Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16
Profil für depeche1986 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von depeche1986
Top-Rezensenten Rang: 983
Hilfreiche Bewertungen: 1683

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
depeche1986
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Hama Funk Wetterstation mit Außensensor EWS-3100 (mit Funkuhr, Wecker, Thermometer, Barometer, Wettervorhersage, 30 m Reichweite) weiß
Hama Funk Wetterstation mit Außensensor EWS-3100 (mit Funkuhr, Wecker, Thermometer, Barometer, Wettervorhersage, 30 m Reichweite) weiß
Wird angeboten von KÖSTER MÜNSTER
Preis: EUR 44,89

3.0 von 5 Sternen Solide Wetterstation. Außensensor ungenau, 28. September 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Hama Funk Wetterstation kommt mit Batterien bestückt nach Hause. Ein Pluspunkt, denn das Set benötigt gleich 5 Batterien. Die Einrichtung ist simpel: Über die gut ereichbaren Knöpfe auf der Rückseite stellt man nacheinander Uhrzeit, Datum und Datumsformat ein. Ein großartiges Studium der Anleitung benötigt man nicht. Alles ist selbsterklärend. Schön auch das der Wochentag auf Deutsch und nicht auf Englisch ausgegeben wird. Viele der mehrheitlich in China gefertigten Wetterstationen sind auf Englisch.
Die Ablesbarkeit der Wetterstation ist hingegen durchwachsen. Sobald man von oben oder unten auf die Station guckt, wird die LCD Anzeige sehr schnell blass und unscharf. Man sollte Sie also direkt in Sichthöhe aufstellen. Dafür kann die Station mit einer sehr großen Zeitanzeige aufwarten. So lässt sich die Uhr auch aus 5 Metern Entfernung noch gut ablesen.
Wenig gefallen hat mir hingegen der Außensensor. Ich habe ihn bewusst schattig und mit 1m Abstand zur Hauswand auf dem Balkon platziert. Trotzdem liegt der Messwert mit +4/5 Grad teilweise deutlich über dem, was ich mit dem klassischen Glasthermometer auf dem Balkon messe. Und auch über dem, was der Wetterbericht von sich gibt. Insofern büßt die Wetterstation hier leider 2 Sterne ein.

Fazit:
Die Wetterstation ist solide verarbeitet und leicht zu bedienen. Die Innentemperatur wird realistisch widergegeben. Der Außensensor hat im Test hingegen mit stark von der Realität abweichenden Werten nicht überzeugt, was den Gesamteindruck schmälert. Dahier kann ich die Station nur bedingt empfehlen.


Gummimatten Gummi-Fußmatten Hyundai i20 (GB) 4-tlg
Gummimatten Gummi-Fußmatten Hyundai i20 (GB) 4-tlg
Wird angeboten von WS-Autoteile
Preis: EUR 36,95

5.0 von 5 Sternen Gute Qualität, kein Gestank, passt perfekt, 26. September 2016
Habe die Matten direkt beim Händler erworben und mit meinen Hyundai Velours-Matten getauscht. Der Einbau ging problemlos, die Halteösen sind genau an der richtigen Stelle eingefasst und die Passform ist vorn wie hinten absolut perfekt. Versprochen wurde zudem, das die Matten geruchlos sind und keine giftigen Weichmacher ausdünsten. Auch das kann ich bestätigen. Kein Chemiegestank im Auto und auch nicht an den Händen. Lediglich ein leichter Gummigeruch. So wie es sich gehört.
Fazit: Auch wenn sie nicht spektakulär aussehen: Die Matten sind gut verarbeitet, stinken nicht, passen 1A und der Preis ist auch ok. Was will man mehr?


