Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Learn more HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17
Profil für P. Wegscheider > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von P. Wegscheider
Top-Rezensenten Rang: 5.631.532
Hilfreiche Bewertungen: 3

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
P. Wegscheider "Literary"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Skinny Bitch: Die Wahrheit über schlechtes Essen, fette Frauen und gutes Aussehen - Schlanksein ohne Hungern!
Skinny Bitch: Die Wahrheit über schlechtes Essen, fette Frauen und gutes Aussehen - Schlanksein ohne Hungern!
von Rory Freedman
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Skinny Bitch - Rezension, 26. Juni 2013
SO, als erstes zu sagen: Ich ahbe das Buch gekauft, da ich aufgrund meines Veganismus irgendwie im Internet bemerkt habe, dass es sehr bekannt ist unter VeganerInnen. Den Titel und Untertitel fand ich nichr gerecht, da Mann ja auch angesprochen werden könnte. Wie im Anhang erwähnt, sollte der Titel Skinny Bitch provokativ sein, was auch genau das erfüllt.

Zum Buch:
Die Wahrheit über schlechtes Essen, und warum Leute dick werden können (bzw wie dieser Vorgang mit der Ernährung untermauert wird) wird hier ausführlich, ein wenig direkt ausgeführt. Zu jedem Punkt gibt es Beweise, einerseits gesundheitliche/medizinische, andererseits Statistiken und Studien sowie auch Erfahrungberichte (nur kleiner Teil).
Im Prinzip ist das Buch nicht auf Vegane Ernährung ausgelegt, es deckt eher auf, welhce Nachteile tierische Proteine und generell tierische Produkte haben und welche Mythen über Ernährung heutzutage herumgeistern. Nehmen wir zum Beispiel den Zucker, der nicht generell ungesund oder schlecht ist, außer er ist raffinierter Zucker. Oder die Milch: Wird gepriesen für das Kalcium, jenes kann aber kein Mensch aus der Milch aufnehmen. Wieso? tierisches Protein übersäuert den Körper, er versucht das auszugleichen, und die einzige Quelle,die das im Körper neutralisiern kann,sind die Knochen. Darin sind Kalzium-Phosphate, die werden genommen. Milchtrinken kriegen kein Kalzium aus der Milch und jeder dritte bekommt Osteoporose, die Knochen werden brüchig. Leute, die tierische Proteine zu sich nehmen, ziehen gar keinen Vorteil daraus.

Weiters finden sich tolle Tipps, die Ernährungsumstellungen leichter machen, und fundierte Hintergrundinfos machen es noch besser.

Das Buch spricht dich an, und versucht auf sehr direktem Weg über falsche Ernährung aufzuklären.

Empfehlen kann ich es allen, und man sollte sich nicht vom Cover abschrecken lassen. Es geht nicht nur ums Abnehmen, sondern auch um Ernährung. Würde das jeder Mensch der westlichen Welt gelesen und aufgenommen haben, ginge es uns um einiges besser.
Lesen Sie das Buch, und leben Sie nicht mehr mit Ammenmärchen über richtiges oder falsches Essen! Es wird ihnen besser gehen und viele andere werden von ihrem Wissen vielleicht auch gesundheitlich profitieren!


1984: in der Übersetzung von Kurt Wagenseil
1984: in der Übersetzung von Kurt Wagenseil
von George Orwell
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Zukunft?, 7. November 2009
Das Buch, "1984", ist in vielerlei Hinsicht ein total gutes Buch.Es ist so konzipiert,dass man geschockt wird und sich auch Gedanken darüber macht.1894 von George Orwell ist auf jeden Fall auch realistischer und derber als Schöne Neue Welt, von Aldous Huxley. Wenn man die zwei welten vergleicht,ist 1984 eindeutig schokierender und bezieht sich auf gegebene Geschehnisse. Ich würde 1984 auf jeden Fall weiterempfehlen, da es den Begriff " Überwachungsstaat " neu definiert und jeder aufgefordert ist,es zu lesen,um um die ungefähre Lage, was mal sein könnte, informiert zu sein.


Von Skinheads keine Spur
Von Skinheads keine Spur
von Lutz van Dijk
  Gebundene Ausgabe

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Meine Meinung über das Buch, 10. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Von Skinheads keine Spur (Gebundene Ausgabe)
"von Skinheads keine Spur", ist sprachlich kein Meisterwerk. Einfache Sprache, die für jede Altersgruppe verständlich ist. Es ist unter anderem zuerst nicht sehr verständlich und ich kam anfangs nicht auf die Zusmmenhänge. Im Laufe des Buches wird es dann besser. Manchmal kann man die zwei Geschichten nur schwer auseinanderhalten. Doch die Aussage wird klar und der Autor bringt die Brutalität und Gewalt sehr gut zum Ausdruck.


Seite: 1