Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Restposten Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Profil für spookie > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von spookie
Top-Rezensenten Rang: 99.333
Hilfreiche Bewertungen: 12

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
spookie

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Finde mich! - Glück in kleinen Dosen
Finde mich! - Glück in kleinen Dosen
von Susanne Fletemeyer
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Fremde Wesen, 26. Juni 2016
Ein Buch über mir sehr fremde Wesen: Comic-Zeichner und Geocacher.

Jaro, ein eigentlich begabter Zeichner, steckt nach der Trennung von seiner Freundin Sarah seit Monaten in einer Schaffens- und somit auch Geldkrise. Er versucht alles um irgendwie auf die Beine zu kommen, aber das Pech verfolgt ihn. Zu allem Übel verliebt er sich auch noch in eine unbekannte Schöne, die sein Hobby, das Geocachen, mit ihm teilt. Die Begegnung mit ihr inspiriert ihn und derartig beflügelt wundert es nicht, dass Jaro alles daran setzt die Unbekannte wieder zu sehen, von der er lediglich ihren Spitznamen "Mimi" kennt.
Aber nicht nur das kreative Loch und die Liebe machen ihm zu schaffen. Er schleppt Ballast aus der Vergangenheit mit sich. Sein afrikanischer Nachbar Said versucht ihn zwar immer wieder mit seiner Glückseligkeit und Lebensweisheiten aufzubauen, aber er und auch Jaros Freund Alex stehen nur daneben, wenn Jaro mal wieder Pech hat.

Jaro mochte ich auf Anhieb; mit seinen, teils selbstverschuldeten, Pechsträhnen. Auch wenn ich kaum Menschen in meinem Umfeld habe die sich mit kreativen Arbeiten ihren Lebensunterhalt bestreiten, konnte ich mich gut in sein Dilemma versetzen.
Als Ich-Erzähler nimmt seine Person natürlich die feinen Details anders wahr als der Leser und somit fast man sich das ein oder andere Mal an den Kopf und sagt sich: das sieht doch ein Blinder mit 'nem Krückstock. Oder wie Jaros Nachbar Said sagt: »Das Fliege mit Namen Wahrheit setzt sich directly auf dein Gesicht.« Er legt den Zeigefinger auf seine Nase und lässt die Pupillen nach innen rutschen. »Aber wer kann klar gucken mit … mit eyes crossed?«
Anfangs schien es mir ein leichter und lockerer Roman über einen „gechillten“ Künstler zu sein. Die Auseinandersetzung mit seiner Vergangenheit und sein Bemühen mit seiner „Berufung“ sein Leben zu finanzieren, gibt dem Charakter Jaro allerdings mehr Tiefe. Mir haben die kurzen Szenen gefallen, in denen Jaromir grüblerisch wird und über seine Vergangenheit nachdenkt. Dazu gehört, dass er vor Jahren einen kleinen Stoffpanda als Travelbug auf Reisen geschickt hat. Dieser hat für Jaro eine sehr wichtige Bedeutung.
Eine schöne Idee finde ich, dass die Autorin tatsächlich einen kleinen Stoffpanda mit dem Namen Rodriguez als Travelbug auf Reisen geschickt hat. Man Rodriguez Reise auf der Internetseite der Autorin verfolgen.

Trotzdem darf eine Liebesgeschichte natürlich nicht fehlen. Aller Vorsätze zum Trotz, den Frauen vorerst zu entsagen, verfällt Jaro einer unbekannten Schönen. Wie sich herausstellt ist Mimi bereits vergeben. Die Begegnung mit ihr inspiriert Jaro und er hat endlich wieder neue Ideen für seine Aufträge. Er lässt sich wegen ihr sogar auf eine Wette mit seinem besten Freund Alex ein. Aber ist Mimi denn überhaupt die Richtige für Jaro? Denn da gibt es noch Luna, eine Freundin von Alex. Jaro und Luna verbindet allerdings lediglich die Liebe zum Zeichnen, ansonsten sind sich die Beiden spinnefeind.

Ein Hauptthema im Buch ist das Geocachen. Es wird sehr ausführlich behandelt, wobei ich mich hin und wieder gefragt habe, ob es in Hannover eine Hochburg von Geocachern gibt. Jaros kompletter Bekannten- und Freundeskreis scheint nur aus Geocachern zu bestehen. Das fand ich ein wenig übertrieben. Allerdings hat mich das Thema neugierig gemacht. Wer geht nicht gerne auf Schatzsuche?!

