Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für depeche1986 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von depeche1986
Top-Rezensenten Rang: 1.005
Hilfreiche Bewertungen: 1641

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
depeche1986
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
KabelDirekt Universal-Geräte-Halter (Gerätehalterung fürs Auto) für die KFZ-Windschutzscheibe- TOP Series
KabelDirekt Universal-Geräte-Halter (Gerätehalterung fürs Auto) für die KFZ-Windschutzscheibe- TOP Series
Wird angeboten von KabelDirekt (Preise inkl. 19% MwSt)
Preis: EUR 9,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für Smartphones über 3.5 Zoll nicht zu empfehlen, 9. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Bei den vielen überschwänglichen Rezensionen hier zu diesem Halter frage ich mich schon mit welchen Smartphones der Halter verwendet wurde. Denn das Konzept dürfte für die meisten Smartphones aktueller Größe sehr problematisch sein. Aber der Reihe nach:

Positiv: Die Verarbeitung von Halterung und Saugknapf ist wirklich gut. Da kann man absolut nicht meckern. Kein labbriges billig-Plastik und auch der Halter sitzt an der Scheibe bombenfest. Warum also nur 2 Sterne? Das Smartphone wird bei diesem Model nicht wie in einem Schraubstock festgeklemmt, sondern das ganze funktioniert mit einer ziemlich kräftigen Spannfeder. Bedeutet: Je breiter das Smartphone, je stärker spannt sich die Feder und umso stärker wird das Gerät zwischen den beiden Haltezwingen zusammengedrückt. Bei einem kleinen IPhone mag das noch ok sein, größere 5 Zoll Geräte (wofür das Produkt tauglich sein soll) werden so stark zusammengedrückt, das man bei einigen Modellen durchaus Angst um sein Smartphone haben muss. Verstärkt wird der Effekt noch dadurch, das die wenigsten Handys am Markt eine eckige gerade Außenseite haben. Dadurch liegt der Druckpunkt teilweise auf eine sehr schmale Stelle am Gehäuse. Mit Glück hält das Material das aus, mit etwas Pech springt das Smartphone beim Einlegen heraus (zwischen den Zwingen ist kein rutschfester Gummi sondern nur ein dünnes Schaumstoffstück), mit viel Pech verbiegt es sich oder bricht.

Selbst mein robustes HTC ONE M7 fühlte sich zwischen der Zwinge alles andere als wohl.
Die Spannkraft der Feder ist im übrigen schon bei meinem 4,7 Zoll Gerät so groß, dass man Angst um seine Finger haben muss wenn man das Smartphone aus der Halterung nimmt. Ich habe mich bereits 2 mal geklemmt.

Fazit:
Der Halter ist meiner Meinung nach nur für kleine Smartphhones bis 3.5 Zoll geeignet. Die mittlerweile gängigen Geräte über 4.5 Zoll werden aufgrund der zu starken Feder unnötig stark beansprucht und auch das Einlegen und Herausnehmen ist durch den hohen Federwiderstand und der Verletzungsgefahr bei dieser Größe nicht mehr akzeptabel. Da hilft auch die gute Verarbeitung nicht.


ESET Multi Device Security 2016 - 5 Geräte (Frustfreie Verpackung)
ESET Multi Device Security 2016 - 5 Geräte (Frustfreie Verpackung)
Preis: EUR 16,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weiterhin sehr zufrieden, 9. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich gehörte damals auch zu den Antivir Freeware Nutzern. Frei nach dem Motto: Virenscanner dürfen nix kosten, jeder benutzt dieses Programm, wird schon irgendwie helfen. Irgendwann hat bei der Software die Menge an Werbefenstern dermaßen zugenommen, dass ich beschloss mich nach einer unauffälligeren Lösung umzuschauen um meinen Rechner abzusichern. Da ich nebenbei auch gerne mal zocke und ich auch keine extra Firewall installieren wollte, suchte ich nach einer Komplettlösung die möglichst wenig Resourcen schluckt. So bin ich bei ESSET Smart Security gelandet. Die hier vorliegende Version 2016 in der Multi Device Security Edition für 5 Geräte unterscheidet sich von der Original Smart Security Suite dahingegen, dass man sie auf bis zu 5 Geräten gleichzeitige installieren kann und der Virenschutz sich auch auf dem Smartphone als App installieren lässt.
Ein rundum glücklich Paket also.

