jahr 2176, ca. 640000 Erdenbewohner haben sich auf dem Mars angesiedelt. Sie arbeiten nun in Minen, doch auch Verbrecher hat zum Mars gezogen. Eine Polizeibahneskorte soll nun einen dieser Kriminellen aus einer Stadt abholen und ihn zum Gericht bringen. Als Team (3 Frauen, 2 Männer) in der Stadt ankommt finden diese sie leer vor. Im Salon hängen Leichen von den Wänden und im Krankenhaus siechen Selbstverstümmlungopfer dahin. Alle Wachen sind fort, nur noch die Kriminellen befinden sich in ihren sicheren Zellen im Gefängnis. Die Kommandeurin geht mit die blonden Lieutenantin auf Kundschaft, sie werden getrennt und der Sergeant folgt der Kommandeurin, kann aber nur noch ihren Kopf finden. Was er aber findet, sind Zombies, die allen Überlebenden den Kopf abhauen. Er schafft es mit drei Überlebenden zurück zum Gefängnis. Doch die 3 sind Kriminelle Freunde vom fiesesten ultrahärtesten Insassen des ganzen Mars. Das Team lässt die Gefangenen aus ihren Zellen raus und nach dem Wer ist hier der Stärkste Spiel raufen sie sich zusammen. Sie haben nur eine Chance, sie müssen den Zug erreichen. Doch eine der Insassen ist keine Kriminelle, sondern eine Doktorin, die etwas furchtbares gemacht hat und uns nun erzählt, das die Ur-Zivilisation des Mars Rache will, die Geister der ehemaligen Krieger übernehmen die Körper der Menschen. Weshalb man die Zombies nicht so einfach töten kann, denn dann übernehmen sie deinen Körper.

Extras: Trailer, Making ofs (3x), Kommentare, Filmografien

Bild/Ton: Der Ton ist recht gut, deutsch und englisch DD 5.1. Das Bild ist ok, leider gibt leichte Schwächen bei den dunklen Szenen, und da der Film nur nachts gedreht wurde hat man die ganze Zeit ein leichtes Hintergrundrauschen, es ist zwar nicht sonderlich stark aber doch auffällig. Das Bild liegt in Widescreen 16:9 (2.40:1). Unteritel gibt es in englisch, deutsch, hindi, türkisch und einen englischen für Hörgeschädigte.

Kritik: Sonderlich gut ist der Film nicht, dafür hat der Film zuviel "Hip Hop" Getue. Ice Cube war meiner Meinung nach eine totale Fehlbesetzung. Zu erst spielt er den kleinen Dieb und plötzlich ist er der Chef einer ganzen Bande. Doch auch die anderen Schauspieler sind nicht viel besser, was aber wohl zum einen an der Direktion und zum anderen an den Dialogen liegt. Welche hauptsächlich nach dem Prinzip "Wir sind alle voll cool" gestalten sind oder sich um sexuelle Anspielungen drehen. Die Regie ist zu dem auch nicht besonders gut, ich meine ja nur, dies sind Polizisten, Topausgebildete Spezialsoldaten und sie marschieren in ein Stadt, die eigentlich voll und belebt sein soll, nun aber leer ist, einfach so gemütlich rein, das gleiche dann noch bei der Auskundschaftung, wo sie schon von den Leichen und Zombies wissen, mitten auf der Strasse unterhalten sie sich über sexuelle Anspielungen und achten überhaupt nicht auf die Umgebung. Und was um alles in der Welt ist das für eine Sprache der Marisaner HABBLBLBLBLBLBLBAHALBALBAL rufen die immer, konnte die nicht wenigsten normal Schreien wie Zombies oder wenigstens eine vernüpftige Sprache erfinden, aber nein stattdessen klingen sie wie Kleinkinder. Die Story an sich hatte durchaus potential läuft aber stattdessen so ab, Polizisten untereinander - jeder will der coolste sein, dann - Kriminelle und Polizisten streiten sich, jeder will der coolste sein, nun alle raufen sich zusammen um die Bedrohung auszuschalten bzw. zu fliehen. Die Freigabe ab 18 ist zurecht, es gibt jede Menge Splatterszenen und an Abgetrennten Köpfen und Gliedmaßen wurde nicht gespart, die Effekte sind auch durchaus gelungen. Die Extras sind recht gut, die Dokumentationen interessant, die Kommentare ok.