Mein Fazit:
Mir hat das Buch sehr gefallen. Es ist unterhaltsam und die Charaktere sind so ausgearbeitet, dass man die richtigen Sympathiepunkte vergibt; man am Ende nicht enttäuscht wird. Der Schreibstil ist flüssig und es gibt keine langweiligen Stellen. Anfänglich dachte ich, es würde alles sehr vorhersehbar verlaufen, aber es gab dann doch einige Wendungen mit denen ich nicht gerechnet habe und die Spannung aufgebaut haben. Empfehlenswert für Zwischendurch, denn wer einmal angefangen hat, legt es nicht mehr gerne weg.


Babylon: Thriller
Babylon: Thriller
von Thomas Thiemeyer
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Archäologie - Thriller, 11. Juni 2016
Rezension bezieht sich auf: Babylon: Thriller (Broschiert)
An dieser Stelle lasse ich mal den Klappentext für sich sprechen, denn so reißerisch kann ich es nicht schreiben:

"Das irakisch-syrische Grenzgebiet. Zweistromland, Wiege der Zivilisation. Heute eine der gefährlichsten Krisenregionen der Erde. 
Ausgerechnet hierhin entsendet Multimilliardär Norman Stromberg die Archäologen Hannah Peters und ihren Mann John Evans. Der Auftrag: die Erkundung eines der rätselhaftesten Zeugnisse der Menschheitsgeschichte. Hannah und ihr Team stoßen auf ein pyramidenartiges Bauwerk, das sich in immer engeren Spiralen hinunter in die Erde schraubt. Ein Schlund der Hölle, der fatal an Dantes Unterwelt erinnert. Was immer in der tiefsten seiner Kammern erwacht ist – ein vorzeitlicher Mechanismus oder eine uralte rachsüchtige Gottheit –, es hat das Ende der Menschheit eingeläutet."

Dieses Buch ist aus der Reihe um die Archäologin Hannah Peters. Es kann aber eigenständig gelesen werden, da in sich abgeschlossen. Es gibt zwar ein paar Hinweise auf die vorausgegangenen Abenteuer, aber diese sollen mehr Appetit auf noch mehr Lesestoff vom Autor machen, als dass es verwirrend wäre.

Nachdem ich in der Vergangenheit immer mal wieder über einen Roman von Thomas Thiemeyer gestolpert bin, war ich am Anfang davon überzeugt, dass "Babylon" mich ebenfalls nicht loslassen würde.
Der Schreibstil ist sehr bildhaft und die insgesamt 9 Personen mit ihren persönlichen Hintergründen zum Teil sehr umfangreich ausgestattet. Dass das wichtig ist für den weiteren Verlauf des Buches wird am Ende klar.
Norman Stromberg sucht sie in Griechenland auf um sie und ihren Mann John darum zu bitten ihm bei seiner letzten großen Entdeckung zu helfen. Stromberg ist sterbenskrank und Hannah ist zwar skeptisch, weil Strombergs Erklärung wahnwitzig klingen, aber sie stimmt zu und somit macht sich die ganze Familie; vorerst getrennt; auf den Weg um das Rätsel zu lösen.
Sehr spannend fand ich die Geschichte der Reporterin Leslie und dem IS-Führer Khalid. Leslie ist als Reporterin im irakisch-syrischen Grenzgebiet unterwegs und wird vom IS entführt. Sie kann entkommen, wird aber verfolgt und die Geschichte bringt sie wieder mit ihrem Entführer Khalid zusammen. Denn das Ziel von Strombergs Archäologenteam ist ein Gebiet von dem elektromagnetische Impulse ausgehen. Und da die USA glauben, dass es sich dabei um eine bisher unbekannte Waffe des Gegners handelt, wird eine Einheit des Militärs zu den Koordinaten entsandt um der Ursache auf den Grund zu gehen. Denn diese Impulse setzten nicht nur alle elektronischen Geräte in einem großen Umkreis außer Kraft sondern bringen sogar Kampfjets zum Absturz.

Was ich anfangs als sehr spannend empfand wirkte auf mich ab der Hälfte ein wenig langweilig. Es handelt sich um einen Abenteuerroman, und der Vergleichs des Autors mit Indiana Jones -im Buch selbst- hinkt noch nicht einmal. Insofern wird man gut unterhalten und das Weiterlesen hat sich für mich auch durchaus gelohnt.

