Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Slop16 Hier klicken sommer2016 Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Sabine (Media-Mania) > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sabine (Media-...
Top-Rezensenten Rang: 854
Hilfreiche Bewertungen: 1499

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sabine (Media-Mania)
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Grohe Eurostyle Einhand Brausebatterie, 1 stück, mond weiß, 33590LS3
Grohe Eurostyle Einhand Brausebatterie, 1 stück, mond weiß, 33590LS3
Preis: EUR 135,00

5.0 von 5 Sternen Edle, hochwertige und hübsche Duschbatterie, 26. August 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich wohne in einem typischen Altbau und habe in meinem Badezimmer "nur" eine Dusche, keine Badewanne. Die Armatur, die hier eingebaut war, war eine sehr einfach mit zwei Drehknäufen, die ich gerne gegen die viel schickere von Grohe ausgetauscht habe. Erst habe ich überlegt, ob ich mir dafür einen Handwerker kommen lasse, habe es dann aber doch selbst gemacht. Und es war erstaunlich einfach. Man muss nur daran denken, das Wasser im Bad abzustellen!
Wie die einzelnen Gewinde angebracht werden müssen, ist fast schon selbsterklärend, wird auf dem beiliegenden Faltblatt aber nochmal deutlich gezeigt, damit nichts schiefgeht. Mit dem beiliegenden Material lässt sich alles befestigen, auch Dichtungsringe liegen schon bei. (Ich habe die Gewinde zusätzlich mit ein bisschen Hanf umwickelt.) Die Aktion war insgesamt einfacher als erwartet.

Die Armatur selbst hat eine weiße Chromoberfläche, die intensiv glänzt und sehr edel aussieht. Die beiden Ringe, die rechts und links am Wasseranschluss angebracht werden, sind jedoch aus Kunststoff. Mein Duschschlauch lies sich ganz einfach wechseln und prima an der neuen Armatur anschrauben.
Und was mich am meisten überrascht hat ist, dass der Hebel selbst wenn er komplett nach vorne zeigt, nicht tiefer in den Raum hereinragt, als es die Drehknöpfe an dem vorherigen Modell taten. Die Armatur ist für Duschen angepasst und der Designer hat mit einkalkuliert, dass man da Platz braucht. Nichts ist lästiger als ein Hebel, an den man immer mit dem Ellenbogen stößt und so die Wassermenge oder -Temperatur verstellt. Mir passiert das mit dieser hier nicht.
Wie stark sich Kalk ablagert oder wie lange der heben sich so leicht und widerstandslos bewegen lässt wie jetzt, kann ich natürlich erst in einigen Jahren sagen, aber der erste Eindruck ist auf jeden Fall ein sehr, sehr guter.
Die einzige, winzige Kleinigkeit, die ich mich frage ist, warum man den kleinen Gummistopfen vorne, der der Schraube verdeckt, mit der man den Hebel lösen kann, falls es mal nötig sein sollte, wieso man diesen Stopfen nicht weiß gemacht hat. Das Grau ist nicht gerade unsichtbar. Aber das ist meckern auf ganz hohem Niveau :)


Quiko Ardap Anti-Stich Insektenschutz für die ganze Familie
Quiko Ardap Anti-Stich Insektenschutz für die ganze Familie
Preis: EUR 7,99

5.0 von 5 Sternen Die Wirkung überzeugt, 25. August 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Gerade im Sommer erwischen mich die Viecher immer: Mückenstiche überall. Ob im Garten, beim Paddeln oder einfach beim Spaziergang, ich scheine zu meinem Leidwesen einfach lecker zu sein ;)
Das Insektenschutzspray von Ardap kannte ich noch nicht, es wurde mir auch in der Apotheke noch nie empfohlen. Schade eigentlich, denn es handelt sich um ein wirklich gutes Mittel mit beachtlicher Wirkung. Ich werde deutlich weniger gestochen, wenn ich das Spray nutze. Auf Null haben sich die Stiche nicht reduziert, aber sie sind merkbar zurückgegangen.
Das aufsprayen auf die Haus klappt bestens, da die Flasche auch Überkopf bedienst werden kann. Nach dem sprühen verteile ich es aber immer noch zusätzlich mit der Hand, ich habe den Eindruck, es verteilt sich dann besser. Den Geruch finde ich total in Ordnung und durchaus angenehm. Man riecht aber auch nicht ewig nach dem Spray, das verfliegt relativ schnell. Ganz im Gegensatz zu dem Schutz, der hält schön lange :)


