Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für M. Sasse > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M. Sasse
Top-Rezensenten Rang: 343.583
Hilfreiche Bewertungen: 31

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M. Sasse "Kugelfisch91" (Möser)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Vimere Deo Creme 30 ml
Vimere Deo Creme 30 ml
Wird angeboten von ngv
Preis: EUR 19,39

5.0 von 5 Sternen Schweißgeruch ist weg – Langzeitwirkung bestätigt, 16. August 2016
Rezension bezieht sich auf: Vimere Deo Creme 30 ml (Misc.)
Ich habe lange überlegt, ob ich mir das Vimere Creme-Deo zulege, da der Preis schon sehr heftig ist und eine sieben bis zehn Tage Wirkung nahezu wie ein Wunder klingt. Trotzdem bin ich zur Apotheke gegangen und habe das Experiment gewagt.
Als das Produkt dann da war, habe ich es am gleichen Abend noch aufgetragen und über Nacht einwirken lassen. Der Geruch ist stark zitronig und sicherlich nicht jedermanns Sache, doch er verfliegt recht schnell. Wenn man das Produkt über Nacht einwirken lässt, stört man sich an dem Geruch eh nicht. Die Konsistenz der Creme lässt sich am besten mit der einer Penatencreme vergleichen, doch sie ist ein bisschen körniger. Die Wirkung des Deos wird durch Zinkbestandteile erreicht. Bakterien, die den typischen Schweißgeruch auslösen, mögen Zink nicht und können sich deswegen unter den Achseln nur langsam und in kleiner Anzahl vermehren – ergo kein Schweißgeruch, da keine Mief auslösenden Monster vorhanden sind.
Am nächsten Tag testete ich das Deo auf die Alltagstauglichkeit. Zur Sicherheit habe ich noch ein Deo mit Aluminiumchlorid in die Tasche gepackt. Das Ergebnis nach dem ersten Tag: Kein Schweißgeruch. Auch den nächsten und übernächsten Tag keine Probleme – Das Aluminiumdeo wurde nun endgültig beseitigt, da es nicht mehr gebraucht wurde. Dann trat der Geruch wieder ein wenig auf. Allerdings ließ ich mich nicht beirren und dachte mir, dass alles ein bisschen Umstellungszeit braucht. Am dritten Tag habe ich das Deo also wieder abends aufgetragen und dann hielt es schon sechs Tage und nun bin ich bei 9 Tagen angekommen. Das Versprechen des Herstellers ist zutreffend.
Der Schweißgeruch tritt nicht auf. Natürlich riecht man am Ende eines heißen Tages trotzdem ein wenig muffig nach Staub und anderen Ausdünstungen (z.B. wenn man Knobi gegessen hat oder das Shirt nicht beim Waschen 100%ig sauber wurde, was bei den niedrigen Temp. immer öfter vorkommt -.-), gerade an heißen Tagen; aber ich roch nicht nach beißendem Schweißgeruch und wenn man einmal duschen war, dann geht der normale Alltagsgeruch wieder weg und man riecht frisch. Auch ein einfaches Waschen mit Waschlappen und Seife reicht aus.
Zum Duschen: Das funktioniert natürlich auch ganz normal, also auch unter den Armen einseifen, wie gewohnt. Die Wirkung bleibt erhalten.
Sport kann auch wie gewohnt gemacht werden.

Nachdem ich das Deo nun einen Monat getestet habe, bin ich sehr zufrieden und kann es wärmstens empfehlen, v.a. weil es dem Körper nicht schadet wie die Aluminiumdeos, die ja im Verdacht stehen, Krebs zu fördern. Der Geruch ist, nachdem das Deo eingezogen ist, nicht mehr vorhanden, d.h. man riecht nach nichts. Ich rieche endlich nicht mehr nach Schweiß. Früher war es teilweise so, dass ich trotz Aluminiumdeo schon nach einer Stunde, die ich unterwegs war, extrem nach Schweiß gemüffelt habe und das ist nun endlich weg und ich muss mich nicht mehr schämen.