Letztendlich darf man aber nicht vergessen, dass es sich um einen Thriller handelt. Gewaltszenen fehlen also nicht, denn schließlich herrscht Krieg und jeder bekämpft jeden und will als erstes am Ziel sein. Vielleicht merkt man, dass ich nicht absolut überzeugt bin von dem Buch. Aber vielleicht war nicht der richtige Zeitpunkt es zu lesen.

Fazit:
Wer eine spannende, leicht lesbare, actionreiche Lektüre mit religiös- geschichtlichem Hintergrund erwartet, ist mit diesem Thriller bestens bedient!


Liebe in Sommergrün: Roman
Liebe in Sommergrün: Roman
von Heike Wanner
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Liebe kann tatsächlich grün sein!, 1. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Liebe in Sommergrün: Roman (Taschenbuch)
Das war mein Eindruck der Leseprobe:

Eine deutsch-deutsche Liebesgeschichte! Da werden Erinnerungen wach. Das Thema ist für mich perfekt und der Schreibstil ist schön flüssig. Das erste Zitat von Wilhelm Busch hat mich schmunzeln lassen, war er doch in meiner Schulzeit im Osten präsenter als im Westen. Sehr gerne würde ich weiter lesen um zu erfahren wie Kathi und Julian die Liebe in zwei aufeinander prallenden Welten meistern.
Das Cover ist mir schon vorher über den Weg gelaufen, aber ich dachte erst: schon wieder so eine Liebesgeschichte. Hätte ich mal den Klappentext gelesen. Ich erhoffe mir, dass das Thema Ost-West weiter aufgegriffen wird und sich nicht in einer schnöden Liebesgeschichte verläuft. Ich denke so eine Thema kann mit viel Tiefe, aber trotzdem leicht und locker beschrieben werden.
Bin gespannt ob sich die Kirschen anstatt der Gurken auf dem Cover noch von selbst erklären!

Und so lautet mein Resümee des Buches:

Ja, es ist eine Liebesgeschichte. Nein, ohne den üblichen "Schmuddelkram". Aber gerade das macht das Buch so erfrischend anders. Im ersten Teil lernen wir Kathi und Julian kennen. Es ist der Sommer 1990 und Deutschland befindet sich im Umbruch. Kathi ist die letzte von insgesamt drei Generationen die unter einem Dach leben. Der Familienbetrieb im Spreewald stellt, wie nicht anders zu erwarten, Gewürzgurken her. Nach dem politischen Umsturz sind solche Betriebe auf sich alleine gestellt und benötigen Kredite. Julian ist Bankberater und wurde von Köln nach Lübbenau im Spreewald beordert um den Aufschwung Ost voran zu bringen. Und so nehmen die Dinge ihren Lauf. Julian und Kathi verlieben sich ineinander, und Julian findet Gefallen an dem Leben im Spreewald. Ein schwerer Schicksalsschlag zwingt ihn allerdings in sein altes Leben zurück.
Julian kehrt zu seiner Verlobten zurück, obwohl er die Beziehung beenden wollte um bei seiner großen Liebe Kathi zu sein. Sein Pflichtgefühl ist stärker. Die Schwester seiner Verlobten und deren Mann kommen bei einem Unfall ums Leben. Zurück bleibt der kleine Felix, der durch den Unfall gehörlos wurde. Julian und seine Verlobte Helen sind für den Kleinen da, heiraten wie geplant und ziehen Felix als ihr eigenes Kind groß.
Kathis Liebeskummer vergeht nur langsam, aber Maik, ihr Jugendfreund unterstützt sie und die beiden heiraten und haben 3 Töchter miteinander.

Der zweite Teil des Buches spielt in der Gegenwart. Wie der Zufall es will, treffen sich Julian und Kathi nach 25 Jahren auf einem Unternehmerball wieder. Kathi bekommt die Auszeichnung "Unternehmerin des Jahres ausgerechnet von Julian überreicht. Beide sind vor den Kopf geschlagen und kämpfen mit ihren aufwallenden Gefühlen. Allerdings ist das Wiedersehen nur kurz, Kathi wehrt sich gegen ihre widersprüchlichen Gefühle und geht. Im weiteren Verlauf erzählt die Autorin die Geschehnisse abwechselnd aus der Sicht von Kathi und Julian.