Tefal FX1000 Fry delight Heißluft-Fritteuse, 0,8 kg Fassungsvermögen, 1400 W, schwarz
Tefal FX1000 Fry delight Heißluft-Fritteuse, 0,8 kg Fassungsvermögen, 1400 W, schwarz
Wird angeboten von Deltatecc GmbH
Preis: EUR 155,70

4.0 von 5 Sternen Die (fast) perfekte Heißluft-Fritteuse, 22. September 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Tefal FX1000 Fry delight kam gut verpackt bei uns zuhause an. Wir haben das Gerät mit vier Gerichten gestetet: Fischstäbchen, Chickennuggets, TK-Pommes und selbstgemachte Pommes. Wie es uns damit ergangen ist, lest ihr hier:

Lieferumfang:
-------------------
Neben dem Gerät befand sich leider nur ein Faltzettel im Karton, der sehr schemenhaft die Bedienung und die einzelnen Temperaturstufen je nach Gerich aufzeigte. Vermutlich wollte sich Tefal durch den reinen Einsatz an Piktogrammen die Übersetzung sparen. Gelungen ist das nur bedingt. Es ist etwas mühsam bei den Strichzeichnungen zu ermitteln, welche Gericht das sein sollen. Hier hätte eine beschriftete Anleitung sehr geholfen.

Verarbeitungsqualität / Ergonomie
---------------------------------------------
Das Gerät macht einen robusten Eindruck. Das äußere in glänzender Klavierlackoptik, der Einsatz innen in typicher Tefal-Antihaft Qualität. Lediglich der Temperaturschieberegler macht einen etwas billigen Eindruck. Insgesamt aber, hat man das Gefühl es hier mit einer wertigen Küchenmaschine zu tun zu haben.
Die Ergonomie ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Allzu verlocken ist es. Beim Anfassen des Griffs den Knopf zu drücken. Tut man dies, löst sich das Sieb von der Heizschüssel. Tut man das unbedarft kann das sehr gefährlich werden, da einem dann der heiße Topf auf den Fuß fällt. Also obacht. Den Knopf nur drücken wenn der Topf auf einer feuerfesten Unterlage steht.

Funktion
-----------
Die Bedienung des Gerätes ist simpel: Man stellt am Schieberegler die Temperatur ein (die entimmt man aus der schwer lesbaren Tabelle),
Heiztzt das Gerät für 3min vor, gibt dann bis zu 800ml Zutaten in den Korb und dreht am Zeitrad und stellt die Gardauer ein. Das Gerät schaltet sich mit Ablauf automatisch ab und klingelt.

Test 1: TK Pommes:
Die Pommes haben zwar 3min länger gebraucht als von Tefal empfohlen, sind aber sehr knusprig geworden. Natürlich kommen sie nicht 100% an Ölfrittierte ran, sind aber sehr dicht dran.

Test 2: Frische Pommes:
Das Ergebnis war eher enttäuschend: Trotz genauer Befolgung der Anleitung war das Ergebnis doch durchwachsen. Einige Pommes waren sehr matschig, andere leicht angebrannt. M.e. ist das Gerät für selbstgemachte Pommes eher bedingt geeignet.

Test 3: Fischstäbchen:
Hier spielt das Gerät seine Stärken aus. Die Fischstäbchn werden super knusprig! So bekomme ich sie teilweise nichtmal in der Pfanne hin.

Test 4: Chicken Nuggets in Kornflakes-Panade:
Auch bei den Nuggets enttäuscht das Gerät nicht, WENN man die Nuggets regelmäßig wendet! Das Ergebnis ist ebenfalls schön knusprig und überzeugt auf ganzer Linie!

Bei allen Tests fiel uns auf: Das Einstellen der Uhr am Regler ist etwas ungenau, und die Zeit zudem schlecht ablesbar. Eine LED Anzeige wäre hier Gold wert. Ingsamt wirkt der Drehregler im Jahr 2016 einfach nicht mehr zeitgemäß. Dafür, und für die schlechte Frischpommesleistung gibt es leider einen Stern Abzug.

Gut war die Isolierung. Keine starke Hitzeentwicklung, recht wenig Dampf oder Gerüche. Auch das Reinigen klappt, dank Antihaftbeschichtung ziemlich schnell.

