Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic WS HW16
Profil für Amazon Customer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amazon Customer
Top-Rezensenten Rang: 7.174.702
Hilfreiche Bewertungen: 612

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amazon Customer

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Dungeons & Dragons, Player's Handbook, 4th Edition (Dungeons & Dragons Core Rulebooks)
Dungeons & Dragons, Player's Handbook, 4th Edition (Dungeons & Dragons Core Rulebooks)
von Rob Heinsoo
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 21,98

12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neu! Jetzt mit Dragonborn..., 30. Juni 2008
Ich bin nach anfänglich gemischten Gefühlen einigermaßen begeistert.

Die Artworks im neuen Player's Handbook sind teilweise seeeehr schlecht, teilweise seeeehr gut. Also im Prinzip genau wie in allen bisherigen D&D Publikationen (mal abgesehen von den Iron Kingdoms Veröffentlichungen - da sind fast alle super.)

Schon am Inhaltsverzeichnis fällt auf, dass diesmal wirklich alles, was man als Spieler benötigt auch im Player's Handbook Platz gefunden hat - magische Gegenstände und alle wichtigen Regeln sind vorhanden und nicht länger im DM Guide untergebracht. Außerdem ist alles deutlich simpler strukturiert und viel leichter nachzuschlagen.

Auf den ersten Blick hat sich an den wichtigsten Regeln nicht viel geändert. Man würfelt immer noch mit allem Möglichen gegen einen modifizierten Mindestwurf, es gibt noch die guten alten sechs Attribute, diverse Charakterklassen und Hitpoints sind uns auch geblieben.

Auf den zweiten Blick werden dann aber doch einige(und deutlich drastischere als in den vergangenen Updates) Änderungen deutlich. Das Kampfsystem ist insgesamt mal wieder schlanker und trotzdem realistischer geworden (besonders das Schadenssystem), das zuletzt recht komplexe Skill-Modell wurde eingedampft und alles (wirklich ALLES) ist einfacher, schneller und leichter verständlich. Eben halt auf die neuen Zielgruppen angepasst die vor der Entscheidung stehen, sich bei WOW anzumelden oder sich doch mal zur Abwechslung selber was auszudenken.

Die größte Veränderungen haben aber die Rassen und Klassen selbst erfahren. Es wird jetzt von Anfang an angeregt, bestimmte Rollen in der Party zu besetzen (Controller, Striker, Defender, etc...), auch wohl ein Zugeständnis an WOW und Co. Gleichzeitig sind -sowohl das "klerikale" als auch das "arkane" Zaubersystem generalüberholt worden (meiner Meinung nach dringendst nötig) und es sind -teilweise ja schon bekannte- neue Charaklassen und -rassen dazugekommen (Warlock, Dragonborn, Tiefling, etc...).

Abschließendes Kurzfazit: Das PH ist Pflicht für jeden Spieler (für den Preis eigentlich auch vertretbar), die Regeln sind mal wieder leichter, schneller und realistischer geworden. insbesondere das neue Magiesystem und das neue Schadensmodell gefallen mir sehr gut.

In allen drei Büchern der 4th Edition stört manchmal die "Computer RPG Rückkopplung". Muss D&D in Zielgruppe und Kurzweil mit WOW mithalten? Braucht man Miniaturenkampf? Macht das Alles nicht unnötigerweise den Rollenspielabend zum Gesellschaftsspielabend? Generell gefällt mir die neue schlanke Ausrichtung der Regeln sehr gut und diese Edition bietet definitiv die Möglichkeit, in einer Stunde ein Abenteuer zu schreiben, dass ohne größere Stolpersteine einen ganzen Abend unterhalten kann. Man könnte(!) allerdings dabei Gefahr laufen, etwas von der kreativen Freiheit auf's Spiel zu setzen die letztendlich -auch für die nichtnerdigen, saucoolen Rollenspieler wie uns- gerade den Unterschied zum programmierten RPG ausmacht.

Trotzdem: Wenn man sich nicht allzu sklavisch an die "Anfängerhinweise" hält und das ganze als Werkzeugkasten für ein letztendlich immer noch im Kopf stattfindendes Abenteuer versteht, kann man mit der vierten Edition einen Heidenspaß haben - und ich wage zu behaupten deutlich mehr Spaß als mit der dritten.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 20, 2008 2:57 PM MEST


Mission Blue
Mission Blue

12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mies., 8. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Mission Blue (Audio CD)
Das Musik, Auftreten und Überhaupt die Tatsache der Öffentlichmachung seiner Selbst in Jimi Blue Ochenknechts Fall einfach nur peinlich sind, ist wohl jedem halbwegs geradeaus denkenden Menschen klar.

Was mir aber Kopfschmerzen bereitet, ist, dass Uwe Ochsenknechts Nachwuchs tatsächlich in einen Eimer mit all den Castingshow-Siegern, Tokio-Hotels und Teenie-Schwärmen dieser Welt geworfen wird. Kopfschmerzen deshalb, weil er meiner Ansicht nach noch nicht mal in diesen -zugegeben bereits recht glitschigen- Eimer hineindarf. Er würde diesem wahrscheinlich auch direkt verwiesen, wenn Vater Ochsenknecht und Produktionsfirma nicht unablässig mit haufenweise Geld Medienzeit kaufen würden.