Die Stärken von ESETs Paket sind für mich: Geringe Performanceverluste im Vergleich zu Antivir, McAffee und co. Eine verständliche Menüführung bei der man sein Nutzungsverhalten angibt und diese dann automatisch die sinnvollsten Einstellungen vornimmt. Eine bislang gute Erkennungsrate vor Phishing Seiten und Viren und hohe Updateintervalle. Vor allem die Warnung und Blockierung von Links mit gefährlichem Inhalt ist sehr praktisch.
Die Installation geht ebenso reibungslos. Sowohl unter Windows 8 als auch 10 hatte ich keine Probleme. Die Software lässt sich zudem unten über die Taskleiste problemlos an und ausschalten wenns erforderlich ist. Auch nervige Werbefenster wie bei Avira gibt es nicht. Nun gut dafür zahlt man auch.
Einziger Negativpunkt: Kauft man sich vor Ablauf der 12 Monate eine neue Lizenz und aktiviert diese, wird diese sofort aktiv, selbst wenn man noch Restmonate der alten Lizenz offen hat. So können aus 12 Monaten schnell mal 9 oder 10 werden. Da muss man sehr aufpassen das man erst am letzten Tag den neuen Lizenzcode eingibt.

Fazit:
Gute, unauffällige Sicherheitssuite für PC und Smartphone mit guter Performance. Lediglich beim Lizensierungsmodell muss ESET langsam mal nachbessern und das ganze kundenfreundlicher gestalten.


Spontex Extra Mikrofaser Bodenwischer für die trockene und feuchte Bodenreinigung. 1er Pack
Spontex Extra Mikrofaser Bodenwischer für die trockene und feuchte Bodenreinigung. 1er Pack
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen (Wisch-) Mobbing mal anders :-D, 4. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Bislang kenne ich von Spontex nur die brühmten Gelb-Grünen Küchenschwämme. Nachdem ich mit unserem Vileda Bodenwischer regelmäßig Tobsuchtsanfälle bekommen habe, weil entweder der Stiel ständig auseinanderfällt oder der Klappmeachnismus versagt. Der Spontex Extra Bodenwischer scheint sich nach meiner bisherigen Mobbingaktion als wesentlich stressfreier zu offenbaren. Der Bezug wird einfach mit den Gummilaschen drübergestülpt (kein nerviges Druckknopfsystem wie bei Vileda). Somit dürften auch Aufsätze von Drittherstellern passen. Die Originale sind ja meißt teurer als der ganze Wischer. Der Stiel macht einen Soliden Eindruck. Doch wird erst der Langzeittest zeigen wie lange das ganze hält. Der Mikrofaseraufsatz ist 1A um Wollmäuse zu jagen oder Haare (egal ob von Hund, Katze oder Freundin) aufzuwischen. Für feucht wischen würde ich einen herkömmlichehn Aufsatz bevorzugen.

Fazit: Verarbeitung ist stimmig und anders als bei Platzhirsch Vileda ist das ganze nicht so sehr Herstellergebunden was den Geldbeutel schont.