Fazit: Die Fritteuse kommt sehr sehr nah an die Leistung einer klassischen Fritteuse heran, jedoch ganz ohne Fett! Gerichte gelingen in kurzer Zeit (Auch wenn sie 2-3min länger ist als angegeben). Besonders Fischstäbchen und paniertes Fleisch machen hier großen Spaß und werden knusprig. Federn lassen muss das Produkt bei frisch-Pommes, der kryptischen Piktogrammbeschreibung der Rezepte und dem etwas altbacken wirkenden Drehregler für die Zeit. Unterm Strich aber ein tolles Gerät welches wir nun regelmäßig im Einsatz haben. Kaufempfehlung!


Cantina Tollo Montepulciano Valle d'Oro DOP 2014 trocken (3 x 0.75 l)
Cantina Tollo Montepulciano Valle d'Oro DOP 2014 trocken (3 x 0.75 l)
Preis: EUR 22,35

5.0 von 5 Sternen Überzeugender Italiener, 22. September 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Getestet wurde der Montepulciano d'Abruzzo Valle d'Oro DOP 2014 Tollo. Dieser doch erstaunlich süffige Rotwein präsentiert sich schonmal, genau so wie es sich gehört: in tief dunklem Rubinrot, in einer recht schlicht ettiketierten Flasche.

Kommen wir zum Geschmack: Das Aroma von Gewürzen und roten Fruchtsorten erinnert an die Weinhänge und den fruchtbaren Boden der Abruzzen. Wir reichten den Wein natürlich zur klassisch ital. Vorspeise (Antipasti / Käse). Es offenbarte sich ein kräftiger und würziger Wein mit einer leichten und doch angenehmen Säure. Aromen von Kirsch und Vanille, kräftige Tannine runden den köstlichen Geschmack ab. Ein wirklich gelungener Rotwein im mittleren Preisbereich...Sehr zu empfehlen...nicht nur zur Vorspeise.


Remington H5600 Aufheizbare Lockenwickler mit Ionen-Technologie für seidigen Glanz, Wachskern
Remington H5600 Aufheizbare Lockenwickler mit Ionen-Technologie für seidigen Glanz, Wachskern
Preis: EUR 37,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nichts für volles dickes Haar, mangelhafte Isolation, 18. September 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Remington H5600 ist ein Set verschiedengroßer Lockenwickler, samt Heizvorrichtung. Bei der Verarbeitung gibt es zunächst einmal nichts zu meckern. Die Lockenwickler sind stabil und ordentlich verarbeitet und auch das Heizgehäuse geht absolut in Ordnung. Was nicht in Ordnung geht, ist die mangelnde Isolation des Gerätes. Die Unterseite wird sehr heiß! Darauf wird im Handbuch zwar hingewiesen, doch nicht jeder hat eine feuerfeste Unterlage im Zimmer liegen wenn er sich die Haare machen möchte, oder?
Gut hingegen ist die kurze Aufwärmphase. Bereits nach 10 Minuten sind die Lockenwickler aufgeheizt und der Spass kann beginnen. Insgesamt kommen die Lockenwickler in 3 unterschiedlichen Größen, jeweils farblich markiert. Nächstes Minus: Der Hersteller wirbt damit, dass die Enden der Wickler nicht heiß werden. Das stimmt nur bedingt. Man verbrennt sich leider in der Praxis doch sehr schnell, auch wenn man die Wickler nur an den Seitenteilen anfässt.
Das Eindrehen der Wickler selbst klappt gut, spätestens aber, wenn man das ganze nun mit den Klammern fixieren will, hat man bei dickem vollen Haar absolut keine Chance, das ganze so zusammenzuhalten, dass nicht alles wieder auseinanderfällt. Sprich: Die Klammern sind viel zu schwach um die Wickler in dickem Haar in Position zu halten. Mag sein, das dies mit dünnem Haar kein Problem darstellt, das Gerät sollte aber für alle Haartypen geeignet sein. Entsprechend fällt das Ergebnis nicht perfekt, aber doch recht ansehnlich aus, steht aber aufgrund der genannten Fixierungsprobleme in keinem Verhältnis zum Aufwand.