5 Sterne!


René Rofé: Ouvertstring, schwarz (S/M)
René Rofé: Ouvertstring, schwarz (S/M)

2.0 von 5 Sternen String süß, aber Probleme mit der Angabe und dem Service..., 5. Februar 2015
An sich ist es ein sehr hübscher String. Allerdings ist die Größenangabe, welche hier zu finden ist, absolut irreführend und sie entspricht nicht der Realität. Wenn man sich die Größentabelle ansieht, lässt sich vermuten, dass der String um einiges größer ausfällt als die Standardunterwäschengrößen. Dem ist nicht so. Meiner ist definitiv zu klein, weshalb ich ihn zurückschicken wollte. Man soll den Retoureschein anfordern, hab es bisher über Amazon und dann nochmal direkt beim Hersteller probiert, jedoch momentan noch ohne Erfolg. Und dann steht auf dem Lieferschein, dass ich rund fünf Euro für die Rücksendung zahlen muss. Wäre die zu kleine Größentabelle nicht gewesen, dann müsste ich das nicht machen und hätte Freude an meinem Kleidungsstück und bliebe nicht auf fünf Euro sitzen. Sehr schade...


Änderung des Titels zu:Alcina Styling Professional Haar-Festiger extra stark 125 ml
Änderung des Titels zu:Alcina Styling Professional Haar-Festiger extra stark 125 ml
Wird angeboten von Hair-comfort GBR
Preis: EUR 9,55

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bringt die Haare in Form, jedoch ein sehr maskuliner Geruch, 7. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe den Haarfestiger nun gut ausprobiert. Da meine Haare sehr schwer sind, habe ich auch nicht mir dem megaguten Ergebnis gerechtet und so war es auch. Also meine Haare haben schon Schwung und glänzen (verwende aber noch andere Pflegeprodukte), somit hat der Festiger seine Funktion erfüllt. Ich denke, dass er bei leichten Haaren ein noch besseres Ergebnis erzielt. Ich würde sagen, dass in meinem Fall auch ein günstige Schaumfestiger aus dem Drogeriemarkt reicht. Gut bei diesem hier ist aber, dass die Haare nicht verkleben.
Was mich jedoch stark stört, ist der Geruch. Wie ein Männerparfum, so à la Fahrenheit. Das finde ich sehr gewöhnungsbedürftig.


SIX Haarband aus filigranen silbernen Blättern mit schwarzem Gummi (252-707)
SIX Haarband aus filigranen silbernen Blättern mit schwarzem Gummi (252-707)

1.0 von 5 Sternen Optisch Top, Qualität flop, 6. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Stolz hielt ich das Armband heute in den Händen und wollte es auch gleich ausprobieren. Beim ersten Aufsetzen riss gleich der Gummi hinten aus der Halterung, die schlampig verarbeitet ist. Dabei ist das Haarband echt schön, aber nicht zu gebrauchen.


The World According to Bob: The Further Adventures of One Man and His Street-wise Cat
The World According to Bob: The Further Adventures of One Man and His Street-wise Cat
von James Bowen
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 20,81

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine gelungene Fortsetzung mit weiteren spannenden Geschichten rund um das beliebte Duo, 2. Oktober 2013
Mit Genuss habe ich das erste Buch gelesen. Es war fesselnd interessant und thematisch neu für mich. Ich habe viel gelernt über das Leben auf der Straße, die "Big Issue" Verkäufer und eine Freundschaft, die keine Worte braucht, sondern einfach nur die Anwesenheit des jeweils anderen.

Um so mehr war ich gespannt, als ich das neue Buch in den Händen hielt. Was sollte nun folgen? Kann James erneut aufregende Geschichten schreiben? Er kann!
Er erzählt zuerst wieder von seinem Leben auf der Straße als "The Big Issue" Verkäufer. Er lässt den Leser an den schönen, aber auch an den schattigen Seiten des Lebens teilhaben und gibt dabei einen tiefen Einblick in seine Gefühlswelt. Er schreibt aber auch darüber, wie sein erstes Buch zustande kam und lässt den Leser daran teilhaben.
Das letzte Kapitel ist nochmal sehr persönlich. Er sagt, dass dieses Buch die Denkweise von Menschen bezüglich der Magazinverkäufer stark geändert hat. Das ist wahr. Ich sehe die Menschen auf der Straße mittlerweile mit ganz anderen Augen. Ich kann sie verstehen und ich weiß, dass sie eine Job haben. Denn anders als viele Unternehmen, Läden etc. gibt der "Big Issue" den ausgestoßenen Menschen die Chance, sich durch ehrliche Arbeit einen kleinen Lebensunterhalt zu verdienen. Sie gelten nicht länger als Bettler oder Schnorrer, da sie ein Berufsleben haben, wenn es auch anders ist als das der meisten Menschen.