New World Disorder
New World Disorder
DVD ~ Rutger Hauer
Wird angeboten von komplett-allesguenstig
Preis: EUR 9,89

3.0 von 5 Sternen Das Killerprogramm, 12. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: New World Disorder (DVD)
Story: Wie schreiben das Jahr 2000. Marx ist ein Polizist alter Schule und hat mit Computern nix am Hut. Doch als in Silicon Valley ein Raubmord geschieht muss er in die Welt der Computerfreaks eintauchen.
Zwei Angestellte von Dynacorp klauen nachts das ultrastarke Sicherheitsprogramm "Rossetta Stone". Sie werden aber von einer Bande Gangster überrascht, welche gerade dabei sind das Lager Dynacorps auszuräumen. Die Gangster laden die Hälfte des Sicherheitsprogramms vom Hauptrechner runter, doch die beiden Angestellten können die andere Hälfte für sich beanspruchen. Zurück im Lager der Gangster merken diese, das sie nur die Hälfte des Programms haben und machen auf den übriggebliebenen Angestellten Jagd (der andere ist Tod). Marx kommt das alles seltsam vor, und vermutet, das die Gangster bereits in der Vergangenheit zugeschlagen haben. Doch davon will die leitende und junge FBI Agentin (26 Jahre) nichts wissen. Marx ermittelt alleine weiter, und seine Vermutungen stellen sich als richtig heraus, während das FBI immer noch auf die Computeranalysen warten muss. Marx und die junge Agentin raufen sich zusammen, denn nur gemeinsam können sie die hochgefährlichen Gangster aufspüren und das Programm retten.

Extras: 3 Trailer

Bild/Ton: Das Bild ist leider nur in Vollbild 4:3 und könnte etwas mehr Kontrast gebrauchen. Es gibt aber keine allzu großen Schwächen und ist recht klar. Der Ton ist nur in deutsch DD 5.1 und hat etwas Hall, die Synchronisation ist allerdings akzeptabel, auch wenn die Schussgeräusche mehr etwas mehr Klang vertragen könnten.

Kritik: Der Film ist relativ unterhaltsam, was wohl an der Schauspielkunst Rutger Hauers liegt. Die Geschichte basiert hauptsächlich auf Klischees, wie Polizisten trinken gerne mal während der Dienstzeit, oder die Computergeneration weiss alles besser und braucht sich nicht den Erfahrungen der alten bedienen, bzw. andersherum, die Alten brauchen nicht die Technik der Jungen usw. Beide Welten müssen jedoch zusammenarbeiten um dem Ziel näher zukommen und um ein akzeptables Ergebnis abzuliefern. Der Film ist recht actionlastig, wobei die Gewalt eher im Hintergrund stattfindet und nicht der Gewaltwillen selbst(Gewalt ist eben nötig, schliesslich sind die Gangster brutale Mörder). Die hohe Freigabe (SPIOJK) ist allerdings etwas zu stark, ein FSK 18 hätte vollkommen ausgereicht, die Szenen zeugen wie gesagt nicht durch Gewaltverherrlichung oder Gore. Negativ auffallend ist zudem das DVD-Menü, welches eine recht billige Aufmachung hat, und die Tatsache, das es weder Originalton, noch Untertitel gibt. Der deutsche Titel des Film ist zudem auch nicht passend New World Disorder ist der Originaltitel, an den noch Das Killerprogramm angehängt wurde. Wobei von einem Killerprogramm überhaupt keine Rede sein kann, denn schliesslich ist das Programm kein Killer, sondern verschlüsselt die privaten Daten um vor unberechtigtem Zugriff zu schützen. Vielleicht hätte die Programmgangster besser gepasst.


Invasion U.S.A.
Invasion U.S.A.
DVD ~ Chuck Norris
Wird angeboten von Film_&_Music
Preis: EUR 11,78

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein-Mann Armee vs. russischer Invasoren, 29. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Invasion U.S.A. (DVD)
Story: Söldner überfallen die USA unter der Führung des russischen Agenten Rostov. Die Söldner verbreiten überall Terror und Zerstörung. Sie töten mexikanische Einwanderer um diese gegen die Regierung aufzuwiegeln, sie sprengen Familienhäuser in die Luft, schmuggeln Bomben in Kaufhäuser und Kirchen. Nur einer kann uns nun noch retten Matt Hunter, Ex-Agent einer CIA Spezialeinheit wird von seinem Ex-Arbeitgeber mit der Vernichtung der Terroristen und Rostovs beauftragt. Denn nur Rostov ist skrupellos genug die USA zu invasieren. Matt kennt Rostov noch von früher und weiss wie er operiert. Rostov hat auch noch eine Rechnung mit Matt abzuschliessen. Und so ist es Zeit zu sterben.

