Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 Hier klicken Fire Shop Kindle HI_PROJECT Soolo festival 16
Profil für Toben > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Toben
Top-Rezensenten Rang: 26.537
Hilfreiche Bewertungen: 296

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Toben

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Redragon Mammoth M801 16400 DPI hoch Genauigkeit programmierbar Laser Gaming Mouse (schwarz)
Redragon Mammoth M801 16400 DPI hoch Genauigkeit programmierbar Laser Gaming Mouse (schwarz)

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wenig erwartet, viel bekommen, 10. März 2016
Weil die gute alte Logitech G5 doch so langsam etwas in die Jahre kam, sollte etwas neues her. Glücklicherweise gab es die Maus für einen sehr, sehr, sehr, sehr, sehr geringen Preis dank eines Gutscheins.

Also fix bestellt und nach einigen Tagen, konnte die Maus auch schon angeschlossen werden. Positiv fiel dabei direkt die Verpackung auf. Diese war ordentlich aufgemacht und der Inhalt kann sich sehen lassen. Bei vielen Gaming-Mäusen liegt das Gerät bei und bestenfalls noch eine Anleitung. Hier findet man eine Box für die Gewichte, eine kleine Software CD und ebenfalls eine Anleitung.

Erster Eindruck der Maus selbst war gut. Die Oberfläche ist sehr griffig und sollte auch bei schwitzigen Händen griffig bleiben. Es knarzt und rappelt nichts, das Mausrad läuft flüssig und ohne zu quietschen. Sie riecht leicht nach Plastik, hält sich aber in Grenzen.

Die Software ist schnell installiert, ist aber nur notwendig wenn man die Sensitivität individuell einstellen möchte und die LED-Farbe ändern will. Von Hause aus, sollte man mit den Stufen klar kommen. Natürlich können auch die Maustasten über die Software belegt werden.

Nach kurzer Eingewöhnung ist die Mammoth sehr direkt und lässt sich einfach bedienen. Ich spiele kaum Shooter sondern eher RPG's, daher kann ich zur einer ultragenauen Bedienung nicht viel sagen, praktisch soll wohl aber die kleine rote Taste neben der linken Maustaste sein. Diese soll man beispielsweise mit einem Makro belegen können wie zum Beispiel drei schnelle einzelne Klicks.

Kurzum, ich habe nicht viel erwartet und bin angenehm überrascht.


Nier - [PlayStation 3]
Nier - [PlayStation 3]
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 29,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nier da gewesenes Spielgefühl, 15. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Nier - [PlayStation 3] (Videospiel)
Sorry für den schlechten Gag in der Überschrift doch es stimmt. Nier hat mich damals wie kaum ein anderen Spiel begeistert was die Atmosphäre angeht. Ich habe es Anfang des Jahres noch mal gespielt und vor kurzem erfahren, dass es nun einen Nachfolger geben wird.

Leider ging das Spiel damals aufgrund von mittelmäßigen Wertungen unter. Umso mehr freue ich mich zu sehen, dass hier die Wertungen doch sehr gut sind und viele Spieler diesen Geheimtipp für sich entdeckt haben.

Bevor ich nun eine ellenlange Rezension schreibe, die vermutlich eh kaum noch jemanden interessiert mache ich es kurz.:
Nier schaffte es damals, mich in eine Welt zu werfen die mir vollkommen fremdartig vorkam. So surreal und seltsam die anderen Charaktere auch waren, so sehr habe ich mich auch mit ihnen verbunden gefühlt. Das Spiel hat einfach einen einzigartigen Charme der wohl nur gewisse Leute anspricht. Es war wie ein sehr düsteres Zelda: Twilight Princess.

Etwas was ich noch kurz hervorheben möchte, ist der unglaublich gute Soundtrack. Diesen sollte man auf jeden Fall einmal gehört haben.

Hoffentlich wird der Nachfolger ebenso ein Meisterwerk wie Nier selbst. Etwas mehr Erfolg im Rampenlicht wäre jedenfalls wünschenswert.


Xenoblade Chronicles X - Standard Edition - [Wii U]
Xenoblade Chronicles X - Standard Edition - [Wii U]
Preis: EUR 41,33

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Manchmal ist mehr einfach mehr, 14. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mittlerweile habe ich knapp 20 Stunden im Spiel verbracht und gebe daher eine (vollkommen spoilerfreie) Rezension ab.