Martin Luther: Der Reformator und sein Werk
Martin Luther: Der Reformator und sein Werk
von Ulrich Köpf
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,95

5.0 von 5 Sternen Ein kompletter Überblick über Luthers Leben und Wirken, 23. August 2016
Luthers Eltern waren nicht begeistert von der Idee ihres Sohnes, ein Mönch zu werden, doch der junge Mann ging unbeirrbar seinen Weg. Er verfasste im Laufe seines Lebens Hunderte von Schriften, in denen er sich dem einzig wahren Weg des Glaubens widmete, wie er ihn sah. Im Zentrum stand die Erkenntnis, dass Gottes Gnade nicht erkauft oder erarbeitet, sondern nur von Gott selbst gegeben werden kann. Daraus folgte eine schwerwiegende Kritik an der damaligen Kirche und ihrer "Arbeitsweise". Luthers Verurteilung des Verkaufs von Ablassbriefen, mit dem sich ein Bürger ein angeblich sündenfreies Leben erkaufen konnte, ist aber nur der Anfang einer ganzen Reihe von Neuerungen (oder besser Neubesinnungen), die Luther (wieder)einführte.

Ulrich Köpf gibt in seinem rund 250 Seiten starken Buch über Martin Luther einen kompletten Überblick über den "Reformator und sein Werk". Grundbegriffe aus der Theologie sollten dem Leser vertraut sein, davon abgesehen liest sich das Buch aber flüssig und auch für Laien leicht verständlich. Es geht nicht in die Tiefe, sondern gibt eine gute Zusammenfassung über Luthers Lebensstationen. Es wird beschrieben, in welchen Verhältnissen er aufgewachsen ist, wie sich sein Glauben entwickelte, welche politischen Ereignisse ihn beeinflusst haben und wann er welche Schriften zu welchem Thema veröffentlicht hat. Im Gegensatz zu vielen anderen Werken über Luther wird selbiger verhältnismäßig oft direkt zitiert - und zwar immer nur in kurzen Abschnitten und wenigen Sätzen, sodass der Leser von der altertümlichen Sprache und Schreibweise nicht überfordert ist, aber doch so ausführlich, dass ein guter erster Einblick in seine Arbeiten entsteht.

Das Buch ist in einzelne Themenbereiche gegliedert und "springt" deswegen durchaus häufiger zwischen den Jahreszahlen. So wird es einfacher die Zusammenhänge in geschichtliche und historische Zusammenhänge zu bringen. Meist werden dabei zweierlei Bereiche behandelt. Zum einen schlicht das Geschehen, zum Beispiel wann Luther nach Rom gereist ist, von wem er den Auftrag bekam, wer ihn begleitet hat, was er dort gesehen hat, et cetera. Zum anderen wird vermittelt, wie die Geschehnisse und das Gesehene auf ihn wirkten, welche Gedankengänge dadurch bei ihm angestoßen wurden, was seine Meinung dazu war und welche Schriften er dazu verfasste. So entsteht nach und nach ein umfassender Bericht über Leben und Werk des Reformators, der vor allen Dingen für Interessierte lohnend ist, die sich bisher noch nicht oder nur oberflächlich mit Luther beschäftigt haben und an einem "Komplettpaket" Freude haben. Wer sich danach noch ausführlicher dem Thema widmen möchte, bekommt dafür von Ulrich Köpf gute Hilfen an die Hand. Es gibt eine nach Themen gegliederte Auflistung von Buchempfehlungen, und im Text selbst finden sich zu jeder Aussage und jedem Zitat Quellenangaben, die ganz direkt auf Luthers Texte verweisen.

"Martin Luther" ist ein absolut sachliches Buch. Es werden aber auch keine kritischen Themen wie Luthers grobe Worte gegen die Juden ausgespart, alles wird jedoch zeitlichen und politischen Kontext gesetzt, sodass Ulrich Köpf hier ein umfassendes und verständliches Bild dieses einflussreichen Mannes zeigt.