Kathi, der langsam bewusst wird wie sehr sie ihrer großen Liebe in den letzten 25 Jahren entbehrt hat, und Julian, der schon einen Schritt weiter ist und bereit ist alles hinter sich zu lassen, egal wie Kathi sich entscheidet. Die Beiden begegnen sich aber erst richtig zum Ende das Buches. Julian ist mit seinem Sohn Felix nach Lübbenau gereist. Denn wie es der Zufall will, ist Felix Fotograf und Werbetexter und hat den Auftrag von Kathis Tochter Johanna bekommen, eine Portrait für das Familienunternehmen zu erstellen. Durch die Auszeichnung "Unternehmerin des Jahres" ist die Gurkeneinlegerei der Familie noch gefragter. Kathi ist allerdings mit ihrem Vater verreist, gönnt sich eine Auszeit und will für niemanden erreichbar sein. Während Julian Kathis Familie kennenlernt und sich neu in deren Heimat Lübbenau verliebt, genießt Kathi ihren Urlaub an der Ostsee. Aber Julians Eindringen in Kathis Leben bleibt ihr natürlich nicht lange verborgen und somit nehmen die Missverständnisse ihren Lauf.

Natürlich fehlen dem Buch verschiedene Klischees wie gutes Aussehen oder Geld nicht. Und am Ende wird auch alles gut!

Es hat mir Spaß gemacht das Buch zu lesen und kann es bedenkenlos weiterempfehlen. Langweilig wird es an keiner Stelle, weiterblättern ist keine Option! Sehr treffend finde ich auch die Zitate vor jedem einzelnen Kapitel. Und ich weiß nicht, ob es von der Autorin beabsichtigt war, aber das Zitat zum ersten Kapitel in Teil I beschreibt den gesamten Prozess der beiden Protagonisten Kathi und Julian, den Sie bis zum Ende durchlaufen:

"Die Liebe ist eine Reise in ein gänzlich neues Leben. (Ernst Bloch)"

Aufgeklärt hat sich auch, warum es auf dem Cover Kirschen anstatt Gurken zu sehen gibt. Es ist farblich toll gestaltet und passt, sowie der Titel, im Nachhinein perfekt zur Geschichte!


WALLBANGER - Ein Nachbar zum Verlieben: The Cocktail Series 1
WALLBANGER - Ein Nachbar zum Verlieben: The Cocktail Series 1
von Alice Clayton
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,90

4.0 von 5 Sternen Wallbanger, 15. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Caroline ist gerade in San Francisco angekommen und hat ihre neue Wohnung bezogen. Sie hat ihr Hobby zum Beruf gemacht und ist Innen-Designerin. Bis auf das Problem mit ihrem abhanden gekommenen O, ist alles bestens. Allerdings macht sie ihr Nachbar wahnsinnig, der jede Nacht anderen "Damenbesuch" hat und diesen lautstark an Carolines Schlafzimmerwand nagelt. Neben der Ruhestörung macht sich in ihr Frustration breit, denn im Gegensatz zu ihrem sexuell aktiven Nachbarn, ist sie schon länger nicht mehr in der Lage einen Orgasmus zu bekommen. Als ihr Nachbar eines nachts eine seiner Gespielinnen sogar zum miauen bringt und Carolines (kastrierter) Kater daraufhin buchstäblich die Wand hochgeht, platzt ihr der Kragen und es kommt zu einer folgenschweren Begegnung im Hausflur.

Der Titel und das Cover provozieren mal wieder einen Vergleich mit Shades of Grey. Auch bei mir war das so. Allerdings bin überrascht worden. Denn der Vergleich hinkt. Was mich an SoG so gestört hat; nämlich das ewige Gejammer der beiden Protagonisten; ist in diesem Buch gar nicht zu finden. Die Beziehung die sich zwischen Caroline und Simon entwickelt ist so angenehm "normal". Caroline ist auch nicht so ein unaufgeklärtes Püppchen, sondern steht mit beiden Beinen fest im Leben und weiß was sie will und was nicht. Der Umgang der Protagonisten ist spannend, ich habe den Begegnungen der Beiden hin gefiebert.

Natürlich werden auch alle gängigen Klischees in diesem Buch bedient. Das gehört zu diesem Genre, auch die "expliziten Sexszenen". Die Übersetzung vom Englischen ins Deutsche ist gelungen. Damit steht und fällt für mich das Lesevergnügen.

Ich fand das Buch toll, habe es in einem Rutsch gelesen und kann es guten Gewissens weiterempfehlen. Zu meiner Freude habe ich gerade festgestellt, dass es der erste Teil einer Reihe um Caroline und Simon ist.