Extras: keine

Bild/Ton: Das Bild ist recht ordentlich, kaum Schwächen. Es ist ein typisches 80iger Jahre Bild, das für die DVD etwas aufgewertet wurde. Der Ton ist auch halbwegs ok, die deutsche Synchronisation ist etwas laut, so das die Hintergrundgeräusche teils verschwinden, zudem klingt es leicht nach Studio (man hört das jemand in einem Raum spricht, und nicht wie auf dem Bildschirm zu sehen, draussen). Die englische Synchro ist etwas besser aber nicht viel, besonders am Anfang hört bzw. versteht man gar nicht was die Charaktere sagen. Der Ton kommt allerdings in einer grossen Vielfalt - Deutsch Mono, Englisch DD 2.0, Französisch Mono, Spanisch DD 2.0, Polnisch Stereo. Polnisch ist ein Voice-over eines und desselben Sprechers für alle Charaktere ohne die Originalstimmen entfernt zu haben, also polnisch und englisch gleichzeitig.

Kritik: Selbstverständlich ist dies ein B-Movie, indem der Held unverwundbar und ultrahart ist. Nie muss er Nachladen (der Bösewicht allerdings auch nicht), trifft immer und weiss jedesmal wo sich die Terroristen aufhalten. Etwas anderes habe ich von einem Chuck Norris Film auch nicht erwartet. Von einer Invasion zu sprechen ist allerdings etwas weit hergeholt, es sind höchsten 100 Söldner, die gerne Kaufhäuser in die Luft jagen. Etwas unverständlich ist auch, warum Hunter nicht mit den Autoritäten zusammenarbeitet. Obwohl er das natürlich nicht braucht, immerhin hat er 2 Uzis an seinem Hosenträger befestigt, die reichen aus um es mit ganz Russland aufzunehmen. Der Film selbst ist etwas stupide und Gewaltverherrlichend, ein Lone Ranger nimmt es mit den Bösewichtern der Welt auf, für Helden wie ihn gelten keine Gesetze und er braucht auch keine. Der Film setzt stark auf die Terrorakte, die beim Zuschauer heutiger Zeit durchaus ein mulmiges Gefühl zurücklassen können. Aber vielleicht brauchen wir nur einen Matt Hunter, der uns vor dem Bösen beschützt. Etwas enttäuscht war ich vom DVD-Menü, es gibt nur Symbole, die erst auf den zweiten Blick klar werden. Extras gibt es leider auch keine. Der Ton hätte doch etwas besser sein können, Mono finde ich für eine DVD nicht ausreichend (ausser es gab nie eine andere Tonspur als Mono), besonders da eine DD 2.0 Spur existiert zwar nur englisch und französisch, eine deutsche wäre also durchaus angebracht gewesen, wenigstens Stereo.


Die Insel der neuen Monster Teil 1 & 2
Die Insel der neuen Monster Teil 1 & 2
DVD ~ Barbara Bach
Preis: EUR 5,99

