find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17
Profil für torsten kanz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von torsten kanz
Top-Rezensenten Rang: 3.148.558
Hilfreiche Bewertungen: 20

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
torsten kanz

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
The Tyger & the Fly
The Tyger & the Fly
Preis: EUR 3,49

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mit freundlicher genehmigung von Ariadne von Schirach, sie über "The Tyger & The Fly":, 27. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: The Tyger & the Fly (MP3-Download)
"gerade mit vergnügen in das lied ("The Ecchoing Green") eingetaucht. finde es einerseits weniger gewagt, eindringlich als den tyger selbst, andererseits wirkt es, als müsse es genau so und nicht anders sein und als sei es schon länger auf der welt - dieses lied eben - was nichts an seiner originalität und frische ändert, sondern nur das talent bestätigt, es notwendig erscheinen zu lassen. complimenti.
ich finde das album, die texte, den sound, alles aufrichtig toll."


Du sollst nicht funktionieren: Für eine neue Lebenskunst
Du sollst nicht funktionieren: Für eine neue Lebenskunst
von Ariadne von Schirach
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,95

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Lebendige des Lebens, 1. März 2014
Darum geht es hier. Und das erfordert Fingerspitzengefühl und keinen Katalog an Ratschlägen. Denn das ist es eben nicht: Ratgeber-Literatur.
Es ist ein philosopisch, soziologisch und psychologisch untermauerter Essay.
Wikipedia zum Begriff: "Der Essay : ist eine geistreiche Abhandlung, in der wissenschaftliche, kulturelle oder gesellschaftliche Phänomene betrachtet werden. Im Mittelpunkt steht die persönliche Auseinandersetzung des Autors mit seinem jeweiligen Thema. Die Kriterien wissenschaftlicher Methodik können dabei vernachlässigt werden; der Autor hat also relativ große Freiheiten." [...]
Könnte kaum passender gesagt werden, denn hier schreibt eine offensichtlich begabte Autorin völlig subjektiv.
Und kommt in ihren fein der lebendigen Welt abgelesenen Betrachtungen zu Schlüssen, die ich als wahr empfinde.
Ganz gewiss war sie hierbei auch selbst ihr eigenes Objekt, und es braucht sich niemand persönlich angegriffen zu fühlen, zum Beispiel durch die Figuren, die sie beispielhaft anführt, und die das Buch um eine erzählerische Komponente bereichern.

Wenn Felix Stephan in der Welt schreibt "man kann es Frau Schirach nicht recht machen", hat er damit erstens recht, denn hier geht es nicht ums "recht machen", und unterliegt zweitens fundamentalen Missverständnissen:
Die eingeführten Figuren sind idealtypisch zu verstehen, und nochmal: das ist hier keine Ratgeber-Literaur.

Überhaupt: Beispiele und Vergleiche müssen sich lohnen, und hier tun sie es. So überzeugend, wie ich das schon länger nicht mehr las.

Zusammenfassend: liebevoll, klug, subjektiv, subversiv as hell, erhellend, spannend und unterhaltsam: absolut empfehlenswert.

Also: ein perfektes Buch? Nein, aber lebendig. Und Luft nach oben ist immer, auch wenn die in diesen Gerfilden schon dünn wird.

4 3/4 Sterne, ;)
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 30, 2014 4:31 PM MEST


Seite: 1