CSL - 12dBi Stabantenne (2,4GHz) inkl. Standfuß | Antennen und Signalverstärker | Omni-direktionale Antenne | Wlan / WiFi (Wireless Lan) Antenne | für Wlan-Stick / Access Points / Router / Wlan Karten
CSL - 12dBi Stabantenne (2,4GHz) inkl. Standfuß | Antennen und Signalverstärker | Omni-direktionale Antenne | Wlan / WiFi (Wireless Lan) Antenne | für Wlan-Stick / Access Points / Router / Wlan Karten
Wird angeboten von CSL-Computer
Preis: EUR 9,85

4.0 von 5 Sternen Erfüllt seinen Zweck, 15. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Antenne verstärkt das Signal so wie sie soll. Die Montage ist selbsterklärend. Der Standfuß hat einen Magneten. Habe die Antenne damit an meinem PC-Gehäuse befestigt. Und nein, sie steht jetzt nicht horizontal ab, der Fuß hat ein Gelenk.


Frühstück mit Sophie
Frühstück mit Sophie
von Jennifer Bentz
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klartextversüßer, 15. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Frühstück mit Sophie (Taschenbuch)
"Es heißt, wenn die FSK einen Film über dein Leben ohne Altersbeschränkung freigeben würde, machst du was falsch." Hä? Nach dem ersten Satz wusste ich nicht ob ich lachen oder grübeln sollte. Also blieb ich direkt dran und konnte nicht aufhören.
Louisas Leben ist geregelt. Anders kann man es nicht beschreiben. Der Mann kompatibel, der Job läuft und jetzt ist es Zeit das nächste Kapitel aufzuschlagen: Louisa möchte geheiratet werden und mit Ihrer Kinderplanung vorankommen, denn das Durchschnittsalter um Kinder zu bekommen ist doch 29. Sie ist 28, also höchste Zeit. Sie wünscht sich ein Leben wie das ihrer Eltern; geregelt in einem Reihenhaus mit Buchsbäumchen im Vorgarten. Also sitzt sie nun mit einer ruhigen, absoluten Sicherheit im Restaurant und wartet auf ihren Steffen, der ihr heute einen Antrag machen wird. Denkt Louisa. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.
Louisa zieht in ihrer Not in eine WG, die ihr Leben an sich und ihr Lebensplanung total über den Haufen wirft. Über das Zusammenleben mit einem alten, aber sehr aparten Ehepaar, dass wieder studiert; einer gefühlsorientierten Nachrichtensprecherin; bis hin zum Straftäter; alles ist in diesem Haus vertreten.
Die Autorin jongliert nur so mit den Klischees und das funktioniert einfach wunderbar. Nicht zu guter Letzt weil sie sich der deutschen Sprache bedienen darf, denn dabei kommen so schöne Wörter wie "Leidenschaftslethargie" zu Stande. Das Buch hat ein rasantes Tempo und es wird nicht langweilig, denn es ist gespickt mit Sätzen wie: "Ich like Facebook-Sprüche wie "Vielleicht sollten wir mal das tun was uns glücklich macht, und nicht das was das Beste ist" und tue das, was das Beste ist."
Wer also lustige Romane mag, ist mit diesem Buch bestens bedient. Allerdings muss man nicht denken, dass es hier nur um oberflächliche Dinge geht. Das Buch behandelt schon ein wichtiges Grundthema, nämlich mal in sich reinzuhören, ob der Weg den man einschlägt auch wirklich der ist den man möchte. Und wer wissen möchte was "Klartextversüßer" sind, sollte sich einen bequemen Platz suchen und sich auf ein Frühstück mit Sophie einlassen!

"Harmonie ist der Friedhof des Gefühls - Martin Walser"


Das eherne Buch: Eine Geschichte vom Ende allen Krieges
Das eherne Buch: Eine Geschichte vom Ende allen Krieges
von Christian von Aster
  Broschiert
Preis: EUR 17,95