Im Irrgarten der Bilder: Die Welt des Hieronymus Bosch
Im Irrgarten der Bilder: Die Welt des Hieronymus Bosch
von Stefan Fischer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 34,95

4.0 von 5 Sternen Den Maler und sein Werk im historischen Kontext betrachtet, 23. August 2016
Anlässlich Hieronymus Boschs Todestags, der sich 2016 zum fünfhundertsten Mal jährt, rückt der Künstler wieder in den Fokus der Kunstwelt. Doch nicht nur Ausstellungen und Events widmen sich seinem Werk, eine besondere Empfehlung ist das Sachbuch "Im Irrgarten der Bilder - Die Welt von Hieronymus Bosch" von Stefan Fischer. Wie schon der Titel verrät, geht es hier nicht ausschließlich um seine Bilder, sondern auch und vor allen Dingen um Bosch selbst und sein Umfeld. Auf Bilderdeutungen muss der Leser aber nicht verzichten, sie sind in das umfangreich vermittelte Fachwissen rund um den Maler und seine Zeit eingebettet. Auf diese Art entsteht ein vielseitiger Einblick in den gesamten Kontext rund um Boschs Kunst. Es gibt einen Überblick über seine Familie und damit auch über seine Lehrzeit sowie seinen Stand in der Gesellschaft. Wir erfahren, dass Bosch Mitglied einer christlichen Bruderschaft war, die ihm nicht nur Aufträge gab, sondern die für ihn auch wichtig war, um weitere Kontakte zu knüpfen und überregional erfolgreich zu werden. Natürlich fehlen auch Informationen zu den Auftraggebern bei Hofe und anderen hochrangigen Persönlichkeiten nicht, welche Boschs Arbeit maßgeblich beeinflussten. Der Autor Stefan Fischer geht dabei stellenweise ins Detail und zeigt historische Zusammenhänge auf, die es dem Leser noch leichter machen, ein Verständnis für die Bilder zu entwickeln.

Um Boschs Werke nicht nur betrachten zu können, sondern auch zu wissen, was er mit ihnen sagen wollte und welche Symbolik hinter dem Gezeigten steckt, ist es nötig, etwas über die allgemein übliche Bildersprache der Zeit zu wissen und die abgebildeten Personen und Persönlichkeiten sowie ihre Geschichten zu kennen. Auch hierüber gibt Fischer einen Überblick. Wenn Deutungen nicht ganz eindeutig sind oder im Laufe der Zeit angezweifelt wurden, klärt er den Leser darüber ebenfalls auf und beschränkt sich auf gesicherte Informationen.

"Im Irrgarten der Bilder" richtet sich, anders als der Titel erwarten lässt, allerdings eher an Kenner von Boschs Bildern als an Interessierte, die mit seinen Werken rein optisch noch gar nicht vertraut sind. Boschs Arbeiten sind meist sehr groß gewesen und können deswegen nicht ausreichend gut wiedergegeben werden, da das Buch lediglich eine Größe von ca. 16x24cm hat. Natürlich sind alle Werke enthalten und die Abbildungen zahlreich, aber es lässt sich oftmals nicht jedes Detail, auf welches sich Fischer bezieht. Für genaue Bildbetrachtungen sollte also ein anderes Buch herangezogen werden.

Fazit:
Wer sich umfangreicher über Hieronymus Bosch informieren will als ausschließlich über seine Bilder und den Maler mit seinem Werk im historischen Kontext seiner Zeit verstehen will, dem sei Stefan Fisches "Welt des Hieronymus Bosch" ans Herz gelegt. Seine Auslegungen sind ausführlich und lassen sich angenehm flüssig (auch ohne geschichtliches Hintergrundwissen) lesen.


Wick WUL520E4 Mini CoolMist Ultraschall Luftbefeuchter
Wick WUL520E4 Mini CoolMist Ultraschall Luftbefeuchter
Preis: EUR 54,99

5.0 von 5 Sternen Kompakt trotz super Leistung., 21. August 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Super! Ich hatte vorher schon ein etwas größeres Modell der Wick-Luftbefeuchters in Benutzung, der zusätzlich ein Nachtlicht eingebaut hatte. Dieser hier gefällt mir besser, da ich fand, dass die beiden Funktionen eh nicht unbedingt zusammen in ein Gerät gehören.

