Herbst/Winter-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More TDZ sicherheitsbeleuchtung Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16
Profil für Ich > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ich
Top-Rezensenten Rang: 137.601
Hilfreiche Bewertungen: 260

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ich "Zockeropa"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Guitar Hero Live - [PlayStation 4]
Guitar Hero Live - [PlayStation 4]
Preis: EUR 39,99

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungener Neustart, 24. Oktober 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe bisher erst knapp drei Stunden gespielt, deshalb ein erstes Fazit in Stichworten:
-Gitarre gut verarbeitet aber zu lautes Klackern der Tasten
-die neue Tastenbelegung ist leicht erlernbar, mit fünf Schwierigkeitsgraden ist für jeden etwas dabei
-GH Live ist als "Karriere"-Modus auf jeden Fall um Welten besser als die RB4-Karriere, natürlich ist noch Luft nach oben
-GH TV macht Spaß und hat einen hohen Suchtfaktor. Mir persönlich macht es nix aus, dass man "vorgeschriebene" Songs spielt, dass kann auch spannend sein. Dazu die Premium-Shows, zu denen in Zukunft hoffentlich noch einige als DLC dazu kommen.

Wer sich zwischen GH Live und RB4 entscheiden muss, greift momentan besser zu GH Live. Es sei denn, man hat eine riesige DLC-Bibliothek für RB4 oder will auch Drums spielen :-)

Ergänzungen nach ca. 15 Std. Spielzeit:

Den Live-Teil habe ich durch, geht halt ziemlich schnell aber hat definitiv Spaß gemacht. Wenn man alle Sets gespielt hat, motiviert eigentlich nur noch die Highscore-Verbesserung zum erneuten Spielen im "Schnellen Spiel". Wobei es hier keine Hero-Powerups und keine Verbesserungen der Gitarre gibt, hier zählt wirklich nur die Leistung.
Ich empfehle, den Live-Part des Spiels als Erstes durchzuspielen, so kann man sich an die neue Steuerung gewöhnen und entscheiden, mit welchem Schwierigkeitsgrad man in GHTV spielen will.
Ich persönlich komme auf dem normalen Schwierigkeitsgrad gut zurecht, der Übergang zu "Fortgeschritten" ist aber schon sehr groß.

Nun zu GHTV:
Technisch ist der Stream von GHTV einwandfrei, ich hatte bisher keinen einzigen Verbindungsabbruch. Die beiden bisherigen Kanäle bieten doch recht viel Abwechslung, auf Kanal 1 läuft überwiegend Rock und Metal, auf Kanal 2 Pop und Indie. Im Prinzip hat man hier ein Musikfernsehen wie es MTV am Anfang noch war, nämlich nur Musikvideos...
Das Beste daran ist eigentlich die Vielfalt an Songs, ich habe schon einige Bands gehört/gesehen, von denen ich noch nie etwas gehört habe. Und die haben teilweise richtig gute Songs!

Momentan gibt es drei "Premium-Shows": Das Avenged Sevenfold-Set mit drei Live-Songs vom Download-Festival (gab's für Vorbesteller, kann sofort und ohne Einschrängungen gespielt werden) und jeweils ein Set mit Klassik-Rock und Indie. Diese Sets muss man erst freischalten, entweder mit den Hero-Coins für Echtgeld oder man spielt drei vorgeschriebene Songs mit mindestens drei Sternen, um das Set freizuschalten. Dafür muss man dann aber pro Song einen "Durchgang" opfern.

Mit dem Stufenaufstieg schaltet man nach und nach verschiedene Hero-Powerups frei, die man schon aus den früheren Teilen kennt. Zugang zu den Premium-Shows gibt's ab Stufe 6, Zugang zu den Gitarrenverbesserungen ab Stufe 9. Es gibt insgesamt vier verschiedene Kategorien, die jeweils dreimal verbessert werden können. Insgesamt muss man für die vollständige Verbesserung 144000 Goldcoins ausgeben, wenn ich richtig zusammengezählt habe.

Beim Spielen eines Songs in GHTV wird ein Leaderboard mit 9 anderen zufällig ausgewählten Spielern angezeigt, die alle entweder dieselbe Stufe oder eine darüber oder darunter sind. Ob die anderen Spieler den gleichen Schwierigkeitsgrad wie man selbst haben, kann ich nicht sagen, die Schwierigkeit wird bei den Ergebnissen auch nicht angezeigt. Allerdings kann es passieren, dass man einen Song zu 100% durchspielt und trotzdem weitaus weniger Punkte hat, als ein anderer Spieler mit z.b. 88 oder 94% Entweder hat der Spieler dann durch einen höheren Schwierigkeitsgrad mehr Punkte erhalten oder weil er schon mehr Verbesserungen bei seiner Gitarre freigeschaltet hat, die dann ja auch mehr Punkte bringen.