Story:
Die hat mich bisher nicht ganz so weg gehauen, bietet aber durchaus interessante Ansätze. Im "Vorgänger" hat sich diese auch durch ein paar Twists immer wieder weiterentwickelt, daher bin ich gespannt was noch kommt. Potential ist vorhanden.

Der Fakt, dass unser Protagonist an Amnesie leidet ist wenig originell aber war wohl ein einfaches Mittel zum Zweck. Leider gefällt mir die Entscheidung seinen eigenen Charakter zu gestalten nicht ganz, denn dieser interagiert nur wenig mit den anderen Figuren. Hier war die Figur von Shulk, dem jungen Auserwählten aus Xenoblade die bessere Wahl. In der Wii-Version entwickelte sich schneller eine Beziehung zu den anderen Charakteren.

Gameplay:
Ein typisches Rollenspiel, allerdings mit einer Portion Action. Statt Rundenbasiert anzugreifen spielt sich hier alles in Echtzweit ab. Jeder Charakter verfügt über eine Nah- und Fernkampfwaffe zwischen der man nahtlos und jederzeit wechseln kann. Mit dieser greift man in bestimmen Abständen automatisch an. Dies lädt dann Punkte auf, mit denen spezielle Fähigkeiten aktiviert werden können. Diese haben meist einen Effekt wie verbrennen oder können Gegner in Wanken bringen oder sogar umwerfen. Dies muss dann wiederum mit anderen Fähigkeiten der Mitspieler kombiniert werden, einfach nur nacheinander alles auf den Gegner einprasseln zu lassen bringt nichts. Auf dem Papier liest sich so ein Kampfsystem immer etwas Dröge, daher kurzum: Es macht Spaß.

Es gibt nun drei Klassen die jeweils noch weitere Unterklassen haben. Je nachdem spielt man defensiv, offensiv, im Fernkampf oder Nahkampf. Jede Klasse nutz eine andere Kombination von Waffen was das Ganze noch einmal interessanter und abwechslungsreicher macht.

Multiplayer gibt es auch. Dieser lässt einen aber nur bestimmte Missionen auswählen für die man dann in einer Lobby Spieler sucht und diese dann abschließt. Kooperativ den Storymodus spielen ist leider nicht möglich, schade.

Spielewelt:
Wohl ohne Zweifel das Highlight. Die Menschheit landet auf einem neuen Planeten namens Mira und dieser muss erforscht werden… und es gibt eine Menge zu erforschen. Wie gesagt, 20 Stunden im Spiel und ich bin mir sicher, ich habe nicht einmal die Hälfte gesehen. Es ist schwer zu beschreiben wie groß die Welt ist, doch wenn man bei der Erkundung auf einmal einen sauriergroßes Etwas trifft das in Ruhe aus einem See trinkt, dann kommt man sich ganz schön klein vor. Fauna und Flora sind bunt und aggressiv zugleich. Einige ziehen friedlich ihrer Wege, andere attackieren einen wenn man ihnen zu nahe kommt.

Vom Gelände her ist alles dabei. Weite Wiesen, steiniges Gelände, Massive Berge, sengende Wüsten und giftige Sümpfe…. Wie gesagt: Nicht alles gesehen.

Die Umgebung erkundet man anfangs zu Fuß. Später kann man dann einen großen Mech, sogenannte Skell, sein Eigen nennen. Leider habe ich noch keinen und kann daher nicht viel dazu sagen.

Grafik:
Hier zeigt die Wii U und auch Monolith wie man es macht. Sicherlich nicht das allerhübscheste wenn man es mit aktuellen Spielen vergleicht, doch wieso sollte man das tun?! Anfangs wirken die Charaktere etwas puppenhaft, hier wäre ein Schritt in Richtung Anime schön gewesen. Dennoch ist alles stimmig und gerade die Welt wirkt groß und lebendig. Die Weitsicht ist atemberaubend und auch wenn eine Menge auf dem Bildschirm los ist ruckelt da nichts, lediglich einmal an einem gigantischen Wasserfall hatte ich bei einem Monsterkampf leichte Einbrüche.

Fazit:
Xenoblade Chronicles X ist ein durchaus gelungenes JRPG mit einer massiven Welt die zum Erkunden einlädt. Der Schwierigkeitsgrad ist anfangs recht niedrig, zieht dann später aber noch ordentlich an. Rollenspieler auf der Wii U bekommen endlich einmal vollwertige Kost die auch noch lange nachhält. Fans vom Vorgänger können blind zugreifen.