Wicked Chili Stereo Audio Verbindungskabel - 1,5 Meter AUX-Kabel / 3,5mm Klinkenstecker / vergoldet / weiß
Wicked Chili Stereo Audio Verbindungskabel - 1,5 Meter AUX-Kabel / 3,5mm Klinkenstecker / vergoldet / weiß
Wird angeboten von Wicked Chili
Preis: EUR 6,99

5.0 von 5 Sternen Gut verarbeitet, 4. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das leichte weiße 3.5 auf 3.5 Klinkenkabel von Wicked Chilli kommt ohne nerviges Blisterpack und ist m.E. sehr sauber verarbeitet. Ich verwende das Kabel um meinen Synthie (mit Adapter) mit ner kleinen Jabra Soulmate Lautsprecherbox zu verbinden und habe hier keinerlei Einbußen oder Störgeräusche feststellen können. Fabrblich hebt es sich in weiß auch schön von den anderen schwarzen Kabelsträngen in meine kleinen Kabelkiste ab. Das Kabel ist recht flexibel ummantelt und leicht, so dass man es gut aufrollen kann.

Fazit:
Gutes Kabel für alle die Smartphone, kleine Lautsprecher oder ähnliches koppeln wollen.


CyberLink PowerDirector 14 Ultimate
CyberLink PowerDirector 14 Ultimate
Preis: EUR 80,89

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fleißiges Helferlein für meine Reise-Videos, 26. November 2015
Rezension bezieht sich auf: CyberLink PowerDirector 14 Ultimate (CD-ROM)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich nutze CyberLink schon seit Version 10 regelmäßig um das mit meinem CANON Legria Camcorder gemachte Videomaterial meiner Reisen zu schneiden, mit Effekten und Musik zu unterlegen und einen fertigen Film daraus zu erzeugen.
Es gibt ja viele Programm am Markt. Letztendlich ist auch hier die Grundfunktion: Ich habe eine Filmspur und eine Tonspur, schiebe mein Rohmaterial auf die Spur, schnibbel alles Weg was ich nicht brauche, baue Übergänge und Bildunterschriften ein, lege Musik drunter, und lasse das Ganze dann rendern und als fertiges Video ausgeben.

Was mir besonders an PowerDirector gefällt ist der recht übersichtliche Aufbau: Jeder Effekt wird nach Art in einer Gallerie dargestellt und man sieht anhand des animierten Thumbnails recht schnell, wie der Effekt später wirken wird. Natürlich lassen sich die Effekte auch editieren. Auch die einzelnen Arbeitsschritte selbst sind mittels Tabs sinnvoll voneinander getrennt: Step 1: Schnitt Step 2: Produktion bzw die Ausgabe des fertigen Videos. Wem das dennoch zuviel sein sollte, kann Power Director auch in einer einfachen Variante ausführen und so in wenigen Minuten sein Video zusammenbasteln.

Das Killer-Feature der PowerDirector Serie ist SVRT: Power Director analysiert das fertige Videoprojekt und kodiert nur die Teile des Projekts neu, die bearbeitet wurden. Der Rest wird verlustfrei, also ohne Neuberechnung übernommen (vorausgesetzt das Quellmaterial ist im exakt gleichen Format). Das spart nicht nur Zeit, sondern sieht natürlich auch besser aus. Für mich war allein dieser Fakt damals Grund, Power Director zu nehmen. H264 in Full HD ohne Neucodierung ist schon was Feines.

Aber es gibt auch ein paar negative Punkte: 1. Beim Einbinden großer Videomengen ist schnell mall die Platte voll, weil Power Director temporäre Dateien für die Videos anlegt. Lädt man dann weitere Videos und der Platz ist aufgebraucht, stürzt die Software gerne mal ab oder friert ein. Aus meiner Sicht sollte die Software hier einfach stoppen und warten bis man Platz freigeräumt hat, statt abzuschmieren. Der Zweite Punkt: Der Statusbalken bei der Videoproduktion bleibt manchmal stehen obwohl er sauber weiter arbeitet. Dies ist etwas irreführend. Kam bei mir aber bislang nur einmal bei einem sehr großen Projekt vor.

Fazit:
Ich bleibe Power Director auch in der Version 14 Treu. H.265 wird kommen, 4K vermutlich auch. Da ist es gut schonmal gerüstet zu sein wenn dann auch mal der passende Camcorder dazukommt. Nachbessern muss Cyberlink bei der Stabilität des Programms wenn die Projekte mit sehr großen Datenmengen hantieren müssen und der Speicher voll ist.