Noch ein Wort zum Gesang. Der ist zwar vorhanden, allerdings muss zwingend die Gitarre angeschlossen sein, nur einzelnes Singen geht nicht. Da es aber keine Leaderboards oder Trophäen für den Gesang gibt, bringt das eher nix.

Als vorläufiges Fazit gebe ich eine eindeutige Kaufempfehlung wegen GHTV, das hat wirklich einen hohen Suchtfaktor.

Letzte Ergänzung nach ca. 25 Std. Spielzeit:

Bin jetzt auf Level 20, mehr geht nicht. Leider bekommt man in den späteren Leveln keine "Durchgänge" mehr bei einem Levelaufstieg. Somit werden die Durchgänge früher oder später aufgebraucht sein und man muss bei Bedarf kostenpflichtig neue Durchgänge kaufen.

Das Prinzip der Premium-Shows ist bisher jetzt nicht unbedingt sehr "Premium". Man kann halt drei Songs schon vorab für einige Tage spielen, bevor sie dann in den allgemein zugänglichen Musikkatalog kommen. Mehr nicht. Ich hoffe, es kommen in Zukunft auch noch wirklich exklusive Sachen wie die Avenged Sevenfold Live-Songs für Vorbesteller.

Technisch ist der GHTV-Stream bisher weiterhin einwandfrei, ich hatte immer noch keinen einzigen Verbindungsabbruch. Wenn hier einige über solche Probleme berichten, dann müsste es eher an den jeweiligen Internetverbindungen liegen und nicht am Spiel.
Ein ärgerlicher Bug ist aber noch vorhanden: Für die tägliche Anmeldung bei GHTV sollte man eigentlich fünf Tage lang aufsteigend immer mehr Goldcoins gutgeschrieben bekommen. Es bleibt aber jeden Tag bei den 600 Coins von "Tag 1" und es werden nicht mehr. Das Problem ist bekannt, der neue Patch 1.02 hat es aber auch noch nicht behoben.


The Evil Within (100 % Uncut) - [PlayStation 4]
The Evil Within (100 % Uncut) - [PlayStation 4]
Wird angeboten von ak trade
Preis: EUR 15,99

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gameplay aus der Hölle, 26. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Spiel hatte eigentlich alle Voraussetzungen, die neue Referenz in Sachen "Survival Horror" zu werden. Schon alleine Shinji Mikami, der Vater von Resident Evil, lies meine Vorfreude ansteigen. Jetzt bin ich kurz vor dem Ende des Spiels und muss leider sagen: bei aller Detailverliebtheit, den teilweise kranken Einfällen und den durchaus zahlreichen Schockmomenten vermurkst das katastrophale Gameplay jeglichen Spielspaß.
In den ersten 5 Kapitel geht das Konzept noch auf, ab Kapitel 6 ist aber Schluss mit lustig. Das Spielprinzip ändert sich dann kaum noch: Man kommt in einen Abschnitt mit massig Gegner und fiesen Fallen, muss den Abschnitt quasi auswendig lernen, und nach gefühlten hundert Toden ist dann der nächste Checkpoint erreicht. Beim Spielen musste ich unweigerlich immer dran denken, wie sich die Leute über Dark Souls oder Bloodborne und deren Schwierigkeitsgrad aufregen. Alles Kindergarten im Vergleich zu Evil Within! Denn hier wird mehr gestorben, und das teilweise nicht aus Unfähigkeit sondern einfach weil es so gewollt ist, zumindest habe ich mittlerweile das Gefühl.
Wer sich auf so was einlassen will kann gerne zugreifen. Aber sagt nicht, ich hätte Euch nicht gewarnt....