11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Fischmänner und...., 23. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Insel der neuen Monster Teil 1 & 2 (DVD)
Story Teil 1:
1836 - 4 Strafgefangene und der Doktor stranden nach einem Schiffbruch auf einer Vulkaninsel. Die Gefangenen sterben wie die Fliegen und bald ist nur noch der Doktor übrig. Was er nicht weiss, aber bald erfährt, auf der Insel geht es nicht mit rechten Dingen zu.
Überall herrscht Voodoo. Dem Doktor (und seinen 2 noch lebenden Gefährten) kommt das alles spanisch vor. Auf einem alten Voodoofriedhof, treffen sie die hübsche Amanda, welche sie zum Herrenhaus des englischen Inselbesitzers führt. Dieser erscheint zuerst freundlich, doch der Schein trügt. Als einer der Gefangenen Amanda auf einem ihrer Ausritte vergewaltigen will, fliehen der Doktor und sein letzter Gefährte. Amanda findet den Doktor jedoch sympathisch und warnt ihn, nicht zurückzukommen. Doch da passiert es, mitten im Wald greift ein Seemonster an. Der Doktor will den englische Inselbesitzer zur Rede stellen. Dieser weist ihn jedoch ab. Nachts schleicht sich der Doktor ins Haus und findet den Professor, dieser hat unübersehbar an Taucheranzügen gearbeitet. Doch der Professor ist schwer krank und so läßt der Despot/Inselbesitzer den Doktor leben, wenn er ihn heilt. Als Gegenleistung zeigt er ihm den wahren Grund, warum er sich auf der Insel niedergelassen hat. Atlantis. Unter der Insel, befindet sich der größte Schatz der Menschheit, doch kein Mensch kann so tief tauchen (500m), weshalb der Professor Seemonster aus den Ureinwohnern der Insel machte. Diese gehorchen jedoch nicht so ohne weiteres, darum fungiert Amanda als Drogenkurier und Unterhalterin, sie muss ihnen alle paar Tage eine Substanz, die nur der Professor herstellen kann, bringen. Doch da der Professor bald stirbt und der Schatz noch nicht geborgen ist, ist die Gefahr der Monsterrevolte groß. Amanda soll außerdem die Frau des Despoten werden, die will aber nicht und mag den Doktor lieber, weshalb es zum Showdown zwischen den Rivalen, während der Monsterrevolte kommt.

Bild/Ton: Das Bild ist überraschenderweise sehr gut, es gibt kaum Schwächen, nur ein paar kleine Verschmutzungen (schwarzer Fleck am oberen Bildschirmrand), für einen B-Movie aus dem Jahre 1979 in erstklassiger Qualität, selbst die hinzugefügten 15min, welche aus den vorherigen Super 8 Fassungen in Deutschland und USA herausgeschnitten wurden, sind in bester Qualität. Der Ton ist ebenfalls recht gut, diesmal ist sogar die deutsche Synchronisation meiner Meinung besser als die englische, allerdings nicht besser als der italienische Originalton. Es gibt kaum Rauschen, nur in den hinzugefügten 15min, welche leider nicht neusynchronisiert werden konnten, ist ein starkes Hintergrundrauschen in der deutschen Tonfassung und ein etwas leichteres in der englischen Tonfassung zu hören. Deutsch DD 5.1 upmix und DD 2.0, beide sehr gut. Englisch und italienisch DD 2.0.

Extras: Textinfos über den Film, Filmografien, Bildergalerie

Story 2. Teil:
2042 - Wir befinden uns in der Zukunft, die Zivilisation ist am Rande ihrer Auslöschung. Im zerstörten New York herrschen die Warriors, eine finstere Bande von Raubrittern, die mit ihren Laserwaffen jeden davon abhalten die Stadt zu verlassen, also jeden und alles töten. Tom und Sam, zwei Teenager leben in der Kanalisation und jagen für ihr Leben gern Ratten. Doch der fiese Fu-Chu will einen Anteil an ihrer Beute und so reissen die beiden aus. Gejagt von den Warriors landen sie im Kofferraum eines Crash-Cars, sein Fahrer ein mächtiger Zauberer. Mit Hilfe der Jungen gewinnt dieser dann einen kugelsicheren, lasersicheren, alles sicheren Fordkombiwagen. Sie schaffen es durch die Warrior Laserbarrieren, der Zauberer allerdings nicht. Am Strand treffen sie Sokrates, welcher ihnen erzählt, dass es dort weit im Ozean eine Insel gibt und sie die Auserwählten sind. Und mit dem Buch, was sie zum Rattenfangen benutzten (Ledereinband, Ratten essen Leder) den verwunschen Prinzen mit der goldenen Maske retten müssen. Auf der Insel angekommen stirbt Sokrates und die Jungen müssen alleine die Amazonen und ihre Fischkönigen besiegen. Sie treffen auf Selba, dem Amazonenmädchen, welche ihnen alles erzählt. Die Amazonen suchen die Insel nach dem Prinzen ab, welcher von der Königin in einen schwarzen Liliputaner, halb Fisch halb Mensch verwandelt wurde. Dieser rennt nun ständig hin und her und trauert um Olympia, die Schwester von Selba, welche in Holz verwandelt wurde. Selba zeigt den Jungs währenddessen was auf der Insel so abgeht, nämlich. Atlantis. Die Fischkönigin will den Schatz von Atlantis heben, doch die versunkene Stadt ist so tief, dass kein Mensch hinunter tauchen kann (500m). Kommt mir irgendwie bekannt vor. Also verwandelt sie die Ureinwohner in Seemonster......................Es kommt zum Showdown. Doch die Erde ist zerstört!!!! Alles ist voller Eis. Die Menschenkinder brechen auf ins Weltall um neue Welten zu besiedeln.