4.0 von 5 Sternen Überraschend anders als erwartet, 28. Oktober 2015
Bereits die Leseprobe hat mich sehr neugierig auf die Abenteuer von Jaarn gemacht. Er ist der letzte, rechtmäßige Erbe von Eohn von Stahl, dem amtierenden Kriegsführer des Landes. Sein Vater erwartet von Jaarn die Erfüllung dessen Bestimmung. Jaarn soll das eherne Buch dem Kriegsbringer übergeben und damit das Ende des schon ewig währenden Krieges herbeiführen. Aber das eherne Buch ist kein Buch, sondern ein Schwert, geschmiedet aus Geschichten aus dem ganzen Land. Die Weisheiten dieser Geschichten würden das Ende des Krieges bringen. Bevor Jaarn aber das eherne Buch an den Kriegsbringer übergeben kann, muss er sich auf die Suche nach drei verlorenen Geschichten machen. Denn das Schwert sollte schon einmal seiner Bestimmung zugeführt werden.  Von seiner Herkunft war Jaarn allerdings bisher nichts bekannt und er wird völlig überrumpelt von seiner bevorstehenden Aufgabe. Sein bisheriges, zwar kärgliches Leben, in der Bibliothek endet abrupt. Bevor er sich auf den Weg machen kann wird entführt und gefangen gehalten. Sein gewalttätiger, narbiger Entführer stellt sich als sein einzig wahrer Verbündeter heraus. Mit ihm macht sich Jaarn auf den Weg seine Bestimmung zu erfüllen. Anfanges erscheint Jaarn alles unglaubwürdig, aber die beiden begegnen auf ihrem Weg Verbündeten die für die Erfüllung der Mission bereit sind zu sterben und Jaarn wird die Tragweite seiner Aufgabe bewusst.
Aber auch seine Gegner sind nicht untätig. Mhaw, der General und Beschützer der einzigen Nachkommin des Keilers - Gvenn - setzt Jaarn nach. Er will das eherne Buch, und damit verhindern, dass es dem Kriegsbringer übergeben wird. Das Ende des Krieges bedeutet Verlust von Macht und Reichtum. Der Krieg, und die damit verbundene Unterdrückung des Volkes, erhält die Macht des jeweiligen Kriegsführers. Und damit Jaarn auf diesen Titel keinen rechtmäßigen Anspruch erhebt, will Zadt Mhaw Jaarns Tod. 

Mich hat das Cover nicht vom Hocker gerissen, aber die Story dazu hat mich richtig neugierig gemacht. Das Bild finde ich düster, die Verbindung zwischen Buch und Schwert hätte für meinen Geschmack etwas knalliger sein dürfen. Aber ein Schwert darzustellen, dass seine Stärke aus Geschichten zieht, ist ja auch nicht ganz so einfach. Hut ab für den Zeichner, der sich sein Köpfchen darüber zerbrochen hat.

Die Geschichte um das eherne Buch ist nicht einfach nur eine Fantasygeschichte, sie hat eine Moral. Diese schleicht sich im Verlauf des Buches ein, und hat mich am Ende ein wenig ernüchtert dastehen lassen.
Der Schreibstil ist toll! Flüssig, somit ist die Handlung leicht nachzuvollziehen und man kann die teilweise sehr schwierigen Namen verzeihen. Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet und es sind viele. Trotzdem steckt hinter jedem eine tolle Geschichte, die allerdings nicht immer aufgeklärt wird. Mir war Rugk am Anfang eher unsympathisch. Was wahrscheinlich beabsichtigt ist. Im weiteren Verlauf der Geschichte wächst der Charakter und man kann gar nicht erwarten mehr über Rugks Identität zu erfahren. Phasenweise fand ich die Story etwas zu glatt, es gab eigentlich keine Ereignisse, die Rugk nicht erwartet, herbeigeführt, oder für seine Pläne optimal nutzen konnte. Am Ende wusste ich warum. Von Jaarn habe ich anfänglich erwartet, dass er ein Hauptcharakter ist, aber im weiteren Verlauf wurde schnell klar, dass er nur ein weiteres Werkzeug für Rugks Pläne war. Dafür gibt es andere Protagonisten die einem schnell ans Herz wachsen.

Das Buch hat Spaß gemacht. Es war von allem was dabei: Abenteuer, Freundschaft, Liebe, Drama und natürlich Moral.


Die Stunde der Liebenden: Roman (insel taschenbuch)
Die Stunde der Liebenden: Roman (insel taschenbuch)
von Lucy Foley
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Die Liebe eines Malers, 24. Oktober 2015
Das Cover spricht schon für sich: tolle Farben und eine romantisch verwunschene Kulisse. Davon sollte man sich aber nicht in die Irre führen lassen. Das Buch hat sehr dramatische Momente mit geschichtlichem Hintergrund.

Der Leser wird von der Autorin nicht nur in das alte England, sondern auch nach Paris, Korsika und New York entführt. Alle Handlungsorte werden mit sehr viel Liebe zum Detail beschrieben. Was nicht bedeutet, dass es an diesen Stellen langweilig wird, sondern man spürt die Augusthitze auf Korsika ebenso, wie man das Gefühl hat mit Künstlern und Schriftstellern in einem Café in Paris zu sitzen. Abwechselnd erfährt man aus der Sicht von Alice und Tom wie das Schicksal die Beiden im Laufe der Jahre zusammengeführt aber auch wieder getrennt hat. Und alles endet bei Kate. Manch einen mag der Stil dieser Erzählung abschrecken. Ich fand es spannend auch die Sicht der anderen Protagonisten zu erfahren. Alles andere wäre zu einseitig gewesen und man hätte zu stark polarisiert. Aus verschiedenen Blickwinkeln baut sich so eine wunderbar romantische Familiengeschichte auf.

