Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Frank Findlmayer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Frank Findlmayer
Top-Rezensenten Rang: 5.475.783
Hilfreiche Bewertungen: 52

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Frank Findlmayer (Regensburg)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Safe As Houses
Safe As Houses

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Herbst kann kommen, 21. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Safe As Houses (Audio CD)
"Heart Of A Ghost", der dritte Song auf dem Album, ist mein Favorit: Wenn die Gitarre locker lostrabt, Sam Gunn sanft und unschuldig zu singen anfängt:"I'm turning over stones looking for some truth or maybe an excuse not to loose my head...", der Bass dazu knarzt, das Schlagzeug metronomartig sicher, wie auf Schienen, die Chose anschiebt... Und dann, nach etwa einer Minute, sich wie aus dem Nichts eine Woge aus Noise, aus dissonantem Geschrubbe aufbäumt, die Drums unbeirrt weiterlaufen... Alle wieder zusammen finden. Das erinnert an Sonic Youths "Bull In The Heather" (vom Album "Experimental Jet Set, Trash And No Star"), klingt nur nicht so abgezockt wie bei den New Yorkern, sondern unverbraucht. Kein Wunder, "Safe As Houses" ist ja auch Iron Heros Debütalbum. Und außer "Heart Of A Ghost" sind da noch ein paar echte Knaller drauf. Das ebenso melodische wie abgedrehte "Spy Versus Spy" zum Beispiel, der catchy Opener "Wearing A Wire" (mit Vibrafon!), das von den Vocals ein wenig an R.E.M. erinnernde "Pilot" oder "Voices Breaking Up", ein extrem introvertierter 5-Minüter. Ziemlich großartig, das Ganze! Vielschichtig, mti vielen interessanten kleinen Details und schön melancholisch.


This Atom Heart of Ours
This Atom Heart of Ours

27 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut essenziell, 29. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: This Atom Heart of Ours (Audio CD)
Oh mann, dieses Album ist in seiner postcoolen Unbedingtheit und Ernsthaftigkeit, in seiner knochentrockenen Abgeklärtheit, in seiner notwistesken Wärme, in seiner spröden Kuschligkeit, in seiner zögernden - dann aber umso festeren - Umarmung, in seiner Beinahereligiosität, in seiner sinnstiftenden Suche nach Gemeinschaft und Liebe einfach unfassbar schön! Egal ob mit Orgel und Chor, ob als perfekter Pop mit Beatles-Harmonien oder verloren in ehrlicher Verzweiflung und Depression - die Klagenfurter liefern hier ein Meisterwerk ab, das dort anfängt, wo das Vorgängeralbum "Songs for the Exhausted" aufhörte. Und dabei marschieren die Österreicher mit Siebenmeilenstiefeln in Richtung All Time Fave. Unbedingt kaufen!


Critics Pass Away
Critics Pass Away
Wird angeboten von Karls-shopping
Preis: EUR 34,85

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Crooner vor dem Herrn, 3. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Critics Pass Away (Audio CD)
Was für eine Stimme! Dieser wohlig schmeichelnde Bariton mit einem Timbre wie Adam Green. Ziemlich einzigartig, wie er den einsetzt: gaaanz gefühlvoll und mit viel unpeinlichem Pathos. Dazu ein Potpourri aus Disco, Elektro-Pop und Hiphop - umwerfend. Der New Yorker Baby Dayliner hat in den USA schon eine treue Anhängerschaft. Die deutsche Presse jubelt auch (Neon schreibt was von "einem unverzichtbaren Herzstück in jeder halbwegs aktuellen Plattensammlung"). Ich hoffe, er kommt bald nach Deutschland und schmettert dann auch "The end of the line is lonely / like a heart without a homey / like a star without a galaxy / like a star without a movie...". So startet er nämlich in dieses großartige Album hier. Und das läuft bei mir auf Dauerrotation.


We Don't Need To Whisper
We Don't Need To Whisper
Preis: EUR 7,99

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neuanfang, 26. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: We Don't Need To Whisper (Audio CD)
Wem Blink-182 manchmal zu albern waren, wer aus den Punk-Kinderschuhen schon seit ein paar Jahren rausgewachsen ist, aber trotzdem die Catchyness von Blink-182-Songs zu schätzen wusste - und auch nichts Grundsätzliches gegen die Stimme von Tim DeLonge einzuwenden hat, der sollte mal in die A & A reinhören.

Da trifft Prog Rock, wie man ihn von Pink Floyd kennt auf träumerische U2-Gitarren. Das ist kein Album, das ist ein Epos, atmosphärisch und elegisch. Ein in sich geschlossenes Werk, das aber selbst eingefleischte Blink-182-Fans nicht zu sehr verstören dürfte, denn an der Stimme erkennt ihr ihn, den Sänger eurer alten Lieblingsband. Etwas erwachsener ist er halt geworden, aber das werden wir doch alle, nicht wahr?


Die Tiere Sind Unruhig (Limited Edition / CD + DVD)
Die Tiere Sind Unruhig (Limited Edition / CD + DVD)

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die neue Lockerheit, 22. Juli 2006
Was waren Kante immer verkopft. Immer alles durchdenken und ausdiskutieren, bis keinerlei Spontaneität mehr vorhanden war. So kreiert man zwar fein zieselierten Post Rock, aber die Gefühle bleiben dabei auf der Strecke. Und genau darum geht es doch bei Musik, oder? Jetzt trauen sich die Hamburger endlich mal, Spaß zu haben und frei von der Leber weg zu rocken.

Die Queens Of The Stone Age geben sie selbst als Bezugspunkt an. Das heißt Kante packen für ein paar Songs die Rock-Dampframme aus. Überraschend, aber gut. Für ein paar Stücke kommt dann noch ein Orchester dazu - da nimmt die Produktion fast schon Phil Spector-Dimensionen an. Entbehrlich wäre nur dieser etwas alberne Song gewesen, in dem sich ein Bandmitglied als Rapper versucht. Sonst aber ein tolles Album. Für alle, denen Blumfeld zu seicht und schlagerheinimäßig geworden sind.


Death By Sexy
Death By Sexy
Preis: EUR 6,99

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rock 'n' Roll at its best!, 22. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Death By Sexy (Audio CD)
Josh Homme kennt man ja schon von den Queens Of The Stone Age. Und somit weiß man auch, dass der Bursche rocken kann. Wenn Herr Homme mit Superschnauz Jesse Hughes in den Proberaum geht, nähert er sich dem Ganzen nicht ganz so breitbeinig brachial wie bei QOTSA. Statt dessen wühlen sich die beiden ohne Rücksicht auf Verluste durch dreckigen Garagen-Rock, staubigen Country und schwitzigen Blues. Ekstatischer als T. Rex, obskurer als The Cramps und mit einem leichten Hang zu manischen Falsett-Anfällen. Den Opener "I Want You So Hard" anhören - und ab geht der Psycho-Trip.


All in Time
All in Time
Wird angeboten von Karls-shopping
Preis: EUR 32,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geheimtipp!, 15. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: All in Time (Audio CD)
Ein guter Bekannter von mir hat Pela auf dem South By Southwest-Festival (SXSW) in den USA als Vorgruppe der Flaming Lips gesehen und war total begeistert. Richtig gerockt haben die New Yorker da. Diese EP hat er mir auch gleich vorgespielt. Auch wenn Pela hier eher ruhigere Töne anschlagen, so ist das doch intelligenter, vielschichtiger Indie Pop. Melancholisch wie Interpol und poppig wie Coldplay. Noch sind sie ein Geheimtipp. Aber sicher nicht mehr lange...


Seite: 1