TCL U49S7606DS 124 cm (49 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, 3D, Smart TV)
TCL U49S7606DS 124 cm (49 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, 3D, Smart TV)

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Günstiges Komplettpaket, 18. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach knapp 6 Jahre mit meinem alten 37“ Full HD TV von LG wurde es Zeit für was neues.

Um auch in naher Zukunft bereits auf dem aktuellen Stand zu sein war klar: Es sollte ein 4K Fernseher werden. Nach einem Besuch im bekannten Elektronikmarkt und einem Blick auf das Preisschild eines ähnlichen Gerätes namenhaften Herstellers stand auch fest das eine günstigere Alternative her sollte.

Durch ein bekanntes Schnäppchenportal wurde ich dann auf dieses Modell aufmerksam. Es sollte vorher ein Modell von Hisense werden, dieses schied dann aber aufgrund des fehlenden HDMI 2.0 aus.

Versand durch Amazon war sehr gut und sogar schneller als angegeben. Der TV an sich war recht gut verpackt und auch einfach auszupacken.

Er wurde an eine Wandhalterung angebracht, das war ohne Probleme möglich. Der beiliegende Fuß ist zwar sehr hübsch aber ich finde der Fernseher wippt recht stark, steht aber stabil.

Das Bild ist der Wahnsinn. Natürlich ist das sicherlich immer der erste Eindruck nach dem Wechsel von einem alten 37“ auf einen neuen 50“. Mit richtigem 4K Material sieht man erst einmal was die neue Technik macht. Dieses kann man entweder direkt über einen USB Stick abspielen oder die YouTube App nutzen, natürlich funktioniert auch eine 4K BluRay doch so eine habe ich nicht leider nicht.

Am wichtigsten ist wohl für viele das Gaming mit diesem TV. Kein Grund zur Sorge, es funktioniert. Anfangs hatte ich einen ordentlichen Input Lag doch es gibt einen kleinen „Trick“ in den erweiterten Bildeinstellungen findet man einen Game Modus der standardmäßig ausgeschaltet ist. Nach dem aktivieren lief Destiny auf der PS4 butterweich und war problemlos spielbar. Auch einen PC habe ich angeschlossen und konnte bestens spielen. Allerdings nur in Full HD, für 4K ist meine Grafikkarte (GeForce GTX 660) etwas zu schmal. Windows usw. funktioniert aber natürlich in der höchsten Auflösung von 2160p.

Wirklich beeindruckt war ich auch von der 3D Funktion. War für mich immer eine nettes Gimmick aber nach einem Trailer von Avatar in 3D war ich wirklich begeistert. Werde ich bei nächster Gelegenheit ausgiebig testen.

Praktisch ist die Smart TV-Funktion mit YouTube. Nachdem man den TV mit seinem Smartphone gekoppelt hat, kann man einfach ein Video vom kleinen Gerät auf den Fernseher übertragen. Mit einer App können auch auf dem Smartphone gespeicherte Bilder, Musik und Videos abgespielt werden. Leider ist der Rest nicht so überragend, es gibt eine Menge unnützer Apps wie Spiele usw. und auch die Aufteilung ist recht verwirrend.

Etwas mehr Prozessorleistung hätte es sein dürfen, denn oft lädt es sehr lange und ab und an hängt sich der TV in Apps mal auf.

Besonders Praktisch: Es sind verschiedene Adapter dabei, um auch ältere Geräte anschließen zu können. Zwar ist es ein hochauflösendes Gerät doch ich hätte es schade gefunden, wenn mein altes Super Nintendo oder sogar die gar nicht mal so alte Wii nicht angeschlossen werden könnten.

Kurz um: Wer einen günstigen aber guten UHD Fernseher mit 3D Funktion sucht ist hier genau richtig.


Destiny - Standard Edition - [PlayStation 4]
Destiny - Standard Edition - [PlayStation 4]
Wird angeboten von Cheapgames
Preis: EUR 25,99

57 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen DLCestiny, 11. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Anfangs konnte ich die mittleren Wertungen nicht ganz verstehen. Mir hat Destiny viel Spaß gemacht und Steuerung und Grafik waren der Hammer. Ich habe mir eine Menge Zeit gelassen und alles erkundet. Nachdem ich dann mit der Story (etwas überlevelt) weiter gemacht habe, fiel es mir auf.