Produktion und Marketing sind proffessionell, leider hilft das auch nicht weiter.


ABACUSSPIELE 03071 Zooloretto, Spiel des Jahres 2007
ABACUSSPIELE 03071 Zooloretto, Spiel des Jahres 2007
Preis: EUR 23,70

71 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bin etwas enttäuscht., 22. Oktober 2007
Trotz des interessanten (derzeit absolut im deutschen Familientrend liegenden) Themas und der gut durchdachten Spielmechanik waren wir bereits nach den ersten wenigen Partien einigermaßen enttäuscht von Zooloretto.

Die grafische Aufmachung ist nett, alle Elemente sind gut verarbeitet, aber auch leicht zu verlieren. Die Spielmechanik gibt Anstoß zu interessanten Entscheidungen und der wohldosierte Glückfaktor hält auch mitspielende Kinder oder Ungeübte im Spiel.

Was uns aber überhaupt nicht gefallen hat: Das Spiel fordert keinerlei Interaktion zwischen den Spielern. Theoretisch könnte eine Partie in völliger Stille ausgetragen werden, ohne auch nur ein Wort zu sprechen. Zwar hat man Möglichkeiten, seine Mitspieler zu behindern oder sogar indirekt zu unterstützen, allerdings läuft dies in der Praxis -wie das ganze Spiel- in einem sehr starren Korsett ab.

Ich kann verstehen, warum Zooloretto Spiel des Jahres geworden ist: Eine gute Mischung aus Strategie und Glück, ein familienfreundliches Thema und nette Materialien. Meiner Meinung nach scheitert Zooloretto aber an dieser Gratwanderung:Um bei den großen Strategie- und Taktikspielen mithalten zu können ist es nicht elegant genug, sind die Regeln zu unbeholfen und die Handlungsmöglichkeiten zu eingeschränkt. Um als Familienspiel zu punkten, bräuchte es definitiv mehr "Action".

Der erste Eindruck des Spiels könnte also ein "Gesellschaftsspiel" im besten Sinne erwarten lassen; mit vielen Verhandlungen, taktischen Finessen und spannenden Kopf an Kopf Rennen um den best gefüllten "Hobby-Zoo". Zumindest wir mussten aber enttäuscht feststellen, dass Zooloretto eine eher kopflastige, stille und trotz der wirklich nett durchdachten Mechanik irgendwie langweilige Angelegenheit ist.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 22, 2013 9:28 PM MEST


D.O.A. - Dead or Alive
D.O.A. - Dead or Alive
DVD ~ Jaime Pressly
Preis: EUR 4,99

25 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz. Großes. Kino., 30. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: D.O.A. - Dead or Alive (DVD)
Ich werde mich so kurz wie möglich fassen:

Wer nicht bereit ist, die paar Euro für diesen Meilenstein der Trash-Geschichte zu berappen, möge es einfach sein lassen. Alle anderen können bedenkenlos zugreifen, sollten allerdings für ausreichend Alkohol, Chips und Kumpels am Abend der Vorführung sorgen. Ein furioses Feuerwerk an beabsichtigten und unbeabsichtigten Lachern gepaart mit scharfen Actionszenen und noch schärferen Mädels sei Euch versprochen!

Übrigens hat dieser Film in vielen Städten die Niedrigstrekorde in Sachen Besucherzahl und Spieldauer (in Münster war er nur zwei Wochen zu sehen und ich glaube, ich war der einzige Zuschauer...) geknackt. Bei französischen Kulturarabesquen gilt das als Qualitätsmerkmal, warum nicht auch bei amerikanischem Edel-Trash? Kaufen!


Das Unsterblichkeitsprogramm: Roman
Das Unsterblichkeitsprogramm: Roman
von Richard Morgan
  Taschenbuch

38 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen völlig falscher Titel, 29. Januar 2007
Die deutsche Ausgabe dieses Buches ist einigermaßen gut übersetzt, allerdings ist der Titel "Das Unsterblichkeitsprogramm" trotz seiner Kürze völlig falsch gewählt. Wer in diesem rasanten "hardboiled-ScienceFiction-Action-Reisser" von Richard Morgan den vom Titel suggerierten wissenschaftlich klassischen utopisch/distopischen SF Roman vermutet, wird zwangsläufig bitter enttäuscht.

Klar stehen auch hier technische und kulturelle Entwicklungen im Mittelpunkt der von Richard Morgan gezeichneten Welt. Der Kern der Geschichte ist aber ein eiskalter und spektakulär gewalttätiger SF-Thriller in bester "Philip Marlowe meets Terminator" Tradition. Einige Ungereimtheiten im wissenschaftlichen Aufbau kann man also in meinen Augen verschmerzen.