Jabra Sport Pace Wireless In-Ear-Sport-Kopfhörer (Stereo-Headset, Bluetooth 4.0, NFC, Freisprechfunktion) blau
Jabra Sport Pace Wireless In-Ear-Sport-Kopfhörer (Stereo-Headset, Bluetooth 4.0, NFC, Freisprechfunktion) blau
Preis: EUR 47,94

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ultramobiles Hörvergnügen, beim Tragekomfort noch Luft nach oben, 26. November 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Da ich bereits stolzer Besitzer der Jabra Soulmate Bluetooth Box bin, konnte ich mir natürlich auch den Test der Jabra Sport Pace nicht entgehen lassen. Doch alles Schritt für Schritt:

Lieferumfang:
------------------
Neben einem kleinen USB Ladekabel ist eine kleine Tüte mit In-Ear Aufsätzen in 3 Verschiedenen Größen enthalten, sowie eine kleine Anleitung. Jabra typisch ist die Verpackung recht Aufwendig. Viel Verpackungsmüll, schlecht für die Umwelt: Da sollte Jabra langsam mal umdenken, denn auch bei dem Soulmate wars nicht besser.

Tragekomfort / Verarbeitung:
--------------------------------------
Hier muss ich einen Stern abziehen: Die Hörer drücken am Bügel etwas am Ohr. Für ne Stunde Joggen völlig ok.
Länger würde mich vermutlich schon ein wenig stören. Doch da würde ich ohnehin andere Kopfhörer nehmen,
bei dem die Akkulaufzeit dann auch keine Rolle spielt. Die Verarbeitung selbst ist auf recht hohem Niveau. Stabil,
sauber verarbeitet und Regenfest. Hier hat Jabra seine Hausaufgaben gemacht.

Funktion:
------------
Wichtig zu Beginn: Da es sich um In-Ear Hörer handelt, sollte man testen mit welchen der 3 Aufsätzen der Hörer am Besten in die Ohren passt. Sitzt das Ganze zu weit außen ist der Ton schnell sehr mies. Bei mir haben die kleinsten Aufsätze gepasst. Hat man die beiden Hörer mit den Bügeln über die Ohren geklemmt (übrigens auch bei Brillenträgern wie mir wars kein Problem) kanns losgehen: An dem Kontrollstück des Kabels sind 3 Spritzwassergeschützte Taster. Mit dem mittleren Knopf schaltet man die Hörer ein und aus. Sobald sie an sind, kann man die Hörer mit einem Bluetooth 4.0 kompatiblen Gerät koppeln. (viele Android Smartphones ab Version 4.4 können das. Vorher checken!) Mit meinem HTC ONE M7 hats auf Anhieb geklappt.

Klangqualität:
------------------
Vorausgesetzt man hat die richtige Größe der Aufsätze gewählt, ist der Klang wirklich gut. Ordentlicher Bass, ordentliche Mitte und Höhe. Für den Preis eine wirklich gute Klangleistung und ich hatte schon viele Kopfhörer von Sony, Sennheiser über Creative bis Phillips in diesem Segment.

Fazit:
------
Wer gut klingende Kopfhörer für die tägliche Runde Joggen oder Workout sucht und keine nervigen Kabel im Weg haben will, macht
hier eigentlich alles Richtig. Bei mir war der Tragekomfort nicht 100% perfekt. Aber jedes Ohr ist anders und länger als 1-2 Stunden am Stück würde ich solche Hörer eh nie tragen. Denn dafür sind sie nicht gemacht.