Fazit:
Das Remington H5600 Set ist eher für Menschen mit dünnem Haar geeignet. Die Klammern sind für dicke Haare viel zu schwach. Die Isolierung von Gerät und Wicklern ist ungenügend und weit weniger gut als vom Hersteller beworben. Hat man das Ganze hinbekommen ist das Ergebnis durchaus ok. Das gleiche Ergebnis lässt sich aber auch mit Lockenstab, weniger Verbrennungen und auch bei dickem Haar schneller erledigen.


Maybelline New York The Rock Nudes Lidschattenpalette, 1er Pack (1 x 73 g)
Maybelline New York The Rock Nudes Lidschattenpalette, 1er Pack (1 x 73 g)
Preis: EUR 9,95

5.0 von 5 Sternen Gute Qualität trifft auf tolle Farbauswahl, 17. September 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Meine Freundin ist von diesem Makeup-Set begeistert. Zunächst einmal von der gelungenen Farbauswahl. Hier ist wirklich für jeden Anlass und für jeden Hauttyp etwas passendes Dabei. Auch die Qualität stimmt: Die Farbe deckt sehr gut, ist zudem sehr ergiebig und hält entsprechend länger als z.B. die Drogerie-Eigenmarken die man sonst so kennt. Die Verpackung ist stabil und robust. Kann also schonmal in eine überfüllte Handtasche wandern ohne zu brechen. Praktisch auf der Rückseite die Anleitung wie man die Farben sinnvoll kombinieren kann.

Fazit: Meine Freundin sieht mit diesem Set noch hübscher aus. Die Qualität stimmt und das, obwohl sie mit Maybelline Produkten bislang nicht immer nur gute Erfahrungen gemacht hat.


Homematic IP Starter Set Sicherheit
Homematic IP Starter Set Sicherheit
Preis: EUR 118,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ständige Verbindungsabbrüche, die Einrichtung eine Qual, fehlerhafte App. Hier stimmt gar nichts!, 9. September 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe schon viele Rezensionen geschrieben. Selten habe ich mich über ein Produkt so sehr geärgert wie über das Homematic IP Starter Set.
Warum meine Vorrezensenten soviel Glück hatten weiß ich nicht. Ich kann hier nur meine eigenen Eindrücke schildern und die sind, soviel vorweg, leider alles andere als gut.

Aber der Reihe nach:

Einrichtung:
--------------
Wenn man der Beschreibung des Herstellers Glauben schenkt, so könnte die Installation ganz einfach sein: Die Station (Access-Point) an den Router mit dem mitgelieferten Lan-Kabel anschließen, Android APP herunterladen. Mit der App den QR-Code an der Station scannen und die Station einrichten. Hier schon das erste Problem: Die Access-Point Station weigerte sich partout auf BLAU zu schalten. Erst nach 2 Resets fuhr die Station sauber hoch und konnte über die App eingerichtet werden. Hätte ich gewusst, das das der am wenigsten frustrierenste Part der Einrichtung wird, hätte ich hier schon aufgegeben.
Nun waren die Geräte drann. Der mitgelieferte Türkontakt und der Bewegungsmelder. Laut Anleitung Batterien einlegen und über die App auf "Gerät anlernen" drücken. Hier zeigt sich bereits, dass die App offenbar unsauber programmiert ist: Der Button im Hauptmenü funktioniert schlichtweg nicht. Nur über das Seitenmenü komme ich an die Funktion. Warum das so ist? Keine Ahnung. Jetzt beginnt das Drama: Die Geräte weigern sich, sich zu verbinden, alle par Minuten ein kurzes Flackern am Knopf. Die Anleitung schweigt sich zu dieser Farbfolge leider aus. Nach unzähligen Versuchen habe ich wie in der Anleitung beschrieben sowohl die Station als auch die Geräte auf Werkseinstellungzurückgesetzt und es erneut versucht. Ganze ZWÖLF mal! Das Ergebnis war immer etwas unterschiedlich: Mal kam ich soweit das ich den QR Code der Geräte scannen konnte, danach brach die Verbindung dann aber wieder ab, andere male erkannte er gar keine neuen Geräte zum anlernen mehr.
Erst beim 12. Versuch gelang es mir zumindest den Türkontakt erforgleich mit der App zu verbinden. Der Bewegungsmelder streikte weiterhin. Doch schnell erfolgte die nächste Enttäuschung: Beim "Scharf-Schalten" der Überwachung kam die Meldung "Nicht alle Geräte konnten aktiviert werden". Welche? Darüber schweigt sich die App aus. Fakt ist, dass keiner der beiden Geräte funktionierte. Auch der erfolgreich verbundene Türsensor meldet nun "Verbindungsfehler". Als IT-ler mit 6 Jahren Berufserfahrung kann ich hier nur den Kopf schütteln. Gerät und Station sind nur 1,50m auseinander. Kann also nicht an der Reichweite liegen. Wlan funktioniert auch 1A, der Router ist absolut OK.