Moment of Happiness
Moment of Happiness
Preis: EUR 20,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Album des Jahres, definitiv!, 12. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Moment of Happiness (Audio CD)
Es ist schon eine Schande. Das ist bereits das 6. Album von Black Swan Lane und ausnahmslos jedes davon kann ich uneingeschränkt empfehlen. Trotzdem nimmt die Musikwelt kaum Notiz von der Band.
Bei den ersten Alben noch mit Unterstützung des umtriebigen Mark Burgess haben Jack Sobel und John Kolbeck jetzt die alleinige Kontrolle übernommen. Insgesamt ist "A Moment of Happiness" das abgeklärteste Album bisher, Melancholie und Dramatik wechseln sich gut ab und die eindringliche Stimme von Sobel geht nach wie vor unter die Haut.
Anhörtipps: DNA, More (so könnten sich die Chameleons 2014 anhören).
Auf jeden Fall sollte man sich auf der Homepage der Band mal die vielen Videos ansehen. Wer dann nicht infiziert wird, dem ist nicht zu helfen...


alpas Torwarthandschuhe PowerSafe V2 Orange (Fingersave) Gr. 3 bis 12 *NEU* (9)
alpas Torwarthandschuhe PowerSafe V2 Orange (Fingersave) Gr. 3 bis 12 *NEU* (9)
Wird angeboten von Just Teamsport
Preis: EUR 14,90

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Praxistest nicht bestanden, 9. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich kann die Handschuhe (Gr. 9) leider nicht empfehlen. Nach 10 bis 12-maligen Gebrauch ist bereits eine Naht an der Seite gerissen und der Schaumstoff an fast allen Fingerkuppen löst sich langsam. Positiv ist der sehr gute Grip der Handschuhe aber das bringt ja nix, wenn er so schnell kaputt geht....


30 Jahre live
30 Jahre live

5.0 von 5 Sternen Jahr 36, kein Ende in Sicht, 1. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 30 Jahre live (MP3-Download)
6 Jahre ist dieses Jubiläumskonzert auch schon wieder her. Die Breiten sind weiterhin unkaputtbar, auch wenn sie seitdem nix Neues mehr veröffentlicht haben touren sie immer noch unaufhörlich. Neues Material ist aber auch eigentlich nicht notwendig, denn ihr Repertoire ist so umfangreich und natürlich wollen die Leute bei den Konzerten hauptsächlich die Klassiker hören. Die sind natürlich hier alle vertreten.
Sound geht voll in Ordnung und für schlappe 6 Euro bekommt man eine Menge gute handgemachte deutsche Rockmusik - klare Kaufempfehlung!


Rocksmith 2014 (mit Kabel) - [PlayStation 3]
Rocksmith 2014 (mit Kabel) - [PlayStation 3]
Preis: EUR 38,11

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aus den Fehlern des ersten Teils gelernt, 26. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach dem "Tod" von Guitar Hero und Rock Band war das Erscheinen von Rocksmith die logische Fortsetzung, denn niemand hatte wohl noch Lust auf Plastikinstrumente und Knöpfchendrücken. Auch ich als absoluter Newbie, der noch nie eine "richtige" Gitarre in der Hand hatte, freute mich tierisch und holte mir schon die vorab erschienene US-Version des Spiels.
Leider verflog die anfängliche Euphorie recht schnell, den durch viele kleine Fehler ging der Spielspaß schnell flöten. Auf der technischen Seite gab es ständige Lade- und Speicherpausen, Abstürze, Probleme bei der Tonerkennung und das berüchtigte Lag-Problem. Dazu undurchsichtige Menus, eine schwache Songauswahl, keine einstellbaren Schwierigkeitsgrade und außerdem mussten viele Inhalte erst freigespielt werden. Kurzum, nach einigen Wochen habe ich das Spiel wieder verkauft.

Nun also Rocksmith 2014. Was soll ich sagen, diesmal wurde (fast) alles richtig gemacht. Auf der technischen Seite wurden die Lade- und Speicherzeiten optimiert, es gibt kaum noch Abstürze (nach ca. 10 Stunden Spielzeit hatte ich bisher nur einen Absturz, mit Patch 1.01) und die Tonerkennung erscheint mir genauer als im ersten Teil.
Die Menus wurden vereinfacht und man kann vom Startbildschirm aus alles mit einem Klick erreichen. Der "Karriere"-Modus des ersten Teils ist nicht mehr vorhanden, der war aber sowieso ziemlich überflüssig.
Diesmal kann man von Beginn an jeden Song spielen bzw. erlernen. Der dynamische Schwierigkeitsgrad wurde beibehalten, allerdings gibt es jetzt auch insgesamt vier einstellbare Schwierigkeitsgrade, wenn man den Song in der "Score Attack" spielt.