Jedem, der Familiengeschichten mag, möchte ich diesen Roman ans Herz legen. Momente des Glücks, aber auch der Trauer, Schicksale die man seinem ärgsten Feind nicht wünscht. Alles wird mit diesem Buch bedient. Wer aber einem reißerischen Schreibstil rechnet, wird enttäuscht sein. Lucy Foley erzählt eine Geschichte voller Romantik mit leisen, einfühlsamen Worten.


L.I.E.B.E. - Aus eins mach zwei
L.I.E.B.E. - Aus eins mach zwei
Preis: EUR 1,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Locker, leicht und lustig!, 23. Oktober 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Buch verschlungen, mal zwischendurch. Leider reichten die 113 Seiten nur für zwischendurch.
Ich fand die Einführung von Undine ein wenig "dröch" wie man bei uns sagt. Aber der Name Undine ist einfach toll und passt so hervorragend zu ihrem sehr einsiedlerischem Charakter. Erik ist das absolute Gegenteil, und ich frage mich, ob so ein Typ Mensch tatsächlich so viel Geduld aufbringen kann, mit einem Menschen wie Undine zu arbeiten. Mit viel Charme und Einfallsreichtum gelingt es Erik, das Zielobjekt -eine junge Frau mit Männerphobie!- auf die richtige Bahn zu leiten. Undine spielte für mich bei der ganzen Aktion eher eine Nebenrolle. Ich weiß auch noch nicht, was ich davon halten soll, dass diese ziemlich, sagen wir mal verhaltensauffällige Person, eine Psychologin sein soll…
Eine sehr temporeiche, witzige Story. Für mich gab es keine Längen sondern Spannung und Neugierde, was Erik wieder für Tricks aus dem Hut zaubert. Wenn du gerne ein bisschen guten Laune haben möchtest, kann ich dir das Buch wärmstens empfehlen. Auf jeden Fall ist es dem Autor/der Autorin (ja wie denn nun?) gelungen, in mir den Wunsch zu entwickeln, mehr von den Beiden zu lesen. Herzlichen Glückwunsch, wieder eine Leserin mehr an die Angel bekommen! Wann gibt’s den nächsten Teil?


Kitty Kathstone: Band 1
Kitty Kathstone: Band 1
von Sandra Öhl
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein fantastisches Abenteuer!, 18. Oktober 2015
Rezension bezieht sich auf: Kitty Kathstone: Band 1 (Gebundene Ausgabe)
ZUM INHALT/KLAPPENTEXT:
Sie ist schlagfertig und zieht Schwierigkeiten an, wie das Licht die Motten. Da ist es auch kein Wunder, dass ausgerechnet an Kittys 15. Geburtstag alles schief läuft. Und als wären es nicht genug Katastrophen für einen Tag (nebst dem spurlosen Verschwinden ihres Vaters), eröffnen ihr ihre zurückhaltende Mutter und die resolute Großmutter das lange totgeschwiegene Familiengeheimnis. (Nichts Neues, denkt Ihr? Naja, seid Euch da mal nicht so sicher.)
Kitty findet sich schneller, als ihr lieb ist in einer Welt voller Mythen wieder, bevölkert von Gorgonen, Formwandlern, japanischen Einhörnern, Walküren und anderen unglaublichen Wesen, in der es aber vor allem um eines geht: Gemeinsam mit 14 Guardians und jahrtausendealten Steinen, das Gleichgewicht aller Dinge zu bewahren.
Ein fantastisch-, komisches Abenteuer, das einen mit viel Humor, Spannung, Familiensinn, einem Quentchen Philosophie und einer schlagfertigen Protagonistin, von Little's Law über die schwarze Stadt Khara Khoto bis nach Berlin führt.
...Ach ja, und dann gibt es da noch einen Jungen mit leuchtend, bernsteinfarbenen Augen und natürlich meine Wenigkeit, die diese unglaubliche Begebenheit erzählt.
Ihr ergebener Sir Larry Oehl