Die reine Luftbefeuchtung funktioniert eigentlich genauso wie bei dem anderen Modell. Man kann den Wassertank komplett abnehmen und sehr leicht befüllen. Er lässt sich dann ganz einfach und ohne dass es kleckert ins Gerät einsetzen. Mit 1,8 Litern ist der Tank deutlich kleiner (der andere hatte 3,8l), aber das stört mich gar nicht. Noch mehreren Wochen Benutzung hatte ich die Menge an Wasserdampf auf einem eher kleinen Level eingependelt. Bei zu viel entstanden bei mir nämlich komische, weiße Flecken Kunststoffgegenständen in der Nähe. Und vom reinen wohlfühlen her reicht die kleinere Einstellung auch ganz prima. Damit komme ich auch bei diesem Gerät einen Tag aus und mache es mir einfach zur Routine einmal am Tag den Luftbefeuchter aufzufüllen. Damit ist der "Mini" für mich perfekt, weil er nur sehr wenig Platz braucht.
Mit der Reinigung mache ich es wie bei einem Wasserkocher: Es kommt dann eine Ladung Essigwasser rein, wenn ich den Eindruck habe, dass es nötig ist. Fristen halte ich da keine ein. Zum Glück geht das bei diesem Gerät mit einfachem Essig und man muss keine besonderen Reinigungsmittel kaufen. Das ist für mich auch ein Pluspunkt.
Ans Bett stellen würde ich ihn nicht, das er dich recht deutlich hörbare Geräusche macht. Immer wenn Wasser nachfließt, gluckert es, davon werde ich wach. Am der anderen Ecke vom Schlafzimmer geht es aber.

Die VapoPads sind für mich ein optionales Extra. Ich glaube nicht, dass sie gesundheitlich was bringen und ob man den Duft man, muss jeder für sich selbst entscheiden.


MAGIX Music Maker 2017
MAGIX Music Maker 2017
Preis: EUR 44,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Musikprogramm, gerade für Neueinsteiger und Laien, 18. August 2016
Rezension bezieht sich auf: MAGIX Music Maker 2017 (CD-ROM)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Standard-Version vom MAGIX Music Maker 2017 ist die einfachste unter den verschiedenen Versionen, aber auch die hat schon eine Menge zu bieten. Wer erstmal ausprobieren will, ob das Programm das richtige für ihn ist oder nur im privaten Bereich ein wenig "rumspielen" will, ist damit bestens ausgerüstet.
Ab und an schreibe ich Liedtexte. Ein Freund von mir hat auch schonmal was am Klavier vertont, aber das macht er dann ohne mich. Nun hat es mich gereizt, auch mal auszuprobieren, ob ich nicht irgendwie eine kleine Melodie für einen Text entwerfen (und speichern) kann. Noten lesen kann ich nicht wirklich, aber das ist mit diesem Programm auch nicht unbedingt nötig. Für genau solche Spielereien wie meine geht’s auch ohne.
Obwohl es sich nur um die Standard-Version des Programms handelt, war ich überrascht, was alles möglich ist und wie groß der Funktionsumfang ist. Gerade als Laie und Anfänger muss ich mich da erstmal reinfuchsen und habe bestimmt noch nicht alle Funktionen entdeckt und die Bedienung perfektioniert. Aber es macht Spaß ist ist eine tolle Freizeitbeschäftigung.


Bosch DIY Laser Entfernungsmesser Zamo 2. Generation, 2 x AAA Batterien, Karton (Arbeitsbereich 0,15 - 20 m, +/-3 mm Messgenauigkeit)
Bosch DIY Laser Entfernungsmesser Zamo 2. Generation, 2 x AAA Batterien, Karton (Arbeitsbereich 0,15 - 20 m, +/-3 mm Messgenauigkeit)
Preis: EUR 59,99