Anhand der Leistung macht das Spiel nach jedem Song drei Vorschläge, wie man sich verbessern kann. Wenn man also z.B. viele Sustains vergeigt hat: "Wiederhole die Sustain-Lesson Nr. X". Oder wenn man im Solo viel falsch machte: "Wiederhole das Solo im Riff Repeater". Oder einfach nur: "Steigere deine Leistung auf X Prozent".
Die Optionsvielfalt im Riff Repeater wurde übrigens auch drastisch erhöhnt! Auch die Lernübungen samt dazugehörigen Videos wurden noch etwas verständlicher und umfangreicher gestaltet.

Die Guitarcade-Spiele wurden auf sage und schreibe 11 Spiele erhöht, alleine in diesem Modus kann man schon Stunden verbringen. Natürlich wieder mit Online-Highscore-Listen! Ich will gar nicht auf alle Spiele eingehen und sage nur: Return to Castle Chordead. Ein Horror-Shooter mit Story, Zwischensequenzen und Bosskämpfen, und das alles mit der Gitarre gesteuert!

Die interessanteste Neuerung ist sicherlich der Session-Modus. Hier kann man sich aus unzähligen Instrumenten und Stilarten eine eigene virtuelle Band zusammenstellen und einfach drauf los jammen. Die Mitspieler orientieren sich dabei an meinem Geklimper und passen ihr Tempo und die Spielweise an mich an. Ich habe den Session-Modus bisher nur kurz ausprobiert, klappt wirklich wunderbar.

Die Songauswahl ist natürlich wie immer Geschmackssache. Diesmal sind aber wesentlich mehr bekannte Interpreten vorhanden und der Metal-Anteil an den Songs wurde etwas erhöht. Mir persönlich gefallen aber auch fast alle Songs, die ich bisher noch nicht kannte.

Natürlich kann man auch wieder viel mit dem Sound experimentieren, es gibt unzählige Einstellmöglichkeiten, Effekte und Sounds. Mich persönlich interessiert das weniger, deswegen kann ich nicht näher darauf eingehen.

So, wem ich jetzt nicht wenigstens ein bisschen den Mund wässrig gemacht habe, der sollte einen weiten Bogen um das Spiel machen. Ansonsten: KAUFEN! Ihr werdet es nicht bereuen, es wartet jede Menge Spielspaß auf Euch, egal ob Song spielen, Guitarcade, Highscore-Jagd, Jammen, Techniken lernen oder am Sound tüfteln.


Resonance
Resonance
Preis: EUR 13,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Audio-CD in Ordnung, DVD katastrophal, 28. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Resonance (Audio CD)
Es ist ja schön, dass die 4 alten Herren immer noch mit viel Spielfreude ans Werk gehen, was man auf der Bühne auch sieht. Aber wie konnten sie diese DVD genehmigen, die einfach nur schlecht ist? Amateurhafte Aufnahmen und Bildschnitte, dazu eine schlecht ausgeleuchtete Location, da sehen manche privaten Aufnahmen auf YouTube besser aus. Und das mit der angeblichen "HD-Aufnahme" vergessen wir gleich mal wieder - eine DVD in HD wäre ja auch eine technische Sensation ;-)
Dann lieber ohne Bild, auch wenn der Ton der Audio-CD's wie bereits erwähnt ein zweischneidiges Schwert ist. Meiner Meinung nach sind die Drums gar nicht mal so leise, man hört eher vom Bass so gut wie nichts. Und bei John Wetton's Stimme bin ich sehr skeptisch, ob das wirklich der Live-Sound ist. Es klingt überwiegend einfach zu sehr nach einer Studio-Aufnahme und wenn man genau hinschaut, dreht sich Wetton manchmal vom Mikro weg, obwohl er eigentlich noch singt...
4 Sterne für die Audio-CD's, 2 Sterne für die DVD, macht insgesamt 3 Sterne.


Ridge Racer Unbounded - Limited Edition - [PlayStation 3]
Ridge Racer Unbounded - Limited Edition - [PlayStation 3]
Wird angeboten von Hauseinkauf - mit Sicherheit schneller Versand
Preis: EUR 19,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unspielbar, 13. März 2013
Völlig unspielbar, langweilige Strecken, unrealistische Gegner-KI, keine Originalfahrzeuge usw. Selbst geschenkt würde ich einen weiten Bogen um dieses Machwerk machen, was ist nur aus der früher guten Ridge Racer-Reihe geworden?
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 7, 2013 7:58 PM MEST