Bild/Ton: Diesmal nur deutsch und englisch. Deutsch in DD 5.1 upmix, welcher sich stark metallisch anhört. DD 2.0 ist jedoch recht gut. Englisch DD 2.0 ist etwas besser als der deutsche DD 2.0, beide sind aber ohne grobe Fehler oder Rauschen. Das Bild ist wie beim ersten Teil sehr gut, kaum Schwächen und einer DVD würdig.

Extras: Filmografien, Bildergalerie

Kritik: Wer den erste Teil schon leicht seltsam fand, Fischmenschen, verrückte Professoren, Atlantis, Gold, Revolution der unterdrückten Mehrheit; der wird den 2. Teil noch viel überdrehter finden, Raumschiffe, Seemonster, Magie, Gold, Atlantis, Warnung vor der Ausbeutung der Erde. War die Schauspielkunst im ersten Teil noch ansehlich, so ist sie es im 2. Teil nicht mehr. Welcher auch kein Sequel ist, sondern ein alleinstehender Film, der durch die Spezialeffektszenen aus dem ersten Teil und S. Matinos "2019: After the Fall of New York" lebt. Die dreiste 1zu1 Übernahme der Effektszenen ist hierbei trotzdem gelungen und wer beide Filme nicht kennt, dem wird dies auch nicht auffallen. Die Monstereffekte sind zwar primitiv, doch finde ich, durchaus gelungen, auch wenn es nur ein Taucheranzug mit Fischkopfhelm und zerrissenen Klamotten ist. Man muss immer noch bedenkten, das es 1979 keine CGi Effekte gab. Auch im 2. Teil passen die Monster noch, allerdings sind die übernommenen Effekte von 1979 bzw. 1983 (2019: A.t.F.o.NY) für 1995 (Veröffentlichung des 2. Teils) nicht mehr aktuell. Positiv zu verzeichnen, ist die überarbeitete Bildqualität der Originalbänder. Ich hatte mich ja schon auf die Super 8 Qualität der UFA Veröffentlichung eingestellt. Auch der Ton ist gelungen, insbesondere die deutsche Synchronisation, aber auch die englische. Die DD 5.1 Mischung ist ein gutes Bonus, hätte aber nicht sein müssen, da der Upmix beim 2. Teil nicht optimal ist. Positiv ist auch, das die ehemals entfernten Szenen aus der deutschen und US Fassung wieder eingefügt worden sind, welche dem Film nun mehr Sinn geben. Da in der vorherigen Fassung doch ganze 15min gefehlt haben und die ehemaligen Schnitte teils mehr als unsinnig gewesen sind, und wichtige Storyelemente komplett fehlten. Geschnitten wurde übrigens nicht wegen der FSK, sondern um den Film auf eine kürzere dem Super 8 Format entsprechende Länge zu bringen. Die ursprüngliche vorliegende Kinofassung ist allerdings noch nicht der ganze Film, zwar ist dies das Original, doch nachdem der Film im Kino floppte, wurde er neu beworben; die Plakate versprachen Innereien die nach aussen gekrembelt sind. Als die Beschwerden groß wurden, das man überhaupt keine Innereien sieht, liess Sergio Martino ein paar extra Szenen drehen, welche es aber weder in die Originalbänder noch auf Super 8 oder DVD schafften und somit nur in der extenden Kinofassung zu sehen waren. Ob dieses Filmmaterial noch irgendwo existiert, ist unklar. Fassen wir also zusammen, man bekommt einen relativ guten ersten Teil in erstklassiger Bild- und Tonqualität und einen 2.Teil, der zwar nicht an den ersten herankommt, doch für Kinder eher geeignet ist. Beide Filme übermitteln eine Botschaft, der erste Teil ist die Versklavung der niedrigen Gesellschaft durch die Eliten bzw. die vielen Armen durch die wenigen Reichen. Eine Warnung an die Eliten, das die Niederen irgendwann aus ihrem Schlaf aufwachen (Unterlass der Drogen/Unterhaltung) und zur Revolution übergehen. Der 2. Teil warnt vor der Zerstörung der Welt durch Kriege und Seuchen (zerstörtes NY), sowie vor der Ausbeutung der Naturschätze, wofür der Schatz von Atlantis hier als Symbol dient. Die DVD ist meiner Meinung als mehr als gelungen, leider konnte dies das hervoragende Unternehmen markting-Film auch nicht retten, was jede Kopie zu einer limited Edition macht, da wohl keine Neuauflage mehr erscheinen wird.