4.0 von 5 Sternen Der Lasermesser für Zuhause., 18. August 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Zamo-Lasermesser ist prima für den Privatgebrauch geeignet oder für Leute, die nur einfache Entfernungsmessungen vornehmen müssen. Er kann nämlich genau das: Entfernungen messen. Fertig. Andere Modelle von Bosch haben da deutlich mehr drauf (Volumenmessungen, Bluetooth, etc.), sind aber auch entsprechend teurer. Der Zamo ist dafür kleiner und sieht schicker aus. Das Design war bei der Entwicklung deutlich Thema. Die glatte Oberfläche sieht toll ist, da gibt es nichts zu meckern. Es gibt genau einen Knopf, damit ist auch die Bedienung sehr leicht und es muss nicht erst was gelernt werden. Und wie man das von Bosch erwarten kann, sind die Messungen absolut präzise, was das angeht, bekommt man ein hochwertiges Gerät, dass den Preis auf jeden Fall wert ist.
Ich könnte mir das Gerät zum Beispiel prima für einen Makler vorstellen, der ab und an in "seinen" Wohnungen etwas ausmessen will.


Schneider 191292 Fineliner K-Box 16x Link-It 0.4, sortiert
Schneider 191292 Fineliner K-Box 16x Link-It 0.4, sortiert
Wird angeboten von DieBox GmbH
Preis: EUR 10,85

4.0 von 5 Sternen Gute Fineliner mit pfiffigem Steckmechanismus, 11. August 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Achtung beim Kauf: Die Produktbilder zeigen die Fasermaler, aber man bekommt hier die Fineliner! (Ähnlich einem Stabilo.)

Einmal angekommen sind die Fineliner etwas kleiner als man es anhand des Produktbildes erwarten würde. Das ist der "halben Größe" geschuldet, denn die Stifte sind ja nur halb so lang wie ein normaler Stift, damit man sie ineinanderstecken und beliebig kombinieren kann. Das "beliebig" ist dabei das Zauberwort, denn der Mechanismus ist so pfiffig, dass wirklich jeder Stift mit jedem anderen zusammengesteckt werden kann. Es lassen sich also besonders häufig benutzte Farben zusammenführen oder man kauft die Box mit den Fasermalern in genau den gleichen Farben und hat dann Stifte, die an der einen Seite dünn, an der anderen dick schreiben. Nur in die schicke Klappbox passen die so kombinierten Stifte dann leider nicht mehr.

Die Minen sind toll. Die Farbe lässt sich sehr gleichmäßig auftragen und ist schön satt. Zum schreiben sind die Fineliner bestens geeignet, aber auch zum feinen zeichnen.
Gut gefallen hat mir auch die Haptik. Der hellgrüne Teil der Stifte ist gummiert, so dass sie besonders gut in der Hand liegen.
Preislich sind die Fineliner aufgrund der "halben Größe" eher im oberen Preissegment anzuordnen. Da bezahlt man halt den Steckmechanismus und den Biokunststoff mit, auf dem das Gehäuse besteht.


case-mate Google Cardboard Brille V2.0 (2016) mit verbesserten 37mm Bikonvexe Linsen und kapazitiver Knopf ["Works with Google Cardboard" Zertifizierung von Google] - CM033764
case-mate Google Cardboard Brille V2.0 (2016) mit verbesserten 37mm Bikonvexe Linsen und kapazitiver Knopf ["Works with Google Cardboard" Zertifizierung von Google] - CM033764
Preis: EUR 16,07

4.0 von 5 Sternen Trotz Pappe eine gute Qualität., 7. August 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Zur Zeit kostet diese "VR-Box" um die 16€. Das empfinde ich auf den ersten Blick als ganz schon teuer für eine bisschen Pappe mit zwei Kunststofflinsen, denn wenn man sich bisschen auf dem Markt umschaut, finden sich reichlich Modelle, die kaum teurer sind, aber komplett aus Kunststoff, und sie man sich richtig als "Brillen" anziehen kann und nicht festhalten muss.
Ich muss trotzdem sagen, dass ich dieses Cardboard als recht hochwertig empfinde, da das Bild extrem gut wiedergegeben wird uns es einen Button gibt, mit dem man entsprechende Apps bedienen kann. Keine Ahnung, wie der funktioniert, es zieht sich ein silberfarbenes "Band" vom Daumen bis zum "Button", der dann den Screen berührt. Leitendes Material vielleicht? Egal, es funktioniert, das ist das wichtigste :)

Das Cardboard lässt sich wirklich super einfach mit wenigen Handgriffen aufbauen und sein Smartphone hat klemmt man einfach zwischen der Pappe ein. Halten tut alles mit Klett. Mein Sony Xperia Z1 rutscht da auch nicht raus und hält bombenfest. Allerdings entferne ich vorher die Hülle. Nicht nur, damit es besser passt, sondern auch weil das Phone ganz schön schnell sehr warm wird und in der Pappbox natürlich keine gute Lüftung gewährleistet wird.