Dogs Eating Dogs
Dogs Eating Dogs
Preis: EUR 4,95

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder zusammen im Studio, 6. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dogs Eating Dogs (MP3-Download)
Auch ich bin wie mein Vorredner etwas erstaunt, das die neue EP hier anscheinend ziemlich untergegangen ist. Hat sie aber nicht verdient, denn es geht definitiv wieder aufwärts mit der Band. Nachdem für das "Comeback-Album" Neighborhoods offenbar jeder der Drei seine Parts alleine im Studio aufgenommen hat, sind sie jetzt wieder zusammen gewesen. Und nur so entstehen anscheinend die besten Blink-Songs, was die Band auch in dem Trailer zur EP auf ihrer Homepage selber sagen. Die 5 Songs enthalten zwar keinen Überhammer aber sie sind alle absolut hörenswert. Vielleicht einen Tick zu sehr von Tom beeinflusst aber für das nächste Album können sie ja noch etwas an Härte zulegen. Fünf neue Songs für 3 Euro - KAUFEN!


Mit Freundlichen Grüßen
Mit Freundlichen Grüßen
Preis: EUR 7,40

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Godfather of the "rollendes R" is back!, 2. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mit Freundlichen Grüßen (Audio CD)
Einfach köstlich, die Aufregung um dieses eigentlich völlig harmlose Album. Da lässt ein cleverer Marketingstratege via Bild-Zeitung einen künstlichen Skandal vom Stapel und fertig ist das "verbotene" Album. Schon kommen die unlustigen, intoleranten Menschen aus ihrem Versteck und meckern was das Zeug hält...
Ich hab mich selten so amüsiert beim Hören der Songs, natürlich war/bin ich kein Heino-Fan aber das ist in diesem Fall völlig egal. Ein ideales Party-Album, aktuell für 5 Euro als MP3, absolutes Schnäppchen.
Erstaunlicherweise funktioniert Heinos Sprechgesang bei fast allen Songs hervorragend. Dazu eine clevere Instrumentierung (Kompliment an die Studiomusiker, die sicher auch einen Mordsspass beim Aufnehmen hatten), die Schwelle zum kitschigen Schlager oder gar zur Volksmusik wird nie richtig überschritten. Auch die Rap-Abschnitte bei "Liebes Lied" und "MFG" beherrscht der Meister wie ein Profi, der er ja nun mal auch ist.

Die Songs im Einzelnen:

Junge: Die Ärzte haben sich beim Hören dieser Version vor Lachen auf dem Boden gewälzt, da bin ich mir sicher. Passt wie die Faust aufs Auge.

Haus am See: Passt auch zu Heinos Sprechgesang, das Original wird ja auch nicht unbedingt gesungen.

Ein Kompliment: Hier musste kaum etwas verändert werden, das Original ist schon nah am Schlager.

Augen auf: Der einzige Song, der nicht unbedingt auf dieses Album passt. Hier kommt der Witz nicht so rüber.

Sonne: Tja, Heino meets Rammstein. Als Heino das "rollende R" in der Musikwelt einführte hat Till Lindemann noch in die Windeln gemacht. Heino als Gastsänger bei
Sonne beim Wacken Open Air dieses Jahr, das wär's! Liebe Rammsteiner, zeigt euren Humor!

Gewinner: Auch hier ist das Original schon nah am Schlager, diesen Song hätte Heino selbst auch irgendwann mal rausbringen können.

Liebes Lied: Mich würde mal interessieren wie viele Anläufe Heino beim Aufnehmen brauchte, um Jan Delay's Vorgabe so gekonnt nachzuahmen. Respekt, alter Mann!

Leuchtturm: Dieses Lied wurde ja schon oft gecovert und ist dafür auch besonders gut geeignet. Sehr gelungene Instrumentierung.

Vogel der Nacht: Kannte ich vorher noch nicht, muss mir das Original mal anhören :-)

MFG: Auch hier ist Heino ganz der Profi und lässt die Fantas alt aussehen. Könnte ich mir auch gut live auf der Bühne mit den Fantas vorstellen.

Kling Klang: Kannte ich auch noch nicht, das Original kann aber auch nicht besser sein...

Willenlos: Westernhagen hat ja angeblich schon seinen "Segen" zu Heinos Version gegeben, da hat er auch recht. Und Heino darf hier auch mal schmutzige Wörter zum Besten geben.

Was soll das: Gibt's nur als Bonus-Song auf der MP3-Version, schade eigentlich. Auch Grönemeyer dürfte mit seiner Altersweisheit über Heinos Version schmunzeln, das Lied ist doch sowieso humorvoll, oder Herbie?
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 2, 2013 5:16 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5