Trotzdem habe ich einen Kritikpunkt: James Bowen springt mir ein wenig zu sehr zwischen zwei Zeiträumen und manche Fragen bleiben offen. Auch gibt es Wiederholungen aus dem ersten Buch, wobei ich das noch verstehen kann, da vielleicht nicht jeder das Buch kennt.

Trotzdem: Vielen Dank für ein weiteres, in meinem Augen gelungenes Buch!


A Street Cat Named Bob
A Street Cat Named Bob
von James Bowen
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, auch auf Englisch problemlos zu lesen, 26. September 2013
Rezension bezieht sich auf: A Street Cat Named Bob (Taschenbuch)
James Bowen hatte es in seinem Leben nicht leicht. Vielmals den Wohnort/ das Land gewechselt, Eltern geschieden,, Drogenmissbrauch und ein daraus resultierendes Leben auf der Straße setzten ihm ganz schön zu. Als richtiger Mensch wurde er selten gesehen, hatte nur eine gute Freundin, wirkte traurig. Doch dann kam Bob, ein heimatloser Kater, der sein Leben für immer verändern sollte. Eine neue Freundschaft ist entstanden, hält bis heute an und es macht millionen Menschen glücklich, dass Bowen seine Erfahrungen mit ihnen teilt.

Dieses Buch gibt einen Einblick in das Leben des Straßenmusikers und seinem Freund auf Samtpfoten. Erfolge und Rückschläge erleben sie gemeinsam, spenden sich gegenseitig Trost.

James Bowen schreibt mit warmen Worten seine und Bobs Geschichte nieder. Spannend, herzzerreißend, komisch und liebevoll sind nur einige Adjektive, die dieses Buch beschreiben. Es ist ein Muss für jeden Katzenfan und wird nicht langweilig.

Danke an James Bowen und Bob für dieses tolle Buch. Ich habe mich mit euch gefreut und mit euch geweint. Ich freue mich auf die Fortsetzung.


Das Erbe der Pilgerin: Historischer Roman (Historische Liebesromane. Bastei Lübbe Taschenbücher)
Das Erbe der Pilgerin: Historischer Roman (Historische Liebesromane. Bastei Lübbe Taschenbücher)
von Ricarda Jordan
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Recherche top, die Story könnte etwas peppiger sein., 20. September 2013
Das Erbe der Pilgerin ist die Fortsetzung zum ersten Roman "Das Geheimnis der Pilgerin".
Viele Jahre sind seit dem Ende des ersten Buches und dem Beginn von diesem hier vergangen.
Gerlins Sohn, Dietmar von Lauenstein, ist nun im Jugendalter, feiert seine ersten Erfolge auf dem Kampfplatz und verliebt sich dort in ein junges Mädchen. Sie, Sophia, ist auch eine Lauenstein. Sie ist verwandt mit Dietmars vestorbenen Vater. Zwischen den beiden Lauensteiner Familien kommt es später zu einem "Eklat", was zu einer Fehde führt. Gleichzeitig beginnt in Frankreich ein brutaler Albigenserkreuzzug und durch einen geschickten Zufall sind die Schicksale der Familie Lauenstein und die der Menschen in Toulouse miteinander verknüpft. Wie wird die Geschichte ausgehen?