Hasbro Spiele B2606100 - Magic: The Gathering - Arena of the Planeswalkers, Rollenspiel
Hasbro Spiele B2606100 - Magic: The Gathering - Arena of the Planeswalkers, Rollenspiel
Wird angeboten von Bargainmax Ltd
Preis: EUR 34,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Solides Einsteiger-Tabletop/Miniaturenspiel dem es (noch) an Spieltiefe fehlt, 22. November 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Magic The Gathering: Arena of the Planeswalkers ist ein recht simples Table-Top Spiel ala Golem Arcana frei nach dem Prinzip: Ich hab ein paar Figuren und laufe von Hexefeld zu Hexfeld, greife Gegner an und würfle aus wer wieviel Lebenspunkte verliert. Anders als bei Warhammer und co ist dieses Spiel aber ein abgeschlossenes System: Es ist also eigentlich alles im Karton was es offiziell zu diesem Spiel gibt. Es gibt also (Stand November 2015) noch keine weiteren Figuren oder Fähigkeitskarten um das Spiel zu erweitern. Dies ist leider auch der größte Minuspunkt, worauf ich unten nochmal näher eingehen werde. Mit dem Kartenspiel Magic hat das Spiel nur indirekt zu tun. Es ist halt das typische: "Nutzen wir den bekannten Franchise um irgendein Spiel damit zu vermarkten" Prinzip.

Zunächst zum Material:
-------------------------------
Spiel und Anleitung sind in China produziert. Die Qualität des Spielmaterials hat viel Licht und Schatten: Während die Hauptfiguren detailliert bemalt sind und auch die übrigen Figuren von recht guter Qualität für ein Brettspiel sind, so enttäuschend ist die Qualität der Spielkarten. Sie bewegen sich unter dem Niveau des klassischen Magic Kartenspiels und auch unter dem, was Kosmos und co ihren Spielen beilegen. Ziemlich dünnes, glänzendes Papier. Hier hat man ganz klar gespart. Das Spielfeld selbst ist in Ordnung. Vielleicht etwas detailarm und auch die beiliegenden Landschaftsobjekte sind mehr als mager, was auf Kosten der Spielvarianz geht.
Die Anleitung hingegen ist reich bebildert und gut verständlich. Hier hat man alles richtig gemacht.
Was ärgerlich ist, ist das der Karton recht knapp bemessen ist und man die Figuren entweder wild umherfliegend in den Karton stopfen kann oder aber in die wabbelige Tiefziehschale hineindrücken kann, was eine ziemliche Fummelarbeit ist. Das ist bei Spielen wie z.B. Krosmaster irgendwie einfacher gelöst.

Spiellspaß:
--------------
Im Handbuch wird schon darauf hingewiesen: 2016 sollen neue Figuren kommen. Das größte Problem, was wir mit diesem Spiel hatten, war die fehlende Varianz an Figuren. Natürlich kann man zu Beginn zw. vielen Teams wählen. Doch hat man sich erstmal für eins entschieden, kämpft man insgesamt das ganze Spiel über nur mit zwei verschiedenen Einheitentypen plus eurem Planeswalker. Die Fähigkeiten der Einheitentypen beschränkt sich zudem eigentlich nur auf die Laufreichweite, Defensiv- und Angriffskraft sowie Reichweite. Weitere Komponenten, die den Eineiten einzigartiger erscheinen lassen würden: Wie "Kann nur Diagonal ziehen" oder "Kann nur Fernangriffe durchführen" wie man es aus anderen Spielen dieser Art kennt, fehlen hier gänzlich. Auch besitzt jede Figur nur eine Angriffskraft, die obendrein nichtmal einen Namen hat.
Der Rettungsversuch sind die Aura-Karten mit denen man die Fähigkeiten einer Figur aufpeppen kann. Ist zwar nett, wirkt aber eher etwas gezwungen. Mich hat dieses Prinzip zumindest nicht wirklich überzeugt. Auch die Tatsache, das ich pro Runde entscheiden muss, welche der drei Einheitentypen ich bewegen und zum Angriff benutzen kann finde ich weder logisch noch spannend.