Terminator - The Sarah Connor Chronicles: Die komplette erste Staffel  [Blu-ray]
Terminator - The Sarah Connor Chronicles: Die komplette erste Staffel [Blu-ray]
DVD ~ Thomas Dekker
Preis: EUR 14,97

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Terminator 2.5, 15. November 2010
Story: Sarah Conner und ihr Sohn John leben nach dem 2. Teil der Terminatorserie im Jahr 1999 unter falschem Namen. Die ständige Gefahr der Entdeckung durch die Terminator zwingt sie alle paar Monate umzuziehen. Doch die scheinbare Rettung ist nahe. Während John in der Highschool Mädchen hinterher läuft, entpuppt sich der Vertretungslehrer als Terminator. John flieht und wird von seiner weiblichen Schulbekanntschaft gerettet. Sie entpuppt sich ebenfalls als Terminator, allerdings vom John der Zukunft in die Vergangenheit entsandt um John zu beschützen. Seine Mutter ist zuerst gar nicht erfreut, doch Cameron, die weibliche Terminatorin überzeugt sie. Zusammen reisen sie in die Zukunft ins Jahr 2007 um dem Terminator Cromartie zu entkommen. Doch auch er schaffte es in die Zukunft. Das Jahr 2007 erscheint keineswegs siher zu sein, Cromartie ist nicht die einzige Gefahr.

Hauptdarsteller:
Sarah Conner - Lena Headey
John Conner - Thomas Dekker
Cameron - Summer Glau
Agent Ellison - Richard T. Jones
Derek Reese - Brian Austin Green

Episoden:
1. Sarah verlässt mit John aufgrund von Alpträumen ihren Verlobten. In der neuen Stadt, wird Johnvon einem als Lehrer getarnten Terminator, Cromartie, angegriffen. Cameron rettet ihn und gemeinsam reisen sie ins Jahr 2007, dem Gründungsjahr von Skynet.
2. Cameron führt Sarah zu einem Widerstandsnest, doch dort wartet bereits der Terminator. Die Conners brauchen neue Pässe und Sarah wird von Enrique, dem ehemaligen Widerstandskämpfer aus der Wüste zu seinem Sohn geschickt. John schleicht sich ausser Haus um den Verlobten von Sarah zu besuchen. Cromartie findet seinen Kopf wieder.
3. Sarah macht sich an den nächsten Erfinder von Skynet ran, Andy, dieser baut einen Schachcomputer, der Denken kann. Sarah ist nicht erfreut und muss Andy aufhalten. John und Cameron leben sich in der neuen Schule ein. Cameron hält John davon ab ein Mädchen vorm Selbstmord zu retten. Agent Ellison nimmt Sarahs Spur auf. Cromartie lässt sich neue Haut bauen.
4. Das Team denkt, Cromarite baut sich ein neuen Skelett mit Coltan, doch der entsprechende Terminator ist ein anderer mit einer anderen Mission. Sarah und Cameron wollen fliehen, John nicht und landet so im Bau des Terminators.
5. Andy hat sich von seinem Rückschlag erholt und lädt Sarah ein ihm beim Computerschachspiel gegen Japan zuzuschauen. Andys Computer der Türke verliert und ein anderer Widerstandskämpfer tritt ins Bild. Der Türke wird gestohlen.
6. Das Team befreit Derek, den Widerstandskämpfer der letzten Folge aus dem Gefängnis, ein Terminator T-888 ist ihm bereits auf der Spur, Derek wird dabei schwer verletzt und Sarahs Exverlobter verarztet ihn. Derek erinnert sich währenddessen Träume an die Zukunft. Der T-888 fällt in die Hände der Conners.
7. Der böse Terminator der letzten Folge hat seine Hand verloren, diese findet Agent Ellison. Ellison trifft sich mit Dr. Silverman, dem Psychater, welcher Sarah behandelte und erfährt, das die Terminatoren real sind, nur um kurz darauf in den Flammen umzukommen, doch Sarah rettet ihn. John stiehlt eins der Videoaufnahmen von silverman aus Sarahstasche und erfährt, das sie ihn zur Adoption freigeben wollte. Cameron sucht derweil nach dem Türken und wird fündig, zum Leid des diebes.
8. Cameron hat den T-888 aufgelöst, doch den Gehirnchip behalten. Die anderen fanden das in der letzten Folge heraus und schliessen diesen nun an einen PC an. Dort erfahren sie, dass der T-888 eine Geliebte hatte, die ein denkendes Verkehrsnetzwerk für die Stadt aufbaut. Nach einem fehlgeschlagenen Einbruchsversuchs des Teams ins Rathaus, kann nur noch Cameron helfen.
9. Sarkissian, behauptet den Türken zu haben und das Team will ihn kaufen. Doch die Verhandlungen gehen deutlich schief. Ellison findet derweil Cromartie, welcher sich als FBI Agent tarnte, auch diese Verhandlungen mit dem Swat Team gehen nicht glimpflich aus.