Es ist immer das gleiche. Laufen, schießen, Geist einsetzen, noch mehr schießen, Ende. Es gibt genügend andere hervorragende Rezensionen, so dass ich meine auf das wesentliche beschränke.

Ich bin mittlerweile Level 28 und frage mich warum ich das überhaupt noch spiele. Es ist ganz spaßig mal einen Strike zu erledigen oder die täglichen Events mitzumachen doch das war es auch. Das einzige auf meiner Liste wäre ein Raid aber es sind nie genug von Leuten in meiner Freundesliste online und die suche einer Gruppe ist mehr als seltsam.

Leider scheint Bungie vergessen zu haben wie man ein gutes Singleplayerspiel kreiert. Früher war es das größte Halo mit einem Kollegen im Splitscreen auf legendär zu spielen. Heute kann ich das bei Destiny nur über ein Headset im Onlinemodus für den ich zahlen muss.

Man sieht klar das Destiny auf kostenpflichtige Erweiterungen aufgebaut ist (Nicht spielbares Rift, offene Story, Missionsleak durch Bug usw.). Wirklich schade, denn es hatte das Potenzial ein wahres Meisterwerk zu werden.

Lieber hätte ich ein Destiny 2 & 3 gekauft statt dem 10-Jahresplan der DLC's folgen zu müssen.

Ich werde nun etwas vorsichtiger bei meinen Vorbestellungen sein.

- Update -
Nur noch zwei Sterne für die unglaubliche Dreistigkeit seitens Bungie/Activison. Grund ist der nun offiziell vorgestellte Inhalt der ersten Erweiterung "Dunkelheit lauert". Da will man uns Spielern für 20 Euro (35 Euro für beide) folgendes anbieten:
- Maximale Stufe von 30 auf 32
- 2 neue Strikes (1 davon ist exklusiv für Playstation)
- 1 neuer Raid
- 3 neue PVP Arenen
- Neue Items
- Neue Story Quests

Gerade beim letzten Punkt bin ich skeptisch. Bungie hat nie verraten wie viele es sein werden. Durch den Bug waren 3 Missionen davon sichtbar. Die Vermutung liegt nahe, dass es auch bei diesen 3 bleiben wird. Sollte dem so sein, ist das wirklich schon fast kriminell denn diese Gebiete waren bereits auf der Disc. Im Endeffekt musste Bungie also "nur“ neue Gegnerspawns einsetzen und gut ist. Ich vermute mal neue Feinde wird es nicht geben und da diese Storys von einem NPC gesteuert werden, werden vermutlich auch kaum Cutscenes zu sehen sein.

2 neue Strikes. Nicht schlecht. Bedenkt man aber dass es eigentlich nur einer wäre und Strikes nichts anderes sind als ein bekanntes Gebiet mit einem etwas größeren, bekannten Endboss (Bulletsponge) schon enttäuschend. Und jetzt mal Hand auf’s Herz: Was habe ich als Playstation-User davon wenn die Xbox-User in die Röhre schauen? Schön, einen Strike mehr aber im Endeffekt schon arm eine Kundengruppe komplett auszuschließen.

1 Raid mehr. Da kann ich nichts zu sagen denn ich habe nicht einmal diesen Raid abgeschlossen. Dieses verdammte Fireteam-System bei den höheren Herausforderungen ist ein Witz. Ich soll mir Leute dazu suchen, kann mich aber nur mit tanzen, zeigen, winken und sitzen verständigen. Betrunken in der Disco geht das vielleicht noch aber in einem MMO eher nicht. Und Spaß beiseite, ich habe mir mittlerweile eine Gilde gesucht aber umständlich ist das dennoch.

Bei den neuen Items wird es sich vermutlich eher um legendäre und exotische handeln. Hoffentlich sind diese nicht besser als das bisherige denn sonst wirft man seine guten weg um neue zu leveln und die Jagd nach Licht dauert noch länger. Daher vermutlich nur Level 32 statt 35.

Das war es an Aufregung. Ich wollte erst den hier angebotenen Season-Pass mit einem Stern bewerten doch ich habe ihn nicht gekauft und somit, wie ich finde, nicht das Recht dazu. Den einen Stern weniger gibt es nun definitiv für das zurückhalten der Inhalte um es als Erweiterung verlaufen zu können. Ich komme auch immer noch nicht über die letzte Mission bzw deren Bosskampf hinweg, ich werde das Ende nicht spoilern doch wer es durchgespielt hat weiß vermutlich wovon ich rede.