Es gibt übrigens zahlreiche Apps, die man sich kostenfrei herunterladen kann und die schon eine ganze Menge können. Von Filmen über kleine Spielchen bis hin zu der Betrachtung von Sehenswürdigkeiten ist einiges dabei, was zum ausprobieren auf jeden Fall ausreicht und teilweise extrem gut gemacht ist.
Alle Apps haben sich perfekt betrachten lassen. Keine Doppelbilder, kein unscharfes Bild. Auch meine Brille hat super unter die Brille gepasst. Lediglich an den Rändern wird das Bild ein wenig unscharf und man nimmt den Karton-Rand war. Aber nur, wenn man sich darauf konzentriert, in der Regel ist man von dem VR-Geschehen voll eingenommen.

Leider gehöre ich zu den Leuten, denen beim 3D-VR-Erlebnis leicht übel wird. Sehr schade, denn die Bilder sind phänomenal. Aber auch um das auszutesten und sich nicht gleich eine hochwertige Brille zuzulegen, ist ein Cardboard wie dieses gar nicht so schlecht.


Ultranatura Gartenpavillon inkl. 2 Seitenteilen, 300 x 300 x 260 cm, dunkelblau
Ultranatura Gartenpavillon inkl. 2 Seitenteilen, 300 x 300 x 260 cm, dunkelblau
Preis: EUR 129,99

4.0 von 5 Sternen Ein prima Mittelklasse-Pavillon mit guten Preis-Leistungsverhältnis., 5. August 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Bisher hatte ich nur einen Pavilion in Benutzung, der das ganz klassische Stecksystem mit den runden Stangen hatte. Dieser hier funktioniert ganz anders. Es handelt sich um eine Mischung aus einem Klappmechanismus und viereckicken Stangen, die ineinander geschoben sind. Der Stoff ist an dem Gestänge mit Klett befestigt, womit wir auch schon bei dem einzigen Kritikpunkt sind, den ich habe: Diese Befestigung ist mir zu instabil. Bei starkem Wind merkt man sofort, dass das Material an seine Grenzen kommt. Der Klettverschluss wird sich nicht lösen, aber bei uns ist eine Naht schon leicht angerissen, also die Stelle, an der der Klett angenäht ist. Es gibt Pavillons in ähnlichen Preisklassen (oder nur geringfügig teurer), die Reißverschlüsse haben, was ich deutlich sinnvoller finde. Es ist aber auch klar, dass das Teil dieser Belastung eher selten ausgesetzt ist, von daher ist das kein absolutes NoGo. Für den normalen Sommer-Einsatz im Garten klappt das prima.

Ganz toll finde ich den Stoff. Er fasst sich richtig gut an und scheint sehr strapazierfähig zu sein. Auch die blaue Farbe mag ich sehr.
Die Seitenteile sind optional und werden einfach bei Bedarf befestigt, was am besten zu zweit funktioniert. Überhaupt klappt hier so ziemlich alles beim Auf- und Abbau besser, wenn man es nicht alleine macht. Es ist zwar möglich aber ne ordentliche Herausforderung, wenn man den Pavillon alleine aufbauen möchte. Zu zweit war das wunderbar schnell erledigt, der Klappmechanismus ist eine wirklich tolle Sache. Kein ewiges Gefummel mehr, das klappt quasi von selbst.
Ansonsten ist alles so, wie man es von früheren Pavillons her kennt. Oben an den Ecken können Bänder befestigt werden, mit denen über Heringe eine relativ gute Standsicherheit erzielt werden kann. Auch die Füße selbst lassen sich so sichern.

Insgesamt ein prima Mittelklasse-Pavillon mit guten Preis-Leistungsverhältnis.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20