Natürlich muss man auch sagen: Das Spiel ist durch seinen Minimalismus sehr schnell erlernt und auch recht einfach zu verstehen, grad für Gelegenheitsspieler. Doch schnell kommt dann das Gefühl auf: Irgendwie sind alle Einheiten gleich und irgendwie kann man außer Laufen, Draufhauen oder Weglaufen und hin und wieder mit ner Karte Boni raushauen nicht so wirklich viel machen.
Man kann nur hoffen, dass Hasbro hier wie versprochen nachliefert mit neuen Figuren und Fähigkeiten. Das wird jedoch extra kosten und auch die Wertung für dieses Basisspiel hier nicht wirklich boosten können. Positiv fand ich die Einbindung von Gelände und Höhenvorteilen ins Spiel,
die meines erachtens gut umgesetzt ist.

Fazit:
Das Brettspiel zu Magic ist sehr leicht zugänglich und wird Gelegenheitsspieler oder eingefleischte Magic-Fans sicher glücklich machen. Für eine 5-Sterne Bewertung fehlt aber bei dem jetztigen Basisspiel einfach der Tiefgang. Dies ist vor allem der geringen Anzahl unterschiedlicher Einheiten und Angriffsmöglichkeiten geschuldet die auf den Spielspaß etwas drücken. Tipp: Wenn ihr könnt: Ausprobieren!


Steinberg UR22 Production Studio (Cubase Element 8+UR22)
Steinberg UR22 Production Studio (Cubase Element 8+UR22)
Preis: EUR 284,89

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Set für ambitionierte Anfänger und auch 80er Synthie Fans wie mich :-D, 17. November 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich bin seit ein paar Wochen stolzer Besitzer eines 1988er Roland D-20 Synthesizers. Da ich, was das Keyboarspielen angeht, noch ein Anfänger bin, habe ich den Steinberg UR22 über 2 separat erworbene Midi-Kabel mit dem Roland verbunden um Ihn am Laptop nutzen zu können. Neben der mitgelieferten Software, harmoniert der Synthie so eigentlich mit allen Midi-gestützten Programmen. So auch mit dem Keyboardlernprogramm Synthesia, dem Musikprogramm Fruity Loops oder auch mit SysEx, so dass man auch Patch/Tone-Banks des Synthies abspeichern und neu aufspielen kann. (Bei alten Synthies wie dem D-20, der nur über Diskettenlaufwerk verfügt, sehr praktisch).

Verarbeitung:
-----------------
Die Verarbeitung des UR22 ist top: schönes Metallgehäuse, saubere Verarbeitung. Das gilt auch für das Mikrofon im Set. Die Anschlüsse wackeln zugegeben minimal. Hier kann man für den Preis aber auch kein High-End erwarten. Die Qualität ist in dieser Preisklasse mehr als in Ordnung.

Software:
------------
Die beiligende Software besteht aus den etwas abgespeckten Sandardversionen Cubase Elements 8 und WaveLab LE. Auch wenn die Features hier etwas beschnitten sind: Es ist ein Einsteigerset und als solches sind die verfügbaren Funktionen m.E. mehr als ausreichend.

Mikrofon + UR22 im Einsatz:
---------------------------------------
Da ich hauptsächlich die Midi Anschlüsse auf der Rückseite des UR22 nutze, kann ich sagen, dass diese eine recht latenzfreie Kommunikation mit meinem Synthie erlauben und auch dass die Stromversorgung über das USB Kabel selbst am Laptop unterbrechungsfrei bei mir arbeitet. Auch der Klang über die Audioanschlüsse beinträchtigt das Klangerlebnis nicht. Das Mikro klingt gut, auch wenn mir hier der Vergleich zu teuereren Studiomikrofonen fehlt. Einziger Kritikpunkt für mich: Ein einfacher 3,5mm klinken Line-Out fehlt mir um mal eben eine kleine aktiv-Box ala Jabra Solemate anschließen zu können.