Daher kauft euch die Erweiterungen bitte bitte nicht. Derzeit scheint das im der Spielebranche überhand zu nehmen.
- Update Ende -
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 27, 2015 3:11 PM CET


DriveClub (Standard-Edition)
DriveClub (Standard-Edition)
Preis: EUR 22,99

22 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eine einzige Talfahrt, 11. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: DriveClub (Standard-Edition) (Videospiel)
Vorab: Ich bin kein Rennspiel-Experte. Ich habe den Titel bestellt, weil ich von amazon einen 50€ für die Vorbestellung der PS4 bekommen habe. Dachte mir für Höchstens 20€ kann man bei einem Spiel nicht viel falsch machen. Weit gefehlt.

Gameplay:
Leider funktioniert auch heute, 4 Tage nach Release der Multiplayer-Modus nicht, daher kann ich nur auf den Singleplayer eingehen. Anfangs dachte ich erst das ist nicht das Hauptspiel sondern die versprochene PSN-Demo (Die auch nicht gekommen ist). Lieblos gestaltet darf ich mir eins von mehreren Events aussuchen, die dann ohne großartige Ankündigungen abgefahren werden.

Diese Events sind in Klassen unterteilt. Anfangs fährt man also nur mit normalen Wagen durch die Gegend statt mit Supersportwagen. Den Wagen kann ich mir vorher entweder in Werksfarbe anzeigen lassen oder in einem von mehreren "hippen" Tribals...das war vielleicht in der Anfangszeit von "The Fast and the Furious" mal angesagt. Ansonsten kann ich an Vehikeln nichts aber auch wirklich gar nichts verändern.

Geht das Rennen dann los, fährt man mit mehreren KI-Kontrahenten die wie an einer Perlenschnur gezogen durch langweilige Rennstrecken. Dabei gilt es gewisse Aufgaben zu erledigen wie: Erreiche mindestens Platz 3 und fahre eine Runde in Zeit X.

Die KI ist wirklich strunzdumm und man hat oft das Gefühl eine Autoscooter-Simulation zu spielen in dem Rammen und Drängeln an der Tagesordnung sind. Das schlimmste sind jedoch die Strafen. Kürzt man zu sehr ab oder rammt seine Gegenspieler, erhält man eine Zeitstrafe die sich durch den Verlust von Beschleunigung bemerkbar macht. Highlight ist dann, wenn man kurz vor Zielende auf einem Topplatz von einem KI-Autoscooter gerammt wird und der Rest dank Zeitstrafe munter an einem vorbeirauscht. Instant ausschalten der PS4 ist die Folge.

Wo immerhin etwas Spaß aufkommt, sind die Zeitrennen. So kann man ungestört alleine Bestzeiten jagen und sich selbst als Geist der Vorrunde versuchen zu übertreffen.

Grafik:
Irgendwie hab ich mir mehr davon versprochen. Es ist schwer zu erklären aber der Eindruck der Umgebung reicht hin von "wow" bis "hm, naja". Die Fahrzeuge hingegen sehen wirklich sehr gut aus.

Soundtrack:
Ich glaube es gibt keinen. Anfangs war die Musik im Spiel als Standard auf Aus. Das Stück aus dem Trailer (Hybridsound: Be Here Now) höre ich immer mal wieder gerne aber der Rest ist nur öde. Insgesamt kommt es mir vor, als gäbe es nur 3 Lieder.

Das soll erst mal reichen. Ich hätte zwei Sterne vergeben aber ich halte es für eine unglaubliche Frechheit das nach so einer langen Zeit der Multiplayer immer noch nicht möglich ist. Hier ist seitens Sony und Evolution mehr als eine Entschuldigung angebracht.

DriveClub und nicht zuletzt Destiny haben mir gezeigt, das ein Pre-Order oft eine unschöne Überraschung mitbringt. Ich werde in Zukunft erst ein mal den Start eines Spiels abwarten.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 13, 2014 11:28 AM MEST


Sony STR-DH 540 - AV-Receiver
Sony STR-DH 540 - AV-Receiver

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hörbar spürbar, 24. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Sony STR-DH 540 - AV-Receiver (Elektronik)
Inhalt
Man bekommt sehr viel für sein Geld. Receiver, Subwoofer, Center und 4 Surroundboxen, Mikrofon zum automatischen einrichten, Antenne für den Radioempfang, alle notwendigen Kabel für die Boxen, Fernbedienung inkl. Batterien. Alles ist sehr hochwertig verarbeitet und sieht edel aus.