Nachdem ich von dem ersten Roman nicht so sehr angetan war wie von anderen Werken der Autorin, ging ich mit Vorsicht an dieses Werk heran. Nun war der Anfang durchaus spannend, doch in der Mitte zog es sich wieder, um dann am Ende nochmal enorm an Spannung zu gewinnen.
Über den Glauben der Albigenser, von denen ich vorher noch nie etwas gehört hatte, erfährt man sehr viel, was ich gut finde. Nur manchmal hätte mit der ein oder anderen Wiederholung gespart werden können.
Der Schreibstil ist lebendig, doch manchmal viel es mir schwer, den ganzen Gefechten zu folgen.
Natürlich sind auch hier wieder einige Liebschaften dabei, die mehr oder weniger ausführlich dargestellt werden. Letztendlich baut das Buch auf einer Liebe, welche vorher gewaltsam getrennt wurde, auf.
Einige Überraschungen sind auch dabei, jedoch war für die größte Übeeraschung schon nach dem ersten Buch klar. Als sie sich dann erfüllte, konnte ich mich nicht so recht freuen, wie andere es vielleit taten.
Ricarda Jordan hat wieder sehr gut recherchiert, was dazu führt, dass man einen hervorragenden Einblick in das Mittelalter bekommt.
Alles in allem bewegt sich das Buch bei mir im Bereich von 3-4 Sternen. Sie kann mehr, das weiß ich. Der Roman ist gut, wenn auch manchmal etwas zäh, jedoch besser als der erste Roman, der zwar auch gut recherchiert und bildlich, was man auch meinem Statement auf dem Umschlag des Buches entnehmen kann, jedoch quasi ereignislos war.

Diese Rezension findet sich auch bei Bastei Lübbe.


Die Rosen von Montevideo
Die Rosen von Montevideo
von Carla Federico
  Broschiert
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen Schönes Land, tolle Landschaft, aber laaaangweilige Geschichte, 25. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Rosen von Montevideo (Broschiert)
Bisher habe ich selten eine negative Rezension verfassen müssen, doch fällt es mir bei diesem Buch schwer, überwiegend positiv zu bleiben. Achtung, leichter Spoileralarm.
Der Beginn ist spannend, auch die Reise nach Frankfurt und Rosas Leben dort sind interessant, doch wird ihrer Freude ein baldiges Ende gesetzt. Dann geht es schlagartig mit der Geschichte ihrer Tochter weiter - und sie zieht sich.

Am Anfang ist der Schreibstil echt toll. Man genießt die etwas längeren Passagen, weil es doch relativ neu ist. Dann irgendwann wird es anstrengend, und zum Schluss leider unerträglich. Ständig wiederholt sich irgentetwas und Rosa weint zu Beginn sehr viel. Man könnte sicher ein ganzes Kapitel nur mit ihrer melancholischen Stimmung füllen.

Auch die Ereignisse in Montevideo über die beiden Generationen gleichen sich irgendwie. Dabei bietet die Geschichte einen hervorragenden historischen Hintergrund, welcher sehr gut recherchiert worden ist. Doch leider ist es der Autorin nicht gelungen, dazu noch eine spannende Handlung zu verfassen. Ewig lange Dialoge, seitenlange Landschaftsbeschreibungen, die auch eine schöne Landschaft irgendwann langweilig machen und andersherum eine hässliche Landschaft so darstellen lassen, dass sie zwar nicht schön ist, aber doch irgendwie toll und das man sie ja eigentlich genießen muss und wenn dem dann nicht so ist, dann ist es auch nicht schlimm, weil es ja schöne Landschaften gibt und und und... So in etwa ist mein Gefühl beim Lesen gewesen.

Spannung kommt in den seltensten Fällen auf und flacht dann viel zu schnell ab. So kann man mit den Charakteren gar nicht richtig mitfiebern. Allgemein fiel es mir schwer, mich den handelnden Personen anzunähern. So richtig wurde ich mit ihnen nicht warm.

Was ich auch nicht verstanden habe ist, warum erst nur Rosas Leben im Mittelpunkt stand, um dann später fast nur noch auf das ihrer Tochter einzugehen. Man hätte also den ersten Teil verkürzt darstellen können, um sich dann mehr auf Valeria zu konzentrieren. Sicher, so wäre der Roman 150 Seiten schmaler gewesen, aber eventuell nicht so zäh. Natürlich war der erste Teil interessant, doch erschließen sich mir die Folgen für die weitere Handlung nicht ganz. Man hätte das aufregender gestalten können, indem man gleich in Valerias Internatzeit angefangen hätte und das kühler Verhältnis ihrer Eltern als Mysterium dargestellt hätte. So könnte man die Gründe während des Lesens nach und nach durchsickern lassen und würde somit ein bisschen Spannung über das ganze Buch verteilt haben. Außerdem würde dann die Verbindung nach Frankfurt auch Sinn machen und der Rolle der Eltern würde eine Bedeutung zukommen.