NUN ZU MEINEM EINDRUCK:
Die junge Kitty lebt mit ihrer Mutter Emilia in dem kleinen, friedfertigen Städtchen Little's Law wo ihre Mutter einen Buchladen leitet. An ihrem  15. Geburtstag wird sie allerdings von ihrem eigenen Schicksal völlig überrumpelt. Sie ist absolut gerechtigkeitsliebend und bringt sich dadurch immer wieder in Schwierigkeiten. Das führt dazu, dass sie bereits mehrfach der Schule verwiesen wurde und jetzt kaum noch Alternativen für sie bleiben. Ihre Mutter Emilia weiß sich nicht anders zu helfen und bittet Victoria, Kittys Großmutter um Hilfe. Diese eröffnet Kitty unverblümt sie sei, genauso wie sie und ihre Mutter, eine Werkatze und würde ab sofort auf die von Allen als Freak-Schule verschriene C.O.G. gehen. Dort angekommen wird Kitty mit allen möglichen Fabelwesen konfrontiert. Sie begegnet Walküren, Panen und auch Elfen. So wie Glade, dem Prinzen seines Stammes. Zusammen mit Ihrer Zimmergenossin Nora Needle muss sie sich, nicht ganz freiwillig, auf eine Entdeckungsreise machen.

Ich war von der Leseprobe absolut überzeugt, dass man sich mit diesem Buch auf eine abenteuerlich Reise begeben würde. Als ich dann das Hörbuch in Händen hielt habe ich mich sehr gefreut. Der Erzählstil des Buches ist anfangs gewöhnungsbedürftig wird aber im Hörbuch durch den Schauspieler Wolfgang Pampel wunderbar umgesetzt. Man fühlt sich wieder wie ein kleines Kind, dass in einer Decke gemümmelt dem Großvater beim Vorlesen einer fantastischen Geschichte lauscht. Die Geschichte wird von Wolfgang Pampel in einem guten Tempo und toller Betonung vorgetragen. Mir fiel es allerdings schwer konzentriert zuzuhören, ich bin eben eine Leserin. Ich habe es lieber, wenn ich in meinem Tempo den Charakteren eine Stimme verleihen kann. Bei einem Hörbuch ist man gebunden an die Interpretation des Vorlesers. Deswegen habe ich mir nach dem Ende des Hörbuches noch einmal die XXL-Leseprobe zur Hand genommen. Dies hat dann meinen Eindruck vom Hörbuch  bestätigt: Das Buch entführt den Leser in eine fantastische neue Welt.

Natürlich kommt die Liebe nicht zu kurz; weder bei Kitty, die sich ausgerechnet in den Prinzen der Elfen verliebt, noch bei ihrer Großmutter Victoria. Die Liebesgeschichte von Kitty und Glade ist nicht so meins gewesen, bin aber gespannt wie es da weiter geht. Kitty ist eine typischer Teenager, der seinen Platz im Leben noch nicht gefunden hat. Durch den Eintritt in diese neue Welt stehen ihre alle Möglichkeiten offen, allerdings muss sie schnell feststellen dass die Koexistenz mit der Welt der Menschen nur durch eine strenge Reglemtierung und durch Arbeit im Verborgenen funktioniert. Außerdem sind sich die Stämme untereinander auch nicht wirklich grün. Von heiler Fabelwelt kann man da nicht sprechen. Genauso wenig wie nicht alle Lehrer ihren Schülern wohlgesonnen sind.

Als starke Charaktere empfand ich Kittys Großmutter Victoria und den Schuldirektor Armand. Auch der Drache Glacies, der Kittty in Philosophie unterweist, hatte sofort meine Sympathie. Das hat er vor allem auch der Stimme Wolgang Pampels zu verdanken!

Ich kann das Buch durchweg jedem empfehlen, auch Erwachsenen. Man sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass die Hauptdarsteller Teenies sind. Mit all ihren "Problemchen". Also völlig normaler Teenageralltag eben, bis auf die Werkatzen, Formwandler, Einhörner, Elfen, Walküren, Mysterien und Drachen' und Sir Larry nicht  zu vergessen. Welche Rolle er in Kittys Leben spielt, wird er dir dann auch erklären!

Wie ich bereits erwähnte ist der Erzählstil sehr gewöhnungsbedürftig. Allerdings passt er hervorragend zu der Idee, die hinter dem Buch steckt. Sandra Öhl ist es mit ihrer tollen Wortwahl gelungen, mich völlig in den Bann zu ziehen. Weglegen des Buches war keine Option. Danke dafür, Sandra! Ich warte gespannt auf Band 2.


Seite: 1 | 2