Extras: deleted Scenes, Kommentare, Making of, Castingaufnahmen, extendet Version von Episode 7.

Bild/Ton: Das Bild ist hervorragend und weisst kaum Schwächen auf, insbesondere für eine TV-Produktion sehr gut. Im Pilot befinden sich allerdings Scenen mit extremer Schwäche, die sich deutlich vom Rest des Film abheben. Das Bild kommt auch auf einem Großbildbildschirm sehr gut rüber, ist allerdings kein Full-HD. Die deutsche Synchronisation ist recht gut, aber aufgrund des DD 2.0 zu laut geraten, was die Stimmen leicht unrealistisch wirken lässt. Angeblich wurde die Serie in DD5.1 im TV ausgestrahlt, weshalb es schade ist, das dies deutsche DD 5.1 Version nicht vorliegt. Trotzdem ist der Ton um Längen besser als bei anderen deutschen TV Synchronisationen. Der Originalton englisch liegt in DD 5.1 vor und kann überzeugen, sowohl die Konversationen, wie die Spezialeffekte sind von sehr guter Qualität.
Deutsch DD 2.0, Englisch DD 5.1, Französisch DD 5.1, Spanisch DD 2.0.

Kritik: Die Serie ist an sich recht gut, allerdings finde ich das es etwas wenig Action gibt, immerhin ist dies Terminator, so befürchtete ich in den ersten Folgen, das dies eine weiter Schulteenagerserie wird alla Buffy in der John und Sarah abends die Terminatoren jagen. Doch da die Hauptkonzentration der Story nicht auf John liegt, sondern relativ gleich zwischen den Charakteren verteilt ist, liegt eine gute Story vor, die sich vorallem am roten Faden orientiert und kaum unnütze Elemente enthält, die allerdings auch hier nicht ausbleiben (Gefühlsgerede). Die Darsteller stellen ihre Charaktere glaubhaft dar und können so überzeugen. Der einzige Charakter, der sich deutlich von den Filmen unterscheidet ist Sarah, aus der harten Machobraut ist eher die harte gefühlsorientiert sorgende Mutter geworden. Während John sich immer mehr seinem Charakter in Terminator 3 annähert. Die Spezialeffekte sind ebenfalls alle recht gut und glaubwürdig, auch wenn sie nicht in gewohnter Häufigkeit auftreten. Die erste Staffel ist leider nur 9 Episoden lang, kann aber durchaus überzeugen, aufgrund der Story und der Charaktere. Leider wurde auf ein richtiges Menü verzichtet, und so startet der Film bereits direkt nach dem einlegen der Blu-Ray. Ein Menü gibt es zwar, doch ist es nur während der Vorführung aufzurufen, der Film stoppt zwar, doch eine seperates Menü mit Extras und Episodenanwahl, sowie Sound wäre besser gewesen. Die Extras sind alle recht gut und auch relativ interessant. Es gibt jede Menge gelöschte Szenen, das Making of ist gelungen, nur die Castingbänder sind etwas langweilig. Fassen wir also zusammen, eine gute Serie mit gelungener Story, ohne viel Action, dafür mit mehr Kommunikation, recht guten aber wenigen Effekten und überzeugenden Schauspielern. Wäre der deutsche Ton jetzt noch in DD 5.1 dann wäre die Blu-Ray Produktion mit den 3-Discs mehr als gelungen.