Komsich war auch, dass Claire und Louis - Verhältnis. Daraus nehme ich nur mit, dass er stocksteif und verklemmt ist, mehr nicht. Absolut farbloser Charakter.
Valerias Flucht vor den Räubern war auch wie in einem schlechten Thriller beschrieben. Es wirkte so langweilig und das Bild, was sich während des Lesens in meinem Kopf bildete, glich einer billigen Kulisse, mit einer Pappfigur vor einem Fenster und ein Garten, in dem nichts ist, außer ein Zaun oder eine Mauer mit ein paar Rosen. Wie in alten Filmen, wo die Kulissen noch als diese zu erkennen sind.

Das Cover ist auch nicht so schön, wirkt etwas billig gestaltet, aber der Buchumschlag ist klasse. Er hat etwas von einer Kladde. Das mag ich. Ich aollte vllt noch erwähnen, dass ich das Buch dann abgebrochen habe. Mein erstes überhaupt.

Rezension auch hier zu finden: [...]


Longman Pronunciation Dictionary
Longman Pronunciation Dictionary
von John Wells
  Taschenbuch
Preis: EUR 43,60

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderbar um Aussprache und Transkription zu lernen, 21. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir das Buch zu einem Transkriptionskurs in der Uni besorgt. So konnte ich hervorragend lernen, die Wörter zu transkribieren und gleichzeitig die Aussprache zu lernen. Wunderbar ist die beigefügte PC-DvD. Diese enthält nicht nur das Wörterbuch sondern auch alle Begriffe, die Phonetik und Phonemik betreffen. Sprecher sprechen einem die Worte sogar zusätzlich vor. Die digitale Version enthält auch die "Fragen Sie Welsh"-Funktion und Aufgaben zum Üben. Das Preis-Leistungverhältnis ist sehr gut.
Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der die Phonetik der Sprache richtig lernen will, denn es enthält auch die narrow-tanscription und nicht nur die einfache weiter Transkription, die auch in anderen Wörterbüchern enthalten ist.

Einziger Nachteil: Nicht auf Deutsch und keine deutsche Übersetzung.

I bought the book because I attended a transcription course at the university. The book was great to lern the transcription and the pronunciation of the English language. The Pc-DvD consists of the transcription dictionary itself, an overview of all the terms concerning phonetics and phonology. There are some speakers who pronounce the words you are looking for. You also have the possibility to use the "Ask Welsh"-function and you can practice, because there are a lot of exercises. The price for so many offers is ok.
I can recommend the book to everybody who wants to learn the phonetic of this language and the language itself. There is not only the broad but also the narrow transcription in the dictionary.

One negative point: Only available in English and no German translations.


Zeit des Grauens
Zeit des Grauens
von John Saul
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Mein erster Gruselroman - Gänsehaut pur, 21. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Zeit des Grauens (Taschenbuch)
Dieses Buch war mein erster Gruselroman überhaupt (gelesen mit 15) und ich muss sagen, dass entgegen einiger Bewertungen hier, alles aufkam - nur keine Langeweile.
Kevin kehrt in das Haus seiner Eltern zurück, weil seine Mutter, zu welcher die Beziehung weniger gut ist, im Sterben liegt. Zusammen mit seiner eigenen Familie zieht er auf Zeit in dieses Haus ein. Sehr schnell beginnen merkwürdige Dinge: Geister erscheinen, nach und nach wird jemand mal mehr oder weniger brutal ermordet; doch wer steckt dahinter?

Die Geschichte spielt in einer wuderbar gruseligen Kulisse. Ein einsames Haus, eine graue Landschaft drumherum und niemand, der schnell zu Hilfe eilen könnte.
So stelle ich mir eine schaurige Atmosphäre vor.

Die Charaktere sind sehr interessant, viele haben eine mystische/ unbekannte Seite, die es gilt zu ergründen.

Mein Tipp: Diese Buch im Winter lesen. Draußen muss es dunkel sein, der Wind an den Dachziegeln rütteln und jaulen. Man zündet eine Kerze an und ein schönes Leselicht. Gänsehaut garantiert.
Sehr gut finde ich, dass es sich bei diesem Buch nicht um Ekelhorror mit viel Blut und Gedärmen handelt, sondern eher sich alles um das Gruseln an sich dreht.
Für den Einstieg in die Horrorszene ist dieses Buch absolut geeignet, denn es macht Lust auf mehr!


Seite: 1 | 2 | 3