Fazit:
------
Man muss klar sagen: Dieses Set ist für amibitionierte Einsteiger, die entweder ihr Musikinstrument mit einer Anlage koppeln wollen oder direkt ihr Instrument mit dem PC/Laptop zwecks Weiterbearbeitung/Aufnahme verbinden wollen ohne auf eines der eher unzuverlässigen billig Midi-USB Kabeln zurückgreifen zu müssen. Auch Mikrofon und Software können überzeugen. Einzig wünschenswert für mich wäre ein 3,5mm Klinken-Line Out gewesen um mal eben schnell kleine Boxen oder dergleichen mit dem UR22 koppeln zu können.


Pixel Heroes
Pixel Heroes
Wird angeboten von MEDIMOPS
Preis: EUR 3,89

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Charme trügt ein bischen, 12. November 2015
Rezension bezieht sich auf: Pixel Heroes (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die 80er Retrowelle bei Videospielen ist im vollen Gange und man muss nicht lange überlegen ob Pixel Heroes nicht versucht hier so gut wie alles aufzubieten, was die klassischen Rollenspiele auf NES, C64 und co nachzuempfinden. Leider geht das Konzept nur sehr bedingt auf. Das Problem zeigt sich bereits an der Technik. Ein Gamedesigner in den 80ern hat sich gedacht: "Wie kitzel ich aus dem bischen Hardware in Sachen Grafik und Sound das Beste heraus?" Die Gamedesigner von Pixel Heroes hingegen haben sich wohl gedacht: "Super! Bei Grafik und Sound brauchen wir uns ja nich so doll Mühe geben, dann siehts Retro aus". Genau das ist aber der fatale Trugschluss: Die piepsende Musik in Pixel Heroes mag Technisch den Stil der 80er nachempfinden, qualitativ hingegen sind es recht nervige, belanglose Melodien die man hier zusammengeschustert hat. Und genau das macht den Unterschied. Auch beim grafischen Stil heißt pixelig nicht, das man die immer gleichen Hintergründe für Kämpfe verwenden muss und Angriffe kaum grafische Effekte (ja auch in den 80ern waren Sprites ein Begriff) mitsich bringen.
Der Vintage-Look ist hier eher ein Stilmittel und gestalterische Unzulänglichkeiten zu entschuldigen. Damit mag man einen 16 Jährigen vielleicht beeindrucken können, einen 30 Jährigen der Spiele auf SNES und co gezockt hat wird sich hier etwas verschaukelt vorkommen.

Auch inhaltlich ist das Spiel nur auf den ersten Blick überzeugend: Im Prinzip besteht die einzige Aufgabe darin, unzählige Abfolgen an rundenbasierenden Kämpfen zu absolvieren. Dabei hat man alle Elemente entfernt, die für Abwechslung oder Unterhaltung sorgen könnten: Keine wirkliche Story, keine wirkliche Interaktion zw. den Partymembern, keine frei begehbaren Dungeons. Man mag noch verzeihen wenn Pixel Heroes sich nicht wie ein RPG spielt. Aber selbst als reiner Dungeon-Crawler ist das Konzept doch recht monoton.
Da können auch die teilw. extrem platt wirkenden Dialoge mit den NPCs nicht wirklich das Ruder rumreißen. Ein weiteres Problem ist eben auch, das das Spiel ständig krampfhaft versucht lustig zu sein und dies meist nicht wirklich gelingt.

Warum also 3 Sterne? Pixel Heroes ist nett um nach Feierabend noch ein zwei Monster zu töten. Ein Spiel für 5 Minuten, ein Pausenfüller für zwischendurch. Für mehr reicht es leider hinten und vorne nicht. Auch wenn man dem Retro-Charme sicher gern beim Kauf erliegt.