Frustriert habe ich den Kundenservice angemailt. So wirklich interessiert hat man sich dort offenbar nicht für mein Problem. Der Tipp: Auf Werkszustand zurücksetzen. :-D Habe ich schon 12 mal probiert lieber Kundenservice.

Fazit:
Die Idee des Produktes ist toll. Auch die Verarbeitung macht nen guten Eindruck. Leider scheint das ganze arge Probleme mit der Kopplung der Geräte zu haben. Auch die App hat eine menge Macken auf die ich hier nicht alle eingehen kann. Der Kundenservice hat auch nicht weiterhelfen können. Insgesamt habe ich jetzt drei nutzlose Elektrogeräte ohne Funktion. Vielleicht hat ja einer mehr Glück. Ich kann das Produkt jedenfalls SO nicht empfehlen.


Spontex Express System+ - Mikrofaser Bodenwischer Komplett-Set mit Eimer und Rotationssystem für schnelle, komfortable Bodenreinigung
Spontex Express System+ - Mikrofaser Bodenwischer Komplett-Set mit Eimer und Rotationssystem für schnelle, komfortable Bodenreinigung
Preis: EUR 39,99

4.0 von 5 Sternen Fast perfekt wenn es noch ne Halterung gäbe, 3. September 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Für die tägliche Treppenhausreinigung kam mir das Spontex Express System+ gerade recht. Das Bodenwischset besteht aus einem speziellen Eimer, einem Mikrofaserwischaufsatz und einem Wischer. Wie es mir mit dem Teil ergangen ist, erfahrt ihr wie immer in meiner Rezension:

Verarbeitung:
------------------
Der Eimer, als auch der Wischer machen einen soliden Eindruck. Ich hatte weder beim Anheben des vollen Eimers das Gefühl die Griffe würden irgendwann nachgeben, noch fiel mir der Stiel sofort auseinander (wie es bei meinem alten Vileda Wischer mehrmals der Fall war). Insgesamt kann man hier nicht meckern.

Funktion / Handhabung:
-------------------------------
Der Eimer wird bis zur Markierung mit Wasser gefüllt. Etwas negativ fiel mir dabei auf, dass der Eimer recht groß ist und aufgrund der Schleuderfunktion auch nicht wirklich voll gefüllt werden kann. Er ist etwas so groß wie 2 Standard Eimer. Das sollte man bedenken wenn man den Eimer füllen will. Das klappt bei uns nur in der Badewanne, aber nicht mehr in der Spüle. Für mich kein Problem, in anderen Haushalten aber vielleicht schon? Schön ist der breite, ergonomische Griff. Bei den Billigeimern schneidet der Griff schnell in die Handfächen. Das ist hier nicht der Fall. Der schwere Eimer liegt 1A in der Hand. Das Mikrofasertuch wird einfach über den Wischer gezogen und dann kanns los gehen. Das wohl tollste an diesem Wischer im Vergleich zu meinem alten Vileda: Ich kann ihn ins Wasser tauchen, auswringen und sofort loswischen, ohne das das ich jedes mal mit Fuß oder den Händen den Wischer zusammen oder außeinanderklappen musste. Klar, das versprechen viele Hersteller. Das hier ist aber mein erster Wischer wo das tatsächlich funktioniert!
Der Treppenflur wurde super Sauber. Vor allem ging das ganze schön schnell, da ich mich nicht 3 Stunden mit einem Wischer rumärgern musste der ständig klemmt, sondern alles in einem Durchgang fertig machen konnte.