Wer irgendwie kann, sollte sich das englische Original "Altered Carbon" zulegen und lesen. Hier passt der Titel perfekt zum Inhalt und der reduzierte hardboiled Stil ist sowieso nur in englisch voll entfaltbar.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 15, 2012 11:21 PM MEST


Snakes on a Plane - Metal-Pack  (+ Magneten-Set)
Snakes on a Plane - Metal-Pack (+ Magneten-Set)
DVD ~ Samuel L. Jackson

14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen mal ganz ehrlich..., 17. Januar 2007
...wer sich auch nur ein Bisschen (ha,ha) über diesen Film informiert (oder die ersten 15 Minuten gesehen) hat dürfte eigentlich alles mögliche sein, aber nicht überrascht, dass er vorhersehbar ist. Snakes On A Plane lässt MIT ABSICHT kein Klischee aus, hat eine total an den Haaren herbeigezogene Handlung und völlig dusselige Charaktere. Das ist der SINN der ganzen Veranstaltung. SOAP ist ein spitze gemachter Trash-Film und allein diese paradoxe Kombination macht ihn zum Kult.

Wer keine Trash-Action-Creature-Horror Filme mag, kauft ihn sowieso nicht, allen anderen sei er hiermit wärmstens empfohlen.


Warrior Trilogie / En Garde: BattleTech-Roman
Warrior Trilogie / En Garde: BattleTech-Roman
von Michael A Stackpole
  Taschenbuch

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaufen!, 17. Juli 2006
Wer irgendwie an Battletech interessiert ist (seien es nun die Computerspiele oder Classic Battletech, oder meinetwegen auch Mechwarrior-Dark Age) und seine Finger an die excellente Trilogie von Stackpole bekommen kann, sollte sie dort lassen (tut er sowieso, bis alle drei Bücher durch sind...). Mit Abstand(!) die beste Fiction im Battletech-Universum, höchstens noch übertroffen von der ebenfalls von Stackpole geschriebenen Kerensky-Trilogie. Kenntnis vorhergehender Publikationen ist zwar Spaß-fördernd, aber wirklich nicht unbedingt nötig. Kaufen!


Hard Rock Hallelujah
Hard Rock Hallelujah
Wird angeboten von mario-mariani
Preis: EUR 22,47

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen JAHARR!, 21. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Hard Rock Hallelujah (Audio CD)
Na, das ist doch mal was. Der in den letzten Jahrzehnten von Schnulzen und Schlagern bestimmte und jüngst durch berechnende Marketing-Kandidaten und osteuropäische Solidaritäts-Votings geprägte Grand Prix hat endlich mal einen richtigen Gewinner!

Und was für einen. Lordi durchspült die europäische "Chanson"-Szene mit kernigem Monstermetal und ist zur Überraschung aller belächelnden Kritiker erfolgreich.Und zwar mit überwältigendem Stimmenvorsprung.

Insgesamt eine runde Sache: Subba Lied, coole Kostüme und "endlich mal was anderes". Wer weiss, vielleicht wird "Hard Rock Hallelujah" auch noch zum Sommer Hit 2006.


Mario Barth - Männer sind Schweine, Frauen aber auch! [2 DVDs]
Mario Barth - Männer sind Schweine, Frauen aber auch! [2 DVDs]
DVD ~ Mario Barth

40 von 91 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unangenehm, 8. Januar 2006
Mario Barth ist in meinen Augen nicht witzig. Punkt. Alle Pointen setzen auf Witzen auf, die seit Jahren ein sicheres Brett für Leute darstellen, denen nichts mehr einfällt (Männer-Frauen Vergleiche.... Hach, wie originell) , sein Gehabe ist so aufgesetzt "luschtiger Kerl von nebenan", dass man sich unwillkürlich fragt wie er sich wohl privat tatsächlich gebärdet. Insgesamt also eine eher aufdringlich nervige Veranstaltung die mich spontan an Partygespräche mit stark angetrunkenen und auch im nüchternen Zustand nicht besonders witzigen Maschinenbaustudenten erinnert.
Empfehlung für alle, denen es ähnlich geht: Lieber mal was von Wiglaf Droste oder Rainald Grebe (oder meinetwegen auch Johann König) kaufen. Die machen sich nämlich vorher selbst Gedanken über ihr Programm und heischen nicht einfach mit geklauten Inhalten nach Aufmerksamkeit und Lachern.


Madden NFL 06
Madden NFL 06
Preis: EUR 24,40

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ach, Mann!, 17. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Madden NFL 06 (Videospiel)
Dieses Spiel hat nicht die selben Features wie die anderen Versionen von Madden NFL 06:
Kein Superstar-Modus, kein Minicamp, keine Sammelkarten, keine eigens erstelten Teams oder Spieler, kein Fantasy-Modus, kein Owner's-Mode, etc..., etc... Hit-Stick und Quarterback Vision sind zwar implementiert, aber im Gegensatz zu den anderen Versionen spielerisch völlig unbedeutend.
Man bekommt hier im Grunde so eine Art "Madden 2000" Version in Next-Gen Grafik. Klar, die ist natürlich über fast alle Zweifel erhaben (einige Animationen sehen allerdings ziemlich merkwürdig aus), aber trotzdem: Selbst fanatische Madden Fans müssen sich schon mächtig anstrengen auch die XBox360 Version ihres Lieblingsspiels zu lieben.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4