Thonet&Vander Kurbis 2.0 Lautsprecherset Bluetooth 60W
Thonet&Vander Kurbis 2.0 Lautsprecherset Bluetooth 60W
Wird angeboten von AS-Discount
Preis: EUR 161,23

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hier stimmt einfach alles, 8. November 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Boxen vn Thone & Vander mit dem sonderbaren Namen "Kürbis" (Warum Kürbis? Die Boxen sind viereckig?) lassen sich auf recht vielfältige Weise einsetzen. Wir haben sie bei uns zuhause sowohl mit dem Fernseher gekoppelt, als auch die Bluetooth-Funktion übers Smartphone getestet.
Aber alles der Reihe nach:

Lieferumfang & Verarbeitung:
----------------------------------------
Der Karton enthält, neben den beiden Boxen ein Netzkabel mit EU-Stecker, sowie ein weiteres Netzkabel mit UK-Stecker (vermutlich weil die Boxen in dieser Form auch auf dem britischen Markt vertrieben werden). Desweiteren liegt ein recht gut verarbeitetes Chinch auf Klinke Kabel dabei. Eher ungewöhnlich, doch das sollte sich später noch als sehr praktisch erweisen. Natürlich ist auch noch ein kleines Handbuch dabei.

Die Verarbeitung der Boxen ist top. Das Gehäuse ist aus lackiertem Holz. Alles wirkt sauber verarbeitet. Auch die Drehregler für Bass, Volume und Treble sind hochwertig verarbeitet. Hier wird sonst ja sehr gerne mal gespart. Lediglich bei der Kabellänge vom Stromkabel hat man etwas
gegeizt. Ein halber Meter mehr wäre schon schön gewesen. Auch wenn die vielen Fähnchen auf der Box es suggerieren: Das Gerät wurde zwar in Deutschland entwickelt, über den Fertigungsort schweigt man sich hingegen aus. Es dürfte klar sein wo der ist ;-) Aber dennoch: Qualität ist top!

Funktion & Leistung:
----------------------------
Kommen wir zunächst zur Bluetooth Funktion. Benötigt wird ein Bluetooth 4.0 fähiges Gerät. Zu beachten ist auch wenn man ein Android Smartphone mit Bluetooth 4.0 Chip verwendet, dieses mindestens Android 4.3 benötigt. Nach dem einschalten der Boxen pairt man dann das Smartphone mit den Boxen (es gibt einen Signalton als Bestätigung. Von nun an kann man Musik von Mp3s/Youtube und co direkt an die Boxen übertragen. Dies funktioniert auf gut 10m Entfernung recht gut (für weitere Entfernungen fehlt mir eine größere Wohnung ;-) Alternativ kann man die Boxen auch an den Fernseher bzw. den Receiver anschließen. Hierfür steckt man entweder das beiliegende Kabel mit dem Klinkenende mit dem AUX-Anschluss der Box und die Chinch Enden mit den Chinch-Ausgängen von TV oder SAT/Kabelreceiver, oder man besorgt sich ein Chinch auf Chinch-Kabel und koppelt das ganze damit.
Wichtiger Tip: Wenn die Boxen an den Receiver angeschlossen werden, kann es dazu kommen dass Ton von TV und Ton via Boxen nicht mehr Synchron sind (Echo-Effekt). Wenn man den Tonpegelausgleich beim Fernseher im Menü anpasst, kann man den Effekt ganz leicht beheben!

Der Klang via TV oder via Sartphone ist in beiden Fällen wirkliche ausgesprochen gut. Man kann Actionfilme mit kräftigen Bässen genießen (auch wenns hier nur 2.0 Stereo ist) oder aber auch den Bass runterdrehen und glasklaren Klang genießen. Es liegen einfach Welten zw. den Lautsprechern vom Fernseher!

Der Stromverbrauch den ich bei Zimmerlautstärke am TV gemessen habe lag bei 7-9W.

Fazit:
-------
Kürbis 2.0 ist ein gut verarbeitetes, vielseitig einsetzbares Boxenset mit einem tollen Klang. Ärgerlich ist einzig des etwas kurz geratene Netzkabel. Ansonsten habe ich hier wirklich nichts zu Meckern. Wenns kein 5.1 sein muss: Klare Kaufempfehlung!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20