Aufstellen und einrichten
Alles in allem recht einfach. Dies ist mein erstes System und ich hatte einen Freund zur Hilfe der etwas Ahnung hat mit dabei, der war aber kaum notwendig. Alles auspacken, Platz aussuchen und entsprechend verkabeln. Das ist sogar für mich als Laie selbsterklärend gewesen. Dank der 4 HDMI Eingänge habe ich alles soweit angeschlossen bekommen. Fernseher, PS4, PS3 und Raspberry ließen sich problemlos per HDMI anschließen. An der Front wird das beigelegte Mikrofon angeschlossen und dort aufgestellt wo man üblicherweise sitzt. Dann wird nach dem Start ein einfaches Setup ausgeführt welches die Boxen gut einstellt. Kleinere Justierungen können natürlich danach vorgenommen werden.

Sound
Das wichtigste. Wie oben schon erwähnt ist es meine erste Anlage und daher bin ich sicherlich nicht der audiophilste Mensch der Erde. Es sollte aber klar sein das mir dieses System nach vielen Jahren Fernsehboxensound vorkam wie die Offenbarung. Die Stimmen kommen klar rüber und man kann die Szenerie gut aus allen 4 Richtungen mitverfolgen. Als sich bei der auftretenden Action dann der Subwoofer meldete, ist mir vor Schreck fast das Kaltgetränk aus der Hand gefallen. Fantastisch.

Fazit
Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit diesem System. Für einen solchen Preis wird man kaum ein besseres finden. Die Boxen sind sicherlich nicht die besten doch können über die Jahre natürlich ausgetauscht werden. Für Einsteiger ist dieses Gerät aber wirklich zu empfehlen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 18, 2014 12:26 PM MEST


PlayStation 4 Wireless Stereo Headset 2.0, schwarz
PlayStation 4 Wireless Stereo Headset 2.0, schwarz
Wird angeboten von Bugatti-Haushalt
Preis: EUR 96,00

73 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen (Un)stimmiges Gesamtpaket, 4. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nun ist es endlich da. Das PlayStation 4 Wireless Stereo Headset 2.0 findet anscheinend, wie die Konsole selbst, auch großen Andrang denn kurz vor Release war es kaum verfügbar. Auch ich war einer der Glücklichen, die das Teil Dank eines Preisfehlers von amazon für 79,95€ bekommen haben.

Wird es dem Hype gerecht? Ein klares Jein!

Meine Ansprüche waren ein qualitativ hochwertiges, soundstarkes und multifunktionales Headset. Genau das habe ich auch bekommen.

Natürlich ist es fast komplett aus Plastik doch es sitzt wirklich sehr gut und macht dabei keinerlei Knarzgeräusche wenn man sich bewegt. Dabei ist es durch die verschiedenen Tasten leicht einzustellen. Es gibt je einen Knopf für: Lauter, leiser, Gamesound/Chat Lautsärkeeinstellung, Virtuelles 7.1 an/aus (VSS), Mute und einen Schieber für Aus/Modus 1/Modus 2.

Was den Sound angeht habe ich auch nicht wirklich etwas zu meckern. Ich bin nun sicher nicht der audiophilste Mensch und wollte lediglich einen klaren Sound bei dem ich höre was aus welcher Richtung kommt... und natürlich richtig aufdrehen ohne das Freundin oder Nachbarn auf die Barrikaden gehen.

Das dieses Headset keine gute Anlage ersetzen kann und es deutlich bessere Headsets gibt steht außer Frage. Doch wir reden hier, im Idealfall, über ein Headset unter 100€ und dafür macht es alles richtig.

Naja fast alles den sonst hätte ich schließlich 5 Sterne vergeben. Dieser eine fehlt, weil ich das Mikrofon etwas suboptimal finde. Sicherlich ist es toll, dass man es nicht sieht aber die beste Sprachqualität hat man so auch nicht. In einem Videovergleich klang das PlayStation 4 Wireless Stereo Headset 2.0 wirklich grausam doch das hat sich nicht bestätigt. Es ist ok, man wird wirklich super verstanden doch glasklar geht anders.