Storm Rider - Clash of Evil
Storm Rider - Clash of Evil
DVD ~ Dante Lam
Wird angeboten von Movie-Star
Preis: EUR 9,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Stormriders die 2., 18. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Storm Rider - Clash of Evil (DVD)
Story: Wind und Wolke, zwei super Kampfkunstchampions aus dem Süden haben ihren Meister den Eroberer getötet. Der Meister wollte alle Kampfschulen unter seinem Weltkampfschulenverband vereinen und musste dazu alle anderen Schulen zerstören und deren Schüler töten?! Nachdem Wind und Wolke ihren Meister töteten, verlor Wind die Kontrolle über das Blut des Kilin Monsters und Wolke muss ihn nun töten. Der Kampf endet für beide unglücklich und jeder denkt der andere ist Tod. Wind wird von einer Kinderdiebesbande gefunden und gepflegt, er hat sein gedächntnis verloren und ist zum ersten Mal glücklich, sein neuer Name ist Kleinholz. Wolke betrinkt sich währenddessen und eine der anderen Kampfschulen nimmt ihn auf, nachdem sie ihn töten wollten. Soweit so gut, doch der Böse Chu des Hauses der Schwerter will, äh, also er will die Weltherrschaft und Wind und Wolke töten. Duen hat in der Zwischenzeit den Thron über den Weltkampfschulenverband übernommen und befreit nun das böse Kylin Schwert aus seinem Grab. Er will ebenfalls Wind und Wolke töten, warum wird nicht erklärt. Wind und Wolke treffen sich, doch der Wolke verrät Wind nicht, das er ein ehemaliger Schlächter und Mörder ist. Sie alle haben Spiel und Spass, bis die böse Fledermausbande das Dorf angreift. Doch dem nicht genung, Chu und Duen schlagen auch zu.

Extras: Trailer

Bild/Ton: Das Bild 16:9 ist hervorragend, keinerlei Schwächen dominieren CGi Animationen in Spitzenqualität. Der Ton ist ebenfalls sehr gut, genauso die Synchronisation. Ton ist in deutsch und Kantonesisch DD 5.1 mit deutsch und niederländisch als Untertitel.

Kritik: Der Film fängt da an, wo der erste Teil "Stormriders" aufhört. War der erste Teil noch ein live-action Film, ist der zweite Teil animiert. Die Bilder sind klar und schön. Doch das was die Grafik darstellt, kann die Story nicht. Die grosse Verwirrung beginnt bereits am Anfang, insbesondere für den, welcher den ersten Teil nicht gesehen hat. So erscheint der Anfang als eine Sammlung zusammengeschnittener Videoschnipsel ohne Sinn und ohne große Erklärung. Wir erfahren nur, das der Eroberer von den beiden getötet wurde und das beide sich nun selbst töten müssen, wegen dem Blut, was fürn Blut fragt sich der Zuschauer. Auch die darauffolgenden Storyelemente sind nur ein Zusammengschnipsel von Ausschnitten ohne Erklärung. Ständig bleiben offene Frage unbeantwortet, was ist das Kylin Blut, was hat das mit dem Kylintatoo und Kylinschwert und dem Kylinwasweisich zu tun?, Wer ist der neue Weltkampfschulenherrscher und warum will der Wind und Wolke töten, wieso will das der Haus der Schwerter Meister auch, und wer ist der plötzlich auftauchende andere Kampfmeister der mit Musik die Actionen seiner Gegener nichtig macht und eine ultrawichtige Rolle spielt? Wer ist Mudtbuddha und warum weiss der alles? Wieso darf die blonde Kriegerin nicht mit dem neuen Weltkampfschulenherrscher schlafen obwohl sie sich lieben und durch ihre Liebeskräfte das Böse zum Guten gewendet wird? Wer ist der Fledermausbandenchef und wieso kennt der Wolke? Wieso verwechselt man Wind und Wolke ständig mit einander, ich bin mir fast sicher das der eine am Anfang der andere war? Durch diese vielen unbeantworteten Fragen, dem durcheinander ohne Erklärung, selbst wenn man den ersten Teil gesehen hat, bleiben einem nur die hübschen Bilder. Irgendwie erinnert mich das Ganze an die vielen Godfrey Ho Verfilmungen, welcher die Hohe Kunst der chinesischen Zusammenschneidetechnik von mehreren unabhänigen Filmen zu einem Film gemeistert hat. Es ist zwar noch nicht ganz so schlimm, aber fast.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 17, 2013 11:49 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20