Soviel des Lobes. Doch warum dann nur 4 von 5 Sternen? Nun da sind zum einen die bereits angesprochenen Maße, die man m.E. etwas abstellkammerfreundlicher hätte gestalten können (ich habe zuhause wenig Platz) und zum anderen die fehlende Standfunktion des Eimers. Es ist nicht möglich den Wischer einfach in den Eimer zu stellen, ohne das der Wischer umfällt. Ein simples Plastikteil am Eimer hätte dieses durchdachte System absolut rund gemacht. Ärgerlich.

Fazit:
Ein (fast) komplette durchdachtes Wischersystem mit dem man leicht und vor allem schnell wischen kann. Nur bei den Maßen und der fehlenden Standfunktion muss Spontex sich noch was einfallen lassen. Von mir gibts eine klare Kaufempfehlung.


Maybelline New York Lash Sensational Mascara Luxurious, schwarz, 1er Pack (1 x 10 ml)
Maybelline New York Lash Sensational Mascara Luxurious, schwarz, 1er Pack (1 x 10 ml)
Preis: EUR 9,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen klebt die Wimpern zusammen und lässt sich schlecht entfernen, 3. September 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das bei Kosmetikprodukten hinter klangvollen Markennamen nicht immer auch ein hochwertiges Produkt stecken muss, ist leider nichts neues. So hat es diesmal in unserem Test auch den Maybelline New York Mascara getroffen. Die Wimpern kleben nach dem Auftragen unschön zusammen, wie man es sonst nur von billig-Produkten her kennt. Es war kaum möglich einen halbwegs sauberen Look hiermit zu kreieren. Das scheint kein grundsätzliches Maybelline Problem zu sein. Ich hatte bereits andere Masacara von dieser Marke im Test, die deutlich weniger klebrig waren. Zu allem Unglück lässt sich der Mascara auch mit Makeupentferner sehr schlecht entfernen.

Fazit: Das war diesmal nix Maybelline. Das einzige Plus an dem Produkt ist: Einmal aufgetragen hält es sehr lange. Verklebt dabei abder die Wimpern und lässt sich später nur mit Mühe entfernen. Leider keine Kaufempfehlung.


Quiko Ardap Anti-Stich Insektenschutz für die ganze Familie
Quiko Ardap Anti-Stich Insektenschutz für die ganze Familie
Preis: EUR 11,32

4.0 von 5 Sternen Funktioniert, Geruch nicht so gut wie bei der Konkurrenz, 2. September 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Quiko Ardap Anti-Stich Mittel basiert auf Icaridin, zusammen mit DEET die beiden einzigen Substanzen, die wirklich effektiv Insekten abhalten. Insofern hat es mich nicht überrascht, das das Mittel beim Waldspaziergang auch nach über 2 Stunden alle Plagegeister von mir ferngehalten hat und ich stichfrei zu hause ankam. Zuvor habe ich immer das allseits bekannte Autan verwendet. Auch dieses basiert auf Icaridin. Die Hautverträglichkeit ist bei beiden Stoffen identisch. Wesentlicher Unterschied ist, das das Quiko, da Spraydose, feiner zerstäubt, während das Auton in der Pumpflasche eher wie Sonnencreme verteilt werden muss. Das hat beides seine Vor- und Nachteile. In tropische Gebiete würde ich das Pumpspray bevorzugen, da Druckflaschen i.D.R. mit Hitze so ihre Probleme haben. Der wesentliche Unterschied zw. den ganzen Icaridinprodukten liegt im Geruch: Das Quiko riecht dezent alkoholisch, das Autan ist hingegen angenehmer parfümiert. Zumindest nach meinem Geschmack.

Fazit: Wirksames Icaridin Mittel. Für heiße Regionen ist die Spraydose vielleicht eher nix. Beim Geruch muss Quiko auch noch ein bischen nachlegen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20