Im Großen und Ganzen bin ich aber sehr zufrieden und halte einen Preis von 80€ -90€ für fair. Dafür bekommt man ein Headset für PS4, PS3, den PC und alles was einen Klinkenstecker annimmt.

Ich hoffe die entsprechende App wird noch etwas verfeinert und mit einem Stimmentool versehen. Ich hätte beispielsweise gerne einen Sprachmodus wie bei dem Video zu "The Division“. Dort klingt es, wie aus einem Funkgerät.

Für Spiele wie dieses oder Destiny ist ein solches Headset aber wirklich perfekt geeignet.

- UPDATE -
Nun doch 5 Sterne vergeben. Das Teil macht einfach Spaß. Ich habe es nun mehr als ausgiebig getestet. Es sitzt auch nach mehreren Stunden immer noch bequem auf den Ohren, da war mein altes Headset (Logitech F540) leider nicht so gut. Es funktioniert am PC genau so einfach wie an der PS4 und meine Mitspieler im Teamspeak konnten mich jederzeit deutlich verstehen und teilweise nicht mal einen Unterschied zu vorher feststellen, daher ist der fehlende Stern nun drin.

Killzone möchte ich gar nicht mehr ohne das Headset spielen. Ich freue mich schon auf weitere Multiplayer-Schlachten in watch_dogs, Destiny oder The Division.
- UPDATE ENDE -
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 4, 2014 9:18 AM CET


PlayStation 4 - Konsole (500GB)
PlayStation 4 - Konsole (500GB)

125 von 168 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kann die neue Konsole überzeugen?, 9. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PlayStation 4 - Konsole (500GB) (CD-ROM)
Seit über einer Woche habe ich das neue Stück Hardware von Sony nun schon Zuhause. Doch ist die neue Konsole wirklich so gut wie versprochen?

Sony konnte mich nicht von der ersten Minute an begeistern (leider), da ich damals Nintendo-Fanboy war. Damit gemeint sind Playstation 1 und 2. Erst als die Entscheidung zwischen Xbox 360 und PS3 aufkam, wählte ich die Konsole mit dem Blu Ray –Laufwerk und war aufgrund der vielen erstklassigen Exklusivtiteln stets zufrieden. Auch Playstation Plus+ hat mich, als ich erst einmal gemerkt habe wie viel man für sein Geld bekommt, vollkommen überzeugt und ich habe glücklich jeden Monat 2 Vollversionen runtergeladen..

Als nun die neuen Konsolen angekündigt wurden, war ich erst am überlegen nicht doch in das One-Lager zu wechseln. Die etwas ungeschickte Präsentation hat mich dann aber doch davon abgehalten und auch das zurückrudern brachte nichts mehr. Microsoft hatte sich damit zu viel verspielt.

Und nun steht pünktlich seit dem 29.11.2013 die Playstation 4 im heimischen Wohnzimmer.

- VORSICHT – Bewertung kann persönliche Meinung enthalten! -

Inhalt: Was bekommt man für 399€?
Eine Konsole, einen Dualshock Controller, je ein Strom-, Micro USB- und HDMI-Kabel und natürlich auch die ganzen kleinen Handbücher, ein Mono-Headset, alle die neu sind können das PS+ Abo 14 Tage kostenlos testen.

Unterschiede: Kleiner, leiser, hübscher.
Stellt man Playstion 3 und 4 nebeneinander so stellt man fest, dass das neue Schmuckstück wesentlich kleiner als sein Vorgänger in erster Generation (Ja, die Große) ist. Vom Design ist es wirklich sehr gut gelungen und fügt sich, trotz Leuchtleiste, unauffällig in die Wohnzimmerlandschaft ein.
Eingeschaltet nimmt man die Konsole akustisch kaum wahr. Lediglich nach dem starten eines Spiels heult das Laufwerk einmal kurz auf um danach auch während des Zockens keinen Mucks von sich zu geben. Auch während eines BluRay-Films konnte ich nichts wahrnehmen.

Leistung: Wirklich ein Upgrade?
Kurz gesagt: Ja. Die PS4 ist in allem unglaublich flott. Im Spiel auf die Playstation-Taste gedrückt und schon befindet man sich im Dashboard. Das Spiel bleibt im Hintergrund geöffnet und ist ebenso schnell auch wieder auf dem Schirm. Es ist egal ob man dabei etwas herunterlädt oder ein Video hochlädt, insgesamt ist wirklich alles sehr, sehr flüssig. Wer danach nochmal an die alte PS3 geht und versucht etwas im Store zu suchen wird fast ausrasten.

Die Spiele sehen wirklich fantastisch aus. So sind Titel wie Assassins Creed 4 oder Need for Speed: Rivals zwar nur etwas aufpolierte Versionen doch nach dem einlegen von Killzone: Shadow Fall ist mir fast die Kinnlade runter geklappt. Alles sieht hervorragend aus und es läuft wundervoll flüssig. Unglaublich was dort noch alles kommen wird.
Auch die Share-Taste kann begeistern, es macht unglaublichen Spaß nach einem kurzen Druck ein Video bei Facebook hoch zu laden oder sogar Live im Netz zu streamen. Auch bei der Aufnahme läuft alles ruckelfrei.

In den neuen Dualshock 4 Controller bin ich fast schon etwas verliebt. Das Teil schmiegt sich wirklich dermaßen gut an die Hände an das man nicht mehr neidisch zu der Konkurrenz von Microsoft schielen muss. Die beiden Analog-Sticks sind an der gleiche Stelle doch etwas kleiner und griffiger, liegt mitunter an dem fehlenden Buckel. Das Touchpad ist nett, mehr bleibt nicht zu sagen denn so viel kann man damit noch nicht tun. Bei Killzone Steuert man seine Drohne und bei AC 4 kann man sich auf der Map bewegen wie man es von Smartphones kennt. Funktioniert erstaunlich gut. Eine wirklich gute Idee ist auch der Anschluss für das Headset, so kann dort nicht nur spezielles Sony-Zubehör angeschlossen werden sondern alles was einen üblichen Klinkenanschluss hat.

Fazit: Lohnt es sich?
Auf jeden Fall. Ich bin mit der Playstation 4 wirklich zufrieden. Kurz vor Release war mir etwas mulmig 399€ für eine Konsole mit magerem Line Up auszugeben ohne auch wirklich was darüber zu wissen. Mit dem ersten einschalten erloschen diese dann zum Glück und ich bin froh seit der ersten Stunde dabei zu sein.

Allen, die sich noch nicht wirklich entscheiden können würde ich Mitte 2014 empfehlen wenn mehr Spiele auf dem Markt sind.


Eternal Sonata
Eternal Sonata
Wird angeboten von games.empire
Preis: EUR 29,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das bisher schönste RPG!, 20. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Eternal Sonata (Videospiel)
Ich war von diesem Spiel seit der ersten Minute gefesselt. Mich hat sofort die sehr schöne Grafik beeindruckt welche dem Spiel den besonderen Touch gibt. Hier hat man sehr viel Zeit investiert um den Spieler in diese Welt eintauchen zu lassen.

Auch die Story des polnischen Pianisten Chopin der in seinen letzten Stunden von einer Welt träumt kann durchaus überzeugen und wird sehr schön erzählt. Es mag einem am Anfang zwar seltsam vorkommen das sich das Spiel um einen klassischen Künstler dreht doch dies stört in keinster Weise. Im Gegenteil: es wird nebenbei noch die Geschichte rund um Frederic Chopin gezeigt wobei man durchaus etwas lernt. Erzählt wird die Handlung in (teilweise sehr sehr langen aber guten) Cutscenes welche man aber einfach überspringen kann.

Die Musik ist durch die vielen klassischen Einflüsse sehr gelungen und passt perfekt in die Welt von Eternal Sonata. Natürlich sind viele Stücke von Chopin im Spiel enthalten.

Man kann dieses Spiel sehr gut im Multiplayer mit bis zu zwei anderen Personen spielen. Obwohl das Kampfsystem rundenbasierend verläuft, kommt keine Langeweile auf.

Es handelt sich, trotz der bunten Grafik, nicht unbedingt um ein Spiel für Kinder (Ich bin 26 und habe es mit meiner Freundin (25) durchgespielt und wir waren beide begeistert. Allein schon wegen der Spielzeit von ca 50 Stunden (sammeln mit allen Extra's).

Kurz gesagt handelt es sich um das bisher beste RPG für die PS3 und ist für so gut wie jeden geeignet der sich auf eine packende Story, tiefes Spielgefühl und eine wundervolle Grafik freut.


Seite: 1